DieManager von Morgen WiWi-TReFF.de - Zeitung & Forum für Wirtschaftsstudium & Karriere
Wohnen & WG-LebenFrankfurt

Wohnen als IB-ler in FFM

Autor
Beitrag
Sell-side-lord

Wohnen als IB-ler in FFM

Liebe community,

ich fange demnächst einen neuen Job im IB in Frankfurt an und werde zwischen 3.5 und 4.0 k netto (base) verdienen. Dazu würde noch der Bonus am Ende des Jahres kommen. Im Zuge meiner Wohnungssuche bin ich auf eine Top-Wohnung gestossen, wobei wirklich alles passt, allerdings ist die etwas teuer (1.2-1.3k ohne Garagenstellplatz). Nun wollte ich eure Meinung hierzu einholen - würdet ihr euch in meiner Situation weiterhin nach günstigeren Alternativen umschauen, um mehr zu Geld zu sparen bzw. am Aktienmarkt zu verschiessen oder würdet ihr angesichts des Komforts, der Lage etc. die Wohnung nehmen? Vielen Dank!

antworten
WiWi Gast

Wohnen als IB-ler in FFM

Sell-side-lord schrieb am 19.10.2021:

Liebe community,

ich fange demnächst einen neuen Job im IB in Frankfurt an und werde zwischen 3.5 und 4.0 k netto (base) verdienen. Dazu würde noch der Bonus am Ende des Jahres kommen. Im Zuge meiner Wohnungssuche bin ich auf eine Top-Wohnung gestossen, wobei wirklich alles passt, allerdings ist die etwas teuer (1.2-1.3k ohne Garagenstellplatz). Nun wollte ich eure Meinung hierzu einholen - würdet ihr euch in meiner Situation weiterhin nach günstigeren Alternativen umschauen, um mehr zu Geld zu sparen bzw. am Aktienmarkt zu verschiessen oder würdet ihr angesichts des Komforts, der Lage etc. die Wohnung nehmen? Vielen Dank!

1.2-1.3 (vermute kalt) ist sicherlich nicht wenig, aber selbst bei deinem aktuellen Gehalt auf jeden Fall drin, zumal sich das ja steigert + ein sicherlich nicht geringer Bonus quasi sicher reinkommt. Kenne einen Analysten, der alleine 2k warm zahlt - sieht aber die Wohnung seltenst. Und da sind wir beim Punkt: Eine schöne Wohnung und ein Ort der Erholung ist sehr wichtig, aber ich würde hier generell auf Lage und Ausstattung wert legen, dafür aber nicht zu groß werden - den Platz brauchst du einfach nicht und bereitet nur extra Kosten, z.B. beim Putzen (lassen) und Einrichten.

antworten
WiWi Gast

Wohnen als IB-ler in FFM

Sell-side-lord schrieb am 19.10.2021:

Liebe community,

ich fange demnächst einen neuen Job im IB in Frankfurt an und werde zwischen 3.5 und 4.0 k netto (base) verdienen. Dazu würde noch der Bonus am Ende des Jahres kommen. Im Zuge meiner Wohnungssuche bin ich auf eine Top-Wohnung gestossen, wobei wirklich alles passt, allerdings ist die etwas teuer (1.2-1.3k ohne Garagenstellplatz). Nun wollte ich eure Meinung hierzu einholen - würdet ihr euch in meiner Situation weiterhin nach günstigeren Alternativen umschauen, um mehr zu Geld zu sparen bzw. am Aktienmarkt zu verschiessen oder würdet ihr angesichts des Komforts, der Lage etc. die Wohnung nehmen? Vielen Dank!

An deiner Stelle würde ich in eine serviced WG ziehen - musst dich um nichts kümmern, gute Möbel sind da und geputzt wird auch für dich und zusätzlich sparst du ordentlich Kohle, da kommst du locker warm bei 500-800. Als Analyst bist du sowieso kaum zuhause, da braucht es nicht mehr als einen guten Platz zum schlafen und möglichst wenig um das man sich drumherum kümmern muss.
1.2-1.3k sind auf jeden Fall teurer als nötig

antworten
WiWi Gast

Wohnen als IB-ler in FFM

Ist denn "Wohnen als IB-ler" irgendwie was anderes als "Wohnen als UB-ler"?
Was für einen Rat brauchst du denn genau?

antworten
WiWi Gast

Wohnen als IB-ler in FFM

700€ WG-Zimmer mit unter 10 Minuten Arbeitsweg. Bin selten mehr als zwei Stunden (wach) zuhause, von daher… würde es als Analyst auch nicht anders machen.

antworten
WiWi Gast

Wohnen als IB-ler in FFM

WiWi Gast schrieb am 19.10.2021:

Sell-side-lord schrieb am 19.10.2021:

Liebe community,

ich fange demnächst einen neuen Job im IB in Frankfurt an und werde zwischen 3.5 und 4.0 k netto (base) verdienen. Dazu würde noch der Bonus am Ende des Jahres kommen. Im Zuge meiner Wohnungssuche bin ich auf eine Top-Wohnung gestossen, wobei wirklich alles passt, allerdings ist die etwas teuer (1.2-1.3k ohne Garagenstellplatz). Nun wollte ich eure Meinung hierzu einholen - würdet ihr euch in meiner Situation weiterhin nach günstigeren Alternativen umschauen, um mehr zu Geld zu sparen bzw. am Aktienmarkt zu verschiessen oder würdet ihr angesichts des Komforts, der Lage etc. die Wohnung nehmen? Vielen Dank!

1.2-1.3 (vermute kalt) ist sicherlich nicht wenig, aber selbst bei deinem aktuellen Gehalt auf jeden Fall drin, zumal sich das ja steigert + ein sicherlich nicht geringer Bonus quasi sicher reinkommt. Kenne einen Analysten, der alleine 2k warm zahlt - sieht aber die Wohnung seltenst. Und da sind wir beim Punkt: Eine schöne Wohnung und ein Ort der Erholung ist sehr wichtig, aber ich würde hier generell auf Lage und Ausstattung wert legen, dafür aber nicht zu groß werden - den Platz brauchst du einfach nicht und bereitet nur extra Kosten, z.B. beim Putzen (lassen) und Einrichten.

Finde 1,2-1,3k voll im Rahmen bei dem Gehalt. Bist zwar eh kaum daheim im IB in jungen Jahren aber kurze Wege in die City wären dann schon wichtig

antworten
WiWi Gast

Wohnen als IB-ler in FFM

Ich habe bisher nie eingesehen viel Geld für Miete auszugeben. Über 1000 € (!) ist doch eine absolute Frechheit in meinen Augen. Letzten Endes liegt es an dir und an den Bedürfnissen. Bisher habe ich mich in Berufstätigen WG's sehr wohl gefühlt. Man zahlt wenig und am besten gefällt mir, dass man mal andere Menschen zu Gesicht bekommt als die im Berufsalltag. Gerade als IBler dürftest du dich ja nur in dementsprechenden Kreisen bewegen.

antworten
WiWi Gast

Wohnen als IB-ler in FFM

Ganz klar: Das Westend

antworten
WiWi Gast

Wohnen als IB-ler in FFM

Normaler Preis in FFM. Das zahlen auch gewerbliche Arbeiter da. Weiß garnicht was der TE so flennt, zumal er eh kaum zuhause sein wird.

WiWi Gast schrieb am 19.10.2021:

Sell-side-lord schrieb am 19.10.2021:

Liebe community,

ich fange demnächst einen neuen Job im IB in Frankfurt an und werde zwischen 3.5 und 4.0 k netto (base) verdienen. Dazu würde noch der Bonus am Ende des Jahres kommen. Im Zuge meiner Wohnungssuche bin ich auf eine Top-Wohnung gestossen, wobei wirklich alles passt, allerdings ist die etwas teuer (1.2-1.3k ohne Garagenstellplatz). Nun wollte ich eure Meinung hierzu einholen - würdet ihr euch in meiner Situation weiterhin nach günstigeren Alternativen umschauen, um mehr zu Geld zu sparen bzw. am Aktienmarkt zu verschiessen oder würdet ihr angesichts des Komforts, der Lage etc. die Wohnung nehmen? Vielen Dank!

1.2-1.3 (vermute kalt) ist sicherlich nicht wenig, aber selbst bei deinem aktuellen Gehalt auf jeden Fall drin, zumal sich das ja steigert + ein sicherlich nicht geringer Bonus quasi sicher reinkommt. Kenne einen Analysten, der alleine 2k warm zahlt - sieht aber die Wohnung seltenst. Und da sind wir beim Punkt: Eine schöne Wohnung und ein Ort der Erholung ist sehr wichtig, aber ich würde hier generell auf Lage und Ausstattung wert legen, dafür aber nicht zu groß werden - den Platz brauchst du einfach nicht und bereitet nur extra Kosten, z.B. beim Putzen (lassen) und Einrichten.

Finde 1,2-1,3k voll im Rahmen bei dem Gehalt. Bist zwar eh kaum daheim im IB in jungen Jahren aber kurze Wege in die City wären dann schon wichtig

antworten
WiWi Gast

Wohnen als IB-ler in FFM

WiWi Gast schrieb am 20.10.2021:

Normaler Preis in FFM. Das zahlen auch gewerbliche Arbeiter da. Weiß garnicht was der TE so flennt, zumal er eh kaum zuhause sein wird.

WiWi Gast schrieb am 19.10.2021:

Sell-side-lord schrieb am 19.10.2021:

Liebe community,

ich fange demnächst einen neuen Job im IB in Frankfurt an und werde zwischen 3.5 und 4.0 k netto (base) verdienen. Dazu würde noch der Bonus am Ende des Jahres kommen. Im Zuge meiner Wohnungssuche bin ich auf eine Top-Wohnung gestossen, wobei wirklich alles passt, allerdings ist die etwas teuer (1.2-1.3k ohne Garagenstellplatz). Nun wollte ich eure Meinung hierzu einholen - würdet ihr euch in meiner Situation weiterhin nach günstigeren Alternativen umschauen, um mehr zu Geld zu sparen bzw. am Aktienmarkt zu verschiessen oder würdet ihr angesichts des Komforts, der Lage etc. die Wohnung nehmen? Vielen Dank!

1.2-1.3 (vermute kalt) ist sicherlich nicht wenig, aber selbst bei deinem aktuellen Gehalt auf jeden Fall drin, zumal sich das ja steigert + ein sicherlich nicht geringer Bonus quasi sicher reinkommt. Kenne einen Analysten, der alleine 2k warm zahlt - sieht aber die Wohnung seltenst. Und da sind wir beim Punkt: Eine schöne Wohnung und ein Ort der Erholung ist sehr wichtig, aber ich würde hier generell auf Lage und Ausstattung wert legen, dafür aber nicht zu groß werden - den Platz brauchst du einfach nicht und bereitet nur extra Kosten, z.B. beim Putzen (lassen) und Einrichten.

Finde 1,2-1,3k voll im Rahmen bei dem Gehalt. Bist zwar eh kaum daheim im IB in jungen Jahren aber kurze Wege in die City wären dann schon wichtig

Lol, nein. Kein Arbeiter wohnt allein in einer Wohnung für 1.2-1.3k kalt. Da überschätzt du deutlich die Arbeitergehälter...

antworten
WiWi Gast

Wohnen als IB-ler in FFM

WiWi Gast schrieb am 19.10.2021:

Ist denn "Wohnen als IB-ler" irgendwie was anderes als "Wohnen als UB-ler"?
Was für einen Rat brauchst du denn genau?

Naja, als IB ist halt alles auf einem Platz, das kann man geographisch locker eingrenzen und klare Empfehlungen für Locations geben. UB ist dann nicht mehr ganz so konzentriert in FFM

antworten
WiWi Gast

Wohnen als IB-ler in FFM

Wenn Du weißt, dass du Managing Director Potential bist, dann kann ich nur sagen, gönn Dir!

antworten
WiWi Gast

Wohnen als IB-ler in FFM

WiWi Gast schrieb am 19.10.2021:

700€ WG-Zimmer mit unter 10 Minuten Arbeitsweg. Bin selten mehr als zwei Stunden (wach) zuhause, von daher… würde es als Analyst auch nicht anders machen.

+1000000000

Alles andere ist sowas von unrelevant

antworten
WiWi Gast

Wohnen als IB-ler in FFM

Würde auch versuchen billiger zu kommen, wirst eh so gut wie gar nicht zuhause sein. Am wichtigsten ist aber auf jeden Fall Lage, Lage, Lage. Allerdings kann ich verstehen dass man alleine wohnen will, wenn man mal am WE nicht arbeitet will man einfach abschalten und nicht von den Mitbewohnern genervt werden.

antworten
WiWi Gast

Wohnen als IB-ler in FFM

WiWi Gast schrieb am 20.10.2021:

700€ WG-Zimmer mit unter 10 Minuten Arbeitsweg. Bin selten mehr als zwei Stunden (wach) zuhause, von daher… würde es als Analyst auch nicht anders machen.

+1000000000

Alles andere ist sowas von unrelevant

Prinzipiell stimme ich zu. Aber wenn man sich noch am Samstag und dem bisschen Sonntag wo man zuhause ist nicht entspannen kann, weil einen die WG abfuckt, ist das nicht ideal. Sollte also eine wohl-gewählte WG sein. Kumpel wohnt zb in einer 4er WG nur mit IB/UB Ex-Kommilitonen, das läuft super. Wunderschöne Wohnung, jeder respektiert den Freiraum der anderen, wenn sie überarbeitet sind. Und nachts im 3 kommt man manchmal gemeinsam heim und trinkt noch ein Bier

antworten
WiWi Gast

Wohnen als IB-ler in FFM

WiWi Gast schrieb am 20.10.2021:

700€ WG-Zimmer mit unter 10 Minuten Arbeitsweg. Bin selten mehr als zwei Stunden (wach) zuhause, von daher… würde es als Analyst auch nicht anders machen.

+1000000000

Alles andere ist sowas von unrelevant

A) 5,000 p.a. Mietersparnis ist total irrelevant bei einem Gehalt von 100,000+

B) Gute Nacht, wenn die Studentenmitbewohner am Freitag ne Party feiern, wenn man einfach nur schlafen will.

antworten
WiWi Gast

Wohnen als IB-ler in FFM

Nicht dass der TE später im Job auch Hilfe vom wiwi-treff beim Folienmalen und Exceltippen braucht...

antworten
WiWi Gast

Wohnen als IB-ler in FFM

Wohne als IBler mit meiner Partnerin in Offenbach (ruhige Gegend, Randlage), manche Kollegen auch.

Aufgrund meiner Partnerin musste die Wohnung groß (mind. 90qm) und schön sein.
Die Gegend ist super, viel Natur, gut zum Sport machen, schön für unseren Hund und nur 930 warm.

Ist für mich ein fairer Deal, nicht overpriced wie in FFM (vergleichbare Objekte in ruhiger Lage kosten da mal schnell 1.500+ warm) und bin auch innerhalb von 15min in der City.

Nachts geht's mit der UBahn oder Taxi problemlos zurück.

antworten
WiWi Gast

Wohnen als IB-ler in FFM

WiWi Gast schrieb am 20.10.2021:

700€ WG-Zimmer mit unter 10 Minuten Arbeitsweg. Bin selten mehr als zwei Stunden (wach) zuhause, von daher… würde es als Analyst auch nicht anders machen.

+1000000000

Alles andere ist sowas von unrelevant

A) 5,000 p.a. Mietersparnis ist total irrelevant bei einem Gehalt von 100,000+

B) Gute Nacht, wenn die Studentenmitbewohner am Freitag ne Party feiern, wenn man einfach nur schlafen will.

Die Ersparnis ist weit über 5k pa. Wenn man kalt schon bei 1.2-1.3k ist, dann spart man locker 7-9k - das ist auch bei einem Bruttogehalt nördlich von 100k noch beachtlich.
Studentenpartys werden kein Problem sein, man wird ja wohl kaum in eine Studenten-WG ziehen, es gibt schließlich genügend Professionals-WGs.

Hab das auch so gemacht und es war eine sehr gute Entscheidung. Fürs Putzen hatten wir eine Putzfrau und die WG-Mitbewohner waren dann noch zusätzliche Kontakte außerhalb der IB. Wenn man neu in FFM ist und sonst nicht so viele Kontakte hat, sitzt man sonst schnell in einer Blase, da hilft es in einer WG Fuß zu fassen und neue Leute kennenzulernen, für "normales" Socializing hat man schließlich nicht besonders viel Zeit

antworten

Artikel zu Frankfurt

mein-studentenwohnheim.de - Für bezahlbaren Wohnraum im Studium

Screenshot der Website »mein-studentenwohnheim.de«

Das Deutsches Studentenwerk (DSW) wirbt um Unterstützung für seine Kampagne „Kopf braucht Dach“. Ziel der Kampagne: Mehr staatliche Unterstützung für Neubau und Sanierung von Wohnheimen der Studentenwerke. Studierende können online unter www.mein-studentenwohnheim.de abstimmen.

Statistik: Studentenwohnpreisindex 2016 - Studenten-Wohnungen werden teurer

Eine Häuserreihe von mehrstöckigen Häusern mit renovierten Fronten und Balkonen.

Studenten-Wohnungen werden für die rund 2,8 Millionen Studierenden in Deutschland immer teurer. Vor allem in den Universitätsstädten sind die Mieten seit 2010 zum Teil um mehr als ein Drittel gestiegen. Hier konkurrieren die Studenten immer öfter mit jungen Berufstätigen und Rentnern um bezahlbaren Wohnraum. In München sind die Mieten für eine Studentenwohnung mit 615 Euro am höchsten, stärker gestiegen jedoch in Osnabrück. Das zeigt der neue IW-Studentenwohnpreisindex 2016.

Staatlich geförderte und bezahlbare Studentenwohnungen sind rar

Weniger als zehn Prozent aller Studierenden können einen Wohnheimplatz bekommen. Insgesamt stehen Studenten in Deutschland 189.500 Wohnheimplätze zur Verfügung. Im Vergleich zu den Studienplätzen, die um 48 Prozent seit 2008 gestiegen sind, erhöhte sich die Anzahl staatlich geförderter Wohnheimplätze nur um fünf Prozent. Das teilt aktuell das Deutsche Studentenwerk mit.

Studenten-Wohnungen: Mieten in München am höchsten

Ein mehrstöckiges Haus mit mehreren Wohnparteien und Balkonen.

Für Studenten sind Mieten in den vergangenen fünf Jahren bundesweit teurer geworden. In München, Frankfurt und Hamburg zahlen Studenten für eine Wohnung oder WG-Zimmer am meisten – und ausgerechnet dort sind staatlich geförderte Studentenwohnheime knapp. Das zeigt der neue Studentenwohnpreisindex des Instituts der deutschen Wirtschaft Köln (IW) und der Deutschen Real Estate Funds (DREF) in Kooperation mit ImmobilienScout24.

Wohnkosten betragen mehr als ein Drittel des privaten Konsums

Ein Vorgarten mit einer bunten Holzbank, Pflanzen und weiteren Dekoartikeln.

Mit 845 Euro im Monat gaben die privaten Haushalte in Deutschland im Jahr 2013 durchschnittlich 35 Prozent ihres Konsumbudgets von 2448 Euro für den Bereich Wohnen, Energie und Wohnungsinstandhaltung aus. Für Ernährung und Bekleidung betrugen die Ausgabenanteile in Deutschland 19 Prozent.

Bankenmetropole Frankfurt beliebt bei Absolventen

Bulle, Boerse, Aktien, Frankfurt

Die Metropolregion Rhein-Main um Frankfurt gehört zu den beliebtesten Regionen für gutausgebildete Fachkräfte. Jobmotoren sind vor allem die Banken und Wirtschaftsinstitute sowie die Frankfurter Messe und der Flughafen. Problematisch sind lediglich die hohen Mieten am Main.

Surf-Tipp: WG-Planer »roomiepla.net«

Bild der Küche in einer Studenten-WG.

Die Web-Applikation roomiepla.net soll die in einer Wohngemeinschaft anfallenden, unbequemen Verwaltungsaufgaben für alle Mitbewohner übernehmen. Gemeinsame WG-Ausgaben wie die Miete oder Einkäufe können zum Beispiel eingetragen und verrechnet werden.

Studierende beklagen Mangel an preisgünstigen Wohnheimplätzen

Das Deutsche Studentenwerk fordert zusätzliche Wohnheimplätze. 81 Prozent der befragten Studierenden in der 5. Allensbachstudie „Studienbedingungen 2014“ klagen über zu wenig Wohnheimplätze. Die Allensbachstudie wird im Auftrag des Reemtsma Begabtenförderungswerks zu den Themen Studienfinanzierung, Auslandsaufenthalte und Wohnsituation durchgeführt.

Hessen finanziert Studentenwerken 2.000 neue Wohnheimplätze

Balkone von mehrstöckigen Wohnhäusern.

Das Deutsche Studentenwerk (DSW) als Verband der 58 Studentenwerke in Deutschland begrüßt ausdrücklich das neue „Landesprogramm Wohnung“ des Landes Hessen. Die hessische Landesregierung will im Jahr 2014 unter anderem 2.000 zusätzliche Wohnheimplätze für Studierende schaffen.

Wohnkosten für Studierende: Wo studiert man noch günstig?

Wohnkosten für Studierende: Ein Blick über die Großstadt München von oben

Studieren ist teurer geworden: Vor allem in Großstädten sorgen steigende Mieten dafür, dass immer mehr Studierende neben dem Studium jobben müssen, um ihre Lebenshaltungskosten stemmen zu können. Wo mangelt es am meisten an bezahlbaren Wohnungen? Wo hingegen studiert man noch günstig? Und welche Kosten kommen noch zu den Mietkosten hinzu? Der folgende Überblick liefert die Antworten.

Mehr Wohnheimplätze für Studierende dringend nötig

Das Deutsches Studentenwerk fordert rasches Handeln von Bund und Ländern für zusätzliche, preisgünstige und bezahlbare Wohnheimplätze. Laut einer neuen Prognose der Kultusministerkonferenz ist mit einer anhaltend hohen Zahl von Erstsemestern bis zum Jahr 2025 zu rechnen. Die derzeitige Förderung in einzelnen Ländern reicht nicht aus.

Die erste eigene Wohnung: Das gilt es zu beachten

Wohnungssuche: Balkone der Mietwohnungen in einem mehrstöckigen Wohnhaus.

Wer das erste Mal von zu Hause auszieht, das Studentenwohnheim verlässt, um eine WG zu gründen, oder aus der Untermiete in die erste gemeinsame Wohnung als Pärchen zieht, sollte eins beachten. Bei der ersten eigenen Wohnung als Hauptmieterin oder Hauptmieter ist jeder plötzlich selbst für alles verantwortlich. Doch davon sollte sich niemand abschrecken lassen.

Knapp 25 Euro monatlich für Telefon- und Internet-Flatrates

Die privaten Haushalte in Deutschland gaben im Jahr 2012 durchschnittlich knapp 25 Euro im Monat für kombinierte Telekommunikationsdienstleistungen wie zum Beispiel Internet- und Telefon-Flatrates aus. Das war ein Zuwachs von mehr als 20 Euro gegenüber 2007.

Wohnheimwörterbuch in acht Sprachen

Wohnheim-wörterbuch englisch chinesisch

Wie erklärt man chinesischen Studierenden die deutsche Mülltrennung, was heißt „Putzplan“ oder Hausmeister auf Englisch, Französisch oder Russisch? Antworten gibt ein illustriertes Wohnheimwörterbuch des Deutschen Studentenwerks. Seit kurzem steht das Wohnheimwörterbuch in Deutsch-Chinesisch-Englisch auch als Smartphone-App zur Verfügung.

wohnenfuerhilfe.info - Studierende helfen im Haushalt

Eine Flasche Pril Spühlmittel in blau uns roter Fabe.

Studentenwerke und Hochschulen vermitteln ungewöhnliche Wohngemeinschaften: Studierende helfen Senioren oder Familien im Haushalt, bei der Gartenpflege oder beim Einkaufen und wohnen dafür günstiger. "Wohnen für Hilfe" gibt es bereits an rund 20 Hochschulstandorten.

Antworten auf Wohnen als IB-ler in FFM

Als WiWi Gast oder Login

Forenfunktionen

Kommentare 19 Beiträge

Diskussionen zu Frankfurt

75 Kommentare

Wohntürme FFM

WiWi Gast

WiWi Gast schrieb am 29.11.2021: Kann nur jemand sagen der nicht im Tower wohnt/gewohnt hat. Die Aussicht ist einmalig. Fü ...

Weitere Themen aus Wohnen & WG-Leben