DieManager von Morgen WiWi-TReFF.de - Zeitung & Forum für Wirtschaftsstudium & Karriere
StudentenjobsStudentenjobs

Lukrative Ferien-/Nebenjobs für Studenten

Autor
Beitrag
WiWi Gast

Lukrative Ferien-/Nebenjobs für Studenten

Hallo alle miteinander,

Kurz zu mir:
abgeschloss. kfm. Ausbildung - aktuell Vertriebsinnendienst bis 31.12.2015.
Herbst 2016 starte ich mein Wiwi-Studium an der Uni in Würzburg

Ich suche eine "Studententätigkeit" mit der sich ein gutes Gehalt erzielen lässt um mir ein Polster für das Vollzeit-Studium aufzubauen.

Bisher habe ich folgendes gefunden:

  • In den Schweizer Alpen als Senner/Rinderhirt arbeiten (3 Monate auf der Alp) sehr harte arbeit (was für mich okay wäre) und gute Bezahlung (ca. 15.000 - 20.000 CHF und keinerlei Ausgaben)

  • Fundraiser für NPO´s (Ebenfalls gute Bezahlung - ca. 3000? Brutto im Monat - allerdings bei weitem nicht so hart und man lernt sehr viele Leute überall in Deutschland kennen - stelle ich mir spaßig vor)

  • Messepromoter... (finde ich nicht wirklich ?gut?)

Ansonsten habe ich bisher nichts anderes gefunden, und da seid Ihr gefragt:

Was habt ihr bisher in die Richtung gemacht? Kennt Ihr noch andere "Geheimtipps"? Es sollte auch irgendwie in den Lebenslauf passen bzw. etwas Besonderes sein (Also kein Schicht/Fliesband, da bleibe ich lieber im Büro)

Ich könnte meinen Bürojob natürlich bis zum Studium weitermachen, allerdings erfüllt er mich überhaupt nicht und ich würde gerne noch etwas anderes sehen für diesen relativ kurzen Zeitraum.

Idealerweise sehe ich bei der Tätigkeit etwas von der Welt :)

Ich freue mich auf eure Antworten.

mfg

antworten
WiWi Gast

Re: Lukrative Ferien-/Nebenjobs für Studenten

Verstehe nicht wieso du dich gegen Schichtarbeit wehrst.

Ich war bei 2 DAX-Konzernen: hab in 7 bzw. 8 Wochen je 7.000-9000Euro gemacht und hatte beide male so chillige Jobs, dass ich nebenher noch genug anderes Zeug (Bachelorarbeit zb) geregelt bekommen habe.

Wieso für dich Almarbeit besser in den CV passt wie mal bei Daimler in der Produktion zu stehen will mir übrigens auch nicht in den Kopf. Ich bin derzeit (bei einer anderen Autofirma) im Produktionscontrolling und man hat einfach einen besseren Einblick in die ganze Sache, wenn man sich schonmal vorher im Leben mit Produktionsmitarbeitern unterhalten hat - weil dies einfach ein anderer Schlag Mensch ist. Da muss man sich nur mal vorstellen, dass es tlw. Menschen gibt, die dort 48 Jahre arbeiten und dann unser einer von der Uni kommt und meint ihnen erzählen zu können wie man richtig arbeiten würde...

Aber das ist nur meine bescheidene Meinung zu dem Thema.

antworten
WiWi Gast

Re: Lukrative Ferien-/Nebenjobs für Studenten

Ich wehre mich natürlich nicht gegen die Produktionsmitarbeit bei einem Dax Konzern / erst recht bei einem Autobauer - nur ist es leider so, dass man nicht so leicht an solche Jobs kommt.

BMW wäre jetzt bei mir mehrfach in der Nähe - im Internet ist aber kein einziger Studenten/Ferienjob in der Produktion ausgeschrieben?

Wie bist du da vorgegangen?

antworten
WiWi Gast

Re: Lukrative Ferien-/Nebenjobs für Studenten

das liegt daran, dass der Job innerhalb von wenigen Tagen Einarbeitung gemacht werden kann. Somit wäre das Ausschreiben der Stellen viel zu aufwendig. D.h. der Bandarbeiter hat nen Cousin, der möchte das gerne machen und bekommt die Stelle. Thats it

Lounge Gast schrieb:

BMW wäre jetzt bei mir mehrfach in der Nähe - im Internet ist
aber kein einziger Studenten/Ferienjob in der Produktion
ausgeschrieben?

Wie bist du da vorgegangen?

antworten
WiWi Gast

Re: Lukrative Ferien-/Nebenjobs für Studenten

Kurze Randnotiz: Studienbeginn WS 2016/2017.
Wie willst du da ohne Studienbescheinigung an einen Studentenjob kommen?
Dich wird niemand nehmen, da du zu diesem Zeitpunkt kein Student bist.

Wenn dich ein Bürojob nicht erfüllt, wieso studierst du dann Wiwi???
Du solltest eher Vollzeit weiterarbeiten! Du hast einen festen Verdienst und bist in den Sozialversicherungen drin.
Dies hat zum Vorteil, dass du dich nicht selbst versichern must (KV/PV) je nach Alter. Des Weiteren hast du mehr Chancen, das elternunabhängige Bafög-Geld zu erhalten (je nachdem, wie lange du schon gearbeitet hast).

antworten
WiWi Gast

Re: Lukrative Ferien-/Nebenjobs für Studenten

Im Semester vor studienbeginn kann man bereits auf Basis von Studierenden arbeiten.

BASF-hp: suchen ab Mai
Daimler-jo: suchen für Bremen bspw im Okt/Nov Ostern und ab Juni...

An den mit "macht dann einer aus der Family den Job": Schwachsinn! Ich kannte weder bei Daimler noch bei BASF jemanden und hab da gearbeitet...

Lounge Gast schrieb:

Hallo alle miteinander,

Kurz zu mir:
abgeschloss. kfm. Ausbildung - aktuell Vertriebsinnendienst
bis 31.12.2015.
Herbst 2016 starte ich mein Wiwi-Studium an der Uni in Würzburg

Ich suche eine "Studententätigkeit" mit der sich
ein gutes Gehalt erzielen lässt um mir ein Polster für das
Vollzeit-Studium aufzubauen.

Bisher habe ich folgendes gefunden:

  • In den Schweizer Alpen als Senner/Rinderhirt arbeiten (3
    Monate auf der Alp) sehr harte arbeit (was für mich okay
    wäre) und gute Bezahlung (ca. 15.000 - 20.000 CHF und
    keinerlei Ausgaben)

  • Fundraiser für NPO´s (Ebenfalls gute Bezahlung - ca. 3000?
    Brutto im Monat - allerdings bei weitem nicht so hart und man
    lernt sehr viele Leute überall in Deutschland kennen - stelle
    ich mir spaßig vor)

  • Messepromoter... (finde ich nicht wirklich ?gut?)

Ansonsten habe ich bisher nichts anderes gefunden, und da
seid Ihr gefragt:

Was habt ihr bisher in die Richtung gemacht? Kennt Ihr noch
andere "Geheimtipps"? Es sollte auch irgendwie in
den Lebenslauf passen bzw. etwas Besonderes sein (Also kein
Schicht/Fliesband, da bleibe ich lieber im Büro)

Ich könnte meinen Bürojob natürlich bis zum Studium
weitermachen, allerdings erfüllt er mich überhaupt nicht und
ich würde gerne noch etwas anderes sehen für diesen relativ
kurzen Zeitraum.

Idealerweise sehe ich bei der Tätigkeit etwas von der Welt :)

Ich freue mich auf eure Antworten.

mfg

antworten
WiWi Gast

Re: Lukrative Ferien-/Nebenjobs für Studenten

Ich hatte mal einen Studentenjob bei den Stadtwerken zum Zähler-Ablesen. Es gab damals (2002) 35 Cent pro abgelesenem Zähler. Da ich mich auskannte, habe ich bei der Ausgabe der Zählerlisten darauf geachtet, in Gegenden mit großen Mehrfamilienhäusern zu landen. Da gab es meistens einen zentralen Zählerraum im Keller. In Gegenden mit Einfamilienhäusern hätte man sich die Hacken wund gelaufen. So kam ich damals auf durchschnittlich 30 - 35 Euro pro Stunde und das über drei Monate. Nachteil: Man glaubt gar nicht, in was für versiffte Buden man teilweise kommt.

antworten

Artikel zu Studentenjobs

Studentenjob 4.0: Das Jobben per App

Ein im Schneidersitz sitzender Mann mit Brille auf einem Gitter hält eine Handy in der Hand und neben ihm steht eine Tasche.

Der Studentenjob per App ist da. Energiediscounter eprimo ermöglicht Studenten mit seiner nerdoo-App eine neue Art von Nebenjob. Mit der Wechsel-App für Stromanbieter werden Studierende zu Stromtarif-Beratern und Studienkollegen zu Neukunden. Der "Studentenjob 4.0" bringt bei jedem Wechsel in einen Stromtarif von eprimo 50 Euro Vermittlerprovision. Hinzu kommt eine vom neuen Stromtarif abhängige Wechselprämie von bis zu 250 Euro und je nach PLZ und Verbrauch auch mehr. Wie funktioniert die nerdoo-App und was müssen Studenten beim Jobben per App beachten?

Das sind die besten Nebenverdienste im Studium

Das Bild zeigt einen Studenten beim Fotografieren.

Mehr als 3 Millionen Deutsche gehen neben ihrem Hauptberuf einem Nebenjob nach. Das liegt wohl auch daran, dass es noch nie so einfach war, nebenbei etwas Geld zu verdienen.

Ungewöhnlich: 4 Studentenjobs der etwas anderen Art

Studentenjob Sargträger: Rote Rosen liegen auf einer weißen Decke auf einem Sarg..

Das Studentenleben ist ein teurer Spaß. Wer nicht gerade das Glück hat, gleich um die Ecke studieren zu können oder gar eine Weile im Ausland verbringen will, der kommt nicht um einen Studentenjob herum, um sein Studium zu finanzieren. Es muss aber nicht immer ein Klassiker wie Kellnern, Nachhilfe geben oder Flyer verteilen sein.

Studentenjob-Vermittlung »JOBRUF«

Screenshot Homepage jobruf.de

Die Studentenjob-Vermittlung JOBRUF vermittelt qualifizierte studentische Aushilfen an Unternehmen und Privathaushalte. Der gesamte Service von JOBRUF ist für Studenten kostenfrei. 

Zwei Drittel der Studierenden jobben

Nebenjob, Studentenjob,

66 Prozent der Studierenden im Erststudium jobben nebenbei; für die Hälfte von ihnen ist der Nebenjob notwendig für den Lebensunterhalt. Diese Daten aus der aktuellen 19. Sozialerhebung des Deutschen Studentenwerks (DSW) vor.

Die beliebtesten Studentenjobs: Büro und Theke statt Strandurlaub

Ein Mann und eine Frau hinter einer Kaffeetheke.

Über die Hälfte der Studierenden arbeitet laut der Studentenbefragung »unicensus10« während des Semesters mehr als fünf Stunden pro Woche. Gastronomie und Büro-Jobs liegen dabei

In Köln jobben die meisten Studierenden

Ein Stadtblick über Köln mit dem Kölner Dom.

Fast zwei Drittel aller Studierenden in Deutschland jobben neben dem Studium für weit mehr als die Hälfte aller erwerbstätigen Studierenden (57%) ist der Nebenjob notwendig für den Lebensunterhalt.

Jobben im Studium 1: Jobmöglichkeiten

Jobben im Studium 1, 2, 3, 4, 5

Wer neben dem Studium jobbt, muss einiges beachten, damit die Abzüge so gering wie möglich bleiben.

Jobben im Studium 2: Unselbstständige/selbstständige Arbeit

Jobben im Studium 1, 2, 3, 4, 5

Wer neben dem Studium jobbt, muss einiges beachten, damit die Abzüge so gering wie möglich bleiben.

Jobben im Studium 4: Jobquelle Gastronomie

Jobben im Studium 1, 2, 3, 4, 5

Die Gastronomie bietet ein breites Feld, in dem Studis nebenher arbeiten können.

Jobben im Studium 5: Vom Arbeitsamt zum Ballermann

Jobben im Studium 1, 2, 3, 4, 5

Ungeahnte Konditionen bei einem etwas anderen Nebenjob

BAföG-Statistik 2016: 823 000 Geförderte in Deutschland

Uni, Studenten, Studium,

Die Zahl der BAföG-geförderten Studierenden ist im Jahr 2016 erneut zurückgegangen. Rund 584.000 Studierende hatten laut Statistischem Bundesamt BAföG erhalten. Das sind 27.000 weniger als im Vorjahr 2015. Das Deutsche Studentenwerk bezeichnet den Handlungsdruck beim BAföG als groß.

Kellnern statt Kredit: Immer weniger Studienkredite vergeben

Absolventenhut und fliegende Geldmünzen

Die Zahl der 2016 abgeschlossenen Studienkredite liegt mit 44.000 deutlich unter dem Wert der vergangenen Jahre. Trotz durchweg seriös bewerteter Angebote im CHE-Studienkredit-Test 2017 raten Experten zur Vorsicht. Dies gilt besonders für neue als „Studienkredit“ deklarierte Privatkredite zu deutlich schlechteren Konditionen.

Studienfinanzierung: Finanzieller Druck für Studierende steigt

Eine Frau oder Studentin ohne Kopf sitzt mit einer kaputten Jeans und einem weißen Pullover auf dem Fußboden.

Mittlerweile jobben gut zwei Drittel der Studierenden neben dem Studium, wie die 21. Sozialerhebung zeigt. Der größte Ausgabeposten ist mit durchschnittlich 323 Euro im Monat die Miete. In Hochschulstädten wie München, Köln, Frankfurt, Hamburg oder Berlin ist es deutlich mehr. Die Einnahmen der Studierenden betragen im Schnitt 918 Euro im Monat, von denen die Eltern 309 Euro beisteuern. Das zeigt auch den Handlungsbedarf beim BAföG-Höchstsatz von 735 Euro.

Lebenshaltungskosten im Studium erfordern höhere BAföG-Bedarfssätze

Cover der Studie "Ermittlung der Lebenshaltungskosten von Studierenden"

Das Deutsche Studentenwerk (DSW) hat die Lebenshaltungskosten von Studierenden und die Höhe der BAföG-Bedarfssätze verglichen. Handlungsbedarf zeigt die Studie „Ermittlung der Lebenshaltungskosten von Studierenden“ laut DSW-Präsident Timmermann beim BAföG-Grundbedarf von derzeit 399 Euro, der Wohnpauschale von 250 Euro sowie dem Pflege- und Krankenversicherungszuschlag für Studierende ab 30.

Antworten auf Lukrative Ferien-/Nebenjobs für Studenten

Als WiWi Gast oder Login

Forenfunktionen

Kommentare 7 Beiträge

Diskussionen zu Studentenjobs

Weitere Themen aus Studentenjobs