DieManager von Morgen WiWi-TReFF.de - Zeitung & Forum für Wirtschaftsstudium & Karriere
Finance, IB, M&A CH

PE funds in der Schweiz

Autor
Beitrag
WiWi Gast

PE funds in der Schweiz

Welche PE funds gibt es so in der Schweiz? Keine FoF, sondern richtiges direkt investments oder growth equity. Ich weiß von

  • Ufenau
  • Capvis (nur BB/EB Background)
  • CGS
  • Verium
  • Cross Equity
  • invision
  • Investnet

Welche habe ich vergessen?

antworten
WiWi Gast

PE funds in der Schweiz

Partners Group

antworten
WiWi Gast

PE funds in der Schweiz

Falkensteg

antworten
WiWi Gast

PE funds in der Schweiz

Falkensteg ist kein PE und Partners macht FoF....

Wie viel zahlen die vorher genannten PEs denn?

antworten
WiWi Gast

PE funds in der Schweiz

WiWi Gast schrieb am 13.07.2018:

Falkensteg ist kein PE und Partners macht FoF....

Wie viel zahlen die vorher genannten PEs denn?

Was heißt Fund of Funds?

antworten
WiWi Gast

PE funds in der Schweiz

WiWi Gast schrieb am 13.07.2018:

WiWi Gast schrieb am 13.07.2018:

Falkensteg ist kein PE und Partners macht FoF....

Wie viel zahlen die vorher genannten PEs denn?

Was heißt Fund of Funds?

Hat Partners Group nicht auch einen 6 Milliarden buyout fund?

Haben doch erst Techem und ein paar andere Milliarden Deals dieses Jahr gemacht

antworten
WiWi Gast

PE funds in der Schweiz

WiWi Gast schrieb am 13.07.2018:

WiWi Gast schrieb am 13.07.2018:

Falkensteg ist kein PE und Partners macht FoF....

Wie viel zahlen die vorher genannten PEs denn?

Was heißt Fund of Funds?

Dachfonds also Funds die das Geld der Anleger wiederum in Funds anlegen.

antworten
WiWi Gast

PE funds in der Schweiz

Kennst jemand noch welche? Und wie viel zahlen diese? Ich weiß das GCA (M&A Boutique) mehr als 200k CHF All-in Zahlt, ich schätze dies wird bei den vorher genannten PE's vermutlich ein bisschen weniger ausfallen

antworten
WiWi Gast

PE funds in der Schweiz

WiWi Gast schrieb am 16.07.2018:

Kennst jemand noch welche? Und wie viel zahlen diese? Ich weiß das GCA (M&A Boutique) mehr als 200k CHF All-in Zahlt, ich schätze dies wird bei den vorher genannten PE's vermutlich ein bisschen weniger ausfallen

für welche stufe ist das obengenannte gehalt?

antworten
WiWi Gast

PE funds in der Schweiz

Partner Group miese kultue - Capvis ganz cool unterwegs...

Daneben gibt es noch CGS, Invision, BV Group

antworten
WiWi Gast

PE funds in der Schweiz

Wo würdet ihr denn eher den Einstieg empfehlen?

Bei Ufenau/Investnet/Invision ggf. Cross in der Schweiz oder bei Nord/Capiton/Hannover Finanz/Quantum in Deutschland.

antworten
WiWi Gast

PE funds in der Schweiz

push

antworten
WiWi Gast

PE funds in der Schweiz

push

antworten
WiWi Gast

PE funds in der Schweiz

EQT

antworten
WiWi Gast

PE funds in der Schweiz

DTCP

antworten
WiWi Gast

PE funds in der Schweiz

WiWi Gast schrieb am 02.01.2022:

DTCP

Mal ganz abgesehen davon, dass DTCP kein Schweizer Office hat, was haben die Leute hier im Forum ständig mit DTCP? Das ist ein drittklassiger VC/Growth Fund...

Würde generell von PE in der Schweiz abraten, abgesehen von einer Handvoll Ausnahmen sind das nur Zweigoffices mit wenigen Deals. Das meiste im DACH Raum läuft über FFM/MUN.
Schweiz nur für Ufenau oder Partners Group, wenn man FoF machen will auch noch LGT

antworten

Artikel zu CH

Kadersalär-Studie 2017: Bonus im Topmanagement von 85.000 CHF

Ein kleiner, roter Reisewecker mit einem Kreuz und der Innschrift Switzerland.

Die Managersaläre in der Schweiz stagnieren. Vorsitzende der Geschäftsführung verdienen durchschnittlich 398.000 Schweizer Franken. Die Topverdiener unter den Schweizer Führungskräften sind dabei die Vorsitzenden von Unternehmen mit mehr als 1.000 Mitarbeitenden. Ihr Salär beträgt im Schnitt 552.000 Schweizer Franken. Das Topmanagement erhält 2017 einen Bonus von durchschnittlich 85.000 Schweizer Franken.

Kader-Salärstudie 2015: Saläre der Schweizer Kader stagnieren

Ein kleiner, roter Reisewecker mit einem Kreuz und der Innschrift Switzerland.

Die Gehälter der Schweizer Manager steigen gegenüber dem Vorjahr 2014 nur um rund ein Prozent. Fast alle Topmanager beziehen eine variable Vergütung. Die höchsten Saläre zahlen ihren Managern die Versicherungen. Das ergab die Kadersalärstudie 2015 der Managementberatung Kienbaum.

Steuer- und Abgabenbelastung 2014 in Deutschland, Österreich und Schweiz stabil

Formular vom Finanzamt zur Einkommensteuererklärung.

Der Anteil von Steuern und Abgaben an den Gesamtarbeitskosten ist in Deutschland 2014 im Vergleich zum Vorjahr stabil geblieben. Das Einkommen eines unverheirateten Angestellten ohne Kind wurde durchschnittlich mit 49,3 Prozent belastet, das waren 0,09 Prozentpunkte mehr als 2013. Dies geht aus der OECD-Studie “Taxing Wages 2015” hervor, die den Steuerkeil für acht Familienkonstellationen modellhaft berechnet.

D A CH-Reformbarometer für 2015 - Regierungen bremsen Reformen aus

Ein rotes Stoppschild.

Sowohl Deutschland als auch Österreich und die Schweiz haben 2014 eine zukunftsweisende Wirtschaftspolitik vermissen lassen. Die Rentenreformen in Deutschland und der Schweiz sowie das Steuererhöhungspaket in Österreich sind kontraproduktiv. Im Mittelpunkt des Drei-Länder-Reformbarometers D A CH stehen die Arbeitsmarkt-, Sozial- sowie Steuer- und Finanzpolitik.

Kadersalärstudie 2013: Saläre steigen in der Schweiz

Das Ruder eines Bootes mit der schweizer Flagge.

Die Gehälter der Führungskräfte sind in der Schweizer Wirtschaft in 2013 im Schnitt um zwei Prozent gestiegen. Das ergab die aktuelle Kadersalärstudie von Kienbaum, für die mehr als 13.000 Positionen in knapp 430 Unternehmen analysiert wurden. Geschäftsführer verdienen derzeit im Schnitt 351.000 CHF und damit rund fünf Prozent mehr als 2012.

D A CH-Reformbarometer - In Trippelschritten auf das Treppchen

Das Dach eines asiatischen Gebäudes.

Bei der reformpolitischen Bilanz der vergangenen zwei Jahre präsentiert sich Deutschland gegenüber der Schweiz und Österreich als Klassenbester. Dieser Erfolg wurde freilich nicht mit einem „großen Wurf“, sondern mit einer Reihe von reformpolitischen Trippelschritten erzielt.

Schweizer Uni-Professoren erzielen weltweit die höchsten Löhne

Die Schweizer Universitäten bezahlen ihren Professorinnen und Professoren mit Abstand die höchsten Gehälter. Das zeigt ein weltweiter Vergleich, den Forscher für die Neue Züricher Zeitung durchgeführt haben.

D A CH-Reform-Barometer 2007: Drei-Länder-Vergleich - Reformeifer erlahmt

Über den Dächern von farbenfrohen Gebäuden.

Nach längerer Durststrecke wächst die Wirtschaft in Österreich, Deutschland und der Schweiz wieder kräftiger - dies hat allerdings vielerorts den Reformelan gebremst.

Kadersalärstudie Schweiz 2007 - Vergütung immer mehr nach Leistung

Ein kleiner, roter Reisewecker mit einem Kreuz und der Innschrift Switzerland.

Die Grundsalärsteigerungen der Schweizer Kaderpositionen betragen in der 1. Ebene 4,5 Prozent, in der 2. Ebene 3,8 Prozent und in der 3. Ebene 3,5 Prozent.

Roboter bis 2020 weltweit verdoppelt

Gewerbefinanzierung: Das Bild zeigt einen Produktionsroboter der Firma Kuka

Mehr als 3 Millionen Industrie-Roboter werden laut Prognose der International Federation of Robotics bis 2020 in den Fabriken der Welt im Einsatz sein. Damit dürfte sich der operative Bestand von 2014 bis 2020 innerhalb von sieben Jahren mehr als verdoppeln.

IW-Verbandsumfrage 2018: Wirtschaftsverbände optimistisch

Die Wirtschaftsverbände sehen die deutsche Wirtschaft zum Jahreswechsel größtenteils in bester Verfassung. Das zeigt die neue Verbandsumfrage des Instituts der deutschen Wirtschaft, für die das IW 48 Branchenverbände zu ihrer aktuellen Lage und zu ihren Erwartungen für 2018 befragt hat. Allerdings werden fehlende Fachkräfte immer häufiger zum Problem.

DATEV überspringt erstmals Umsatzmilliarde

DATEV Umsatzzahlen der Jahre 2014-2018

Durch die Digitalisierung betriebswirtschaftlicher Prozesse hat die DATEV eG im Geschäftsjahr 2018 erstmals einen Umsatz von über einer Milliarde Euro erreicht. Damit stieg der Umsatz beim genossenschaftlichen Unternehmen von 978 Millionen Euro im Vorjahr auf 1,034 Milliarden Euro. Dies entspricht dem stärksten absoluten Wachstum der DATEV eG der vergangenen zehn Jahre.

Houlihan Lokey schließt Integration von GCA ab und stärkt führende Marktposition

Der Blick hoch an einem Wolkenkratzer zum Thema Unternehmenstransaktionen (M&A).

Die internationale Investmentbank Houlihan Lokey hat die Übernahme von GCA Altium (GCA) erfolgreich abgeschlossen. Mit der Übernahme der ausstehenden Aktien von GCA im November operieren die beiden Unternehmen in Europa und den USA unter der Marke Houlihan Lokey. In Asien wird der Markenwechsel voraussichtlich Anfang 2022 erfolgen. Nach Integration ist Houlihan Lokey mit 225 Finanzexperten der weltweit aktivste Technologie-M&A-Berater, M&A- und PE-Berater.

Modularisierung des Wirtschaftsprüfer-Examens

WP-Examen: Wirtschaftsprüfungsexamen

Verordnung zur Änderung der Prüfungsverordnung für Wirtschaftsprüfer nach §§ 14 und 131I der Wirtschaftsprüferordnung: Nur jeder Fünfte besteht als Vollprüfung das Wirtschaftsprüferexamen. Daher gilt das Wirtschaftsprüferexamen als eines der schwierigsten Examen. Zum Examenszeitpunkt wird in nur einer Blockprüfung eine riesen Stoffmenge geprüft. Dieser Prüfungsmodus ist nicht mehr zeitgemäß, denn Umfang und Komplexität des Stoffes nehmen laufen zu. Daher soll künftig ein modularisiertes Prüfungsverfahren die Blockprüfung ersetzen.

CEO-Wechsel: Enrique Lores wird neuer HP-Chef

Das Bild zeigt Enrique Lores, den neuen CEO von Hewlett Packard (HP Inc.)

Der aktuelle CEO des Computerherstellers HP Inc. Dion Weisler tritt aus familiären Gründen überraschend zurück. Neuer HP-Chef wird Enrique Lores. Weisler bleibt jedoch weiter Vorstandsmitglied des Unternehmens und wird mit Lores zusammenarbeiten, um einen nahtlosen Übergang zu gewährleisten.

Antworten auf PE funds in der Schweiz

Als WiWi Gast oder Login

Forenfunktionen

Kommentare 16 Beiträge

Diskussionen zu CH

Weitere Themen aus Finance, IB, M&A