DieManager von Morgen WiWi-TReFF.de - Zeitung & Forum für Wirtschaftsstudium & Karriere
Berufseinstieg: Wo & Wieb-AV

Befristete Stelle

Autor
Beitrag
WiWi Gast

Befristete Stelle

Hallo, habe das Angebot einer befristeten Anstellung bekommen, für ein Jahr.

Die Befristung der Stelle wurde mir erst kurz vor Ende des zweiten Vorstellungsgesprächs mitgeteilt (fand ich ziemlich unschön). Die übernahme nach Ablauf des befristeten Vertrags ist aber (angeblich) von vornherein fest eingeplant ("das machen wir für jeden neuen Mitarbeiter so", "bisher ist jeder übernommen worden").

Was haltet ihr davon? Die Firma und die Stelle sind sehr gut, aber dabei habe ich ein mulmiges Gefühl...

antworten
WiWi Gast

Re: Befristete Stelle

entweder pokern oder drauf eingehen und auf vorzeitige verlängerung setzen. ich habe auch befristung auf 2 jahre, aber mir ist das egal, ich finde immer einen guten job...

antworten
WiWi Gast

Re: Befristete Stelle

Viele Firmen machen das heutzutage. Accenture befristet alle neuen Mitarbeiter. Meine Nachbarin wird nach einem Jahr nicht übernommen...

antworten
WiWi Gast

Re: Befristete Stelle

Darf man Dich fragen welche Firma das ist? Ich würde Dir raten, diese Stelle anzunehmen, denn besser als nichts oder wenn Du Absolvent bist und keine Arbeitsstelle, dann müsstest Du ja HARZ IV beantragen. Du kannst Dich ja dann weiter bewerben. Spreche aus eigener Erfahrung. Nach ca 9 Monaten habe ich dann eine Stelle gefunden unbefristet und von einer Anstellung heraus sich zu bewerben ist eh besser!

antworten
WiWi Gast

Re: Befristete Stelle

Hast du eine Alternative? Wenn nein, würde ich annehmen. Befristung ist heute leider üblich. Vielleicht ist die Arbeitsmarktlage in 1 Jahr wieder besser.

antworten
ocho

Re: Befristete Stelle

Hi,

darf man wissen um welche Firma und Position es sich handelt?

Ich würde es auf jeden Fall annehmen...wenn man erst mal drin ist.

antworten
WiWi Gast

Re: Befristete Stelle

Wenn Du noch ein anderes Angebot hast, dann verhandel. Sag ihnen Du willst nen unbefristeten Vertrag. Wenn´s denen nicht passt, nimm das andere Angebot.

antworten
WiWi Gast

Re: Befristete Stelle

stelle annehmen, weitersuchen und wenn du eine andere zusage hast wo alles passt den kameraden die pistole auf die brust setzen und sagen du würdest gerne bleiben, aber nur mit einer unbefristeten stelle.

wenn die dich verarschen musst du es auch mit ihnen tun. 6 monate probezeit reichen ja wohl locker aus damit die sich ein bild von dir machen können.

antworten
WiWi Gast

Re: Befristete Stelle

Hallo,

wenn die Bezahlung gut ist und der Aufwand (Umzug und so) nicht so groß sind, würde ich das machen. Unbefristete Verträge als Einsteiger sind doch seltener geworden. Du kannst Dich ja nebenbei umschauen. Und wenn es paßt, dann kannst Du ja auch bei der Firma bleiben.

Bei meiner Firma ist es auch so, erst 2x Jahresvertrag, dann Festanstellung.

antworten
WiWi Gast

Re: Befristete Stelle

stelle annehmen, weitersuchen und wenn du eine andere zusage hast wo alles passt den kameraden die pistole auf die brust setzen und sagen du würdest gerne bleiben, aber nur mit einer unbefristeten stelle.

wenn die dich verarschen musst du es auch mit ihnen tun. 6 monate probezeit reichen ja wohl locker aus damit die sich ein bild von dir machen können.

antworten
WiWi Gast

Re: Befristete Stelle

Ich würd schon gut abwägen. Bin selbst in der Situation eines befristeten Vertrags von 2 Jahren. Mir wurde auch vorher viel versprochen. Im Endeffekt werde ich jetzt kündigen und woanders hingehen, da ich darauf angewiesen bin, dass jemand anders geht, bis dass ich eine Stelle bekomme. Ich würd es mir sehr gut überlegen...

antworten
WiWi Gast

Re: Befristete Stelle

also ich würd mich eher darauf einstellen, das man den Job tatsächlich nur ein Jahr lang hat..

antworten
WiWi Gast

Re: Befristete Stelle

Aufgrund der wirtschaftlichen Unsicherheit nutzen Firmen den rechtlichen Rahmen oft voll aus. Dazu gehört, nur befristete Verträge zu machen, um flexibel zu bleiben. Ich würde die Stelle trotzdem annehmen und hoffen, dass alles gut geht. Du kannst ja nochmal fragen, wann sie beabsichtigen, dir mitzuteilen ob du übernommen wirst, damit du ggf. genug Zeit hast was neues zu suchen.

antworten
WiWi Gast

Re: Befristete Stelle

Ist halt praktisch eine verlängerte Probezeit. Kann stimmen oder auch nicht. Wenn der Rest stimmt und man nicht in eine Vertretungs- oder Projekt-Position kommt (Schwangerschafts-Vertretung).

antworten
WiWi Gast

Re: Befristete Stelle

(Threadstarter)

Hi, es handelt sich um eine Stelle als Ingenieur.

Dort anfangen und dann weitersuchen würde ich nur sehr ungerne, denn ein Wechsel nach kurzer Zeit wurde auf meinem Lebenslauf sehr schlecht aussehen (der nächste Arbeitgeber denkt dann, dass ich auch bei ihm schnell kündige). Es ist meine zweite Stelle, bei der ersten bin ich relativ früh nach zwei Jahren gegangen, habe also mein Pulver in dieser Hinsicht schon verschossen.

So denken die AG zumindest im Bereich Engineering. :-(

In einem Jahr zählen zudem die mündlichen "nahezu-Vereinbarungen" ("machen Sie sich keine Sorgen, bisher ist jeder übernommen worden) nichts, es ist nur wichtig, was auf Papier steht.

antworten
WiWi Gast

Re: Befristete Stelle

"Vielleicht ist die Arbeitsmarktlage in 1 Jahr wieder besser. "

träum weiter. jetzt fangen die beschissenen jahre erst an. so wie damals zwischen 2003 und 2005. da war man heilfroh wenn man nur irgendwie verräumt war nach dem studium, zumindest als durchschnitts bwler.

meine prognose:
2009&2010 werden ganz beschissene jahre für absolventen und viele werden froh sein muessen wenn sie überhaupt einen job finden mit 30k€. ausnahmen/bestimmte studiengänge gibt es natürlich auch wo alles viel besser aussieht.

antworten
WiWi Gast

Re: Befristete Stelle

Ja Jungs, die Jahre 2003 bis 2005 waren echt voll beschissen und 2009 und 2010 werden evlt. noch beschissener. Sorry diesen Ausdruck aber das ist wirklich so. Weiss von meinen Kollegen aber auch von mir zu berichten, daß wir echt froh waren, wenn wir ne Stelle gefunden haben. Ich selber habe mehr als 1 Jahr nach einer Stelle gesucht und was ich gefunden habe, war ne Befristung. Da ist man froh wenn man überhaupt was findet! Andere haben auch nach 2 Jahren nichts gefunden und haben es dann eingebüsst, denn wer 2 Jahre aus seiner Studienrichtung draussen ist, der ist nicht mehr up to date und kann gleich wieder bei Null anfangen. Spreche wirklich aus Erfahrung. Ein Freund von mir hat nen Handyshop und er hat auch mal ne Bewerbung von einer studierten Geologin bekommen!!!! Echt kein Scherz! Nimm die Stelle und bewirb dich von da aus! Aber sieh zu das Du jetzt arbeitest und danach kann man sich viel besser bewerben! Würde auch sagen geh ins Ausland aber da sieht es ja auch voll beschissen aus! Siehe jetzt auch China. Die Regierung hat nen Konjunkturprogramm ins Leben gerufen.

antworten
WiWi Gast

Re: Befristete Stelle

annehmen, erfahrungen sammeln. und wenns 6 monate vor ablauf keinen fesetn gibt, dann wieder bewerbugnen schreiben. lieber befristet als keinen job und somit keine erfahrung.

antworten
WiWi Gast

Re: Befristete Stelle

6 Monate vor Ablauf gibt es bestimmt keine Festlegung auf Verlängerung oder nicht, denn die Probezeit selber beträgt 6 Monate. Aus der Sicht der Firma würde damit keine erhöhte "Flexibilität" vorhanden sein.

antworten
WiWi Gast

Re: Befristete Stelle - Nein Danke !!

Also, ich würde die Sache mit einem befristeten Arbeotsvetrag sehr sensil angehen. Ich habe nämlich die leidvolle Erfahrung gemacht, dass da sehr viel versprochen wird und so gut wie nichts gehalten wird.

Auf gut Deutsch: Man wird dich verarschen!

Du wirst dich engagieren und Überstunden leisten, du willst dazugehören, du willst überzeugen ! Aber glaube mir, deine Leistung wird völlig egal sein, weill du ein Austauschmodell für solche Firmen bist !! Getrau dem Motto. Der Mohr hat gedient, er darf jetzt gehn !!

Wer als Arbeitgeber fair ist, wird dir einen Festvetrag mit einer normalen Probezeit anbieten und dich nicht mit leeren Versprechungen abspeisen.

Nochmal zur Erinnerung: Arbeitgeber, die befristete Veträge anbieten haben - nicht generell, aber halt eben oft - kein Vetrauensverhälltniss zu Ihren Angestellten und wollen das auch nicht haben.

"Ja, da war mal einer, hab seinen Namen vergessen, jaja der war mal da und jetzt isser weg, schade ..."

Wenn du nicht wirklich auf ein solches Angebot angwiesen bist, dann vergiss es wieder ganz schnell.

antworten

Artikel zu b-AV

Bain-Karriereprogramm »Red Carpet« für Berufseinsteiger

Bain-Karriereprogramm "Red Carpet": Von oben aufgenommen betritt eine Business-Frau gerade einen roten Teppich.

Das neue Karriereprogramm „Red Carpet“ der Strategieberatung Bain & Company unterstützt Studenten beim Berufseinstieg. Ob Wirtschaftswissenschaftlerin oder Wirtschaftswissenschaftler im ersten Semester, Jurist im Staatsexamen oder Psychologiestudentin im Master: Das Karriereprogramm „Red Carpet“ richtet sich an Studierende aller Fachrichtungen und Semester.

Studie: Hochschulabsolventen starten erfolgreich ins Berufsleben

Berufsstart: Ein Vogel landet im Getümmel.

Die Arbeitslosenquote liegt sowohl für Fachhochschul- als auch für Universitätsabsolventen mit traditionellen Abschlüssen – Diplom, Magister, Staatsexamen - nach einem Jahr bei 4 Prozent. Bachelors sind sogar noch seltener arbeitslos (3 Prozent, FH bzw. 2 Prozent Uni). Das zeigt die aktuelle Absolventenstudie des HIS-Instituts für Hochschulforschung (HIS-HF).

Broschüre: Startklar - Tipps und Infos für Uni-Absolventen

Berufseinstieg: Ein Lego-Männchen steht am Start in einem Labyrint.

Wie gelingt der Start in den Beruf am besten? Hilfestellung leistet die Broschüre »Startklar«, die vom Informationszentrum der deutschen Versicherer ZUKUNFT klipp + klar neu aufgelegt wurde. Uni-Absolventen finden dort nützliche Tipps, wie sie ihrem Traumjob näher kommen.

Millenials mit Angst um Arbeitsplatz durch holprigen Berufsstart

Eine Frau klettert - wie nach dem Berufseinstieg - in einer Halle nach oben.

Die Generation Y, der zwischen 1980 und 1999 Geborenen, ist durch Probleme beim Berufseinstieg geprägt. Die Konsequenzen sind ein Gefühl der Unsicherheit und Angst um den Arbeitsplatz. Die unter 35-Jährigen Millenials denken zudem überwiegend individualistisch, zeigt eine von der Hans-Böckler-Stiftung geförderte Studie.

Bildung auf einen Blick 2016: Start ins Berufsleben funktioniert

Blick auf Berufseinstieg: Der Gesichtsausschnitt einer Frau mit Auge und Augenbraue.

Die aktuelle OECD-Studie „Bildung auf einen Blick 2016“ bestätigt: Die deutsche Erwerbslosenquote liegt in allen Bildungsbereichen unter dem OECD-Durchschnitt. Das berufliche Bildungssystem in Deutschland beweist seine Stärke durch den reibungslosen Übergang von der Ausbildung in den Beruf. Der Bericht zeigt, wer einen Studienabschluss ergreift, hat einen Gehaltsvorteil von mehr als 50 Prozent. Im Ländervergleich sind in Deutschland besonders MINT-Studiengänge beliebt.

Vitamin-B beim Berufseinstieg der Königsweg

Eine goldene selbstgebastelte Krone symbolisiert die kostbaren Beziehungen beim Berufseinstieg.

Hochschulabsolventen, die über persönliche Kontakte ihre erste Stelle finden, erzielen höhere Gehälter, haben bessere Aufstiegschancen und bleiben diesem Arbeitgeber länger treu, so lautet das Ergebnis einer Absolventenbefragung vom Bayerischen Staatsinstitut für Hochschulforschung.

Junge Menschen starten immer später ins Berufsleben

Ein Gemälde an einer geschlossenen Garage von Menschen, die in einer Kneipe sitzen und der Schrift:...what else?!

Anteil der Erwerbstätigen unter den jungen Menschen im Alter von 15 bis 29 Jahren von April 1991 bis Mai 2003 deutlich von 63% auf 48% gesunken.

McKinsey-Fellowship: Einstiegsprogramm Marketing & Sales für Studenten

Ein Mann geht mit großen Schritten an einem Graffiti mit dem Inhalt: Good vorbei.

Hochschulabsolventen mit ersten Berufserfahrungen und Interesse an Marketing und Vertrieb können sich ab sofort für das Marketing & Sales Fellowship von der Unternehmensberatung McKinsey & Company bewerben. Der neue Jahrgang des Programms startet zum 1. Oktober 2017 in Düsseldorf, München oder Köln. Die Bewerbung ist bis zum 23. April 2017 möglich.

Berufseinstieg: Stipendiaten fordern bessere Digitalausbildung im Studium

Einstieg, Enter, Berufseinstieg,

Die Digitalisierung ist längst nicht mehr aufzuhalten. Um auf dem zukünftigen Arbeitsmarkt bestehen zu können, sollten junge Talente während des Studiums darauf vorbereitet werden. Fähigkeiten in der Analyse großer Datenmengen, Webanalysen und Programmierung zu besitzen, sehen Toptalente für den Berufseinstieg als zentral an. Das ergeben die neuen Ergebnisse der Umfrage „Most Wanted“ des Karrierenetzwerks e-fellows.net und der Unternehmensberatung McKinsey & Company.

Literatur-Tipp: Top-Karriere mit Staufenbiel Wirtschaftswissenschaftler

Handbuch-Staufenbiel Wirtschaftswissenschaftler 2010

Der erste Job soll top sein: Wer als Wirtschaftswissenschaftler nach der Uni durchstarten will, sollte auch Experte in Sachen Karriere, Bewerbung, Arbeitgeber und Einstiegsgehälter sein. Wie es mit Karriere und Jobeinstieg klappt, das zeigt zweimal im Jahr jeweils die aktuelle Ausgabe von »Staufenbiel Wirtschaftswissenschaftler«.

Fit für das Leben nach dem Studium

Drei Sprinter symbolisieren den Berufstart nach dem Studium.

Ein Studium prägt fürs Leben. Studierende der Wirtschaftswissenschaften können meist gut mit Geld umgehen und später auch im privaten Bereich wirtschaftlich handeln. Einigen fällt es dennoch schwer, direkt nach dem Abschluss Fuß zu fassen. Dann heisst es plötzlich, sich mit Schulden aus der Studienzeit herumzuschlagen, auf Wohnungssuche zu gehen, umzuziehen oder vielleicht sogar direkt eine Familie zu gründen. Einige Tipps helfen beim Start ins „echte Leben“.

Unternehmen legen bei Absolventen am meisten Wert auf Praxiserfahrung

Eine blaue Mappe mit der weißen Aufschrift Bewerbung rechts oben in der Ecke, auf einem Hocker im Garten.

Die Hochschul-Recruiting-Studie der Jobbörse Jobware und der Hochschule Koblenz deckt die wichtigsten Einstellungskriterien auf. Die Unternehmen legen bei Absolventen am meisten Wert auf die Praxiserfahrung, den passenden Studiengang und Studienschwerpunkt.

Drei bewährte Strategien für Berufseinsteiger

Berufseinstieg: Tipps zum Berufsstart

Den meisten Absolventen der Wirtschaftswissenschaften gelingt der Einstieg in den Arbeitsmarkt gut. Mehr als 80 Prozent haben bereits nach einem Vierteljahr einen Arbeitsvertrag für das angestrebte Berufsfeld. Drei Strategien haben sich dabei auf dem Weg zum erfolgreichen Berufseinstieg bewährt.

So gelingt ein erfolgreicher Berufseinstieg

Jobsuche: Tastatur mit der Aufschrift "Find your job" auf einer Taste.

Der erste Arbeitstag steht bald an und die Nervosität steigt. Nach dem Studium beginnt nun ein weiterer Lebensabschnitt. Es ist eine völlig neue Welt mit anderen Spielregeln: Wie freundlich sind die Kollegen? Ist der Chef auch während der Arbeit nett? Was tun, wenn man eine Aufgabe nicht erledigen kann? Die besten Tipps für einen gelungenen Berufseinstieg!

OECD-Bildungsbericht 2014 - Rekordniveau bei Hochschulabschlüssen

Eine bunte Rechenmaschine für Kinder aus Holzkugeln.

In Deutschland erwerben mit 31 Prozent so viele wie nie einen Hochschulabschluss und ihre Jobaussichten sind perfekt. Nur 2,4 Prozent der Akademiker sind arbeitslos und sie verdienten 2012 mit einem Studium 74 Prozent mehr als ohne. Das geht aus dem aktuellen OECD-Bericht 2014 „Bildung auf einen Blick“ hervor.

Antworten auf Befristete Stelle

Als WiWi Gast oder Login

Forenfunktionen

Kommentare 20 Beiträge

Diskussionen zu b-AV

5 Kommentare

Neuer Job

WiWi Gast

WiWi Gast schrieb am 14.04.2020: Wenn jemand nachfragt, dann ist das doch absolut legitim. Verstehe das Problem nicht. Wenn ...

Weitere Themen aus Berufseinstieg: Wo & Wie