DieManager von Morgen WiWi-TReFF.de - Zeitung & Forum für Wirtschaftsstudium & Karriere
Im Ausland studieren? Europa

Ranking europaeischer Unis

Autor
Beitrag
WiWi Gast

Ranking europaeischer Unis

Hi,
Ich dachte es waere mal angebracht ein Ranking europaeischer Unis einzufuehren fuer Finance, BWL und Econ:

Postgrad:
Tier 1: Oxbridge, LSE, HEC, IE, ESADE, LBS
Tier 2: WHU, Bocconi, St. Gallen, UCL, Warwick, Imperial, Durham
Tier 3: Mannheim, Kings, St. Andrews, Nova, Etc. zu viele aufzuzaehlen
Tier 4: Saemtliche zuvor nicht genannten deutschen "Targets"

Undergrad:
Tier 1: OXbridge, LSE, ESADE
Tier 2: Bocconi, WHU, UCL, Imperial, St. Gallen
Tier 3: Warwick, Durham, St. Andrews
Tier 4: Saemtliche weitere deutsche Targets, Queen Marys, Kings, Manchester, etc.

Cheers

antworten
WiWi Gast

Ranking europaeischer Unis

ETHZ fehlt bei Tier 1

antworten
WiWi Gast

Ranking europaeischer Unis

WU Wien Undergrad fehlt bei T2/3

antworten
WiWi Gast

Ranking europaeischer Unis

Bist du auf der WHU oder wieso pushst du hier gezielt die WHU über Mannheim bzw generell Tier 2 bei St. Gallen? Und was ich auch nicht verstehe ist, wieso Mannheim bei Postgrad performen soll aber nicht bei undergrad, entgegen der Meinung vieler hier im Forum.

antworten
WiWi Gast

Ranking europaeischer Unis

SSE in t2, RSM in t3, UPF BGSE in t3. KCL und Durham sind zu hochbewertet

antworten
WiWi Gast

Ranking europaeischer Unis

Und dein Ranking basiert worauf?

antworten
WiWi Gast

Ranking europaeischer Unis

Was für ein komplett Random zusammengewürfeltes Ranking. Imperial hat nicht mal einen Wiwi/Finance/Business Administration undergraduate course.... Sind sie trotzdem drin weil der Name der Uni schön klingt?

antworten
WiWi Gast

Ranking europaeischer Unis

Der Threadersteller geht wohl auf die WHU lmao.

WHU auf Augenhöhe mit St. Gallen. Im Bachelor bestimmt nicht, im Master erst recht nicht.

antworten
WiWi Gast

Ranking europaeischer Unis

mannheim ist doch undergrad stärker als postgrad?!
ranking allgemein ziemlicher müll. whu < mannheim und niemals auf einem level mit st. gallen

antworten
WiWi Gast

Ranking europaeischer Unis

Die LSE hat nichts in Tier1 verloren. St. Gallen nichts in Tier2. TUM fehlt in Tier1.

antworten
WiWi Gast

Ranking europaeischer Unis

WiWi Gast schrieb am 31.05.2019:

Und dein Ranking basiert worauf?

Auf gar nichts. Der Horst hatte wohl Langeweile und wollte dementsprechend ein Ranking selber einführen

antworten
WiWi Gast

Ranking europaeischer Unis

WHU Erstie spotted

Mannheim >>> WHU

antworten
WiWi Gast

Ranking europaeischer Unis

Offensichtlich studierst du an der ESADE.

antworten
WiWi Gast

Ranking europaeischer Unis

WiWi Gast schrieb am 31.05.2019:

Und dein Ranking basiert worauf?

Dem Versuch den xten Thread über Targets zu starten, um das Thema zu implementieren und sich selbst aufzuwerten.

antworten
WiWi Gast

Ranking europaeischer Unis

Haha ein WHU Student.
Dass du WHU und HSG in einem Tier siehst und dann HSG am Ende und WHU am Anfang der selben Stufe auftaucht...peinlich

Grüße von jemandem aus Koblenz, der extra nach St.Gallen gegangen ist, obwohl die WHU 10min Fahrweg von meinem Elternhaus steht. Keiner meiner Freunde aus Koblenz ist an die WHU.

antworten
WiWi Gast

Ranking europaeischer Unis

Ich würde die FU Hagen noch als Tier 1,5 einordnen.

antworten
WiWi Gast

Ranking europaeischer Unis

WU Wien Tier 2-3

antworten
WiWi Gast

Ranking europaeischer Unis

WiWi Gast schrieb am 31.05.2019:

WU Wien Tier 2-3

Wenn WU Wien T2-3 ist, dann sind Mannheim, Goethe, LMU, Köln alle Tier 0,5

antworten
WiWi Gast

Ranking europaeischer Unis

WiWi Gast schrieb am 31.05.2019:

Die LSE hat nichts in Tier1 verloren. St. Gallen nichts in Tier2. TUM fehlt in Tier1.

Was hast du denn geraucht die LSE gehoert zu den 10 besten Unis Europas, in Economics mindestens in die Top 3

antworten
WiWi Gast

Ranking europaeischer Unis

Target Klassierung nach Prestige im UB/IB

antworten
WiWi Gast

Ranking europaeischer Unis

RSM ist jeweils T2, SSE auch

antworten
WiWi Gast

Ranking europaeischer Unis

Tier 1: ENA
Tier 2: Oxford, Cambridge, Heidelberg
Tier 3: LSE, Imperial, ETH/U Zürich

antworten
WiWi Gast

Ranking europaeischer Unis

IE und Esade haben bei T1 nichts zu suchen

antworten
WiWi Gast

Ranking europaeischer Unis

WiWi Gast schrieb am 01.06.2019:

Tier 1: ENA
Tier 2: Oxford, Cambridge, Heidelberg
Tier 3: LSE, Imperial, ETH/U Zürich

Nach akademischem Prestige durchaus richtig. Wobei es den meisten hier nur um das Placement bei MBB bzw. BB geht.

antworten
WiWi Gast

Ranking europaeischer Unis

WiWi Gast schrieb am 01.06.2019:

Tier 1: ENA
Tier 2: Oxford, Cambridge, Heidelberg
Tier 3: LSE, Imperial, ETH/U Zürich

ENA und Heidelberg über ETHZ und Imperial ? Lol

antworten
WiWi Gast

Ranking europaeischer Unis

WiWi Gast schrieb am 02.06.2019:

WiWi Gast schrieb am 01.06.2019:

Tier 1: ENA
Tier 2: Oxford, Cambridge, Heidelberg
Tier 3: LSE, Imperial, ETH/U Zürich

ENA und Heidelberg über ETHZ und Imperial ? Lol

Die ENA dürfte eine der elitärsten Hochschulen der Welt sein.

antworten
WiWi Gast

Ranking europaeischer Unis

WiWi Gast schrieb am 01.06.2019:

WiWi Gast schrieb am 31.05.2019:

Die LSE hat nichts in Tier1 verloren. St. Gallen nichts in Tier2. TUM fehlt in Tier1.

Was hast du denn geraucht die LSE gehoert zu den 10 besten Unis Europas, in Economics mindestens in die Top 3

Econ unangefochtene Nummer 1 was akademischen output betrifft.

antworten
WiWi Gast

Ranking europaeischer Unis

Uni Hamburg ist auch nicht so schlecht

antworten
WiWi Gast

Ranking europaeischer Unis

WiWi Gast schrieb am 02.06.2019:

Uni Hamburg ist auch nicht so schlecht

Stimmt, wer braucht schon Akkreditierung unso. Die Uni ist leider das Armutszeugnis schlechthin der Stadt. Lehre und Zustand sind unterirdisch. Die Uni lebt eigentlich nur vom Standort Hamburg, der viele Leute anzieht.

antworten
WiWi Gast

Ranking europaeischer Unis

In anderen Bundeslaendern koennen Unis sich selbst akkreditieren. Akkreditierungen dienen eh nur der Akkreditierungsindustrie. Das mag allenfalls in Entwicklungslaendern anders sein.

antworten
WiWi Gast

Ranking europaeischer Unis

Warum ein eigenes Ranking schaffen, wenn es schon Rankings gibt?
Und ja, viele der grossen Rankings beziehen die Lehrqualität mit ein (wie auch immer sie erhoben wurde).

Und nochmal: Ab einer bestimmten Stufe interessiert es Niemanden, auf welcher Uni du warst. Leg doch mal dein Ranking einer Personalerin oder einem Personaler im Vorstellungsgespräch vor bzw. erwähn mal, dass Du auf einer T1-Uni warst und poste hier bitte die Reaktion.

antworten
WiWi Gast

Ranking europaeischer Unis

WiWi Gast schrieb am 31.05.2019:

WU Wien Tier 2-3

Wenn WU Wien T2-3 ist, dann sind Mannheim, Goethe, LMU, Köln alle Tier 0,5

Dann schau mal auf das neue QS Ranking ;)

antworten
WiWi Gast

Ranking europaeischer Unis

WiWi Gast schrieb am 26.09.2019:

WU Wien Tier 2-3

Wenn WU Wien T2-3 ist, dann sind Mannheim, Goethe, LMU, Köln alle Tier 0,5

Dann schau mal auf das neue QS Ranking ;)

wieso sollte man?

antworten
Wiesenlooser

Ranking europaeischer Unis

Naja, erstmal kommts drauf an, WO man landen will. Das Ranking für den deutschen Markt würde anders aussehen als für den UK Markt. Sei's drum. Ich hab mal ein gesamteuropäisches Ranking zusammengestellt:

Tier 1: Oxbridge, LSE, LBS, HEC, St.Gallen, Bocconi
Tier 2: Imperial, IE, ESADE, WHU, Mannheim, SSE, CBS
Tier 3: Rest - UCL, Warwick, St. Andrews, TUM

antworten
WiWi Gast

Ranking europaeischer Unis

WHU Tier 4/5

antworten
WiWi Gast

Ranking europaeischer Unis

Wiesenlooser schrieb am 28.09.2019:

Naja, erstmal kommts drauf an, WO man landen will. Das Ranking für den deutschen Markt würde anders aussehen als für den UK Markt. Sei's drum. Ich hab mal ein gesamteuropäisches Ranking zusammengestellt:

Tier 1: Oxbridge, LSE, LBS, HEC, St.Gallen, Bocconi
Tier 2: Imperial, IE, ESADE, WHU, Mannheim, SSE, CBS
Tier 3: Rest - UCL, Warwick, St. Andrews, TUM

Bin mittlerweile im Master in St. Gallen, war schon bei einer MBB im Praktikum (und bei den anderen + einigen T2 im VG) und kann sagen dass das Ranking sogar mehr oder weniger stimmt was Placement betrifft. Im T1 würde ich Bocconi allerdings etwas schwächer sehen, bei T2 fehlt noch RSM, bei T3 u.a. noch NOVA, Maastricht etc.

Aber: Ich würde sagen dieses Placement hängt maximal teilweise vom Ruf der Uni ab sondern mehr davon dass

  1. Viele der smartesten Leute an die kompetitivsten Unis gehen (Für Oxbridge muss man schon Top 10% in Mannheim etc. gewesen sein und einen GMAT von 720+ haben)
  2. Man dort einfach mehr auf die Consulting Karriere getrimmt wird (vor allem auch durch die Peers, aber auch Societies die Case Workshops anbieten, MBB das mehrmals pro Jahr auf den Campus kommt, exzellente Career Services der Uni etc.)

Es gibt auch genug bei MBB die von einer Uni wie Köln oder Münster kommen, solange man früh weiß was man will, zu den Besten gehört und entsprechend ein Profil aufbaut ist das keinerlei Hinderungsgrund. Bei nicht Wiwis sowieso, da ist das T1 dann eher RWTH Aachen, KIT und TUM.

antworten
WiWi Gast

Ranking europaeischer Unis

Soll das ein Witz sein?
TUM mit dem durchschnittlichen Placement für WiWis ist definitiv schlechter als die Top5 staatlichen Unis für WiWi (Mannheim sowieso, Köln, LMU, Goethe, Münster ebenfalls).

Wiesenlooser schrieb am 28.09.2019:

Naja, erstmal kommts drauf an, WO man landen will. Das Ranking für den deutschen Markt würde anders aussehen als für den UK Markt. Sei's drum. Ich hab mal ein gesamteuropäisches Ranking zusammengestellt:

Tier 1: Oxbridge, LSE, LBS, HEC, St.Gallen, Bocconi
Tier 2: Imperial, IE, ESADE, WHU, Mannheim, SSE, CBS
Tier 3: Rest - UCL, Warwick, St. Andrews, TUM

antworten
Wiesenlooser

Ranking europaeischer Unis

Joah. Unter Tier 3 kannst du eine Menge ausfüllen. Bspw Maastricht. MMn gibts Tier 3 im Prinzip kaum, weil es da so viele gibt , die man aufzählen müsste.

@Vorpostee: Stimmt, RSM Habe ich vergessen. Definitiv Tier 2. Bocconi sehe ich trotzdem Tier 1, da da doch viele in London rumturnen von denen ;-). Aber ja, mMn schwächste Tier 1.

WiWi Gast schrieb am 28.09.2019:

Soll das ein Witz sein?
TUM mit dem durchschnittlichen Placement für WiWis ist definitiv schlechter als die Top5 staatlichen Unis für WiWi (Mannheim sowieso, Köln, LMU, Goethe, Münster ebenfalls).

Wiesenlooser schrieb am 28.09.2019:

Naja, erstmal kommts drauf an, WO man landen will. Das Ranking für den deutschen Markt würde anders aussehen als für den UK Markt. Sei's drum. Ich hab mal ein gesamteuropäisches Ranking zusammengestellt:

Tier 1: Oxbridge, LSE, LBS, HEC, St.Gallen, Bocconi
Tier 2: Imperial, IE, ESADE, WHU, Mannheim, SSE, CBS
Tier 3: Rest - UCL, Warwick, St. Andrews, TUM

antworten
WiWi Gast

Ranking europaeischer Unis

Vielen Dank für eure Rankings, denn es gibt ja noch Keine!
Vergesst nicht, den Recruitern euer Ranking zukommen zu lassen...
Woher sollen sie auch sonst wissen, von welchen Unis sie hiren sollen.

antworten
Wiesenlooser

Ranking europaeischer Unis

Vielen Dank für deinen noch sinnloseren Beitrag!

WiWi Gast schrieb am 28.09.2019:

Vielen Dank für eure Rankings, denn es gibt ja noch Keine!
Vergesst nicht, den Recruitern euer Ranking zukommen zu lassen...
Woher sollen sie auch sonst wissen, von welchen Unis sie hiren sollen.

antworten

Artikel zu Europa

MBA-Special Teil 3: Das europäische Modell

Die Graduation Cap mit Weltkarte im Hintergrund über den Buchstaben MBA.

In Zusammenarbeit mit MBA-Gate präsentiert WiWi-TReFF eine mehrteilige Serie zum Thema Master of Business Administration.

Europa verliert an Gewicht - 2050 nur Deutschland in Top 10 der Volkswirtschaften

Eine alte Küchenwaage mit Gewichten und Zahlenangaben.

Die Spitzengruppe der TOP Volkswirtschaften setzt sich ab und die Wachstumszentren verschieben sich. China wird im Jahr 2050 die unangefochten größte Volkswirtschaft sein und Indien die USA von Rang 2 verdrängen. Der demografische Wandel gefährdet das Wachstum, so lauten die Ergebnisse der PwC-Studie „The World in 2050“.

Eurostudent V Report 2012-2015 - Studienbedingungen im europäischen Hochschulraum

Studie Social and Economic Conditions of Student Life in Europe

Wie und was studieren Studierende? Wie finanzieren sie ihr Studium und wo wohnen sie? Studieren sie zeitweilig im Ausland? Wie schätzen sie ihre Chancen am Arbeitsmarkt ein? Antworten liefert der aktuelle Eurostudent V Report 2012-2015, der die wirtschaftliche und soziale Lage der Studierenden in 29 europäischen Ländern vergleicht. Insondere individuelle Unterstützung zu Beginn und während des Studiums sowie eine Berücksichtigung flexibler Studienverläufe ebnen den Weg zum Studienerfolg.

Eurochambres Economic Survey 2015: Konjunkturaufschwung in Europa stockt

DIHK-Chefvolkswirt Alexander Schumann: »Die konjunkturelle Erholung in Europa bleibt fragil. Das zeigen die Ergebnisse der Konjunkturumfrage der europäischen Kammerorganisation Eurochambres. Angesichts des Russland-Ukraine-Konflikts und weiterer geopolitischer Krisen nimmt die Exportzuversicht in allen Ländern ab.«

Europa ist wirtschaftlich zweigeteilt

GfK-Konsumklima: Mehrere Passanten, die eine Straße überqueren vor einer Straßenbahn im Hintergrund.

Während vor allem die nördlichen und östlichen Staaten auf eine Erholung zusteuern, steht den Krisenländern im Süden und Westen ein weiteres hartes Jahr bevor. Das sind Ergebnisse des GfK Konsumklima Europa und USA.

Online-Datenbank »Sozialkompass Europa«

Der „Sozialkompass Europa“ mit seiner umfangreichen Datenbank liefert einen genauen Einblick in die Felder „Arbeit und Soziales“ der 27 EU-Mitgliedsländer und zeigt, wie das soziale Europa weiter zusammenwächst.

Website zu EU-Bildungspolitik

Eine wehende EU-Flagge

ECTS, ECVET, EQR, ENQA - alles klar? Selbst wer sich mit den Themen Europa und Bildung auskennt, weiß nicht immer, was sich hinter diesen Buchstaben verbirgt. Das neue Onlineportal "eu-bildungspolitik.de" bietet einen Blick auf die europäische Bildungspolitik.

Europäische Datenbank für Hochschulbildung »Qrossroads.eu«

Screenshot Homepage ecahe.eu/home/qrossroads/

Die europäische Datenbank für Hochschulbildung »Qrossroads« bietet Informationen zu den Hochschulbildungssystemen und akkreditierten Studiengängen in derzeit acht europäischen Mitgliedsstaaten.

Gehaltsstudie: Keine großen Gehaltssprünge in 2009

Ein Mann auf einem Jet Ski macht akrobatische Sprünge.

Eine erste Teilauswertung der groß angelegten Hewitt-Studie zur Gehaltsentwicklung in Europa zeigt, dass trotz der hohen Inflationsrate die Gehälter der Arbeitnehmer in Europa im kommenden Jahr nur geringfügig ansteigen.

Auslandsstudium in Europa gefragt

Die Flagge der Europäischen Union flattert vor blauem Himmel bei Sonnenschein im Wind.

Im Hochschuljahr 2006/2007 konnten 23.884 Studierende aus Deutschland mit dem ERASMUS-Programm der Europäischen Union in 30 anderen europäischen Ländern einen Teil ihres Studiums absolvieren.

EU-Datenbank »Steuern in Europa«

Die Flagge der Europäischen Union flattert vor blauem Himmel bei Sonnenschein im Wind.

Die Online-Datenbank »Taxes in Europe« bietet Bürgern und Unternehmen Informationen zu rund 600 Steuern in den EU-Mitgliedsstaaten sowie zu Reformen der Einkommenssteuer, Körperschaftssteuer und Mehrwertsteuer.

Studierende simulieren Konferenz des Europäischen Rates

Die Flagge der Europäischen Union flattert vor blauem Himmel bei Sonnenschein im Wind.

Die Freie Universität Berlin bietet am 18. und 19. Juni eine Veranstaltung für Studierende aller Fachbereiche an, bei der eine Konferenz des Europäischen Rates simuliert wird. Die Studierenden vertreten hierbei einzelne Mitgliederstaaten der EU.

Statistik: Leben in Europa

Die Flagge der Europäischen Union flattert vor blauem Himmel bei Sonnenschein im Wind.

(destatis - Leben in Europa) - Was beschreibt die Statistik, wie wird sie erhoben und wann veröffentlicht?

Deutsche Löhne hinken in Europa hinterher

Eine Deutschlandflagge weht vor einem blauen Himmel.

Im Jahr 2006 werden die Lohnkosten in Deutschland um voraussichtlich 0,8 Prozent steigen. Die Bundesrepublik verzeichnet damit in der Europäischen Union (durchschnittlich 2,8 Prozent) den mit Abstand geringsten Zuwachs.

Broschüre: Jugend und Familie in Europa

Bunte Buchstaben und der Schriftzug: für Kinder, Jugendliche und Familien auf einer gemalten Wolke.

Wie die jüngere Generation in der Europäischen Union (EU) aufwächst, lebt und arbeitet, zeigt eine neue Veröffentlichung des Statistischen Bundesamtes (Destatis) über Jugend und Familie in Europa.

Antworten auf Ranking europaeischer Unis

Als WiWi Gast oder Login

Forenfunktionen

Kommentare 40 Beiträge

Diskussionen zu Europa

Weitere Themen aus Im Ausland studieren?