DieManager von Morgen WiWi-TReFF.de - Zeitung & Forum für Wirtschaftsstudium & Karriere
Consulting & AdvisoryACN

Accenture Strategy wird aufgelöst

Autor
Beitrag
WiWi Gast

Accenture Strategy wird aufgelöst

Hallo zusammen,

nach dem Kearney rebranding gibt es nun auch Neuigkeiten von Accenture: Accenture Strategy wird als eigenständige Marke/ Einheit aufgelöst und mit Accenture Management Consulting zusammengelegt. Die neue Einheit wird "Strategy & Consulting" heißen. Anscheinend hat man es nun aufgegeben eine eigene Strategieberatungs-Marke zu etablieren.

antworten
Ein KPMGler

Accenture Strategy wird aufgelöst

Es macht ja auch keinen Sinn mehr, weil die Kunden es kaum noch nachfragen.

Reinrassige Strategieberatung a la "wie sieht meine Geschäftsstrategie 2025" aus, wird halt kaum noch separat ausgeschrieben, wenn es nicht auch fast unmittelbar mit fachlicher und technischer Umsetzungskompetenz gepaart wird.

Und die wenigen Projekte, die noch so ausgeschrieben werden, reichen kaum um die 3 großen am Leben zu halten, geschweige denn die 2. und 3. Garde...

antworten
WiWi Gast

Accenture Strategy wird aufgelöst

Stimmt so tatsächlich nicht.
Was ist passiert? Accenture Strategy und Accenture Consulting (worunter sich Management Consulting und Technology Consulting befanden), waren in den letzten fünf Jahren offiziell völlig getrennte Organisationen. In der Realität sah es natürlich sowieso anders aus, Zusammenarbeit war aber nicht immer leicht aufgrund verschiedener P&Ls etc.
Mit der gestrigen Änderung werden Strategy und Consulting jetzt unter ein gemeinsames Haus (wenig kreativ "Strategy & Consulting") gebracht. Das heißt aber nicht, dass Accenture Strategy aufgelöst wird. Strategy Kollegen werden auch in Zukunft unter Strategy&Consulting>Strategy aufgehängt sein.
Eigentlich ein völlig logischer und überfälliger Schritt. Jetzt noch die gar nicht mal so strategischen Bereiche aus Strategy rausholen und man hat eventuell wieder ein halbwegs ernst zu nehmendes Offering in dem Bereich.

antworten
ExBerater

Accenture Strategy wird aufgelöst

Meine Herren. Wenn man das Chaos in der eigenen Strategie mancher Beratungen über Jahre mitverfolgt, fragt man sich, wer überhaupt noch zu Beratungen gehen sollte um sich ausgerechnet von DENEN, bei der Strategiedefinition helfen zu lassen. Es ist geradezu grotesk.

Ich habe mich (als nicht IT- und Accenture Experte) schon immer gefragt, was denn der Unterschied zwischen Accenture Strategy und Accenture Management Consulting ist, da ja nun mal diese beiden Begriffe in Geschäftsleben weitestgehend als Synonyme verwendet werden.

jetzt wird es also zusammengelegt, und das direkt unter einem neuen absurden Wortungetüm von einem Namen - damit auch jeder der Agierenden sein Steckenpferd im Namen behalten kann.

Ähnliches Chaos sieht man überall in den Beratungen: Rebranding Booz/Strategy&,, fragwürdige Firmenübernahmen wo nach einiger Zeit alle Resourcen von Bord gehen,...

antworten
WiWi Gast

Accenture Strategy wird aufgelöst

Also das würde ich so nun nicht unterschreiben. Sicherlich haben die Projekte heutzutage einen konkreten Umsetzungsbezug aber das heißt im Umkehrschluss nicht, dass man nur Strategieprojekte anbieten/gewinnen kann, wenn man auch die Umsetzung bis auf die letzte Codezeile anbietet.
Bain hat ja auch keine wirkliche IT-"Umsetzungskompetenz" und hat trotzdem die Digitalisierungsstrategie der Deutschen Bank entwickelt

Genauso sind zahlreiche Beratungen (vor allem SSCO) bei Siemens zugange um deren ständige Umstrukturierung und letztendlich die Transformation Richtung Holdingstruktur zu definieren. Die Umsetzung machen oft dann andere Beratungen. Plakatives Beispiel: SSCO hat 80 Mitarbeiter und kann somit einen Carve-out maximal aus dem PMO begleiten/ steuern

Ein KPMGler schrieb am 14.01.2020:

Es macht ja auch keinen Sinn mehr, weil die Kunden es kaum noch nachfragen.

Reinrassige Strategieberatung a la "wie sieht meine Geschäftsstrategie 2025" aus, wird halt kaum noch separat ausgeschrieben, wenn es nicht auch fast unmittelbar mit fachlicher und technischer Umsetzungskompetenz gepaart wird.

Und die wenigen Projekte, die noch so ausgeschrieben werden, reichen kaum um die 3 großen am Leben zu halten, geschweige denn die 2. und 3. Garde...

antworten
Ein KPMGler

Accenture Strategy wird aufgelöst

"Technische Umsetzungskompetenz" wollte ich auch nicht so verstanden habe, dass der Berater der die "Strategie" macht, selbst auch die letzten Zeilen Code baut.
Man sieht momentan extrem viele Kooperationen zwischen Strategie- und Managementberatungen und Harcore-Softwareentwicklern.
Trotzdem muss auch bei den Fachberatern ein Verständnis von IT vorhanden sein, wie es typischerweise bei den meisten Strategen nicht vorzufinden ist bzw. über die vergleichsweise lange Dauer eines Implementierungsprojektes nicht bereitgestellt werden kann und auch nicht vom Kunden zu MBB-Tagessätzen bezahlt werden will.

WiWi Gast schrieb am 14.01.2020:

Also das würde ich so nun nicht unterschreiben. Sicherlich haben die Projekte heutzutage einen konkreten Umsetzungsbezug aber das heißt im Umkehrschluss nicht, dass man nur Strategieprojekte anbieten/gewinnen kann, wenn man auch die Umsetzung bis auf die letzte Codezeile anbietet.
Bain hat ja auch keine wirkliche IT-"Umsetzungskompetenz" und hat trotzdem die Digitalisierungsstrategie der Deutschen Bank entwickelt

Genauso sind zahlreiche Beratungen (vor allem SSCO) bei Siemens zugange um deren ständige Umstrukturierung und letztendlich die Transformation Richtung Holdingstruktur zu definieren. Die Umsetzung machen oft dann andere Beratungen. Plakatives Beispiel: SSCO hat 80 Mitarbeiter und kann somit einen Carve-out maximal aus dem PMO begleiten/ steuern

Ein KPMGler schrieb am 14.01.2020:

Es macht ja auch keinen Sinn mehr, weil die Kunden es kaum noch nachfragen.

Reinrassige Strategieberatung a la "wie sieht meine Geschäftsstrategie 2025" aus, wird halt kaum noch separat ausgeschrieben, wenn es nicht auch fast unmittelbar mit fachlicher und technischer Umsetzungskompetenz gepaart wird.

Und die wenigen Projekte, die noch so ausgeschrieben werden, reichen kaum um die 3 großen am Leben zu halten, geschweige denn die 2. und 3. Garde...

antworten
WiWi Gast

Accenture Strategy wird aufgelöst

Woher wisst ihr das bzw wo steht das?
Kann es nirgends finden online

antworten
HorváthConsultant

Accenture Strategy wird aufgelöst

WiWi Gast schrieb am 15.01.2020:

Woher wisst ihr das bzw wo steht das?
Kann es nirgends finden online

Die einschlägigen Berater-Netzwerke sind voll mit solchen "internen" Neuigkeiten, welche ggf. noch nicht extern kommuniziert wurden. Es gibt derzeitig lediglich eine indirekte Pressemitteilung im Business Wire. Dort wird die neue Abteilung "Strategy & Consulting" genannt:
https://www.businesswire.com/news/home/20200113005259/en/Accenture-Announces-Growth-Model-Global-Management-Committee

antworten
ExBerater

Accenture Strategy wird aufgelöst

Für sowas liebe ich dieses Forum.
Ja die Deutsche Bank war sehr analog bis die Bainies kamen und ihnen gesagt haben dass sie online banking anbieten müssen:-)

WiWi Gast schrieb am 14.01.2020:

Bain hat ja auch keine wirkliche IT-"Umsetzungskompetenz" und hat trotzdem die Digitalisierungsstrategie der Deutschen Bank entwickelt

antworten
WiWi Gast

Accenture Strategy wird aufgelöst

ExBerater schrieb am 14.01.2020:

Meine Herren. Wenn man das Chaos in der eigenen Strategie mancher Beratungen über Jahre mitverfolgt, fragt man sich, wer überhaupt noch zu Beratungen gehen sollte um sich ausgerechnet von DENEN, bei der Strategiedefinition helfen zu lassen. Es ist geradezu grotesk.

+1

antworten
WiWi Gast

Accenture Strategy wird aufgelöst

WiWi Gast schrieb am 15.01.2020:

Woher wisst ihr das bzw wo steht das?
Kann es nirgends finden online

Interne Email/Portal. Wobei wie gesagt wichtig ist zu verstehen, dass Accenture Strategy NICHT aufgelöst wird. Die verschiedenen Bereiche der Managementberatung werden jetzt nur unter das gemeinsame Strategy&Consulting Haus gebracht. Ähnlich sieht es ja eigentlich bei jeder anderen Beratung (und insbesondere den großen Full Service Häusern) auch aus.
Ob die Brand dann am Ende Accenture Strategy heißt oder einfach die Strategy Practice von Accenture Strategy&Consulting ist weiß noch keiner und ist letztendlich ja auch völlig egal. Fakt ist, alle Accenture Strategy Berater bleiben zusammen und bleiben in einer Strategy Gruppe.

antworten
WiWi Gast

Accenture Strategy wird aufgelöst

Ich habe ein attraktiv Angebot von ACS für einen Einstieg als Consultant. Bin derzeit in einer deutschen T3. Will mich auf Digitalisierungsstrategien konzentrieren aber nicht als PMO für 2 Jahresprojekte enden, wo man ja viele accenture MC Kollegen bisher sah. Würdet ihr aufgrund der aktuellen Entwicklungen noch wechseln?

antworten
WiWi Gast

Accenture Strategy wird aufgelöst

WiWi Gast schrieb am 15.01.2020:

Ich habe ein attraktiv Angebot von ACS für einen Einstieg als Consultant. Bin derzeit in einer deutschen T3. Will mich auf Digitalisierungsstrategien konzentrieren aber nicht als PMO für 2 Jahresprojekte enden, wo man ja viele accenture MC Kollegen bisher sah. Würdet ihr aufgrund der aktuellen Entwicklungen noch wechseln?

Für welchen Bereich/Practice hast du denn das Angebot bei ACS? Accenture ist ein super Laden wenn dich Digitalisierungsthemen interessieren - daran hat auch diese kleine Operating Model Änderung nichts geändert. Das wird auch bei ACS nicht immer nur 4 Wochen C-Level Programm sein, aber zwei Jahre ist dort sicher niemand auf einem Projekt. Übrigens auch bei MC, wenn überhaupt, nur die absolute Ausnahme. Aber klar, ~6 Monate können es schon mal sein.

antworten
WiWi Gast

Accenture Strategy wird aufgelöst

WiWi Gast schrieb am 15.01.2020:

Ich habe ein attraktiv Angebot von ACS für einen Einstieg als Consultant. Bin derzeit in einer deutschen T3. Will mich auf Digitalisierungsstrategien konzentrieren aber nicht als PMO für 2 Jahresprojekte enden, wo man ja viele accenture MC Kollegen bisher sah. Würdet ihr aufgrund der aktuellen Entwicklungen noch wechseln?

Für welchen Bereich/Practice hast du denn das Angebot bei ACS? Accenture ist ein super Laden wenn dich Digitalisierungsthemen interessieren - daran hat auch diese kleine Operating Model Änderung nichts geändert. Das wird auch bei ACS nicht immer nur 4 Wochen C-Level Programm sein, aber zwei Jahre ist dort sicher niemand auf einem Projekt. Übrigens auch bei MC, wenn überhaupt, nur die absolute Ausnahme. Aber klar, ~6 Monate können es schon mal sein.

Practice wäre Tech Strategy.
Ich sehe in meinen aktuellen Projekten Accenture MC Kollegen auf vielen leider nicht so spannenden Posten, deshalb wollte ich auch explizit nicht zu MC. Weißt du denn ob es hier nur um Branding geht oder auch tatsächlich was am Operating Model geändert werden soll? So wie ich das bei meiner aktuellen Firma kenne werden solche Namensänderungen auch gerne mal ohne großes Konzept in den Raum geworfen und letztendlich passiert wenig bis gar nichts.

antworten
WiWi Gast

Accenture Strategy wird aufgelöst

WiWi Gast schrieb am 15.01.2020:

Practice wäre Tech Strategy.

Ok super! Damit bist du auf jeden Fall genau in der richtigen Gruppe für Digitalisierungsthemen. Was dir klar sein muss ist, dass es dort wirklich um Tech geht. Also alles von Platform und IoT Strategy, über IT Operating Model, Cloud, AI, Automation und natürlich "klassische" Themen wie IT Kostenoptimierung. Alles wahnsinnig relevant für die Digitalisierung von Unternehmen und einer der wenigen Bereiche in denen es Accenture sehr regelmässig mit T1 aufnehmen kann. ABER eben in der Regel kein "fancy consumer journeys mit Post-Its an die Wand malen" - sage es nur, weil der ein oder andere bei Digital ja eher daran denkt als an die tatsächliche Digitalisierung.

Was das neue Operating Model angeht: Die Tech Strategy Gruppe ist tatsächlich die, die schon am genauesten weiß was mit ihr passiert. Sie kommt in die neue "Technology Strategy & Advisory" Practice zusammen mit einigen Tech Kollegen aus dem Consulting Bereich. Wie schon erwähnt immer unter dem "Strategy&Consulting" Dach. Wird diese Änderung irgendeine Auswirkung auf die Tech Strategy Berater haben? Eher nicht. Wäre ja auch komisch, wenn die Senior Manager und Partner der Practice jetzt plötzlich anfangen würden andere Arten von Projekten zu verkaufen, nur weil der Name geändert wurde und ihre Einnahmen in eine andere P&L Struktur einfließen. Compensation bleibt übrigens auch genau wie sie ist - die ist bei den Strategy Verträgen ja besser als bei Consulting.

antworten
WiWi Gast

Accenture Strategy wird aufgelöst

Irgendwelche Updates? Ist jetzt etwas offiziell kommuniziert?

antworten
WiWi Gast

Accenture Strategy wird aufgelöst

WiWi Gast schrieb am 18.02.2020:

Irgendwelche Updates? Ist jetzt etwas offiziell kommuniziert?

Implementierung beginnt im März und damit dann wahrscheinlich auch die externe Kommunikation. Accenture Strategy wird übrigens auch als Brand für den Strategiebereich bestehen bleiben. Also (zumindest für die unteren Level) effektiv keine große Änderung.

antworten
WiWi Gast

Accenture Strategy wird aufgelöst

Wer berät eigentlich die Reorgansation ich habe sowohl das Gerücht Rolland Berger als auch das Gerücht Mc Kinsey vernommen?

antworten
WiWi Gast

Accenture Strategy wird aufgelöst

ACS bleibt ganz normal bestehen. Es wird nur innerhalb der Organisation anders aufgehängt. Generell bleibt alles gleich, der ein oder andere Bereich bekommt lediglich einen anderen Namen und in der Führungsriege wurde einmal aufgeräumt...

antworten
WiWi Gast

Accenture Strategy wird aufgelöst

kann ich bestätigen hab Infos aus erster Hand. Das ACS aufgelöst wird ist somit fake news und quatsch.

WiWi Gast schrieb am 18.02.2020:

ACS bleibt ganz normal bestehen. Es wird nur innerhalb der Organisation anders aufgehängt. Generell bleibt alles gleich, der ein oder andere Bereich bekommt lediglich einen anderen Namen und in der Führungsriege wurde einmal aufgeräumt...

antworten
WiWi Gast

Accenture Strategy wird aufgelöst

Jetzt kann man wirklich sagen, dass das fake News waren. Irreführende und falsche Diskussion.

WiWi Gast schrieb am 04.03.2020:

kann ich bestätigen hab Infos aus erster Hand. Das ACS aufgelöst wird ist somit fake news und quatsch.

WiWi Gast schrieb am 18.02.2020:

ACS bleibt ganz normal bestehen. Es wird nur innerhalb der Organisation anders aufgehängt. Generell bleibt alles gleich, der ein oder andere Bereich bekommt lediglich einen anderen Namen und in der Führungsriege wurde einmal aufgeräumt...

antworten
WiWi Gast

Accenture Strategy wird aufgelöst

WiWi Gast schrieb am 19.09.2020:

Jetzt kann man wirklich sagen, dass das fake News waren. Irreführende und falsche Diskussion.

WiWi Gast schrieb am 04.03.2020:

kann ich bestätigen hab Infos aus erster Hand. Das ACS aufgelöst wird ist somit fake news und quatsch.

WiWi Gast schrieb am 18.02.2020:

ACS bleibt ganz normal bestehen. Es wird nur innerhalb der Organisation anders aufgehängt. Generell bleibt alles gleich, der ein oder andere Bereich bekommt lediglich einen anderen Namen und in der Führungsriege wurde einmal aufgeräumt...

Wo sind das bitte fake News? Es gibt keine separate Accenture Strategy Website mehr und die eigene Farbmarke (schwarze Visitenkarten) wurde auch abgeschafft. Das Strategieangebot von Accenture wird nun nurnoch auf einer kleinen Unterseite beim normalen Consulting genannt und organisatorisch hat man den Strategieteil komplett in die normale Consultingeinheit integriert.

Man hat es halt zu Beginn schöner nach außen verkauft, damit die "Strategieberater" sich nicht hintergangen fühlen.

antworten
WiWi Gast

Accenture Strategy wird aufgelöst

WiWi Gast schrieb am 19.09.2020:

WiWi Gast schrieb am 19.09.2020:

Jetzt kann man wirklich sagen, dass das fake News waren. Irreführende und falsche Diskussion.

WiWi Gast schrieb am 04.03.2020:

kann ich bestätigen hab Infos aus erster Hand. Das ACS aufgelöst wird ist somit fake news und quatsch.

WiWi Gast schrieb am 18.02.2020:

ACS bleibt ganz normal bestehen. Es wird nur innerhalb der Organisation anders aufgehängt. Generell bleibt alles gleich, der ein oder andere Bereich bekommt lediglich einen anderen Namen und in der Führungsriege wurde einmal aufgeräumt...

Wo sind das bitte fake News? Es gibt keine separate Accenture Strategy Website mehr und die eigene Farbmarke (schwarze Visitenkarten) wurde auch abgeschafft. Das Strategieangebot von Accenture wird nun nurnoch auf einer kleinen Unterseite beim normalen Consulting genannt und organisatorisch hat man den Strategieteil komplett in die normale Consultingeinheit integriert.

Man hat es halt zu Beginn schöner nach außen verkauft, damit die "Strategieberater" sich nicht hintergangen fühlen.

Wieder jemand mit richtig Ahnung.... eigene Gehaltsstruktur, eigene Performance und Beförderungsrunden, teils andere Themen als consulting. Oft Überschneidungen, wo wir zusammen arbeiten, auch mit technology. Jeder halt mit nem anderen Schwerpunkt...

antworten
WiWi Gast

Accenture Strategy wird aufgelöst

Wo sind das bitte fake News? Es gibt keine separate Accenture Strategy Website mehr und die eigene Farbmarke (schwarze Visitenkarten) wurde auch abgeschafft. Das Strategieangebot von Accenture wird nun nurnoch auf einer kleinen Unterseite beim normalen Consulting genannt und organisatorisch hat man den Strategieteil komplett in die normale Consultingeinheit integriert.

Man hat es halt zu Beginn schöner nach außen verkauft, damit die "Strategieberater" sich nicht hintergangen fühlen.

Die eigene Webseite gibt es noch, erster Hit bei der Google-Suche nach „Accenture Strategy“. Aber das scheint dir wohl zu viel Arbeit sein, dann doch lieber anonym sein Unwissen preisgeben. Wie unzählige Vorposter es bereits geschrieben haben: Themen, Gehaltsstrukturen und Promotions waren und verbleiben unabhängig in Strategy.

antworten
WiWi Gast

Accenture Strategy wird aufgelöst

Der erste Googlehit ist eine kleine Unterseite auf accenture.com. Früher hatte Accenture Strategy einen eigenen Webauftritt, welcher vom Markendesign der Hauptmarke deutlich unterscheidbar war (Schwarz als Hauptfarbe).

Wie glaubt ihr eigentlich, wie eine Auflösung in der Praxis aussieht? Dass man sofort den Laden dicht macht und alle Mitarbeiter innerhalb von wenigen Monaten feuert?

Wer sich auch nur ein wenig mit Unternehmenspolitik auskennt, weiß wie soetwas in der Regel abläuft:

  • Die alte, ungewollte Organisation/ Abteilung/ ... wird irgendwo rein-integriert
  • Die alte Führungsebene wird dadurch nicht mehr benötigt und die Führungskräfte müssen/ können sich neue Positionen suchen
  • Die alten Mitarbeiter behalten zwar etwaige Perks (z.B. höheres Gehalt), aber müssen sich langsam Schritt-für-Schritt der neuen Organisation anpassen

Fakt ist: Das Experiment "eigene Strategiemarke" wurde als gescheitert erklärt und die dahinter stehende Führungsmannschaft einen Kopf kürzer gemacht.

Und falls ihr das als Berater nicht erkennt, dann viel Spaß, wenn ihr mal ein Kundenprojekt durch unternehmenspolitische Spielchen lenken dürft...

antworten
WiWi Gast

Accenture Strategy wird aufgelöst

Absolut richtig! Es gibt kein Accenture Strategy mehr als eigene Marke oder Unternehmen nach außen. Das ist ja auch Folgerichtig, da Accenture Strategy kaum noch echte strategische Projekte außerhalb vom Thema IT gemacht hat.

Heute nutzt Accenture den Namen und die Konditionen in den Arbeitsverträge von Accenture Strategy um gezielt Leute abzuwerben die nicht ganz ins Gehaltsgefüge passen, weil Sie z.B. von einer Tier 3 Beratung wechseln. Insbesondere im Bereich Financial Services kenne ich da einige Fälle. Die wurden mit Accenture Strategie gelockt, haben auch Im Arbeitsvertrag bessere Konditionen als Accenture Management Consulting bekommen, nämlich die Accenture Strategy Konditionen (was aber nicht besser als bei uns ist, wenn wir extern einstellen) und haben dann die gleichen Projekte gemacht wie wir. Einer ist gegangen, der andere schaut sich wieder um und alle sind stinksauer über die Art und Weise.

Es gibt einfach kein Accenture Strategy (mehr), aber Accenture mach sehr wohl im Management Consulting auch mal (selten) ein strategisches Projekt und in den IT Themen wie IT Infrastruktur und Co. gibt es die strategische Projekte eben häufiger, als z.B. im Bereich Financial Services. Eigentlich alles ganz logisch, wenn man mal drüber nachdenkt...

WiWi Gast schrieb am 19.09.2020:

Der erste Googlehit ist eine kleine Unterseite auf accenture.com. Früher hatte Accenture Strategy einen eigenen Webauftritt, welcher vom Markendesign der Hauptmarke deutlich unterscheidbar war (Schwarz als Hauptfarbe).

Wie glaubt ihr eigentlich, wie eine Auflösung in der Praxis aussieht? Dass man sofort den Laden dicht macht und alle Mitarbeiter innerhalb von wenigen Monaten feuert?

Wer sich auch nur ein wenig mit Unternehmenspolitik auskennt, weiß wie soetwas in der Regel abläuft:

  • Die alte, ungewollte Organisation/ Abteilung/ ... wird irgendwo rein-integriert
  • Die alte Führungsebene wird dadurch nicht mehr benötigt und die Führungskräfte müssen/ können sich neue Positionen suchen
  • Die alten Mitarbeiter behalten zwar etwaige Perks (z.B. höheres Gehalt), aber müssen sich langsam Schritt-für-Schritt der neuen Organisation anpassen

Fakt ist: Das Experiment "eigene Strategiemarke" wurde als gescheitert erklärt und die dahinter stehende Führungsmannschaft einen Kopf kürzer gemacht.

Und falls ihr das als Berater nicht erkennt, dann viel Spaß, wenn ihr mal ein Kundenprojekt durch unternehmenspolitische Spielchen lenken dürft...

antworten
WiWi Gast

Accenture Strategy wird aufgelöst

Im Prinzip richtig. Aber z.B. das M&A Team macht fast ausschließlich Strategie. Klar bei Financial Services, HR bzw. Talent etc. hat Accenture Strategy auch vor der Zusammenlegung mit dem Consulting schon überhaupt kein Sinn gemacht, da fast alle Projekte schon immer mit dem Consulting gemacht wurden. Jetzt gibt es eben nur noch Consulting und einige bekommen halt ACN Strategy Verträge und andere normale Consulting Verträge. Die Projekte und die Rollen in den Projekten sind hingegen ziemlich gleich.

WiWi Gast schrieb am 22.09.2020:

Absolut richtig! Es gibt kein Accenture Strategy mehr als eigene Marke oder Unternehmen nach außen. Das ist ja auch Folgerichtig, da Accenture Strategy kaum noch echte strategische Projekte außerhalb vom Thema IT gemacht hat.

Heute nutzt Accenture den Namen und die Konditionen in den Arbeitsverträge von Accenture Strategy um gezielt Leute abzuwerben die nicht ganz ins Gehaltsgefüge passen, weil Sie z.B. von einer Tier 3 Beratung wechseln. Insbesondere im Bereich Financial Services kenne ich da einige Fälle. Die wurden mit Accenture Strategie gelockt, haben auch Im Arbeitsvertrag bessere Konditionen als Accenture Management Consulting bekommen, nämlich die Accenture Strategy Konditionen (was aber nicht besser als bei uns ist, wenn wir extern einstellen) und haben dann die gleichen Projekte gemacht wie wir. Einer ist gegangen, der andere schaut sich wieder um und alle sind stinksauer über die Art und Weise.

Es gibt einfach kein Accenture Strategy (mehr), aber Accenture mach sehr wohl im Management Consulting auch mal (selten) ein strategisches Projekt und in den IT Themen wie IT Infrastruktur und Co. gibt es die strategische Projekte eben häufiger, als z.B. im Bereich Financial Services. Eigentlich alles ganz logisch, wenn man mal drüber nachdenkt...

WiWi Gast schrieb am 19.09.2020:

Der erste Googlehit ist eine kleine Unterseite auf accenture.com. Früher hatte Accenture Strategy einen eigenen Webauftritt, welcher vom Markendesign der Hauptmarke deutlich unterscheidbar war (Schwarz als Hauptfarbe).

Wie glaubt ihr eigentlich, wie eine Auflösung in der Praxis aussieht? Dass man sofort den Laden dicht macht und alle Mitarbeiter innerhalb von wenigen Monaten feuert?

Wer sich auch nur ein wenig mit Unternehmenspolitik auskennt, weiß wie soetwas in der Regel abläuft:

  • Die alte, ungewollte Organisation/ Abteilung/ ... wird irgendwo rein-integriert
  • Die alte Führungsebene wird dadurch nicht mehr benötigt und die Führungskräfte müssen/ können sich neue Positionen suchen
  • Die alten Mitarbeiter behalten zwar etwaige Perks (z.B. höheres Gehalt), aber müssen sich langsam Schritt-für-Schritt der neuen Organisation anpassen

Fakt ist: Das Experiment "eigene Strategiemarke" wurde als gescheitert erklärt und die dahinter stehende Führungsmannschaft einen Kopf kürzer gemacht.

Und falls ihr das als Berater nicht erkennt, dann viel Spaß, wenn ihr mal ein Kundenprojekt durch unternehmenspolitische Spielchen lenken dürft...

antworten
WiWi Gast

Accenture Strategy wird aufgelöst

Accenture hat auch im Bereich Accenture Strategy nie wirklich Strategieberatung gemacht, sondern klassische Managementberatung. Die Auflösung von Accenture Strategy und das Rebranding sind somit nur folgerichtig und spiegeln nur die Realität der letzten Jahre wieder. Es hat sich so gut wie kaum etwas bei Accenture verändert. Wir haben noch nie echte Strategieberatung gemacht und tun dies jetzt auch weiter nicht. Die paar reinen Strategieprojekte, die es gibt, lassen wir gerne MBB und andere Boutiquen machen.

Etwas unglücklich ist es schon gelaufen, da einige im Markt (meistens Absolventen oder junge (Senior-) Consultants anderer Beratungen) immer Accenture Strategy als echte Strategieberatung verstanden hatten und jetzt teilweise denken Accenture zieht sich zurück. Im Nachhinein war Accenture Strategy vom Namen her nie ganz optimal gewählt gewesen, aber jeder mit etwas Erfahrung im Consulting wusste das auch schon immer.

WiWi Gast schrieb am 22.09.2020:

Im Prinzip richtig. Aber z.B. das M&A Team macht fast ausschließlich Strategie. Klar bei Financial Services, HR bzw. Talent etc. hat Accenture Strategy auch vor der Zusammenlegung mit dem Consulting schon überhaupt kein Sinn gemacht, da fast alle Projekte schon immer mit dem Consulting gemacht wurden. Jetzt gibt es eben nur noch Consulting und einige bekommen halt ACN Strategy Verträge und andere normale Consulting Verträge. Die Projekte und die Rollen in den Projekten sind hingegen ziemlich gleich.

Absolut richtig! Es gibt kein Accenture Strategy mehr als eigene Marke oder Unternehmen nach außen. Das ist ja auch Folgerichtig, da Accenture Strategy kaum noch echte strategische Projekte außerhalb vom Thema IT gemacht hat.

Heute nutzt Accenture den Namen und die Konditionen in den Arbeitsverträge von Accenture Strategy um gezielt Leute abzuwerben die nicht ganz ins Gehaltsgefüge passen, weil Sie z.B. von einer Tier 3 Beratung wechseln. Insbesondere im Bereich Financial Services kenne ich da einige Fälle. Die wurden mit Accenture Strategie gelockt, haben auch Im Arbeitsvertrag bessere Konditionen als Accenture Management Consulting bekommen, nämlich die Accenture Strategy Konditionen (was aber nicht besser als bei uns ist, wenn wir extern einstellen) und haben dann die gleichen Projekte gemacht wie wir. Einer ist gegangen, der andere schaut sich wieder um und alle sind stinksauer über die Art und Weise.

Es gibt einfach kein Accenture Strategy (mehr), aber Accenture mach sehr wohl im Management Consulting auch mal (selten) ein strategisches Projekt und in den IT Themen wie IT Infrastruktur und Co. gibt es die strategische Projekte eben häufiger, als z.B. im Bereich Financial Services. Eigentlich alles ganz logisch, wenn man mal drüber nachdenkt...

Der erste Googlehit ist eine kleine Unterseite auf accenture.com. Früher hatte Accenture Strategy einen eigenen Webauftritt, welcher vom Markendesign der Hauptmarke deutlich unterscheidbar war (Schwarz als Hauptfarbe).

Wie glaubt ihr eigentlich, wie eine Auflösung in der Praxis aussieht? Dass man sofort den Laden dicht macht und alle Mitarbeiter innerhalb von wenigen Monaten feuert?

Wer sich auch nur ein wenig mit Unternehmenspolitik auskennt, weiß wie soetwas in der Regel abläuft:

  • Die alte, ungewollte Organisation/ Abteilung/ ... wird irgendwo rein-integriert
  • Die alte Führungsebene wird dadurch nicht mehr benötigt und die Führungskräfte müssen/ können sich neue Positionen suchen
  • Die alten Mitarbeiter behalten zwar etwaige Perks (z.B. höheres Gehalt), aber müssen sich langsam Schritt-für-Schritt der neuen Organisation anpassen

Fakt ist: Das Experiment "eigene Strategiemarke" wurde als gescheitert erklärt und die dahinter stehende Führungsmannschaft einen Kopf kürzer gemacht.

Und falls ihr das als Berater nicht erkennt, dann viel Spaß, wenn ihr mal ein Kundenprojekt durch unternehmenspolitische Spielchen lenken dürft...

antworten

Artikel zu ACN

Studierenden-Wettbewerb: Wie Handy und Co. Fluggäste beflügeln

Accenture ruft Studierende und Auszubildende aus Wirtschaft und Informatik zu neuen Innovationen auf: Wie können Handys und Co. das Leben von Fluggästen vereinfachen? Bis zum 24. Mai 2013 läuft die Anmeldephase.

»Eine Idee größer als die andere« bei Accenture Campus Innovation Challenge

Eine kunstvolle, runde Lampe hängt unter der Decke.

Vor drei Wochen ging Accentures „Campus Innovation Challenge“ in die erste Runde – Studierende und Absolventen sind aufgerufen, mit zwei Bildern zu zeigen, was für sie „Greater than“ und Innovation bedeuten – bis zum 20. Dezember ist dafür noch Zeit.

Große Ideen gesucht – Accenture startet Campus Innovation Challenge

Accenture Campus-Innovation Challenge

Die Campus Innovation Challenge von Accenture richtet sich an Studierende und Absolventen und startet mit einem Fotowettbewerb auf der Facebook-Seite der Management- und Technologieberatung. Zu gewinnen gibt es zehn Kameras und eine Reise für die Ideen mit den meisten Klicks.

Accenture Campus Challenge 2010

Der Accenture Campus Challenge ist ein Wettbewerb für Studierende technischer und wirtschaftswissenschaftlicher Studiengänge in Deutschland, Österreich und Schweiz. Der Anmeldeschluss ist der 15. März 2010.

Recruiting-Event: Entdecke Accenture Technology Labs

Einstieg, Enter, Berufseinstieg,

Welche Innovationen sind entscheidend für den Unternehmenserfolg von morgen? Das zweitägige Recruiting-Event von Accenture in Kronberg bei Frankfurt steht ganz im Zeichen neuer Technologien. Bewerbungsschluss ist der 5. September 2005.

Accenture Recruiting-Event »Mars on Earth«

Die Unternehmensberatung Accenture sucht Hochschulabsolventen mit Begeisterung für IT als Junior Berater. Bewerbungsfrist 2. April 2004

Macht ein Hidden Champion aus NRW das Consulting von morgen?

Noch ist die viadee Unternehmensberatung AG unter IT-Talenten ein echter Geheimtipp. Sie vereint Beratung und Softwareentwicklung und berät regionale Unternehmen in NRW. In den Mittelpunkt stellt sie dabei ihre Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Neben der individuellen Förderung loben diese flache Hierarchien, ein familiäres Arbeitsumfeld und eine außergewöhnliche Work-Life-Balance. Dafür wurde die viadee als „Bester Arbeitgeber in NRW 2020“ ausgezeichnet.

Aufwärtstrend im Consulting hält an

Blick hoch an der Glasfront eines Büro-Gebäudes.

Die Unternehmensberatungen kommen schneller aus dem Corona-Tief als erwartet. Die Mehrheit der Consultingfirmen ist mit ihrer aktuelle Geschäftslage zufrieden oder sogar gut zufrieden. Eine besonders gute Geschäftslage und Geschäftsaussichten melden Sanierungsberater. So lauten die Ergebnise einer Branchenbefragung vom Bundesverband Deutscher Unternehmensberater (BDU) im September 2020.

Consultingbranche 2019: Beratertalente bleiben umkämpft

BDU-Studie Consultingbranche 2019: Ein Unternhemensberater liest eine Wirtschaftszeitung.

In der Consultingbranche ist der Branchenumsatz 2018 um 7,3 Prozent auf 33,8 Milliarden Euro gestiegen. Auch für 2019 sind die deutschen Unternehmensberater lautet der Branchenstudie „Facts & Figures zum Beratermarkt“ des Bundesverbandes Deutscher Unternehmensberater (BDU) zuversichtlich. Die Jobaussichten für Beratertalente sind erneut entsprechend gut. 90 Prozent der großen und Dreiviertel der mittelgroßen Beratungen planen, in 2019 zusätzliche Juniorberater und Seniorberater einzustellen.

Die Unternehmensberatung

Cover: Die Unternehmensberatung: Von der strategischen Konzeption zur praktischen Umsetzung

Der Beratungsbranche boomt durch die Digitalisierung. Welche Anforderungen stellt die Digitalisierung an die Beratungsbranche? Was fasziniert so viele Absolventen der Wirtschaftswissenschaften an der Unternehmensberatung? Berater-Flüsterer Dirk Lippold zeigt in der neu erschienen dritten Auflage seines Consulting-Klassikers »Die Unternehmensberatung«, wie sich die Beratung zukünftig verändern wird.

Managementberatung AT Kearney mit Rebranding

Die Worte AT und raus stehen für die Kürzung des Firmennamens der Beratung AT Kearney um die Buchstaben A und T.

Die aus den USA stammende globale Managementberatung AT Kearney hat ein umfassendes Rebranding angekündigt. Die neue Marke "Kearney" soll die Menschlichkeit unterstreichen, die Kunden, Kollegen und Alumni nach eigenen Angaben der Firma am meisten schätzen.

Bain übernimmt die dänische Beratung Qvartz

Übernahme der dänischen Beratung Qvartz durch Bain.

Die internationale Unternehmensberatung Bain & Company übernimmt das dänische Beratungsunternehmen Qvartz. Bain stärkt mit der Übernahme seine Führungsposition in den nordischen Ländern. Die beiden Consulting-Unternehmen arbeiten aktuell an den Einzelheiten der vereinbarten Transaktion.

Berufseinstieg im Consulting bei innogy

Das Bild zeigt den Berater Björn Selzer von innogy Consulting bei einer Präsentation.

Wie sieht ein Berufseinstieg im Consulting in der Energiewirtschaft aus? Björn Selzer ist Berater bei innogy Consulting. Er gibt Einblicke in seine ersten 100 Tage im Job bei der Beratung mit Onboarding, Bootcamp, Projekt-Hospitation und berichtet von seinem ersten Projekt.

FTI Consulting übernimmt Andersch AG

Akquisition: FTI Consulting übernimmt die deutsche Restrukturierungsberatung Andersch AG

FTI Consulting übernimmt die deutsche Restrukturierungsberatung Andersch AG. Mit der Akquisition will FTI Consulting im Segment Corporate Finance & Restructuring in Deutschland Fuß fassen.

Beraterleben: Einblicke in die Energiewirtschaft von morgen

Das Bild zeigt die Senior Beraterin bei innogy Consulting Janina Köhler bei einer Präsentation.

Janina Köhler ist Senior Beraterin bei innogy Consulting. Die Wirtschaftsingenieurin gibt Einblicke in ihr Beraterleben. In ihren Projekten erlebt sie täglich, wie Industrien durch die Energiewende verschmelzen. Smart City Konzepte gelingen beispielweise nur im Zusammenspiel von Autoindustrie und Medien, berichtet sie. In weniger als zwei Jahren hat die Wirtschaftsingenieurin bereits die Karrierestufe zum Senior Consultant erreicht. Sie spricht von einem Berufsstart und einer Beraterkarriere mit perfekter Balance.

Antworten auf Accenture Strategy wird aufgelöst

Als WiWi Gast oder Login

Forenfunktionen

Kommentare 28 Beiträge

Diskussionen zu ACN

Weitere Themen aus Consulting & Advisory