DieManager von Morgen WiWi-TReFF.de - Zeitung & Forum für Wirtschaftsstudium & Karriere
Berufseinstieg: Wo & WieStuttgart

Lebenshaltungskosten Stuttgart

Autor
Beitrag
WiWi Gast

Lebenshaltungskosten Stuttgart

Moin, ich komm aus den Norden und überlege jetzt für meinen ersten Berufseinstieg nach Stuttgart zu ziehen. Sind die Lebenshaltungskosten dort echt so hoch? Und reichen 50k da zum leben als Single in einer Wohnung? müsste mir noch ein Auto finanzieren

antworten
WiWi Gast

Lebenshaltungskosten Stuttgart

Zwei Fehler:

  1. Zum Berufseinstieg in Stuttgart eine Wohnung suchen. WG ist hier das Mittel der Wahl.
  2. In der Großsstadt zum Berufsseinstieg ein Auto finanzieren. Es gibt zig Carhsring und Stadtmobil Anbieter. Das reicht für den Anfang bis das Gehalt besser wird.

Restaurants, Bars etc. ist alles sicher etwas teurer als im Norden (auch als in Hambug meiner Erfahrung nach), aber machbar.

antworten
WiWi Gast

Lebenshaltungskosten Stuttgart

Danke für deine Tipps, werde bei einem IT-Consulting Unternehmen arbeiten und auch bisschen mehr verdienen, deswegen ist bei 50k schon eine gewisse Sparrate kalkuliert. Bei der Arbeit wird aber ein Car gewissermaßen vorausgesetzt...

antworten
WiWi Gast

Lebenshaltungskosten Stuttgart

Lass dich von den ganzen Berichten vom teuren Stuttgart nicht verunsichern! Es kommt immer stark auf deine Ansprüche an aber mit 50k dürftest du wenig Probleme haben. Der größte Kostenpunkt ist die Wohnung - wenn du hier wirklich eine WG in Betracht ziehst hast du schon sehr gute Karten. Wenn es nicht direkt Stuttgart sein muss, schau auch in der Umgebung (Böblingen, Möhringen als Beispiel). Gibt oft sehr gute Anbindungen und du bist schnell in der Stadt ;)

antworten
WiWi Gast

Lebenshaltungskosten Stuttgart

Also ich hatte (mit 2,5 Jahren BE) ein Angebot in Stuttgart für 65k aufgeteilt auf 14 Auszahlungen (Urlaub+Weihnachtsgeld). Hätte dann netto gerade mal 2,5k im Monat. Hatte deshalb abgesagt. Das ist einfach zu wenig um in Stuttgart vernünftig zu leben. Und mit 30 Jahren möchte ich nicht mehr in einer WG wohnen. Mit Anfang 20 war das vielleicht ganz schön...

Wenn ich mir schon eine Zweizimmer Wohnung für 1200 € warm holen muss, dann nicht unter 3000 € netto/Monat plus jährlicher Bonuszahlung. Und selbst das wäre mir eigentlich noch zu wenig, da ich derzeit nur 14% für Warmmiete ausgebe.

antworten
WiWi Gast

Lebenshaltungskosten Stuttgart

50k ist nichts in Stuttgart! Würde mindestens das Doppelte verlangen.

Freistehende Häuser gehen ab 1.5Mio los und selbst eine vernünftige Wohnung (Neubau 3 Zimmer in einem ok Viertel) nur zur Miete kostet 2,5k im Monat.

antworten
WiWi Gast

Lebenshaltungskosten Stuttgart

Nein, so krass ist das Ganze auch nicht, ich wohne ca. 20 Min vom Zentrum am Stadtrand und hier kosten ca. 60^m Wohnungen ca. 1.000 warm im Monat. Mit deinem Gehalt kommst du auf ca. 2.500 € Netto und das ist ja nur das Anfangsgehalt, damit kann man schon gut leben. Hier wohnen ja auch zig Tausende Gering Verdiener.

antworten
WiWi Gast

Lebenshaltungskosten Stuttgart

Bin Mitte 20 und denke eine Zweizimmer Wohnung oder eine WG zu Anfang wäre für mich kein Problem. Gebe derzeit im Norden rund 800 Euro für 60 QM aus. Wenn ich 800 Euro für 40-50 QM in Stuttgart ausgebe finde ich das auch noch ok :-)

antworten
WiWi Gast

Lebenshaltungskosten Stuttgart

WiWi Gast schrieb am 22.04.2020:

50k ist nichts in Stuttgart! Würde mindestens das Doppelte verlangen.

Freistehende Häuser gehen ab 1.5Mio los und selbst eine vernünftige Wohnung (Neubau 3 Zimmer in einem ok Viertel) nur zur Miete kostet 2,5k im Monat.

Nö. Ich habe in Stuttgart bis 2018 promoviert und musste ca. 3 Jahre mit 30k Brutto auskommen. Hatte eine 60 qm Wohnung für 630 warm in Vaihingen. Kann ich nur empfehlen: Vaihingen, Rohr, Leinfelden - Super S-Bahn-Verbindung zum Flughafen und in die Innenstadt (ca 10 Minuten). Mit dem Auto wirst Du in der Innenstadt sowieso nicht glücklich, da stehst Du nur im Stau und kriechst durch Feinstaubzonen. Ein Haus würde ich mir niemals in Stuttgart kaufen.

antworten
WiWi Gast

Lebenshaltungskosten Stuttgart

WiWi Gast schrieb am 22.04.2020:

50k ist nichts in Stuttgart! Würde mindestens das Doppelte verlangen.

Freistehende Häuser gehen ab 1.5Mio los und selbst eine vernünftige Wohnung (Neubau 3 Zimmer in einem ok Viertel) nur zur Miete kostet 2,5k im Monat.

Nö. Ich habe in Stuttgart bis 2018 promoviert und musste ca. 3 Jahre mit 30k Brutto auskommen. Hatte eine 60 qm Wohnung für 630 warm in Vaihingen. Kann ich nur empfehlen: Vaihingen, Rohr, Leinfelden - Super S-Bahn-Verbindung zum Flughafen und in die Innenstadt (ca 10 Minuten). Mit dem Auto wirst Du in der Innenstadt sowieso nicht glücklich, da stehst Du nur im Stau und kriechst durch Feinstaubzonen. Ein Haus würde ich mir niemals in Stuttgart kaufen.

Geht am Thema vorbei. Also hast du nicht in Stuttgart gelebt, sondern warst nur in Stuttgart, wenn es zur Uni ging. Ich spreche auch nicht über Lebenshaltungskosten in München, wenn ich in Unterschleißheim wohne.

antworten
Fingrad

Lebenshaltungskosten Stuttgart

Manche finden sich auch irgendwie geil beim Thema Mieten in Stuttgart zu übertreiben. Ich finde den Tipp mit der WG gut, v.a. wenn du eine mit anderen Berufstätigen findest. Die Wohnungen können schon recht teuer werden, aber wenn du genug Zeit zum Suchen mitbringst solltest die in näherer Umgebung was Nettes mit 60 qm für 800-1000 finden. Wenn es eine alte Bude ist musst entsprechende Heizkosten rechnen.

antworten
WiWi Gast

Lebenshaltungskosten Stuttgart

WiWi Gast schrieb am 22.04.2020:

Also ich hatte (mit 2,5 Jahren BE) ein Angebot in Stuttgart für 65k aufgeteilt auf 14 Auszahlungen (Urlaub+Weihnachtsgeld). Hätte dann netto gerade mal 2,5k im Monat. Hatte deshalb abgesagt. Das ist einfach zu wenig um in Stuttgart vernünftig zu leben. Und mit 30 Jahren möchte ich nicht mehr in einer WG wohnen. Mit Anfang 20 war das vielleicht ganz schön...

Wenn ich mir schon eine Zweizimmer Wohnung für 1200 € warm holen muss, dann nicht unter 3000 € netto/Monat plus jährlicher Bonuszahlung. Und selbst das wäre mir eigentlich noch zu wenig, da ich derzeit nur 14% für Warmmiete ausgebe.

Schämst du dich nicht solch einen quatsch zu erzählen?

2 Zimmer in ordentlicher Lage gibts für unter 1000€ warm. Nicht im Luxusviertel aber in normalen.

1.200€ warm ist Münchner Standard. Da ist Stuttgart 15-20% entfernt.

antworten
WiWi Gast

Lebenshaltungskosten Stuttgart

WiWi Gast schrieb am 22.04.2020:

Moin, ich komm aus den Norden und überlege jetzt für meinen ersten Berufseinstieg nach Stuttgart zu ziehen. Sind die Lebenshaltungskosten dort echt so hoch? Und reichen 50k da zum leben als Single in einer Wohnung? müsste mir noch ein Auto finanzieren

WG würde ich abraten. Während des Studiums ok, aber danach will man etwas eigenes aufbauen.
Wohne in der Nähe von Stuttgart. 1200 Miete für Neubau! Findest auch etwas darunter. Es war die beste Entscheidung hierher zu ziehen.

antworten
WiWi Gast

Lebenshaltungskosten Stuttgart

Ob der TE in eine WG zieht ist doch seine Entscheidung. Verstehe nicht, wieso hier manche dies in Frage stellen müssen.

Ich selbst arbeite in Stuttgart und kann nur von meiner 2-jährigen Wohnungssuche berichten. Mein Budget lag bei 1.200 € warm. Ich habe leider keine Wohnung gefunden. In eine Wohnung mitten in der Stadt ohne Balkon wollte ich dann auch nicht ziehen.

Wenn du deine Ansprüche nach unten schraubst findest du sicherlich eine Wohnung, allerdings sind die Preise wirklich sehr teuer. Das wird hier im Thread auch nicht übertrieben dargestellt, sondern entspricht leider der Realität.

Ob du 700€ für ein WG-Zimmer bezahlen möchtest oder doch lieber 1.000€ für die eigene Wohnung?

antworten
WiWi Gast

Lebenshaltungskosten Stuttgart

WiWi Gast schrieb am 23.04.2020:

Ob der TE in eine WG zieht ist doch seine Entscheidung. Verstehe nicht, wieso hier manche dies in Frage stellen müssen.

Ich selbst arbeite in Stuttgart und kann nur von meiner 2-jährigen Wohnungssuche berichten. Mein Budget lag bei 1.200 € warm. Ich habe leider keine Wohnung gefunden. In eine Wohnung mitten in der Stadt ohne Balkon wollte ich dann auch nicht ziehen.

Wenn du deine Ansprüche nach unten schraubst findest du sicherlich eine Wohnung, allerdings sind die Preise wirklich sehr teuer. Das wird hier im Thread auch nicht übertrieben dargestellt, sondern entspricht leider der Realität.

Ob du 700€ für ein WG-Zimmer bezahlen möchtest oder doch lieber 1.000€ für die eigene Wohnung?

Einen Keller kann er sich sicherlich mieten mit seinen 800 Euro Budget ;)
Anspruchslos und fleißig so lob ich mir das

antworten
WiWi Gast

Lebenshaltungskosten Stuttgart

Ich betrachte bei der Wohnungssuche immer den GD 200 der Wohnungspreise in der jeweiligen Stadt und ziehe immer dann um, wenn ein Abwärtstrend besteht. So habe ich in den letzten Jahren eine beträchtliche Überrendite durch Mieteinsparungen erzielt.

antworten
WiWi Gast

Lebenshaltungskosten Stuttgart

Zusätzlich dazu empfehle ich anhand von Charttechnik (CT) diverse Kaufsignale abzufischen!

Konnte mir dadurch diverse Dividendentitel zusätzlich ersparen und dadurch passives Einkommen sichern.
Damit habe ich mir wiederum mit Karl Ess ein Online Business aufgebaut um aus dem Hamsterrad zu entkommen!

antworten

Artikel zu Stuttgart

Bain-Karriereprogramm »Red Carpet« für Berufseinsteiger

Bain-Karriereprogramm "Red Carpet": Von oben aufgenommen betritt eine Business-Frau gerade einen roten Teppich.

Das neue Karriereprogramm „Red Carpet“ der Strategieberatung Bain & Company unterstützt Studenten beim Berufseinstieg. Ob Wirtschaftswissenschaftlerin oder Wirtschaftswissenschaftler im ersten Semester, Jurist im Staatsexamen oder Psychologiestudentin im Master: Das Karriereprogramm „Red Carpet“ richtet sich an Studierende aller Fachrichtungen und Semester.

Studie: Hochschulabsolventen starten erfolgreich ins Berufsleben

Berufsstart: Ein Vogel landet im Getümmel.

Die Arbeitslosenquote liegt sowohl für Fachhochschul- als auch für Universitätsabsolventen mit traditionellen Abschlüssen – Diplom, Magister, Staatsexamen - nach einem Jahr bei 4 Prozent. Bachelors sind sogar noch seltener arbeitslos (3 Prozent, FH bzw. 2 Prozent Uni). Das zeigt die aktuelle Absolventenstudie des HIS-Instituts für Hochschulforschung (HIS-HF).

Broschüre: Startklar - Tipps und Infos für Uni-Absolventen

Berufseinstieg: Ein Lego-Männchen steht am Start in einem Labyrint.

Wie gelingt der Start in den Beruf am besten? Hilfestellung leistet die Broschüre »Startklar«, die vom Informationszentrum der deutschen Versicherer ZUKUNFT klipp + klar neu aufgelegt wurde. Uni-Absolventen finden dort nützliche Tipps, wie sie ihrem Traumjob näher kommen.

Millenials mit Angst um Arbeitsplatz durch holprigen Berufsstart

Eine Frau klettert - wie nach dem Berufseinstieg - in einer Halle nach oben.

Die Generation Y, der zwischen 1980 und 1999 Geborenen, ist durch Probleme beim Berufseinstieg geprägt. Die Konsequenzen sind ein Gefühl der Unsicherheit und Angst um den Arbeitsplatz. Die unter 35-Jährigen Millenials denken zudem überwiegend individualistisch, zeigt eine von der Hans-Böckler-Stiftung geförderte Studie.

Bildung auf einen Blick 2016: Start ins Berufsleben funktioniert

Blick auf Berufseinstieg: Der Gesichtsausschnitt einer Frau mit Auge und Augenbraue.

Die aktuelle OECD-Studie „Bildung auf einen Blick 2016“ bestätigt: Die deutsche Erwerbslosenquote liegt in allen Bildungsbereichen unter dem OECD-Durchschnitt. Das berufliche Bildungssystem in Deutschland beweist seine Stärke durch den reibungslosen Übergang von der Ausbildung in den Beruf. Der Bericht zeigt, wer einen Studienabschluss ergreift, hat einen Gehaltsvorteil von mehr als 50 Prozent. Im Ländervergleich sind in Deutschland besonders MINT-Studiengänge beliebt.

Vitamin-B beim Berufseinstieg der Königsweg

Eine goldene selbstgebastelte Krone symbolisiert die kostbaren Beziehungen beim Berufseinstieg.

Hochschulabsolventen, die über persönliche Kontakte ihre erste Stelle finden, erzielen höhere Gehälter, haben bessere Aufstiegschancen und bleiben diesem Arbeitgeber länger treu, so lautet das Ergebnis einer Absolventenbefragung vom Bayerischen Staatsinstitut für Hochschulforschung.

Junge Menschen starten immer später ins Berufsleben

Ein Gemälde an einer geschlossenen Garage von Menschen, die in einer Kneipe sitzen und der Schrift:...what else?!

Anteil der Erwerbstätigen unter den jungen Menschen im Alter von 15 bis 29 Jahren von April 1991 bis Mai 2003 deutlich von 63% auf 48% gesunken.

McKinsey-Fellowship: Einstiegsprogramm Marketing & Sales für Studenten

Ein Mann geht mit großen Schritten an einem Graffiti mit dem Inhalt: Good vorbei.

Hochschulabsolventen mit ersten Berufserfahrungen und Interesse an Marketing und Vertrieb können sich ab sofort für das Marketing & Sales Fellowship von der Unternehmensberatung McKinsey & Company bewerben. Der neue Jahrgang des Programms startet zum 1. Oktober 2017 in Düsseldorf, München oder Köln. Die Bewerbung ist bis zum 23. April 2017 möglich.

Berufseinstieg: Stipendiaten fordern bessere Digitalausbildung im Studium

Einstieg, Enter, Berufseinstieg,

Die Digitalisierung ist längst nicht mehr aufzuhalten. Um auf dem zukünftigen Arbeitsmarkt bestehen zu können, sollten junge Talente während des Studiums darauf vorbereitet werden. Fähigkeiten in der Analyse großer Datenmengen, Webanalysen und Programmierung zu besitzen, sehen Toptalente für den Berufseinstieg als zentral an. Das ergeben die neuen Ergebnisse der Umfrage „Most Wanted“ des Karrierenetzwerks e-fellows.net und der Unternehmensberatung McKinsey & Company.

Literatur-Tipp: Top-Karriere mit Staufenbiel Wirtschaftswissenschaftler

Handbuch-Staufenbiel Wirtschaftswissenschaftler 2010

Der erste Job soll top sein: Wer als Wirtschaftswissenschaftler nach der Uni durchstarten will, sollte auch Experte in Sachen Karriere, Bewerbung, Arbeitgeber und Einstiegsgehälter sein. Wie es mit Karriere und Jobeinstieg klappt, das zeigt zweimal im Jahr jeweils die aktuelle Ausgabe von »Staufenbiel Wirtschaftswissenschaftler«.

Fit für das Leben nach dem Studium

Drei Sprinter symbolisieren den Berufstart nach dem Studium.

Ein Studium prägt fürs Leben. Studierende der Wirtschaftswissenschaften können meist gut mit Geld umgehen und später auch im privaten Bereich wirtschaftlich handeln. Einigen fällt es dennoch schwer, direkt nach dem Abschluss Fuß zu fassen. Dann heisst es plötzlich, sich mit Schulden aus der Studienzeit herumzuschlagen, auf Wohnungssuche zu gehen, umzuziehen oder vielleicht sogar direkt eine Familie zu gründen. Einige Tipps helfen beim Start ins „echte Leben“.

Unternehmen legen bei Absolventen am meisten Wert auf Praxiserfahrung

Eine blaue Mappe mit der weißen Aufschrift Bewerbung rechts oben in der Ecke, auf einem Hocker im Garten.

Die Hochschul-Recruiting-Studie der Jobbörse Jobware und der Hochschule Koblenz deckt die wichtigsten Einstellungskriterien auf. Die Unternehmen legen bei Absolventen am meisten Wert auf die Praxiserfahrung, den passenden Studiengang und Studienschwerpunkt.

Drei bewährte Strategien für Berufseinsteiger

Berufseinstieg: Tipps zum Berufsstart

Den meisten Absolventen der Wirtschaftswissenschaften gelingt der Einstieg in den Arbeitsmarkt gut. Mehr als 80 Prozent haben bereits nach einem Vierteljahr einen Arbeitsvertrag für das angestrebte Berufsfeld. Drei Strategien haben sich dabei auf dem Weg zum erfolgreichen Berufseinstieg bewährt.

So gelingt ein erfolgreicher Berufseinstieg

Jobsuche: Tastatur mit der Aufschrift "Find your job" auf einer Taste.

Der erste Arbeitstag steht bald an und die Nervosität steigt. Nach dem Studium beginnt nun ein weiterer Lebensabschnitt. Es ist eine völlig neue Welt mit anderen Spielregeln: Wie freundlich sind die Kollegen? Ist der Chef auch während der Arbeit nett? Was tun, wenn man eine Aufgabe nicht erledigen kann? Die besten Tipps für einen gelungenen Berufseinstieg!

OECD-Bildungsbericht 2014 - Rekordniveau bei Hochschulabschlüssen

Eine bunte Rechenmaschine für Kinder aus Holzkugeln.

In Deutschland erwerben mit 31 Prozent so viele wie nie einen Hochschulabschluss und ihre Jobaussichten sind perfekt. Nur 2,4 Prozent der Akademiker sind arbeitslos und sie verdienten 2012 mit einem Studium 74 Prozent mehr als ohne. Das geht aus dem aktuellen OECD-Bericht 2014 „Bildung auf einen Blick“ hervor.

Antworten auf Lebenshaltungskosten Stuttgart

Als WiWi Gast oder Login

Forenfunktionen

Kommentare 17 Beiträge

Diskussionen zu Stuttgart

Weitere Themen aus Berufseinstieg: Wo & Wie