DieManager von Morgen WiWi-TReFF.de - Zeitung & Forum für Wirtschaftsstudium & Karriere
GehaltsverhandlungVerhandlung

Literatur-Tipp: Verhandlungstechnik - Das Harvard-Konzept

Das Standardwerk der Verhandlungstechnik - Verhandeln ist fester Bestandteil unseres Lebens. Der gemeinsame Nutzen einer Lösung steht im Vordergrund des Harvard-Konzepts, welches sich von der Vorstellung löst, dass jeder Vorteil einer Seite einen entsprechenden Nachteil der anderen nachsich zieht. Mit über zwei Millionen verkauften Exemplaren weltweit ist das Harvard-Konzept ein Klassiker der Verhandlungstechnik.

Das Harvard-Konzept

Kurzbeschreibung: Verhandlungstechnik - Das Hardvard-Konzept
Verhandeln ist fester Bestandteil unseres Lebens: Du diskutierst mit deinem Chef über eine Gehaltserhöhung. Du willst mit einem Fremden über den Kaufpreis eines Hauses übereinkommen. Jeder verhandelt tagtäglich über irgend etwas. Roger Fisher, William Ury und Bruce Patton haben eine sachbezogene Verhandlungstechnik entwickelt. Mit über zwei Millionen verkauften Exemplaren weltweit ist das Harvard-Konzept ein Klassiker der Verhandlungstechnik.

Die vier Eckpfeiler der Verhandlungstechnik sind

  1. die Trennung von Mensch und Sachproblem,
  2. die Erkenntnis der wechselseitigen Interessen,
  3. die Entwicklung von Entscheidungsmöglichkeiten zum beiderseitigen Vorteil und
  4. die Verwendung neutraler Beurteilungskriterien.

Eine Verhandlung ist demnach sachbezogen, ohne ein Feilschen um Positionen zu führen, so dass eine faire Einigung erzielt werden kann. Eine gründliche Vorbereitung einer Verhandlung sowie das Erkennen der »besten Alternative« zum erzielbaren Verhandlungsergebnis stellen zwei weitere Fundamente der Harvard-Methode dar.

Verhandlungstechnik bei Konflikten

  1. Kontakt - eine Beziehung herstellen
  2. Information - Klarheit über Interessen und Positionen erhalten
  3. Anhörung - eine vertrauensvolle Diskussionsgrundlage schaffen
  4. Sondierung - eine Vielzahl von Lösungsoptionen entwickeln
  5. Annäherung - gemeinsam eine Option auswählen

Der gemeinsame Nutzen einer möglichen Lösung steht im Vordergrund des Harvard-Konzeptes, welches sich damit von der Vorstellung löst, dass jeder Vorteil der einen Seite einen entsprechend großen Nachteil der anderen Seite nachsichzieht. So lautet auch ein Empfehlung der Autoren: »Sich in die Lage der anderen zu versetzen«. Denn wer beim Verhandeln nur den eigenen Vorteil im Auge hat, wird auf Dauer nicht erfolgreich sein.

  1. Seite 1: Kurzbeschreibung der Verhandlungstechnik
  2. Seite 2: Inhaltsverzeichnis - Aspekte der Verhandlungstechnik
  3. Seite 3: Fazit - Sachbezogene Verhandlungstechnik

Im Forum zu Verhandlung

2 Kommentare

Weiterbildungen Negotiation/Verhandlungsmanagement

WiWi Gast

WiWi Gast schrieb am 25.12.2020: Moin, wofür hast du dich letztendlich entschieden? Gibt es Kurse die du empfehlen kannst? Vg ...

4 Kommentare

Verhandlungen im Außenvertrieb LEH/FMCG ???

WiWi Gast

WiWi Gast schrieb am 30.10.2020: ich war auf der Gegenseite im Key Account. Die Datengrundlagen die Du hier angibst ziehen vielleicht im Einkauf (Zentrale) aber sie erzielen seltenst einen Erf ...

5 Kommentare

Beratung für Verhandlungen

WiWi Gast

Kann zu dem Thema (da wird auch eine Beratung genannt) einen der letzten podcasts von handelsblatt disrupt empfehlen :)

7 Kommentare

Verhandlung im Bewerbungsgespräch (nicht Gehalt)

WiWi Gast

Mannheim- Stuttgart sind mit dem ICE 35 Minuten bei einem halbstündlichen Takt und ein Monatsticket dafür dürfte so bei 280? liegen. Schau doch mal wie lange du zu deren Standort vom HBF aus brauchst.

9 Kommentare

Praktikumsvergütung verhandeln

WiWi Gast

mal eine frage: hat das unternehmen die übliche vergütung in der stellenanzeige oder auf der homepage genannt oder stand in der anzeige: nach vereinbarung?

4 Kommentare

Nash-Verhandlungslösung

WiWi Gast

das thema wird wohl nur alle 2 jahre vergeben hihi :D

2 Kommentare

36h wirklich das Wert?

WiWi Gast

Das ist ein krudes Angebot. 36h und nicht einmal Gleitzeit? Ich bezweifle, dass das rechtens bzw. wirksam ist. Grundsätzlich müssen bei einfachen Beschäftigten (unterhalb der Beitragsbemessungsgrenze ...

Artikel kommentieren

Als WiWi Gast oder Login

Zum Thema Verhandlung

Weiteres zum Thema Gehaltsverhandlung

Nebenjob, Studentenjob,

Die Gehaltsverhandlung

Während der Absolvent vor der Gehaltsverhandlung von üppigen Gehältern träumt, wollen die Personaler die Kosten gering halten. Tipps für die Gehaltsverhandlung helfen, die eigene Vorstellung überzeugend vorzutragen.

Spielchips symbolisieren den Gehaltspoker bei einer Gehaltsverhandlung

Gehaltsverhandlung stresst Mitarbeiter besonders

Herzklopfen, trockener Mund, Aufregung – die Gehaltsverhandlung gehört für Arbeitnehmer zu den größten Stressfaktoren am Arbeitsplatz. Warum sind Mitarbeiter in der Gesprächssituationen einer Gehaltsverhandlung besonders nervös? Welche Tipps führen trotzdem zu einem erfolgreichen Abschluss?

Die Finanzmetropole Frankfurt.

Grundgehälter im Finanzsektor steigen leicht

Die erwarteten Gehaltserhöhungen im Finanzsektor liegen zwischen 1,9 und 2,4 Prozent. Auch die Boni werden ähnlich stark steigen. Das sind die Ergebnisse einer Studie der Unternehmensberatung Mercer, für die Vergütungsinformationen von 42 Banken, Versicherern und weiteren Finanzunternehmen aus 14 Ländern analysiert wurden.

Gehaltsbiografie 2017: Gehaltserhöhungen nur bis 40 Jahre?

Regelmäßige Gehaltserhöhungen erwartet jeder. Doch bis wann können Arbeitnehmer mit Gehaltserhöhungen rechnen? Steigt das Gehalt immer weiter? Die Gehaltsbiografie 2017 der Karriereplattform Gehalt.de analysiert wichtige Parameter wie Geschlecht, Ausbildung, Firmengröße und Branche.

Gender Pay Gap: Frauen verdienen 21 Prozent pro Stunde weniger

Der durchschnittliche Bruttostundenverdienst von Frauen war 2016 mit 16,26 Euro um 21 Prozent niedriger als der von Männern mit 20,71 Euro. Die wichtigsten Gründe für die Differenzen waren Unterschiede in den Branchen und Berufen, sowie ungleich verteilte Arbeitsplatzanforderungen hinsichtlich Führung und Qualifikation. Darüber hinaus sind Frauen häufiger als Männer teilzeit- oder geringfügig beschäftigt. Das teilte das Statistische Bundesamt mit.

Ein länglicher Pool eines Hotels mit Liegen und Blick auf das Meer.

Urlaubsgeld: Meist 30 Tage Urlaub und bis zu 2.270 Euro für die Urlaubskasse

43 Prozent der Beschäftigten erhalten von ihrem Arbeitgeber ein Urlaubsgeld. Zwischen 155 und 2.270 Euro bekommen Beschäftigte dabei. Zu diesem Ergebnis kommt eine Online-Umfrage vom WSI-Tarifarchiv der Hans-Böckler-Stiftung.

Ein Zahlencode auf einer kleinen, blauen Tafel.

Gehaltsverhandlung: Mit krummen Summen mehr Gehalt

Wer mit einer krummen Summe in die Gehaltsverhandlungen geht, kommt mit einem höheren Ergebnis wieder raus, berichtet die Zeitschrift »Wundertwelt Wissen« in ihrer Februar-Ausgabe.

Beliebtes zum Thema Gehalt

Gehaltsvergleich 2022: Beruf und Bildungsabschluss entscheidend

Neben dem Beruf ist der Bildungsabschluss entscheidend für das Gehalt, so lautet das Ergebnis vom Destatis-Gehaltsvergleich 2022. Je höher der Bildungsabschluss ist, desto höher liegt in der Regel der Verdienst. Mit einem Bachelorabschluss betrug der Verdienst 4 551 Euro und mit einem Masterabschluss 6 188 Euro. Bei Promovierten oder Habilitierten betrug der durchschnittliche Verdienst sogar 8 687 Euro. Der interaktive Gehaltsrechner vom Statistischen Bundesamt liefert auch individuelle Informationen zu den Verdiensten einzelner Berufe.

Eine Hand hält gefächerte Karten mit Buchstaben, die das Wort Gehalt ergeben.

Gehaltsvergleich: Interaktiver Gehaltsrechner

Der interaktive Gehaltsrechner vom Statistischen Bundesamt liefert individuelle Informationen zu den Verdiensten einzelner Berufe und Berufsabschlüsse. Vorhandene Verdienstdaten zeigen, welche Merkmale den Verdienst einer Person beeinflussen und wie groß der Einfluss ist. Der Gehaltsrechner bietet die Möglichkeit, sich basierend darauf anhand individueller Angaben ein Gehalt schätzen zu lassen. Der Gehaltsvergleich ist kostenlos und anonym.

Mindestlohn: Die Beine von drei Bauarbeitern mit Gummistiefeln, die im frischen Beton stehen.

Stärkster Reallohnverlust seit 15 Jahren mit vier Prozent

Die Reallöhne verzeichnen mit vier Prozent Rückgang den stärksten Reallohnverlust für Beschäftigte seit 2008. Die Nominallöhne stiegen in Deutschland im Jahresdurchschnitt 2022 um 2,6 Prozent gegenüber dem Vorjahr. Während im Jahr 2020 insbesondere die Kurzarbeit zu einer negativen Entwicklung der Reallöhne beigetragen hatte, zehrte 2022 die hohe Inflation das nominale Lohnwachstum auf.

Die Stadt Köln mit dem Dom im Vordergrund und der Rheinbrücke im Hintergrund.

Immobilienpreise sinken in Großstädten flächendeckend

Trendwende bei Immobilienpreisen - Die gestiegenen Zinsen bedeuten für Familien mehr als 100.000 Euro weniger Budget beim Immobilienkauf. In 12 von 14 Großstädten sinken die Immobilienpreise von Bestandswohnungen gegenüber dem Vorquartal. Bereits den zweiten Rückgang von je 2 Prozent gibt es in München und Köln. Erstmals sind auch in Hamburg, Frankfurt und Stuttgart Rückgänge von 2-3 Prozent zu beobachten. Während die Preise in Berlin stagnieren, verzeichnet Hannover mit 4 Prozent den stärksten Preisrückgang der Großstädte. So lauten die Ergebnisse der siebten Ausgabe des immowelt Preiskompass für das dritte Quartal 2022.

Das Foto zeigt den Senior Partner Michael-Schlenk der Wirtschaftsprüfungsgesellschaft KPMG in Österreich.

KPMG Österreich erhöht Gehälter um 3.000 Euro

Alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von KPMG Österreich erhalten zum 1. Juli 2022 eine Gehaltserhöhung von 3.000 Euro. Es handelt sich dabei um eine Gehaltserhöhung ergänzend zum regulären Gehalts- und Prämienprozess. „Mit dieser Gehaltserhöhung würdigen wir das Engagement und die Leistung aller Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter“, hält Senior Partner Michael Schlenk fest.

Absolventen-Gehaltsreport-2018: Absolventenhut und fliegende Geldmünzen

Absolventen-Gehaltsreport 2018/19: Höhere Einstiegsgehälter bei WiWis

Wie im Vorjahr verdienen die Wirtschaftsingenieure bei den Absolventen der Wirtschaftswissenschaften mit 48.696 Euro im Schnitt am meisten. Sie legten im StepStone Gehaltsreport für Absolventen 2018/2019 damit um 458 Euro zu. Wirtschaftsinformatiker erhalten mit 45.566 Euro (2017: 45.449 Euro) und Absolventen der Wirtschaftswissenschaften, VWL und BWL und mit 43.033 Euro (2017: 42.265 Euro) ebenfalls etwas höhere Einstiegsgehälter.

Stepstone Gehaltsreport 2018: Das Bild zeigt zwei Lego-Männchen Frau und Mann im Anzug (Wirtschaftsingenieurin und Wirtschaftsinformatiker) vor einem Computer.

StepStone Gehaltsreport 2018: Wirtschaftsingenieure und Wirtschaftsinformatiker sind Topverdiener

Fachkräfte und Führungskräfte mit einem Studienabschluss in Wirtschaftsingenieurwesen und Wirtschaftsinformatik verdienen ausgezeichnet. Mit einem durchschnittlichen Jahresgehalt von 70.231 Euro liegen die Wirtschaftsingenieur hinter Medizin und Jura auf Platz drei der zurzeit lukrativsten Studiengänge. Die Wirtschaftsinformatiker verdienen mit 69.482 Euro ähnlich gut und sind hinter den Ingenieuren auf Rang fünf im StepStone Gehaltsreport 2018. Mit einem Abschluss in BWL, VWL oder Wirtschaftswissenschaften sind die Gehälter als Key Account Manager mit 75.730 Euro und als Consultant mit 67.592 Euro am höchsten.