DieManager von Morgen WiWi-TReFF.de - Zeitung & Forum für Wirtschaftsstudium & Karriere
Lebenslauf (CV)Nebenjob

Rewe (Kasse) Tätigkeit in Lebenslauf?

Autor
Beitrag
L00kiii

Rewe (Kasse) Tätigkeit in Lebenslauf?

Hi zusammen,

ich wollte mich jetzt für mein erstes Praktikum bewerben (Big4 Audit). Allerdings habe ich zwischen Abi und Bachelor-Start 8 Monate pause, die ich mir genommen habe, Geld zu sparen um mir mein Studium finanzieren zu können.
Allerdings weiß ich nicht, ob ich das dort angeben sollte bzw ob das nicht ein bisschen komisch kommt. Oder meint ihr, dass ist immer noch besser als ne Lücke von 8 Monaten im Lebenslauf zu haben?

antworten
WiWi Gast

Rewe (Kasse) Tätigkeit in Lebenslauf?

sag einfach du hast Work & Travel in Australien gemacht

antworten
WiWi Gast

Rewe (Kasse) Tätigkeit in Lebenslauf?

Ich hatte die gleiche Diskussion hier im Forum mal bzgl. Ferienjobs a la BASF, Daimler. Hier wurde mir geraten:Ö Lass es weg.

Ich war dann auf nem Karriere-Event, wo der Ex-HR-Vorstand der BASF da war und der meinte, reinpacken. Begründung: Ihr habt zumindest bewiesen, dass ihr euch in der BErufswelt zurechtfindet (Pünktlichkeit, Stress, Kommunikation)

Würde ggf. nicht Kasse schreiben, sondern Aushilfe.

antworten
WiWi Gast

Rewe (Kasse) Tätigkeit in Lebenslauf?

Würde es auf jeden Fall angeben. Füllt erstens die Lücke und zweitens hinterlässt es immer einen sehr guten Eindruck, wenn man mal in "billigen" Jobs/körperlich gearbeitet hat. Meist bodenständigere Persönlichkeiten und keine Marie, die von Kindesbeinen an glaubt, zu Höherem bestimmt zu sein.

antworten
WiWi Gast

Rewe (Kasse) Tätigkeit in Lebenslauf?

Würde ich auf jeden Fall reinschreiben. Erstens wird dein Lebenslauf wahrscheinlich eh noch nicht allzu voll sein, dass man aus Platzgründen streichen müsste, und zweitens ist es aktuell eine wichtige Info. Es ist deutlich besser als 8 Monate nichts getan zu haben und es zeigt, dass du schonmal gearbeitet hast und dich auch mal durch stupidere Tätigkeiten durchbeißen kannst (eine nicht ganz unerhebliche Eigenschaft für die Big4).

Also ich sehe nur Mehrwert darin es zu erwähnen.

antworten
WiWi Gast

Rewe (Kasse) Tätigkeit in Lebenslauf?

WiWi Gast schrieb am 01.12.2021:

Ich hatte die gleiche Diskussion hier im Forum mal bzgl. Ferienjobs a la BASF, Daimler. Hier wurde mir geraten:Ö Lass es weg.

Ich war dann auf nem Karriere-Event, wo der Ex-HR-Vorstand der BASF da war und der meinte, reinpacken. Begründung: Ihr habt zumindest bewiesen, dass ihr euch in der BErufswelt zurechtfindet (Pünktlichkeit, Stress, Kommunikation)

Würde ggf. nicht Kasse schreiben, sondern Aushilfe.

+1
Sobald aber relevante Praktika/Werkstudentenstellen im CV sind lieber wieder rausnehmen

antworten
WiWi Gast

Rewe (Kasse) Tätigkeit in Lebenslauf?

Würde es aufschreiben sofern nicht viel anderes vorhanden ist, gerne realistisch.

antworten
WiWi Gast

Rewe (Kasse) Tätigkeit in Lebenslauf?

WiWi Gast schrieb am 01.12.2021:

Ich hatte die gleiche Diskussion hier im Forum mal bzgl. Ferienjobs a la BASF, Daimler. Hier wurde mir geraten:Ö Lass es weg.

Ich war dann auf nem Karriere-Event, wo der Ex-HR-Vorstand der BASF da war und der meinte, reinpacken. Begründung: Ihr habt zumindest bewiesen, dass ihr euch in der BErufswelt zurechtfindet (Pünktlichkeit, Stress, Kommunikation)

Würde ggf. nicht Kasse schreiben, sondern Aushilfe.

Hab vorher ne Ausbildung zum kaufmann im Einzelhandel gemacht. Sooooo extrem viel anders ist zumindest das erste Lehrjahr auch nicht. Kam dennoch extrem gut an, weil man halt zeigt, dass man weiß wie man "arbeitet" und potenziell ne gewisse Selbstständigkeit hat. das schlimmste was passiert ist, dass niemand sich für den Abschnitt interessiert. Aber so kannst du halt im Gespräch erzählen, dass du dein Studium so selbst finanzieren konntest.
Würde allerdings eher sowas wie Aushilfe oder besser Verkäufer bzw. Teilzeitkraft schreiben
Du wirst ja auch mal den kassenraum verlassen haben zum einräumen, Kunden helfen, meinetwegen Kasse zählen etc und nicht nur abkassieren

antworten
WiWi Gast

Rewe (Kasse) Tätigkeit in Lebenslauf?

Ich würde es auf jeden Fall angeben. Ich habe nach meinem Abi nur in einem Cafe gearbeitet und es kam öfter die Frage was ich in dieser Zeit gemacht habe weil ich es nicht in meinem Lebenslauf hatte.
Wenn du es aufführst wissen sie dass du nicht nur "entspannt" hast, das sagt auch viel über dich aus :)
Liebe Grüße

antworten
WiWi Gast

Rewe (Kasse) Tätigkeit in Lebenslauf?

Auf jeden Fall reinschreiben, da du ja wahrscheinlich noch nicht viel sonst drin hast + es deine 8 Monate Lücke schließt :)

antworten
L00kiii

Rewe (Kasse) Tätigkeit in Lebenslauf?

WiWi Gast schrieb am 01.12.2021:

Ich hatte die gleiche Diskussion hier im Forum mal bzgl. Ferienjobs a la BASF, Daimler. Hier wurde mir geraten:Ö Lass es weg.

Ich war dann auf nem Karriere-Event, wo der Ex-HR-Vorstand der BASF da war und der meinte, reinpacken. Begründung: Ihr habt zumindest bewiesen, dass ihr euch in der BErufswelt zurechtfindet (Pünktlichkeit, Stress, Kommunikation)

Würde ggf. nicht Kasse schreiben, sondern Aushilfe.

Sollte ich dazu schreiben, sowas wie "zur Finanzierung des Studiums"? Habe mein bisheriges Praktika sowie die Relevanten Module aus meinem Studium im Lebenslauf auch unter dem jeweiligen Eintrag geschrieben?

antworten
L00kiii

Rewe (Kasse) Tätigkeit in Lebenslauf?

Sollte ich dazu schreiben, sowas wie "zur Finanzierung des Studiums"? Habe mein bisheriges Praktika sowie die Relevanten Module aus meinem Studium im Lebenslauf auch unter dem jeweiligen Eintrag geschrieben?

antworten
WiWi Gast

Rewe (Kasse) Tätigkeit in Lebenslauf?

Kannst im Vorstellungsgespräch auch immer ne gute Story erzählen. Beispielsweise: "Durch die hohe Fluktuation in der Branche musstest du mit sehr vielen verschiedenen Charakteren zusammenarbeiten. Wobei man natürlich nicht mit jedem zu 100% zurecht gekommen ist. Da musste man jedoch lernen, dass die Zufriedenheit des Kunden an oberster Stelle steht und man trotz persönlicher Differenzen immer zusammenarbeiten muss um dies zu gewähren.”
Hab ich mal so erzählt und kam sehr gut an. Auch auf Soft Skill Fragen kann man mit Storys aus dem Nebenjob immer gut antworten.

antworten
WiWi Gast

Rewe (Kasse) Tätigkeit in Lebenslauf?

L00kiii schrieb am 01.12.2021:

Sollte ich dazu schreiben, sowas wie "zur Finanzierung des Studiums"? Habe mein bisheriges Praktika sowie die Relevanten Module aus meinem Studium im Lebenslauf auch unter dem jeweiligen Eintrag geschrieben?

Unnötig, man wird sich schon denken können, dass jemand arbeitet, um Geld zu verdienen.
PS: "mein bisheriges PraktikUM", weil Singular "Praktikum", Plural "Praktika".

antworten
WiWi Gast

Rewe (Kasse) Tätigkeit in Lebenslauf?

Es macht keinen negativen Eindruck, wenn man an der Kasse gearbeitet hat! Ich würde das auf jeden Fall angeben!

antworten
WiWi Gast

Rewe (Kasse) Tätigkeit in Lebenslauf?

Bitte angeben! Ich werte das immer als plus wenn ich sehe, dass jemand auch in Jobs tätig war, die jetzt nicht unbedingt sexy klingen...

antworten
WiWi Gast

Rewe (Kasse) Tätigkeit in Lebenslauf?

Hier nochmal der zweite Antwortersteller: Ich hab meine ganzen Ferienjobs zb nach drei Jahren BE immer noch (ganz klein am Ende des CVs). Eben wie du es schreist:

Jobs zur Studienfinanzierung: BASF (2012), Daimler (2013), Bayer (2014)

Gerade, wenn du dich bei produzierenden Unternehmen bewirbst, kommt das immer gut, da du das Unternehmen eben auch mal so kennengelernt hast und auch mit dem "Klientel" des Nachtschichtarbeiters klarkommst.

Wenn man sich zb bei LIDL bewirbt, muss man ja auch als Akademiker in den Verkauf - einfach um das tägliche Geschäft zu verstehen.

antworten
Big4 Auditor

Rewe (Kasse) Tätigkeit in Lebenslauf?

WiWi Gast schrieb am 01.12.2021:

+1
Sobald aber relevante Praktika/Werkstudentenstellen im CV sind lieber wieder rausnehmen

Würde ich genaus so handhaben.

Das potenzielle Problem ist nicht der Kassenjob (ganz im Gegenteil: der ist die pragmatische Lösung als fleißiger Mensch entspannt an Geld zu kommen), sondern die Frage, warum du als angehender Akademiker keine anspruchsvollere Tätigkeit gesucht hast.

Ich bin generell immer ganz froh, wenn in einem Lebenslauf irgendeine Form praktischer Tätigkeit steht. Die Frage ist hier eher die Darstellung und da würde ich auch eher ein allgemeines "Aushilfe", "Teilzeitkraft", "Verkäufer" schreiben als ein konkretes "Kasse".

Das "ich war jung und brauchte das Geld" würde ich weglassen. Wenn du etwas dazuschreibst, dann doch eher etwas, was eine solche Tätigkeit als Vorteil bietet, nämlich in der Regel eine entspannte Routinearbeit, die nebenher andere Tätigkeiten ermöglicht.

Du könntest darauf hinweisen, dass du in der Zeit zum einenn gearbeitet hast, zum anderen aber gleichzeitig eine Sprache gelernt hast, etwas programmiert hast, ein größere Reise unternommen hast... oder was du eben gemacht hast. Wenn du nichts anderes gemacht hast, dann hast du eine fachliche(!) Lücke im Lebenslauf und ich würde mir denken "komisch, dass dem monatelang nichts besseres eingefallen ist als dieser Aushilfsjob an der Kasse".

Nichtsdestotrotz wäre das immer noch besser als "komisch, dass dem monatelang überhaupt garnichts eingefallen ist, was er machen könnte - nichtmal ein entspannter Kassenjob".

antworten
WiWi Gast

Rewe (Kasse) Tätigkeit in Lebenslauf?

Also es soll keine allgemeingültige Aussage werden, aber für mich persönlich hat es geholfen sämtlichen Aushilfsjob aus dem Lebenslauf zu streichen.
Ich nahm dafür auch eine kurze Lücke in Kauf. Dafür habe ich sehr feingranular IT-Technologien aufgezählt mit denen ich gearbeitet habe.
Gerade in der IT haben HR-Menschen leider keinen Plan von nix. Die bekommen dann von der IT eine Liste mit Buzzwords und filtern alle Bewerbungen raus, wo sie nicht vorkommen. Wenn der Lebenslauf lückenfrei, aber zu 50% aus Aushilfsjob besteht, wird die Bewerbung trotzdem rausgefiltert, weil die Buzzwords in der Masse verschwinden.

Da der TE nur einen einzigen Aushilfsjob hat und den auch recht lange gemacht hat (für einen Aushilfsjob), muss es natürlich nicht stimmen.

antworten
WiWi Gast

Rewe (Kasse) Tätigkeit in Lebenslauf?

Also rechtfertigen muss man da gar nix, meine 5 Jahre LEH während meines 12 Semester BSc wurden immer nur positiv kommentiert. Und der Job war um einiges weniger entspannt als mein jetziger Job als Consultant bei einem großen IT-Dienstleister. Da kann ich die Hälfte der Zeit Daumen drehen im HO.

Big4 Auditor schrieb am 02.12.2021:

WiWi Gast schrieb am 01.12.2021:

+1
Sobald aber relevante Praktika/Werkstudentenstellen im CV sind lieber wieder rausnehmen

Würde ich genaus so handhaben.

Das potenzielle Problem ist nicht der Kassenjob (ganz im Gegenteil: der ist die pragmatische Lösung als fleißiger Mensch entspannt an Geld zu kommen), sondern die Frage, warum du als angehender Akademiker keine anspruchsvollere Tätigkeit gesucht hast.

Ich bin generell immer ganz froh, wenn in einem Lebenslauf irgendeine Form praktischer Tätigkeit steht. Die Frage ist hier eher die Darstellung und da würde ich auch eher ein allgemeines "Aushilfe", "Teilzeitkraft", "Verkäufer" schreiben als ein konkretes "Kasse".

Das "ich war jung und brauchte das Geld" würde ich weglassen. Wenn du etwas dazuschreibst, dann doch eher etwas, was eine solche Tätigkeit als Vorteil bietet, nämlich in der Regel eine entspannte Routinearbeit, die nebenher andere Tätigkeiten ermöglicht.

Du könntest darauf hinweisen, dass du in der Zeit zum einenn gearbeitet hast, zum anderen aber gleichzeitig eine Sprache gelernt hast, etwas programmiert hast, ein größere Reise unternommen hast... oder was du eben gemacht hast. Wenn du nichts anderes gemacht hast, dann hast du eine fachliche(!) Lücke im Lebenslauf und ich würde mir denken "komisch, dass dem monatelang nichts besseres eingefallen ist als dieser Aushilfsjob an der Kasse".

Nichtsdestotrotz wäre das immer noch besser als "komisch, dass dem monatelang überhaupt garnichts eingefallen ist, was er machen könnte - nichtmal ein entspannter Kassenjob".

antworten
WiWi Gast

Rewe (Kasse) Tätigkeit in Lebenslauf?

Big4 Auditor schrieb am 02.12.2021:

WiWi Gast schrieb am 01.12.2021:

+1
Sobald aber relevante Praktika/Werkstudentenstellen im CV sind lieber wieder rausnehmen

Würde ich genaus so handhaben.

Das potenzielle Problem ist nicht der Kassenjob (ganz im Gegenteil: der ist die pragmatische Lösung als fleißiger Mensch entspannt an Geld zu kommen), sondern die Frage, warum du als angehender Akademiker keine anspruchsvollere Tätigkeit gesucht hast.

Die Frage wird aber erst relevant, wenn man im Master immer noch an der Kasse sitzt und kein Praktika vorzuweisen hat. So lange die Aushilfstätigkeit vor dem Studium oder auch die ersten 2-3 Semester statt gefunden hat sehe ich da kein Problem.

antworten
WiWi Gast

Rewe (Kasse) Tätigkeit in Lebenslauf?

WiWi Gast schrieb am 02.12.2021:

Big4 Auditor schrieb am 02.12.2021:

WiWi Gast schrieb am 01.12.2021:

+1
Sobald aber relevante Praktika/Werkstudentenstellen im CV sind lieber wieder rausnehmen

Würde ich genaus so handhaben.

Das potenzielle Problem ist nicht der Kassenjob (ganz im Gegenteil: der ist die pragmatische Lösung als fleißiger Mensch entspannt an Geld zu kommen), sondern die Frage, warum du als angehender Akademiker keine anspruchsvollere Tätigkeit gesucht hast.

Die Frage wird aber erst relevant, wenn man im Master immer noch an der Kasse sitzt und kein Praktika vorzuweisen hat. So lange die Aushilfstätigkeit vor dem Studium oder auch die ersten 2-3 Semester statt gefunden hat sehe ich da kein Problem.

Sehe ich genauso. Wer hat denn nicht schon mal an der Kasse gesessen, Regale eingeräumt oder gekellnert? Zum Problem wird es nur, wenn man wärend dem Studium nichts anderes gemacht hat, als solche Jobs. Gerade bei Leuten, die was Geisteswissenschaftliches studieren sieht man das aber leider häufiger.

antworten
WiWi Gast

Rewe (Kasse) Tätigkeit in Lebenslauf?

WiWi Gast schrieb am 02.12.2021:

Big4 Auditor schrieb am 02.12.2021:

+1
Sobald aber relevante Praktika/Werkstudentenstellen im CV sind lieber wieder rausnehmen

Würde ich genaus so handhaben.

Das potenzielle Problem ist nicht der Kassenjob (ganz im Gegenteil: der ist die pragmatische Lösung als fleißiger Mensch entspannt an Geld zu kommen), sondern die Frage, warum du als angehender Akademiker keine anspruchsvollere Tätigkeit gesucht hast.

Die Frage wird aber erst relevant, wenn man im Master immer noch an der Kasse sitzt und kein Praktika vorzuweisen hat. So lange die Aushilfstätigkeit vor dem Studium oder auch die ersten 2-3 Semester statt gefunden hat sehe ich da kein Problem.

Sehe ich genauso. Wer hat denn nicht schon mal an der Kasse gesessen, Regale eingeräumt oder gekellnert? Zum Problem wird es nur, wenn man wärend dem Studium nichts anderes gemacht hat, als solche Jobs. Gerade bei Leuten, die was Geisteswissenschaftliches studieren sieht man das aber leider häufiger.

Zählen Praktika zu etwas anderes, ich habe zwar einige Praktika aber keine Werksstudentenstelle.

antworten

Artikel zu Nebenjob

Für die Semesterferien: 1000 Ferienclub-Animateure gesucht

Ein Badestrand voller Feriengäste.

Nicht verpassen: aktuelle Casting-Termine bei TUI, Robinson, Alltours, Club Med und ITS

Das Bewerbungsfoto - Bitte lächeln!

Ein Fotograf mit dunkler Jacke hält sich eine Canonkamera vor das Gesicht.

Das Bewerbungsfoto ist ein entscheidender Faktor für den Erfolg einer Bewerbung. Es prägt das erste »Bild« des Bewerbers. Doch wie zaubert man im richtigen Moment ein Lächeln herbei? Ein paar einfache Tipps helfen auf dem Weg zur freundlichen Ausstrahlung auf dem Bewerbungsfoto.

Lügen im Lebenslauf sind No-Go für Personaler

Die Weltreise mit Trip zum Grand Canyon in Amerika als Lüge im Lebenslauf ist gefährlich.

Eine längere Arbeitslosigkeit mit einer Weltreise kaschieren, Fachkenntnisse aufbauschen oder beim bisherigen Gehalt übertreiben, das mögen Personalentscheider gar nicht: Knapp drei Viertel aller Manager in Deutschland haben schon einmal einen Bewerber aussortiert, nachdem falsche Angaben im Lebenslauf aufgeflogen sind. Das ist im europäischen Vergleich ein Spitzenwert, wie eine aktuelle Studie unter 500 Managern im Auftrag des Personaldienstleisters Robert Half zeigt.

Das gelungene Bewerbungsfoto - Für Frauen eine Frage des Stylings

Éine junge Frau im weißen Pullover schaut in die Kamera.

Haben maskuline Frauen mit ihrem äußeren Erscheinungsbild auf dem Bewerbungsfoto mehr Erfolg? Neue Studien zeigen, dass Personalleiter für Führungspositionen Bewerberinnen und Bewerber bevorzugen, die auf dem Bewerbungsfoto mit Kleidung und Styling maskulin wirken.

AGG Diskriminierungsverbot: Konfession im Lebenslauf

Ein Paar sitzt am Strand und sie hat im Nacken ein Kreuz tätowiert und trägt ein braunes Top und eine Sonnenbrille.

Dürfen Bewerberinnen und Bewerber bei der Einstellung durch ihre Konfession berücksichtigt bzw. diskriminiert werden? Das Bundesarbeitsgericht (BAG) hat dem Gerichtshof der Europäischen Union (EuGH) zur Vereinbarkeit der Konfessionsberücksichtigung bei einer Einstellung vorgelegt.

Der Lebenslauf für Wirtschaftswissenschaftler

Der Schriftzug Lebenslauf in schwarz auf weißen Papier, leicht verschwommen, mit einem Aktenschrank im Hintergrund.

Nach dem Studium kommt die Bewerbungsphase und schließlich der Job – im besten Fall der Traumjob. Heißbegehrte Stellen in renommierten Wirtschaftsunternehmen sind allerdings schwierig zu ergattern. Oftmals scheitern Bewerber schon am Lebenslauf. Daher gilt es, diesen zu optimieren. Die Anforderungen der Personaler beim Lebenslauf verändern sich kohärent zu den Problemstellungen der Wirtschaft. Ergo lohnt es sich, regelmäßig zu prüfen, worauf es aktuell ankommt. Form, Stil und Inhalt gewinnen oder verlieren fortwährend an Bedeutung.

Anschreiben ade: Der Trend zum schlankten Bewerbungsprozess

Bewerbungsanschreiben: Das Gebäude des Berliner Hauptbahnhofs.

Die Deutsche Bahn verzichtet bei Bewerbungen von Azubis zukünftig darauf, ein Bewerbungsschreiben anzufordern. Damit folgt der Staatskonzern dem Beispiel anderer Firmen, wie dem DAX-Konzern Henkel. Der Lebenslauf kann schnell erfasst werden und verrät oft schon, ob ein Kandidat fachlich passt oder nicht.

Attraktives Facebook-Profilbild erhöht die Jobchancen

Facebook Headquater Menlo Park

Das Profilbild auf Facebook beeinflusst die Chancen auf ein Vorstellungsgespräch in gleichem Maße wie das Bild im Lebenslauf. Die Profilbilder vermitteln einen Eindruck von Aussehen und Charakter der Bewerber, wie eine Studie der Universität Gent zeigt. Facebook wird dabei am ehesten bei Stellen mit höheren Qualifikationsanforderungen herangezogen. Keine Rolle spiele dagegen, ob die zu Stellen regelmäßigen Kundenkontakt beinhalten.

Anonyme Bewerbungen ohne Foto

Eine Person mit dunklem Pullover greift sich bei gesenktem Kopf ins Haar.

Baden-Württemberg hat bei elf Arbeitgebern anonyme Bewerbungen getestet. Sowohl Personalverantwortliche als auch Bewerber sehen anonymisierte Bewerbungsverfahren als Weg zu mehr Chancengleichheit auf dem Arbeitsmarkt. Zu diesem Ergebnis kommt das Modellprojekt „Anonymisierte Bewerbungsverfahren“ des Ministeriums für Integration, bei dem knapp 1.000 Bewerbungen anonymisiert eingesehen wurden.

Frustration wenn die Bewerbung ins Leere läuft

Das kleine blaue Straßenschild: Hölle.

Sind die Bewerbungsunterlagen abgesendet, heißt es oft, große Geduld zu bewahren, bis der potenzielle Arbeitgeber sich zur Bewerbung äußert. Eine Umfrage von Monster zeigt, dass die Mehrheit der Bewerber frustriert ist, wenn keine Reaktion auf ihre Bewerbung kommt.

Erwartungen an den Lebenslauf im internationalen Vergleich

Der Schriftzug Lebenslauf in schwarz auf weißen Papier, leicht verschwommen, mit einem Aktenschrank im Hintergrund.

Auch wenn die Ansprüche an den Lebenslauf von Land zu Land unterschiedlich sein mögen – in einem Punkt sind sich Personalverantwortliche weltweit einig: Bei einem schlechten Lebenslauf ist die Absage vorprogrammiert. Jeder zweite Recruiter sortiert in Deutschland beispielsweise einen Lebenslauf mit Rechtschreibfehlern sofort aus.

Bewerbungsfehler - Rechtschreibung mangelhaft

Auf einem kleinen, blauen Schild steht der weiße Buchstabe: B.

Die mit Abstand häufigsten Bewerbungsfehler sind heute Tipp- und Grammatikfehler. Weitere gängige Makel sind ein nicht personalisiertes Anschreiben oder ein falscher Firmenname im Anschreiben. Das sind Ergebnisse einer aktuellen StepStone Studie zum Rekrutierungsprozess.

Lebenslauf für die Ausbildung: So erstellt man eine rundum gelungene Vita

Das Bild zeigt einen Lebenslauf von einer Bewerbung für eine Ausbildung.

Viele Schulabgänger und Abiturienten entscheiden sich statt dem Studium für eine Ausbildung. Dann müssen sie zum ersten Mal eine vollständige Bewerbung schreiben. Viele wissen jedoch nicht, wie diese im Optimalfall aussehen sollte und welche Inhalte nicht fehlen dürfen. Das Bewerbungsanschreiben stellt in der Regel keine große Hürde dar. Beim Lebenslauf ist das schon anders, denn die Vita gilt als das mit Abstand wichtigste Dokument einer gelungenen Bewerbung. Aber was gehört eigentlich in einen Lebenslauf für die Ausbildung? Wie sollte er inhaltlich aufgebaut sein? Und wie lassen sich praktische Erfahrungen und weitere Qualifikationen am besten darstellen?

Bewerbungen besser anonym bearbeiten

Zwei Knoblauchzehen.

Mit der Anonymisierung von Bewerbungsverfahren kann unbewusster oder bewusster Diskriminierung erfolgreich entgegengewirkt werden. Zu diesem Ergebnis gelangt ein Pilotprojekt der Antidiskriminierungsstelle des Bundes.

Erfolgreich bewerben nach dem Studium mit dem perfekten Lebenslauf

Examen: Erfolgreich bewerben mit dem perfekten Lebenslauf

Bewerbungen ermöglichen Arbeitssuchende, dem potenziellen Arbeitgeber die eigenen Qualifikationen und Kompetenzen näherzubringen. Der Lebenslauf ist dabei das A und O der Bewerbung. Er wird als Erstes betrachtet und entscheidet darüber, ob die weiteren Unterlagen überhaupt gesichtet werden. Doch auch wenn von diesem Dokument die gesamte berufliche Zukunft abhängt, wird die Erstellung eines Lebenslaufes in Schule und Studium kaum behandelt. Einige Tipps helfen dabei, sich nach dem Studium mithilfe des Lebenslaufes den Traumjob zu angeln.

Antworten auf Rewe (Kasse) Tätigkeit in Lebenslauf?

Als WiWi Gast oder Login

Forenfunktionen

Kommentare 23 Beiträge

Diskussionen zu Nebenjob

1 Kommentare

Lebenslaufinhalte

WiWi Gast

Hallo zusammen, ich bin grad dabei mein Lebenslauf zu aktualisieren, wobei mir einige Fragen aufkamen. 1. Frage: Soll ich me ...

7 Kommentare

Re: Model

WiWi Gast

Wenn du weiblich bist dann würde ich deine Chancen deutlich höher sehen. Heiße Mädels werden bei MBB sehr gerne zum Kunden geschic ...

Weitere Themen aus Lebenslauf (CV)