DieManager von Morgen WiWi-TReFF.de - Zeitung & Forum für Wirtschaftsstudium & Karriere
Lernen & KlausurenNoten

Was ist an der Uni eine gute Note?

Autor
Beitrag
WiWi Gast

Was ist an der Uni eine gute Note?

Hey Leute,

ich studiere seit Oktober BWL an einer staatlichen Uni und wir haben jetzt die ersten Klausuren geschrieben. In der Schule wusste man ja immer, welche Note was genau bedeutet und konnte sich anhand des NC für seine Uni / seinen Studiengang ja ausmalen, was für einen selbst gut war und was nicht.

Jetzt nach der Uni gibt es ja keinen "NC" mehr um Job XY zu bekommen, da auf viel mehr ankommt.

Jetzt stelle ich mir aber die Frage, was ist eine gute Note (Im Bereich BWL) an einer Uni? Ich kenne viele, die haben eine 1,7 oder 2,0 und sind damit nicht zufrieden. Es kommt natürlich auch immer auf die eigenen Erwartungen oder Pläne an, was gut ist und was nicht

antworten
WiWi Gast

Re: Was ist an der Uni eine gute Note?

Alles mit 1,X ist schonmal gut, da gibt es nichts daran zu rütteln.

1,9 oder 1,8 ist jetzt vielleicht nicht der absolute Knaller, aber ein gutes Ergebnis. Alles unter 1,5 ist dann schon richtig stark.

antworten
WiWi Gast

Re: Was ist an der Uni eine gute Note?

Kommt auf die Uni an...
Aber generell ist es bei uns so :

Top 10% haben 1,6 oder besser
Top 30% haben 2,0 oder besser
Top 50% haben 2,5 oder besser
Top 80% haben 3,0 oder besser

Die letzten 20% haben meist 3,0-3,5 so dieser Bereich.

Man muss immer folgendes bedenken, gerade im ersten und zweiten Semester sieht man in den Notenlisten oder Notenspiegeln immer viele Leute noch mit 4,0 etc. Doch diese zählen am Ende für die Endnote nicht mit , da gerade im 1-2 Semester viel ausgesiebt wird und die Schwachen gehen.

Also Faustregel sagt man immer mit 1,X also auch 1,9 hat man noch ne gute Leistung abgeliefert und gehört nicht zum Durchschnitt.
Mit 2,5 oder besser ist man meistens bei der besseren Hälfte oder zumindest die Top 60% dabei.
Mit einer 2,8 braucht man schon gute Praktika und paar Beziehungen für einen ordentlichen Job.

Mit 3,x wird es sehr schwer werden.......

antworten
WiWi Gast

Re: Was ist an der Uni eine gute Note?

Also was die Interpretation angeht, machen es die meisten Unis in den Prüfungsordungen in etwa so:

Die im Zeugnis auszuweisende Modulnote lautet:
bei einem Durchschnitt bis einschließlich 1,5 = sehr gut
bei einem Durchschnitt von 1,6 bis einschließlich 2,5 = gut
bei einem Durchschnitt von 2,6 bis einschließlich 3,5 = befriedigend
bei einem Durchschnitt von 3,6 bis einschließlich 4,0 = ausreichend
bei einem Durchschnitt ab 4,1 = nicht ausreichend

antworten
WiWi Gast

Re: Was ist an der Uni eine gute Note?

Ich hab an meiner Fh noch nie was besser als 2,3 geschrieben (außer in englisch =1,7). Ne 1, zu schreiben ist schon heavy

antworten
WiWi Gast

Re: Was ist an der Uni eine gute Note?

alles mit 1,x ist schon ne gute leistung und man sollten zu dem besten viertel gehören. Also top25% wie die vorposter es so schön sagen.

Generell kann ich folgendes sagen:

  • Die meisten Unis fordern für Master mindestens 2,5
  • Mein aktueller Arbeitgeber (größere Bank in Ger) hat als Kriterium immer 2,5 oder besser im bereich BWL/VWL. Auch wenn die Bewerber Vitamin B haben sollten sie doch 2,5 oder besser mitbringen.
  • Mein Cousin macht ein duales Studium auch im Finanzwesen, hier werden alle mit 2,5 oder besser übernommen. Wer schlechter ist ( waren bei ihm in der Firma rund 40%) wird nicht übernommen und darf sich etwas neues suchen.
  • Ex Kommilitone ist an der Uni gebliben und arbeitet für einen Lehrstuhl auch er meinte im akademischen Bereich ist besser als 2,5 sein das erste worauf geachtet wird. Dann halt wie gut man im wissenschaftlichen arbeiten und forschen war. Wer da mega Bachelor und Master Thesis und Hausarbeiten abgefackelt hat bekommt auch mit 2,2 noch nen Platz, während jemand der zwar 1,5 hat aber in im wissenschaftlichen Arbeiten nix tolles gemacht hat das Nachsehen hat.

Magische Grenze ist also 2,5, wenn du besser als 2,5 hast kannst du mit Vitamin B, super Praktika, Ehrenamt, intressantem Lebenslauf, interessanter Thesis, Persönlichkeit etc. noch alles raushohlen. Doch ne 2,5 sollte es schon seien.

antworten
WiWi Gast

Re: Was ist an der Uni eine gute Note?

Kommt ganz auf die Uni an. Bei der WWU Münster sind bis 1,9 die Top 10%, bei irgendeiner Dorf FH hat jeder 1,x. Also Verallgemeinerungen nicht möglich.
Mit einer 2,2 aus Mannheim wirst du top unterkommen. Generell nicht zu viele Sorgen um die Noten machen. In den letzten Semestern verbessert man sich auch noch mal.

antworten
WiWi Gast

Re: Was ist an der Uni eine gute Note?

In meiner Abschlusskohorte hatte keiner nen 1er Schnitt

antworten
WiWi Gast

Re: Was ist an der Uni eine gute Note?

Gut ist ein Bachelor dann, wenn er besser als 1,5 ist. Sonst durchschnittlich.

antworten
WiWi Gast

Re: Was ist an der Uni eine gute Note?

Jede vernünftige Uni zeigt zum Notenschnitt auch das Student Ranking an. An meiner Uni (WU Wien) ist ein Schnitt von 2,0 oder besser Top 5%. Aus diesem Grund bringt es nichts BSc Noten zu vergleichen, denn ein FH Student hat ganz klar mit seiner 1,1 eine bessere Note als ein staatlicher Uni-Absolvent mit seiner 2,0. Meiner Erfahrung nach schaut jeder vernünftige Arbeitgeber auf das Student Ranking und setzt dadurch die Note in Relation. Dementsprechend habe ich bspw. Mit meinem 2,0er Schnitt (aber eben Top 5%) ein Praktikum bei BCG absolvieren dürfen, während ein ehemaliger Schulfreund mit seinem 1,1er Schnitt von einer FH bei allen 3 MBB?s nichtmal zum Interview eingeladen wurde. Gefühlsmäßig würde ich sagen, dass die Top 1% als absolute High-Performer eingeordnet werden, Top 10% zu den ?guten? Studenten gehören und alles darunter einfach als ?Durchschnitt? eingeordnet wird.

antworten
WiWi Gast

Re: Was ist an der Uni eine gute Note?

Kommt ganz auf die Uni an, bei manchen 2,0 Top, bei anderen 1,6 mäßig.
Außerdem konkurrierst du auch noch mit den Leuten die in den Niederlanden und UK studieren mir wiederum anderen Notensystemen.

antworten
WiWi Gast

Re: Was ist an der Uni eine gute Note?

Dass Fhler besser Noten schreiben, ist eine dreiste Lüge von einem der an der WU abschmiert

antworten
WiWi Gast

Re: Was ist an der Uni eine gute Note?

Also in Bochum schafft niemand eine bessere Note als 2,5. Trotzdem gehen von dort massenhaft Leute zu McK, Goldman, JPM, BCG etc.

antworten
WiWi Gast

Re: Was ist an der Uni eine gute Note?

FH (1,0-1,5)
Uni (1,0 - 2,0)

Das ist heute Standard bei guten Abschlüssen. Dank Rot-Grüner-Gleichmacherei und Kuschelpädagogik gleicht eine 2,x heute fast schon einem Affront und es werden Klausureinsichten gestürmt.

antworten
WiWi Gast

Re: Was ist an der Uni eine gute Note?

Die WU ist die einzige österreichische Uni mit Student Rankings. Die WU ist aber gewiss NICHT schwer, wie viele behaupten. Die Noten sind einfach deshalb so schlecht, weil viele, vorallem aber Österreicher, garnicht oder zu spät lernen. Wenn nicht wenige Leute eine Woche vor den Prüfungen fragen, ob man es noch schafft für die Klausur zu lernen, kommen meistens antworten wie "ja geht soch noch aus" oder "passt scho". Damit ist natürlich gemeint, dass man noch besteht (Note 4). Das scheint auch allgemein das Hauptziel der meistens zu sein: Bestehen. Note? Egal, hauptsache bestehen! Wer mit der Einstelling studiert, wird eben einen Schnitt jenseits von 2,5 haben. Aber Noten sind den Österreichern allgemein eh nicht so wichtig. Zeigt schon daran, dass auf dem Bachelorzeugnis und den Anhängen KEIN Notendurchschnitt angegeben ist (!).

Wer will kann sich seit neuestem den GPA online ausdrucken mit Amtssignatur. Immerhin etwas im Verglech zu den restlichen österreichischen Unis...
Aber im ernst. Ich finde das Student Ranking ja auch gut, um die Note eben vergleichbar zu machen. Problem ist aber trotzdem, dass man bei Online-Bewerbungen die Noten online eintragen muss. Wird dann auch noch pre-selected, wird die Bewerbung eh nicht weiterbearbeitet. Da hilft dann auch kein Student Ranking mehr. Bei Master Bewerbungen glaube ich auch nicht, dass dem viel Aufmerksamkeit geschenkt wird, außer vielleicht bei Unis wie Münster...

Lounge Gast schrieb:

Jede vernünftige Uni zeigt zum Notenschnitt auch das Student
Ranking an. An meiner Uni (WU Wien) ist ein Schnitt von 2,0
oder besser Top 5%. Aus diesem Grund bringt es nichts BSc
Noten zu vergleichen, denn ein FH Student hat ganz klar mit
seiner 1,1 eine bessere Note als ein staatlicher
Uni-Absolvent mit seiner 2,0. Meiner Erfahrung nach schaut
jeder vernünftige Arbeitgeber auf das Student Ranking und
setzt dadurch die Note in Relation. Dementsprechend habe ich
bspw. Mit meinem 2,0er Schnitt (aber eben Top 5%) ein
Praktikum bei BCG absolvieren dürfen, während ein ehemaliger
Schulfreund mit seinem 1,1er Schnitt von einer FH bei allen 3
MBB?s nichtmal zum Interview eingeladen wurde. Gefühlsmäßig
würde ich sagen, dass die Top 1% als absolute High-Performer
eingeordnet werden, Top 10% zu den ?guten? Studenten gehören
und alles darunter einfach als ?Durchschnitt? eingeordnet wird.

antworten
WiWi Gast

Re: Was ist an der Uni eine gute Note?

Bin mit B.Sc. 2,6 und M.Sc. 2,1 mit 55k bei DAX30 (eines der "kleineren") im Business Development eingestiegen, wo ich zuvor Praktikum gemacht hatte.
Hier machen sich alle generell viel zu viel Gedanken über Noten. Es kommt mehr auf anderes an.

antworten
WiWi Gast

Was ist an der Uni eine gute Note?

WiWi Gast schrieb am 01.02.2016:

Hey Leute,

ich studiere seit Oktober BWL an einer staatlichen Uni und wir haben jetzt die ersten Klausuren geschrieben. In der Schule wusste man ja immer, welche Note was genau bedeutet und konnte sich anhand des NC für seine Uni / seinen Studiengang ja ausmalen, was für einen selbst gut war und was nicht.

Jetzt nach der Uni gibt es ja keinen "NC" mehr um Job XY zu bekommen, da auf viel mehr ankommt.

Jetzt stelle ich mir aber die Frage, was ist eine gute Note (Im Bereich BWL) an einer Uni? Ich kenne viele, die haben eine 1,7 oder 2,0 und sind damit nicht zufrieden. Es kommt natürlich auch immer auf die eigenen Erwartungen oder Pläne an, was gut ist und was nicht

Ist zwar schon ein sehr alter Thread beantworte ihn für künftige Generationen dennoch aus meiner Sicht. Grundsätzlich kann man über die Note alleine nur sehr wenig sagen und ich kenne wirklich keiner (HR oder nicht) der die Abschlussnote nicht kontextualisieren würde.

-So ist es ausschlaggebend an welcher Uni die Noten geschrieben wurden, es gibt einfach bekanntermassen Unis die Noten verschenken wie Kaugummi.

  • Der CV des Abgängers ist immer Matsch entscheidend:

Ein Absolvent mit einer 3.6 von einer kompetitiven Uni, der während seiner ganzen Studienzeit 50% als Werkstudent arbeiten musste und trotzdem in der Regelstudienzeit hat abschliessen können und nebenher noch einen Mandarin-Kurs belegt hat, wird definitiv höher gehandelt als ein 1er Absolvent der zuhause gelebt hat und 12 Semester für seinen Master gebraucht hat.

antworten
WiWi Gast

Was ist an der Uni eine gute Note?

Die Durchschnittsnote beim Bachelor-BWL schwankt seit 2016 zwischen 2,2 und 2,4. Die beim Master zwischen 1,9 und 2,1. Bei beiden geht der Tendenz aber dahin, dass der Schnitt leicht besser wird. Das ist der Durchschnitt und nur der ist interessant, weil das die Noten sind, mit denen die Arbeitgeber konfrontiert werden. Wer da drüber ist, ist überdurchschnittlich. Wer drunter ist, ist unterdurchschnittlich.

antworten
WiWi Gast

Was ist an der Uni eine gute Note?

Lol, wer in Auswendiglernfächern wie BWL was schlechetres als 2,0 hat ist sowieso quasi hirnamputiert. Da stellt man doch lieber einen dressierten Affen im Unternehmen an. Der lernt schneller.

antworten
WiWi Gast

Was ist an der Uni eine gute Note?

WiWi Gast schrieb am 27.08.2020:

Lol, wer in Auswendiglernfächern wie BWL was schlechetres als 2,0 hat ist sowieso quasi hirnamputiert. Da stellt man doch lieber einen dressierten Affen im Unternehmen an. Der lernt schneller.

Auf jemanden, der seinen Beitrag mit "lol" beginnt, trifft das Selbe zu.
Manche Kommentierenden hier sollten erstmal die Mittlere Reife schaffen, bevor sie über Studieren diskutieren. Viel Erfolg.

antworten
WiWi Gast

Was ist an der Uni eine gute Note?

WiWi Gast schrieb am 27.08.2020:

Lol, wer in Auswendiglernfächern wie BWL was schlechetres als 2,0 hat ist sowieso quasi hirnamputiert. Da stellt man doch lieber einen dressierten Affen im Unternehmen an. Der lernt schneller.

Unnötiger Kommentar. Manche Menschen haben einfach keine Lust einen 600 Seiten großen Foliensatz auswendig zu lernen.

antworten
WiWi Gast

Was ist an der Uni eine gute Note?

WiWi Gast schrieb am 27.08.2020:

Lol, wer in Auswendiglernfächern wie BWL was schlechetres als 2,0 hat ist sowieso quasi hirnamputiert. Da stellt man doch lieber einen dressierten Affen im Unternehmen an. Der lernt schneller.

Nö, wer in BWL eine schlechte Noten hat, der ist vielleicht faul, aber nicht hirnamputiert. Hirnamputiert ist man, wenn man in Fächern nichts auf die Reihe bekommt, in denen es wirklich auf Denken ankommt, das wird aber kaum BWL sein.

antworten
WiWi Gast

Was ist an der Uni eine gute Note?

WiWi Gast schrieb am 27.08.2020:

WiWi Gast schrieb am 27.08.2020:

Lol, wer in Auswendiglernfächern wie BWL was schlechetres als 2,0 hat ist sowieso quasi hirnamputiert. Da stellt man doch lieber einen dressierten Affen im Unternehmen an. Der lernt schneller.

Unnötiger Kommentar. Manche Menschen haben einfach keine Lust einen 600 Seiten großen Foliensatz auswendig zu lernen.

Dann sollte man am Besten aber gar nicht erst BWL studieren.

antworten
WiWi Gast

Was ist an der Uni eine gute Note?

WiWi Gast schrieb am 27.08.2020:

WiWi Gast schrieb am 27.08.2020:

Lol, wer in Auswendiglernfächern wie BWL was schlechetres als 2,0 hat ist sowieso quasi hirnamputiert. Da stellt man doch lieber einen dressierten Affen im Unternehmen an. Der lernt schneller.

Nö, wer in BWL eine schlechte Noten hat, der ist vielleicht faul, aber nicht hirnamputiert. Hirnamputiert ist man, wenn man in Fächern nichts auf die Reihe bekommt, in denen es wirklich auf Denken ankommt, das wird aber kaum BWL sein.

Das eine schließt aber das andere nicht aus. “Ich wäre ja gut wenn ich mich nur anstrengen würde, intelligent bin ich ja” war schon immer eine der beliebtesten Ausreden

antworten
WiWi Gast

Was ist an der Uni eine gute Note?

Ich finde den "gehirnamputiert"-Kommentar einfach nur dreist. Nicht weil der Verfasser damit komplett im Unrecht wäre, denn die BWL ist ein tendenziell sehr leichtes Studium im Vergleich zu quant. Econ, MINT oder Medizin, aber ich denke man sollte trotzdem ein gewisses Maß an Respekt beim Verfassen von Kommentaren walten lassen und davon fehlt es in dem vorangegangenen Kommentar.

antworten
WiWi Gast

Was ist an der Uni eine gute Note?

WiWi Gast schrieb am 27.08.2020:
“Ich wäre ja gut wenn ich mich nur anstrengen würde, intelligent bin ich ja” war schon immer eine der beliebtesten Ausreden

Das ist halt aber keine Ausrede, sondern fast immer der Grund. Ich würde schätzen, dass nur < 20% der Studenten die in einer Klausur sitzen auch gut vorbereitet sind. Der Rest hat wissentlich einen Teil des Stoffs ausgelassen ("auf Lücke gelernt"). Wobei sich meine Erfahrungen nicht auf BWL beziehen kann da also anders sein.

antworten
WiWi Gast

Was ist an der Uni eine gute Note?

An Unis ist 2,5 und besser gut.
Ab 1,5 ist es sehr gut.

An FHs ist 2,0 und besser gut.
Ab 1,5 sehr gut.

antworten
WiWi Gast

Was ist an der Uni eine gute Note?

wut? Medizin ist doch noch mehr und in einem größeren Umfang Auswendiglernen. Dies als schwieriger hinzustellen als BWL, obwohl man bei letzteres auch nur Auswendiglernen unterstellt, ist ein Widerspruch.

WiWi Gast schrieb am 27.08.2020:

Ich finde den "gehirnamputiert"-Kommentar einfach nur dreist. Nicht weil der Verfasser damit komplett im Unrecht wäre, denn die BWL ist ein tendenziell sehr leichtes Studium im Vergleich zu quant. Econ, MINT oder Medizin, aber ich denke man sollte trotzdem ein gewisses Maß an Respekt beim Verfassen von Kommentaren walten lassen und davon fehlt es in dem vorangegangenen Kommentar.

antworten
WiWi Gast

Was ist an der Uni eine gute Note?

Auch in der Medizin kann es je nach Fokus des Studiums sehr komplex werden und dann geht es über reines Auswendiglernen hinaus. Das gibt es in der BWL so nicht. Das Schwierigste sind doch Basic VWL-, Methoden- oder Mathematikvorlesungen über die sich diejenigen die das jeweilige voll studieren doch im Zweifel noch witzig machen. In jedem Fall ist die Betriebswirtschaftslehre kein inhaltlich schweres Studium und somit sind solche Kommentare, wie beispielsweise der oben verfasste, daneben.

WiWi Gast schrieb am 09.09.2020:

wut? Medizin ist doch noch mehr und in einem größeren Umfang Auswendiglernen. Dies als schwieriger hinzustellen als BWL, obwohl man bei letzteres auch nur Auswendiglernen unterstellt, ist ein Widerspruch.

WiWi Gast schrieb am 27.08.2020:

Ich finde den "gehirnamputiert"-Kommentar einfach nur dreist. Nicht weil der Verfasser damit komplett im Unrecht wäre, denn die BWL ist ein tendenziell sehr leichtes Studium im Vergleich zu quant. Econ, MINT oder Medizin, aber ich denke man sollte trotzdem ein gewisses Maß an Respekt beim Verfassen von Kommentaren walten lassen und davon fehlt es in dem vorangegangenen Kommentar.

antworten
WiWi Gast

Was ist an der Uni eine gute Note?

Eine gute Note ist die, mit der du den Job bekommst den du willst. Bei mir war das eine 2,7 mit der ich im Konzern eingestiegen bin (Praktikum sei dank)

WiWi Gast schrieb am 01.02.2016:

Hey Leute,

ich studiere seit Oktober BWL an einer staatlichen Uni und wir haben jetzt die ersten Klausuren geschrieben. In der Schule wusste man ja immer, welche Note was genau bedeutet und konnte sich anhand des NC für seine Uni / seinen Studiengang ja ausmalen, was für einen selbst gut war und was nicht.

Jetzt nach der Uni gibt es ja keinen "NC" mehr um Job XY zu bekommen, da auf viel mehr ankommt.

Jetzt stelle ich mir aber die Frage, was ist eine gute Note (Im Bereich BWL) an einer Uni? Ich kenne viele, die haben eine 1,7 oder 2,0 und sind damit nicht zufrieden. Es kommt natürlich auch immer auf die eigenen Erwartungen oder Pläne an, was gut ist und was nicht

antworten
WiWi Gast

Was ist an der Uni eine gute Note?

WiWi Gast schrieb am 09.09.2020:

wut? Medizin ist doch noch mehr und in einem größeren Umfang Auswendiglernen. Dies als schwieriger hinzustellen als BWL, obwohl man bei letzteres auch nur Auswendiglernen unterstellt, ist ein Widerspruch.

Naja die ganzen Fachbegriffe sowie Laborübungen etc machen das Medizinstudium schon einen Tick schwerer als BWL

antworten
WiWi Gast

Was ist an der Uni eine gute Note?

Medizin hat die niedrigsten Durchfall- und Abbrecherraten aller Studiengänge

WiWi Gast schrieb am 09.09.2020:

wut? Medizin ist doch noch mehr und in einem größeren Umfang Auswendiglernen. Dies als schwieriger hinzustellen als BWL, obwohl man bei letzteres auch nur Auswendiglernen unterstellt, ist ein Widerspruch.

antworten
WiWi Gast

Was ist an der Uni eine gute Note?

3,x gewinnt!

antworten
WiWi Gast

Was ist an der Uni eine gute Note?

WiWi Gast schrieb am 09.09.2020:

Medizin hat die niedrigsten Durchfall- und Abbrecherraten aller Studiengänge

WiWi Gast schrieb am 09.09.2020:

wut? Medizin ist doch noch mehr und in einem größeren Umfang Auswendiglernen. Dies als schwieriger hinzustellen als BWL, obwohl man bei letzteres auch nur Auswendiglernen unterstellt, ist ein Widerspruch.

Dazu muss man auch sagen, dass Medizinstudenten häufig ein sehr gutes Abi haben und daher auch im Studium "gut" durch die Prüfungen kommen. Dazu ist Medizin für viele Studenten ihr Traumstudiengang. Studenten in anderen Bereichen studieren oft etwas, von dem sie glauben das es sie weiterbringt- ihr Traum ist es häufig nicht.

antworten

Artikel zu Noten

Studieninhalte wichtiger als Abschlussnote

Jobtrends Wirtschaftswissenschaftler gefragt

Unternehmen achten genauer auf die Qualifikationen ihrer Bewerber. Beim Studium sind ihnen die Inhalte wichtiger als die Abschlussnoten. Das ist ein Ergebnis der Studie Staufenbiel JobTrends Deutschland 2011.

Klausurerfolg mit der Studeo-Methode 1: Einführung der Methode

Klausurerfolg - Eine Hand schreibt bei einer Klausur mit einem Stift auf ein Blatt.

Mit strukturiertem Lernen und hilfreichen Materialien verhilft die Studeo-Methode zum Klausurerfolg in BWL und VWL.

Klausurerfolg mit der Studeo-Methode 2: Informationsquellen und ihre Auswertung

Klausurerfolg - Eine Hand schreibt bei einer Klausur mit einem Stift auf ein Blatt.

Mit strukturiertem Lernen und hilfreichen Materialien verhilft die Studeo-Methode zum Klausurerfolg in BWL und VWL.

Gehirn-Doping: Bessere Prüfungsleistungen mit Glukose

Eine undurchsichtige Tür mit dem angeklebten Papierschild Prüfung.

Glukose ist der Brennstoff für das Gehirn. Mit einem ausreichend hohen Blutzuckerspiegel lassen sich in Prüfungen und komplexen Entscheidungssituationen daher bessere Ergebnisse erzielen. Entsprechend steigert Zucker die mentale Leistungsfähigkeit, wie eine aktuelle Studie des Forschungsinstitut zur Zukunft der Arbeit (IZA) erneut beweist.

Klausurerfolg mit der Studeo-Methode 3: Typologie von Klausuraufgaben

Klausurerfolg - Eine Hand schreibt bei einer Klausur mit einem Stift auf ein Blatt.

Mit strukturiertem Lernen und hilfreichen Materialien verhilft die Studeo-Methode zum Klausurerfolg in BWL und VWL.

Schnellster WiWi-Student Deutschlands

Ein luxuriöses Schnellboot mit langer Spitze in gelb und rot auf dem Meer.

Dipl. oec. Christoph Suthaus ist sicher Anwärter auf einen Titel als »schnellster WiWi-Student Deutschlands«. Für das Wirtschaftsstudium an der Universität Hohenheim benötigte er bis zum Diplom lediglich fünf Fachsemestern

Massenprüfungen in Wirtschaftswissenschaften am Computer

Zwei Hände tippen auf die Tastatur eines Laptops mit Grafiken auf dem Bildschirm.

Klausuren am Computer schreiben - Der Fachbereich Wirtschaftswissenschaft der Universität Bremen sucht nach neuen Wegen für Massenprüfungen.

Klausurerfolg mit der Studeo-Methode 4: Was kommt in der Klausur dran?

Klausurerfolg - Eine Hand schreibt bei einer Klausur mit einem Stift auf ein Blatt.

Mit strukturiertem Lernen und hilfreichen Materialien verhilft die Studeo-Methode zum Klausurerfolg in BWL und VWL.

GradeView.de - Online-Tool zur Notenverwaltung

gradeview.de

GradeView ist ein Online-Tool für Bachelor- und Masterstudierende aller Fachrichtungen, um einen Überblick der Noten zu behalten, die Bachelor- und Masternote zu berechnen, sich anonym mit den Kommilitonen zu vergleichen oder zu schauen, wie schnell die anderen studieren.

Die Ritalin-Legende: Hirndoping unter Studierenden kaum verbreitet

Eine junge Frau sitzt auf einem Sofa in einem düsteren Zimmer und hält Tabletten in der Hand. Mehrere Dosen stehen vor ihr auf dem Tisch.

Laut einer aktuellen Studie ist das Hirndoping unter Studierenden keineswegs so verbreitet ist, wie es die mediale Aufmerksamkeit für das Thema suggeriert: Etwa fünf Prozent der Studierenden in Deutschland zählen demnach zu den „Hirndopenden“.

Klausurerfolg mit der Studeo-Methode 5: Effektive Lern-Materialien für die Klausur 1

Klausurerfolg - Eine Hand schreibt bei einer Klausur mit einem Stift auf ein Blatt.

Mit strukturiertem Lernen und hilfreichen Materialien verhilft die Studeo-Methode zum Klausurerfolg in BWL und VWL.

Klausurerfolg mit der Studeo-Methode 6: Effektive Lern-Materialien für die Klausur 2

Klausurerfolg - Eine Hand schreibt bei einer Klausur mit einem Stift auf ein Blatt.

Mit strukturiertem Lernen und hilfreichen Materialien verhilft die Studeo-Methode zum Klausurerfolg in BWL und VWL.

Studienabschlüsse 2010

HHL Leipzig Graduate School of Management

Im Prüfungsjahr 2010 erwarben 31 Prozent der insgesamt rund 361 700 Hochschulabsolventen einen Bachelorabschluss. Damit lag der Anteil der Bachelorabschlüsse erstmals über den traditionellen universitären Abschlüssen, die 2010 einen Anteil von 29 Prozent erreichten.

Klausurerfolg mit der Studeo-Methode 7: Das muss sitzen! - Effektiv trainieren unter Zeitdruck

Klausurerfolg - Eine Hand schreibt bei einer Klausur mit einem Stift auf ein Blatt.

Mit strukturiertem Lernen und hilfreichen Materialien verhilft die Studeo-Methode zum Klausurerfolg in BWL und VWL.

Klausurerfolg mit der Studeo-Methode 8: Schritt für Schritt! Klausurorientierte Zeitplanung

Klausurerfolg - Eine Hand schreibt bei einer Klausur mit einem Stift auf ein Blatt.

Hier findet ihr noch einmal eine Zusammenfassung der Aktivitäten mit Angabe der Zeiträume und Zeitpunkte.

Antworten auf Was ist an der Uni eine gute Note?

Als WiWi Gast oder Login

Forenfunktionen

Kommentare 34 Beiträge

Diskussionen zu Noten

Weitere Themen aus Lernen & Klausuren