DieManager von Morgen WiWi-TReFF.de - Zeitung & Forum für Wirtschaftsstudium & Karriere
Berufseinstieg: Wo & WieGroßstädte

Beste Stadt für den Karriereanfang

Autor
Beitrag
WiWi Gast

Beste Stadt für den Karriereanfang

Welche Stadt präferiert ihr denn für den Karriereanfang? Wo gibts die besten Möglichkeiten?

Also mein Favorit ist Düsseldorf.

antworten
WiWi Gast

Re: Beste Stadt für den Karriereanfang

Düsseldorf ist superschön!!! Kann ich nur empfehlen.

antworten
WiWi Gast

Re: Beste Stadt für den Karriereanfang

Im Manager Magazin war mal eine Umfrage/Test. Da ist in Deutschland Frankfurt weit vorne gelandet und FFM ist auch mein Favorit!

antworten
WiWi Gast

Re: Beste Stadt für den Karriereanfang

was haltet ihr von Stuttgart???

antworten
WiWi Gast

Re: Beste Stadt für den Karriereanfang

Mit der richtigen Firma einwandfrei!

antworten
WiWi Gast

Re: Beste Stadt für den Karriereanfang

Ich würde gerne in Paris leben - der Stadt der Liebe

antworten
WiWi Gast

Re: Beste Stadt für den Karriereanfang

Frankfurt
Hamburg
München

-in dieser Reihenfolge. Hamburg ist mein persönlicher Favorit.
Europaweit sicherlich London!

antworten
WiWi Gast

Re: Beste Stadt für den Karriereanfang

London, dann FFM & München.

antworten
WiWi Gast

Re: Beste Stadt für den Karriereanfang

Dafür gibts in Düsseldorf den wunderschönen Medienhafen!!

antworten
WiWi Gast

Re: Beste Stadt für den Karriereanfang

Medienhafen und arbeitslos bringts aber auch nicht...

antworten
WiWi Gast

Re: Beste Stadt für den Karriereanfang

Laut einem WIWI-Bericht sind München, Frankfurt, Stuttgart und Düsseldorf ganz vorne. Man muss nur mal nach Jobangeboten schauen und der Anzahl von börsennotierten Firmen. Da können alle anderen Städte nicht mithalten (höchstens noch Hamburg, da brummt´s auch).

Im ManagerMagazin hat sich europaweit Paris ganz vorne platziert, weil es da nicht ganz so teuer ist wie in London.

antworten
WiWi Gast

Re: Beste Stadt für den Karriereanfang

Kommt auch auf die persönlichen Präferenzen an. In München gibt es eher Technologieunternehmen, in Frankfurt Banken und in Stuttgart Maschinenbau. Ich hätte echt kein Bock auf Maschinenbau, daher favorisiere ich auch Frankfurt und München, gegenüber Stuttgart.

antworten
WiWi Gast

Re: Beste Stadt für den Karriereanfang

Ich habe Maschinenbau studiert und habe echt keinen Bock auf den Stuttgarter Raum. Deshalb suche ich hier im Düsseldorfer Raum etwas

antworten
WiWi Gast

Re: Beste Stadt für den Karriereanfang

mein tipp:
zwickau

wegen den billigen mieten

antworten
WiWi Gast

Re: Beste Stadt für den Karriereanfang

Walldorf (nur spass)

antworten
WiWi Gast

Re: Beste Stadt für den Karriereanfang

Dort ist doch SAP, oder? Was mich wundert, ist die Tatsache, dass viele junge Leute bereit sind aufs platte Land zu ziehen. Mit 24-28 hat man doch eigentlich noch am Wochenende nur Party im Kopf, oder?

antworten
WiWi Gast

Re: Beste Stadt für den Karriereanfang

Klar - die reden ja auch nur darüber.
In wirklichkeit bleibt jeder dort, wo er seinen Freundeskreis hat - den Leuten hier ist es nur noch nicht so bewusst, dass sie so entscheiden werden.

antworten
WiWi Gast

Re: Beste Stadt für den Karriereanfang

ich hasse grossstädte -die sind nur zum shoppen schön

mein lieblingsarbeitsort muss in meiner nähe sein!

antworten
WiWi Gast

Re: Beste Stadt für den Karriereanfang

Zur Zeit ist die beste Stadt für den Karrierebeginn die Stadt, in der man eine gute Stelle bekommt.

Es sollte euch ziemlich egal sein, ob das in FFM, Frankfurt an der Oder, München, Düsseldorf oder Hinterdupflingen ist. Außer, ihr seid so toll, dass ihr es euch vollkommen raussuchen könnt.

antworten
WiWi Gast

Re: Beste Stadt für den Karriereanfang

Die beste Stadt für meinen "Karriereanfang" ist meine Stadt weil ich mich hier wohl fühle, mein Umfeld hier habe, damit viel glücklicher bin als in einer anonymen Großstadt und dafür auch auf ein paar Euronen verzichten kann ;-)

Zumal: Umzug entspricht bei mir doppelter Haushalt und wenn ich dann doppelt Miete zahle ist das, was ich in einer "Karrierestadt" mehr verdiene auch schon wieder im Hals eines Vermieters gelandet..

Aber so hat jeder sein Lebenskonzept und bei mir ist es eben Ort an dem ich lebe = Ort an dem ich arbeite - zumindest die ersten paar Jahre - und nicht anders herum.

antworten
WiWi Gast

Re: Beste Stadt für den Karriereanfang

die sonne geht im osten auf...

antworten
WiWi Gast

Re: Beste Stadt für den Karriereanfang

dié beste stadt gibt es im dem sinne nicht, aber es gibt die beste region. und das ist in deutschland (objektiv betrachtet) die region rhein-ruhr. also köln, düsseldorf und das gesamte ruhrgebiet. nirgendwo sonst wird man die fülle an industrie und dienstleistern auf so engem raum finden. dazu sind alle städte besten mit infrastruktur verbunden und es ist für jeden möglich, der beispielsweise in dortmund wohnt, jeden tag nach düsseldorf zu pendel. als düsseldorfer selber hat man natürlich die goldene mitte getoffen. schnell in köln, schnell im ruhrgebiet.

antworten
WiWi Gast

Re: Beste Stadt für den Karriereanfang

also das hat mit objektiv jawohl nichts zu tun! Rhein-Ruhr ist ok, aber auch nicht mehr. FFM, München und Hamburg platzen aus allen Nähten und dort gibt es zweifelsohne mehr Jobangebote als in euerm krisengeschüttelten Köln o Ruhrgebiet!!!!!!!

antworten
WiWi Gast

Re: Beste Stadt für den Karriereanfang

kommt auch die branche an. wenn du z.b. in eine reederei möchtest dann, sind die besten städte

  1. hamburg
  2. leer
  3. haren/ems

da dort die meisten reedereien ihren standort haben.

ansonsten: dort, wo du einen gten einstiegsjob bekommen kannst, solltest du hingehen. und nach 2 bis 4 jahren kannst du gemütlich wechseln.

antworten
WiWi Gast

Re: Beste Stadt für den Karriereanfang

aro sind hh, münchen, stuttgart wirtschaftlich top standorte. aber von der anzahl der firmen ist rhein-ruhr-gebiet nicht zu überteffen. aber man muss auch fairerweise die relation einwohner-arbeitsplätze betrachten. und da mögen andere regionen wahrscheinlich besser abschneiden. wir haben hier im rhein-ruhr gebiert zwar alle firmen vorhanden, aber dafür auch jede menge absolventen die alle in diese firmen möchten...

antworten
WiWi Gast

Re: Beste Stadt für den Karriereanfang

Bis auf Düsseldorf ist das Rhein-Ruhr-Gebiet einfach nur häßlich und bessere und interessantere Jobs gibts im Frankfurt und München allemal.

antworten
WiWi Gast

Re: Beste Stadt für den Karriereanfang

München gefolgt von Düsseldorf...in beiden Städten gibt es extrem viele und große Offices der wichtigen UBs...und schön sind die Städte auch noch...

antworten
WiWi Gast

Re: Beste Stadt für den Karriereanfang

In Stuttgart gibt es aber auch noch was anderes als nur Maschinenbau bzw. Daimler, Porsche und Bosch. Ich komme von Stuttgart und will eigentlich auf keinen Fall weg. Klar gehe ich für nen Job wo anders hin, aber meine Wurzeln sind hier und hier will ich eigentlich auch bleiben. Berlin ist viel zu groß und es gibt zu viele arbeitslose. Hamburg ist mir zu weit im Norden und in Köln und Düsseldorf machen alle einen auf toll und Medien/Agenturfuzzi. Und in München ists mir zu schickimicki, das hält ja kein Mensch dort aus.

antworten
WiWi Gast

Re: Beste Stadt für den Karriereanfang

Versteh was du meinst, aber für mich ist zB Stuttgart spiesig+langweilig (so viel zur Perspektive).
Wie kann eine Stadt "zu groß" sein?- Zu klein, ja. Aber zu gross-???

antworten
WiWi Gast

Re: Beste Stadt für den Karriereanfang

Stimmt. Stuttgart ist spiesig. und ich ese gerne maultaschen...

antworten
WiWi Gast

Re: Beste Stadt für den Karriereanfang

wieso ist Stuttgart denn spießig?

So wie eine Stadt zu klein sein kann, kann sie auch zu groß sein. Und mir ist z.B. Berlin einfach zu groß. Da kann man nicht mal kurz in 10 Minuten in ein anderes Eck der Stadt fahren. Ich bin nun mal hier in Stuttgart aufgewachsen und möchte es nicht verlassen. Mich nervt es, daß so viele sagen: Ich will nach Berlin. Was ist denn dort so toll? Mulit-kulit und einen Haufen arbeitslose und ne riesen Stadt wo man ewig irgendwo hin braucht. Ich mags lieber etwas kleiner und überschaubarer.

Ist aber alles Geschmackssache. Für den Berufseinstieg allein ist bestimmt München, Köln, Düsseldorf und Hamburg nicht schlecht. Kommt aber auch immer darauf an, was man eigentlich machen und wohin man will (Industrie, FMCG, Agentur etc.).

antworten
WiWi Gast

Re: Beste Stadt für den Karriereanfang

Stuttgart ist auch ein sehr bedeutender Bankenplatz in Deutschland.

antworten
WiWi Gast

Re: Beste Stadt für den Karriereanfang

Stuttgart ist eine der größten Städte Deutschlands...

antworten
WiWi Gast

Re: Beste Stadt für den Karriereanfang

Düsseldorf ist echt fett. Besonders im WiWi-Bereich hast du zig Möglichkeiten, viele Banken, viele Beratungen (schließlich viele Firmen dort und größte Bevölkerung drumherum) usw.
Kann man gut Leben! :-)

antworten
WiWi Gast

Re: Beste Stadt für den Karriereanfang

Hmm Frankfurt war ein Kollege von mir. Nachteil: Vollkommen überteuert und außer Finanzen ist da kaum was. Da gibt es sicher bessere Städte in Deutschland!

antworten
WiWi Gast

Re: Beste Stadt für den Karriereanfang

sorry, aber wer einmal in berlin gelebt hat kann über stuttgart nur noch lachen... glaub dir dass dich das nervt, schliesslich zieht ja auch jeder zweite schwabe nach prenzlberg oder friedrichshain ;)
aber wenn berlin für dich nur gross+arbeitslos ist dann solltest du das nächste mal wenn du dort bist ein bisschen mehr unternehmen und dir nicht nur vorm tv das ach so böse berlin reinziehen. trotzdem viel spass in stuggi town, eure bands sind zumindest auch in berlin sehr beliebt....

antworten
WiWi Gast

Re: Beste Stadt für den Karriereanfang

Ich denke man kann das Thema ganz einfach eingrenzen: Die beste Stadt für den Karriereanfang ist für jeden ganz individuell ganz einfach jene, in der er die Stelle bekommt, die er möchte...

antworten
WiWi Gast

Re: Beste Stadt für den Karriereanfang

Richtig, guter Ansatz!

antworten
WiWi Gast

Re: Beste Stadt für den Karriereanfang

ich hab in stuttgart befristet gearbeitet und bin dann nach berlin gegangen. ich hab mich in berlin viel leichter getan mit einem job als in stuttgart. die großen (z.B. Daimler) stellen ohnehin niemanden ein. Ich würde fast behaupten, dass das Wachstum in Stuttgart gegen Null tendiert. Porsche fühlt sich in Ostdeutschland inzwischen auch ganz wohl. Märklin sind die Schwaben inzwischen auch viel zu teuer. Sicher gibt es noch viel mehr Beispiele.

die hohe Arbeitslosenquote in Berlin betrifft weniger Akademiker, als vielmehr Facharbeiter und Ungelernte.

Und so unüberschaubar ist Berlin weißgott nicht. Westberlin kann man schon mal vernachlässigen, im Grunde sind es drei/vier Bezirke die rocken... außerdem sind die Lebenshaltungskosten niedrig.

antworten
WiWi Gast

Re: Beste Stadt für den Karriereanfang

Ja, hast recht, dann viel spass in Berlin.

antworten
WiWi Gast

Re: Beste Stadt für den Karriereanfang

Stuttgart ist recht klein und außerhalb ist echt tote Hose. Da gibts nur noch so tolle Städte wie Heilbronn Tuttlingen und natürlich den tollen Schwarzwald!! Da bleibe ich lieber im Ruhrgebiet. Düsseldorf Dortmund kann man wirklich gut pendeln und am Weekend gehts immer ab!! I LOVE NRW!!!

antworten
WiWi Gast

Re: Beste Stadt für den Karriereanfang

also berlin ist für mich zur absoluten hass-stadt geworden. klar hat berlin auch seine vorzüge und schönen ecken. aber berlin ist auch gleichzeitig die typische großstadt, wie man sie in anderen ländern hat, in deutschland aber noch nicht so ausgeprägt: viel kriminalität, viele runtergekommene viertel, und ausländerghettos in denen man wirklich nicht durchlaufen sollte. klar gibt es das in anderen städten auch, aber berlin ist da schon ausgepägter.

antworten
DaveMaestro

Re: Beste Stadt für den Karriereanfang

Wenn man einige so reden hört sollte man annehmen Ihr seid alle in anderen Ländern großgeworden. Die Kriminalität, fehlende Integration und auch die hohe Verwahrlosung (der Stadtteile). Wer es sich leisten kann zieht in die Außenbezirke und daher kommt es auch zu der Ghettobildung, die von der Politik einfach mal auch im Stadtentwicklungsprozess total vernachlässigt wurde.
Zu meinen Traumstädten gehören 1. Berlin 2. Hamburg und 3. München arbeitstechnisch gesehen. Im Westdeutsche Raum habe ich den Eindruck, es wird nur noch gespart, besonders die Autobilbranche trifft es im Umkreis Stuttgart und Ruhrpott ziemlich hart. Berlin hingegen ist arbeitstechnisch gesehenn, immer noch Investitionsstadt. Bildung und Kultur kann man hier auch viel haben, leider hat der Vorposter recht, das eingefleischte Berliner lieber ins eigene Häusle im Speckgürtel ziehen und nur nach Berlin zum Arbeiten kommen. Die letzten 2 Jahre haben sich z.B. 80% meiner Kollegen im Umland ihre Häuser gesucht, da die meisten mit der Stadtentwicklung sehr unzufrienden sind.... Also 1.Berlin; 2. Hamburg 3. München
PS Die Kriminalitätsrate ist übrigens in FFM am Höchsten

[%sig%]

antworten
WiWi Gast

Re: Beste Stadt für den Karriereanfang

München hat den höchsten Anstieg an Arbeitslosen seit Jahren und im Vergleich zu ganz Deutschland. Dort herrscht Kaos auf dem Arbeitsmarkt. Würden nicht viele der "Joblosen" in sog. Beschäftigungsgesellschaften herumgammeln, läge die Arbeitslosenquote bei ca. 13,8% (Quelle: Bundesagentur für Arbeit). SIEMENS streicht tausende Jobs. BenQ ist pleite (1800 Jobs in München weniger). BMW stellt niemanden ein.... MAN stellt niemanden ein... Die Allianz entlässt Leute... Die Banken streichen Stellen. Nicht einmal die Stadt München (ist pleite und hat Haushaltssperre, schon seit Jahren) stellt Leute ein. Die kleinen Firmen kämpfen und können die hohen Gehälter nicht zahlen. Aber München ist eben sau teuer und man braucht die Kohle zum Leben.

Beste Grüße aus München!!!!!! Schöne Stadt, aber auch zum Leben?

antworten
WiWi Gast

Re: Beste Stadt für den Karriereanfang

MAN stellt nicht ein? Der LKW Markt boomt doch, oder? Bin mal gespannt, wann in München die Mieten fallen werden.

antworten
WiWi Gast

Re: Beste Stadt für den Karriereanfang

münchen hat halt echt zu hohe kosten zu bieten. da müssen auch die löhne extrem hoch sein.

antworten
WiWi Gast

Re: Beste Stadt für den Karriereanfang

Die AL-Quote in München ist 6,1%, bitte keine Lügenmärchen mit gefakten Zahle verbreiten. Entlassungen jucken mich eigentlich nicht die Bohne. Entlassen werden Niedrigqualifizierte. Heutzutage entläßt man, gerade in München nicht, einen berufserfahrenen Uni-Absolventen, solange er nicht wirklich schlecht ist.
Auch wenn es vielleicht für schlechtere Absolventen eher mau ausschaut - Jeder Berufserfahrene Uni-Diplomer suchst sich seine Stelle aus.

antworten
WiWi Gast

Re: Beste Stadt für den Karriereanfang

aber weniger in bwl als in den ings

antworten
WiWi Gast

Re: Beste Stadt für den Karriereanfang

Berufserfahrene Ingenieure sind schon gefragt. Die Absolventen dagegen haben ein dickes Problem. Siemens verlagert große Teile seiner Konstruktion bereits nach Indien. Nur noch die Berechnung findet in Deutschland statt. Für die Konstruktion werden allerdings auch Ingenieure benötigt, aber eben in Indien

antworten
WiWi Gast

Re: Beste Stadt für den Karriereanfang

Aha, alles unqualifizierte bei SIEMENS? Netter Gedankengang, aber das was du hier schreibst hat nichts mit der Realität zu tun... . Hochnäsig - typisch für München!

antworten
WiWi Gast

Re: Beste Stadt für den Karriereanfang

Bei BENQ sind genug E-Techniker usw..... Einige reden hier einen Blödsinn

antworten
WiWi Gast

Re: Beste Stadt für den Karriereanfang

Beste Stadt für Anfang?? Ziemlich schwachsinniges thema, da dies viel zu komplex ist, da jeder andere Hintergründe mitbringt....bzw. andere Ziele hat.

Ist ähnlich wie beste Auto wenn man 18 ist oder beste Frau wenn man 14 ist...usw....;)

antworten
WiWi Gast

Re: Beste Stadt für den Karriereanfang

Natürlich gibts die auch, aber der Großteil von BenQ-Siemens sind Customer Support, Technik (gemeint sind simple Reparaturen von Azubis) & Vertrieb.

antworten
WiWi Gast

Re: Beste Stadt für den Karriereanfang

Schließe mich der Meinung von oben: blödes Thema, führt nur zu dummen Gequatsche von wegen meine-Stadt-ist-besser-als-deine, ey-dort-gibts-doch-nur-Ghettos, in-dem-kleinen-Nest-ist-doch-eh-nix-los bla bla....

Ist die beste Stadt nicht die, wo man einen erfüllenden Job gefunden hat, der weitere Perspektiven eröffnet und man noch genug Freizeit hat, die Stadt zu erkunden und zu genießen?!

antworten
WiWi Gast

Re: Beste Stadt für den Karriereanfang

MÜNCHEN BABY!

antworten
WiWi Gast

Re: Beste Stadt für den Karriereanfang

habe seit 2 Wochen nen Job in Hamburg. Die Stadt ist echt super, kann nur empfehlen. Ausserdem wächst die stadt, auch dank dem hafen + viele asiatische firmen machen ihre europa-zentralen in hh auf.

antworten
WiWi Gast

Re: Beste Stadt für den Karriereanfang

Ist die Stadt nicht egal.
Ich finde das wichtigste ist ein Job der auch Spass macht. Was nützt es in irgendeiner tollen Stadt zu sitzen aber einen langweiligen Job in nem Keller-Büro zu haben.
So lang man noch jünger ist, sollte man mobil sein. Freunde findet der "normale" Mensch auch in einer neuen Stadt. Und die richtigen Freundschaften überleben auch eine Distanz

antworten
WiWi Gast

Re: Beste Stadt für den Karriereanfang

Warum muss man heutzutage mobil sein? Ich denke gar nicht daran. Wohne in Düsseldorf und das wird auch immer so bleiben!

antworten
WiWi Gast

Re: Beste Stadt für den Karriereanfang

Nicht nur das!

antworten
WiWi Gast

Re: Beste Stadt für den Karriereanfang

DD=Dresden

antworten

Artikel zu Großstädte

Karriere-Stadtführer - City Jobguides

City Jobguides 2006

Die City Jobguides bieten zu acht deutschen Städten Informationen zum Thema Job und Karriere. Sie zeigen Ein- und Aufstiegsmöglichkeiten für Fach- und Führungskräfte, Studenten, Hochschulabsolventen und Praktikanten.

Bain-Karriereprogramm »Red Carpet« für Berufseinsteiger

Bain-Karriereprogramm "Red Carpet": Von oben aufgenommen betritt eine Business-Frau gerade einen roten Teppich.

Das neue Karriereprogramm „Red Carpet“ der Strategieberatung Bain & Company unterstützt Studenten beim Berufseinstieg. Ob Wirtschaftswissenschaftlerin oder Wirtschaftswissenschaftler im ersten Semester, Jurist im Staatsexamen oder Psychologiestudentin im Master: Das Karriereprogramm „Red Carpet“ richtet sich an Studierende aller Fachrichtungen und Semester.

Studie: Hochschulabsolventen starten erfolgreich ins Berufsleben

Berufsstart: Ein Vogel landet im Getümmel.

Die Arbeitslosenquote liegt sowohl für Fachhochschul- als auch für Universitätsabsolventen mit traditionellen Abschlüssen – Diplom, Magister, Staatsexamen - nach einem Jahr bei 4 Prozent. Bachelors sind sogar noch seltener arbeitslos (3 Prozent, FH bzw. 2 Prozent Uni). Das zeigt die aktuelle Absolventenstudie des HIS-Instituts für Hochschulforschung (HIS-HF).

Broschüre: Startklar - Tipps und Infos für Uni-Absolventen

Berufseinstieg: Ein Lego-Männchen steht am Start in einem Labyrint.

Wie gelingt der Start in den Beruf am besten? Hilfestellung leistet die Broschüre »Startklar«, die vom Informationszentrum der deutschen Versicherer ZUKUNFT klipp + klar neu aufgelegt wurde. Uni-Absolventen finden dort nützliche Tipps, wie sie ihrem Traumjob näher kommen.

Millenials mit Angst um Arbeitsplatz durch holprigen Berufsstart

Eine Frau klettert - wie nach dem Berufseinstieg - in einer Halle nach oben.

Die Generation Y, der zwischen 1980 und 1999 Geborenen, ist durch Probleme beim Berufseinstieg geprägt. Die Konsequenzen sind ein Gefühl der Unsicherheit und Angst um den Arbeitsplatz. Die unter 35-Jährigen Millenials denken zudem überwiegend individualistisch, zeigt eine von der Hans-Böckler-Stiftung geförderte Studie.

Bildung auf einen Blick 2016: Start ins Berufsleben funktioniert

Blick auf Berufseinstieg: Der Gesichtsausschnitt einer Frau mit Auge und Augenbraue.

Die aktuelle OECD-Studie „Bildung auf einen Blick 2016“ bestätigt: Die deutsche Erwerbslosenquote liegt in allen Bildungsbereichen unter dem OECD-Durchschnitt. Das berufliche Bildungssystem in Deutschland beweist seine Stärke durch den reibungslosen Übergang von der Ausbildung in den Beruf. Der Bericht zeigt, wer einen Studienabschluss ergreift, hat einen Gehaltsvorteil von mehr als 50 Prozent. Im Ländervergleich sind in Deutschland besonders MINT-Studiengänge beliebt.

Vitamin-B beim Berufseinstieg der Königsweg

Eine goldene selbstgebastelte Krone symbolisiert die kostbaren Beziehungen beim Berufseinstieg.

Hochschulabsolventen, die über persönliche Kontakte ihre erste Stelle finden, erzielen höhere Gehälter, haben bessere Aufstiegschancen und bleiben diesem Arbeitgeber länger treu, so lautet das Ergebnis einer Absolventenbefragung vom Bayerischen Staatsinstitut für Hochschulforschung.

JobTrends 2017: Gute Jobaussichten für Wirtschaftswissenschaftler

Screenshot: Jobtrends-Studie 2017 von Kienbaum und Staufenbiel.

Was Berufseinsteiger im Jahr 2017 wissen müssen, dem ist die JobTrends-Studie von Staufenbiel und Kienbaum nachgegangen. Personaler checken Bewerbungen oft nur in maximal fünf Minuten. In nur sechs Prozent der Fälle googlen Entscheider den Namen der Bewerber. Punkten können Absolventen beim Berufseinstieg eher mit Praxiserfahrung als mit einem guten Studienabschluss. Beim Gehalt können Berufseinsteiger aktuell fünf bis zehn Prozent mehr heraushandeln.

Junge Menschen starten immer später ins Berufsleben

Ein Gemälde an einer geschlossenen Garage von Menschen, die in einer Kneipe sitzen und der Schrift:...what else?!

Anteil der Erwerbstätigen unter den jungen Menschen im Alter von 15 bis 29 Jahren von April 1991 bis Mai 2003 deutlich von 63% auf 48% gesunken.

McKinsey-Fellowship: Einstiegsprogramm Marketing & Sales für Studenten

Ein Mann geht mit großen Schritten an einem Graffiti mit dem Inhalt: Good vorbei.

Hochschulabsolventen mit ersten Berufserfahrungen und Interesse an Marketing und Vertrieb können sich ab sofort für das Marketing & Sales Fellowship von der Unternehmensberatung McKinsey & Company bewerben. Der neue Jahrgang des Programms startet zum 1. Oktober 2017 in Düsseldorf, München oder Köln. Die Bewerbung ist bis zum 23. April 2017 möglich.

Berufseinstieg: Stipendiaten fordern bessere Digitalausbildung im Studium

Einstieg, Enter, Berufseinstieg,

Die Digitalisierung ist längst nicht mehr aufzuhalten. Um auf dem zukünftigen Arbeitsmarkt bestehen zu können, sollten junge Talente während des Studiums darauf vorbereitet werden. Fähigkeiten in der Analyse großer Datenmengen, Webanalysen und Programmierung zu besitzen, sehen Toptalente für den Berufseinstieg als zentral an. Das ergeben die neuen Ergebnisse der Umfrage „Most Wanted“ des Karrierenetzwerks e-fellows.net und der Unternehmensberatung McKinsey & Company.

Literatur-Tipp: Top-Karriere mit Staufenbiel Wirtschaftswissenschaftler

Handbuch-Staufenbiel Wirtschaftswissenschaftler 2010

Der erste Job soll top sein: Wer als Wirtschaftswissenschaftler nach der Uni durchstarten will, sollte auch Experte in Sachen Karriere, Bewerbung, Arbeitgeber und Einstiegsgehälter sein. Wie es mit Karriere und Jobeinstieg klappt, das zeigt zweimal im Jahr jeweils die aktuelle Ausgabe von »Staufenbiel Wirtschaftswissenschaftler«.

Unternehmen legen bei Absolventen am meisten Wert auf Praxiserfahrung

Eine blaue Mappe mit der weißen Aufschrift Bewerbung rechts oben in der Ecke, auf einem Hocker im Garten.

Die Hochschul-Recruiting-Studie 2014 der Jobbörse Jobware und der Hochschule Koblenz deckt die wichtigsten Einstellungskriterien auf. Die Unternehmen legen bei Absolventen am meisten Wert auf die Praxiserfahrung, den passenden Studiengang und Studienschwerpunkt.

So gelingt ein erfolgreicher Berufseinstieg

Berufseinstieg: Tipps zum Berufsstart

Der erste Arbeitstag steht bald an und die Nervosität steigt. Nach dem Studium beginnt nun ein weiterer Lebensabschnitt. Es ist eine völlig neue Welt mit anderen Spielregeln: Wie freundlich sind die Kollegen? Ist der Chef auch während der Arbeit nett? Was tun, wenn man eine Aufgabe nicht erledigen kann? Die besten Tipps für einen gelungenen Berufseinstieg!

OECD-Bildungsbericht 2014 - Rekordniveau bei Hochschulabschlüssen

Eine bunte Rechenmaschine für Kinder aus Holzkugeln.

In Deutschland erwerben mit 31 Prozent so viele wie nie einen Hochschulabschluss und ihre Jobaussichten sind perfekt. Nur 2,4 Prozent der Akademiker sind arbeitslos und sie verdienten 2012 mit einem Studium 74 Prozent mehr als ohne. Das geht aus dem aktuellen OECD-Bericht 2014 „Bildung auf einen Blick“ hervor.

Antworten auf Beste Stadt für den Karriereanfang

Als WiWi Gast oder Login

Forenfunktionen

Kommentare 60 Beiträge

Diskussionen zu Großstädte

Weitere Themen aus Berufseinstieg: Wo & Wie