DieManager von Morgen WiWi-TReFF.de - Zeitung & Forum für Wirtschaftsstudium & Karriere
HochschulrankingUniwahl

Welche staatlichen Unis Aufsteigerunis?

Autor
Beitrag
WiWi Gast

Welche staatlichen Unis Aufsteigerunis?

Mich würde sehr eure Einschätzung bezüglich dieses Themas interessieren. Welche Unis haben in den letzten 5-10 Jahren einen Sprung gemacht und von welchen kann man es erwarten? TUM, Hohenheim, Augsburg? Fokus sollte auf staatlichen Universitäten liegen, da die privaten wie die FS jedes Mal bis in den Himmel gelobt werden.

antworten
WiWi Gast

Welche staatlichen Unis Aufsteigerunis?

Lüneburg placed regelmäßig ganz gut

antworten
WiWi Gast

Welche staatlichen Unis Aufsteigerunis?

WiWi Gast schrieb am 22.06.2018:

Lüneburg placed regelmäßig ganz gut

Kann ich für den Hamburger raum bestätigen

antworten
WiWi Gast

Welche staatlichen Unis Aufsteigerunis?

TU Dortmund wird der nächste Stern am Target-Himmel.

antworten
WiWi Gast

Welche staatlichen Unis Aufsteigerunis?

The Times Higher Education Young University Rankings list the world’s best universities that are aged 50 years or under.

https://www.timeshighereducation.com/world-university-rankings/2018/young-university-rankings#!/page/0/length/25/locations/DE/sort_by/rank/sort_order/asc/cols/scores

Potsdam belegt Spitzenplatz. Die Universität ist im ganzen auf jeden Fall im kommen, wird massiv vom Land Brandenburg gefördert und kann aufgrund des Berliner Speckgürtels mit steigenden Studentenzahlen rechnen.

antworten
WiWi Gast

Welche staatlichen Unis Aufsteigerunis?

In Deutschland wirst du als Universität nur "besser" in dem Exzellenzrating durch massive Förderungen durch die Politik. Musst dir also die Universitäten anschauen die entweder sehr hohe Finanzspritzen vom Land bekommen oder externe Geldgeber aufweisen können.

antworten
WiWi Gast

Welche staatlichen Unis Aufsteigerunis?

TUM legt einen echt guten Aufstieg hin. Super junge Fakultät für BWL aber schon Triple Crown und bald die meisten BWL Professuren in Deutschland. Placement in UB wird auch immer stärker.

antworten
WiWi Gast

Welche staatlichen Unis Aufsteigerunis?

TU Ilmenau Hidden Champion, zB in E-Technik sehr gut.

antworten
WiWi Gast

Welche staatlichen Unis Aufsteigerunis?

WiWi Gast schrieb am 22.06.2018:

TU Ilmenau Hidden Champion, zB in E-Technik sehr gut.

Wir wollen jetzt mal schön die Kirche im Dorf lassen. Hier muss jetzt nicht jeden Feld, Wald und Wiesen-Uni gepusht werden!

antworten
WiWi Gast

Welche staatlichen Unis Aufsteigerunis?

In die Universitäten in dem Osten wird massiv Geld reingeschossen, aufgrund der Strukturschwäche erhofft man sich dadurch natürlich neue Wirtschaftsimpulse, da muss zwangsläufig auch was bei rumkommen.

antworten
WiWi Gast

Welche staatlichen Unis Aufsteigerunis?

Aufsteigeruni schlechthin ist die TUM. Bin gespannt ob es in dem Tempo weitergeht.

antworten
WiWi Gast

Welche staatlichen Unis Aufsteigerunis?

WiWi Gast schrieb am 23.06.2018:

Aufsteigeruni schlechthin ist die TUM. Bin gespannt ob es in dem Tempo weitergeht. Bestätigt die These, dass dort wo viel Geld investiert wird, auch zwangsläufig was aufgebaut werden kann. Weiterer Faktor ist natürlich der Standort. Diesen Faktor werden auch die Universitäten im Osten nie einholen können, auch wenn z.B. Potsdam in dem Ranking oben gut abschneidet, ist dort 0,0 relevante Industrie ansässig. Da müsste man mit den Nawi-Fakultäten erstmal joint ventures mit Unternehmen X aufbauen, um überhaupt attraktiv zu werden. Im Süden gibt es diese Probleme nicht.

antworten
WiWi Gast

Welche staatlichen Unis Aufsteigerunis?

WiWi Gast schrieb am 22.06.2018:

WiWi Gast schrieb am 22.06.2018:

Lüneburg placed regelmäßig ganz gut

Kann ich für den Hamburger raum bestätigen

Also wer in Norddeutschland bleiben will, macht wohl mit lüneburg alles richtig. Meiner Erfahrung nach derzeit am besten nachgefragteste im Vergleich zu zum Beispiel Bremen oder Hanburg.

antworten
WiWi Gast

Welche staatlichen Unis Aufsteigerunis?

TUM definitiv.

Danach fällt mir auch erstmal nichts ein, ist halt der deutsche Einheitsbrei.

Dann muss man auch noch zwischen Bachelor und Master unterscheiden. Ich kann meinen Bachelor an einer 0815 FH in Puselmuckel mit entsprechenden Credits machen und dann MMM oder andere MSc Programs besuchen. Sagt halt nichts über die Qualität der Lehre der FH aus.

Tendenziell hast mit einem 1.5 Universität Bachelor von 0815 oder Target mit entsprechenden Praktika die gleichen Chancen bei DAX30.

Ich habe selber auch absolut keine Ahnung, welche Profs so als Nachwuchskorephäen gehandelt werden.

antworten
WiWi Gast

Welche staatlichen Unis Aufsteigerunis?

WiWi Gast schrieb am 23.06.2018:

WiWi Gast schrieb am 22.06.2018:

WiWi Gast schrieb am 22.06.2018:

Lüneburg placed regelmäßig ganz gut

Kann ich für den Hamburger raum bestätigen

Also wer in Norddeutschland bleiben will, macht wohl mit lüneburg alles richtig. Meiner Erfahrung nach derzeit am besten nachgefragteste im Vergleich zu zum Beispiel Bremen oder Hanburg.

Ja - Campus (ex Kaserne aus den 30ern) sehr schön hergerichtet, Stadt ist fahrradtauglich, viele gute KNeipen (Stint), gute Zugverbindung nach HH, schönes Umland (Heide). Kann man 3 Jahre aushalten.

antworten
WiWi Gast

Welche staatlichen Unis Aufsteigerunis?

TU Dresden, Konstanz VWL, Mainz. Düsseldorf

antworten
WiWi Gast

Welche staatlichen Unis Aufsteigerunis?

Uni Frankfurt/Oder

antworten
WiWi Gast

Welche staatlichen Unis Aufsteigerunis?

WiWi Gast schrieb am 23.06.2018:

Uni Frankfurt/Oder Ganz bestimmt nicht. Da studieren die NC-Flüchtlinge die es an keine Berlin/Potsdam Universität geschafft haben und trotzdem noch in Berlin wohnen wollen. Reine Pendleruniversität, die selber nichts zu bieten hat außer billige Wohnungen. Ist in Brandenburg nach Potsdam (Vorzeigeuniversität in Brandenburg) und nach Cottbus abgeschlagen auf Platz drei. Komme selber aus der Region Berlin/Brandenburg. Im Moment ist das Ranking definitiv TU > FU = HU > Potsdam

antworten
WiWi Gast

Welche staatlichen Unis Aufsteigerunis?

TU Chemnitz

antworten
WiWi Gast

Welche staatlichen Unis Aufsteigerunis?

WiWi Gast schrieb am 23.06.2018:

TU Dresden, Konstanz VWL, Mainz. Düsseldorf

Finde ich eine gute Auswahl.

Konstanz wird schon seit langem unterschätzt.

Düsseldorf im Moment eher etwas überschätzt.

TU Dresden natürlich auch massiv vom Land gefördert, außer dem Status einer technischen Universität mir aber auch nicht weiterbekannt. Im Osten sind eben die Berliner Universitäten die Leuchttürme und danach kommt erstmal nichts, danach streiten sich die hier schon genannten.

antworten
WiWi Gast

Welche staatlichen Unis Aufsteigerunis?

Konstanz, Lüneburg, Mainz, Potsdam (wegen dem HPI) und Bochum würde ich auch noch dazu zählen.

antworten
WiWi Gast

Welche staatlichen Unis Aufsteigerunis?

Neben den o.g. vielleicht Göttingen. Gute Ausbildung, einige Spezialgebiete, gute Austauschpartner mit Double Degree, placement in Industrie, Big 4 und non IB Finance. Nette Studentenstadt mit bezahlbaren Mieten

Was denkt ihr über Bielefeld? Die Uni Wiwi website nennt es: Klein, aber fein.

antworten
WiWi Gast

Welche staatlichen Unis Aufsteigerunis?

Uni Leipzig?

antworten
WiWi Gast

Welche staatlichen Unis Aufsteigerunis?

WiWi Gast schrieb am 24.06.2018:

Uni Leipzig?

Guter Vorschlag, traditionell einer der besten Unis im Osten. Tolle Stadt und machbarer NC. Etwas übersehen in der öffentlichen Diskussion

antworten
WiWi Gast

Welche staatlichen Unis Aufsteigerunis?

Ich denke auch das die Uni Leipzig von der aufstrebenden Lage profitieren wird

antworten
WiWi Gast

Welche staatlichen Unis Aufsteigerunis?

WiWi Gast schrieb am 23.06.2018:

Lüneburg placed regelmäßig ganz gut

Kann ich für den Hamburger raum bestätigen

Also wer in Norddeutschland bleiben will, macht wohl mit lüneburg alles richtig. Meiner Erfahrung nach derzeit am besten nachgefragteste im Vergleich zu zum Beispiel Bremen oder Hanburg.

Was ist mit Uni Oldenburg Wiwi und Rw?

antworten
WiWi Gast

Welche staatlichen Unis Aufsteigerunis?

Durchschnittliche Hochschule. Lüneburg punktet von der Nähe zu HH und der dort ansässigen, miserablen Uni.
Selbst die HAW HH placed besser als die Uni HH.

WiWi Gast schrieb am 24.06.2018:

WiWi Gast schrieb am 23.06.2018:

Lüneburg placed regelmäßig ganz gut

Kann ich für den Hamburger raum bestätigen

Also wer in Norddeutschland bleiben will, macht wohl mit lüneburg alles richtig. Meiner Erfahrung nach derzeit am besten nachgefragteste im Vergleich zu zum Beispiel Bremen oder Hanburg.

Was ist mit Uni Oldenburg Wiwi und Rw?

antworten
WiWi Gast

Welche staatlichen Unis Aufsteigerunis?

Universität Hamburg ist auch grausam ohne Akkreditierung

antworten
WiWi Gast

Welche staatlichen Unis Aufsteigerunis?

WiWi Gast schrieb am 25.06.2018:

Universität Hamburg ist auch grausam ohne Akkreditierung

Habe mich für einen MSc Studiengang an der Uni HH informiert. Ich war sehr überrascht, dass HH den WISO TM Test verlangt und den GMAT nicht akzeptiert. Laut Information mehr Bewerber als Plätze und HH tut, als ob Target Uni. Vom Anspruch der Unterlagen war es soviel Arbeit wie Wiso Köln, wobei Köln kulanter ist mit GMAT.

antworten
WiWi Gast

Welche staatlichen Unis Aufsteigerunis?

WiWi Gast schrieb am 25.06.2018:

WiWi Gast schrieb am 25.06.2018:

Universität Hamburg ist auch grausam ohne Akkreditierung

Habe mich für einen MSc Studiengang an der Uni HH informiert. Ich war sehr überrascht, dass HH den WISO TM Test verlangt und den GMAT nicht akzeptiert. Laut Information mehr Bewerber als Plätze und HH tut, als ob Target Uni. Vom Anspruch der Unterlagen war es soviel Arbeit wie Wiso Köln, wobei Köln kulanter ist mit GMAT.

Weil Hamburg als Stadt halt einfach viele Leute anzieht, denen die Qualität der Uni egal ist.

antworten
WiWi Gast

Welche staatlichen Unis Aufsteigerunis?

Wahrscheinlich nicht was TE meint und weit von einer Target Uni entfernt aber Wuppertal verbessert seinen Ruf stetig.

antworten
WiWi Gast

Welche staatlichen Unis Aufsteigerunis?

WiWi Gast schrieb am 25.06.2018:

Wahrscheinlich nicht was TE meint und weit von einer Target Uni entfernt aber Wuppertal verbessert seinen Ruf stetig.

Naja es gibt nun mal auch keine Universität die stetig ihren Ruf nicht verbessert. Das liegt alleine schon daran, dass der Mittelstand schon lange nicht mehr die absoluten Topleute bekommt, also muss man zwangsläufig mit der regionalen Universität kooperieren, um seinen Nachwuchs heranzuziehen.

Selbst die 0815 Universität / FH im Niemandsland hat irgendwelche Partnerunternehmen und Career Days.

Finde es aber auch schwierig eine Aufsteigeruniversität zu benennen, es gibt eben den Einheitsbrei und die etablierten. Aber jetzt irgendeine Universität zu nennen, die sich erheblich in den letzten 5-10 aus dem Einheitsbrei erhoben hat ist schwierig. Die TUM war früher auch schon sehr gut für technische Studiengänge.

antworten
WiWi Gast

Welche staatlichen Unis Aufsteigerunis?

Ich als Hamburger kann nur von der Uni HH abraten. Lehre, Orga und Zustand der Uni unterirdisch. Zudem nicht akkreditiert.

Wenn an Hamburg gebunden, dann lieber KLU, HAW oder halt gleich Lüneburg (mit nerviger Pendelei verbunden)...

WiWi Gast schrieb am 25.06.2018:

WiWi Gast schrieb am 25.06.2018:

WiWi Gast schrieb am 25.06.2018:

Universität Hamburg ist auch grausam ohne Akkreditierung

Habe mich für einen MSc Studiengang an der Uni HH informiert. Ich war sehr überrascht, dass HH den WISO TM Test verlangt und den GMAT nicht akzeptiert. Laut Information mehr Bewerber als Plätze und HH tut, als ob Target Uni. Vom Anspruch der Unterlagen war es soviel Arbeit wie Wiso Köln, wobei Köln kulanter ist mit GMAT.

Weil Hamburg als Stadt halt einfach viele Leute anzieht, denen die Qualität der Uni egal ist.

antworten
WiWi Gast

Welche staatlichen Unis Aufsteigerunis?

Was hier wieder an Unis genannt wird...Wie kommt man bitte auf Düsseldorf oder Göttingen?

Die TUM muss man nennen, Potsdam eigentlich auch. Die RWTH könnte ich mir noch vorstellen, weil die bei der Digitalisierung deutschlandweit ganz oben sind.
In die Unis im Osten wird zwar massiv Geld reingeschossen, aber das bringt nix, wenn du trotzdem keine guten Studenten köderst.

antworten
WiWi Gast

Welche staatlichen Unis Aufsteigerunis?

WiWi Gast schrieb am 02.07.2018:

Was hier wieder an Unis genannt wird...Wie kommt man bitte auf Düsseldorf oder Göttingen?

Die TUM muss man nennen, Potsdam eigentlich auch. Die RWTH könnte ich mir noch vorstellen, weil die bei der Digitalisierung deutschlandweit ganz oben sind.
In die Unis im Osten wird zwar massiv Geld reingeschossen, aber das bringt nix, wenn du trotzdem keine guten Studenten köderst.

Das stimmt, aber man muss auch sagen, dass die Unis im Osten erstmal regional ausbilden. Natürlich gibt es paar selektive Studiengänge, aber die Lehre ist im großen und ganzen darauf ausgelegt den Nachwuchsmangel im Osten zu bekämpfen.

Der größte Pull-Faktor sind die günstigen Mieten.

Die Universität Potsdam profitiert massiv von der Metropolregion Berlin-Brandenburg und den Boom in Berlin. Dazu ist Potsdam glaube ich in den Top 5 der lebenswertesten Städte in Deutschland. Aber selbst die Universität Potsdam kriegt nicht die A-class Students, da sich jeder erstmal in Berlin bewirbt. Wobei WiWi technisch Potsdam absolut nichts zu melden hat, sind wohl in Entrepreneurship und Gründungen deutschlandweit ganz oben dabei.

Selber in Berlin studiert und Freunde in Potsdam.

antworten
WiWi Gast

Welche staatlichen Unis Aufsteigerunis?

War vorher in München und bin jetzt in Göttingen. Kann in Sachen Niveau keinen Unterschied ausmachen. Ob Göttingen jetzt unbedingt aufstrebend ist, keine Ahnung. Aber schlechter ausgebildet wird man hier auf keinen Fall. Und die Uni zieht eine Menge Menschen aus Norddeutschland an, weil da sonst nichts los ist außer Münster.

WiWi Gast schrieb am 02.07.2018:

Was hier wieder an Unis genannt wird...Wie kommt man bitte auf Düsseldorf oder Göttingen?

Die TUM muss man nennen, Potsdam eigentlich auch. Die RWTH könnte ich mir noch vorstellen, weil die bei der Digitalisierung deutschlandweit ganz oben sind.
In die Unis im Osten wird zwar massiv Geld reingeschossen, aber das bringt nix, wenn du trotzdem keine guten Studenten köderst.

antworten
WiWi Gast

Welche staatlichen Unis Aufsteigerunis?

Ist es für den bachelor nicht eh egal Ob Uni Potsdam, Düsseldorf, Köln oder Erfurt?

antworten
WiWi Gast

Welche staatlichen Unis Aufsteigerunis?

WiWi Gast schrieb am 03.07.2018:

Ist es für den bachelor nicht eh egal Ob Uni Potsdam, Düsseldorf, Köln oder Erfurt?

Also Köln ist über den anderen anzusiedeln. Hab mir gerade mal den Modulkatalog der Uni Potsdam angeschaut, da ich selbst aus Brandenburg komme. Aber ich vergleich alles ziemlich gerne mit den Modulen in MA/Vallendar/Frankfurt und da finde ich in Potsdam gerade für UB/IB nichts herausragendes.
Aber wer dort oder zu DAX30 nicht hin will, der kann dort sicher studieren.

antworten
WiWi Gast

Welche staatlichen Unis Aufsteigerunis?

Aufsteiger Uni nennt er Köln. Merkste selber

antworten
WiWi Gast

Welche staatlichen Unis Aufsteigerunis?

Also Top 1 ist weiterhin Hagen (Hagvard). Ich würde trotzdem sagen das sie eine Aufsteigeruni ist, einfach weil sie in der breiten Masse immer bekannt wird, auch wenn das nichts an der Qualität ändert.

antworten

Artikel zu Uniwahl

CHE Master-Ranking 2017: BWL, VWL, Wirtschaftsinformatik und Wirtschaftswissenschaften

Buchstabenwürfel an einem Faden ergeben das Wort Master und auf einer Tafel stehen im Hintergrund die Abkürzungen BWL und VWL.

Das neue CHE Master-Ranking 2017 für Masterstudierende der Fächer BWL, VWL, Wirtschaftsinformatik (WINF) und Wirtschaftswissenschaften (WIWI) ist erschienen. Beim BWL-Master der Universitäten schneiden die Universitäten Mannheim, Göttingen und die Privatuniversität HHL Leipzig am besten ab. Im Ranking der BWL-Masterstudiengänge an Fachhochschulen schaffte es die Hochschule Osnabrück als einzige bei allen Ranking-Faktoren in die Spitzengruppe. Im VWL-Master glänzten die Universitäten Bayreuth, Göttingen und Trier, im WINF-Master Bamberg und Paderborn sowie Frankfurt und Paderborn im WIWI-Master.

WiWo-Ranking 2018: TU Darmstadt weiterhin Champion der Wirtschaftsinformatik

Altes Hauptgebäude vom Fachbereich Rechts- und Wirtschaftswissenschaften der TU Darmstadt.

Die TU Darmstadt zählt für ein Studium der Wirtschaftsinformatik seit Jahren zu den besten Universitäten in Deutschland. Im Hochschulranking 2018 der WirtschaftsWoche belegte die TU Darmstadt in Wirtschaftsinformatik erneut den Spitzenplatz. 500 Personalchefs wählten sie mit 27,7 Prozent der Stimmen vor der TU München und der Universität Mannheim auf Platz eins. In Wirtschaftsingenieurwesen erreicht die TU Darmstadt mit Platz drei ebenfalls eine top Platzierung im WiWo-Hochschulranking.

CHE-Ranking 2017: Bestnoten für Uni Bayreuth in Jura und Wirtschaftswissenschaften

Blick auf das Gebäude der Rechts- und Wirtschaftswissenschaften auf dem Campus Universität Bayreuth.

Die Universität Bayreuth ist eine der Top-Adressen für ein Studium der Rechts- und Wirtschaftswissenschaften in Deutschland. Dies belegt erneut das Hochschulranking 2017 des Centrums für Hochschulentwicklung (CHE).

U-Multirank 2017: 4. Internationales Hochschulranking für VWL und BWL

Die Graduation Cap mit Weltkarte im Hintergrund

Die Volkswirtschaftslehre (Economics) ist neu in der Liste der Studienfächer des internationalen Hochschulrankings »U-Multirank 2017«. Mainz, Mannheim und Frankfurt am Main führen die deutschen Universitäten im VWL-Ranking an. Die drei Spitzenplätze im BWL-Ranking (Business Studies) belegen WHU, EBS und Universitäten Mannheim. Das weltweite Hochschulranking bewertet fast 1.500 Hochschulen in 99 Ländern anhand der fünf Dimensionen Forschung, Lehre, Internationalität, Wissenstransfer und regionales Engagement.

CHE-Hochschulranking 2017: Spitzenplatz für Bamberger Wirtschaftsinformatik

Foto der Universität Bamberg

Die Bachelor- und Masterstudiengänge des Fachbereichs Wirtschaftsinformatik der Universität Bamberg schneiden beim diesjährigen CHE-Hochschulranking 2017 hervorragend ab. Der Bamberger Wirtschaftsinformatik-Master belegt Höchstnoten in vier von fünf möglichen Kategorien und teilt sich die Spitzenposition im Ranking mit der Universität Paderborn. Bestnoten gibt es für BWL, VWL und Wirtschaftsinformatik vor allem im Bereich der Internationalisierung.

Leuphana in forschungsstärksten deutschen Business Schools

Studenten im Campus der Leuphana Universität Lüneburg.

Ein weltweiter Vergleich von mehr als 3.300 Business Schools hat ergeben, dass die Leuphana Universität Lüneburg mit ihren wirtschaftswissenschaftlichen Forschungsleistungen zu den besten zehn Prozent gehört. Das geht aus einer im renommierten Fachmagazin Journal of World Business publizierten Studie der Wirtschaftswissenschaftlerin Olga Ryazanova hervor. In Deutschland belegt sie Platz 12 von 155 untersuchten Hochschulen im Land.

Financial Times Ranking 2016: Master in Management und Executive MBA

Ein Professor hält eine Vorlesung im Hörsaal an der WHU – Otto Beisheim School of Management.

Die besten internationalen Business Schools werden jedes Jahr von der britischen Financial Times bewertet. In das neue Ranking in „Master in Management“ und „Executive MBA“ schafften es erneut auch deutsche Hochschulen. Das beste Master-in-Management-Programm einer deutschen Hochschule hat die WHU Beisheim, die international auf Rang 9 liegt. Die Mannheim Business School erreicht mit ihrem "Mannheim Master in Management" (MMM) Platz 14.

WiWo-Hochschulranking 2016: Spitzenplätze für Uni Mannheim in BWL, VWL und WI

Das Hochschulranking 2016 der Wirtschaftswoche hat die besten Universitäten und Fachhochschulen Deutschlands nach ihren populärsten Fächern bewertet. Auf Platz eins im Studienfach Betriebswirtschaftslehre (BWL) ist erneut die Universität Mannheim. Auch in den Studienfächern Volkswirtschaftslehre (VWL) und Wirtschaftsinformatik (WI) belegt die Universität Mannheim mit dem vierten und dritten Rang Spitzenplätze.

THE-Ranking 2016: Uni Mannheim beste deutsche Universität in Business & Economics

Das britische Magazin Times Higher Education (THE) hat die besten Universitäten weltweit verglichen. In den Bereichen Business & Management und Economics & Econometrics ist die Universität Mannheim im Vergleich deutscher Hochschulen an der Spitze. International betrachtet, ist die Top Universität in der wirtschaftswissenschaftlichen Forschung und Lehre das Massachusetts Institute of Technology (MIT). In die Top 600 haben es insgesamt 41 deutsche Universitäten geschafft.

Hochschulrankings – was hat es damit auf sich?

Die Qualitätsbewertung von Hochschulen und Studium hat in Deutschland und weltweit Tradition. Jedes Jahr erscheinen aktuelle Hochschulrankings, die Studieninteressierten die Auswahl vom richtigen Studienfach an der passenden Hochschule erleichtern sollen. Das Problem: Alle Hochschulrankings werden anhand verschiedenen Methoden erstellt und lassen sich schwer miteinander vergleichen. WiWi-TReFF stellt daher die wichtigsten Hochschulrankings vor, was sie unterscheidet und welche Auskunft sie geben.

Ökonomen-Rankings 2015: Ifo-Studie vergleicht Handelsblatt-, FAZ- und RePEc-Ranking

Eine eckige Wendeltreppe in einem Hausflur mit Blick nach unten.

Die Ökonomen-Rankings 2015 von Handelsblatt (HB), Frankfurter Allgemeine Zeitung (FAZ) und Research Papers in Economics (RePec) hat das ifo-Institut München untersucht. Die Ökonomen-Rankings von HB und FAZ erscheinen alle zwei Jahre und unterscheiden sich stark vom monatlichen RePEc-Ranking. Im aktuellen Ifo Working Paper 212 werden die Methodik, der Ansatz und die Ergebnisse der Rankings verglichen. Die Studie zeigt, dass den Rankings der Ökonomen sehr unterschiedliche Kriterien zugrunde liegen und alle ihre Schwächen haben.

Ökonomen-Ranking 2015: Volkswirte der Bundeswehr-Uni Hamburg forschungsstark

Helmut-Schmidt-Universität (HSU)

Gleich drei Ökonomie-Professoren der Helmut-Schmidt-Universität/Universität der Bundeswehr Hamburg zählen zu den forschungsstärksten Volkswirten in Deutschland. Das gab die Zeitung „Handelsblatt“ in ihrem Ökonomen-Ranking für das Jahr 2015 bekannt. Die Wirtschaftszeitung hatte dazu die Publikationen von rund 3.600 deutschsprachigen Ökonomen ausgewertet.

Mannheim schafft Sprung in TOP 10 Business-Schools der Welt

Neubau

Die Universität Mannheim und die Handelshochschule Leipzig (HHL) gehören mit ihrem MBA-Programm erneut zu den 40 besten Business School der Welt. Im Ranking der Top-40 MBA Programme des lateinamerikanischen Wirtschaftsmagazins "America Economia" gelang Mannheim sogar der Sprung in die Top 10 mit Platz zehn. Die HHL rückte um zwei Positionen vor auf Platz 34.

MeinProf.de - Bewertungsplattform für Lehrveranstaltungen

Screenshot der Internetseite mein-prof.de

MeinProf.de ist eine Online-Plattform zur Bewertung von Lehrveranstaltungen an deutschen Hochschulen. Studierende können hier ihre Dozentinnen und Dozenten bewerten, indem sie besuchte Veranstaltungen beurteilen.

umultirank.org - Neues internationales Hochschulranking

Screenshot Homepage umultirank.org

U-Multirank ist ein neuartiges internationales Hochschulranking zu mehr als 850 Hochschulen aus 74 Ländern, mehr als 1.000 Fachbereichen und über 5.000 Studiengängen, das von der EU Kommission finanziert wird. Zum Start sind aus Deutschland 63 Hochschulen, Universitäten und Fachhochschulen einbezogen worden.

Antworten auf Welche staatlichen Unis Aufsteigerunis?

Als WiWi Gast oder Login

Forenfunktionen

Kommentare 40 Beiträge

Diskussionen zu Uniwahl

11 Kommentare

VWL Studium wo

WiWi Gast

WiWi Gast schrieb am 03.08.2018: Das kommt auf den Schwerpunkt an. FU Hagen ist halt die Uni welche am meisten Mathe beinhalt ...

Weitere Themen aus Hochschulranking