DieManager von Morgen WiWi-TReFF.de - Zeitung & Forum für Wirtschaftsstudium & Karriere
Rund ums StudiumStudentennotebook

Bester Laptop/Tablet fürs Studium

Autor
Beitrag
WiWi Gast

Bester Laptop/Tablet fürs Studium

Welches ist eurer Meinung nach der beste Computer für das Studium (Master in Finance). Ich denke dabei an Geräte wie das Surface Book, welches Notizen in der Vorlesung erleichtert. Jedoch ist mir dieses Gerät etwas zu teuer.

Bin über euere Erfahrungen gespannt.

antworten
WiWi Gast

Bester Laptop/Tablet fürs Studium

WiWi Gast schrieb am 20.08.2019:

Welches ist eurer Meinung nach der beste Computer für das Studium (Master in Finance). Ich denke dabei an Geräte wie das Surface Book, welches Notizen in der Vorlesung erleichtert. Jedoch ist mir dieses Gerät etwas zu teuer.

Bin über euere Erfahrungen

Das gute alte Oxford Book ist das beste. Dazu noch einen Faber Castell. Beste fürs Studium

antworten
WiWi Gast

Bester Laptop/Tablet fürs Studium

Die Oxfords hole ich mir auch immer im Angebot. Trotzdem macht ein Notebook Sinn. Das Surface Book finde ich genial! Aber wie du schreibst auch etwas teuer. Wir haben von der Uni eine IPad Vorgabe von daher habe ich eins mit Tastatatur was ich durchschnittlich finde. Lieber wäre mir hier ein Notebook

WiWi Gast schrieb am 20.08.2019:

WiWi Gast schrieb am 20.08.2019:

Welches ist eurer Meinung nach der beste Computer für das Studium (Master in Finance). Ich denke dabei an Geräte wie das Surface Book, welches Notizen in der Vorlesung erleichtert. Jedoch ist mir dieses Gerät etwas zu teuer.

Bin über euere Erfahrungen

Das gute alte Oxford Book ist das beste. Dazu noch einen Faber Castell. Beste fürs Studium

antworten
WiWi Gast

Bester Laptop/Tablet fürs Studium

Ich nutze ein Huawei Notebook. Für 700 Euro absolut geniale Verarbeitungsqualität, top Tastatur, Akku hält ewig. Wüsste wirklich nicht worüber ich mich beschweren könnte.

antworten
WiWi Gast

Bester Laptop/Tablet fürs Studium

Habe mir für 1,4k ein Surface Book für die Uni gekauft. Ist ganz geil, aber im Endeffekt nie mit in die Uni genommen. Stattdessen immer die Kombi aus iPad Mini + Oxford Block.

antworten
WiWi Gast

Bester Laptop/Tablet fürs Studium

Finde das Surface Book 2 auch überragend. Jedoch kostet dieses mit einer guten Ausstattung, Pen und Dock mal eben um die 3.000,-€...

Das Lenovo Yoga 900 Series ist eine gute Alternative, da dieses mit guter Ausstattung (Memory 16GB, Processor i7 und viel Speicher) mal eben um die 2.000,-€ weniger kostet.

antworten
WiWi Gast

Bester Laptop/Tablet fürs Studium

Oder einfach ein iPad Pro mit Tastatur + Pencil, läuft auch gut und reicht für 90% aller Fälle.

antworten
WiWi Gast

Bester Laptop/Tablet fürs Studium

Lenovo T-Serie oder wenn du richtig Leistung brauchst die P-Serie.

antworten
WiWi Gast

Bester Laptop/Tablet fürs Studium

WiWi Gast schrieb am 20.08.2019:

Finde das Surface Book 2 auch überragend. Jedoch kostet dieses mit einer guten Ausstattung, Pen und Dock mal eben um die 3.000,-€...

Das Lenovo Yoga 900 Series ist eine gute Alternative, da dieses mit guter Ausstattung (Memory 16GB, Processor i7 und viel Speicher) mal eben um die 2.000,-€ weniger kostet.

Hab mir auch das SB2 gegönnt und bin mega glücklich damit. Mit i7 und ner dedizierten Grafikkarte kriegt man es im Notebooksbilliger Campusprogramm auch schon für unter 1800€. Das ist natürlich immer noch ne ordentliche Nummer im Vergleich zu Produkten die theoretisch ähnliche Leistungsversprechen machen. Dafür bekommt man allerdings auch sehr gute Materialverarbeitung, tolles Design und super Leistung.

Und was sagst du zum Surface Pro? Ist nochmal ne Nummer günstiger und die Magnettastatur ist jeder durchschnittlichen Laptoptastatur überlegen.

antworten
SantyClaus

Bester Laptop/Tablet fürs Studium

WiWi Gast schrieb am 20.08.2019:

Finde das Surface Book 2 auch überragend. Jedoch kostet dieses mit einer guten Ausstattung, Pen und Dock mal eben um die 3.000,-€...

Das Lenovo Yoga 900 Series ist eine gute Alternative, da dieses mit guter Ausstattung (Memory 16GB, Processor i7 und viel Speicher) mal eben um die 2.000,-€ weniger kostet.

im Notebooksbilliger Campusprogramm kriegt man das SB2 mit i7+dedizierten Grafikkarte immerhin für unter 1800€.

Der TE sollte sich auch mal das Surface Pro ansehen. Die Tastatur ist laut Testberichten und Erfahrungen von Freunden echt gut. Man braucht halt nur nen festen Untergrund.
Ob es wirklich der i7 sein muss und nicht auch ein i5 ausreicht, sollte man sich auch überlegen :)

antworten
WiWi Gast

Bester Laptop/Tablet fürs Studium

WiWi Gast schrieb am 20.08.2019:

Oder einfach ein iPad Pro mit Tastatur + Pencil, läuft auch gut und reicht für 90% aller Fälle.

Entweder das oder ein Surface Pro 5/6. Dazu aber im Idealfall ein Monitor für zuhause (reicht auch einer für 100). Finde auf den kleinen Displays Hausarbeiten schreiben echt eine Qual.

antworten
WiWi Gast

Bester Laptop/Tablet fürs Studium

Ist echt eine Qual, vor allem wenn man sich daran gewöhnt. Ich kann ohne 34“ curved, 27“ im Hochformat für Dokumente nicht mehr arbeiten :D

WiWi Gast schrieb am 20.08.2019:

Oder einfach ein iPad Pro mit Tastatur + Pencil, läuft auch gut und reicht für 90% aller Fälle.

Entweder das oder ein Surface Pro 5/6. Dazu aber im Idealfall ein Monitor für zuhause (reicht auch einer für 100). Finde auf den kleinen Displays Hausarbeiten schreiben echt eine Qual.

antworten
WiWi Gast

Bester Laptop/Tablet fürs Studium

Würde jedem ein refurbished Business-Notebook empfehlen (T-Serie, Dell-Latitude etc.). Dazu einmal Docking-Station + Bildschirm und du bist bestens versorgt für die nächsten 3 Jahre. Alles zusammen kommst du auf ca. 600-700 EUR. (Bspw. zu finden bei esm-computer.de)

Die Surface-Laptops sind zwar schon ein sehr edles Geschöpf, allerdings fürchterlich unpraktisch und zu teuer für das Gebotene. Die Tastatur hingt einfach stark hinterher und ist gerade für das Schreiben von längeren Arbeiten einfach nicht geeignet. Hinzu kommt die Bildschirmgröße.

antworten
WiWi Gast

Bester Laptop/Tablet fürs Studium

Habe mir heute das Lenovo C340 (Convertible) bestellt. Jemand Erfahrung damit? Startet bei 450. Habe die Ausführung mit i7, 16GB RAM, 512 SSD und Full HD Touch Screen für 929 .- . Bin gespannt. Finde gerade zum Paper/Case lesen Convertibles mit Touch sehr angenehm. Klar ist die Thinkpad Reihe besser, aber für etwas über 900 Euro bekommt man bei der C-Serie Oberklasse Hardware. Ob der Rahmen so hochwertig ist steht auf einem anderen Blatt.

antworten
WiWi Gast

Bester Laptop/Tablet fürs Studium

WiWi Gast schrieb am 20.08.2019:

Habe mir heute das Lenovo C340 (Convertible) bestellt. Jemand Erfahrung damit? Startet bei 450. Habe die Ausführung mit i7, 16GB RAM, 512 SSD und Full HD Touch Screen für 929 .- . Bin gespannt. Finde gerade zum Paper/Case lesen Convertibles mit Touch sehr angenehm. Klar ist die Thinkpad Reihe besser, aber für etwas über 900 Euro bekommt man bei der C-Serie Oberklasse Hardware. Ob der Rahmen so hochwertig ist steht auf einem anderen Blatt.

Für das Geld würde ich eher ein Surface Pro nehmen, wenn dir der Convertible Teil wichtig ist.

Abgesehen davon dass du weder 16GB RAM, noch einen i7 im Alltag brauchst sind dir meisten convertibles Schrott. Stifteingabe ist beim iPad und Surface im Welten besser als bei der Konkurrenz und ein Touch Display auf Windows ist auch mäßig sinnvoll.

antworten
WiWi Gast

Bester Laptop/Tablet fürs Studium

Schau mal bei notebooksbilliger, da gibt es Studentenrabatt auf Lenovo Geräte. Ich habe mir dort mein E590 gekauft und bin super zufrieden (einzig das Trackpad könnte besser sein). Für 800 Euro bekommst du einen i7 der 8Gen, 16 GB Ram, 15" Full HD und 512 GB SDD. Natürlich gibt es für den Preis keine dedizierte Grafikkarte oder ein Touchscreen aber sofern man den Laptop zum arbeiten nutzt und kein Youtube macht reicht das völlig aus.

antworten
WiWi Gast

Bester Laptop/Tablet fürs Studium

Bin der C340 Käufer: Das Angebot habe ich auch gesehen. 15 Zoll ist schwierig. Als Uni Rucksack habe ich einen Herschel da geht der in das Laptopfach nicht rein. Touchscreen finde ich cool, um auf Slides Notizen in der Vorlesung zu machen. Romane schreiben werde ich mit dem Stift eher nicht aber um Konzepte aufzu zeichnen oder ähnliches finde ich es toll :) 16GB RAM bekommt man nie voll, da habt ihr Recht, aber es gibt den Zwischenschritt 12 GB nicht und bei 8 GB geht mein Thinkpad manchmal bei Excel in die Knie

antworten
Wiesenlooser

Bester Laptop/Tablet fürs Studium

Wofür braucht man als BWL Student eine dedizierte Grafikkarte? Das Baseline Surface Book reicht, sogar eines der letzen Generation. Da findet man sicher um die 1k€ was.

antworten
WiWi Gast

Bester Laptop/Tablet fürs Studium

Ich studiere MB, da braucht man ein etwas ordentlicheres Laptop für Konstruktion etc. Aber mal ehrlich. Surface? Klar, nettes Teil aber dann lieber ein ThinkPad der T Reihe, das ist n ordentliches Teil.

antworten
WiWi Gast

Bester Laptop/Tablet fürs Studium

Gebrauchtes T von Lenovo.
Kaufe ich seit Jahren. Sehr gute Qualität und günstiger Preis.
Ist natürlich 3-5 Jahre alt, aber wirtschaftlicher geht es kaum.

antworten
Wiesenlooser

Bester Laptop/Tablet fürs Studium

Surface finde ich viel besser für studenten, vor allem durch das Notizen machen. Dazu ein richtig gutes Keyboard (ja sogar besser als Lenovo mittlerweile) und durch Microsoft 1st Party Support.

WiWi Gast schrieb am 20.08.2019:

Ich studiere MB, da braucht man ein etwas ordentlicheres Laptop für Konstruktion etc. Aber mal ehrlich. Surface? Klar, nettes Teil aber dann lieber ein ThinkPad der T Reihe, das ist n ordentliches Teil.

antworten
WiWi Gast

Bester Laptop/Tablet fürs Studium

Ich persönlich kann nur jedem das Surface Book empfehlen. Ich nutze das Gerät mit Stift zum Mitschreiben in Vorlesungen. Außerdem nutze ich alle Office-Funktionen des Geräts. Die hohe Leistung brauche ich für Numerische Simulationen und CAD-Anwendungen. Und dann zocke ich noch ab und an einige Spiele. Ein wirklicher Allrounder, der zwar erstmal viel kostet, dafür aber sicher lange einen begleitet.

antworten
WiWi Gast

Bester Laptop/Tablet fürs Studium

Lenovo ThinkPad, oder HP, oder Dell. Mac ist ok für Marketing Fuzzis, aber für Finance oder Economics muss es Windows 10 sein.

antworten
kukla

Bester Laptop/Tablet fürs Studium

WiWi Gast schrieb am 20.08.2019:

Welches ist eurer Meinung nach der beste Computer für das Studium (Master in Finance). Ich denke dabei an Geräte wie das Surface Book, welches Notizen in der Vorlesung erleichtert. Jedoch ist mir dieses Gerät etwas zu teuer.

Bin über euere Erfahrungen gespannt.

Suchst du ein Laptop speziell fürs Studium oder was man AUCH im Studium verwenden kann?

Viele verwenden Apple. Ich habe nur sehr wenige gesehen, die das Surface Book haben. Das ist einfach zu teuer, um ein paar Notizen draufzukritzeln.
Da gibt es viel preisgünstigere wie Asus, Lenovo etc.

antworten
WiWi Gast

Bester Laptop/Tablet fürs Studium

Frage an die Technikexperten oder Leute die das Surface Book besitzen:

  • Empfehlt ihr das Surface Book 2 mit basic Ausstattung (i5/8GB) oder das Surface Book (Vorgängerversion) mit guter Ausstattung (i7/16GB) kaufen?

Da ich mir das Gerät gebraucht kaufen möchte und mein Budget bei c. €1.000,- liegt, gibt es nur die 2 Optionen für mich.

Nutze das Notebook für die Uni, daher Mitschriften auf Tablet (wie ist der Stift im Vergleich zum Vorgängermodel?), Office 365 (insb. Excel u. PPT) für Research und Videos streamen - thats it. Will keine Spiele zocken und auch keine Bilder und Videos bearbeiten, möchte aber ohne Probleme zügig die genannten Funktionen nutzen können. Auch PPT und Excel parallel offen haben, ohne die Rechnerleistungen zu überfordern.

Bin über Eure Meinungen gespannt!

antworten
WiWi Gast

Bester Laptop/Tablet fürs Studium

Da würde ich zu dem neueren Modell, mit der basic Ausstattung tendieren. Für die Tätigkeiten die du damit ausüben willst, ist es völlig ausreichend. Jedoch ist der Stift überarbeitet worden und es gibt einige kleinere Verbesserungen (USB-C Port etc.)

antworten

Artikel zu Studentennotebook

Studienstress durch Leistungsdruck: Fast 500.000 Studierende sind psychisch krank

Barmer-Arztreport 2018: Depressiver Student in einem Hörsaal

Jeden sechsten Studierenden macht das Studium psychisch krank. Rund 470.000 Studentinnen und Studenten leiden bereits unter dem steigen Zeit- und Leistungsdruck im Studium. Zudem belasten finanzielle Sorgen und Zukunftsängste die angehenden Akademiker. Das Risiko an einer Depression zu erkranken, steigt bei Studierenden mit zunehmendem Alter deutlich an, wie der aktuelle Arztreport 2018 der Barmer Krankenkasse zeigt.

studienabbruch-und-dann.de - Portal für Zweifler und Studienabbrecher

Das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) hat das Onlineportal »studienabbruch-und-dann.de« gestartet. Das Portal informiert Studienzweifler und Studienabbrecher über Wege und zielgerichtete Hilfsangebote, um ihr Hochschulstudium erfolgreich abschließen zu können.

Freundschaften und Kontakte im Studium

Einzelkämpfer haben es beim Tausch von Mitschriften und alten Klausuren oft wesentlich schwerer. Wer frühzeitig Kontakte knüpft, steht im Prüfungsstress zudem nicht ganz alleine da.

Der Studienanfang - Tipps und Tricks der alten Hasen

Eine gewisse Orientierungslosigkeit bringt der Studienanfang meist mit sich. Damit sich selbige nicht bis zum 10. Semester hinzieht, werden hier ein paar zentrale Begriffe und Faktoren des Studiums erläutert.

DSW-Studie 2017 zu Lebenshaltungskosten im Studium

Wohnen und Essen machen einen erheblichen Teil der Lebenshaltungskosten im Studium aus.

Das Deutsche Studentenwerk (DSW) hat die Lebenshaltungskosten von Studierenden ermittelt und mit der Höhe der BAföG-Bedarfssätze verglichen. Als Konsequenz daraus lauten die Forderungen des DSW den BAföG-Grundbedarf, die Wohnpauschale und den Kranken- und Pflegeversicherungszuschlag für Studierende ab 30 zu erhöhen. Die neue Studie „Ermittlung der Lebenshaltungskosten von Studierenden“ des Forschungsinstituts für Bildungs- und Sozialökonomie (FiBS) steht kostenlos zum Download bereit.

Studienerfolg: Parties verhindern Studienabbruch

Hohe Studienabbrecherzahlen sind immer noch ein Problem. Studierende, die gut in das Studienleben integriert sind, brechen seltener das Studium ab. Das zeigt eine aktuelle CHE-Studie des Centrum für Hochschulentwicklung. Die Erstsemesterparty nützt dem Studienerfolg demnach ebenso wie der Brückenkurs.

Wichtige Adressen, alte Klausuren, Beratung und Urlaubssemester

Wer hat alte Klausuren der Professoren? Wo stellt man einen Antrag auf ein Urlaubssemester, und: Was tun, wenn man in der Prüfungszeit krank wird?

Uni-Stress: Studenten gestresst und überfordert, Wirtschaftsstudenten relaxter

Eine junge Frau sitzt am Schreibtisch mit einem Makierer über einem Text und hält sich die Stirn.

Die Studenten stehen unter Stress – in erster Linie verursacht durch Zeitdruck, Leistungsdruck, Angst vor Überforderung und zu hohen Ansprüchen an sich selbst. Statt gezielt zu lernen, lassen sich Studenten oft ablenken und verschenken wertvolle Zeit. Wirtschaftsstudenten sind deutlich weniger gestresst, als die meisten Kommilitonen anderer Studiengänge. Das zeigt eine Studie der Universität Hohenheim im Auftrag des AOK-Bundesverbands.

Zeitdruck und Stress verändern Sportverhalten der Studenten

Jogger in blauer Sportkleidung mit Startnummer auf der Brust und Sonnenbrille, der gerade auf seinem Smartphone tippt.

Pflichtvorlesungen und -seminare, stundenlanges Arbeiten am Schreibtisch: Studenten verbringen viel Zeit im Sitzen und müssen in relativ kurzer Zeit so einiges leisten. Umso wichtiger ist es für sie, in der Freizeit sportlich aktiv zu sein. Wie die heutigen Studenten Sport machen, hat sich parallel zu den wachsenden Anforderungen des Studiums verändert. Wie lassen sich Sport und Studium sinnvoll vereinbaren?

Studierende nutzen vermehrt psychologische und soziale Beratung der Studentenwerke

Studierende suchen vermehrt die psychologische Beratung der Studentenwerke auf. 26.000 Studierende haben sich 2011 in Einzelgesprächen beraten lassen, 2015 waren es bereits 32.000. Hauptprobleme der Studenten sind Prüfungsängste, Schwierigkeiten beim Studienabschluss und Arbeitsstörungen. Auch die Sozialberatung verzeichnet einen starken Anstieg: Fast 75.000 Einzelgespräche in den Sozialberatungsstellen der Studentenwerke wurden zu den Themen Studienfinanzierung, Jobben, Unterhaltsrecht, Krankenversicherung, Wohngeld und Rundfunkgebührenbefreiung geführt.

Bundeseinheitliche Behördenrufnummer 115

115

Ob Termine beim Standesamt, Fragen zu Formularen, der Müllabfuhr oder zum Elterngeld: Serviceeinheiten in Bund, Ländern und Kommunen sind durch die bundeseinheitliche Behördenrufnummer 115 vernetzt. Wer die Telefonnummer der örtlichen Verwaltung nicht zur Hand hat, findet unter der 115 eine erste Anlaufstelle für Verwaltungsfragen aller Art.

Studienabbrecher - Der Fehler liegt im System

Exit-Schild in grün mit Pfeil nach unten.

28 Prozent der Bachelorstudenten brechen ihr Studium ab. Leistungsprobleme, fehlende Motivation und Finanzierungsschwierigkeiten sind die Hauptgründe dafür. Sollte die Regierung deshalb die Studienplätze verknappen? Nein, denn es studieren keinesfalls zu viele junge Menschen. Das zeigen die geringen Arbeitslosenquoten und guten Gehälter in Deutschland – übrigens auch für Bachelorabsolventen. Der Fehler liegt vielmehr in den finanziellen Fehlanreizen im Hochschulsystem – und in der Abkehr von Studiengebühren.

Fit fürs Studium

Dr. Rüdiger Dahlke ist Arzt, Autor zahlreicher Fachbücher und Unternehmensberater. Martin Hellwig sprach mit ihm über die Voraussetzungen geistiger und körperlicher Fitness im Studium.

Rekordhoch von 2,7 Millionen Studie­renden im Winter­semester 2014/2015

Blick aus der letzten Reihe in einen leeren Hörsaal der älteren Generation mit Kreidetafeln.

Im Wintersemester 2014/2015 sind mit rund 2 698 000 Studierenden so viele Studenten wie noch nie eingeschrieben. Damit erhöhte sich die Zahl der Studierenden im Vergleich zum Wintersemester 2013/2014 um weitere 81 500 und 3,1 Prozent. Die Zahl der Studienanfänger ist gegenüber dem Vorjahr jedoch um 1,9 Prozent auf 498 900 gesunken.

Hochschul-Barometer 2013: Hochschulen profitieren von Kooperationen mit Wirtschaft

Cover Hochschulbarometer 2013

Hochschulen profitieren wissenschaftlich und finanziell von Forschungskooperationen mit der Wirtschaft. 93 Prozent der Rektoren und Präsidenten deutscher Hochschulen wollen deshalb ihre Zusammenarbeit mit Unternehmen ausbauen. So das Ergebnis des neuen Hochschul-Barometers des Stifterverbandes.

Antworten auf Bester Laptop/Tablet fürs Studium

Als WiWi Gast oder Login

Forenfunktionen

Kommentare 26 Beiträge

Diskussionen zu Studentennotebook

Weitere Themen aus Rund ums Studium