DieManager von Morgen WiWi-TReFF.de - Zeitung & Forum für Wirtschaftsstudium & Karriere
WiWi-DatenrecherchePatentschutz

DEPATISnet - Kostenfreie Online-Patentrecherche

DEPATISnet ist ein Service des Deutschen Patent- und Markenamtes, bei dem Interessierte online nach Patenten recherchieren können. Der Dienst wendet sich vor allem an Erstnutzer von Patentinformationen in kleineren Unternehmen und Hochschulen.

DEPATISnet - Kostenfreie Online-Patentrecherche
Der Service DEPATISnet wird vom Deutschen Patent- und Markenamt (DPMA) zur Verfügung gestellt und ermöglicht die Online-Recherchen zu Patentveröffentlichungen aus aller Welt. Nach einer Recherche lassen sich aus der erhaltenen Trefferliste die bibliographischen Daten wie beispielweise Titel, Anmelder, Erfinder eines gefundenen Dokuments anzeigen. Des weiteren besteht die Möglichkeit, das Originaldokument im PDF-Format darzustellen. Innerhalb eines dargestellten Dokuments kann seitenweise geblättert oder direkt auf bestimmte Dokumententeile (Subdokumente) wie beispielweise Ansprüche, Zeichnung oder Beschreibung gesprungen werden. Der seitenweise Ausdruck des Dokuments ist ebenfalls möglich.

Dieser Dienst wendet sich vor allem an Erstnutzer von Patentinformationen in kleinen und mittleren Unternehmen, sowie an Schulen, Universitäten und anderen wissenschaftlichen Einrichtungen. Die Nutzung des Dienstes ist kostenlos.

https://depatisnet.dpma.de

Leser-Kommentare

Autor
Beitrag
WiWi Gast

Re: DEPATISnet - Kostenfreie Online-Patentrecherche

notfallschild

antworten
WiWi Gast

Re: DEPATISnet - Kostenfreie Online-Patentrecherche

Sehr geehrte Damen und Herren, ich finde es jedesmal unglaublich schwierig, mich durchzuklicken, bis ich endlich recherchieren kann. Das Recherchieren selber ist auch sehr kompliziert. Früher war es viel einfacher. Viele Grüße, Helmut Raulien

antworten
WiWi Gast

Re: DEPATISnet - Kostenfreie Online-Patentrecherche

Hallo, gibt es ein Patent für ein Reinigungsgerät für Cerankochfelder?

antworten
WiWi Gast

Re: DEPATISnet - Kostenfreie Online-Patentrecherche

Einsteigerrecheche: Ich war schon einmal auf der dazu erforderlichen Adresse, um zu meinem Problem zu recherchieren und fand auch zu dem von mir eingegebenen Begriff Patentliteratur.

Das will ich nun schon das Wiederholte mal erneut tun. Aber: Alle möglichen guten Hinweise sind zu finden, nur nicht erneut diese Seiten. Bitte, bitte, nennen Sie mir die dazu notwendige Adresse. DANKE!

antworten
WiWi Gast

DEPATISnet - Kostenfreie Online-Patentrecherche

LKW Ladepaletten für Gleisfahrzeuge

antworten
Forendiskussion lesen

Artikel kommentieren

Als WiWi Gast oder Login

Zum Thema Patentschutz

Eine Schildkröte balanciert eine Seifenblase auf der Nase.

Patent und Gebrauchsmuster – das sind die Unterschiede

Um geistiges Eigentum und technische Neuerungen zu schützen, gibt es Gebrauchsmuster und Patente. Neue Erfindungen können sowohl als Patent als auch als Gebrauchsmuster geschützt werden. Der Inhaber des Patents ist berechtigt, anderen die Nutzung der Erfindung zu erlauben oder zu untersagen. Er kann eine Nachahmung und Nutzung seiner geschützten Erfindung für einen bestimmten Zeitraum verhindern.

Weiteres zum Thema WiWi-Datenrecherche

Beliebtes zum Thema Wissen

Statistik: Rekordhoch mit Staatsüberschuss von 19 Milliarden Euro im Jahr 2015

Der deutsche Staat erzielte im Jahr 2015 einen Finanzierungsüberschuss von 19 Milliarden Euro. Die gute Wirtschaftslage, der Stellenrekord am Arbeitsmarkt und die niedrigen Zinsen führten zum höchsten Staatsüberschuss seit der deutschen Wiedervereinigung. Gemessen am Bruttoinlandsprodukt von 3 025,9 Milliarden Euro errechnet sich daraus eine Defizitquote von plus 0,6 Prozent. Den höchsten Überschuss realisierte dabei der Bund mit 10,3 Milliarden Euro nach einem Überschuss von 8,6 Milliarden Euro im Vorjahr.

Statistik: Jahreswirtschaftsbericht 2016 - Bruttoinlandsprodukt wächst um 1,7 Prozent

Das Bundeskabinett hat den Jahreswirtschaftsbericht 2016 beschlossen. Deutschland ist auf solidem Wachstumskurs. Die Bundesregierung erwartet für 2016 einen Anstieg des realen Bruttoinlandsprodukts von 1,7 Prozent. Die Binnenwirtschaft wird durch die Rekordbeschäftigung, die höchsten Zuwächse bei den Einkommen seit über 20 Jahren und dem starken privaten Wohnungsbau getragen. Im Jahr 2016 wird ein ausgeglichener Bundeshaushalt und erstmals wieder eine Staatsschuldenquote unterhalb von 70 Prozent des Bruttoinlandsprodukts erwartet.

Eine wehende Deutschlandflagge mit Bundesadler vor blauem Himmel.

Statistik: Bruttoinlandsprodukt 2015 - Deutsche Wirtschaft in 2015 weiter im Aufschwung

Die deutsche Wirtschaft war im Jahr 2015 gekennzeichnet durch ein solides und stetiges Wirtschaftswachstum. Das Bruttoinlandsprodukt (BIP) war im Jahresdurchschnitt 2015 um 1,7 Prozent höher als im Vorjahr. Im Vorjahr war das Bruttoinlandsprodukt um 1,6 Prozent gewachsen, 2013 dagegen lediglich um 0,3 Prozent. Um 1,5 Prozent war das Bruttoinlandsprodukt damit höher als im Vorjahr und lag damit über dem Durchschnitt der letzten zehn Jahre von 1,2 Prozent.

Ein Buch mit goldenen Seiten.

Literatur-Tipp: Lehrbuch »Informationsmanagement«

Das neue Lehrbuch "Informationsmanagement" ist ein Theorie- und Praxisleitfaden für den Aufbau und Ausbau von betriebswirtschaftlich ausgerichteten Informationssystemen. Es vermittelt dazu klassische Management-Tools und Denkweisen. In fünf Fallstudien präsentieren die Autoren Rainer Paffrath und Joachim Reese die Umsetzung in der Unternehmenspraxis. Der extrem kompakte Leitfaden zum Informationsmanagement richtet sich an Studierende höherer Fachsemester oder Praktiker.

Feedback +/-

Feedback