DieManager von Morgen WiWi-TReFF.de - Zeitung & Forum für Wirtschaftsstudium & Karriere
Stipendien

Anstieg der Stipendiaten auf 1,1 Prozent der Studierenden in 2008

Mehr junge talentierte Menschen als je zuvor konnten im Jahr 2008 über ein Stipendium gefördert werden. Das gab das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) bekannt.

Der Ausschnitt einer Metallleiter.

Anstieg der Stipendiaten auf 1,1 Prozent der Studierenden in 2008
Berlin, 07.01.2009 (bmbf) - Mehr junge talentierte Menschen als je zuvor konnten im Jahr 2008 über ein Stipendium gefördert werden. Das gab das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) bekannt. Somit konnte die Bundesregierung schon früher als geplant das Ziel erreichen, bis zum Ende der Legislaturperiode einem Prozent der Studierenden sowie einem Prozent der Absolventen von beruflichen Ausbildungen eine Begabtenförderung zu ermöglichen. »In diesem Jahr konnten wir mehr Mittel als jemals zuvor für die Förderung talentierter junger Menschen zur Verfügung stellen. Das war nur möglich, indem sich alle Verantwortlichen gemeinsam für dieses wichtige Ziel eingesetzt haben«, sagte Bundesbildungsministerin Annette Schavan am Montag bei Bekanntgabe der Zahlen. Die Ministerin appellierte zugleich an die Wirtschaft, ihre Anstrengungen in diesem Bereich gerade angesichts der aktuellen Krise zu intensivieren: »Investitionen in die Bildung der zukünftigen Arbeitskräfte sind gerade vor dem Hintergrund der Finanzkrise unerlässlich, denn neue Märkte werden durch Innovationen erschlossen.«

Im Jahr 2008 waren 20.765 Studierende Stipendiaten eines Begabtenförderungswerks, gegenüber 13.415 im Jahr 2005. Dies bedeutet einen Anstieg auf etwa 1,1 Prozent der Gesamtstudierendenzahl 2008 gegenüber knapp 0,7 Prozent im Jahr 2005. Das Bundesbildungsministerium hat dafür die Mittel von 80,5 Millionen Euro im Jahr 2005 auf 113,2 Millionen Euro 2008 erhöht. Ein weiterer Anstieg auf 132,3 Millionen Euro im Jahr 2009 ist vorgesehen. Gleichzeitig stieg auch die Zahl der geförderten Absolventen beruflicher Ausbildung: 15.710 exzellente Absolventen beruflicher Ausbildungen konnten in diesem Jahr mit Fördermitteln ihre Weiterbildung finanzieren. Im Jahr 2008 wurden allein 6021 neue Stipendiatinnen und Stipendiaten in die Förderung aufgenommen. Die hierfür zur Verfügung stehenden Mittel stiegen von 14,6 Millionen Euro im Jahr 2005 auf 18,7 Millionen Euro im Jahr 2008. Für das kommende Jahr stellt das BMBF für diesen Bereich 20 Millionen Euro zur Verfügung.

Schavan sagte: »Die Bundesregierung hat mit dieser Steigerung beispielhafte Vorleistungen erbracht. Wir hoffen sehr, dass dies von anderen als Signal aufgefasst wird, ihrerseits die Anstrengungen zu intensivieren.« Die Bundesregierung ist in Deutschland der größte Stipendiengeber. In der beruflichen Bildung werden hervorragenden Absolventen für drei Jahre Weiterbildungsmaßnahmen bis zu einer Höchstsumme von 5100 Euro finanziert. Begabte Studierende erhalten elternabhängige Stipendien, Auslandsförderung sowie ideelle Weiterbildungsmaßnahmen durch die elf Begabtenförderungswerke. 

Im Forum zu

8 Kommentare

Hartz 4 im Studium

WiWi Gast

WiWi Gast schrieb am 27.10.2017: Das musst du erklären. ...

3 Kommentare

DAAD Stipendium Gutachten

WiWi Gast

Ich habe an einer FH studiert. da geht das :D aber ich denke ich werden tatsächlich lieber einen prof fragen. habe beim DAAD angerufen. im Zweifelsfall kann das Gutachten, wenn es nicht von einem prof ...

1 Kommentare

Stipendien für Nebenberufliche / Duale Studien?

WiWi Gast

Guten Abend zusammen, kennt hier jemand eine Anlaufstelle? Leider finde ich bezüglich nebenberuflichen Studiengängen keine Stipendien, aber die 17.000 ? für 4 Semester kann ich mir nicht unbedingt au ...

5 Kommentare

Stipendium mit schlechtem Abi

WiWi Gast

du scheinst ja schon im studium zu sein oder ? ( hsg test war ja noch nicht ) dann müsstest du da doch über spitzenleistungen an was rankommen.

1 Kommentare

Stipendium für Bachelor-Studium Marketing-Kommunikation

WiWi Gast

Guten Tag! ich studiere an der HTW Dresden Marketing als Vertiefung. Ich interessiere mich für ein Stipendium. Wie kann ich mich bewerben?

1 Kommentare

Unterscheidung Reputation Stipendium

WiWi Gast

Hey Leute, sag mal gibt es innerhalb von Stipendien und Begabtenförderungsprogrammen auch gewisse Rankings? Also ist zum Beispiel eine Förderung der SDDV (Studienstiftung des deutschen Volkes) höher ...

1 Kommentare

Förderwerk Deutschland NRW-Stipendium - Auswahlgespräch

WiWi Gast

hallo zusammen, ich studiere Philosophie an der Uni zu Köln und habe mich letztes Jahr beim Förderwerk Deutschland für das NRW- Stipendium beworben. Habe danach erst mal ziemlich lange nichts von ...

Artikel kommentieren

Als WiWi Gast oder Login

Zum Thema

Weiteres zum Thema Stipendien

Studenten verlassen gerade ein Gebäude auf dem Universitätsgelände der Technischen Universität München (TUM).

Begabtenförderung: Mehr Geld für Stipendiaten zum Wintersemester 2016/2017

Auch den Stipendiaten der Begabtenförderungswerke kommen die Leistungsverbesserungen der BAföG-Reform zugute: Das maximale monatliche Grundstipendium für Studierende erhöht sich mit Beginn des Wintersemesters 2016/2017 auf 735 Euro. Zusätzlich erhalten die Stipendiaten eine monatliche Studienkostenpauschale in Höhe von 300 Euro. Auch das Stipendium für Promovierende steigt: Seit dem 1. September 2016 erhalten Promovierende ein Stipendium in Höhe von monatlich 1.350 Euro.

Beliebtes zum Thema Studium

ZEW Heinz-König-Young-Scholar-Award 2017: ZEW-Forschungsgruppenleiter Kai Hüschelrath (l.) und Vitali Gretschko (r.) mit Preisträgerin Jiekai Zhang und Preisträger Bernhard Kasberger.

Wiener Ökonom mit Heinz-König-Young-Scholar-Award 2017 geehrt

Gleich zwei Nachwuchsökonomen wurden mit dem Heinz König Young Scholar Award 2017 ausgezeichnet. Jiekai Zhang hat die Auswirkungen von regulierter TV-Werbung untersucht. Bernhard Kasberger von der Universität Wien ist für seine Analyse zur Effizienz von Mobilfunkmärkten nach Frequenzauktionen geehrt worden. Der jährlich vom Zentrum für Europäische Wirtschaftsforschung (ZEW) verliehene Heinz König Young Scholar Award ist mit 5.000 Euro dotiert und beinhaltet einen Forschungsaufenthalt am ZEW.

Feedback +/-

Feedback