DieManager von Morgen WiWi-TReFF.de - Zeitung & Forum für Wirtschaftsstudium & Karriere
WirtschaftswissenschaftenGoethe

Hilfe!? Frankfurt(Wiwi) oder Mannheim(VW

Autor
Beitrag
WiWi Gast

Hilfe!? Frankfurt(Wiwi) oder Mannheim(VW

Ich stehe im Moment vor einer sehr schwierigen Entscheidung. Ich habe mich zum WS 06/07 für einen wirtschaftlichen Studiengang an mehreren Unis beworben. Anfangs war mein absoluter Top-Favorit VWL in Mannheim (wegen des guten Rankings und der Nähe zur Freundin). Dafür habe ich aber vorerst ein Absage erhalten. Meine zweite Wahl war nun der Studiengang Wirtschaftswissenschaften (B.A.) in Frankfurt am Main, für den ich im Hauptverfahren eine Zulassung erhalten habe. Nach dem Besuch der Info-Veranstaltung in FFM (die, wie ich finde, praktischerweise zeitlich vor der Einschreibungsfrist liegt), war ich von Frankfurt voll überzeugt. Die Nähe zur Wirtschaft, der schöne Campus und das Gefühl gut beraten worden zu sein, waren dafür ausschlaggebend.

Heute morgen habe ich nun allerdings eine Zusage aus Mannheim erhalten. Nun stehe ich vor einer schwierigen Entscheidung: Frankfurt oder Mannheim?

Ich habe vor allem die Befürchtung, dass das Studium in Mannheim zu anspruchsvoll sein könnte. Im Internet liest man ja des öfteren, dass in Mannheim die Durchfallquote so angesetzt wird, dass ca. 50% der Studenten durchfallen, da es im Hauptstudium zu wenig Plätze gibt (zumindest für BWL). Wenn man im Nachrückverfahren gerade so noch einen Platz bekommt, sehen da die Chancen das Grundstdium zu bestehen augenscheinlich nicht gerade rosig aus. Auch meine Schulleistungen in Mathematik waren, sagen wir, etwas "durchwachsen". Im Schnitt hat es trotzdem für 10 Punkte gereicht.

Natürlich muss ein gewisser Leistungsdruck vorhanden sein. Aber wenn dieser zu groß wird, liegt der nächste Schritt vielleicht schon im Abbruch des Studiums. Ein oder sogar zwei Semester verschenken will ich allerdings nicht.

Natürlich kommt es bei dieser Entscheidung auch auf die unterschiedlichen Schwerpunkte an. Da ich aber noch nicht genau weiß, in welche Richtung ich nach dem Grundstudium gehen will, kann ich nach diesem Kriterium keine Entscheidung treffen.

Habt ihr zu diesem Thema eventuell irgendwelche Ratschläge oder nützliche Informationen?
Wenn ihr irgendetwas wisst was mir weiterhilft, dann antwortet bitte. Bis zum 25.08. muss ich Mannheim zugesagt haben.

Danke schonmal im voraus.

Alex

antworten
WiWi Gast

Re: Hilfe!? Frankfurt(Wiwi) oder Mannheim(VW

der zentrale Unterschied zwischen Frankfurt und Mannheim ist:
In Frankfurt hast du sehr viele Freiheiten und Mannheim ein bombenfest gezurrtes Paket, du kannst praktisch nichst selbst entscheiden.

antworten
WiWi Gast

Re: Hilfe!? Frankfurt(Wiwi) oder Mannhei

Auf der Infoveranstaltung wurde uns gesagt, dass auch der Bachelor in FFM relativ straff organisiert ist. Es gibt feste Stundenpläne, und wird zu jeder Prüfung automatisch angemeldet. Wenn man in Mannheim allzu sehr eingeengt wird, stellt sich mir die Frage ob das überhaupt noch Spaß macht.

Alex

antworten
WiWi Gast

Re: Hilfe!? Frankfurt(Wiwi) oder Mannhei

bezog sich in Mannheim auf den BWL-Bachelor, sorry.
Aber in VWL ist es wohl ähnlich straff. In Frankfurt hast du viele Freiheiten, kannst Dich ja sogar noch zwischen VWL und BWL entscheiden. Ich weiß aber nicht inwiefern ein VWL-Studium das richtige für Dich ist. Sind 10 Punkte in Mathe die Grenze des möglichen oder warst du einfach nur etwas faul ? Du must bedenken, dass fortgeschritten Wirthschaftstheorie sehr mathematisch ist (kein Rechnen), häufig inklusive Beweise etc.

antworten
WiWi Gast

Re: Hilfe!? Frankfurt(Wiwi) oder Mannhei

Ich hab's in Mathe teilweise etwas schleifen lassen. Hausaufgaben waren auch eher selten drin. Da wäre sicher etwas mehr gegangen. Einzelne Klausuren lagen auch im Einserbereich. Eine übermäßige Begabung ist bei mir aber leider nicht vorhanden.

Falls BWL in dieser Beziehung etwas einfacher zu handhaben ist, wäre es wohl von Vorteil nach Frankfurt zu gehen und sich dann, den Fähigkeiten entsprechend zu vertiefen?

Danke für die Antworten!

Alex

antworten
WiWi Gast

Re: Hilfe!? Frankfurt(Wiwi) oder Mannhei

Hi,
ich studiere seit 2 Semestern in Frankfurt. Die Internetseite http://www.wiwi.uni-frankfurt.de/index.php?id=596 kennst du wahrscheinlich schon, die ist sehr gut. Wenn du spezielle Fragen hast, kannst du mir eine email schreiben: patrickgg@gmx.de oder in unser Forum schauen (vorher registrieren): wiwi-jwg.de
Also, viel Glück mit deiner Entscheidung. Viel falsch machen kannst du nicht mehr.

antworten
WiWi Gast

Re: Hilfe!? Frankfurt(Wiwi) oder Mannhei

die hohen durchfallquoten werden wohl seit der einführung des bachelors geschichte sein.

egal an welcher uni

antworten
WiWi Gast

Re: Hilfe!? Frankfurt(Wiwi) oder Mannhei

halte ich zumindest für sinnvoll. Kannst ja prüfen ob du auf hohem Nivaeu und bei entsprechendem Einsatz mithalten kannst und kannst dich -sollte das nicht der Fall sein - immer noch für BWL entscheiden. BWL ist abseits von den ganz harten Finance-Sachen mathematisch eigentlich harmlos.

antworten
WiWi Gast

Re: Hilfe!? Frankfurt(Wiwi) oder Mannhei

wenn du vwl studieren willst, solltest du nach mannheim gehen. die haben neben bonn, deutschlandweit das beste vwl-studium.

ps: und machbar ist das studium in mannheim auf alle faelle.

antworten
WiWi Gast

Re: Hilfe!? Frankfurt(Wiwi) oder Mannhei

was ist "gut" und vorallem was ist "das beste"?
Nach welchen Kriterien erfolgen solche Urteile ?

antworten
WiWi Gast

Re: Hilfe!? Frankfurt(Wiwi) oder Mannhei

Ich find die Wahlmöglichkeiten eher nicht so pralle. Das ist doch nur als Wahl getarnt im Endeffekt macht man die alle dann. Sieht mir auch eher nach einem verkappten BWL-Studiengang aus und nicht nach VWL. Da bieten richtige Bachelor VWL-Studiengänge schon mehr.

antworten
WiWi Gast

Re: Hilfe!? Frankfurt(Wiwi) oder Mannhei

"dann" muss aber was ganz tolles sein, wenn das alle machen.

antworten
WiWi Gast

Re: Hilfe!? Frankfurt(Wiwi) oder Mannhei

geh nach mannheim. für wirtschaftswissenschaften mit das beste was du bekommen kannst in der ausbildung...

antworten
WiWi Gast

Re: Hilfe!? Frankfurt(Wiwi) oder Mannhei

Mannheim mag momentan in den Rankings noch besser dastehen als Frankfurt, ich kann mir aber nicht vorstellen, dass sie das Reformtempo, dass Frankfurt an den Tag legt dauerhaft mithalten können. Nur ein Beispiel: Allein für Um- und Neubauten am neuen Campus der Uni Frankfurt werden 600 Mio. Euro investiert (natürlich nicht nur für BWL).

antworten
WiWi Gast

Re: Hilfe!? Frankfurt(Wiwi) oder Mannhei

Der Wandel in Frankfurt ist übrigens nicht nur eine Leistung der Uni, sondern eher eine Leistung von Landesregierung udn Wirtschaft die für einen warmen Geldregen sorgen...

antworten
WiWi Gast

Re: Hilfe!? Frankfurt(Wiwi) oder Mannhei

genauso kannst du Dir den Aufstieg der Uni Mannheim erkären.

antworten
WiWi Gast

Re: Hilfe!? Frankfurt(Wiwi) oder Mannhei

ich denke, Frankfurt hat den Vorteil der Stadt, vorallem im Hinblick auf Praktika. Mannheim hat einen gewissen zeitlichen Vorpsrung, in Mannheim wurde eben früher angefangen wirklich ehrgeizig an Verbesserungen zu arbeiten, jetzt ernten sie die Früchte. In Frankfurt gab es vor 10 Jahren die ersten Reformmaßnahmen, aber bis sich alle Verbesserungen wirklich in überall herumgesprochen haben (inklusive Rankings) werde sicher noch 3-5 Jahre vergehen.

antworten
WiWi Gast

Re: Hilfe!? Frankfurt(Wiwi) oder Mannhei

ein freund sagt: junge, du wirst das für dich richtige machen!

antworten
WiWi Gast

Re: Hilfe!? Frankfurt(Wiwi) oder Mannhei

Glaube kaum das Frankfurt da so schnell mithaltne kann. Dafür haben andere Unis viel besser vorgebaut und wer wirklich VWL studieren will tut sich mti dem WiWi-Bachelor in Frankfurt keine Freude an, sehr wenig VWL drin. Da würde ich erstmal einen VWL-Bachelor an einer guten anderen Uni machen und dann weiterschauen.

antworten
WiWi Gast

Re: Hilfe!? Frankfurt(Wiwi) oder Mannhei

Die 600 Millionen stimmen nicht, es sind knapp 900 Millionen incl. der Baumaßnahmen für den medizinischen Bereich.

antworten
WiWi Gast

Re: Hilfe!? Frankfurt(Wiwi) oder Mannhei

Interessiert das jemanden? Nach gut 40 Jahren in einem Dreckloch wurde das auch mal höchste Zeit!
Die anderen Uni unter anderem auch Mannheim bieten schon länger ordentlich Gebäude an.

antworten
WiWi Gast

Re: Hilfe!? Frankfurt(Wiwi) oder Mannhei

wieso dreckloch, habe mir den campus bockenheim mal angeschaut und da sahs eigentlich nicht viel anders aus als an den anderen unis, die ich mir angeschaut habe.

der campus westend ist aber der hammer: da kommt man sich vor wie an einer amerikanischen eliteuni...

antworten
WiWi Gast

Re: Hilfe!? Frankfurt(Wiwi) oder Mannhei

wann wird eigentlich umgezogen ?

antworten
WiWi Gast

Re: Hilfe!? Frankfurt(Wiwi) oder Mannhei

hast du den schon eine Vorstellung was du nach dem Studium machen willst ? Welche Bereiche interessieren dich ?

antworten
WiWi Gast

Re: Hilfe!? Frankfurt(Wiwi) oder Mannhei

Interessante Kommentare!!!

Habe ebenfalls eine Zusage von Mannheim für BWL und FFM WIWI.
Mir wurde die Entscheidung abgenommen durch meine Kündigungsfrist.

Ich war ebenfalls auf der Infoveranstaltung in FFM und war sehr zufrieden mit dem, was ich dort gehört habe von den Referenten (Profs + Studenten).

Letztendlich kann ich dir nur raten, dass du auf deinen Bauch hören solltest. Ich habe jetzt schon diverse Meinungen aus Foren, persönlichen Gesprächen, Rankings und und und gehört.

Das Fazit ist: Alles hängt von deiner Motivation und deiner persönlichen Einstellung ab, denn so kann man einiges kompensieren, was nicht optimal laufen wird während des Studiums. Des Weiteren basieren Meinungen doch immer zu 90% auf persönlichen Erfahrungen und somit können Dinge, die für andere gut oder schlecht sind, für dich genau gegenteilig sein...

Genug Prosa!!! Solltest du dich für FFM entscheiden, dann werden wir uns bestimmt noch über den Weg laufen.

Ciao

antworten
WiWi Gast

Re: Hilfe!? Frankfurt(Wiwi) oder Mannhei

sehr solide Einstellung, die wird dich noch weit bringen.

antworten

Artikel zu Goethe

Klausuren mit Lösungen: Uni Frankfurt a.M., Operations Research

Uni-Teil des Universal-Logos.

Die Homepage des Instituts für BWL, insbesondere Operations Research, von Prof. Dr. Hans G. Bartels bietet mehrere Klausuren mit Lösungen aus den Bereichen OR, Steuerlehre und Quantitative Methoden.

Wirtschaft studieren: Das Studium Betriebswirtschaftslehre (BWL)

Header Bilder der Wiwi-Studiengänge / Betriebswirtschaftslehre BWL

Das Studium der Betriebswirtschaftslehre ist mit Abstand am beliebtesten in Deutschland. Nicht ohne Grund, denn BWL-Absolventen haben im Gesamtvergleich beste Job-Aussichten. Im Jahr 2013 haben 72.700 Studienanfänger und damit sechs Prozent mehr ein BWL-Studium begonnen. Dabei ist Betriebswirtschaftslehre bei Frauen und Männern gleichermaßen beliebt: Beinahe die Hälfte der Studienanfänger war weiblich. Insgesamt waren 222.600 Studierende in BWL eingeschrieben und rund 42.400 Abschlussprüfungen wurden in 2013 erfolgreich abgelegt. Mehr als zwei Drittel bestanden die Bachelor-Prüfung in BWL. Der Anteil der Masterabsolventen lag in BWL bei 21 Prozent.

Wirtschaft studieren: Das Studium der Wirtschaftswissenschaften (Wiwi)

Header Bilder der Wiwi-Studiengänge / Wirtschaftswissenschaften

Rund 21 Prozent aller Studenten wirtschaftswissenschaftlicher Fachrichtungen studieren Wirtschaftswissenschaften ohne Spezifikation. Im Studium der Wirtschaftswissenschaften wird zu gleichen Teilen Betriebswirtschaftslehre und Volkswirtschaftslehre gelehrt. Mit dem Lehramtsstudiengang können Studenten der Wirtschaftswissenschaften den Beruf als Lehrer am Berufskolleg ergreifen.

Studium Internationale Betriebswirtschaftslehre (IBWL)

Header Bilder der Wiwi-Studiengänge / Internationale Betriebswirtschaftslehre IBWL

Eine internationale Ausrichtung im Fach Betriebswirtschaftslehre wünschen sich immer mehr. So entscheiden sich jedes Jahr mehr Studienanfänger für ein Studium der Internationalen BWL. Der Studiengang ermöglicht einen Einblick in globale wirtschaftliche Zusammenhänge. Zusätzlich lernen Studierende im internationalen Management eine weitere Fremdsprache und vertiefen diese während eines Auslandsstudiums. Rund 10 Prozent aller Studienanfänger entscheiden sich für ein Studium Internationale Betriebswirtschaft.

Wirtschaft studieren: Das Studium Wirtschaftsinformatik (WI)

Header Bilder der Wiwi-Studiengänge / Wirtschaftsinformatik

Absolventen der Wirtschaftsinformatik können kaum bessere Karrierechancen haben. Mit einem Abschluss in einem MINT-Fach finden fast 100 Prozent der ehemaligen Wirtschaftsinformatik-Studierenden einen attraktiven und gut bezahlten Job. Kein Wunder, dass sich der Studiengang seit vielen Jahren unter den Top 10 aller Studiengänge befindet – zumindest beim männlichen Geschlecht. Während im Wintersemester 2012/2013 rund 80,5 Prozent Männer Wirtschaftsinformatik (WI) studierten, lag der Frauenanteil bei nur 19,1 Prozent. Frauen sind in der IT gesucht und sollten den Einstieg wagen. Der interdisziplinäre Studiengang Wirtschaftsinformatik ist ideal, um zukünftig erfolgreich in der Männerdomäne als IT-Spezialistin durchzustarten.

Literatur-Tipp: Lehrbuch »Grundlagen der Betriebswirtschaftslehre«

Buchcover Grundlagen der Betriebswirtschaftslehre und Online-Lernumgebung

»Grundlagen der Betriebswirtschaftslehre« ist ein kompaktes, praxisbezogenes Lehrbuch für das Bachelor-Studium in BWL. Es macht mit den wichtigsten Problemstellungen und Werkzeugen der Betriebswirtschaft vertraut. Dieses BWL-Lehrbuch hilft unternehmerische Entscheidungen zu verstehen, zu hinterfragen und zu treffen. Studierende der Betriebswirtschaftslehre erhalten in acht Kapitel auf 270 Seiten für 18 Euro wichtige Grundlagen der BWL präsentiert.

Wirtschaft studieren: Das Studium Wirtschaftsingenieurwesen (WIng)

Header Bilder der Wiwi-Studiengänge / Wirtschaftsingenieurwesen

Die Zahl der Studierenden in Wirtschaftsingenieurwesen steigt seit mehr als 20 Jahren kontinuierlich. Ausschlaggebend sind der sichere Einstieg in die Berufswelt und die attraktiven Gehaltsaussichten für Wirtschaftsingenieure und Wirtschaftsingenieurinnen. Als Schnittstelle zwischen Technik und Wirtschaft profitieren Unternehmen von Wirtschaftsingenieuren und Wirtschaftsingenieurinnen, die sowohl betriebswirtschaftliche als auch naturwissenschaftliche Betrachtungsweisen kennen. Allein im Jahr 2014 haben rund 13.000 WIng-Studierende ihren Abschluss gemacht, während knapp 23.000 Studienanfänger verzeichnet wurden. Insgesamt studierten in dem Jahr über 80.000 Studierende Wirtschaftsingenieurwesen.

Wirtschaftsinformatik - Ein zukunftssicherer Studiengang

Das Bild zeigt die Tastatur von einem Notebook und den Bildschirm, auf welchem die mit einem Pluszeichen die Worte "Wirtschaft" und "Informatik" stehen.

Das Studienangebot wird von Jahr zu Jahr immer größer. Neben den klassischen Wirtschaftsstudiengängen, der Medizin und den Rechtswissenschaften gibt es heute eine kaum mehr überschaubare Zahl an unterschiedlichen Studienrichtungen. Ein Studiengang, der in den letzten Jahren immer beliebter wurde, ist die Wirtschaftsinformatik.

NC-Quoten in Wirtschaftswissenschaften im Wintersemester 2016/2017 am höchsten

Ein Mädchen mit einem grauen Kapuzenpullover mit der Aufschrift Abitur.

Studiengänge mit Numerus Clausus (NC) sind im kommenden Wintersemester 2016/2017 am meisten in den Fächergruppen in Rechts-, Sozial- und Wirtschaftswissenschaften zu finden. Besonders diejenigen, die in Hamburg und Bremen studieren wollen, werden vor Ort fast drei Viertel aller Studiengänge mit Zulassungsbeschränkung vorfinden. Studiengänge ohne NC gibt es vor allem in Rheinland-Pfalz und Mecklenburg-Vorpommern. Das zeigen die neuen Ergebnisse des CHE Centrum für Hochschulentwicklung.

Studienplatzvergabe in Betriebswirtschaftslehre (BWL): Bewerbung, NC und Wartezeit

Jonas in der Berliner U-Bahn

Die Betriebswirtschaftslehre, kurz BWL, ist das beliebteste Studienfach in Deutschland. Der Weg zum Studienplatz kann daher steinig sein. Die Chancen auf einen Studienplatz in BWL sind an Hochschulen sehr unterschiedlich und hängen von Abiturnote und Qualifikation ab. Das Centrum für Hochschulentwicklung (CHE) hat aktuell Zulassungsverfahren und die Studienplatzvergabe an deutschen Universitäten und Fachhochschulen untersucht. Dabei werden häufige Fragen zu Numerus Clausus, Wartezeit und Auswahlverfahren speziell am Beispiel der Betriebswirtschaftslehre beantwortet.

Wirtschaft studieren: Das Studium Immobilienwirtschaft

Header Bilder der Wiwi-Studiengänge / Immobilienwirtschaft

Immobilien als Geldanlage gewinnen seit einigen Jahren rasant an Bedeutung. Aktuell erlebt die Branche der Immobilienwirtschaft einen Boom. Qualifizierte Mitarbeiter und Berufseinsteiger haben oft die Wahl, welcher Arbeitgeber infrage kommt, denn das Angebot übersteigt die Nachfrage. Mit einem Studium im Immobilienmanagement (Real Estate Management) bewegen junge Akademiker sich in eine schnell entwickelnde, attraktive Zukunft.

Wirtschaft studieren: Das Studium Volkswirtschaftslehre (VWL)

Header Bilder der Wiwi-Studiengänge / Volkswirtschaftslehre

Das Studium der Volkswirtschaftslehre ist verglichen zum populären Studiengang Betriebswirtschaftslehre weniger überlaufen. Im Wintersemester 2014/15 waren in Deutschland insgesamt 20.400 Studierende im Fach Volkswirtschaftslehre eingeschrieben. Das sind sechs Prozent der Wirtschaftsstudenten. Auf die Studenten der BWL entfallen dagegen 53 Prozent. In das Fach Volkswirtschaftslehre (VWL) hatten sich 2014/15 rund 6.300 Studienanfänger eingeschrieben und knapp 3.400 Bachelorstudenten und Masterstudenten absolvierten ihren VWL-Abschluss.

Studienführer Wirtschaftswissenschaften

Buchcover Studienführer Wirtschaftswissenschaften

Ein wirklich sehr gelungener und umfassender FAZ-Ratgeber für alle die mit dem Gedanken spielen, sich für ein Wirtschaftsstudium zu entscheiden.

Wirtschaft studieren: Das Studium Philosophy & Economics (P&E)

Header Bilder der Wiwi-Studiengänge / Philosophy and Economics

Der Studiengang Philosophy & Economics (P&E) an der Universität Bayreuth ist in Deutschland seit 2000 als Pionier-Studiengang etabliert. Seinen Ursprung hat der Studiengang als Philosophy, Politics and Economics (PPE) an der britischen University of Oxford. Ähnliche Studienkonzepte haben sich auch an wenigen anderen Hochschulen, wie an der Frankfurt School of Finance & Management, entwickelt. Dabei ist Philosophy and Economics an der Uni Bayreuth mit beispielsweise rund 138 Studienanfängern im WS 2014/15 und mittlerweile über 600 Absolventinnen und Absolventen der größte Studiengang seiner Art in Deutschland.

Online-Lexikon »Enzyklopädie der Wirtschaftsinformatik«

Screenshot Homepage enzyklopaedie-der-wirtschaftsinformatik.de

Die Enzyklopädie der Wirtschaftsinformatik ist ein umfassendes Nachschlagewerk, das wesentliche Begriffe aus der Wirtschaftsinformatik erläutert und für jedermann online frei zugänglich ist. Die Stichwörter werden je nach Thema in kurzen, mittleren oder längeren Beiträgen erläutert.

Antworten auf Hilfe!? Frankfurt(Wiwi) oder Mannheim(VW

Als WiWi Gast oder Login

Forenfunktionen

Kommentare 27 Beiträge

Diskussionen zu Goethe

Weitere Themen aus Wirtschaftswissenschaften