DieManager von Morgen WiWi-TReFF.de - Zeitung & Forum für Wirtschaftsstudium & Karriere
Masterstudium im AuslandEuropa

Bester Master in Management Europa

Autor
Beitrag
WiWi Gast

Bester Master in Management Europa

Hey zusammen,

da wahrscheinlich momentan viele von euch vor der Master-Bewerbung stehen, wollte ich mit diesem Thread mal ausloten welcher denn nun der renommierteste Master in Management ist. (In Bezug auf Jobeinstieg, Alumni, Internationales Renommee)

Klar muss differenziert werden, in welches Land es nach dem Master gehen soll. Aber ein grobes Ranking könnte trotzdem unabhängig dessen erstellt werden.

Hier mal meine erste Einschätzung:

  1. LSE M&S
  2. St.Gallen SIM
  3. HEC MiM
  4. LBS MiM
    --------------------
  5. Rotterdam, ESADE, ESCP, ...
antworten
WiWi Gast

Re: Bester Master in Management Europa

LSE placed in Management nicht so gut. Die Uni ist eher für Finanzen, VWL und Politik bekannt. Nehm die komplett raus und stell die anderen alle ein Platz nach vorne, dann wäre es meine Ansicht.

antworten
WiWi Gast

Re: Bester Master in Management Europa

Ich denke der Master in Management an der Westsächsischen Hochschulen Zwickau ist ebenfalls sehr hoch anzusiedeln

antworten
WiWi Gast

Re: Bester Master in Management Europa

Stimme dem Vorposter zu, LSE hat keine herausragende Stellung in Punkto Management. Ansonsten geht die Reihenfolge in Ordnung.

antworten
WiWi Gast

Re: Bester Master in Management Europa

Würde LSE definitiv nicht rausnehmen.. selbst für Management. Dafür ist die Brand zu stark und macht wett, dass das nicht gerade der Flagship-Master der LSE ist. LSE genießt weltweit (auch USA) einen extrem guten Ruf im Vergleich zu bspw. HEC.

antworten
WiWi Gast

Re: Bester Master in Management Europa

Am besten einfach ins FT MiM-Ranking schauen! Mit den Top5-10 kannst du nichts falsch machen...

antworten
WiWi Gast

Re: Bester Master in Management Europa

Lounge Gast schrieb:

Am besten einfach ins FT MiM-Ranking schauen! Mit den Top5-10
kannst du nichts falsch machen...

ist da nicht auf die EBS drunter? Ich denke da kann man schon mächtig etwas falsch machen, glaube docht nicht alles was in irgendwelchen rankings steht.....

antworten
WiWi Gast

Re: Bester Master in Management Europa

Ja da hast du Recht.
Mit Prof. Sadowski haben wir natürlich einen absoluten Experten.

antworten
WiWi Gast

Re: Bester Master in Management Europa

Was würdet ihr sagen, sind die besten Mgmt Master ohne Gmat in Europa?

antworten
WiWi Gast

Re: Bester Master in Management Europa

Mittlerweile sollten auch Wald und Wiesen Studenten wissen, dass es Unis gibt die das FT Ranking gezielt pushen aber in Wirklichkeit ein grauenvolles Placement haben.
Dagegen gibt es richtige Targets (u.a. LSE) die gar nicht am FT Ranking teilnehmen wollen.

Man muss sich doch nur die Methodology und Responses der jeweiligen Universitäten ansehen. Nicht selten sieht man bei einigen FT Top Ranks, dass "zufälligerweise" nur ein geringer Prozentsatz der Absolventen daran teilgenommen hat. "Zufälligerweise" waren es tatsächlich nur die Top-Verdiener.

Zum Ranking MiM Tier 1: LSE, LBE, HEC, HSG
Tier 2: RSM, Bocconi, ESADE, und einige weitere.

Ich glaube der 2. Poster ist einfach ein Troll (oder LBS Student). Wenn man sich LinkedIn oder die Employment Reports ansieht, dann haben sowohl LBS wie auch LSE extrem ähnliche Placements. Beide Unis nehmen sich da im MiM nichts - die LSE ist etwas günstiger und hat weltweit ein stärkeres Brand.

antworten
WiWi Gast

Re: Bester Master in Management Europa

Die Leute, die die LSE hier an erster Stelle im Management setzen, sind total verblendet von der generellen Strahlkraft des LSE Brands. Nicht jeder Master an der LSE ist automatisch der beste Europas, hier gibt es etliche Programme, die eher in der zweiten Riege anzuordnen sind. Die Management Programme der LSE gehören dazu.

  • Ein LSE Student
antworten
WiWi Gast

Re: Bester Master in Management Europa

Zum Thema employment reports: Nach den Daten der LSE zu urteilen finde ich die jetzt in vielen Kursen gar nicht so überragend, wie man manchmal denken könnte.
http://www.lse.ac.uk/intranet/CareersAndVacancies/graduateDestinations/eGems/Home.aspx

An meinen Vorposter, den LSE Studenten: Finde ich super interessant, was du sagst. Ich wusste zwar, dass es Unterschiede in den Programmen im Bezug auf Selektivität gibt, aber ich hätte gedacht, dass Arbeitgeber da am Ende nicht differenzieren.

Würdest du sagen, dass Arbeitgeber in London schon auf den Studiengang schauen oder einfach LSE sehen und einen einladen? Wie sieht das in Deutschland aus, wird da differenziert?

antworten
WiWi Gast

Re: Bester Master in Management Europa

Ich würde soweit gehen, das ich es mit dem BaKuWi in Mannheim vergleichen würde. Es ist halt nicht der BWL Bachelor. Und genauso ist der Management Master an der LSE nicht der Finance Master.

antworten
WiWi Gast

Re: Bester Master in Management Europa

LSE ist LSE. 99,9% der deutschen Arbeitgeber werden keinerlei Ahnung über den Ruf der verschiedenen Studiengänge haben.

antworten
WiWi Gast

Re: Bester Master in Management Europa

Ich gebe dir Recht, dass 99,99% der Arbeitgeber in Deutschland die Studiengänge nicht differenzieren können. Die restlichen 0,001% sind allerdings genau die Beratungen und Banken, für die sich so ein Master überhaupt lohnt. Wer als Ziel DAX30, Big4 oder Mittelstand hat, der schießt mit einem Master eh viel Geld ins Leere. Von daher sollte man mit solchen pauschalen Aussagen vorsichtig sein, da sie für Außenstehende irreführend sein können.

antworten
WiWi Gast

Re: Bester Master in Management Europa

"LSE ist LSE"

Ouh, dazu kenn ich aber zuviele, die nach den Accouting+X-Mastern "nur" bei den Big4 gelandet sind. So stark ist der Brand also nicht

antworten
WiWi Gast

Re: Bester Master in Management Europa

Bester Master ohne GMAT? ESCP?

antworten
WiWi Gast

Re: Bester Master in Management Europa

Selbst aus Harvard gibt es X Leute, die bei den Big4 landen. Nicht jeder will ins IB/UB.

antworten
WiWi Gast

Re: Bester Master in Management Europa

Das ist doch lächerlich. Nicht jeder will einen MSc Finance machen. Wer ins IB möchte macht MSc Finance, eure Kurse bestehen ja auch nur aus Finance Kurse. Es gibt aber auch Leute die danach ins UB möchten, und da ist der MSc MiM die deutlich bessere Wahl, schließlich lernt man tatsächlich sinnvolle Sachen für die spätere Consulting-Laufbahn. Intensive Capital Market, Portfolio Management und Fixed Income Market Kenntnisse braucht man nicht in UB - genauso wenig braucht man Strategic Courses, Managerial Decision Making und Co. nicht im IB.

-Ein LSE MiM Student.

Lounge Gast schrieb:

Ich würde soweit gehen, das ich es mit dem BaKuWi in Mannheim
vergleichen würde. Es ist halt nicht der BWL Bachelor. Und
genauso ist der Management Master an der LSE nicht der
Finance Master.

antworten
WiWi Gast

Re: Bester Master in Management Europa

Von der LSE landen in der Tat einige bei der Big 4, aber auch da gibt es interessante Jobs. Von der HBS geht fast jeder zu MBB, IB oder ins Silicon Valley.

antworten
WiWi Gast

Re: Bester Master in Management Europa

Der beste Master in Management ins ganz klar der SIM der HSG.

antworten
WiWi Gast

Re: Bester Master in Management Europa

Push

  1. HSG SIM, HEC, LBS
  2. LSE, ESADE, CEMS
  3. RSM, Bocconi, IE,..
  4. CBS, MMM, ESCP,..
antworten
WiWi Gast

Re: Bester Master in Management Europa

LBS in 2. setzen und ESADE in 3., ESCP in 3., dann passt es ungefähr

antworten
WiWi Gast

Re: Bester Master in Management Europa

MMM gehört in Tier 2, Bocconi in Tier 4 und CEMS in Tier 3

Lounge Gast schrieb:

Push

  1. HSG SIM, HEC, LBS
  2. LSE, ESADE, CEMS
  3. RSM, Bocconi, IE,..
  4. CBS, MMM, ESCP,..
antworten
WiWi Gast

Re: Bester Master in Management Europa

Würde wohl die CBS von 4 in 3 verschieben, ansonsten finde ich die Aufzählung endlich mal einigermaßen sinnvoll - im Gegensatz zu den Leuten, die hier verzweifelt versuchen LSE MiM zu pushen.

antworten
WiWi Gast

Re: Bester Master in Management Europa

esade so weit nach oben??? da fangen 600 Leute im master jedes jähr an und man kommt mit 580 gmat rein

antworten
WiWi Gast

Re: Bester Master in Management Europa

ESADE in 3
CBS in 3
IE in 4 (wen interessiert die Uni außerhalb von Finance?)

In 2 dann noch Sachen wie Oxford (lebt vom Ruf der Uni und nicht dem Programm, wie LSE) und es passt.

antworten
WiWi Gast

Re: Bester Master in Management Europa

Der MMM ist ganz weit weg von 2 - im Gegenteil, der ist in 4 noch relativ wohlwollend platziert und deutlich schwächer als beispielsweise die CBS.

antworten
WiWi Gast

Re: Bester Master in Management Europa

Lounge Gast schrieb:

In 2 dann noch Sachen wie Oxford (lebt vom Ruf der Uni und nicht dem Programm, wie LSE) und es passt.

Oxford hat doch afaik gar keinen richtigen Management Master. Der MSc in Major Programme Management richtet sich an Menschen mit mindestens 7 Jahren Berufserfahrung, geht also viel mehr in Richtung MBA. HBS bietet sowieso keinen Master an, also was sind das wieder für Vergleiche hier..

antworten
WiWi Gast

Re: Bester Master in Management Europa

  • ESADE hat nix in Tier2 zu suchen und steht hinter Bocconi
  • IE gehoert von Tier3 zu Tier4.
  • CBS von 4 nach 3
  • ESCP ist eher Tier 5
antworten
WiWi Gast

Re: Bester Master in Management Europa

Ich meinte jetzt auch den MBA, blöder Vergleich aber war ja denk ich klar was gemeint war

Lounge Gast schrieb:

Lounge Gast schrieb:

In 2 dann noch Sachen wie Oxford (lebt vom Ruf der Uni
und nicht dem Programm, wie LSE) und es passt.

Oxford hat doch afaik gar keinen richtigen Management Master.
Der MSc in Major Programme Management richtet sich an
Menschen mit mindestens 7 Jahren Berufserfahrung, geht also
viel mehr in Richtung MBA. HBS bietet sowieso keinen Master
an, also was sind das wieder für Vergleiche hier..

antworten
WiWi Gast

Re: Bester Master in Management Europa

Oxford hat echt nichts im MiM Bereich.
Wie sieht das eigentlich überhaupt mit CEMS aus? Ist da die Heimatuni nicht ausschlaggebend, wieviel es einem bringt? Ich weiß es echt nicht, deshalb frage ich da nach. Ansonsten wäre es da zu variabel, um CEMS einordnen zu können.
ESSEC der MiM gehört auch noch dazu denke ich ist, auf jeden Fall stärker als so einige andere auf der Liste.

antworten
WiWi Gast

Re: Bester Master in Management Europa

ESSEC ist in Deutschland aber so gut wie irrelevant. Seh ich in 4 wie eben auch IE

antworten
WiWi Gast

Re: Bester Master in Management Europa

Master BWL Goethe Uni ist top! Damit kann man bei jeder internationalen UB/IB einsteigen sowie bei TOP DAX Unternehmen

antworten
WiWi Gast

Re: Bester Master in Management Europa

Goethe ist trotzdem nur Tier2 in Deutschland.

antworten
WiWi Gast

Re: Bester Master in Management Europa

Das postest du wohl derzeit in so ziemlich jedem Strang. Macht es trotzdem nicht wahr. Die Goethe ist ne gute Uni, aber eben eine Liga unter den üblichen Verdächtigen wie HSG, Mannheim, WHU.

Lounge Gast schrieb:

Master BWL Goethe Uni ist top! Damit kann man bei jeder
internationalen UB/IB einsteigen sowie bei TOP DAX Unternehmen

antworten
WiWi Gast

Re: Bester Master in Management Europa

Also wenn die Goethe ne Liga unter MA/WHU ist, dann ist HSG ne Liga über den beiden.

Schaut euch mal den FInance-Master in Frankfurt an. Das ist zig mal elitärer als WHU/MMM. Mannheim ist doch hier im Forum total überhyped.

Grüße aus Köln.

antworten
WiWi Gast

Re: Bester Master in Management Europa

In DACH sieht es heute so aus: MA=WHU > HSG=Goethe >>> Rest.
HSG wird hier im Forum ohne Ende gepusht, placed aber mittlerweile fast nur noch in CH sehr gut. Die HSG ist zwar weiterhin eine solide Option für den Einstieg in IB/UB in D und UK, hat aber in den letzten Jahren mehr und mehr den Target-Status eingebüßt.
Quellen: BB MD, MBB HR
Wer's trotzdem nicht glaubt, checke bitte die Profile der recent alumni. Ein paar stechen positiv heraus, aber die Masse bekommt eben nicht mehr die Top-Jobs wie noch vor 5-10 Jahren.

Lounge Gast schrieb:

Also wenn die Goethe ne Liga unter MA/WHU ist, dann ist HSG
ne Liga über den beiden.

Schaut euch mal den FInance-Master in Frankfurt an. Das ist
zig mal elitärer als WHU/MMM. Mannheim ist doch hier im Forum
total überhyped.

Grüße aus Köln.

antworten
WiWi Gast

Re: Bester Master in Management Europa

Generelle Reputation Deutschland:
HSG > WHU/Mannheim > Goethe/LMU/TUM/Köln

Für Deutschland UB:
WHU > HSG/Mannheim > LMU/TUM > Goethe/Köln

Für Deutschland IB:
HSG/WHU/Goethe > Mannheim > TUM > LMU/Köln

Für Deutschland DAX30:
HSG/Mannheim > LMU/TUM/WHU > Goethe/Köln

antworten
WiWi Gast

Re: Bester Master in Management Europa

Mit Abstand größte Gruppe an summer interns aus dem Deutsprachigen Raum bei MS kamen dieses Jahr von der HSG. Bei JPM waren es 4 mal so viele HSGler im vgl. zu Mannheim.

Quelle: Mein Yearbook.

antworten
WiWi Gast

Re: Bester Master in Management Europa

"Für Deutschland DAX30:
HSG/Mannheim > LMU/TUM/WHU > Goethe/Köln "

Gott sei dank stellt der letzte Platz die meisten Vorstände :D

antworten
WiWi Gast

Re: Bester Master in Management Europa

Wer so was glaubt... wirklich unsinnig.

Lounge Gast schrieb:

In DACH sieht es heute so aus: MA=WHU > HSG=Goethe

Rest.
HSG wird hier im Forum ohne Ende gepusht, placed aber
mittlerweile fast nur noch in CH sehr gut. Die HSG ist zwar
weiterhin eine solide Option für den Einstieg in IB/UB in D
und UK, hat aber in den letzten Jahren mehr und mehr den
Target-Status eingebüßt.
Quellen: BB MD, MBB HR
Wer's trotzdem nicht glaubt, checke bitte die Profile
der recent alumni. Ein paar stechen positiv heraus, aber die
Masse bekommt eben nicht mehr die Top-Jobs wie noch vor 5-10
Jahren.

Lounge Gast schrieb:

Also wenn die Goethe ne Liga unter MA/WHU ist, dann ist
HSG
ne Liga über den beiden.

Schaut euch mal den FInance-Master in Frankfurt an. Das
ist
zig mal elitärer als WHU/MMM. Mannheim ist doch hier im
Forum
total überhyped.

Grüße aus Köln.

antworten
WiWi Gast

Re: Bester Master in Management Europa

Wundert mich nicht, dass es in absoluten Zahlen mehr HSGler als Mannheim waren. HSG hat als Massenuni wesentlich mehr Studenten (in den für IB relevanten Studiengängen) und nach meinem Eindruck ist IB dort unter den Studenten populärer als in MA.

Lounge Gast schrieb:

Mit Abstand größte Gruppe an summer interns aus dem
Deutsprachigen Raum bei MS kamen dieses Jahr von der HSG. Bei
JPM waren es 4 mal so viele HSGler im vgl. zu Mannheim.

Quelle: Mein Yearbook.

antworten
WiWi Gast

Re: Bester Master in Management Europa

Wer sowas schreibt muss wirklich neidisch auf HSG Studenten sein oder hat einfach keine Ahnung :D

Die HSG placet im IB und UB um einiges besser als WHU/Mannheim. Das ist eine komplett andere Liga. Außerdem ist die HSG die einzige deutschsprachige Uni bei JPM im Basket 1.

Lounge Gast schrieb:

In DACH sieht es heute so aus: MA=WHU > HSG=Goethe

Rest.
HSG wird hier im Forum ohne Ende gepusht, placed aber
mittlerweile fast nur noch in CH sehr gut. Die HSG ist zwar
weiterhin eine solide Option für den Einstieg in IB/UB in D
und UK, hat aber in den letzten Jahren mehr und mehr den
Target-Status eingebüßt.
Quellen: BB MD, MBB HR
Wer's trotzdem nicht glaubt, checke bitte die Profile
der recent alumni. Ein paar stechen positiv heraus, aber die
Masse bekommt eben nicht mehr die Top-Jobs wie noch vor 5-10
Jahren.

Lounge Gast schrieb:

Also wenn die Goethe ne Liga unter MA/WHU ist, dann ist
HSG
ne Liga über den beiden.

Schaut euch mal den FInance-Master in Frankfurt an. Das
ist
zig mal elitärer als WHU/MMM. Mannheim ist doch hier im
Forum
total überhyped.

Grüße aus Köln.

antworten
WiWi Gast

Re: Bester Master in Management Europa

Der letzte Platz stellt auch mit Abstand die meisten Studenten ..

antworten
WiWi Gast

Re: Bester Master in Management Europa

Lounge Gast schrieb:

"Für Deutschland DAX30:
HSG/Mannheim > LMU/TUM/WHU > Goethe/Köln "

Gott sei dank stellt der letzte Platz die meisten Vorstände :D

Gott sei dank hast du Begriffen dass man Vorstand nicht mit 25 wird und das Studium der meisten Vorstände bereits 30 Jahre her ist... Zu diesen Zeiten war die WHU noch nicht einmal gegründet.

antworten
WiWi Gast

Re: Bester Master in Management Europa

köln stellt nicht die meisten Studenten! Wer erzählt euch diesen blödsinn?
2016: 623 Bachelor +212 masterabsolventen
Mannheim
388 Bachelor + 403 Master
Goethe finde ich nicht...

Das sind minimale Differenzen

antworten
WiWi Gast

Re: Bester Master in Management Europa

Management:
HSG, HEC, LBS, RSM, Bocconi, ESADE, CBS, WHU, Mannheim.

Finance:
LSE, HSG, HEC, SSE, LBS, Bocconi, ICL, RSM, IE, ESADE, Warwick, Goethe, FSFM.

Und generell über allem schwebend:
Cambridge, Oxford.

antworten
WiWi Gast

Re: Bester Master in Management Europa

Koeln war vor 20 Jahren mal die fuehrende Uni in BWL. Mittlerweile sind sie solide Oberklasse, an der Spitze stehen Mannheim und WHU.

antworten
WiWi Gast

Re: Bester Master in Management Europa

Die HSG ist zweifelsfrei einer Liga hoeher anzusiedeln als MA und WHU. Insbesondere fuer IB London mag sie bekannter und besser sein (wenngleich jedes Jahr genuegend Leute von MA und WHU nach London kommen). Fuer UB muss ich jedoch widersprechen: die UB-Geilheit der WHUler und auch die Anzahl der WHUler bei T1 und T2 Beratungen ist wirklich beachtlich; da kann auch keine HSG mithalten.

antworten
WiWi Gast

Re: Bester Master in Management Europa

Ja weil die WHUler nur in Deutschland bei den UBs sind. In der Schweiz sind bei MBB fast nur HSGler (90% bei McKinsey in Zürich). Auch im Vergleich zu Top Unis in Deutschland sind noch viele HSG Absolventen bei Tier 1/2 UBs. Es kommt auf die insgesamt Zahl an und deshalb ist die HSG klar der WHU überlegen.

Lounge Gast schrieb:

Die HSG ist zweifelsfrei einer Liga hoeher anzusiedeln als MA
und WHU. Insbesondere fuer IB London mag sie bekannter und
besser sein (wenngleich jedes Jahr genuegend Leute von MA und
WHU nach London kommen). Fuer UB muss ich jedoch
widersprechen: die UB-Geilheit der WHUler und auch die Anzahl
der WHUler bei T1 und T2 Beratungen ist wirklich beachtlich;
da kann auch keine HSG mithalten.

antworten
WiWi Gast

Re: Bester Master in Management Europa

So ein Schmarrn, Köln war niemals die führende Uni. Mannheim war das - ohne jeden Zweifel - schon immer und das hat auch den einfachen Grund: Mannheim hatte den Fokus immer nur auf BWL. Der Rest (Lehramt, Kultur) lief nebenher oder war ne Kooperation mit Heidelberg (Jura, Medizin, Psycho).

Grüße aus der Domstadt.

Zum Thema: Bester Master = SIM. Mir kann keiner erzählen, dass er die Chance den SIM zu machen gegen Mannheim oder WHU tauschen würde.

antworten
WiWi Gast

Re: Bester Master in Management Europa

Sind wir uns jetzt alle einig?

  1. HSG, HEC, LBS
  2. LSE, (CEMS)
  3. RSM, ESADE, Bocconi, CBS,..
  4. IE, MMM, WHU,..
  5. ESCP, HHL, WHU, SSE,..
antworten
WiWi Gast

Re: Bester Master in Management Europa

Lounge Gast schrieb:

Sind wir uns jetzt alle einig?

  1. HSG, HEC, LBS
  2. LSE, (CEMS)
  3. RSM, ESADE, Bocconi, CBS,..
  4. IE, MMM, WHU,..
  5. ESCP, HHL, WHU, SSE,..

Gute Auflistung, Brudi.
Ich hab mal ne kurze Frage, wo es hier grad so hitzig zu geht. Gerade im Auslandssemester habe ich viele Leute von der WU Wien kennengelernt. Die ist auch in dem ein oder anderen Ranking als sehr gut bewertet worden und placed in Österreich (kein Wunder) natürlich immer auf 1. Wie seht ihr die WU international an. Kann die mit deutschen Unis mithalten?

antworten
WiWi Gast

Re: Bester Master in Management Europa

Lounge Gast schrieb:

Sind wir uns jetzt alle einig?

  1. HSG, HEC, LBS
  2. LSE, (CEMS)
  3. RSM, ESADE, Bocconi, CBS,..
  4. IE, MMM, WHU,..
  5. ESCP, HHL, WHU, SSE,..

Nein!

  • LSE gehört höher
  • SSE ist viel zu weit unten
  • Warum taucht WHU 2x auf?
  • ESCP und HHL haben nichts in Europa-Targets verloren
antworten
WiWi Gast

Re: Bester Master in Management Europa

Warum hast du die SSE bitte so weit unten?

Der Rest passt so, WHU übrigens natürlich 4. (bei dir doppelt drin) und 5. kann man dann auch mit "Rest" ersetzen.

Lounge Gast schrieb:

Sind wir uns jetzt alle einig?

  1. HSG, HEC, LBS
  2. LSE, (CEMS)
  3. RSM, ESADE, Bocconi, CBS,..
  4. IE, MMM, WHU,..
  5. ESCP, HHL, WHU, SSE,..
antworten
WiWi Gast

Re: Bester Master in Management Europa

"Wie seht ihr die WU international an. Kann die mit deutschen Unis mithalten? "

Auf der einen Seite hat die WU CEMS (ok, wer sollte das in Österreich sonst bekommen), hat nen super Campus (ok, spielt nicht die größte Rolle) und hat Triple-Crown.

Auf der anderen Seite placed die Uni extrem schlecht. Dafür dass man im Bachelor soviel Studenten hat (knapp 6000 pro Semester) und eben auch soviel auf den Arbeitsmarkt wirft, kommen die doch eher mau weg. Die Master sind (bis auf den CEMS) alle auf normalen deutschen Uni-Niveau und im Ausland nicht sonderlich bekannt, oder kennt hier jmd den FiRe- oder SIMC-Master?.

Den CEMS-Master würde ich auf Köln- LMU- Goethe-Ebene sehen, vielleicht auch auf MMM-Ebene. Alles andere was die WU anbietet etwas darunter.

antworten
WiWi Gast

Re: Bester Master in Management Europa

Alter, was soll dieses lächerliche TUM-Gepushe als BWL-Spitze in letzter Zeit? Selbst unter den TUs in den relevanten Fächern (WiInfo, WiIng, ...) seid ihr nicht Deutschlands Spitze, sondern im Bestfall gleichauf mit KIT und RWTH.

Lounge Gast schrieb:

Generelle Reputation Deutschland:
HSG > WHU/Mannheim > Goethe/LMU/TUM/Köln

Für Deutschland UB:
WHU > HSG/Mannheim > LMU/TUM > Goethe/Köln

Für Deutschland IB:
HSG/WHU/Goethe > Mannheim > TUM > LMU/Köln

Für Deutschland DAX30:
HSG/Mannheim > LMU/TUM/WHU > Goethe/Köln

antworten
WiWi Gast

Re: Bester Master in Management Europa

That's it.

Lounge Gast schrieb:

Management:
HSG, HEC, LBS, RSM, Bocconi, ESADE, CBS, WHU, Mannheim.

Finance:
LSE, HSG, HEC, SSE, LBS, Bocconi, ICL, RSM, IE, ESADE,
Warwick, Goethe, FSFM.

Und generell über allem schwebend:
Cambridge, Oxford.

antworten
WiWi Gast

Re: Bester Master in Management Europa

Dazu kann man sagen, du solltest Dich besser informieren. Und vielleicht nicht nur mit Beiträgen hier im Forum. In manchen BWL Rankings liegt TUM sogar vor Mannheim. Bezüglich der Unternehmenskontakte ist an der TUM von DAX30 über MBB bis zu Goldman Sachs alles vertreten. In der Forschung ist TUM insgesamt wahrscheinlich die beste Uni. TUM oder LMU. Das kann auch jeder nachprüfen. Und Nein, das WIWO-Ranking ist kein Forschungsranking. Bevor jetzt wieder ein Beitrag dagegen kommt, bitte
einfach mal googeln, dann erledigt sich die Sache. Weil KIT so gut ist, sind sie natürlich auch als Exzellenzuniversität raus geflogen...

Lounge Gast schrieb:

Alter, was soll dieses lächerliche TUM-Gepushe als BWL-Spitze
in letzter Zeit? Selbst unter den TUs in den relevanten
Fächern (WiInfo, WiIng, ...) seid ihr nicht Deutschlands
Spitze, sondern im Bestfall gleichauf mit KIT und RWTH.

Lounge Gast schrieb:

Generelle Reputation Deutschland:
HSG > WHU/Mannheim > Goethe/LMU/TUM/Köln

Für Deutschland UB:
WHU > HSG/Mannheim > LMU/TUM > Goethe/Köln

Für Deutschland IB:
HSG/WHU/Goethe > Mannheim > TUM > LMU/Köln

Für Deutschland DAX30:
HSG/Mannheim > LMU/TUM/WHU > Goethe/Köln

antworten
WiWi Gast

Re: Bester Master in Management Europa

Wenn man Mannheim raus nimmt, passt es.

Lounge Gast schrieb:

That's it.

Lounge Gast schrieb:

Management:
HSG, HEC, LBS, RSM, Bocconi, ESADE, CBS, WHU, Mannheim.

Finance:
LSE, HSG, HEC, SSE, LBS, Bocconi, ICL, RSM, IE, ESADE,
Warwick, Goethe, FSFM.

Und generell über allem schwebend:
Cambridge, Oxford.

antworten
WiWi Gast

Re: Bester Master in Management Europa

Erstes Ergebnis bei Google "tum forschungsuni" ist, dass sie selbst bei den Naturwissenschaften vierter ist. Rest spar ich mir, mies gelaufen würd ich sagen ;)

Lounge Gast schrieb:

Dazu kann man sagen, du solltest Dich besser informieren. Und
vielleicht nicht nur mit Beiträgen hier im Forum. In manchen
BWL Rankings liegt TUM sogar vor Mannheim. Bezüglich der
Unternehmenskontakte ist an der TUM von DAX30 über MBB bis zu
Goldman Sachs alles vertreten. In der Forschung ist TUM
insgesamt wahrscheinlich die beste Uni. TUM oder LMU. Das
kann auch jeder nachprüfen. Und Nein, das WIWO-Ranking ist
kein Forschungsranking. Bevor jetzt wieder ein Beitrag
dagegen kommt, bitte
einfach mal googeln, dann erledigt sich die Sache. Weil KIT
so gut ist, sind sie natürlich auch als Exzellenzuniversität
raus geflogen...

Lounge Gast schrieb:

Alter, was soll dieses lächerliche TUM-Gepushe als
BWL-Spitze
in letzter Zeit? Selbst unter den TUs in den relevanten
Fächern (WiInfo, WiIng, ...) seid ihr nicht Deutschlands
Spitze, sondern im Bestfall gleichauf mit KIT und RWTH.

Lounge Gast schrieb:

Generelle Reputation Deutschland:
HSG > WHU/Mannheim > Goethe/LMU/TUM/Köln

Für Deutschland UB:
WHU > HSG/Mannheim > LMU/TUM > Goethe/Köln

Für Deutschland IB:
HSG/WHU/Goethe > Mannheim > TUM > LMU/Köln

Für Deutschland DAX30:
HSG/Mannheim > LMU/TUM/WHU > Goethe/Köln

antworten
WiWi Gast

Re: Bester Master in Management Europa

Nice try ;)
Wenn man Mannheim bei Management lässt und bei Finance noch hinzufügt, passt es.

Lounge Gast schrieb:

Wenn man Mannheim raus nimmt, passt es.

Lounge Gast schrieb:

That's it.

Lounge Gast schrieb:

Management:
HSG, HEC, LBS, RSM, Bocconi, ESADE, CBS, WHU,
Mannheim.

Finance:
LSE, HSG, HEC, SSE, LBS, Bocconi, ICL, RSM, IE,
ESADE,
Warwick, Goethe, FSFM.

Und generell über allem schwebend:
Cambridge, Oxford.

antworten
WiWi Gast

Re: Bester Master in Management Europa

Das von dir runtergeredete KIT führt in Forschung unter den TUs eindeutig an und es dauert 30 Sekunden dir das zu ergooglen. Wenn man schon so groß meint andere sollten sich informieren ist es ziemlich peinlich, sowas nicht zu wissen.

Ich muss ganz ehrlich sagen, dieses ständige komplett unrealistische Gepushe der TUM macht mir die Uni einfach nur noch unsympathisch.

Lounge Gast schrieb:

Dazu kann man sagen, du solltest Dich besser informieren. Und
vielleicht nicht nur mit Beiträgen hier im Forum. In manchen
BWL Rankings liegt TUM sogar vor Mannheim. Bezüglich der
Unternehmenskontakte ist an der TUM von DAX30 über MBB bis zu
Goldman Sachs alles vertreten. In der Forschung ist TUM
insgesamt wahrscheinlich die beste Uni. TUM oder LMU. Das
kann auch jeder nachprüfen. Und Nein, das WIWO-Ranking ist
kein Forschungsranking. Bevor jetzt wieder ein Beitrag
dagegen kommt, bitte
einfach mal googeln, dann erledigt sich die Sache. Weil KIT
so gut ist, sind sie natürlich auch als Exzellenzuniversität
raus geflogen...

Lounge Gast schrieb:

Alter, was soll dieses lächerliche TUM-Gepushe als
BWL-Spitze
in letzter Zeit? Selbst unter den TUs in den relevanten
Fächern (WiInfo, WiIng, ...) seid ihr nicht Deutschlands
Spitze, sondern im Bestfall gleichauf mit KIT und RWTH.

Lounge Gast schrieb:

Generelle Reputation Deutschland:
HSG > WHU/Mannheim > Goethe/LMU/TUM/Köln

Für Deutschland UB:
WHU > HSG/Mannheim > LMU/TUM > Goethe/Köln

Für Deutschland IB:
HSG/WHU/Goethe > Mannheim > TUM > LMU/Köln

Für Deutschland DAX30:
HSG/Mannheim > LMU/TUM/WHU > Goethe/Köln

antworten
WiWi Gast

Re: Bester Master in Management Europa

Warum gehen eigentlich alle so auf CEMS steil? Das ist ein Studiengang, in dem einem ein Sammelsurium von Kursen unterschiedlichster Qualität vorgesetzt wird, garniert mit ein paar exklusiven Wir-Sind-Die-Elite-Veranstaltungen. Lernen tut man da nicht besonders viel.

antworten
WiWi Gast

Re: Bester Master in Management Europa

Ich habe mir genau gedacht, dass jetzt wieder die Angriffe kommen.
Ich rede KIT nicht runter, ich wollte sogar dort mal studieren.
Ich halte KIT für eine sehr gute Uni.

KIT ist aber in der Forschung sicher hinter TUM.
Vielleicht solltest Du mehr als 30 Sekunden für die Suche verwenden.

Lounge Gast schrieb:

Das von dir runtergeredete KIT führt in Forschung unter den
TUs eindeutig an und es dauert 30 Sekunden dir das zu
ergooglen. Wenn man schon so groß meint andere sollten sich
informieren ist es ziemlich peinlich, sowas nicht zu wissen.

Ich muss ganz ehrlich sagen, dieses ständige komplett
unrealistische Gepushe der TUM macht mir die Uni einfach nur
noch unsympathisch.

Lounge Gast schrieb:

Dazu kann man sagen, du solltest Dich besser
informieren. Und
vielleicht nicht nur mit Beiträgen hier im Forum. In
manchen
BWL Rankings liegt TUM sogar vor Mannheim. Bezüglich der
Unternehmenskontakte ist an der TUM von DAX30 über MBB
bis zu
Goldman Sachs alles vertreten. In der Forschung ist TUM
insgesamt wahrscheinlich die beste Uni. TUM oder LMU. Das
kann auch jeder nachprüfen. Und Nein, das WIWO-Ranking ist
kein Forschungsranking. Bevor jetzt wieder ein Beitrag
dagegen kommt, bitte
einfach mal googeln, dann erledigt sich die Sache. Weil
KIT
so gut ist, sind sie natürlich auch als
Exzellenzuniversität
raus geflogen...

Lounge Gast schrieb:

Alter, was soll dieses lächerliche TUM-Gepushe als
BWL-Spitze
in letzter Zeit? Selbst unter den TUs in den
relevanten
Fächern (WiInfo, WiIng, ...) seid ihr nicht
Deutschlands
Spitze, sondern im Bestfall gleichauf mit KIT und
RWTH.

Lounge Gast schrieb:

Generelle Reputation Deutschland:
HSG > WHU/Mannheim > Goethe/LMU/TUM/Köln

Für Deutschland UB:
WHU > HSG/Mannheim > LMU/TUM >
Goethe/Köln

Für Deutschland IB:
HSG/WHU/Goethe > Mannheim > TUM >
LMU/Köln

Für Deutschland DAX30:
HSG/Mannheim > LMU/TUM/WHU > Goethe/Köln

antworten
WiWi Gast

Re: Bester Master in Management Europa

Kann ich nicht nachvollziehen....

Lounge Gast schrieb:

Erstes Ergebnis bei Google "tum forschungsuni" ist,
dass sie selbst bei den Naturwissenschaften vierter ist. Rest
spar ich mir, mies gelaufen würd ich sagen ;)

Lounge Gast schrieb:

Dazu kann man sagen, du solltest Dich besser
informieren. Und
vielleicht nicht nur mit Beiträgen hier im Forum. In
manchen
BWL Rankings liegt TUM sogar vor Mannheim. Bezüglich der
Unternehmenskontakte ist an der TUM von DAX30 über MBB
bis zu
Goldman Sachs alles vertreten. In der Forschung ist TUM
insgesamt wahrscheinlich die beste Uni. TUM oder LMU. Das
kann auch jeder nachprüfen. Und Nein, das WIWO-Ranking ist
kein Forschungsranking. Bevor jetzt wieder ein Beitrag
dagegen kommt, bitte
einfach mal googeln, dann erledigt sich die Sache. Weil
KIT
so gut ist, sind sie natürlich auch als
Exzellenzuniversität
raus geflogen...

Lounge Gast schrieb:

Alter, was soll dieses lächerliche TUM-Gepushe als
BWL-Spitze
in letzter Zeit? Selbst unter den TUs in den
relevanten
Fächern (WiInfo, WiIng, ...) seid ihr nicht
Deutschlands
Spitze, sondern im Bestfall gleichauf mit KIT und
RWTH.

Lounge Gast schrieb:

Generelle Reputation Deutschland:
HSG > WHU/Mannheim > Goethe/LMU/TUM/Köln

Für Deutschland UB:
WHU > HSG/Mannheim > LMU/TUM >
Goethe/Köln

Für Deutschland IB:
HSG/WHU/Goethe > Mannheim > TUM >
LMU/Köln

Für Deutschland DAX30:
HSG/Mannheim > LMU/TUM/WHU > Goethe/Köln

antworten
WiWi Gast

Re: Bester Master in Management Europa

Ich habe mir auch ein Ranking für Naturwissenschaften angesehen.
QS World University Rankings by Subject 2017

Weltweite Platzierung:

  1. TUM
  2. RWTH
  3. KIT

KIT war noch nie die führende TU. Vorne sind TUM und RWTH.
Ist aber natürlich trotzdem eine sehr gute Uni.
Da brauchen wir jetzt nicht diskutieren, ob KIT schlecht ist.

Lounge Gast schrieb:

Das von dir runtergeredete KIT führt in Forschung unter den
TUs eindeutig an und es dauert 30 Sekunden dir das zu
ergooglen. Wenn man schon so groß meint andere sollten sich
informieren ist es ziemlich peinlich, sowas nicht zu wissen.

Ich muss ganz ehrlich sagen, dieses ständige komplett
unrealistische Gepushe der TUM macht mir die Uni einfach nur
noch unsympathisch.

Lounge Gast schrieb:

Dazu kann man sagen, du solltest Dich besser
informieren. Und
vielleicht nicht nur mit Beiträgen hier im Forum. In
manchen
BWL Rankings liegt TUM sogar vor Mannheim. Bezüglich der
Unternehmenskontakte ist an der TUM von DAX30 über MBB
bis zu
Goldman Sachs alles vertreten. In der Forschung ist TUM
insgesamt wahrscheinlich die beste Uni. TUM oder LMU. Das
kann auch jeder nachprüfen. Und Nein, das WIWO-Ranking ist
kein Forschungsranking. Bevor jetzt wieder ein Beitrag
dagegen kommt, bitte
einfach mal googeln, dann erledigt sich die Sache. Weil
KIT
so gut ist, sind sie natürlich auch als
Exzellenzuniversität
raus geflogen...

Lounge Gast schrieb:

Alter, was soll dieses lächerliche TUM-Gepushe als
BWL-Spitze
in letzter Zeit? Selbst unter den TUs in den
relevanten
Fächern (WiInfo, WiIng, ...) seid ihr nicht
Deutschlands
Spitze, sondern im Bestfall gleichauf mit KIT und
RWTH.

Lounge Gast schrieb:

Generelle Reputation Deutschland:
HSG > WHU/Mannheim > Goethe/LMU/TUM/Köln

Für Deutschland UB:
WHU > HSG/Mannheim > LMU/TUM >
Goethe/Köln

Für Deutschland IB:
HSG/WHU/Goethe > Mannheim > TUM >
LMU/Köln

Für Deutschland DAX30:
HSG/Mannheim > LMU/TUM/WHU > Goethe/Köln

antworten
WiWi Gast

Re: Bester Master in Management Europa

Der Citation Impact des KIT ist eines der stärksten Europas. In vielen Rankings führt KIT vor TUM und RWTH in MINT. Wikipedia gibt dir einen guten Start. Wen interessieren übrigens in dem Kontext bitte die Exzellenzinitiativen? Das sind Förderprogramme.

Aber an sich würd mich eh interessieren, wieso du hier überhaupt mit Forschung in MINT angefangen hast wenn es hier um Wirtschaftswissenschaften geht. Da sind alle drei TUs nämlich komplett irrelevant, genauso wie TUM irrelevant ist wenn wir von Mastern in Management reden. Sowas hat die TUM halt nicht einmal wirklich, der Master ist eher vergleichbar mit einem MBA.

Lounge Gast schrieb:

Ich habe mir genau gedacht, dass jetzt wieder die Angriffe
kommen.
Ich rede KIT nicht runter, ich wollte sogar dort mal studieren.
Ich halte KIT für eine sehr gute Uni.

KIT ist aber in der Forschung sicher hinter TUM.
Vielleicht solltest Du mehr als 30 Sekunden für die Suche
verwenden.

Lounge Gast schrieb:

Das von dir runtergeredete KIT führt in Forschung unter
den
TUs eindeutig an und es dauert 30 Sekunden dir das zu
ergooglen. Wenn man schon so groß meint andere sollten
sich
informieren ist es ziemlich peinlich, sowas nicht zu
wissen.

Ich muss ganz ehrlich sagen, dieses ständige komplett
unrealistische Gepushe der TUM macht mir die Uni einfach
nur
noch unsympathisch.

Lounge Gast schrieb:

Dazu kann man sagen, du solltest Dich besser
informieren. Und
vielleicht nicht nur mit Beiträgen hier im Forum. In
manchen
BWL Rankings liegt TUM sogar vor Mannheim.
Bezüglich der
Unternehmenskontakte ist an der TUM von DAX30 über
MBB
bis zu
Goldman Sachs alles vertreten. In der Forschung ist
TUM
insgesamt wahrscheinlich die beste Uni. TUM oder
LMU. Das
kann auch jeder nachprüfen. Und Nein, das
WIWO-Ranking ist
kein Forschungsranking. Bevor jetzt wieder ein
Beitrag
dagegen kommt, bitte
einfach mal googeln, dann erledigt sich die Sache.
Weil
KIT
so gut ist, sind sie natürlich auch als
Exzellenzuniversität
raus geflogen...

Lounge Gast schrieb:

Alter, was soll dieses lächerliche TUM-Gepushe
als
BWL-Spitze
in letzter Zeit? Selbst unter den TUs in den
relevanten
Fächern (WiInfo, WiIng, ...) seid ihr nicht
Deutschlands
Spitze, sondern im Bestfall gleichauf mit KIT
und
RWTH.

Lounge Gast schrieb:

Generelle Reputation Deutschland:
HSG > WHU/Mannheim >
Goethe/LMU/TUM/Köln

Für Deutschland UB:
WHU > HSG/Mannheim > LMU/TUM >
Goethe/Köln

Für Deutschland IB:
HSG/WHU/Goethe > Mannheim > TUM >
LMU/Köln

Für Deutschland DAX30:
HSG/Mannheim > LMU/TUM/WHU >
Goethe/Köln

antworten
WiWi Gast

Re: Bester Master in Management Europa

Das Argument kenne ich. Ich kenne auch viele Rankings,
da ist aber fast immer die TUM vorne. Wie auch immer,
KIT, TUM und RWTH gehören in Deutschland zu den stärksten
Unis überhaupt. Die Exzellenzinitiative bewertet ja die Forschung,
insofern ist das schon auch relevant.

Wenn du von Forschung in Wirtschaftswissenschaften redest,
ist zumindest TUM nicht irrelevant. Teilweise sogar vor Mannheim.

Lounge Gast schrieb:

Der Citation Impact des KIT ist eines der stärksten Europas.
In vielen Rankings führt KIT vor TUM und RWTH in MINT.
Wikipedia gibt dir einen guten Start. Wen interessieren
übrigens in dem Kontext bitte die Exzellenzinitiativen? Das
sind Förderprogramme.

Aber an sich würd mich eh interessieren, wieso du hier
überhaupt mit Forschung in MINT angefangen hast wenn es hier
um Wirtschaftswissenschaften geht. Da sind alle drei TUs
nämlich komplett irrelevant, genauso wie TUM irrelevant ist
wenn wir von Mastern in Management reden. Sowas hat die TUM
halt nicht einmal wirklich, der Master ist eher vergleichbar
mit einem MBA.

Lounge Gast schrieb:

Ich habe mir genau gedacht, dass jetzt wieder die Angriffe
kommen.
Ich rede KIT nicht runter, ich wollte sogar dort mal
studieren.
Ich halte KIT für eine sehr gute Uni.

KIT ist aber in der Forschung sicher hinter TUM.
Vielleicht solltest Du mehr als 30 Sekunden für die Suche
verwenden.

Lounge Gast schrieb:

Das von dir runtergeredete KIT führt in Forschung
unter
den
TUs eindeutig an und es dauert 30 Sekunden dir das zu
ergooglen. Wenn man schon so groß meint andere
sollten
sich
informieren ist es ziemlich peinlich, sowas nicht zu
wissen.

Ich muss ganz ehrlich sagen, dieses ständige komplett
unrealistische Gepushe der TUM macht mir die Uni
einfach
nur
noch unsympathisch.

Lounge Gast schrieb:

Dazu kann man sagen, du solltest Dich besser
informieren. Und
vielleicht nicht nur mit Beiträgen hier im
Forum. In
manchen
BWL Rankings liegt TUM sogar vor Mannheim.
Bezüglich der
Unternehmenskontakte ist an der TUM von DAX30
über
MBB
bis zu
Goldman Sachs alles vertreten. In der
Forschung ist
TUM
insgesamt wahrscheinlich die beste Uni. TUM oder
LMU. Das
kann auch jeder nachprüfen. Und Nein, das
WIWO-Ranking ist
kein Forschungsranking. Bevor jetzt wieder ein
Beitrag
dagegen kommt, bitte
einfach mal googeln, dann erledigt sich die
Sache.
Weil
KIT
so gut ist, sind sie natürlich auch als
Exzellenzuniversität
raus geflogen...

Lounge Gast schrieb:

Alter, was soll dieses lächerliche
TUM-Gepushe
als
BWL-Spitze
in letzter Zeit? Selbst unter den TUs in
den
relevanten
Fächern (WiInfo, WiIng, ...) seid ihr nicht
Deutschlands
Spitze, sondern im Bestfall gleichauf mit
KIT
und
RWTH.

Lounge Gast schrieb:

Generelle Reputation Deutschland:
HSG > WHU/Mannheim >
Goethe/LMU/TUM/Köln

Für Deutschland UB:
WHU > HSG/Mannheim > LMU/TUM

Goethe/Köln

Für Deutschland IB:
HSG/WHU/Goethe > Mannheim >
TUM >
LMU/Köln

Für Deutschland DAX30:
HSG/Mannheim > LMU/TUM/WHU >
Goethe/Köln

antworten
WiWi Gast

Re: Bester Master in Management Europa

Eine Uni ohne irgendein VWL-Studium oder echtes BWL-Studium ist also relevant in dessen Forschung? Argumentierst du als nächstes dann, dass die TUM besser als Mannheim in MINT-Forschung ist?

Bin dementsprechend mal sehr auf deine Quelle für die Behauptung gespannt.

Lounge Gast schrieb:

Wenn du von Forschung in Wirtschaftswissenschaften redest,
ist zumindest TUM nicht irrelevant. Teilweise sogar vor
Mannheim.

antworten
WiWi Gast

Re: Bester Master in Management Europa

Die TUM ist overall eine der Besten (oder die Beste) Unis in Deutschland. Im Bereich Wirtschaftswissenschaften aber quasi irrelevant, da dominieren halt nunmal klar Uni Mannheim, WHU, LMU München, Uni Köln, Goethe-Uni Frankfurt, WWU Münster. Und in der zweiten Reihe kommen dann noch viele weitere die da klar vor den technischen stehen. Und insbesondere im Topic "Bester Master in Management Europa" ist die TUM komplett irrelevant und schafft es nicht mal in die Top 100.

antworten
WiWi Gast

Re: Bester Master in Management Europa

Und trotzdem - obwohl es hier um einen Master in Management geht - müssen irgendwelche TUMler ihre Uni mal wieder unrealistisch pushen. Ich versteh es einfach nicht, die Uni ist Spitze und eine der besten Unis in Deutschland, aber in den WiWis eben "nur" in WiInfo, WiIng, ... relevant.

Allein dass keine puren WiWi-Programme angeboten werden sollte doch jedem vernünftigen Menschen klarmachen, dass die Uni entsprechend nicht in ein solches generell ausgerichtetes Ranking gehört und auch garnicht gehören will da man lieber in seiner Nische Spitze ist als mit Mannheims MMM, etc zu konkurrieren.

antworten
WiWi Gast

Re: Bester Master in Management Europa

Kann mir mal jmd sagen, wie man die TUM in ING vor RWTH & KIT sehen kann. Ich kenn von den beiden TUs fertige Ingenieure und beim Thema TUM wird diese eher belächelt. Meines Wissens sind KIT/RWTH die absolute Sperrspitze (und das seit Jahren) im Maschinenbau.

antworten
WiWi Gast

Re: Bester Master in Management Europa

Im QS World Ranking sieht es im Bereich Mechanical, Aeronautical,
Manufacturing Engineering so aus:

  1. RWTH
  2. TUM
    • 100 KIT

Elektrotechnik

  1. TUM
    51 - 100 KIT
    51 - 100 RWTH

Informatik

  1. TUM
    51 - 100 KIT
    51 - 100 RWTH

Lounge Gast schrieb:

Kann mir mal jmd sagen, wie man die TUM in ING vor RWTH &
KIT sehen kann. Ich kenn von den beiden TUs fertige
Ingenieure und beim Thema TUM wird diese eher belächelt.
Meines Wissens sind KIT/RWTH die absolute Sperrspitze (und
das seit Jahren) im Maschinenbau.

antworten
WiWi Gast

Re: Bester Master in Management Europa

Ja, TUM ist weder in BWL noch in Ing absolute Deutschlandspitze, auch wenn das einige gerne anders sehen würden.

antworten
WiWi Gast

Re: Bester Master in Management Europa

Ich nehme dann mal das aktuelle KUBS Worldwide Business Research Ranking:

Nur mal die Reihenfolge der deutschen Unis:

  1. TUM
  2. Mannheim
  3. Köln
  4. WHU
  5. Goethe
  6. LMU

Ich habe übrigens nicht an der TUM studiert und bin auch schon
über 10 Jahre kein Student mehr. Ich kenne die TUM aber von meiner
Tätigkeit als Consultant.

Die TUM School of Management hat inzwischen über 4000 Studenten und
ist somit eine der größten BWL Fakultäten in Deutschland.
In den nächsten Jahren kommen nochmal neun Lehrstühle hinzu.
Die Forschung wird auch stark gefördert. Das sind mal ein paar Fakten,
ohne jetzt irgendwas pushen zu wollen. Neu gegründet wird jetzt
dann auch bald das Center för Operations Research. Da hat die TUM
mit Andreas Schulz einen Professor von MIT abgeworben. Im Bereich
Logistik startet auch bald ein gemeinsames Graduiertenkolleg mit Yale.
Die Forschung im betriebswirtschaftlichen Bereich gehört auf alle
Fälle zur absoluten Spitze in Deutschland.

Die Sachen mit dem echten BWL- Studium kann ich nicht als Nachteil
entfinden. Im Consulting finden wir eine interdisziplinäre Ausbildung gut.
Will jetzt nicht jeder machen ist auch in Ordnung. Die Studiengänge sind
halt nicht ganz 0815, sondern sollen von den großen Stärken der TUM
profitieren.

Warum die TUM häufig in der Forschung oben steht ist auch
der Infrastruktur zu verdanken. In Garching befinden sich jetzt dann bald
5 Max Planck Institute, das Helmholtz Zentrum München in ein paar KM Entfernung, sowie auch Fraunhofer Institute. Dazu kommt noch der
Gründerbereich und die Ansiedlungen bestehender Unternehmen.
Insgesamt ist Garching eine der größten Forschungslandschaften Europas.
Von daher braucht es auch keinen verwundern, wenn die TUM auch in BWL
ordentliche Leistungen erbringt.

Lounge Gast schrieb:

Eine Uni ohne irgendein VWL-Studium oder echtes BWL-Studium
ist also relevant in dessen Forschung? Argumentierst du als
nächstes dann, dass die TUM besser als Mannheim in
MINT-Forschung ist?

Bin dementsprechend mal sehr auf deine Quelle für die
Behauptung gespannt.

Lounge Gast schrieb:

Wenn du von Forschung in Wirtschaftswissenschaften redest,
ist zumindest TUM nicht irrelevant. Teilweise sogar vor
Mannheim.

antworten
WiWi Gast

Re: Bester Master in Management Europa

Ja, und es sagt auch niemand, dass das schlecht sei. Aber dieser Fakt macht die BWL-Fakultät der TUM so relevant für eine Diskussion zu Management-Mastern wie das Wirtschaftsmathe-Programm der Uni Mannheim selbige bei einer Diskussion für MINT-Master.

Dass TUM übrigens in der Forschung deutschlandweit in BWL am besten abschneidet sehe ich eher als Armutszeugnis der deutschen Wiwi-Landschaft als etwas worauf die TUM besonders stolz sein sollte. Wie oben schon gesagt wurde hat die TUM nicht einmal irgendeinen VWL-Fokus - Inhalte, die interdisziplinär in der BWL- und vor allem Finance-Foschung absolut essentiell sind. Dass Unis mit solchen Fakultäten dann nicht mithalten spricht entweder für extrem schlechte Forschungsleistung der deutschen Uni-Spitze in WiWi oder eine komplett schwachsinnige Methodology des Rankings.

Lounge Gast schrieb:

Die Sachen mit dem echten BWL- Studium kann ich nicht als
Nachteil
entfinden. Im Consulting finden wir eine interdisziplinäre
Ausbildung gut.
Will jetzt nicht jeder machen ist auch in Ordnung. Die
Studiengänge sind
halt nicht ganz 0815, sondern sollen von den großen Stärken
der TUM
profitieren.

Warum die TUM häufig in der Forschung oben steht ist auch
der Infrastruktur zu verdanken. In Garching befinden sich
jetzt dann bald
5 Max Planck Institute, das Helmholtz Zentrum München in ein
paar KM Entfernung, sowie auch Fraunhofer Institute. Dazu
kommt noch der
Gründerbereich und die Ansiedlungen bestehender Unternehmen.
Insgesamt ist Garching eine der größten
Forschungslandschaften Europas.
Von daher braucht es auch keinen verwundern, wenn die TUM
auch in BWL
ordentliche Leistungen erbringt.

Lounge Gast schrieb:

Eine Uni ohne irgendein VWL-Studium oder echtes
BWL-Studium
ist also relevant in dessen Forschung? Argumentierst du
als
nächstes dann, dass die TUM besser als Mannheim in
MINT-Forschung ist?

Bin dementsprechend mal sehr auf deine Quelle für die
Behauptung gespannt.

Lounge Gast schrieb:

Wenn du von Forschung in Wirtschaftswissenschaften
redest,
ist zumindest TUM nicht irrelevant. Teilweise sogar
vor
Mannheim.

antworten
WiWi Gast

Re: Bester Master in Management Europa

Die TUM deckt mit ihren Lehrstühlen einfach nicht das volle wirtschaftswissenschaftliche Spektrum ab. In ihrer Nische ist sie top, in allgemeinen BWL Rankings hat sie nichts verloren.

antworten
WiWi Gast

Re: Bester Master in Management Europa

In der akademischen Welt zählt man die TUM zur Weltspitze, hier im Forum nicht mal zur Deutschlandspitze. Interessant....

Kommt mir inzwischen vergleichbar vor wie Bayern München und Fussball.

Lounge Gast schrieb:

Ja, TUM ist weder in BWL noch in Ing absolute
Deutschlandspitze, auch wenn das einige gerne anders sehen
würden.

antworten
WiWi Gast

Re: Bester Master in Management Europa

Glaubst Du mehr an die Rankings von Studenten hier im Forum?

Ich weiß, dass jedes Ranking, bei dem Mannheim nicht an erster Stelle steht schlecht ist. War auch bei dem WIWO-Ranking so. Wenn Mannheim auf Platz 1 ist, ist das Ranking sehr gut und aussagekräftig. Wenn nicht, kann man das Ranking vergessen. Und ich schreibe es ja nur aufgrund der Behauptung, dass man TUM im Bereich BWL Forschung vergessen kann. Schon komisch, wie dann so ein Ranking zustande kommt. Die anderen Unis im Ranking passen ja auch. Und die TUM hat sicher keine schwachen Professoren. Von daher verstehe ich nicht, warum die TUM nicht gut sein darf. Weil TU im Namen vorkommt?

Lounge Gast schrieb:

Ja, und es sagt auch niemand, dass das schlecht sei. Aber
dieser Fakt macht die BWL-Fakultät der TUM so relevant für
eine Diskussion zu Management-Mastern wie das
Wirtschaftsmathe-Programm der Uni Mannheim selbige bei einer
Diskussion für MINT-Master.

Dass TUM übrigens in der Forschung deutschlandweit in BWL am
besten abschneidet sehe ich eher als Armutszeugnis der
deutschen Wiwi-Landschaft als etwas worauf die TUM besonders
stolz sein sollte. Wie oben schon gesagt wurde hat die TUM
nicht einmal irgendeinen VWL-Fokus - Inhalte, die
interdisziplinär in der BWL- und vor allem Finance-Foschung
absolut essentiell sind. Dass Unis mit solchen Fakultäten
dann nicht mithalten spricht entweder für extrem schlechte
Forschungsleistung der deutschen Uni-Spitze in WiWi oder eine
komplett schwachsinnige Methodology des Rankings.

Lounge Gast schrieb:

Die Sachen mit dem echten BWL- Studium kann ich nicht als
Nachteil
entfinden. Im Consulting finden wir eine interdisziplinäre
Ausbildung gut.
Will jetzt nicht jeder machen ist auch in Ordnung. Die
Studiengänge sind
halt nicht ganz 0815, sondern sollen von den großen
Stärken
der TUM
profitieren.

Warum die TUM häufig in der Forschung oben steht ist auch
der Infrastruktur zu verdanken. In Garching befinden sich
jetzt dann bald
5 Max Planck Institute, das Helmholtz Zentrum München in
ein
paar KM Entfernung, sowie auch Fraunhofer Institute. Dazu
kommt noch der
Gründerbereich und die Ansiedlungen bestehender
Unternehmen.
Insgesamt ist Garching eine der größten
Forschungslandschaften Europas.
Von daher braucht es auch keinen verwundern, wenn die TUM
auch in BWL
ordentliche Leistungen erbringt.

Lounge Gast schrieb:

Eine Uni ohne irgendein VWL-Studium oder echtes
BWL-Studium
ist also relevant in dessen Forschung?
Argumentierst du
als
nächstes dann, dass die TUM besser als Mannheim in
MINT-Forschung ist?

Bin dementsprechend mal sehr auf deine Quelle für die
Behauptung gespannt.

Lounge Gast schrieb:

Wenn du von Forschung in
Wirtschaftswissenschaften
redest,
ist zumindest TUM nicht irrelevant. Teilweise
sogar
vor
Mannheim.

antworten
WiWi Gast

Re: Bester Master in Management Europa

Heißt das, dass man auch der Forschung in Mannheim ein Armutszeugnis ausstellen muss?

Lounge Gast schrieb:

Ja, und es sagt auch niemand, dass das schlecht sei. Aber
dieser Fakt macht die BWL-Fakultät der TUM so relevant für
eine Diskussion zu Management-Mastern wie das
Wirtschaftsmathe-Programm der Uni Mannheim selbige bei einer
Diskussion für MINT-Master.

Dass TUM übrigens in der Forschung deutschlandweit in BWL am
besten abschneidet sehe ich eher als Armutszeugnis der
deutschen Wiwi-Landschaft als etwas worauf die TUM besonders
stolz sein sollte. Wie oben schon gesagt wurde hat die TUM
nicht einmal irgendeinen VWL-Fokus - Inhalte, die
interdisziplinär in der BWL- und vor allem Finance-Foschung
absolut essentiell sind. Dass Unis mit solchen Fakultäten
dann nicht mithalten spricht entweder für extrem schlechte
Forschungsleistung der deutschen Uni-Spitze in WiWi oder eine
komplett schwachsinnige Methodology des Rankings.

Lounge Gast schrieb:

Die Sachen mit dem echten BWL- Studium kann ich nicht als
Nachteil
entfinden. Im Consulting finden wir eine interdisziplinäre
Ausbildung gut.
Will jetzt nicht jeder machen ist auch in Ordnung. Die
Studiengänge sind
halt nicht ganz 0815, sondern sollen von den großen
Stärken
der TUM
profitieren.

Warum die TUM häufig in der Forschung oben steht ist auch
der Infrastruktur zu verdanken. In Garching befinden sich
jetzt dann bald
5 Max Planck Institute, das Helmholtz Zentrum München in
ein
paar KM Entfernung, sowie auch Fraunhofer Institute. Dazu
kommt noch der
Gründerbereich und die Ansiedlungen bestehender
Unternehmen.
Insgesamt ist Garching eine der größten
Forschungslandschaften Europas.
Von daher braucht es auch keinen verwundern, wenn die TUM
auch in BWL
ordentliche Leistungen erbringt.

Lounge Gast schrieb:

Eine Uni ohne irgendein VWL-Studium oder echtes
BWL-Studium
ist also relevant in dessen Forschung?
Argumentierst du
als
nächstes dann, dass die TUM besser als Mannheim in
MINT-Forschung ist?

Bin dementsprechend mal sehr auf deine Quelle für die
Behauptung gespannt.

Lounge Gast schrieb:

Wenn du von Forschung in
Wirtschaftswissenschaften
redest,
ist zumindest TUM nicht irrelevant. Teilweise
sogar
vor
Mannheim.

antworten
WiWi Gast

Re: Bester Master in Management Europa

Im Handelsblatt BWL Ranking der forschungsstärksten BWL Fakultäten ist die TUM ebenfalls auf Platz 1. Ich frage mich, wie so eine Uni dann hier im Forum als absolut irrelevant für BWL dargestellt werden kann?

antworten
WiWi Gast

Re: Bester Master in Management Europa

BWL ist ja nicht gleich Wirtschaftswissenschaften.

Warum soll eine BWL Fakultät in BWL Rankings nichts verloren haben?

Lounge Gast schrieb:

Die TUM deckt mit ihren Lehrstühlen einfach nicht das volle
wirtschaftswissenschaftliche Spektrum ab. In ihrer Nische ist
sie top, in allgemeinen BWL Rankings hat sie nichts verloren.

antworten
WiWi Gast

Re: Bester Master in Management Europa

Weil die TUM nur interdisziplinär WiWis lehrt, sich selbst wirklich überall so verkauft und nicht als Generalist, und keine Studiengänge hat die sich voll mit den WiWis und entsprechendem Detail vieler Fachbereiche beschäftigen. Und nochmal, denn auf mich wirkt es nicht so als würdest du es ernstnehmen: die TUM bietet nicht einmal Lehre in VWL an. Wenn du nicht verstehst, wieso dieser Mangel an VWL-Expertise und -Fokus so wichtig bzgl. einer Diskussion zu Foschung auch in BWL ist muss ich doch stark anzweifeln, dass du dich jemals mit Thematiken und Methodik in der Forschung in den WiWis beschäftigt hast.

Wenn die Uni damit trotzdem eine Forschungsqualität von anderen Unis in Deutschland erreicht, die viel spezialisiertere, dedizierte Lehrstühle sowie eben überhaupt die entsprechende Ausbildung anbieten, kommen einem sehr starke Zweifel an der Forschungsqualität in den WiWis in Deutschland.
Das ist grob so als wäre Mannheim die forschungsstärkste Uni in Mathematik in Deutschland.

Lounge Gast schrieb:

Glaubst Du mehr an die Rankings von Studenten hier im Forum?

Ich weiß, dass jedes Ranking, bei dem Mannheim nicht an
erster Stelle steht schlecht ist. War auch bei dem
WIWO-Ranking so. Wenn Mannheim auf Platz 1 ist, ist das
Ranking sehr gut und aussagekräftig. Wenn nicht, kann man das
Ranking vergessen. Und ich schreibe es ja nur aufgrund der
Behauptung, dass man TUM im Bereich BWL Forschung vergessen
kann. Schon komisch, wie dann so ein Ranking zustande kommt.
Die anderen Unis im Ranking passen ja auch. Und die TUM hat
sicher keine schwachen Professoren. Von daher verstehe ich
nicht, warum die TUM nicht gut sein darf. Weil TU im Namen
vorkommt?

Lounge Gast schrieb:

Ja, und es sagt auch niemand, dass das schlecht sei. Aber
dieser Fakt macht die BWL-Fakultät der TUM so relevant für
eine Diskussion zu Management-Mastern wie das
Wirtschaftsmathe-Programm der Uni Mannheim selbige bei
einer
Diskussion für MINT-Master.

Dass TUM übrigens in der Forschung deutschlandweit in
BWL am
besten abschneidet sehe ich eher als Armutszeugnis der
deutschen Wiwi-Landschaft als etwas worauf die TUM
besonders
stolz sein sollte. Wie oben schon gesagt wurde hat die TUM
nicht einmal irgendeinen VWL-Fokus - Inhalte, die
interdisziplinär in der BWL- und vor allem
Finance-Foschung
absolut essentiell sind. Dass Unis mit solchen Fakultäten
dann nicht mithalten spricht entweder für extrem schlechte
Forschungsleistung der deutschen Uni-Spitze in WiWi oder
eine
komplett schwachsinnige Methodology des Rankings.

Lounge Gast schrieb:

Die Sachen mit dem echten BWL- Studium kann ich
nicht als
Nachteil
entfinden. Im Consulting finden wir eine
interdisziplinäre
Ausbildung gut.
Will jetzt nicht jeder machen ist auch in Ordnung.
Die
Studiengänge sind
halt nicht ganz 0815, sondern sollen von den großen
Stärken
der TUM
profitieren.

Warum die TUM häufig in der Forschung oben steht
ist auch
der Infrastruktur zu verdanken. In Garching
befinden sich
jetzt dann bald
5 Max Planck Institute, das Helmholtz Zentrum
München in
ein
paar KM Entfernung, sowie auch Fraunhofer
Institute. Dazu
kommt noch der
Gründerbereich und die Ansiedlungen bestehender
Unternehmen.
Insgesamt ist Garching eine der größten
Forschungslandschaften Europas.
Von daher braucht es auch keinen verwundern, wenn
die TUM
auch in BWL
ordentliche Leistungen erbringt.

Lounge Gast schrieb:

Eine Uni ohne irgendein VWL-Studium oder echtes
BWL-Studium
ist also relevant in dessen Forschung?
Argumentierst du
als
nächstes dann, dass die TUM besser als
Mannheim in
MINT-Forschung ist?

Bin dementsprechend mal sehr auf deine Quelle
für die
Behauptung gespannt.

Lounge Gast schrieb:

Wenn du von Forschung in
Wirtschaftswissenschaften
redest,
ist zumindest TUM nicht irrelevant.
Teilweise
sogar
vor
Mannheim.

antworten
WiWi Gast

Re: Bester Master in Management Europa

Selbstverständlich.

Lounge Gast schrieb:

Heißt das, dass man auch der Forschung in Mannheim ein
Armutszeugnis ausstellen muss?

antworten
WiWi Gast

Re: Bester Master in Management Europa

An der TUM gibt es durchaus Lehrveranstaltungen in VWL. Gibt auch einen Lehrstuhl für VWL. Oder muss jetzt jede BWL Fakultät ein VWL Studium anbieten? Kann dem nicht ganz folgen....

antworten
WiWi Gast

Re: Bester Master in Management Europa

Weil eine bedeutungsvolle Differenzierung von Forschung in BWL und VWL aufgrund des sehr starken Überlappens beider Fachgebiete eh fraglich ist. In VWL hat die TUM wortwörtlich nichts zu bieten, was sie alleine schon von einem Großteil der möglichen Forschungsgebiete in der BWL ausschließt. Im VWL-Ranking der oben gelinkten Handelsblatt-Analyse findest du die TUM zum Beispiel nirgends - Mannheim, Köln, LMU, Goethe allerdings schon.

Abgesehen davon rechnet das hier zitierte Handelsblatt zu einem großen Teil mit der Anzahl der veröffentlichten Paper - das Ranking misst wieviel geforscht wird und nicht die Qualität und den Einfluss der Forschung. Ein Ranking nach References wären da um einiges interessanter und aussagekräftiger.

Mich würde übrigens auch mal interessieren was für Forschung in BWL die TUM veröffentlicht. Finance kann es eben nicht sein weil die Uni sonst im VWL-Ranking höher vertreten wäre. Qualitative Analysen fänd ich hingegen anhand dessen dass es keine entsprechenden Management-Programme an der TUM gibt ziemlich bizarr.

Lounge Gast schrieb:

BWL ist ja nicht gleich Wirtschaftswissenschaften.

Warum soll eine BWL Fakultät in BWL Rankings nichts verloren
haben?

Lounge Gast schrieb:

Die TUM deckt mit ihren Lehrstühlen einfach nicht das
volle
wirtschaftswissenschaftliche Spektrum ab. In ihrer
Nische ist
sie top, in allgemeinen BWL Rankings hat sie nichts
verloren.

antworten
WiWi Gast

Re: Bester Master in Management Europa

Herzlichen Glückwunsch. Jede Uni die nicht mind 5 VWL Lehrstühle hat kann man in den Wirtschaftswissenschaften nicht ernst nehmen. Period.

Du die Methologie einiger hier genannter Rankings ist sehr zweifelhaft.

Lounge Gast schrieb:

An der TUM gibt es durchaus Lehrveranstaltungen in VWL. Gibt
auch einen Lehrstuhl für VWL. Oder muss jetzt jede BWL
Fakultät ein VWL Studium anbieten? Kann dem nicht ganz
folgen....

antworten
WiWi Gast

Re: Bester Master in Management Europa

Ich denke schon, dass die meisten Lehrstühle wissen, ob ihr Forschungsgebiet
der BWL oder der VWL zugeordnet ist. Auch als Student habe ich unterscheiden
können zwischen BWL und VWL Vorlesungen. Was jetzt beispielsweise ein
Lehrstuhl für Operations Management mit VWL zu tun hat erschließt sich mir nicht. Eine Differenzierung ist größtenteils eindeutig möglich. In vielen Rankings wird BWL und VWL getrennt ausgewiesen. Warum man wegen fehlenden VWL Lehrstühlen keine Forschung in BWL betreiben kann, finde ich interessant. Würde die TUM bestimmt auch interessieren. Noch dazu, dass man mit so etwas dann auf Platz 1 kommen kann.

Lounge Gast schrieb:

Weil eine bedeutungsvolle Differenzierung von Forschung in
BWL und VWL aufgrund des sehr starken Überlappens beider
Fachgebiete eh fraglich ist. In VWL hat die TUM wortwörtlich
nichts zu bieten, was sie alleine schon von einem Großteil
der möglichen Forschungsgebiete in der BWL ausschließt. Im
VWL-Ranking der oben gelinkten Handelsblatt-Analyse findest
du die TUM zum Beispiel nirgends - Mannheim, Köln, LMU,
Goethe allerdings schon.

Abgesehen davon rechnet das hier zitierte Handelsblatt zu
einem großen Teil mit der Anzahl der veröffentlichten Paper -
das Ranking misst wieviel geforscht wird und nicht die
Qualität und den Einfluss der Forschung. Ein Ranking nach
References wären da um einiges interessanter und
aussagekräftiger.

Mich würde übrigens auch mal interessieren was für Forschung
in BWL die TUM veröffentlicht. Finance kann es eben nicht
sein weil die Uni sonst im VWL-Ranking höher vertreten wäre.
Qualitative Analysen fänd ich hingegen anhand dessen dass es
keine entsprechenden Management-Programme an der TUM gibt
ziemlich bizarr.

Lounge Gast schrieb:

BWL ist ja nicht gleich Wirtschaftswissenschaften.

Warum soll eine BWL Fakultät in BWL Rankings nichts
verloren
haben?

Lounge Gast schrieb:

Die TUM deckt mit ihren Lehrstühlen einfach nicht das
volle
wirtschaftswissenschaftliche Spektrum ab. In ihrer
Nische ist
sie top, in allgemeinen BWL Rankings hat sie nichts
verloren.

antworten
WiWi Gast

Re: Bester Master in Management Europa

Ich könnte dir als jemand mit Finance-Schwerpunkt beim Großteil der aktuellen Forschung nicht sagen, ob man es eher BWL oder VWL zurechnet. Ähnliches gilt für Strategie (Methodik basiert sehr oft auf Industrial Organisation).

Klar kannst du argumentieren, dass zB Journal of Finance immer BWL ist, was wohl auch die Logik bei Rankings ist, das ändert aber nix daran, dass die Methodology und Theorie in den Artikeln stark auf VWL basiert. Ich rede ja auch nicht von "keiner" Forschung, sondern qualitativ hochwertiger Forschung.

Dein Post und deine Argumentation lässt mich jetzt aber darauf schließen, dass du bisher nicht allzu viele Journal-Artikel lesen musstest?

Lounge Gast schrieb:

Ich denke schon, dass die meisten Lehrstühle wissen, ob ihr
Forschungsgebiet
der BWL oder der VWL zugeordnet ist. Auch als Student habe
ich unterscheiden
können zwischen BWL und VWL Vorlesungen. Was jetzt
beispielsweise ein
Lehrstuhl für Operations Management mit VWL zu tun hat
erschließt sich mir nicht. Eine Differenzierung ist
größtenteils eindeutig möglich. In vielen Rankings wird BWL
und VWL getrennt ausgewiesen. Warum man wegen fehlenden VWL
Lehrstühlen keine Forschung in BWL betreiben kann, finde ich
interessant. Würde die TUM bestimmt auch interessieren. Noch
dazu, dass man mit so etwas dann auf Platz 1 kommen kann.

Lounge Gast schrieb:

Weil eine bedeutungsvolle Differenzierung von Forschung in
BWL und VWL aufgrund des sehr starken Überlappens beider
Fachgebiete eh fraglich ist. In VWL hat die TUM
wortwörtlich
nichts zu bieten, was sie alleine schon von einem Großteil
der möglichen Forschungsgebiete in der BWL ausschließt. Im
VWL-Ranking der oben gelinkten Handelsblatt-Analyse
findest
du die TUM zum Beispiel nirgends - Mannheim, Köln, LMU,
Goethe allerdings schon.

Abgesehen davon rechnet das hier zitierte Handelsblatt zu
einem großen Teil mit der Anzahl der veröffentlichten
Paper -
das Ranking misst wieviel geforscht wird und nicht die
Qualität und den Einfluss der Forschung. Ein Ranking nach
References wären da um einiges interessanter und
aussagekräftiger.

Mich würde übrigens auch mal interessieren was für
Forschung
in BWL die TUM veröffentlicht. Finance kann es eben nicht
sein weil die Uni sonst im VWL-Ranking höher vertreten
wäre.
Qualitative Analysen fänd ich hingegen anhand dessen
dass es
keine entsprechenden Management-Programme an der TUM gibt
ziemlich bizarr.

Lounge Gast schrieb:

BWL ist ja nicht gleich Wirtschaftswissenschaften.

Warum soll eine BWL Fakultät in BWL Rankings nichts
verloren
haben?

Lounge Gast schrieb:

Die TUM deckt mit ihren Lehrstühlen einfach
nicht das
volle
wirtschaftswissenschaftliche Spektrum ab. In
ihrer
Nische ist
sie top, in allgemeinen BWL Rankings hat sie
nichts
verloren.

antworten
WiWi Gast

Re: Bester Master in Management Europa

Jede Uni/Business School, die in Forschung in den WiWis etwas zu sagen haben will, braucht eigentlich schon VWL. Alleine schon wegen Econometrics und zu einem gewissen Grad Game Theory.

Lounge Gast schrieb:

An der TUM gibt es durchaus Lehrveranstaltungen in VWL. Gibt
auch einen Lehrstuhl für VWL. Oder muss jetzt jede BWL
Fakultät ein VWL Studium anbieten? Kann dem nicht ganz
folgen....

antworten
WiWi Gast

Re: Bester Master in Management Europa

Warum ESCP so schlecht? FT ranking ist Platz 4, ist auch nicht teurer als andere Programme und hat relativ gutes placement in London IBD

antworten
WiWi Gast

Re: Bester Master in Management Europa

ESCP ist die europäische EBS und hat in Deutschland keine Reputation.

antworten
WiWi Gast

Re: Bester Master in Management Europa

Hilarious, wie ihr hier über BWL-Forschung argued :D
Face it, guys: BWL ist keine Rocket Science. Nicht an der TUM und auch nicht in Harvard.

antworten

Artikel zu Europa

MBA-Special Teil 3: Das europäische Modell

Die Graduation Cap mit Weltkarte im Hintergrund über den Buchstaben MBA.

In Zusammenarbeit mit MBA-Gate präsentiert WiWi-TReFF eine mehrteilige Serie zum Thema Master of Business Administration.

Europa verliert an Gewicht - 2050 nur Deutschland in Top 10 der Volkswirtschaften

Eine alte Küchenwaage mit Gewichten und Zahlenangaben.

Die Spitzengruppe der TOP Volkswirtschaften setzt sich ab und die Wachstumszentren verschieben sich. China wird im Jahr 2050 die unangefochten größte Volkswirtschaft sein und Indien die USA von Rang 2 verdrängen. Der demografische Wandel gefährdet das Wachstum, so lauten die Ergebnisse der PwC-Studie „The World in 2050“.

Eurostudent V Report 2012-2015 - Studienbedingungen im europäischen Hochschulraum

Studie Social and Economic Conditions of Student Life in Europe

Wie und was studieren Studierende? Wie finanzieren sie ihr Studium und wo wohnen sie? Studieren sie zeitweilig im Ausland? Wie schätzen sie ihre Chancen am Arbeitsmarkt ein? Antworten liefert der aktuelle Eurostudent V Report 2012-2015, der die wirtschaftliche und soziale Lage der Studierenden in 29 europäischen Ländern vergleicht. Insondere individuelle Unterstützung zu Beginn und während des Studiums sowie eine Berücksichtigung flexibler Studienverläufe ebnen den Weg zum Studienerfolg.

Eurochambres Economic Survey 2015: Konjunkturaufschwung in Europa stockt

DIHK-Chefvolkswirt Alexander Schumann: »Die konjunkturelle Erholung in Europa bleibt fragil. Das zeigen die Ergebnisse der Konjunkturumfrage der europäischen Kammerorganisation Eurochambres. Angesichts des Russland-Ukraine-Konflikts und weiterer geopolitischer Krisen nimmt die Exportzuversicht in allen Ländern ab.«

Generation Europa

Das Bild zeigt eine Landkarte von Europa auf der in verschiedenen Ländern bunte Spielfiguren stehen.

Die Idee eines vereinten Europas wurde lange von der Politik propagiert. Die Programme, die Deutsche und Franzosen oder Deutsche und Spanier zusammen bringen sollten, hatten jedoch etwas Verkrampftes, denn "Europa" lässt sich als Mentalität nun einmal nicht verordnen, es muss von innen her kommen.

Europa ist wirtschaftlich zweigeteilt

GfK-Konsumklima: Mehrere Passanten, die eine Straße überqueren vor einer Straßenbahn im Hintergrund.

Während vor allem die nördlichen und östlichen Staaten auf eine Erholung zusteuern, steht den Krisenländern im Süden und Westen ein weiteres hartes Jahr bevor. Das sind Ergebnisse des GfK Konsumklima Europa und USA.

Online-Datenbank »Sozialkompass Europa«

Der „Sozialkompass Europa“ mit seiner umfangreichen Datenbank liefert einen genauen Einblick in die Felder „Arbeit und Soziales“ der 27 EU-Mitgliedsländer und zeigt, wie das soziale Europa weiter zusammenwächst.

Website zu EU-Bildungspolitik

Eine wehende EU-Flagge

ECTS, ECVET, EQR, ENQA - alles klar? Selbst wer sich mit den Themen Europa und Bildung auskennt, weiß nicht immer, was sich hinter diesen Buchstaben verbirgt. Das neue Onlineportal "eu-bildungspolitik.de" bietet einen Blick auf die europäische Bildungspolitik.

Europäische Datenbank für Hochschulbildung »Qrossroads.eu«

Screenshot Homepage ecahe.eu/home/qrossroads/

Die europäische Datenbank für Hochschulbildung »Qrossroads« bietet Informationen zu den Hochschulbildungssystemen und akkreditierten Studiengängen in derzeit acht europäischen Mitgliedsstaaten.

Gehaltsstudie: Keine großen Gehaltssprünge in 2009

Ein Mann auf einem Jet Ski macht akrobatische Sprünge.

Eine erste Teilauswertung der groß angelegten Hewitt-Studie zur Gehaltsentwicklung in Europa zeigt, dass trotz der hohen Inflationsrate die Gehälter der Arbeitnehmer in Europa im kommenden Jahr nur geringfügig ansteigen.

Auslandsstudium in Europa gefragt

Die Flagge der Europäischen Union flattert vor blauem Himmel bei Sonnenschein im Wind.

Im Hochschuljahr 2006/2007 konnten 23.884 Studierende aus Deutschland mit dem ERASMUS-Programm der Europäischen Union in 30 anderen europäischen Ländern einen Teil ihres Studiums absolvieren.

EU-Datenbank »Steuern in Europa«

Die Flagge der Europäischen Union flattert vor blauem Himmel bei Sonnenschein im Wind.

Die Online-Datenbank »Taxes in Europe« bietet Bürgern und Unternehmen Informationen zu rund 600 Steuern in den EU-Mitgliedsstaaten sowie zu Reformen der Einkommenssteuer, Körperschaftssteuer und Mehrwertsteuer.

Studierende simulieren Konferenz des Europäischen Rates

Die Flagge der Europäischen Union flattert vor blauem Himmel bei Sonnenschein im Wind.

Die Freie Universität Berlin bietet am 18. und 19. Juni eine Veranstaltung für Studierende aller Fachbereiche an, bei der eine Konferenz des Europäischen Rates simuliert wird. Die Studierenden vertreten hierbei einzelne Mitgliederstaaten der EU.

Statistik: Leben in Europa

Die Flagge der Europäischen Union flattert vor blauem Himmel bei Sonnenschein im Wind.

(destatis - Leben in Europa) - Was beschreibt die Statistik, wie wird sie erhoben und wann veröffentlicht?

Deutsche Löhne hinken in Europa hinterher

Eine Deutschlandflagge weht vor einem blauen Himmel.

Im Jahr 2006 werden die Lohnkosten in Deutschland um voraussichtlich 0,8 Prozent steigen. Die Bundesrepublik verzeichnet damit in der Europäischen Union (durchschnittlich 2,8 Prozent) den mit Abstand geringsten Zuwachs.

Antworten auf Bester Master in Management Europa

Als WiWi Gast oder Login

Forenfunktionen

Kommentare 95 Beiträge

Diskussionen zu Europa

Weitere Themen aus Masterstudium im Ausland

Feedback +/-

Feedback