DieManager von Morgen WiWi-TReFF.de - Zeitung & Forum für Wirtschaftsstudium & Karriere
Master: Wo studierenDAX

Welchen Master für DAX30 Trainee

Autor
Beitrag
WiWi Gast

Welchen Master für DAX30 Trainee

Hallo Zusammen,

ich habe mehrere Zusagen für Masterstudiengänge im Bereich Management, FACT und möchte gerne nach dem Master ein Nachwuchsführungskräfteprogramm (Bsp. JMP Bosch, Inspire Daimler, ProTeam Lufthansa oder ähnliche im DACH-Raum) in einem Konzern beispielsweise DAX30 absolvieren. Hierbei interessiere ich mich zum einen für den Finanzbereich, aber auch für die Unternehmensentwicklung/Strategie. Langfristig soll es dann eine Führungsposition wenn dann im Finanzbereich oder im Strategiebereich (Vermutlich mit meinem Profil eher schwerer) werden.

Mein Profil:

Bachelor:

  • Uni Hohenheim Note: 2,1
  • Auslandssemester University of Limerick (Irland)
  • Praktika bei der LBBW im Finance Bereich
  • Werkstudent bei der Messe Stuttgart im Controlling
  • Abgeschlossene Ausbildung beim Finanzamt

Zur Auswahl stehende Master:

  • WU (Wirtschaftsuniversität Wien): Master in Management (Kein CEMS)
  • Universität Hohenheim: Master in Management
  • Universität zu Köln: Master in Business Administration, Accounting & Taxation
  • Freie Universität Berlin: Master in Marketing und Management
  • ESB Reutlingen (Warteliste): Master in International Accounting, Controlling and Taxation

Hinweis: Unis wie Mannheim oder LMU stehen nicht zur Auswahl, da ich keinen GMAT gemacht habe, jedoch den TM-WISO mit Prozentrang 95.

Lasst mich doch gerne wissen, welche Uni eurer Meinung nach hierfür am Besten geeignet ist oder welche Qualifikationen ich noch benötige um meine Bewerbungschancen zu erhöhen. Gerne auch von aktuellen Trainees oder Personalern.

Grundsätzlich könnte ich mich auch in der Beratung sehen, dann aber im Financial Advisory Service oder in der Strategieberatung. Steuerberater und Wirtschaftsprüfer reizen mich bislang eher weniger. Vor allem über den Beruf des Wirtschaftsprüfers habe ich mich noch nicht abschließend informiert, also auch gerne hierzu Erfahrungen.

antworten
WiWi Gast

Welchen Master für DAX30 Trainee

Wenn du sehr gut bist,reicht bereits ein Bachelor. Wenn nicht, ist der Master auch egal. Hier kommt es weniger auf das Wo sondern eher was haben sie nebenbei gemacht.

antworten
WiWi Gast

Welchen Master für DAX30 Trainee

Ganz ehrlich - das ist relativ egal…

antworten
WiWi Gast

Welchen Master für DAX30 Trainee

WiWi Gast schrieb am 22.07.2021:

Wenn du sehr gut bist,reicht bereits ein Bachelor. Wenn nicht, ist der Master auch egal. Hier kommt es weniger auf das Wo sondern eher was haben sie nebenbei gemacht.

Ich kenne ehrlich gesagt keine Top Trainees, die nur Bachelor haben.

antworten
WiWi Gast

Welchen Master für DAX30 Trainee

WiWi Gast schrieb am 22.07.2021:

WiWi Gast schrieb am 22.07.2021:

Wenn du sehr gut bist,reicht bereits ein Bachelor. Wenn nicht, ist der Master auch egal. Hier kommt es weniger auf das Wo sondern eher was haben sie nebenbei gemacht.

Ich kenne ehrlich gesagt keine Top Trainees, die nur Bachelor haben.

Zumindest bei uns wird ein Master vorausgesetzt. Und auch falls andere das nicht tun, sehe ich kaum Möglichkeiten sich im Bachelor schon so zu positionieren, dass die Firma einen Mehrwert gegenüber jemandem mit Master sieht (da bewerben sich ja jetzt auch nicht nur zwei oder drei drauf und die Konkurrenz ist schon gut).

antworten
WiWi Gast

Welchen Master für DAX30 Trainee

WiWi Gast schrieb am 22.07.2021:

WiWi Gast schrieb am 22.07.2021:

Wenn du sehr gut bist,reicht bereits ein Bachelor. Wenn nicht, ist der Master auch egal. Hier kommt es weniger auf das Wo sondern eher was haben sie nebenbei gemacht.

Ich kenne ehrlich gesagt keine Top Trainees, die nur Bachelor haben.

Ich bin Trainee Dax 30 und hab nur einen Bachelor

antworten
WiWi Gast

Welchen Master für DAX30 Trainee

WU oder Köln.

antworten
WiWi Gast

Welchen Master für DAX30 Trainee

Ich glaube, dass sowohl der MiM an der WU als auch der Master in Köln sich von den anderen genannten Programmen deutlich abheben. Letzterer würde dir wahrscheinlich mehr für die Finanzrichtung bringen - was kombiniert mit deiner Ausbildung sehr gut passt. Diese spezialisierung bringt dir daher m.e. mehr, als jetzt ein normales MiM Programm...

Daher würde ich an deiner Stelle wohl nach Köln gehen und schauen, währrenddessen ggf. weitere praktika und/oder werkstudententätigkeiten zu absolvieren - am besten bei den unternehmen, die dich besonders interssiern, da das ein super türöffner wäre.

Auch würde ich bei den noten versuchen so viel gas wie möglich zu geben.

Viel erfolg!! :)

antworten
WiWi Gast

Welchen Master für DAX30 Trainee

WiWi Gast schrieb am 23.07.2021:

Ich glaube, dass sowohl der MiM an der WU als auch der Master in Köln sich von den anderen genannten Programmen deutlich abheben. Letzterer würde dir wahrscheinlich mehr für die Finanzrichtung bringen - was kombiniert mit deiner Ausbildung sehr gut passt. Diese spezialisierung bringt dir daher m.e. mehr, als jetzt ein normales MiM Programm...

Daher würde ich an deiner Stelle wohl nach Köln gehen und schauen, währrenddessen ggf. weitere praktika und/oder werkstudententätigkeiten zu absolvieren - am besten bei den unternehmen, die dich besonders interssiern, da das ein super türöffner wäre.

Auch würde ich bei den noten versuchen so viel gas wie möglich zu geben.

Viel erfolg!! :)

Vielen Dank für die vielen Einschätzungen.

Ich bin noch am überlegen zwischen der WU und Köln. Tendenzen sehe ich auch eher bei Köln, da viele Traineestellen sich ja auch auf einen Bereich spezialisieren. Beispielsweise beim Junior Manager Programm bei Bosch. Ein Master in Management ohne Vertiefung, wie bei der WU sehe ich dann eher als Nachteil gegenüber anderen Trainees, welche die Vertiefung im Master hatten.

Seht ihr das auch so?

Eine weitere Fragen ist auch, ob ich lieber für ein Auslandspraktikum (falls möglich) gehen soll oder für ein Auslandssemester an einer Partneruni (St.Gallen, Bocconi oder vielleicht auch Asien oder USA).

Weiß einer ob man seine Masterarbeit bei einem Unternehmen schreiben kann?

antworten

Artikel zu DAX

DAX wird um zehn Werte auf 40 Unternehmen erweitert

Geldanlage in Aktien oder Anleihen

Ab September 2021 wird der deutsche Leitindex DAX um zehn Werte auf insgesamt 40 Unternehmen erweitert. Im Gegenzug verkleinert sich der MDAX Aktienindex von 60 auf 50 Unternehmen. Der DAX sollt durch zusätzliche Qualitätskriterien an internationale Standards angeglichen und gestärkt werden. Bei der Finanzbranche, Unternehmen, Verbänden und Privataktionären finden die Regeländerungen beim DAX eine breite Akzeptanz.

DAX-Chefs verdienen im Schnitt 6,2 Millionen Euro

Das Bild zeigt das Mercedes-Logo den Stern auf einem Steuerknüppel.

Die Vergütung der DAX30 Vorstände ist im Durchschnitt um 7,7 Prozent auf 6,2 Millionen Euro gestiegen. Die Vergütung der ordentlichen Vorstandsmitglieder stieg um 4,9 Prozent auf etwa 2,7 Millionen Euro. Die Werte sind durch Ausreißer und eine hohe Zielerreichung bei der variablen Vergütung geprägt. So lag die Vergütung des SAP-Vorstandsvorsitzenden Bill McDermott bei 19,8 Millionen Euro und die von Daimler-Chef Dieter Zetsche bei 12,9 Millionen Euro. Das sind Ergebnisse der Kienbaum-Studie 2018 zur DAX30-Vorstandsvergütung.

DAI-Renditedreieck

Das Renditedreieck mit den DAX-Renditen der letzten 50 Jahre zeigt die langfristige Entwicklung der Aktienanlage in deutsche Standardwerte.

Das DAI-Renditedreieck des Deutschen Aktieninstituts veranschaulicht die historische Renditeentwicklung der Geldanlage in Aktien. Das Rendite-Dreieck visualisiert die Kurs- und Dividendenentwicklung in Aktien des DAX über Zeiträume von einem bis zu 50 Jahren. Historisch betrachtet lagen die jährlichen Renditen für Anlagezeiträume von 20-Jahren im Schnitt bei rund 9 Prozent. Das eingesetzte Vermögen verdoppelte sich bei dieser Wertentwicklung etwa alle 8 Jahre.

Digital DAX 2018: DAX-Chefs scheuen Soziale Netzwerke

Nutzung sozialer Netzwerke durch die DAX-CEO im Jahr 2018.

2. Oliver Wyman-Analyse „Digital DAX“: Erst 7 der 30 CEOs im DAX nutzen soziale Netzwerke – besonders im Vergleich zu CEOs in Österreich und der Schweiz ist das ein schwaches Ergebnis. Über alle drei Länder hinweg geben die Vorstandsfrauen den Ton an.

Leitindex: Wie gut eignet sich der DAX als Gradmesser für die deutsche Wirtschaft?

Das Foto zeigt ein Kurs-Chart vom Deutschen Aktienindex DAX.

Der DAX ist der größte deutsche Aktienindex und gilt für viele Investoren, Unternehmen und Analysten als wichtiger Gradmesser für den Zustand der deutschen Wirtschaft. Bereits seit dem 1. Juli 1988 existiert der deutsche Leitindex - doch hat der DAX wirklich Signalwirkung für die gesamte Bundesrepublik? Eine Antwort auf diese Frage zeigt, ob der DAX seine Bedeutung zurecht verdient.

DAX-Volatilitätsindex prognostiziert Schwankungsbreite des DAX

DAX-Volatilitätsindex Schwankungsbreite Volatilität

Der DAX-Volatilitätsindex zeigt die Schwankungsbreite des Deutschen Aktienindex (DAX) für die kommenden 45 Tage an.

20 Jahre DAX - Einschätzungen von Dr. Sebastian Klein

Das Foto zeigt einen Bildausschnitt vom Monitor eines Brokers mit Aktienkursen und Charts.

Der DAX hat sich von Anfang an zu einem Börsenleitindex entwickelt, der heute - 20 Jahre nach seiner Einführung - fester und etablierter Bestandteil der internationalen Finanzmärkte ist.

Stellenangebote bei DAX-Unternehmen auf 2-Jahres-Hoch

Der Blick hoch an einem Hochhaus mit vielen Fenstern.

Die Unternehmen der DAX-Familie haben im Januar 10,7 Prozent mehr Stellen online ausgeschrieben als im Vormonat Dezember. Damit erreicht der wwj-Index mit 151,1 Punkten den höchsten Stand seit der ersten Erhebung im Oktober 2004. Die

REM: ISM-Studiengang zur Immobilienwirtschaft startet in Hamburg im Herbst 2018

ISM-Studierende im neuen Master-Studiengang Immobilienwirtschaft der International School of Management.

Im Herbst 2018 startet ein neuer Studiengang zur Immobilienwirtschaft an der International School of Management (ISM) Hamburg. Der Studiengang Master of Sience Real Estate Management verknüpft internationales Managementwissen mit Kenntnissen aus der Immobilienbranche.

WHU-Master »Entrepreneurship« startet zum Wintersemester 2017/18

MBA Studentinnen und Studenten der WHU - Otto Beisheim School of Management bilden zusammen die Buchstaben WHU.

Die Start-up-Branche ist der ideale Ort für zukünftige Gründer, um das eigene Konzept zu realisieren. Ab dem Wintersemester 2017/18 verschafft der Master in Entrepreneurship an der WHU Beisheim die Grundlage, um als Unternehmensgründer zu starten: ein umfangreiches Gründerszene-Netzwerk und ein maßgeschneidertes Master-Programm mit Schwerpunkten in BWL, Produktentwicklung und Technologien. Ab sofort können sich angehende Unternehmer und Gründer für den Master in Entrepreneurship an der WHU bewerben.

Master-Studium Strategic Marketing Management ab WS 2017/2018

Master-Studium Strategic Marketing Management an der International School of Management

Die International School of Management (ISM) in Hamburg bietet ab dem Wintersemester 2017/2018 einen neuen Master-Studiengang an: Strategic Marketing Management. Der Master im Bereich der strategischen Vermarktung bildet Studierende zu internationalen Marketingmanagern aus. Strategisches Fachwissen wird mit praktischen Abschnitten verknüpft. Die Bewerbung für das Master-Studium Strategic Marketing Management ist ab sofort möglich.

Master-Studium: Mannheim Master Data Science startet ab Februar 2017

Master-Studium Data Science an der Universität Mannheim

Data Scientist ist einer der attraktivsten Beruf im 21. Jahrhundert. Schon jetzt sind Datenwissenschaftler und Datenwissenschaftlerinnen auf dem Arbeitsmarkt besonders gefragt. Die Universität Mannheim hat daher den Master-Studiengang „Data Science“ geschaffen und bildet ab Februar 2017 neue Datenspezialisten aus. Die Bewerbungsphase startet im Oktober 2016 und Studieninteressierte können sich bis zum 15. November 2016 für den Master-Studiengang „Data Science“ bewerben.

Hochschulstatistik: BWL-Studenten studieren 11,3 Semester bis zum Master-Abschluss

Hochschulstatistik: BWL-Studenten studieren 11,3 Semester bis zum Master-Abschluss

Nur vier von zehn Studierenden erlangen ihren Abschluss in der Regelstudienzeit. Studenten der Wirtschaftswissenschaften beendeten ihr Bachelor-Studium nach 7,1 Semestern. Das Gesamtstudium inklusive Master-Abschluss erreichen Studierende der Betriebswirtschaftslehre nach 11,3 Semestern. Diese und weitere wichtige hochschulstatistische Kennzahlen werden in der aktuellen Broschüre »Hochschulen auf einen Blick 2016« vom Statistischen Bundesamt miteinander verglichen.

mba-master.de - Portal rund um die Themen MBA und Master

Screenshot Homepage mba-master.de

Auf mba-master.de, dem Portal rund um die Themen MBA und Master, finden Absolventen geeignete Master-Studiengänge und MBA-Programme. In der Master-Datenbank sind rund 3.000 Studiengänge, davon über 1.000 für Wirtschaftswissenschaftler.

IHF-Studie untersucht 600 Masterstudiengänge in Bayern

IHF-Studie untersucht 600 Masterstudiengänge in Bayern

Die Studie untersucht die wesentlichen Merkmale aller Masterstudiengänge an den staatlichen Hochschulen in Bayern auf Basis der Prüfungsordnungen und bietet einen zahlenmäßigen sowie systematischen Überblick. Durch die große Anzahl von rund 600 Studiengängen lassen sich problematische Regelungen jenseits von Einzelfällen identifizieren.

Antworten auf Welchen Master für DAX30 Trainee

Als WiWi Gast oder Login

Forenfunktionen

Kommentare 9 Beiträge

Diskussionen zu DAX

15 Kommentare

Traineeprogramme Dax 40

WiWi Gast

Adidas oder Puma wenn du sehr an Sport interessiert bist (und zB kein Interesse an Autos hast). Zahlen nicht gut (kenne bei übe ...

57 Kommentare

Langeweile akzeptieren?

WiWi Gast

WiWi Gast schrieb am 02.12.2017: In einem Konzern gibt es davon aber vll auch nur 300 Stellen von 100k-300k. Es gibt einfa ...

Weitere Themen aus Master: Wo studieren