DieManager von Morgen WiWi-TReFF.de - Zeitung & Forum für Wirtschaftsstudium & Karriere
Arbeitsvertrag & -rechtBerufseinstieg

Kann der Arbeitgeber Kopie des Personalausweis anfordern?

Autor
Beitrag
WiWi Gast

Kann der Arbeitgeber Kopie des Personalausweis anfordern?

Hallo,

ich wollte fragen ob Ihr Eure Kopie vom Perso für Euren Vertrag mitschicke musstet? Ich habe das während meiner Praktika nie schicken müssen und jetzt für eine Festanstellung ist dies im Vertrag aufgefordert worden...Darf man das oder sollte das aus Datenrechtlichen Gründen nicht erfolgen?

Danke!

antworten
WiWi Gast

Kann der Arbeitgeber Kopie des Personalausweis anfordern?

Für ein Ablichten müssen zwei Voraussetzungen seit dem 15.07.2017 vorliegen:

  • Nur der Ausweisinhaber (oder eine andere Person mit der Zustimmung des Ausweisinhabers) darf die Ablichtung vornehmen.
  • Die Ablichtung muss eindeutig und dauerhaft als Kopie erkennbar sein.

Sobald die Ablichtung erstellt ist, ist die Verwendung unter den folgenden Voraussetzungen möglich:

  • Nur der Ausweisinhaber darf die Kopie weitergeben.
  • Sofern personenbezogene Daten aus dem Personalausweis erhoben oder verarbeitet werden, darf dies nur mit Einwilligung des Ausweisinhabers geschehen.

Heutzutage vollkommen normal.

antworten
WiWi Gast

Kann der Arbeitgeber Kopie des Personalausweis anfordern?

Wenn es erforderlich ist, z. B. zum Zwecke der Identifizierung oder aus geldwäscherechtlichen Gründen, darf er das. Du darfst hingegen Ausstellungsdatum und Ausweisnummer auf der Kopie schwärzen, die dürfen idR nicht verwandt werden.

antworten
WiWi Gast

Kann der Arbeitgeber Kopie des Personalausweis anfordern?

Du hast doch bestimmt alle Daten die auf dem Perso stehen eh schon während dem Bewerbungsprozess angegeben? Oder hast du dich jünger gemacht als du eigentlich bist? Das wäre natürlich ein ziemlicher Fail. Andernfalls sehe ich nämlich keinen Grund, warum man eine Kopie des Persos nicht schicken wollen würde. Da stehen jetzt nicht gerade geheime Infos drauf und ist heutzutage Usus. Oft wird auch noch ein Führungszeugnis angefragt.

antworten
WiWi Gast

Kann der Arbeitgeber Kopie des Personalausweis anfordern?

Grundsätzlich nutzen Arbeitgeber die Persokopie gerne dann, wenn eine Uni Zicken macht, wenn man die Zeugnisse überprüfen will. Die Anforderung eines Persos ist normal. Üblicher ist es aber, sich ein Führungszeugnis (nicht älter als 3 Monate) reichen zu lassen.

antworten
WiWi Gast

Kann der Arbeitgeber Kopie des Personalausweis anfordern?

Ganz nach dem motto "du hast doch nichts zu verbergen?"

WiWi Gast schrieb am 15.08.2018:

Du hast doch bestimmt alle Daten die auf dem Perso stehen eh schon während dem Bewerbungsprozess angegeben? Oder hast du dich jünger gemacht als du eigentlich bist? Das wäre natürlich ein ziemlicher Fail. Andernfalls sehe ich nämlich keinen Grund, warum man eine Kopie des Persos nicht schicken wollen würde. Da stehen jetzt nicht gerade geheime Infos drauf und ist heutzutage Usus. Oft wird auch noch ein Führungszeugnis angefragt. < es gibt 1000 gründe wieso man seinen Perso nicht ohne ihn zu schwärzen in fremde Hände geben sollte.

antworten
WiWi Gast

Kann der Arbeitgeber Kopie des Personalausweis anfordern?

Geldscheine dürfen nicht kopiert werden, aber Persos schon oder was? Mal drüber nachdenken. Wer meine Identität überprüfen will, kann mich in meinem Beisein zum Vorzeigen des Ausweises bitten. Dank Foto tut's ja mittlerweile auch die Krankenkassenkarte.

antworten
WiWi Gast

Kann der Arbeitgeber Kopie des Personalausweis anfordern?

Also ich würde eine Kopie von meinem Personalausweis meinem Arbeitgeber geben wenn ich nicht genau wüsste, warum er die haben müsste.

antworten
WiWi Gast

Kann der Arbeitgeber Kopie des Personalausweis anfordern?

Bei uns wird das auch angefordert, da es vor einiger Zeit Probleme gab mit Leuten, die trotz gegenteiliger Aussage keine Arbeitserlaubnis hatten. Seitdem wird immer eine Ausweiskopie verlangt, damit ersichtlich wird, ob wirklich Deutscher oder EU oder zwingend Nachweis der Arbeitserlaubnis.

antworten
WiWi Gast

Kann der Arbeitgeber Kopie des Personalausweis anfordern?

WiWi Gast schrieb am 27.05.2019:

Geldscheine dürfen nicht kopiert werden, aber Persos schon oder was? Mal drüber nachdenken. Wer meine Identität überprüfen will, kann mich in meinem Beisein zum Vorzeigen des Ausweises bitten. Dank Foto tut's ja mittlerweile auch die Krankenkassenkarte.

Und wer bitte garantiert, dass du das wirklich auf dem Foto bist?
Eine Krankenversicherungskarte ist kein Ausweis-/ Identitätsdokument.

antworten
WiWi Gast

Kann der Arbeitgeber Kopie des Personalausweis anfordern?

Meiner Meinung nach finde ich eine Kopie des Personalausweises als nicht sinnvoll, da mit dieser Kopie verschiedene Tatbestände durchgeführt werden könnten.

antworten
WiWi Gast

Kann der Arbeitgeber Kopie des Personalausweis anfordern?

WiWi Gast schrieb am 08.06.2022:

Meiner Meinung nach finde ich eine Kopie des Personalausweises als nicht sinnvoll, da mit dieser Kopie verschiedene Tatbestände durchgeführt werden könnten.

Und warum sollte man das tun? Wir (Bank) fördern uns die auch an. Stichwort Geldwäsche und Meldung zur BaFin. Die kommen in die Personalakte und da haben genau 10 Leute drauf Zugriff

antworten

Artikel zu Berufseinstieg

Studie: Hochschulabsolventen starten erfolgreich ins Berufsleben

Berufsstart: Ein Vogel landet im Getümmel.

Die Arbeitslosenquote liegt sowohl für Fachhochschul- als auch für Universitätsabsolventen mit traditionellen Abschlüssen – Diplom, Magister, Staatsexamen - nach einem Jahr bei 4 Prozent. Bachelors sind sogar noch seltener arbeitslos (3 Prozent, FH bzw. 2 Prozent Uni). Das zeigt die aktuelle Absolventenstudie des HIS-Instituts für Hochschulforschung (HIS-HF).

Broschüre: Startklar - Tipps und Infos für Uni-Absolventen

Berufseinstieg: Ein Lego-Männchen steht am Start in einem Labyrint.

Wie gelingt der Start in den Beruf am besten? Hilfestellung leistet die Broschüre »Startklar«, die vom Informationszentrum der deutschen Versicherer ZUKUNFT klipp + klar neu aufgelegt wurde. Uni-Absolventen finden dort nützliche Tipps, wie sie ihrem Traumjob näher kommen.

Bildung auf einen Blick 2016: Start ins Berufsleben funktioniert

Blick auf Berufseinstieg: Der Gesichtsausschnitt einer Frau mit Auge und Augenbraue.

Die aktuelle OECD-Studie „Bildung auf einen Blick 2016“ bestätigt: Die deutsche Erwerbslosenquote liegt in allen Bildungsbereichen unter dem OECD-Durchschnitt. Das berufliche Bildungssystem in Deutschland beweist seine Stärke durch den reibungslosen Übergang von der Ausbildung in den Beruf. Der Bericht zeigt, wer einen Studienabschluss ergreift, hat einen Gehaltsvorteil von mehr als 50 Prozent. Im Ländervergleich sind in Deutschland besonders MINT-Studiengänge beliebt.

Junge Menschen starten immer später ins Berufsleben

Ein Gemälde an einer geschlossenen Garage von Menschen, die in einer Kneipe sitzen und der Schrift:...what else?!

Anteil der Erwerbstätigen unter den jungen Menschen im Alter von 15 bis 29 Jahren von April 1991 bis Mai 2003 deutlich von 63% auf 48% gesunken.

Jobsuche: Bayern, NRW und BW sind für Absolventen attraktiv

Berufseinstieg in NRW: Die NRW-Flagge flattert im Wind.

Absolventen, Fachkräfte und Führungskräfte suchen bundesweit Jobs. Besonders beliebt sind jedoch Arbeitgeber in den Bundesländern Baden-Württemberg, Bayern und Nordrhein-Westfalen. Am unattraktivsten empfinden Fachkräfte und Führungskräfte Mecklenburg-Vorpommern und das Saarland. Zu diesen Ergebnissen kommt die Studie „Attraktive Arbeitgeber 2016“ der Jobbörse Berufsstart.de.

Fit für das Leben nach dem Studium

Drei Sprinter symbolisieren den Berufstart nach dem Studium.

Ein Studium prägt fürs Leben. Studierende der Wirtschaftswissenschaften können meist gut mit Geld umgehen und später auch im privaten Bereich wirtschaftlich handeln. Einigen fällt es dennoch schwer, direkt nach dem Abschluss Fuß zu fassen. Dann heisst es plötzlich, sich mit Schulden aus der Studienzeit herumzuschlagen, auf Wohnungssuche zu gehen, umzuziehen oder vielleicht sogar direkt eine Familie zu gründen. Einige Tipps helfen beim Start ins „echte Leben“.

Drei bewährte Strategien für Berufseinsteiger

Berufseinstieg: Tipps zum Berufsstart

Den meisten Absolventen der Wirtschaftswissenschaften gelingt der Einstieg in den Arbeitsmarkt gut. Mehr als 80 Prozent haben bereits nach einem Vierteljahr einen Arbeitsvertrag für das angestrebte Berufsfeld. Drei Strategien haben sich dabei auf dem Weg zum erfolgreichen Berufseinstieg bewährt.

So gelingt ein erfolgreicher Berufseinstieg

Jobsuche: Tastatur mit der Aufschrift "Find your job" auf einer Taste.

Der erste Arbeitstag steht bald an und die Nervosität steigt. Nach dem Studium beginnt nun ein weiterer Lebensabschnitt. Es ist eine völlig neue Welt mit anderen Spielregeln: Wie freundlich sind die Kollegen? Ist der Chef auch während der Arbeit nett? Was tun, wenn man eine Aufgabe nicht erledigen kann? Die besten Tipps für einen gelungenen Berufseinstieg!

Karrierestart mit Unterstützung von Dienstleistern für professionelle Personalvermittlung

Ein Playmobilmännchen als Flieger mit Helm sitzt in einem Cockpit vor blauem Himmel.

Nach der schulischen Verwirklichung können viele junge Menschen den Karrierestart kaum abwarten. Doch nach langer Suche findet nicht jeder einen Job, der zu seinem Charakter, seinen Fähigkeiten und persönlichen Wünschen passt. Professionelle Personalvermittler können beim Karrierestart helfen.

Die ersten Tage im Berufsleben – diese fünf Sätze sollten niemals fallen

„Also im Studium haben wir das aber anders gelernt, und wenn ich mich an meine letzte Vorlesung noch recht erinnere, so ist Ihr Vorgehen auch schon veraltet.“ Solche Sätze machen im neuen Unternehmen keinen besonders guten ersten Eindruck. Gut gemeinte Ratschläge sollte man zunächst für sich behalten und sich eher zurückhaltend, aufmerksam und interessiert zeigen.

Nach der Uni ohne Job?!

Jobsuche: Tastatur mit der Aufschrift "Find your job" auf einer Taste.

Endlich alle Prüfungen geschafft und die Abschlussarbeit gemeistert. Mit dem Bachelor oder sogar Master in die Tasche kann es nun losgehen. Leider ist das oft einfacher gesagt als getan, denn viele Absolventen finden nicht gleich nach dem Studium einen Job.

Startschuss ins Berufsleben

Für fast alle Universitäts- oder Ausbildungs-Absolventen stellt sich nach dem erfolgreichen Abschluss die gleiche Situation dar: Wo will man die ersten Schritte ins Berufsleben unternehmen?

Literatur-Tipp: Berufseinstieg - Ich bin neu hier

Berufseinstieg Probezeit Holst

Tipps und Strategien für die erfolgreich absolvierte Probezeit von Ulrich Holst

Reisekosten: Fahrtkostenersatz trotz unwirksamer Versetzung

Gebäude des Bundesarbeitsgerichtes

Auch bei einer unwirksamen Versetzung kann ein Arbeitnehmer vom Arbeitgeber im Wege des Schadensersatzes eine Erstattung der Kosten verlangen, die ihm durch die Benutzung seines privaten PKW entstanden sind. Für jeden gefahrenen Kilometer ist nach § 287 Abs. 1 ZPO die Regelungen des Justizvergütungs- und -entschädigungsgesetzes (JVEG) ein Kilometergeld iHv. 0,30 Euro zu zahlen ist. So lautet das Urteil vom Bundesarbeitsgericht am 28. November 2019 - 8 AZR 125/18.

Verguetung von Reisezeiten bei Auslandsentsendung

Geschäftsreisen: Wartebereich am Flughafen - Das Warten zählt laut Urteil des Bundesarbeitsgerichts zur Arbeitszeit

Entsendet der Arbeitgeber den Arbeitnehmer vorübergehend zur Arbeit ins Ausland, sind die für Hinreise und Rückreise erforderlichen Zeiten wie Arbeitszeit zu vergüten. So lautet das aktuelle Urteil 5 AZR 553/17 des Bundesarbeitsgerichts vom 17. Oktober 2018.

Antworten auf Kann der Arbeitgeber Kopie des Personalausweis anfordern?

Als WiWi Gast oder Login

Forenfunktionen

Kommentare 12 Beiträge

Diskussionen zu Berufseinstieg

Weitere Themen aus Arbeitsvertrag & -recht