DieManager von Morgen WiWi-TReFF.de - Zeitung & Forum für Wirtschaftsstudium & Karriere
BewerbungskostenerstattungDAX

Vorstellungsgespräch - Lustig lustig!

Autor
Beitrag
WiWi Gast

Vorstellungsgespräch - Lustig lustig!

Ich werde über einem "renommierten" DAX-Unternehmen berichten, das mich neulich zu einem Gespräch eingeladen hat.

In der Einladung wurde ich unterrichtet, dass ich das günstigste Bahnticket wählen sollte. Das Gespräch sollte morgens stattfinden. Da ich von weitem anreise (ca 4,5 Stunden) und es mit der bahn an dem Tag nicht schaffen würde, habe ich für den Tag davor ein Zimmer gebucht.
Zwei Tage davor erfahre ich, dass der Termin verlegt werden muss.

Ich habe nichts dagegen, dass sie den Termin verschieben müssen, das ist ja legitim. Ich finde es einfach dreist, solche eine kurzfristige Änderung zwei Tage vorher per mail mitzuteilen, ohne sich zu interessieren, was der Bewerber wohl für Kosten auf sich genommen hat. Zum ersten Mal habe ich ein günstiges Bahnticket für eine Einladung gekauf, das bekanntlich deshalb günstig ist, weil man es nicht erstatten kann. Toll, und das mit dem Hotelzimmer, das ich bei Expedia gebucht habe, konnte auch nicht storniert werden. Natürlich wollte ich nicht auf Hotel- und Fahrtkosten sitzen und habe zurückgeschrieben und gebeten, die Kosten zu übernehmen. Noch keine Antwort..

Ich finde ein solches Benehmen einfach S---- !

Diese Erfahrung steht im krassen Gegensatz zu meine Erfahrugen, bei anderen Unternehmen..

Muss das Unternehmen in diesem Fall die Kosten übernehmen?

antworten
WiWi Gast

Re: Vorstellungsgespräch - Lustig lustig!

Jawohl, sie müssen alle Kosten tragen, wenn Du eine schriftliche Einladung hast!

antworten
WiWi Gast

Re: Vorstellungsgespräch - Lustig lustig!

wie heisst das unternehmen ?

antworten
WiWi Gast

Re: Vorstellungsgespräch - Lustig lustig!

Wie wärs, wenn du denen als symbolische Geste einen Hamster mit zum Gespräch bringst!!

antworten
WiWi Gast

Re: Vorstellungsgespräch - Lustig lustig!

Das Unternehmen kann ich leider nicht nennen, da meine Erfahrung nicht represäntativ sein kann. Es könnte ja sein, dass derjenige aus der Personalabteilung neu oder unerfahren ist.

Für mich ist aber diese Erfahrung schon sehr entscheidungsrelevant, da ich halt bei einem anderen Unternehmen eine genau gegenteilige Erfahrung gemacht habe; Zimmer wurde bereits vom Unternehmen organisiert, vom hotel durfte ich Taxi bestellen (stand in der Einladung), es gab drei Gänge Menü in einem sehr schicken teuren Restaurant, Nach dem Gespräch(en) stand schon ein Taxi vor dem Haus, um mich zum Bahnhof zu fahren.

antworten
WiWi Gast

Re: Vorstellungsgespräch - Lustig lustig!

Im Laufe der Zeit gewöhnen sich die Personalangestellten an die Situation, in der sie sich selbst befinden und an die "Situation" der Arbeitssuchenden.

Man darf halt den Menschen nicht einmal ein klein wenig Macht geben!

Das Fatale an der Sache ist, dass es sich diese Personalangestellten leisten können, selbst mit gut qualifizierten Bewerbern so umzugehen. Bei der Menge der Bewerber müssen sie halt nur EINEN guten unter vielen heraussuchen.

Die Situation ist (in einem fantastischem Szenario) vergleichbar mit einem Vertriebler, dem die Leute die Bude einrennen und zu hohen Preisen (mit satter Marge...) das Produkt aus den Händen reissen.

Das ist der Grund, weshalb selbst kleine, nichtsnutzige Personalangestellten die Bodenhaftung längst verloren haben.

antworten
WiWi Gast

Re: Vorstellungsgespräch - Lustig lustig!

Ich bin der Threadstarter.. Aufgrund meiner Erfahrungen und Eindrücke kann ich nur sagen, dass sich das Klima im Unternehmen auch auf die Arbeit der Personalabteilung auswirkt. Ist das Unternehmen starkt mitarbeiterorientiert, werden auch zukünftige Mitarbeiter gut behandelt, man macht ihnen das Berufsleben nicht schwerer bevor es richtig angefangen hat.

In vielen Fällen kann sich die Personalkraft einfach nicht gegenüber den Fachvorgesetzten durchsetzen, auch wenn sie berechtigte Gründe hat.. Die Unternehmenskultur fördert diese Herangehensweise nicht, zum Beispiel kann die Personalkraft ein Vorstellungsgespräch zum vereinbarten Termin organisieren, indem andere aus weiteren Abteilungen herangezogen werden. In einem riesen Konzern gibt es nun mal viele Abteilungen. In heutiger Zeit muss man flexibel reagieren können auf Änderungen. Weil zufällig einer aus Fachabteilung zwei Tage vor dem Termin seinen Plan ändert, muss nicht bedeuten, dass man das Gespräch beim Bewerber auch verlegt.

Andererseits fand ich die Idee mit dem günstigen Bahnticket nicht so schlecht. Damit werden die Personalkosten gesenkt und und der Gewinn des Aktionärs gesteigert.. Aber wenn es einem Unternehmen scheiß egal ist, ob dem Bewerber durch die Terminverlegung Kosten entstehen, zeigt dies eins; die Interessen der Mitarbeiter werden in diesem Unternehmen vernachlässigt. Bei dem Gewinn des Unternehmens sind diese Kosten einfach lächerlich und schon gar nicht im Interesse der Aktionäre !

Was mich am meisten ärgert, dass die Unternehmen denken, dass sie sich alles leisten können. Aber nicht mit mir. Es gibt einfach noch genug Unternehmen in Deutschland, die einem mehr Wertschätzung entgegenbringen. Da ich ein mitarbeiterorientierter Mensch, dem die Kollegialität, MA-Zufriendenheit, offene Kommunikationswege sehr wichtig ist, bin ich nur froh, dass ich diese Erfahrung gemacht habe.

antworten
WiWi Gast

Re: Vorstellungsgespräch - Lustig lustig!

zum 2. letzten Poster: mit der Einstellung (kleine nichtsnutzige Personaler) diffamierst du dich so dermaßen, dass ich für deine Zukunft in bezug auf Sozialkompetenz schwarz sehe.

Ich verstehe überhaupt nicht die unglaubliche Furore. Denkt ihr die Unternehmen warten mit sabbernen Maul auf Euch? ok, 2 tage vorher absagen ist echt dumm gelaufen, eine Entschuldigung angebracht.

Aber hier so einen Aufstand zu machen????

Hättet ihr schon mal wirklich gearbeitet, wüsstet ihr, dass im Geschäftsleben Termine kurzfristig abgesagt werden müssen und dass auch "kleine" Sachbearbeiter der Schreibtisch voll haben und nicht an den blöden Bewerber denken. . . .

Mein Gott ne, seid ihr naiv !

antworten
WiWi Gast

Re: Vorstellungsgespräch - Lustig lustig!

da kann man nur hoffen, dass die Menschen noch genug
Stolz besitzen und sich nicht alles gefallen zu lassen.
Wenn das keine Unverschämtheit ist........
Ich würde mir das Geld wiederholen und dort nicht
mehr erscheinen.

antworten
WiWi Gast

Re: Vorstellungsgespräch - Lustig lustig!

Bring nen Hamster mit und du wirst sehen was passiert...

antworten
WiWi Gast

Re: Vorstellungsgespräch - Lustig lustig!

Nur mal so am Rande: Wofür steht Hamster symbolisch?

antworten
WiWi Gast

Re: Vorstellungsgespräch - Lustig lustig!

Quoted:

"Hättet ihr schon mal wirklich gearbeitet, wüsstet ihr, dass im Geschäftsleben Termine kurzfristig abgesagt werden müssen und dass auch "kleine" Sachbearbeiter der Schreibtisch voll haben und nicht an den blöden Bewerber denken. . . .

Mein Gott ne, seid ihr naiv ! "

Zuerst bin ich nicht blöd, weil ich hier meine Erfahrung reinschreibe. Wenn Du ein Problem damit hast, dann ist es deins !

Dass die Menschen sich großen Aufgaben widmen müssen, kenne ich auch aus meinen Praxiserfahrungen. Umso mehr sollten sie sich weniger um die Kosten der Bewerber in paar Euro Gedanken machen, wenn sie doch schon so viel zu tun haben.. also sind ihnen diese Kosten nicht unwichtig, dann sollten sie sich einfach mal Gedanken darüber machen, wie sie am schnellsten diese Kosten ersetzen. Wenn Sie schon soviel zu tun haben und immer wieder Termine verschieben müssen, dann können sie auch für diesen Sonderfall Regelungen treffen. Ist das zu viel verlangt? Würdest du dich freuen, wenn du mit diesen Kosten allein gelassen wirst, dass man dir nicht mal antwortet: "Selbstverstandlich ersetzen wir Ihnen die Ihnen entstandenen Kosten, bitte schicken Sie die Rechnungen an XYZ" Das ist alles.

Zuerst denken, dann schreiben.

antworten
WiWi Gast

Re: Vorstellungsgespräch - Lustig lustig!

Mensch, jetzt heul doch nicht wegen der paar Kröten...
Mann Mann Mann...

antworten
WiWi Gast

Re: Vorstellungsgespräch - Lustig lustig!

es sind leider nicht alle so gut begütert wie du, dass man die Unkosten als Peanuts abtun kann...

Ich finde auch, dass der Umgang mit den Bewerbern maßgeblich das innere Bild und Einstellung zum Unternehmen prägt. Mit der Absage und "billigsten Ticket" wird einem entweder vermittelt, dass nicht man unbedingt als zukünftiger AN gehandelt wird oder, dass es sich hier um ein Unternehmen handelt bei dem man nicht bepampert wird und für seinen Lohn gerackert werden muss.

antworten
WiWi Gast

Re: Vorstellungsgespräch - Lustig lustig!

@oben

Du bist wahrscheinlich einer von denen, die sogar auf die Erstattung der Vorstellungskosten verzichten würden, um nur mal eingeladen zu werden. wie gefügig ! Kann man dich buchen?

antworten
WiWi Gast

Re: Vorstellungsgespräch - Lustig lustig!

Obwohl ich gut begütert bin, würde ich nie auf die Erstattung der Kosten verzichten. Wer einlädt, muss zahlen, auch wenn es paar Euro sind, so einfach ist es.
Ich bin doch nicht blöd !

antworten
WiWi Gast

Re: Vorstellungsgespräch - Lustig lustig!

Media Markt !!!!!

antworten
WiWi Gast

Re: Vorstellungsgespräch - Lustig lustig!

ich bin Sales Engineer in einem Pharmazie-Unternehmen, nicht klein, sehr gute Sozialleistungen, Mitarbeiter steht im Vordergrund. Trotzdem sind auch wir angehalten, bei Geschäftsreisen die billigste vertretbare Variante zu wählen, ich würde das also nicht gleich als Anzeichen für eine Ignoranz gegenüber den Mitarbeitern sehen.

antworten
WiWi Gast

Re: Vorstellungsgespräch - Lustig lustig!

heißt das, dass ihr mit dem Fahrrad reisen müßt??

antworten
WiWi Gast

Re: Vorstellungsgespräch - Lustig lustig!

Fahrrad = tretbar, folglich also auch vertretbar. Damit ist deine Frage schon beantwortet.
Sparen wo es nur geht, und wenn es die Weltordnung kaputtmacht.
Wieviele Gedanken, Zeit und Geld stecken wir letztlich rein um vermeintlich zu sparen?
Wenn wir mal annehmen, wir hätten genug gespart, was wären dann unsere großen Ziele?

antworten
WiWi Gast

Re: Vorstellungsgespräch - Lustig lustig!

Man man wollt ihr nen Job oder nicht IHR wollt was von dem Unternehmen nicht die von euch, klingt hart ist aber so. Und wenn ein Personaler keine Zeit hat sich mit zu beschäftigen hat dies sicher seine Gründe (evt. auch bloss Krankheit ????)
Was glaubt Ihr den wieviel Bewerber nicht zum vereinbarten Bewerbungsgespräch erscheinen und nicht absagen.

Oh je die Wirtschaftselite .....ich lach mich schlap

antworten
WiWi Gast

Re: Vorstellungsgespräch - Lustig lustig!

@ letzter Kommentar:

Naiv und dem Business-Leben weit entfernt kannst Du alleine hier nur sein.

Es sei denn Du bist auch so ein Psychopersonaler ...

antworten
WiWi Gast

Re: Vorstellungsgespräch - Lustig lustig!

Du hast es wohl immer noch nicht verstanden, was? Nochmal im Klartext, damit auch der Dümmste es versteht:

Es geht nicht um die Terminänderung, sondern um die Erstattung der daraus entstandenen Kosten für den Bewerber !

antworten
WiWi Gast

Re: Vorstellungsgespräch - Lustig lustig!

Und nicht nur wir wollen was vom Unternehmen, die wollen einen, der Ihnen hilft, die Probleme zu lösen, um Gewinne einfahren zu können.
Oder meinst du wir bekommen Geld nur weil wir so nett lächeln?
Beide wollen was, und übrigens, Arbeiten an sich ist keine schöne Sache.
Deine Zeit auf diesem Planeten ist begrenzt, und du verkaufst deinen Kopf und Körper für min. 40 Stunden an ein Unternehmen - jede Woche, zzgl. Fahrtzeit, Kosten, Pausen, usw usw.
Ich will es nicht verteufeln, aber endlos geil darauf zu sein verstehe ich nicht. Es ist erstrebenswert und ok einen guten Job zu haben, aber wenns nicht klappt, dann eben nicht. Zu einer Drückerkolonne würde ich nicht gehen, nur damit ich endlich so tun kann als würde ich etwas sinnvolles tun.

antworten
WiWi Gast

Re: Vorstellungsgespräch - Lustig lustig!

"hilft, die Probleme zu lösen, um Gewinne einfahren zu können.
Oder meinst du wir bekommen Geld nur weil wir so nett lächeln?"

Sehe ich genauso. Man wird zu einem Gespräch eingeladen, weil das Unternehmen einen Mitarbeiter sucht. Ob es ihn findet, ist eine andere Frage. Was für die Unternehmen gilt, gilt auch für den Bewerber. Andere Mütter haben auch schöne Töchter.. Wenn die Unternehmen wirklich glauben, den richtigen gefunden zu haben, lehnt er dankend den Arbeitsvertrag ab, und die Suche des Unternehmens geht weiter.. Auch wenn sie glauben, den richtigen eingestellt zu haben, kann dieser nach paar Monaten wieder Abschied nehmen, weil das Unternehmen nicht das ist, was es verspricht und man woanders ein besseres Angebot bekommen hat.

Dass man für sein Fachwissen und Können eingestellt, merkt man nicht zuletzt daran, dass die Fachvorgesetzten viele Fachfragen stellen. Die wollen schließlich wissen, ob du gut bist. Auch ich stelle Fragen und versuche soviel wie möglich herauszufinden über das Unternehmen. Werden meine Fragen in einem Gespräch nicht zufriedenstellend beantwortet, bin ich dann unsicher, ob ich den Job nehmen. Also ist es im gegenseitigen Interesse, das Gespräch so zu organisieren, dass auch die Fragen der Bewerber geklärt werden.

Ich kann nur für meinen Teil sprechen. Ich hatte paar Gespräche wo ich im Gespräch das Interesse an der Stelle verloren habe. Wo es dann hieß, Haben Sie Fragen? habe ich es dann aus Gründen der Höflichkeit sehr kurz gehalten. Wenn der Job mir wichtig ist und das Gespräch bis zum Schluss positiv verläuft, stelle ich sicherlich mehr Fragen..

antworten
WiWi Gast

Re: Vorstellungsgespräch - Lustig lustig!

Da habe ich wohl in ein "Wespennest" gestochen und die eine oder andere kleine ("nichtsnutzige") Personalangestellte für eine Millisekunde auf den Boden der Realität zurückgeholt.

Leider konnte ich damit nicht verhindern, dass die Bodenhaftung wieder in weiter Ferne ist.

Personaler (=Büroangestellt im Personalwesen) sollten nicht so inflationär mit den Stichworten wie

  1. soft skills
  2. Sozialkompetenz

um sich schmeissen!

Es sind gerade diese Personalangestellten, die so etwas einerseits fordern, mit ihrem Verhalten es aber sehr stark vermissen lassen und:

Das Unternehmen selbst in ein schlechtes Licht rücken. Nicht immer sind die Unternehmen schuldig (Unternehmenskultur...). Sondern einfach nur die eine oder andere Personalangestellte, die mit dem WAHREN ARBEITSLEBEN nicht soviel zu tun hat(1).

(1) Weil sie in ihrem Elfenbeinturm sitzen, und an der Arbeitsrealität der Fachabteilungen meilenweit entfernt sind.

antworten
WiWi Gast

Re: Vorstellungsgespräch - Lustig lustig!

gebe dir vollkommen recht.

antworten
WiWi Gast

Re: Vorstellungsgespräch - Lustig lustig!

Ich finde es in Ordnung, dass die billigste Reisevariante erwartet wird. Ich würde auch kein Taxi und kein Luxushotel erwarten. Letztendlich ist das rausgeworfenes Geld, und ein Unternehmen, das Geld rauswirft, muss eine komische Haushaltspolitik haben. Dann lieber etwas sparsamer, dafür ein langfristiges und vernünftiges Arbeitsverhältnis.

Die entstandenen Kosten, und seien sie auch noch so gering, sind allerdings zu 100% vom Einladenden zu tragen, das ist normal und gehört zum guten Ton!

antworten
WiWi Gast

Re: Vorstellungsgespräch - Lustig lustig!

WiWi Gast schrieb am 01.02.2007:

Bring nen Hamster mit und du wirst sehen was passiert...

Was passiert denn dann? So viele offene Fragen ...

Was bedeutet das Tier?

antworten
WiWi Gast

Re: Vorstellungsgespräch - Lustig lustig!

WiWi Gast schrieb am 23.03.2019:

WiWi Gast schrieb am 01.02.2007:

Bring nen Hamster mit und du wirst sehen was passiert...

Was passiert denn dann? So viele offene Fragen ...

Was bedeutet das Tier?

Dir ist klar, wie alt das Thema ist?

antworten
WiWi Gast

Re: Vorstellungsgespräch - Lustig lustig!

Wofür steht denn jetzt Hamster?! Kann seitdem keine Sekunde mehr schlafen!

antworten
WiWi Gast

Re: Vorstellungsgespräch - Lustig lustig!

WiWi Gast schrieb am 23.03.2019:

Wofür steht denn jetzt Hamster?! Kann seitdem keine Sekunde mehr schlafen!

Hamster als Symbol für Sparen/Geiz

antworten
WiWi Gast

Re: Vorstellungsgespräch - Lustig lustig!

Die Jugend von heute kennt wohl das Hamstern nicht mehr... Wohlstandskinder.

WiWi Gast schrieb am 23.03.2019:

Wofür steht denn jetzt Hamster?! Kann seitdem keine Sekunde mehr schlafen!

Hamster als Symbol für Sparen/Geiz

antworten

Artikel zu DAX

DAX-Chefs verdienen im Schnitt 6,2 Millionen Euro

Das Bild zeigt das Mercedes-Logo den Stern auf einem Steuerknüppel.

Die Vergütung der DAX30 Vorstände ist im Durchschnitt um 7,7 Prozent auf 6,2 Millionen Euro gestiegen. Die Vergütung der ordentlichen Vorstandsmitglieder stieg um 4,9 Prozent auf etwa 2,7 Millionen Euro. Die Werte sind durch Ausreißer und eine hohe Zielerreichung bei der variablen Vergütung geprägt. So lag die Vergütung des SAP-Vorstandsvorsitzenden Bill McDermott bei 19,8 Millionen Euro und die von Daimler-Chef Dieter Zetsche bei 12,9 Millionen Euro. Das sind Ergebnisse der Kienbaum-Studie 2018 zur DAX30-Vorstandsvergütung.

DAI-Renditedreieck

Das Renditedreieck mit den DAX-Renditen der letzten 50 Jahre zeigt die langfristige Entwicklung der Aktienanlage in deutsche Standardwerte.

Das DAI-Renditedreieck des Deutschen Aktieninstituts veranschaulicht die historische Renditeentwicklung der Geldanlage in Aktien. Das Rendite-Dreieck visualisiert die Kurs- und Dividendenentwicklung in Aktien des DAX über Zeiträume von einem bis zu 50 Jahren. Historisch betrachtet lagen die jährlichen Renditen für Anlagezeiträume von 20-Jahren im Schnitt bei rund 9 Prozent. Das eingesetzte Vermögen verdoppelte sich bei dieser Wertentwicklung etwa alle 8 Jahre.

Digital DAX 2018: DAX-Chefs scheuen Soziale Netzwerke

Nutzung sozialer Netzwerke durch die DAX-CEO im Jahr 2018.

2. Oliver Wyman-Analyse „Digital DAX“: Erst 7 der 30 CEOs im DAX nutzen soziale Netzwerke – besonders im Vergleich zu CEOs in Österreich und der Schweiz ist das ein schwaches Ergebnis. Über alle drei Länder hinweg geben die Vorstandsfrauen den Ton an.

DAX-Volatilitätsindex prognostiziert Schwankungsbreite des DAX

DAX-Volatilitätsindex Schwankungsbreite Volatilität

Der DAX-Volatilitätsindex zeigt die Schwankungsbreite des Deutschen Aktienindex (DAX) für die kommenden 45 Tage an.

20 Jahre DAX - Einschätzungen von Dr. Sebastian Klein

Börse, Chart, Trading, Aktien, Kurse, Analyse, Kerzenchart, Trader, Broker,

Der DAX hat sich von Anfang an zu einem Börsenleitindex entwickelt, der heute - 20 Jahre nach seiner Einführung - fester und etablierter Bestandteil der internationalen Finanzmärkte ist.

Stellenangebote bei DAX-Unternehmen auf 2-Jahres-Hoch

Der Blick hoch an einem Hochhaus mit vielen Fenstern.

Die Unternehmen der DAX-Familie haben im Januar 10,7 Prozent mehr Stellen online ausgeschrieben als im Vormonat Dezember. Damit erreicht der wwj-Index mit 151,1 Punkten den höchsten Stand seit der ersten Erhebung im Oktober 2004. Die

Case Interviews: Tipps zur Vorbereitung auf Fallstudien im Consulting-Interview

Screenshot von der PDF-Datei zu Consulting Case-Interviews

Was sind Case Interviews? Wo werden Case Interviews durchgeführt? Wie sind sie aufgebaut? Der Ratgeber der Unternehmensberatung Simon-Kucher & Partners liefert interessante Tipps zur Vorbereitung auf Fallstudien im Consulting-Interview.

Das Vorstellungsgespräch 1 - Die Serie

Ein dargestelltes Vorstellungsgespräch mit Holzfiruren an einem Schreibtisch in einem Raum.

Authentizität und eine positive Einstellung sind die Grundvoraussetzungen für ein erfolgreiches Vorstellungsgespräch. Doch auch auf die Details im Vorstellungsgespräch kann man sich vorbereiten. Wir zeigen euch wie.

Tipps zum Telefoninterview – was jeder wissen sollte

Telefoninterview - Eine geschminkte Frau mit schwarzer Mütze hält sich ein Handy ans Ohr.

Das Telefoninterview gehört bei vielen Unternehmen zum Vorauswahlprozess für das Vorstellungsgespräch. Innerhalb von 20 bis 60 Minuten müssen Bewerberinnen und Bewerber dabei überzeugen, um zum persönlichen Interview eingeladen zu werden. Das Telefoninterview sollte nicht unterschätzt werden. Die kurze, wertvolle Zeit gilt es zu nutzen, um die eigene Qualifikation und Motivation für das Praktikum oder den Job zu signalisieren.

Bewerbungsgespräch: Künstliche Intelligenz analysiert angehende Führungskräfte

Thomas Belker, Vorstandssprecher Talanx Service AG

Thomas Belker, Vorstandssprecher der Talanx Service AG, sprach im Interview mit dem Tagesspiegel über Precire – einer Software, die in zehn Minuten die Persönlichkeit eines Bewerbers durchanalysiert. Der Algorithmus kann 42 Dimensionen einer Persönlichkeit messen. Talanx nutzt die Software, um Bewerber für den Vorstand und die beiden Führungsebenen darunter auszuwählen, sowie für die Weiterentwicklung des Top-Managements.

Das Vorstellungsgespräch 11 - Das passende Outfit

Ein dargestelltes Vorstellungsgespräch mit Holzfiruren an einem Schreibtisch in einem Raum.

Kleider machen Leute. Dies gilt besonders im Bewerbungsinterview: Mit dem geeigneten Outfit hat man bessere Karten.

Körpersprache: Die 10 größten Fehler im Vorstellungsgesprächen

Gut ein Drittel der Arbeitgeber erkennen innerhalb der ersten fünf Minuten, ob ein Kandidat gut in ihr Unternehmen passt. 75 Prozent geben an, dass mangelnder Augenkontakt, ein zu ernster Blick und nervöses Zappeln zu den häufigsten Fehlern im Hinblick auf die Körpersprache gehören.

Vorstellungsgespräch: Bewerber reden zu wenig über sich selbst

Drei Frauen sitzen sich im Gespräch gegenüber.

Im Bewerbungsgespräch gilt es, den Personalentscheider von sich als idealem Kandidaten zu überzeugen. Jedoch begehen viele Bewerber den Fehler, im Vorstellungsgespräch zu wenig über die eigenen Kompetenzen und Erfahrungen zu sprechen. Das zeigt die aktuelle Studie des Personaldienstleisters Robert Half unter 200 HR-Managern in Deutschland.

Social Media im Bewerbungsgespräch weiterhin kein Thema

Persönliche Inhalte aus sozialen Netzwerken spielen im Bewerbungsgespräch keine Rolle. Das ist das Ergebnis einer aktuellen StepStone Umfrage unter 1.595 Fach- und Führungskräften.

Keine Fahrtkostenerstattung bei Verspätung zum Vorstellungsgespräch

Bahnschienen mit weitem Blick und einer heranfahrenden Eisenbahn.

Das Landesarbeitsgericht Rheinland-Pfalz hat entschieden, dass Bewerber bei einem verspäteten Erscheinen oder Nichterscheinen keinen Anspruch auf eine Erstattung der Fahrtkosten hat.

Antworten auf Vorstellungsgespräch - Lustig lustig!

Als WiWi Gast oder Login

Forenfunktionen

Kommentare 33 Beiträge

Diskussionen zu DAX

32 Kommentare

Medizin vs. Dual Dax30 IGM

WiWi Gast

WiWi Gast schrieb am 16.09.2020: Hab ich auch nicht behauptet, im Gegenteil. Weiter oben wurde behauptet, dass jeder 0815 A ...

1 Kommentare

DAX Konzern vs Big4 Audit

WiWi Gast

Morgen zusammen, ich arbeite seit einem Jahr bei einem DAX Konzern im internationalen Steuerrecht und bin soweit sehr zufrieden ...

Weitere Themen aus Bewerbungskostenerstattung