DieManager von Morgen WiWi-TReFF.de - Zeitung & Forum für Wirtschaftsstudium & Karriere
Consulting & AdvisoryZEB

zeb nur noch T4?

Autor
Beitrag
WiWi Gast

zeb nur noch T4?

Moin,

Ich lese hier ständig, dass zeb als T3 gesehen wird aber mal Hand aufs Herz: Projekte, Tagessätze, Exitmöglichkeiten und Gehalt ähneln doch eher den Big4 als den echten T3 Consultancies...auch die Profile der Berater (LinkedIn Research) sind deutlich schwächer als die anderen T3.

Was macht zeb also zu einer T3?

antworten
WiWi Gast

zeb nur noch T4?

"Gehalt liegt auf Big4 Level"

Big 4: 48k zum Einstieg
zeb: 72k

antworten
WiWi Gast

zeb nur noch T4?

WiWi Gast schrieb am 13.04.2018:

"Gehalt liegt auf Big4 Level"

Big 4: 48k zum Einstieg
zeb: 72k

Mit den 72K glaubst du doch selber nicht. Ich habe gerade mal einen ehemaligen Manager aus dem S&O Bereich von zeb gefragt, welcher neben mir sitzt (andere T3). Das Einstiegsgehalt liegt bei Masterabsolventen bei 65k All-In. 72K sind nur bei Berufserfahrung oder sonstigen Higlights zum Einstieg drin (z.B. FinTech während des Studiumds gegründet).

antworten
WiWi Gast

zeb nur noch T4?

72k... bitte nicht wieder mit der wahnwitzigen Diskussion anfangen, dass zeb >70k zahlt. Schlichtweg ein Gerücht.

WiWi Gast schrieb am 13.04.2018:

"Gehalt liegt auf Big4 Level"

Big 4: 48k zum Einstieg
zeb: 72k

antworten
WiWi Gast

zeb nur noch T4?

Woher kennst du bitte die übergreifenden zeb Tagessätze und die Projekte?! Die Infos könntest du nur als interner haben und so jemand würde wohl kaum so einen Post absetzen :D

antworten
WiWi Gast

zeb nur noch T4?

So und nicht anders. Keine Ahnung wer hier immer zeb in den Himmel pushen will...peinlich.

WiWi Gast schrieb am 13.04.2018:

72k... bitte nicht wieder mit der wahnwitzigen Diskussion anfangen, dass zeb >70k zahlt. Schlichtweg ein Gerücht.

WiWi Gast schrieb am 13.04.2018:

"Gehalt liegt auf Big4 Level"

Big 4: 48k zum Einstieg
zeb: 72k

antworten
WiWi Gast

zeb nur noch T4?

mir lag vor 2 Monaten ein offer über 72k inkl. Bonus vor. Hört doch bitte mit den Fake news auf...

antworten
WiWi Gast

zeb nur noch T4?

nur zu info: zeb hat gegen Ende letzten Jahres die Gehälter erhöht. Vorher war das Gehalt irgendwo in der Range 65-67 (all-in), jetzt im oben genannten Bereich

antworten
WiWi Gast

zeb nur noch T4?

Du würdest froh sein, dass du überhaupt ein Offer von Zeb bekommen würdest.

WiWi Gast schrieb am 13.04.2018:

Moin,

Ich lese hier ständig, dass zeb als T3 gesehen wird aber mal Hand aufs Herz: Projekte, Tagessätze, Exitmöglichkeiten und Gehalt ähneln doch eher den Big4 als den echten T3 Consultancies...auch die Profile der Berater (LinkedIn Research) sind deutlich schwächer als die anderen T3.

Was macht zeb also zu einer T3?

antworten
WiWi Gast

zeb nur noch T4?

zeb steht nicht über KPMG FS

antworten
WiWi Gast

zeb nur noch T4?

Sind schon wieder Schulferien?

WiWi Gast schrieb am 13.04.2018:

zeb steht nicht über KPMG FS

antworten
WiWi Gast

zeb nur noch T4?

Die Wahrheit tut weh.

WiWi Gast schrieb am 13.04.2018:

Sind schon wieder Schulferien?

WiWi Gast schrieb am 13.04.2018:

zeb steht nicht über KPMG FS

antworten
WiWi Gast

zeb nur noch T4?

WiWi Gast schrieb am 13.04.2018:

WiWi Gast schrieb am 13.04.2018:

"Gehalt liegt auf Big4 Level"

Big 4: 48k zum Einstieg
zeb: 72k

Mit den 72K glaubst du doch selber nicht. Ich habe gerade mal einen ehemaligen Manager aus dem S&O Bereich von zeb gefragt, welcher neben mir sitzt (andere T3). Das Einstiegsgehalt liegt bei Masterabsolventen bei 65k All-In. 72K sind nur bei Berufserfahrung oder sonstigen Higlights zum Einstieg drin (z.B. FinTech während des Studiumds gegründet).

Habe auch ein Offer für 72k erhalten. Aber sogar mit 65k wären sie doch immer noch auf einem Level mit SKP, Horvarth etc und weit über den Big4?

Projekte im FS Bereich Top, Profile und Tagessätze auch.

Im gerade veröffentlichten BrandEins Ranking mal wieder auf #3 hinter McK und BCG im Bereich Banking und auch im Bereich Versicherungen.

Also mal die Hate-Kampagne hier einstecken und wieder zurück ins 5-Mann Beratungsbuden Office gehen.

antworten
WiWi Gast

zeb nur noch T4?

Was ein Schwachsinn. zeb hat top Projekte, Profile und die Tagessätze stimmen auch. Kommilitone von mir hat vor kurzem ein 72k Offer erhalten.

antworten
WiWi Gast

zeb nur noch T4?

Selten so einen BS gelesen. zeb ist mindestens T3, in ihrer Branche eher locker T2.

antworten
WiWi Gast

zeb nur noch T4?

Tagessätze und Gehälter bei zeb liegen gerade auf den Einstiegsleveln deutlich über Big 4-Niveau.
Projekte werden in einigen Bereichen auch immer wieder gegen T1 und T2 gepitcht (und natürlich auch gewonnen), andere Themen und Bereiche werden natürlich auch eher gegen Big 4, Capco und Konsorten gepitcht.
Im Vergleich zu T1/T2 (soweit im Banking überhaupt relevant) gibt es wahrscheinlich etwas mehr Langläufer.
Insgesamt ist zeb damit aber Minimum als T3 zu sehen.

antworten
WiWi Gast

zeb nur noch T4?

This.
KPMG FS > zeb
Wird der KPMGler bestätigen können.

WiWi Gast schrieb am 13.04.2018:

zeb steht nicht über KPMG FS

antworten
WiWi Gast

zeb nur noch T4?

Hat wohl jemand kein Offer bekommen, hm?
Wie ist es so bei SKP und den ganzen Marketing-Fritzen?

WiWi Gast schrieb am 13.04.2018:

Die Wahrheit tut weh.

WiWi Gast schrieb am 13.04.2018:

Sind schon wieder Schulferien?

WiWi Gast schrieb am 13.04.2018:

zeb steht nicht über KPMG FS

antworten
WiWi Gast

zeb nur noch T4?

WiWi Gast schrieb am 13.04.2018:

This.
KPMG FS > zeb
Wird der KPMGler bestätigen können.

Merkst du selber oder? :D

antworten
WiWi Gast

zeb nur noch T4?

WiWi Gast schrieb am 13.04.2018:

This.
KPMG FS > zeb
Wird der KPMGler bestätigen können.

WiWi Gast schrieb am 13.04.2018:

zeb steht nicht über KPMG FS

Man kann hier im Forum oft genug vom KPMGler selbst lesen, dass er sehr viel von zeb hält, also nimm dir doch bitte nicht raus für ihn zu sprechen ;-)

Der ganze Tier Müll wird nach MBB eh irrelevant. Relevant ist für mich persönlich was auf meinem Konto landet - auf den Verlauf meiner Karriere hat es nur marginalen Einfluss ob ich jetzt bei T2 oder T3 lande. Ist genauso wie bei den Business Schools.

antworten
Ein KPMGler

zeb nur noch T4?

Ja, ich halte tatsächlich viel von zeb.

Ob wir besser sind oder die hängt stark von dem Themenfokus ab.
IT können die vermutlich besser, haben eine eigene IT-Tochter.
Regulatorik/Accounting und Risk Management sehe ich uns vorne, wird auch im Markt klar widergespiegelt.
Einzige Ausnahme: Flächenorgas wie Geno und Sparkassen. Da ist zeb wahnsinnig stark und auch mit eigenen Softwarelösungen unterwegs, die integraler Bestandteil vieler Kernbankenlösungen sind. Da können und wollen wir auch gar nicht konkurrieren.

Was die Großbanken betrifft, dürften wir definitiv gleichauf sein. Deren S&O Bereich (der im Grunde vergleichbar ist mit meinem Bereich) hat einige sehr spannende Sachen gemacht, haben evtl. tendenziell ein paar Themen in Richtung Vertrieb und Fililalstrategie gemacht. Dafür sind wir deutlich stärker bei Digitalisierung und natürlich Bankengründungen.

Alles in allem dürfte es sich ausbalancieren.

Die Mitarbeitermigration zwischen den Firmen ist ja auch recht groß...

WiWi Gast schrieb am 13.04.2018:

WiWi Gast schrieb am 13.04.2018:

This.
KPMG FS > zeb
Wird der KPMGler bestätigen können.

Merkst du selber oder? :D

antworten
WiWi Gast

zeb nur noch T4?

Gelten die 72k nur für S&O oder auch für F&R?

antworten
WiWi Gast

zeb nur noch T4?

WiWi Gast schrieb am 13.04.2018:

Gelten die 72k nur für S&O oder auch für F&R?

nur für S&O

antworten
WiWi Gast

zeb nur noch T4?

zeb hat ein Office in Münster.
Bzw kommt aus Münster - ich weiß ehrlich gesagt nicht ob das Office ne HQ - Funktion hat - anyways..

Solange die anderen nicht nach Münster kommen geh ich halt zu zeb.

antworten
WiWi Gast

zeb nur noch T4?

Ein KPMGler schrieb am 13.04.2018:

Ja, ich halte tatsächlich viel von zeb.

Ob wir besser sind oder die hängt stark von dem Themenfokus ab.
IT können die vermutlich besser, haben eine eigene IT-Tochter.
Regulatorik/Accounting und Risk Management sehe ich uns vorne, wird auch im Markt klar widergespiegelt.
Einzige Ausnahme: Flächenorgas wie Geno und Sparkassen. Da ist zeb wahnsinnig stark und auch mit eigenen Softwarelösungen unterwegs, die integraler Bestandteil vieler Kernbankenlösungen sind. Da können und wollen wir auch gar nicht konkurrieren.

Was die Großbanken betrifft, dürften wir definitiv gleichauf sein. Deren S&O Bereich (der im Grunde vergleichbar ist mit meinem Bereich) hat einige sehr spannende Sachen gemacht, haben evtl. tendenziell ein paar Themen in Richtung Vertrieb und Fililalstrategie gemacht. Dafür sind wir deutlich stärker bei Digitalisierung und natürlich Bankengründungen.

Alles in allem dürfte es sich ausbalancieren.

Die Mitarbeitermigration zwischen den Firmen ist ja auch recht groß...

WiWi Gast schrieb am 13.04.2018:

WiWi Gast schrieb am 13.04.2018:

This.
KPMG FS > zeb
Wird der KPMGler bestätigen können.

Merkst du selber oder? :D

und Bankengründung macht genau wie viel vom Umsatz aus?

antworten
WiWi Gast

zeb nur noch T4?

WiWi Gast schrieb am 14.04.2018:

Ein KPMGler schrieb am 13.04.2018:

Ja, ich halte tatsächlich viel von zeb.

Ob wir besser sind oder die hängt stark von dem Themenfokus ab.
IT können die vermutlich besser, haben eine eigene IT-Tochter.
Regulatorik/Accounting und Risk Management sehe ich uns vorne, wird auch im Markt klar widergespiegelt.
Einzige Ausnahme: Flächenorgas wie Geno und Sparkassen. Da ist zeb wahnsinnig stark und auch mit eigenen Softwarelösungen unterwegs, die integraler Bestandteil vieler Kernbankenlösungen sind. Da können und wollen wir auch gar nicht konkurrieren.

Was die Großbanken betrifft, dürften wir definitiv gleichauf sein. Deren S&O Bereich (der im Grunde vergleichbar ist mit meinem Bereich) hat einige sehr spannende Sachen gemacht, haben evtl. tendenziell ein paar Themen in Richtung Vertrieb und Fililalstrategie gemacht. Dafür sind wir deutlich stärker bei Digitalisierung und natürlich Bankengründungen.

Alles in allem dürfte es sich ausbalancieren.

Die Mitarbeitermigration zwischen den Firmen ist ja auch recht groß...

WiWi Gast schrieb am 13.04.2018:

WiWi Gast schrieb am 13.04.2018:

This.
KPMG FS > zeb
Wird der KPMGler bestätigen können.

Merkst du selber oder? :D

und Bankengründung macht genau wie viel vom Umsatz aus?

Ein anderer KPMGler hier.
Vom Umsatz her nicht viel (~5-15% je nach Jahr) aber es sind sehr prestigeträchtige Projekte weil sie großes Vertrauen des Kunden signalisieren.

antworten
WiWi Gast

zeb nur noch T4?

Push

antworten
WiWi Gast

zeb nur noch T4?

WiWi Gast schrieb am 17.04.2018:

Push

Wieso Push? Was ist deine Frage, wurde nicht schon alles geklärt?

antworten
Ein KPMGler

zeb nur noch T4?

Weil er gerade recht wahllos alles mit zeb drin pusht.

WiWi Gast schrieb am 17.04.2018:

WiWi Gast schrieb am 17.04.2018:

Push

Wieso Push? Was ist deine Frage, wurde nicht schon alles geklärt?

antworten
WiWi Gast

zeb nur noch T4?

Mich würden die Einstiegsgehälter in deren IT Consulting und F&R Consulting Sparten interessieren. Jemand dazu nähere infos? Das dort weniger gezahlt wird als im S&O ist mir klar.

antworten
WiWi Gast

zeb nur noch T4?

Es ist sehr still um zeb geworden. Früher wurde im wiwi-treff in jedem UB Thread zeb mit "zeb ist eine hoch-strategische Beratung mit MBB-Gehältern" gepusht. Seit dem Umsatzrückgang hört man nichts mehr.

An die damaligen zeb pusher: Wie sieht es derzeitig bei zeb aus? Wieder Besserung in Sicht?

antworten
WiWi Gast

zeb nur noch T4?

WiWi Gast schrieb am 17.02.2020:

Es ist sehr still um zeb geworden. Früher wurde im wiwi-treff in jedem UB Thread zeb mit "zeb ist eine hoch-strategische Beratung mit MBB-Gehältern" gepusht. Seit dem Umsatzrückgang hört man nichts mehr.

An die damaligen zeb pusher: Wie sieht es derzeitig bei zeb aus? Wieder Besserung in Sicht?

Letztes Jahr war gerade zu Beginn mau (wie bei dem gros der anderen Beratungen eben auch). Seit Mitte letzten Jahres hat sich der Trend gedreht, Umsatzzahlen gehen enorm hoch, es herrscht aktuell quasi Vollauslastung, und es wird fleißig rekrutiert.

Zu den Gehältern: Es ist nicht ganz MBB, aber ne deutliche Ecke über Big4. Und die Travel Policies sind auch deutlich besser als Big4 (wenn man von einzelnen Hotelraten absieht, die Big4 gelegentlich auf Grund der Größe bekommt). Einige Zahlen hierzu:

  • McK laut Forum: 70k + 10-15% = ~77-80k
  • zeb (S&O): all-in 68-75k, je nach Verhandlungen basierend auf Vorerfahrung
  • PwC (Beispielhaft für Big4): 45.6k + halbes Monatsgehalt Bonus (1.9k) + ~5-7k Überstunden --> 52-55k

Sonst noch Fragen?

antworten
WiWi Gast

zeb nur noch T4?

Ist der Workload auch ähnlich wie MBB oder auf wie viele Wochenstunden würdest du einem Consultant bei zeb durchschnittlich schätzen?

WiWi Gast schrieb am 17.02.2020:

Es ist sehr still um zeb geworden. Früher wurde im wiwi-treff in jedem UB Thread zeb mit "zeb ist eine hoch-strategische Beratung mit MBB-Gehältern" gepusht. Seit dem Umsatzrückgang hört man nichts mehr.

An die damaligen zeb pusher: Wie sieht es derzeitig bei zeb aus? Wieder Besserung in Sicht?

Letztes Jahr war gerade zu Beginn mau (wie bei dem gros der anderen Beratungen eben auch). Seit Mitte letzten Jahres hat sich der Trend gedreht, Umsatzzahlen gehen enorm hoch, es herrscht aktuell quasi Vollauslastung, und es wird fleißig rekrutiert.

Zu den Gehältern: Es ist nicht ganz MBB, aber ne deutliche Ecke über Big4. Und die Travel Policies sind auch deutlich besser als Big4 (wenn man von einzelnen Hotelraten absieht, die Big4 gelegentlich auf Grund der Größe bekommt). Einige Zahlen hierzu:

  • McK laut Forum: 70k + 10-15% = ~77-80k
  • zeb (S&O): all-in 68-75k, je nach Verhandlungen basierend auf Vorerfahrung
  • PwC (Beispielhaft für Big4): 45.6k + halbes Monatsgehalt Bonus (1.9k) + ~5-7k Überstunden --> 52-55k

Sonst noch Fragen?

antworten
WiWi Gast

zeb nur noch T4?

Kpmg hat im FS die DEUTLICH besseren und prestigereicheren Projekte als zeb.

antworten
WiWi Gast

zeb nur noch T4?

KPMG FS klar > zeb, da breitere Abdeckung. Team vom KPMGler macht gute Projekte..

Dafür zeb > KPMG FS für Spk & VR

antworten
WiWi Gast

zeb nur noch T4?

Hängt wie immer stark an den Projekten. Eigene Erfahrung: zeb im Schnitt 55-60 Stunden pro Woche, MBB 70 Stunden pro Woche. Du kannst aber auch bei zeb mehr arbeiten und bei MBB weniger (oder noch mehr), wenn du andere Projekte hast

WiWi Gast schrieb am 17.02.2020:

Ist der Workload auch ähnlich wie MBB oder auf wie viele Wochenstunden würdest du einem Consultant bei zeb durchschnittlich schätzen?

WiWi Gast schrieb am 17.02.2020:

Es ist sehr still um zeb geworden. Früher wurde im wiwi-treff in jedem UB Thread zeb mit "zeb ist eine hoch-strategische Beratung mit MBB-Gehältern" gepusht. Seit dem Umsatzrückgang hört man nichts mehr.

An die damaligen zeb pusher: Wie sieht es derzeitig bei zeb aus? Wieder Besserung in Sicht?

Letztes Jahr war gerade zu Beginn mau (wie bei dem gros der anderen Beratungen eben auch). Seit Mitte letzten Jahres hat sich der Trend gedreht, Umsatzzahlen gehen enorm hoch, es herrscht aktuell quasi Vollauslastung, und es wird fleißig rekrutiert.

Zu den Gehältern: Es ist nicht ganz MBB, aber ne deutliche Ecke über Big4. Und die Travel Policies sind auch deutlich besser als Big4 (wenn man von einzelnen Hotelraten absieht, die Big4 gelegentlich auf Grund der Größe bekommt). Einige Zahlen hierzu:

  • McK laut Forum: 70k + 10-15% = ~77-80k
  • zeb (S&O): all-in 68-75k, je nach Verhandlungen basierend auf Vorerfahrung
  • PwC (Beispielhaft für Big4): 45.6k + halbes Monatsgehalt Bonus (1.9k) + ~5-7k Überstunden --> 52-55k

Sonst noch Fragen?

antworten
WiWi Gast

zeb nur noch T4?

Alle pushen bei zeb immer sauf die S&O Gehälter, wobei vernachlässigt wird, dass versucht wird die Mitarbeiter gerne mal in F&R "abzuschieben" und Projekte auch gemeinsam gestafft werden was zu Unzufriedenheiten führt. Zur Reiserichtlinie stimmt es, dass die recht großzügig ist und man sein Punktekonto gut füllen kann

antworten
WiWi Gast

zeb nur noch T4?

WiWi Gast schrieb am 17.02.2020:

Kpmg hat im FS die DEUTLICH besseren und prestigereicheren Projekte als zeb.

Hat jetzt erstmal nix mit der Frage zu tun, aber gut. Und inwieweit operative/fachliche Themen prestigereich sind, ist auch noch eine andere Frage.

Meiner eigenen Erfahrung nach würde ich das nicht allgemein so sagen. Kann aber natürlich auch nicht für jede Practice sprechen, in meiner arbeiten wir auch teilweise an den gleichen Themen in unterschiedlichen Projekten.

Und am Ende des Tages kannst dir von der "Prestige" dann 15% weniger kaufen. Kann jeder selbst entscheiden wie mans findet.

antworten
WiWi Gast

zeb nur noch T4?

WiWi Gast schrieb am 17.02.2020:

Kpmg hat im FS die DEUTLICH besseren und prestigereicheren Projekte als zeb.

Habe beide Unternehmen von innen gesehen und kann daher ganz klar sagen dass dieses Statement absoluter Unfug ist.

Gleiches gilt für die Aussage "KPMG FS klar > zeb, da breitere Abdeckung". zeb hat insgesamt ein deutlich breiteres thematisches Spektrum (wohingegen KPMG FS wie alle BIG 4 einen viel stärkeren Regulatorik Schwerpunkt hat) und die interne fachliche Durchlässigkeit ist auch deutlich höher (d.h. die Möglichkeit auch mal Projekte außerhalb des eigenen fachlichen Profils zu machen bzw, sich auch fachlich komplett umzuorientieren)

antworten
WiWi Gast

zeb nur noch T4?

WiWi Gast schrieb am 06.03.2020:

WiWi Gast schrieb am 17.02.2020:

Kpmg hat im FS die DEUTLICH besseren und prestigereicheren Projekte als zeb.

Habe beide Unternehmen von innen gesehen und kann daher ganz klar sagen dass dieses Statement absoluter Unfug ist.

Gleiches gilt für die Aussage "KPMG FS klar > zeb, da breitere Abdeckung". zeb hat insgesamt ein deutlich breiteres thematisches Spektrum (wohingegen KPMG FS wie alle BIG 4 einen viel stärkeren Regulatorik Schwerpunkt hat) und die interne fachliche Durchlässigkeit ist auch deutlich höher (d.h. die Möglichkeit auch mal Projekte außerhalb des eigenen fachlichen Profils zu machen bzw, sich auch fachlich komplett umzuorientieren)

FS > EBS > WHU > KPMG > ZEB

antworten

Artikel zu ZEB

Bankenberatung zeb besetzt 300 Beraterjobs in 2018

zeb-Tower der Firmenzentrale in Münster bei Nacht.

Die Unternehmensberatung zeb plant für das Jahr 2018 die Einstellung von 300 Hochschulabsolventen und Professionals in Europa. Über 30 Prozent der Beraterstellen werden im Ausland besetzt. Anlass der intensiven Aktivitäten im Recruiting ist die anhaltende Nachfrage nach Beratungsdienstleistungen der zeb, die in den letzten Jahren international kontinuierlich gestiegen ist.

zeb-Gründer Prof. Dr. Bernd Rolfes für Lebenswerk geehrt

zeb-Gründer Professor Dr. Bernd Rolfes

Prof. Dr. Bernd Rolfes erhält in diesem Jahr den Lünendonk-Business-to-Business-Service-Award (B2B) in der Kategorie Lebenswerk. Eine Jury aus 15 Medienvertretern votierte mehrheitlich für den Gründer der Unternehmensberatung zeb.rolfes.schierenbeck.associates, Münster. Der Personaldienstleister Franz & Wach wird in der Kategorie Innovation für sein auf Vertrauen basierendes Führungsmodell ausgezeichnet. Das Bau- und Dienstleistungs-Unternehmen Goldbeck erhält den Leistungspreis für starkes Wachstum im Gebäudemanagement.

Consultingbranche 2019: Beratertalente bleiben umkämpft

BDU-Studie Consultingbranche 2019: Ein Unternhemensberater liest eine Wirtschaftszeitung.

In der Consultingbranche ist der Branchenumsatz 2018 um 7,3 Prozent auf 33,8 Milliarden Euro gestiegen. Auch für 2019 sind die deutschen Unternehmensberater lautet der Branchenstudie „Facts & Figures zum Beratermarkt“ des Bundesverbandes Deutscher Unternehmensberater (BDU) zuversichtlich. Die Jobaussichten für Beratertalente sind erneut entsprechend gut. 90 Prozent der großen und Dreiviertel der mittelgroßen Beratungen planen, in 2019 zusätzliche Juniorberater und Seniorberater einzustellen.

Die Unternehmensberatung

Cover: Die Unternehmensberatung: Von der strategischen Konzeption zur praktischen Umsetzung

Der Beratungsbranche boomt durch die Digitalisierung. Welche Anforderungen stellt die Digitalisierung an die Beratungsbranche? Was fasziniert so viele Absolventen der Wirtschaftswissenschaften an der Unternehmensberatung? Berater-Flüsterer Dirk Lippold zeigt in der neu erschienen dritten Auflage seines Consulting-Klassikers »Die Unternehmensberatung«, wie sich die Beratung zukünftig verändern wird.

Managementberatung AT Kearney mit Rebranding

Die Worte AT und raus stehen für die Kürzung des Firmennamens der Beratung AT Kearney um die Buchstaben A und T.

Die aus den USA stammende globale Managementberatung AT Kearney hat ein umfassendes Rebranding angekündigt. Die neue Marke "Kearney" soll die Menschlichkeit unterstreichen, die Kunden, Kollegen und Alumni nach eigenen Angaben der Firma am meisten schätzen.

Bain übernimmt die dänische Beratung Qvartz

Übernahme der dänischen Beratung Qvartz durch Bain.

Die internationale Unternehmensberatung Bain & Company übernimmt das dänische Beratungsunternehmen Qvartz. Bain stärkt mit der Übernahme seine Führungsposition in den nordischen Ländern. Die beiden Consulting-Unternehmen arbeiten aktuell an den Einzelheiten der vereinbarten Transaktion.

Berufseinstieg im Consulting bei innogy

Das Bild zeigt den Berater Björn Selzer von innogy Consulting bei einer Präsentation.

Wie sieht ein Berufseinstieg im Consulting in der Energiewirtschaft aus? Björn Selzer ist Berater bei innogy Consulting. Er gibt Einblicke in seine ersten 100 Tage im Job bei der Beratung mit Onboarding, Bootcamp, Projekt-Hospitation und berichtet von seinem ersten Projekt.

FTI Consulting übernimmt Andersch AG

Akquisition: FTI Consulting übernimmt die deutsche Restrukturierungsberatung Andersch AG

FTI Consulting übernimmt die deutsche Restrukturierungsberatung Andersch AG. Mit der Akquisition will FTI Consulting im Segment Corporate Finance & Restructuring in Deutschland Fuß fassen.

Beraterleben: Einblicke in die Energiewirtschaft von morgen

Das Bild zeigt die Senior Beraterin bei innogy Consulting Janina Köhler bei einer Präsentation.

Janina Köhler ist Senior Beraterin bei innogy Consulting. Die Wirtschaftsingenieurin gibt Einblicke in ihr Beraterleben. In ihren Projekten erlebt sie täglich, wie Industrien durch die Energiewende verschmelzen. Smart City Konzepte gelingen beispielweise nur im Zusammenspiel von Autoindustrie und Medien, berichtet sie. In weniger als zwei Jahren hat die Wirtschaftsingenieurin bereits die Karrierestufe zum Senior Consultant erreicht. Sie spricht von einem Berufsstart und einer Beraterkarriere mit perfekter Balance.

Bain sucht weit über 200 Beratertalente für Expansion

Das Portrait-Bild zeigt den neuen Deutschland-Chef der Strategieberatung Bain Walter Sinn.

Neues Jahr, neue Herausforderung? In 2019 will Bain & Company mit weit über 200 neuen Beraterinnen und Beratern in Deutschland und der Schweiz expandieren. Daher werden ganzjährig herausragende Beratungstalente aller Fachrichtungen gesucht.

Die Strategen mit „viel Energie“

innogy Consulting: Händer halten eine Seifenblase, in der ein Stromnetz bei Sonnenaufgang zu sehen ist.

Die Energiewende ist da. Die Elektromobilität kommt. Die Energienetze werden wachsen. Sie arbeiten mit „viel Energie“ - die Strategieberater von innogy Consulting. Vor allem im eigenen Hause bei innogy und RWE gestalten sie die Energiewirtschaft von morgen. Aber auch extern beraten sie Unternehmen in wichtigen Energiefragen. Mit etwa 170 Consultants an 10 Standorten weltweit zählt innogy Consulting zu den größten deutschen Inhouse Beratungen.

e-fellows Events: »Karriere-Brunch Consulting« für Professionals

Karriere-Brunch Consulting von e-fellows: Das Bild zeigt im Fokus einen Unternehmensberater als Symbol der beruflichen Betrachtung.

Das Karrierenetzwerk e-fellows lädt zum Karriere-Brunch "Consulting" ein. Talentierte Young Professionals und Professionals treffen hier verschiedene Beratungen. Die exklusive Eventreihe von e-fellows bietet beim Brunchen Gelegenheit, in entspannter Atmosphäre die Karrieremöglichkeiten in der Beratung ausloten. Der Karriere-Brunch Consulting findet im Oktober und November 2018 in München, Frankfurt und Hamburg statt. Das Event in Frankfurt richtet sich speziell an Frauen.

Digitalberatung: McKinsey stellt 400 neue Berater in 2018 ein

McKinsey-Jobs: Eine Unternehmenberaterin und eine Berater arbeiten gemeinsam an einem Businessplan.

Digitale Beratertalente gesucht: McKinsey verzeichnet einen Rekord bei den Neueinstellungen. In Deutschland und Österreich stellt die Strategieberatung im Jahr 2018 gut 400 neue Beraterinnen und Berater und 120 Praktikantinnen und Praktikanten ein. Ein zentraler Wachstumstreiber ist die Digitalisierung, daher werden verstärkt Beraterinnen und Berater mit digitalen Kompetenzprofilen gesucht. Ein starker Fokus liegt 2018 im Aufbau von Fähigkeiten bei den Klienten.

Boston Consulting Group plant 500 Neueinstellungen

Boston Consulting Group plant 500 Neueinstellungen

Die Strategieberatung Boston Consulting Group (BCG) steigert ihren Umsatz weltweit auf 6,3 Milliarden US-Dollar. BCG wächst in Deutschland und Österreich ebenfalls zweistellig und plant dort mehr als 500 Neueinstellungen. Die Investitionen im Bereich „Digital and Analytics“ stiegen dabei um rund 20 Prozent.

Consultingbranche im Höhenflug: Perfekte Jobaussichten für Beratertalente in 2018

BDU-Studie Consultingbranche 2018: Ein Unternhemensberater arbeitet an einem Notebook an einem Businessplan.

Im Beratermarkt ist der Branchenumsatz im Jahr 2017 um 8,5 Prozent auf 31,5 Milliarden Euro gestiegen. Auch 2018 soll die Consultingbranche ähnlich stark wachsen, so lautet die Prognose der Branchenstudie „Facts & Figures zum Beratermarkt 2018“ des Bundesverbandes Deutscher Unternehmensberater (BDU). Die Jobaussichten für Beratertalente sind aktuell entsprechend ausgezeichnet. 80 Prozent der größeren und Zweidrittel der mittelgroßen Unternehmensberatungen planen, in 2018 zusätzliche Juniorberater und Seniorberater einzustellen.

Antworten auf zeb nur noch T4?

Als WiWi Gast oder Login

Forenfunktionen

Kommentare 40 Beiträge

Diskussionen zu ZEB

Weitere Themen aus Consulting & Advisory