DieManager von Morgen WiWi-TReFF.de - Zeitung & Forum für Wirtschaftsstudium & Karriere
WiWi-LernmaterialLeitzins

Arbeitsblatt: Die Richtschnur am Geldmarkt - der Leitzins

Das Schulserviceportal Jugend und Finanzen bietet das Arbeitsblatt „Die Richtschnur am Geldmarkt: Der Leitzins“ zum kostenlosen Download an. Das Arbeitsblatt informiert über das geld- und währungspolitische Steuerungsmittel und zeigt Merkmale und Wirkungen.

Die Richtschnur am Geldmarkt: Der Leitzins
Nach dem Ausbruch der Finanzkrise senkte die Europäische Zentralbank (EZB) seit 2008 nahezu stetig den Leitzins – im Frühjahr 2016 sogar erstmals auf null Prozent. Sowohl in den Medien, als auch bei Finanzexperten wird eine solche expansive Geldpolitik unterschiedlich bewertet und die Verbraucher überdenken ihre Sparanstrengungen. Das neue Arbeitsblatt „Die Richtschnur am Geldmarkt: Der Leitzins“ welches auf dem Schulserviceportal Jugend und Finanzen zum kostenfreien Download bereitsteht, stellt dieses geld- und währungspolitische Steuerungsmittel in seinen Merkmalen und Wirkungen vor.

Das Arbeitsblatt erklärt unter anderem, was unter dem Leitzins zu verstehen ist und welche ökonomischen Folgen seine Absenkung oder Anhebung hat. Dabei wird auch auf die Rolle der Europäischen Zentralbank eingegangen und die verschiedenen Arten von Leitzinsen vorgestellt. Die Auseinandersetzung mit den Besonderheiten der Leitzinsentwicklung im Euroraum sowie dem Pro und Contra der aktuellen expansiven Geldpolitik der EZB rundet das Arbeitsblatt ab. Aufgaben sowie Link- und Literaturtipps dienen der weiterführenden Auseinandersetzung mit dem Thema.

Lebensweltbezug, Handlungsorientierung, Methodenvielfalt und eigenständiges Lernen sind zentrale didaktische Prinzipien des neuen Arbeitsblattes. So setzen sich die Lernenden über Arbeitsaufträge, Informationstexte und Grafiken selbständig und aktiv mit dem Thema auseinander. Dabei erwerben sie nicht nur Faktenwissen, sondern auch Sozialkompetenz, Handlungskompetenz, Methodenkompetenz und Medienkompetenz. Einsatzmöglichkeiten bietet das Arbeitsblatt unter anderem in den Fächern Wirtschaft, Politik, Sozial- und Gemeinschaftskunde, Ethik sowie im fachübergreifenden und fächerverbindenden Unterricht der Sekundarstufe II.

Download [PDF, 5 Seiten – 288 KB]
Die Richtschnur am Arbeitsmarkt: Der Leitzins

Im Forum zu Leitzins

11 Kommentare

Was macht die Zentralbank mit den Zinsen

WiWi Gast

Wir haben in der EU ein verzinstes Schuldgeldsystem. Alles Geld, welches existiert ist als Schuld entstanden und muss mit Zinsen zurück gezahlt werden. Die Zinsen existieren aber nicht in der Geldmeng ...

3 Kommentare

Wie richtig lernen

WiWi Gast

Setz dich an einen leeren Tisch und mach dort deine Übungsaufgaben.

11 Kommentare

Wie wird man ein High Performer?

WiWi Gast

Du hast vergessen zu erwähnen, den Anzug monatlich reinigen zu lassen. Nach einem halben Jahr kannst du den dann wegschmeißen und dir high-performer-like wieder einen Neuen kaufen. WiWi Gast schr ...

12 Kommentare

Antrag auf Nachteilsausgleich?

WiWi Gast

BW-Berater schrieb am 01.12.2017: Ich danke dir sehr fuer den Tipp! Werde ich machen. Immerhin eine nuetzliche Antwort zwischen viel Blabla von Vollzeitstudenten mit Nebenjob bei Rewe. ...

2 Kommentare

langsame Analysefähigkeit

WiWi Gast

Business Cases sind Übungssache. Hier stand doch kürzlich irgendwo ein Leifaden für Business Cases. Muss du mal suchen.

8 Kommentare

BWL Finance Goethe Uni

WiWi Gast

Würde dir auch ein Gap Year empfehlen. Damit kannst du dir dann ein entsprechendes Profil zusammenbasteln, um nach dem ersten Jahr des Masters bei den guten Adressen unterzukommen und parallel auch "o ...

4 Kommentare

Uni mit kleinen Lerngruppen?

WiWi Gast

Maastricht

Artikel kommentieren

Als WiWi Gast oder Login

Zum Thema Leitzins

EZB Leitzins null

Rekord-Zinstief: EZB-Chef senkt Leitzins erstmals auf null

"Money for nothing" - Die Europäische Zentralbank (EZB) senkt den Leitzins auf null. EZB-Präsident Mario Draghi kündigte zudem an, den Strafzins für Einlagen von Banken bei der EZB auf 0,4 Prozent zu erhöhen. Ausserdem will die EZB mehr Langfristkredite für Banken auflegen, den monatlichen Ankauf von Anleihen ab April von 60 auf 80 Milliarden Euro ausweiten und zukünftig auch Unternehmensanleihen ankaufen. Der EZB-Chef stellte weiter klar, dass dauerhaft mit sehr niedrigen Zinsen zu rechnen ist.

Weiteres zum Thema WiWi-Lernmaterial

Beliebtes zum Thema Wissen

Regal mit Lehrbücher und Lexika der Wirtschaftswissenschaften.

Die professionelle WiWi-Literaturrecherche - Teil 1: Datenbank finden

WiWi-TReFF liefert in Zusammenarbeit mit der Deutschen Zentralbibliothek für Wirtschaftswissenschaften (ZBW) exklusive Profi-Tipps für die erfolgreiche Literaturrecherche in den Wirtschaftswissenschaften. Der erste Teil der Serie zeigt die wissenschaftliche Recherche in Datenbanken und Katalogen. Eine Liste der wichtigsten WiWi-Datenbanken liefert bewährte Recherche-Quellen.

Statistik: Datenkarte Deutschland 2016

Das Wichtigste im Taschenformat: Die Hans Böckler Stiftung hat wieder eine kostenlose Datenkarte mit einer Reihe wichtiger Daten zu Wirtschaft und Arbeitsmarkt der Bundesrepublik Deutschland im Jahr 2016 herausgegeben. Darüber hinaus stehen auch für alle Bundesländer entsprechende Datenblätter und eine englische Datenkarte für Deutschland zum Download bereit.

Feedback +/-

Feedback