DieManager von Morgen WiWi-TReFF.de - Zeitung & Forum für Wirtschaftsstudium & Karriere
ExistenzgründungUnternehmensnachfolge

Unternehmensnachfolgewettbewerb »Erfolgreicher Stabwechsel« gestartet

Der Startschuss für den neuen bundesweiten Unternehmensnachfolgewettbewerb "Erfolgreicher Stabwechsel" ist gefallen. Teilnehmen können Übergeber-Übernehmer-Tandems, die im Zeitraum 2005 bis 2008 die Unternehmensnachfolge erfolgreich umgesetzt haben.

Berufseinstieg-Forum: Ein Schnellläufer in Startposition.

Unternehmensnachfolgewettbewerb »Erfolgreicher Stabwechsel« gestartet
Mainz, 30.08.2010 (BMWi) - Der Startschuss für den neuen bundesweiten Unternehmensnachfolgewettbewerb "Erfolgreicher Stabwechsel" ist gefallen. Der Wettbewerb ist Teil der Initiative "Gründerland Deutschland". Er wird vom Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie (BMWi) in Kooperation mit den Aktionspartnern der gemeinsamen Unternehmensnachfolgeinitiative "nexxt", die das BMWi mit Verbänden, Kammern, Institutionen und Organisationen der Wirtschaft ins Leben gerufen hat, durchgeführt. Teilnehmen können Übergeber-Übernehmer-Tandems, die im Zeitraum 2005 bis 2008 die Unternehmensnachfolge erfolgreich umgesetzt haben. Die Wettbewerbsteilnehmer werden in den drei Kategorien "familieninterne Übernahme", "unternehmensinterne Übernahme" und "unternehmensexterne Übernahme" bewertet. In jeder Kategorie werden bis zu drei Preisträger prämiert.

 

Der Bundesminister für Wirtschaft und Technologie, Rainer Brüderle: "Unsere Wirtschaft und unseren Mittelstand können wir nur zukunftsfähig machen, wenn wir engagierte und innovative Menschen finden, die sich der großen Verantwortung einer Unternehmensübernahme stellen. Dass Betriebe erfolgreich weitergeführt werden, ist eine wichtige Voraussetzung für Wachstum und Arbeitsplätze. In Deutschland suchen jedes Jahr über 20.000 Unternehmen einen kompetenten Nachfolger. Ihn zu finden, ist aber oft nicht leicht. Deshalb unterstützt die Bundesregierung gemeinsam mit der Wirtschaft Unternehmen bei der Regelung ihrer Nachfolge. Der neue Wettbewerb "Erfolgreicher Stabwechsel" soll Menschen Mut zur Unternehmensübernahme machen. Er zeigt, wie erfolgreiche Unternehmensübernahmen in der Praxis aussehen können. Deshalb mein Appell an potentielle Wettbewerbskandidaten: Bewerben Sie sich und werden Sie Vorbild für künftige Unternehmensübernahmen!"

 

Die Bewerbungsunterlagen für den Wettbewerb sind im Internet unter www.nexxt.org/stabwechsel abrufbar. Einsendeschluss ist der 22. Oktober 2010. Bundesminister Brüderle wird die Preise an die Sieger-Teams auf dem Mittelstandstag am 10. Dezember 2010 in Mainz übergeben.

 

Weitere Informationen
http://www.nexxt.org/stabwechsel

Im Forum zu Unternehmensnachfolge

7 Kommentare

Selbständig machen als Maler und Lackierer Arbeitnehmer nicht EU Bürger

WiWi Gast

Natürlich werden die sich Gedanken gemacht haben. Aber das heißt nicht, dass man sich die richtigen Gedanken macht oder die richtigen Schlüsse zieht. Deswegen ist es ein berechtigter Hinweis, dass fü ...

4 Kommentare

Programmierkurse anbieten

WiWi Gast

Geh zur iHK oder Volkshochschule. Das wirkt zunächst nicht lukrativ, aber du erhältst da schnell Kontakte für inHouse Schulungen wo 1000 e pro Tag nehmen kannst. Die offenen Seminare machst Du solange ...

6 Kommentare

Anlagevermögen vorfinanzieren wegen Inflation?

Ceterum censeo

WiWi Gast schrieb am 07.04.2022: Ups, hier hast du selbstverständlich Recht, da habe ich mich im Eifer des Gefechts schlicht verschrieben. Nichtsdestotrotz ist der Sammelposten in der derzeitige ...

7 Kommentare

Zweites Standbein aufbauen

WiWi Gast

tadeus schrieb am 03.04.2022: Kann euch das Buch 4 Stunden Startup empfehlen, leicht zu legen und ganz gut für den Anfang zur Orientierung, zum einen was das organisatorische und rechtli ...

9 Kommentare

Freelancing neben Praktikum in FFM

WiWi Gast

Informieren musst du einen Arbeitgeber dann über die Selbsständigkeit, wenn sie im Interessenskonflikt zu deiner Arbeitnehmertätigkeit stehen könnte. Sonst nicht. Bank musst du nicht informieren? W ...

4 Kommentare

Gründung / Was zu erst

WiWi Gast

Ich bin auch Einzelunernehmer, allerdings ohne Phantasienamen und Handelsregistereintrag. Bei mir war (Gewerbe) halt erst Gewerbeanmeldung (da musst du ein einseitiges Formular ausfüllen), die melden ...

102 Kommentare

Bevorstehende Rezession

WiWi Gast

Nein und konsumiere deutschsprachige Medien für Nachrichten aus D, sowohl ÖRR als auch privat und alternativ.

Artikel kommentieren

Als WiWi Gast oder Login

Zum Thema Unternehmensnachfolge

Gewerbefinanzierung: Das Bild zeigt einen Produktionsroboter der Firma Kuka

Die Schwierigkeit, eine Gewerbefinanzierung zu erhalten

Viele Unternehmer und Freiberufler kennen die leidige Situation: Alle Unterlagen sind eingereicht, alle Bilanzen erstellt, doch die Hausbank stellt sich stur und lehnt den Antrag auf eine Gewerbefinanzierung ab. Es ist auch die Situation, bei der Bank als Bittsteller aufzutreten, die für Unternehmer so unbefriedigend ist. Die Unzufriedenheit verstärkt sich noch mit Blick auf die Vergangenheit, wo das Unternehmen Absagen und ungünstige Konditionen hinnehmen musste.

Ein junger Gründer arbeitet an seinem Notebook.

Tipps für junge Gründer

Gleich nach dem Studium die eigene Firma zu gründen, kostet Mut, kann sich jedoch bezahlt machen. Da jeder Markt und jedes Produkt verschieden sind, gibt es keine Zauberformel, die garantiert zum Ziel führt. Gerade junge Menschen machen in der Gründerphase Erfahrungen fürs Leben - manchmal auch in Form von Niederlagen. Diese Rückschläge sind wichtig für die eigene Entwicklung. Manche Fehler lassen sich mit einigen Tipps jedoch vermeiden.

Weiteres zum Thema Existenzgründung

EXIST-Gründerstipendium: Eine Möwe fliegt über dem blauen Meer und symolisiert die Freiheit eines selbstständigen Unternehmers.

EXIST-Gründerstipendium

Das EXIST Gründerstipendium fördert innovative Unternehmensgründungen aus Hochschulen und außeruniversitären Forschungseinrichtungen. Maximal für die Dauer eines Jahres werden die Lebenshaltungskosten mit bis zu 2.500 Euro monatlich finanziert. Das Stipendium richtet sich an Wissenschaftler, Hochschulabsolventen und Studierende.

Cover Steuer-Tipps für die Existenzgründung

E-Book: Steuer-Tipps für die Existenzgründung

Schon bei der Gründung eines Unternehmens sind steuerliche Aspekte wichtig. Der Steuerwegweiser "Steuer-Tipps für die Existenzgründung" für junge Unternehmerinnen und Unternehmer beantwortet steuerliche Fragen auf dem Weg in die Selbstständigkeit. Die Broschüre ist im März 2018 erschienen und kann im Internet auf den Seiten des Finanzministeriums NRW kostenlos heruntergeladen werden.

Vorbereitung auf das Bankgespräch: Lloyds Bank Filiale von außen.

Broschüre: Vorbereitung auf das Bankgespräch

Die Bank gehört für beinahe jedes Unternehmen zu den wichtigsten Geschäftspartnern. Schließlich sind eine ausreichende Finanzausstattung sowie eine Reihe weiterer Finanzdienstleistungen aus dem Geschäftsalltag nicht wegzudenken. Dennoch fühlen sich gerade bei Finanzierungsfragen viele Unternehmen im Umgang mit der Bank unsicher. Die Broschüren "Vorbereitung auf das Bankgespräch" vom Bundesverband deutscher Banken e.V. liefert wichtige Tipps und Informationen, um Finanzierungsvorhaben im Bankgespräch erfolgreich zu präsentieren.

Unternehmensnachfolge: Unternehmensbörse nexxt-change

Unternehmensbörse »nexxt-change«

Unternehmensnachfolge leicht gemacht: Aus mehr als 10.000 stets aktuell gehaltenen Inseraten können sowohl Existenzgründer als auch Unternehmer auf der Suche nach einem Nachfolger passende Profile auswählen. Ab dem 1. Mai ist die Plattform auch für ausländische Partner geöffnet.

Broschüre Unternehmensnachfolge Planung

Broschüre: Unternehmensnachfolge - Die optimale Planung

Die Broschüre »Unternehmensnachfolge« vom Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie bietet zahlreiche Informationen und praktische Tipps für Unternehmer und ihre Nachfolger sowie einen Schritt für Schritt Plan zur erfolgreichen Unternehmensnachfolge.

Gründungsradar: Spitzenunis für Gründer sind TU und HS München, Uni Lüneburg und HHL Leipzig

Studenten, die eine Zukunft als Gründer oder Gründerin einschlagen wollen, sollten hier studieren: An der Technischen Universität München, Hochschule München, Leuphana Universität Lüneburg und HHL Leipzig Graduate School of Management wird am besten für eine Unternehmensgründung ausgebildet. Das zeigt der aktuelle Gründungsradar des Stifterverbandes zur Gründungskultur an Hochschulen in Deutschland.

Eine junge Frau auf der Mitte einer Treppe blickt in die Ferne.

E-Learning: Existenzgründung für Gründerinnen

Die sehr umfassenden E-Learning-Kurse zur Existenzgründung der Hochschule Karlsruhe bieten nützliches Wissen für den Start in die Existenzgründung. Das E-Learning-Angebot ist kostenlos.

Beliebtes zum Thema Berufseinstieg

Unternehmensranking 2017 der Top 10 Managementberatungen in Deutschland

Unternehmensranking 2020: Top 15 Managementberatungen in Deutschland

Die Top 15 Managementberatungen erzielen 2019 mit 12.600 Mitarbeitern gemeinsam rund 2,8 Milliarden Euro Umsatz. Ihre Umsätze in Deutschland stiegen im Schnitt um 6,2 Prozent. Roland Berger ist mit weltweit 650 Millionen Euro Umsatz erneut die klare Nummer eins. Es folgt Simon-Kucher & Partners mit fast 360 Millionen Euro. Q_Perior aus München zählt mit 214 Millionen Euro Umsatz erstmals zu den Top 3. Die Top-Themen der deutschen Managementberatungen sind Effizienzsteigerung und Kostensenkung.

Gründungsradar 2018: Eine keimende grüne Pflanze symbolisert die Gründung eines Startup-Unternehmens.

Gründungsradar: TU München, Oldenburg und HHL Leipzig sind "Gründerunis"

Studenten, die eine Zukunft als Gründer oder Gründerin einschlagen wollen, sollten hier studieren: An der Technischen Universität München, Carl von Ossietzky Universität Oldenburg und HHL Leipzig Graduate School of Management wird am besten für eine Unternehmensgründung ausgebildet. Das zeigt der aktuelle vierte Gründungsradar des Stifterverbandes zur Gründungskultur an Hochschulen in Deutschland.

Jobbörsen-Kompass 2018: Das Foto zeigt einen Wirtschaftswissenschaftler im Anzug der die Jobbörse für WiWis von Staufenbiel.de auf dem Smarthone aufruft.

Jobbörsen-Kompass 2018: StepStone beste Jobbörse für WiWis

Jobbörsen-Kompass hat die besten deutschen Jobbörsen 2018 gekürt. Bei den Jobbörsen mit der Zielgruppe Wirtschaftswissenschaften gewann StepStone, gefolgt von Staufenbiel und Xing. Bei den Generalisten-Jobbörsen liegt StepStone ebenfalls auf Platz eins vor den Business-Netzwerken Indeed und Xing. Bei den Spezialisten-Jobbörsen stehen Staufenbiel und Unicum für die Jobsuche zum Berufseinstieg an der Spitze. Shooting Star mobileJob.com erzielt Platz drei. Die führenden Jobsuchmaschinen sind Kimeta.de, Jobbörse.de und Jobrapido.

Studien-Cover »Recruiting Trends 2018«

Recruiting Trends 2018: Jobbörsen sind Shooting Star

Online-Jobbörsen profitieren bei den Recruiting-Budgets in 2018 mit einem Anstieg von 28 auf 45 Prozent am meisten. Durch den Fachkräftemangel wird das Recruiting von Berufserfahrenen zum wichtigsten Thema im Recruiting. Es verdrängt damit das Arbeitgeberimage von Rang eins. Für fast 80 Prozent der Unternehmen gehörten Social Media Recruiting und Active Sourcing zudem zu den Top Themen. Shooting Stars der Recruiting Technologie sind Mitarbeiterempfehlungsplattformen, Videointerviewlösungen und Talentsuchmaschinen. Dies sind Ergebnisse der Studie "Recruiting Trends 2018" vom Institute for Competitive Recruiting.

EXIST-Gründerstipendium: Eine Möwe fliegt über dem blauen Meer und symolisiert die Freiheit eines selbstständigen Unternehmers.

EXIST-Gründerstipendium

Das EXIST Gründerstipendium fördert innovative Unternehmensgründungen aus Hochschulen und außeruniversitären Forschungseinrichtungen. Maximal für die Dauer eines Jahres werden die Lebenshaltungskosten mit bis zu 2.500 Euro monatlich finanziert. Das Stipendium richtet sich an Wissenschaftler, Hochschulabsolventen und Studierende.

Cover Steuer-Tipps für die Existenzgründung

E-Book: Steuer-Tipps für die Existenzgründung

Schon bei der Gründung eines Unternehmens sind steuerliche Aspekte wichtig. Der Steuerwegweiser "Steuer-Tipps für die Existenzgründung" für junge Unternehmerinnen und Unternehmer beantwortet steuerliche Fragen auf dem Weg in die Selbstständigkeit. Die Broschüre ist im März 2018 erschienen und kann im Internet auf den Seiten des Finanzministeriums NRW kostenlos heruntergeladen werden.

Ein Team von IT-Beratern und Kundenmitarbeitern sitzt in einem Meeting.

Einblicke in den Beratungsalltag der viadee

Die Digitalisierung boomt - nicht erst seit Corona. In vielen Unternehmen und Berufen spielt IT heute eine zentrale Rolle. Das zeigt sich auch im Wirtschaftsstudium. Immer mehr BWL-Studiengänge integrieren IT-Module. Extrem gefragt ist zudem ein Studium der Wirtschaftsinformatik. Ein klassisches Berufsziel für Wirtschaftsinformatiker ist der Beruf des IT Beraters. Doch was macht ein IT Berater eigentlich? Die viadee Unternehmensberatung AG gibt Einblick in ihre Projekte.