DieManager von Morgen WiWi-TReFF.de - Zeitung & Forum für Wirtschaftsstudium & Karriere
WiWi-Fach- & LehrbücherProgrammierung

Literatur-Tipp: Professionelle Websites

Stefan Münz ist durch sein SELFHTML im Internet bekannt geworden. Sein neues Buch »Professionelle Websites« behandelt die Aspekte der Programmierung, Design und Administration von Webseiten ausserordentlich umfassend.

Professionelle Websites

Kurzbeschreibung: Professionelle Websites
Das Web wird erwachsen und im Zuge dieser Entwicklung ändern sich auch die Anforderungen an professionelle Webauftritte. HTML hat seinen Irrweg einer Formatierungs- und Layoutierungssprache aufgegeben und ist wieder die Strukturierungssprache, als die es ursprünglich konzipiert war. Stattdessen ist es heute selbstverständlich, alle Angaben zu Formatierung und Layoutierung zentral in CSS zu notieren und in HTML einzubinden.

Professionelle Websites bestehen häufig auch aus dynamisch generierten und interaktiven Seiten. In manchen Fällen genügen dazu client-seitige Lösungen, die sich mit JavaScript in Verbindung mit dem Document Object Model (DOM) lösen lassen.

Weit wichtiger sind jedoch serverseitig dynamische Seiten. Dazu ist es erforderlich, die Serverseite zu verstehen und zu kennen. Die beliebteste Lösung dazu ist heute die so genannte LAMP-Konfiguration, bestehend aus Linux, Apache Webserver, MySQL und PHP. Genau diese Produkte, ihr Zusammenspiel und ihre Anwendungsmöglichkeiten werden im Buch ausführlich beschrieben.

 

  1. Seite 1: Kurzbeschreibung
  2. Seite 2: Aus dem Inhalt
  3. Seite 3: Fazit

Im Forum zu Programmierung

30 Kommentare

Unglücklich im Job ? Normalzustand?

WiWi Gast

Hallo zusammen, ich fühle mich irgendwie unglücklich und versuche herauszufinden ob es an mir oder am job liegt. Hoffe ihr könnt mir dabei helfen. Die Nullhypothese lautet also job mach unglücklich ...

19 Kommentare

Welche Programmiersprache lernen?

WiWi Gast

Hallo zusammen, Mache momentan noch meinen Master mit Vertiefung Finanzierung und habe als persönliches Interessensgebiet Risikomanagement, sprich in diesem Bereich sehe ich mich später! Nun die gru ...

21 Kommentare

Als Software-Entwickler anfangen

WiWi Gast

Hallo, ich beende gerade mein Informatik-Studium und mache mir Gedanken über meinen Berufseinstieg. Mein Studium hat mich sehr gut darauf vorbereitet in der Software-Entwicklung zu arbeiten (Software ...

4 Kommentare

Uni mit kleinen Lerngruppen?

WiWi Gast

Was könnt ihr empfehlen? nicht diese "ich kitzel alles aus unseren studenten raus" läden...

1 Kommentare

Statistik VO Reschenhofer Unterlagen

Müjde

Hallo!! Hat jemanden Unterlagen von der Statistik VO vom Reschenhofer? auf der Homepage habe ich sie leider nicht gefunden! Und findet sie auf Englisch statt? Danke!

1 Kommentare

WLW Karteikarten Klausurtechnik 2017

WiWi Gast

Verkaufe WLW Karteikarten Klausurtechnik 2017 (Schr. Prf. 2017) - vollständig - unbeschädigt - keine Beschriftungen o.ä. - in UVP Preis VB: 280 EUR Kontaktaufnahme: good.rock@gmx.de

10 Kommentare

Verändert euch das Lernen?

WiWi Gast

Hallo zusammen, ja die Frage steht im Titel. Im Vergleich zur Schulzeit bin ich im Studium ganz anders an die Sache rangegangen und habe deutlich strukturierter und häufiger gelernt, Skripte ausführl ...

Artikel kommentieren

Als WiWi Gast oder Login

Zum Thema Programmierung

Weiteres zum Thema WiWi-Fach- & Lehrbücher

Ein Buch mit goldenen Seiten.

Literatur-Tipp: Lehrbuch »Grundzüge der Konzernrechnungslegung«

Die 13. Neuauflage von »Grundzüge der Konzernrechnungslegung« liefert Studierenden und Praktikern alles zum Studium der Konzernrechnungslegung aus einer Hand. Im Textteil des Lehrbuchs vermittelt das Autoren-Duo Gräfer und Scheld auf etwa 500 Seiten die Grundlagen der Konzernrechnungslegung. Der 360 Seiten umfassende Service-Teil bietet von Übungsaufgaben mit Lösungen bis hin zu einem Englisch-Deutsch Fachlexikon und Online-Skripten zudem alles, was in der Regel ein separates Übungsbuch enthält.

Buchcover Grundlagen der Betriebswirtschaftslehre und Online-Lernumgebung

Literatur-Tipp: Lehrbuch »Volkswirtschaftslehre: Grundlagen und Mikroökonomie«

Das Lehrbuch »Volkswirtschaftslehre: Grundlagen und Mikroökonomie« aus der neuen Reihe „Kiehl Wirtschaftsstudium“ vermittelt die Grundlagen der Volkswirtschaftslehre und Mikroökonomie im Bachelor-Studium BWL. Ein Online-Training mit Übungsaufgaben und Muster-Lösungen erleichtert zudem die Prüfungsvorbereitung auf VWL-Klausuren und Klausuren in Mikroökonomie.

Ein Buch mit goldenen Seiten.

Literatur-Tipp: Lehrbuch »Informationsmanagement«

Das neue Lehrbuch "Informationsmanagement" ist ein Theorie- und Praxisleitfaden für den Aufbau und Ausbau von betriebswirtschaftlich ausgerichteten Informationssystemen. Es vermittelt dazu klassische Management-Tools und Denkweisen. In fünf Fallstudien präsentieren die Autoren Rainer Paffrath und Joachim Reese die Umsetzung in der Unternehmenspraxis. Der extrem kompakte Leitfaden zum Informationsmanagement richtet sich an Studierende höherer Fachsemester oder Praktiker.

Die neue Reihe Kiehl Wirtschaftsstudium

Literatur-Tipp: Lehrbuch »Wirtschaftsrecht: Bürgerliches Recht«

Das Lehrbuch »Wirtschaftsrecht: Bürgerliches Recht« aus der neuen Reihe „Kiehl Wirtschaftsstudium“ vermittelt die Grundlagen zum Bürgerlichen Recht für das Bachelor-Studium. Es zeigt zudem anhand des Rechtsgebiets die Fall-Technik für juristische Klausuren. Das Online-Training »Wirtschaftsrecht: Bürgerliches Recht« mit Übungsaufgaben, Fallstudien und Muster-Lösungen erleichtert die Prüfungsvorbereitung auf Rechtsklausuren.

Deutscher-Wirtschaftsbuchpreis 2016 Shortlist

Deutscher Wirtschaftsbuchpreis 2015 für »The Second Machine Age«

Der mit 10.000 Euro dotiert Deutsche Wirtschaftsbuchpreis geht an Erik Brynjolfsson und Andrew McAfee. Für ihr Buch „The Second Machine Age – Wie die nächste digitale Revolution unser aller Leben verändern wird“ wurden sie mit dem Deutschen Wirtschaftsbuchpreis 2015 ausgezeichnet. Die Jury wählte das Buch aus einer Shortlist von zehn Titeln zum besten Wirtschaftsbuch des Jahres.

Beliebtes zum Thema Wissen

Regal mit Lehrbücher und Lexika der Wirtschaftswissenschaften.

Die professionelle WiWi-Literaturrecherche - Teil 1: Datenbank finden

WiWi-TReFF liefert in Zusammenarbeit mit der Deutschen Zentralbibliothek für Wirtschaftswissenschaften (ZBW) exklusive Profi-Tipps für die erfolgreiche Literaturrecherche in den Wirtschaftswissenschaften. Der erste Teil der Serie zeigt die wissenschaftliche Recherche in Datenbanken und Katalogen. Eine Liste der wichtigsten WiWi-Datenbanken liefert bewährte Recherche-Quellen.

Statistik: Datenkarte Deutschland 2016

Das Wichtigste im Taschenformat: Die Hans Böckler Stiftung hat wieder eine kostenlose Datenkarte mit einer Reihe wichtiger Daten zu Wirtschaft und Arbeitsmarkt der Bundesrepublik Deutschland im Jahr 2016 herausgegeben. Darüber hinaus stehen auch für alle Bundesländer entsprechende Datenblätter und eine englische Datenkarte für Deutschland zum Download bereit.

Feedback +/-

Feedback