DieManager von Morgen WiWi-TReFF.de - Zeitung & Forum für Wirtschaftsstudium & Karriere
ZeitmanagementArbeitsplatz

Zeitmanagement 10 - Zeitdiebe 3: Ablenkungen

Sinnvolles Zeitmanagement ist erlernbar. Wir zeigen euch, wie ihr eure Zeitplanung optimieren könnt.

Eine Küchenuhr in schwarz-weiß zeigt als Zeit 8 Uhr an.
Der fünfte Zeitdieb: der Kühlschrank
Eine weitere Versuchung, die auf daheim arbeitende Studenten lauert, ist der heimische Kühlschrank. Wer kennt nicht die Heißhungerattacken, die einen beim Arbeiten überkommen, und die zahlreichen Gänge zum Kühlschrank in einer Lern- oder Arbeitsphase?

Dahinter steckt in den wenigsten Fällen ein echtes Bedürfnis nach Nahrung. Zwar ist eine strenge Diät in Lern- und Arbeitsphasen sowieso nicht sinnvoll. Wer sich jedoch normal ernährt und dennoch unter rätselhaften Hungergefühlen leidet, der geht seinem Unterbewusstsein auf den Leim. Ein größtmöglicher Abstand zum Kühlschrank kann für Abhilfe sorgen. Meistens verschwindet der Hunger dann von ganz alleine.
  1. Seite 1: Der fünfte Zeitdieb: der Kühlschrank
  2. Seite 2: Die Empfehlung: Ein Ortswechsel
  3. Seite 3: Der sechste Zeitdieb: die eigenen Gedanken
  4. Seite 4: Zum Schluss

Leser-Kommentare

Autor
Beitrag
WiWi Gast

Re: Zeitmanagement 10 - Zeitdiebe 3: Ablenkungen

Bei den Zeitdieben sollten Instant-Messenger definitiv nicht fehlen ;)) Sonst sehr gut, danke!

antworten
WiWi Gast

Re: Zeitmanagement 10 - Zeitdiebe 3: Ablenkungen

Hallo Frau Leppich!
Ich bin kein Student mehr, sondern habe den größten Teil meines Arbeitslebens hinter mir. Ich habe vieles von dem, was ich mir mühsam angeeignet habe,in Ihrer Artikelreihe wiedergefunden. Solche Aufklärung, wie Sie sie hier liefern hätte ich mir zu meiner Studienzeit auch gewünscht!
Ich wünsche Ihnen viele interessierte Leser!
Mit freundlichen Grüßen Martin Christoph, Schlangenbad

antworten
WiWi Gast

Zeitmanagement 10 - Zeitdiebe 3: Ablenkungen

fand ich alles sehr hilfreich - danke!

antworten
Forendiskussion lesen

Artikel kommentieren

Als WiWi Gast oder Login

Zum Thema Arbeitsplatz

Weiteres zum Thema Zeitmanagement

Timonize 3.15 – der Terminverwalter

So vergesst ihr nie mehr einen Termin.

Der Ausschnitt von einem Wecker.

E-Book: Handbuch Zeitmanagement

Das als E-Book erhältliche Handbuch Zeitmanagement hilft, die Zeit optimal zu nutzen und persönliche Ziele sowie die Ziele des Unternehmens zu erreichen.

Kostenlose Online-Arbeitszeiterfassung »SpikeTime«

SpikeTime ist ein kostenloses neues Online-Tool zur Arbeitszeiterfassung für Freiberufler, andere Selbstständige und auch Angestellte, die den Überblick über ihre Überstunden behalten wollen. Der Zugriff auf die Arbeitszeiten und Auswertungen ist von überall in jedem Browser möglich.

E-Mail-Management mit Microsoft Outlook

E-Book: Zeitmanagement mit MS Outlook

Ab sofort steht Internetnutzern mit dem E-Book zum Thema Zeitmanagement mit Outlook eine ausführliche Anleitung für ein erfolgreiches Selbstmanagement kostenlos zur Verfügung.

Zeit-Kalender-Board Hintergrund Januar Jahresanfang Neujahr Silvester

Freeware: BMWi Zeiterfassung

Die Freeware des BMWi zur Zeiterfassung dient dazu, Arbeitszeiten professionell zu erfassen, Urlaubs- und Überstunden einfach auszuwerten, Projekte nachzukalkulieren oder auf einen Blick die Anwesenheit der Mitarbeiter einzusehen.

Screenshot chronobox.de

Freeware: Zeiterfassung »chronoBOX«

Die als Freeware angebotene Zeiterfassung »chronoBOX« ordnet Stundensätze, Tätigkeiten und Betreffs zu. Das Tool schreibt alle Daten in Excel-Dokumente.

Arbeitsheft »Zeitmanagement«

ARBEIT UND GESUNDHEIT next, das Fachmagazin der Berufsgenossenschaften für junge Leute bietet ein kostenloses Arbeitsheft zum Thema Zeitmanagement an.

Beliebtes zum Thema Studium

Das neue WiWi-Stipendium von e-fellows.net bietet eine finanzielle Unterstützung von 600 Euro für ein Semester.

Wiwi-Stipendium von e-fellows.net

e-fellows.net bietet in Zusammenarbeit mit Unternehmen und WiWi-TReFF.de ein Stipendium für Studierende der Wirtschaftswissenschaften an. Das Wiwi-Stipendium beinhaltet Geldstipendien über 600 Euro für ein Semester. Im Wintersemester 2021/2022 können sich Wirtschaftsstudierende bis zum 14. November 2021 bewerben und für das Sommersemester 2022 voraussichtlich ab Anfang Januar.

Cover Handbuch Studienerfolg

E-Book: Handbuch Studienerfolg

Von 100 Studierenden verlassen 28 ihre Hochschule ohne Abschluss. Wie können Hochschulen Studierende erfolgreich zum Abschluss führen? Das Handbuch Studienerfolg, das der Stifterverband heute veröffentlicht, stellt Konzepte vor, wie dies gelingen kann.

Campus der Universität von Oxford in England.

KI-Forschung: Blackstone-CEO spendet Eliteuni Oxford 170 Millionen Euro

Die Eliteuniversität Oxford erhält vom US-Milliardär und Blackstone-CEO Stephen A. Schwarzman eine Rekordspende von fast 170 Millionen Euro. Die Universität Oxford kündigt damit beispiellose Investitionen in die Geisteswissenschaften und ein Institut für Ethik in der Künstlichen Itelligenz (KI) an. Um interdisziplinärer zu forschen, werden die Fachbereiche Geschichte, Linguistik, Philologie und Phonetik, Sprachen, Musik, Philosophie, Theologie und Religion zusammen untergebracht.

Weg durch einen Tunnel in China: Die Studienstiftung des deutschen Volkes vergibt 2019/2020 zehn Stipendien für einen Aufenthalt in China.

Zehn Stipendien für ein Studienjahr in China

Die Studienstiftung des deutschen Volkes vergibt in Kooperation mit der Alfried Krupp von Bohlen und Halbach-Stiftung auch in diesem Jahr wieder zehn Stipendien für einen Aufenthalt in China. Die finanzielle Förderung umfasst ein monatliches Stipendium in Höhe von 1.000 Euro, sowie Vorbereitungs- und Reisekostenpauschalen. Bewerbungsfrist für den Jahrgang 2020/2021 ist der 30. April 2019.

Osteuropa-Stipendien der Studienstiftung: Nachtaufnahme vom Krantor in Danzig

Studienstiftung: Stipendienprogramm Osteuropa

Die Studienstiftung vergibt im Jahr 2019 bis zu neun Vollstipendien für Studienaufenthalte in Osteuropa. Gefördert werden Aufenthalte in den Ländern Osteuropas, Mittelost- und Südosteuropas beziehungsweise des postsowjetischen Raums, die mindestens sieben Monate und längstens vier Semester dauern. Das Stipendium im Rahmen des Programms „Metropolen in Osteuropa“ ermöglicht Forschungsaufenthalte oder Studienaufenthalte. Bewerbungsschluss ist der 1. März 2019.

Barmer-Arztreport 2018: Depressiver Student in einem Hörsaal

Studienstress durch Leistungsdruck: Fast 500.000 Studierende sind psychisch krank

Jeden sechsten Studierenden macht das Studium psychisch krank. Rund 470.000 Studentinnen und Studenten leiden bereits unter dem steigen Zeit- und Leistungsdruck im Studium. Zudem belasten finanzielle Sorgen und Zukunftsängste die angehenden Akademiker. Das Risiko an einer Depression zu erkranken, steigt bei Studierenden mit zunehmendem Alter deutlich an, wie der aktuelle Arztreport 2018 der Barmer Krankenkasse zeigt.

studienabbruch-und-dann.de - Portal für Zweifler und Studienabbrecher

Das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) hat das Onlineportal »studienabbruch-und-dann.de« gestartet. Das Portal informiert Studienzweifler und Studienabbrecher über Wege und zielgerichtete Hilfsangebote, um ihr Hochschulstudium erfolgreich abschließen zu können.