DieManager von Morgen WiWi-TReFF.de - Zeitung & Forum für Wirtschaftsstudium & Karriere
ImmobilienErbe

Immobilie in Kölner Stadtteil geerbt - was tun?

Autor
Beitrag
mren

Immobilie in Kölner Stadtteil geerbt - was tun?

Hallo zusammen,

ich habe Anfang 2022 ein Haus vererbt bekommen in Köln Rath Heumar. Schöne familiäre Gegend.

Ich bin 24 Jahre alt und habe Ende 2022 mein duales BWL Studium beendet bei der Telekom. Arbeite seitdem dort, kann jeden Monat ca 400€ sparen und habe ca. 25k EK.

Zur Immobilie: Sehr altes Haus, gebaut um 1900 herum, man kann nicht drin wohnen und auch nicht vermieten. Das wertvolle ist das Grundstück (um die 400k)

Meine Frage jetzt:

  1. Option: Das Grundstück verkaufen und eine Wohnung in Köln kaufen und durch die Mieteinnahmen passives Einkommen generieren? Irgendwann könnte man die Wohnung dann wieder verkaufen und das Geld dann wieder in eine richtige Immobilie stecken für ein Haus, wenn man Familie gründet.

  2. Option: Alles so stehen lassen, Geld sparen und wenn ich in 5/6 Jahren Familie Gründen will (was ich mir vorstellen kann) Kredit aufnehmen und schön neu bauen.

Bei der ersten Option hätte ich halt den Vorteil, dass ich wenigstens Mieteinnahmen hätte. Aktuell steht das Haus halt nur rum und habe Leerkosten. Ich kenne mich aber nicht aus auf dem Wohnungsmarkt. Kriegt man für 400k eine Wohnung in Köln und wie viel Miete würde die dann abwerfen? Und würde man findet in 5/6 Jahren wieder so ein schönes Grundstück in dieser Lage?

Option 2 ist halt cool, da ich dann in ein paar Jahren schon ein super Grundstück hätte mit guter Lage etc. Allerdings bringt mir das jetzt garnichts.

Ich bin auf eure Meinungen und Ratschläge gespannt!

Danke euch!

antworten
WiWi Gast

Immobilie in Kölner Stadtteil geerbt - was tun?

Wieso kann man da nicht drin wohnen ?
Je nachdem, kannst du die dort zwei bis drei Zimmer herrichten, zumindest so, dass es für dich passt, und du wohnst dann selbst drin. Das Geld, dass du dadurch ansparst da du keine Miete zahlst, kannst du zur Seite legen. Je nachdem was du an Miete zahlst verdreifachst du so deine Sparquote und hast nach drei Jahren ausreichend Mittel das Eigenkapital finanziert zu sanieren oder halt eher mit einem Darlehen zu finanzieren.

Der Immobilienmarkt ist gerade angespannt, stellt sich die Frage ob du mit einem jetzigen Verkauf so zufrieden wärst.

antworten
mren

Immobilie in Kölner Stadtteil geerbt - was tun?

Wie gesagt das Haus ist von 1900 - Schimmel, keine richtige Heizung…

WiWi Gast schrieb am 02.02.2024:

Wieso kann man da nicht drin wohnen ?
Je nachdem, kannst du die dort zwei bis drei Zimmer herrichten, zumindest so, dass es für dich passt, und du wohnst dann selbst drin. Das Geld, dass du dadurch ansparst da du keine Miete zahlst, kannst du zur Seite legen. Je nachdem was du an Miete zahlst verdreifachst du so deine Sparquote und hast nach drei Jahren ausreichend Mittel das Eigenkapital finanziert zu sanieren oder halt eher mit einem Darlehen zu finanzieren.

Der Immobilienmarkt ist gerade angespannt, stellt sich die Frage ob du mit einem jetzigen Verkauf so zufrieden wärst.

antworten
WiWi Gast

Immobilie in Kölner Stadtteil geerbt - was tun?

Biete es der Stadt zur Miete für Flüchtlinge an. Bist nicht der erste der so Schrott zu Geld macht.

antworten
WiWi Gast

Immobilie in Kölner Stadtteil geerbt - was tun?

WiWi Gast schrieb am 03.02.2024:

Biete es der Stadt zur Miete für Flüchtlinge an. Bist nicht der erste der so Schrott zu Geld macht.

+1

Ist wirtschaftlich oft das Vernünftigste. Nur das Notwendigste instandsetzen und an Stadt oder low cost vermieten. Rechnet sich oft mehr als verkaufen. Käufer mit höheren Ansprüchen versuchen nur Preis zu drücken, da renovierungsbedürftig usw. Klingt mies. Ist aber so.

antworten
WiWi Gast

Immobilie in Kölner Stadtteil geerbt - was tun?

Der Stadt anbieten ist eine gute Idee, aber nur unter der Vorgabe, dass sie die notwendigen Schmalspurrenovierungen tätigt. Dann spricht nichts gegen einen langfristigen Mietvertrag (10 Jahre) und du kannst es im Anschluss abreißen und selbst neu bauen.

Alternativ verkaufen und das Geld in ETFs stecken. Macht am wenigsten Arbeit und generiert sofort Erträge. Mietwohnung kaufen und vermieten ist sie dümmste Idee (rechnet sich aktuell kaum).

antworten
WiWi Gast

Immobilie in Kölner Stadtteil geerbt - was tun?

WiWi Gast schrieb am 03.02.2024:

Biete es der Stadt zur Miete für Flüchtlinge an. Bist nicht der erste der so Schrott zu Geld macht.

+1

Ist wirtschaftlich oft das Vernünftigste. Nur das Notwendigste instandsetzen und an Stadt oder low cost vermieten. Rechnet sich oft mehr als verkaufen. Käufer mit höheren Ansprüchen versuchen nur Preis zu drücken, da renovierungsbedürftig usw. Klingt mies. Ist aber so.

Leute denkt doch mal bisschen nach. Das kann er mit 25k Eigenkapital vergessen. Das Ding ist ein Rohbau...das muss komplett neu saniert werden. Nicht einmal streichen und fertig...

antworten
WiWi Gast

Immobilie in Kölner Stadtteil geerbt - was tun?

mren schrieb am 02.02.2024:

Hallo zusammen,

ich habe Anfang 2022 ein Haus vererbt bekommen in Köln Rath Heumar. Schöne familiäre Gegend.

Ich bin 24 Jahre alt und habe Ende 2022 mein duales BWL Studium beendet bei der Telekom. Arbeite seitdem dort, kann jeden Monat ca 400€ sparen und habe ca. 25k EK.

Zur Immobilie: Sehr altes Haus, gebaut um 1900 herum, man kann nicht drin wohnen und auch nicht vermieten. Das wertvolle ist das Grundstück (um die 400k)

Meine Frage jetzt:

  1. Option: Das Grundstück verkaufen und eine Wohnung in Köln kaufen und durch die Mieteinnahmen passives Einkommen generieren? Irgendwann könnte man die Wohnung dann wieder verkaufen und das Geld dann wieder in eine richtige Immobilie stecken für ein Haus, wenn man Familie gründet.

  2. Option: Alles so stehen lassen, Geld sparen und wenn ich in 5/6 Jahren Familie Gründen will (was ich mir vorstellen kann) Kredit aufnehmen und schön neu bauen.

Bei der ersten Option hätte ich halt den Vorteil, dass ich wenigstens Mieteinnahmen hätte. Aktuell steht das Haus halt nur rum und habe Leerkosten. Ich kenne mich aber nicht aus auf dem Wohnungsmarkt. Kriegt man für 400k eine Wohnung in Köln und wie viel Miete würde die dann abwerfen? Und würde man findet in 5/6 Jahren wieder so ein schönes Grundstück in dieser Lage?

Option 2 ist halt cool, da ich dann in ein paar Jahren schon ein super Grundstück hätte mit guter Lage etc. Allerdings bringt mir das jetzt garnichts.

Ich bin auf eure Meinungen und Ratschläge gespannt!

Danke euch!

Wieso muss bei Option 1 der Erlös unbedingt wieder in Immobilien angelegt werden? Da gibt es doch andere, einfachere Optionen die mehr Rendite abwerfen. Gerade bei einem Horizont von nur 5-6 Jahren.

Bzgl. Option 2 - selber dort Bauen macht auch nur Sinn, wenn Du auf Dorfleben stehst. Ich würde da nicht tot überm Zaun hängen wollen.

antworten

Immobilie in Kölner Stadtteil geerbt - was tun?

Ich habe einen Bekannten, der ist mit Flüchtlingsunterkunften / Wohnungen reich geworden. Er hatte mir mal die details erklärt - hab es nicht mehr ganz im Kopf, jedoch hat der Staat sehr viele Sicherheiten / Kredite gestellt - der hat es sich quasi risikolos vergolden lassen und lebt auch nun von den Einnahmen, teilweise im Ausland, teilweise hier sehr üppig und fährt einen 911er.

Mit etwas drive & smartness kann man schon unnormal viel Geld verdienen auch außerhalb der Consulting / IB Tretmühlen, sogar viel, viel mehr.

antworten
WiWi Gast

Immobilie in Kölner Stadtteil geerbt - was tun?

Köln ist bunt, also an die Stadt vermieten oder an die Leute, die gegen rechts auf die Straße gehen, wohnen auch nicht besser und konkurrieren mit den Flüchtlingen beim Wohnraum.

antworten
WiWi Gast

Immobilie in Kölner Stadtteil geerbt - was tun?

Hier vorsichtig sein. Eigentum verpflichtet. Wenn es aufgrund problematischer Mieter Streit in der Nachbarschaft gibt, hängst du als Besitzer auch immer mit drin.

Das einfachste wäre es, alles zu verkaufen. Allein Festgeld bringt dir bei 400k € Anlagebetrag derzeit gut 16k p. a. vor Steuer. Damit kannst du deine Miete zahlen und hast sogar zusätzlich was übrig. Damit sparst du dir dann EK für die spätere Immobilie an.

Eine andere Option wäre die Sanierung des Hauses. Dann kannst du selbst mietfrei drin wohnen (Teilsanierung) und ggf. noch eine Etage vermieten (Vollsanierung). Du hast dann auch weiterhin ein Immobilienvermögen, sparst dir aber jede Menge Kohle für die Miete.
Bei Teilvermietung kannst du Sanierungskosten, Kreditzinsen, Abschreibung sowie Werbungskosten sogar anteilig von der Steuer absetzen. Kann durchaus interessant sein.

Du bist jung. Mach die Sanierung mit möglichst viel Eigenleistung selbst. Dann kann so ein Haus eine kleine Goldgrube mit Steueroptimierungseffekt werden :)

WiWi Gast schrieb am 03.02.2024:

Biete es der Stadt zur Miete für Flüchtlinge an. Bist nicht der erste der so Schrott zu Geld macht.

antworten
mren

Immobilie in Kölner Stadtteil geerbt - was tun?

Rath Heumar ist doch kein Dorfleben haha, man ist in 10min mit der Bahn in der Stadt

WiWi Gast schrieb am 03.02.2024:

mren schrieb am 02.02.2024:

Hallo zusammen,

ich habe Anfang 2022 ein Haus vererbt bekommen in Köln Rath Heumar. Schöne familiäre Gegend.

Ich bin 24 Jahre alt und habe Ende 2022 mein duales BWL Studium beendet bei der Telekom. Arbeite seitdem dort, kann jeden Monat ca 400€ sparen und habe ca. 25k EK.

Zur Immobilie: Sehr altes Haus, gebaut um 1900 herum, man kann nicht drin wohnen und auch nicht vermieten. Das wertvolle ist das Grundstück (um die 400k)

Meine Frage jetzt:

  1. Option: Das Grundstück verkaufen und eine Wohnung in Köln kaufen und durch die Mieteinnahmen passives Einkommen generieren? Irgendwann könnte man die Wohnung dann wieder verkaufen und das Geld dann wieder in eine richtige Immobilie stecken für ein Haus, wenn man Familie gründet.

  2. Option: Alles so stehen lassen, Geld sparen und wenn ich in 5/6 Jahren Familie Gründen will (was ich mir vorstellen kann) Kredit aufnehmen und schön neu bauen.

Bei der ersten Option hätte ich halt den Vorteil, dass ich wenigstens Mieteinnahmen hätte. Aktuell steht das Haus halt nur rum und habe Leerkosten. Ich kenne mich aber nicht aus auf dem Wohnungsmarkt. Kriegt man für 400k eine Wohnung in Köln und wie viel Miete würde die dann abwerfen? Und würde man findet in 5/6 Jahren wieder so ein schönes Grundstück in dieser Lage?

Option 2 ist halt cool, da ich dann in ein paar Jahren schon ein super Grundstück hätte mit guter Lage etc. Allerdings bringt mir das jetzt garnichts.

Ich bin auf eure Meinungen und Ratschläge gespannt!

Danke euch!

Wieso muss bei Option 1 der Erlös unbedingt wieder in Immobilien angelegt werden? Da gibt es doch andere, einfachere Optionen die mehr Rendite abwerfen. Gerade bei einem Horizont von nur 5-6 Jahren.

Bzgl. Option 2 - selber dort Bauen macht auch nur Sinn, wenn Du auf Dorfleben stehst. Ich würde da nicht tot überm Zaun hängen wollen.

antworten
mren

Immobilie in Kölner Stadtteil geerbt - was tun?

Danke für eure Antworten. Das mit Vermietung an die Stadt klingt interessant. Was fällt alles unter die Schmalspurrenovierungen?

WiWi Gast schrieb am 03.02.2024:

Der Stadt anbieten ist eine gute Idee, aber nur unter der Vorgabe, dass sie die notwendigen Schmalspurrenovierungen tätigt. Dann spricht nichts gegen einen langfristigen Mietvertrag (10 Jahre) und du kannst es im Anschluss abreißen und selbst neu bauen.

Alternativ verkaufen und das Geld in ETFs stecken. Macht am wenigsten Arbeit und generiert sofort Erträge. Mietwohnung kaufen und vermieten ist sie dümmste Idee (rechnet sich aktuell kaum).

antworten
WiWi Gast

Immobilie in Kölner Stadtteil geerbt - was tun?

WiWi Gast schrieb am 03.02.2024:

Biete es der Stadt zur Miete für Flüchtlinge an. Bist nicht der erste der so Schrott zu Geld macht.

+1

Ist wirtschaftlich oft das Vernünftigste. Nur das Notwendigste instandsetzen und an Stadt oder low cost vermieten. Rechnet sich oft mehr als verkaufen. Käufer mit höheren Ansprüchen versuchen nur Preis zu drücken, da renovierungsbedürftig usw. Klingt mies. Ist aber so.

Leute denkt doch mal bisschen nach. Das kann er mit 25k Eigenkapital vergessen. Das Ding ist ein Rohbau...das muss komplett neu saniert werden. Nicht einmal streichen und fertig...

Ein Rohbau ist ein im Rohzustand befindlicher Bau. Du meinst sicherlich Ruine. Das wir es hier tatsächlich mit einer Ruine zu tun haben, kann ich den Angaben zum Zustand des Gebäudes nicht entnehmen. Der TE schreibt, man kann (aktuell) nicht drin wohnen - aus welchen Gründen auch immer.

Vermieter, die Flüchtlingen Wohnungen zur Verfügung stellen wollen, können Fördermittel erhalten. NRW fördert aktuell 60% der Bau- und Baunebenkosten bis zu einer Höhe von maximal 850 Euro pro Quadratmeter bei einer Mietpreis- und Belegungsbindung von 5 Jahren. Einfach mal das Programm ansehen bei der NRW.Bank (Stichwort: Herrichtung von Wohnungen für die Aufnahme und Unterbringung von Schutzsuchenden).

antworten
WiWi Gast

Immobilie in Kölner Stadtteil geerbt - was tun?

Muss mich revidieren. Schmalspurrenovierungen kommen in deinem Fall nicht in Betracht, weil du als Erbe umfangreichere Sanierungspflichten energetischer Natur / Heizung hast. Das wiederum überfordert dich. Du wirst sinnvollerweise also verkaufen müssen.

antworten
WiWi Gast

Immobilie in Kölner Stadtteil geerbt - was tun?

10min? zum Stadtrand, ja. Ins Zentrum sinds 30min

mren schrieb am 03.02.2024:

Rath Heumar ist doch kein Dorfleben haha, man ist in 10min mit der Bahn in der Stadt

WiWi Gast schrieb am 03.02.2024:

mren schrieb am 02.02.2024:

Hallo zusammen,

ich habe Anfang 2022 ein Haus vererbt bekommen in Köln Rath Heumar. Schöne familiäre Gegend.

Ich bin 24 Jahre alt und habe Ende 2022 mein duales BWL Studium beendet bei der Telekom. Arbeite seitdem dort, kann jeden Monat ca 400€ sparen und habe ca. 25k EK.

Zur Immobilie: Sehr altes Haus, gebaut um 1900 herum, man kann nicht drin wohnen und auch nicht vermieten. Das wertvolle ist das Grundstück (um die 400k)

Meine Frage jetzt:

  1. Option: Das Grundstück verkaufen und eine Wohnung in Köln kaufen und durch die Mieteinnahmen passives Einkommen generieren? Irgendwann könnte man die Wohnung dann wieder verkaufen und das Geld dann wieder in eine richtige Immobilie stecken für ein Haus, wenn man Familie gründet.

  2. Option: Alles so stehen lassen, Geld sparen und wenn ich in 5/6 Jahren Familie Gründen will (was ich mir vorstellen kann) Kredit aufnehmen und schön neu bauen.

Bei der ersten Option hätte ich halt den Vorteil, dass ich wenigstens Mieteinnahmen hätte. Aktuell steht das Haus halt nur rum und habe Leerkosten. Ich kenne mich aber nicht aus auf dem Wohnungsmarkt. Kriegt man für 400k eine Wohnung in Köln und wie viel Miete würde die dann abwerfen? Und würde man findet in 5/6 Jahren wieder so ein schönes Grundstück in dieser Lage?

Option 2 ist halt cool, da ich dann in ein paar Jahren schon ein super Grundstück hätte mit guter Lage etc. Allerdings bringt mir das jetzt garnichts.

Ich bin auf eure Meinungen und Ratschläge gespannt!

Danke euch!

Wieso muss bei Option 1 der Erlös unbedingt wieder in Immobilien angelegt werden? Da gibt es doch andere, einfachere Optionen die mehr Rendite abwerfen. Gerade bei einem Horizont von nur 5-6 Jahren.

Bzgl. Option 2 - selber dort Bauen macht auch nur Sinn, wenn Du auf Dorfleben stehst. Ich würde da nicht tot überm Zaun hängen wollen.

antworten
WiWi Gast

Immobilie in Kölner Stadtteil geerbt - was tun?

Und mit Stadt meinst du Bergisch Gladbach oder was? Selbst unter günstigsten Bedingungen und wenn du direkt an der Haltestelle wohnst, brauchst du mit der 9 >20min zum Heumarkt

mren schrieb am 03.02.2024:

Rath Heumar ist doch kein Dorfleben haha, man ist in 10min mit der Bahn in der Stadt

WiWi Gast schrieb am 03.02.2024:

mren schrieb am 02.02.2024:

Hallo zusammen,

ich habe Anfang 2022 ein Haus vererbt bekommen in Köln Rath Heumar. Schöne familiäre Gegend.

Ich bin 24 Jahre alt und habe Ende 2022 mein duales BWL Studium beendet bei der Telekom. Arbeite seitdem dort, kann jeden Monat ca 400€ sparen und habe ca. 25k EK.

Zur Immobilie: Sehr altes Haus, gebaut um 1900 herum, man kann nicht drin wohnen und auch nicht vermieten. Das wertvolle ist das Grundstück (um die 400k)

Meine Frage jetzt:

  1. Option: Das Grundstück verkaufen und eine Wohnung in Köln kaufen und durch die Mieteinnahmen passives Einkommen generieren? Irgendwann könnte man die Wohnung dann wieder verkaufen und das Geld dann wieder in eine richtige Immobilie stecken für ein Haus, wenn man Familie gründet.

  2. Option: Alles so stehen lassen, Geld sparen und wenn ich in 5/6 Jahren Familie Gründen will (was ich mir vorstellen kann) Kredit aufnehmen und schön neu bauen.

Bei der ersten Option hätte ich halt den Vorteil, dass ich wenigstens Mieteinnahmen hätte. Aktuell steht das Haus halt nur rum und habe Leerkosten. Ich kenne mich aber nicht aus auf dem Wohnungsmarkt. Kriegt man für 400k eine Wohnung in Köln und wie viel Miete würde die dann abwerfen? Und würde man findet in 5/6 Jahren wieder so ein schönes Grundstück in dieser Lage?

Option 2 ist halt cool, da ich dann in ein paar Jahren schon ein super Grundstück hätte mit guter Lage etc. Allerdings bringt mir das jetzt garnichts.

Ich bin auf eure Meinungen und Ratschläge gespannt!

Danke euch!

Wieso muss bei Option 1 der Erlös unbedingt wieder in Immobilien angelegt werden? Da gibt es doch andere, einfachere Optionen die mehr Rendite abwerfen. Gerade bei einem Horizont von nur 5-6 Jahren.

Bzgl. Option 2 - selber dort Bauen macht auch nur Sinn, wenn Du auf Dorfleben stehst. Ich würde da nicht tot überm Zaun hängen wollen.

antworten
WiWi Gast

Immobilie in Kölner Stadtteil geerbt - was tun?

WiWi Gast schrieb am 03.02.2024:

mren schrieb am 02.02.2024:

Hallo zusammen,

ich habe Anfang 2022 ein Haus vererbt bekommen in Köln Rath Heumar. Schöne familiäre Gegend.

Ich bin 24 Jahre alt und habe Ende 2022 mein duales BWL Studium beendet bei der Telekom. Arbeite seitdem dort, kann jeden Monat ca 400€ sparen und habe ca. 25k EK.

Zur Immobilie: Sehr altes Haus, gebaut um 1900 herum, man kann nicht drin wohnen und auch nicht vermieten. Das wertvolle ist das Grundstück (um die 400k)

Meine Frage jetzt:

  1. Option: Das Grundstück verkaufen und eine Wohnung in Köln kaufen und durch die Mieteinnahmen passives Einkommen generieren? Irgendwann könnte man die Wohnung dann wieder verkaufen und das Geld dann wieder in eine richtige Immobilie stecken für ein Haus, wenn man Familie gründet.

  2. Option: Alles so stehen lassen, Geld sparen und wenn ich in 5/6 Jahren Familie Gründen will (was ich mir vorstellen kann) Kredit aufnehmen und schön neu bauen.

Bei der ersten Option hätte ich halt den Vorteil, dass ich wenigstens Mieteinnahmen hätte. Aktuell steht das Haus halt nur rum und habe Leerkosten. Ich kenne mich aber nicht aus auf dem Wohnungsmarkt. Kriegt man für 400k eine Wohnung in Köln und wie viel Miete würde die dann abwerfen? Und würde man findet in 5/6 Jahren wieder so ein schönes Grundstück in dieser Lage?

Option 2 ist halt cool, da ich dann in ein paar Jahren schon ein super Grundstück hätte mit guter Lage etc. Allerdings bringt mir das jetzt garnichts.

Ich bin auf eure Meinungen und Ratschläge gespannt!

Danke euch!

Wieso muss bei Option 1 der Erlös unbedingt wieder in Immobilien angelegt werden? Da gibt es doch andere, einfachere Optionen die mehr Rendite abwerfen. Gerade bei einem Horizont von nur 5-6 Jahren.

Bzgl. Option 2 - selber dort Bauen macht auch nur Sinn, wenn Du auf Dorfleben stehst. Ich würde da nicht tot überm Zaun hängen wollen.

Köln-Rath=Dorfleben??

antworten
WiWi Gast

Immobilie in Kölner Stadtteil geerbt - was tun?

WiWi Gast schrieb am 04.02.2024:

Und mit Stadt meinst du Bergisch Gladbach oder was? Selbst unter günstigsten Bedingungen und wenn du direkt an der Haltestelle wohnst, brauchst du mit der 9 >20min zum Heumarkt

mren schrieb am 03.02.2024:

Rath Heumar ist doch kein Dorfleben haha, man ist in 10min mit der Bahn in der Stadt

mren schrieb am 02.02.2024:

Hallo zusammen,

ich habe Anfang 2022 ein Haus vererbt bekommen in Köln Rath Heumar. Schöne familiäre Gegend.

Ich bin 24 Jahre alt und habe Ende 2022 mein duales BWL Studium beendet bei der Telekom. Arbeite seitdem dort, kann jeden Monat ca 400€ sparen und habe ca. 25k EK.

Zur Immobilie: Sehr altes Haus, gebaut um 1900 herum, man kann nicht drin wohnen und auch nicht vermieten. Das wertvolle ist das Grundstück (um die 400k)

Meine Frage jetzt:

  1. Option: Das Grundstück verkaufen und eine Wohnung in Köln kaufen und durch die Mieteinnahmen passives Einkommen generieren? Irgendwann könnte man die Wohnung dann wieder verkaufen und das Geld dann wieder in eine richtige Immobilie stecken für ein Haus, wenn man Familie gründet.

  2. Option: Alles so stehen lassen, Geld sparen und wenn ich in 5/6 Jahren Familie Gründen will (was ich mir vorstellen kann) Kredit aufnehmen und schön neu bauen.

Bei der ersten Option hätte ich halt den Vorteil, dass ich wenigstens Mieteinnahmen hätte. Aktuell steht das Haus halt nur rum und habe Leerkosten. Ich kenne mich aber nicht aus auf dem Wohnungsmarkt. Kriegt man für 400k eine Wohnung in Köln und wie viel Miete würde die dann abwerfen? Und würde man findet in 5/6 Jahren wieder so ein schönes Grundstück in dieser Lage?

Option 2 ist halt cool, da ich dann in ein paar Jahren schon ein super Grundstück hätte mit guter Lage etc. Allerdings bringt mir das jetzt garnichts.

Ich bin auf eure Meinungen und Ratschläge gespannt!

Danke euch!

Wieso muss bei Option 1 der Erlös unbedingt wieder in Immobilien angelegt werden? Da gibt es doch andere, einfachere Optionen die mehr Rendite abwerfen. Gerade bei einem Horizont von nur 5-6 Jahren.

Bzgl. Option 2 - selber dort Bauen macht auch nur Sinn, wenn Du auf Dorfleben stehst. Ich würde da nicht tot überm Zaun hängen wollen.

Das ist in einer großen Stadt nunmal so. Wenn du alle Gebiete, von denen man > 20 min mit der Bahn zum Heumarkt braucht, als Dorf definierst, gibt es viel Dorf in Köln.
Aber auch in Hamburg, London, München und New York.

antworten
WiWi Gast

Immobilie in Kölner Stadtteil geerbt - was tun?

Also ich hatte die gleiche Situation vor 3 Jahren. Hab ich verkauft für 250k. Habe jetzt schon daraus 350k gemacht mit etf innerhalb von 3 Jahren. Du weist doch garnicht ob in 10 Jahren deine Freundin oder Frau überhaupt dort hinziehen möchte. Dazu kommt der Abriss der dich dann ein Vermögen kosten wird. Verkauf das Ding und Steck das Geld in etf oder woanders und du kannst dir in 10 Jahren nicht nur ein Haus kaufen sondern auch dein traumauto.
Ich bin auch erst 25 und führe mit der Sicherheit dieser 350k auf der hohen Kante ein richtig entspanntes leben. Vor Mädels konnte ich mich auch kaum retten da die meisten in meinem Umfeld wissen das ich einiges auf der hohen Kante habe und somit eine gute Partie bin mit der man eine Familie gründen kann. Hab mir jetzt die charakterlich vernünftigste und auch noch hübscheste rausgepickt.
Hätte ich das Haus einfach da vergammelt liegen lassen oder auch noch Geld reingesteckt wäre ich jetzt wahrscheinlich pleite ohne Freundin und depressiv.
Fang an dein Geld zu vermehren sonst verlierst du die jetzigen Superzinsen.

WiWi Gast schrieb am 04.02.2024:

Und mit Stadt meinst du Bergisch Gladbach oder was? Selbst unter günstigsten Bedingungen und wenn du direkt an der Haltestelle wohnst, brauchst du mit der 9 >20min zum Heumarkt

mren schrieb am 03.02.2024:

Rath Heumar ist doch kein Dorfleben haha, man ist in 10min mit der Bahn in der Stadt

WiWi Gast schrieb am 03.02.2024:

mren schrieb am 02.02.2024:

Hallo zusammen,

ich habe Anfang 2022 ein Haus vererbt bekommen in Köln Rath Heumar. Schöne familiäre Gegend.

Ich bin 24 Jahre alt und habe Ende 2022 mein duales BWL Studium beendet bei der Telekom. Arbeite seitdem dort, kann jeden Monat ca 400€ sparen und habe ca. 25k EK.

Zur Immobilie: Sehr altes Haus, gebaut um 1900 herum, man kann nicht drin wohnen und auch nicht vermieten. Das wertvolle ist das Grundstück (um die 400k)

Meine Frage jetzt:

  1. Option: Das Grundstück verkaufen und eine Wohnung in Köln kaufen und durch die Mieteinnahmen passives Einkommen generieren? Irgendwann könnte man die Wohnung dann wieder verkaufen und das Geld dann wieder in eine richtige Immobilie stecken für ein Haus, wenn man Familie gründet.

  2. Option: Alles so stehen lassen, Geld sparen und wenn ich in 5/6 Jahren Familie Gründen will (was ich mir vorstellen kann) Kredit aufnehmen und schön neu bauen.

Bei der ersten Option hätte ich halt den Vorteil, dass ich wenigstens Mieteinnahmen hätte. Aktuell steht das Haus halt nur rum und habe Leerkosten. Ich kenne mich aber nicht aus auf dem Wohnungsmarkt. Kriegt man für 400k eine Wohnung in Köln und wie viel Miete würde die dann abwerfen? Und würde man findet in 5/6 Jahren wieder so ein schönes Grundstück in dieser Lage?

Option 2 ist halt cool, da ich dann in ein paar Jahren schon ein super Grundstück hätte mit guter Lage etc. Allerdings bringt mir das jetzt garnichts.

Ich bin auf eure Meinungen und Ratschläge gespannt!

Danke euch!

Wieso muss bei Option 1 der Erlös unbedingt wieder in Immobilien angelegt werden? Da gibt es doch andere, einfachere Optionen die mehr Rendite abwerfen. Gerade bei einem Horizont von nur 5-6 Jahren.

Bzgl. Option 2 - selber dort Bauen macht auch nur Sinn, wenn Du auf Dorfleben stehst. Ich würde da nicht tot überm Zaun hängen wollen.

antworten
mren

Immobilie in Kölner Stadtteil geerbt - was tun?

Also man kann schon drin wohnen, meine Oma hat bis zu ihrem Tod 2020 auch noch dort gewohnt. Probleme sind: Heizung zwar funktionsfähig, jedoch dicke alte Nachtspeicher und Nässe teilweise in den Wänden.

WiWi Gast schrieb am 03.02.2024:

Biete es der Stadt zur Miete für Flüchtlinge an. Bist nicht der erste der so Schrott zu Geld macht.

+1

Ist wirtschaftlich oft das Vernünftigste. Nur das Notwendigste instandsetzen und an Stadt oder low cost vermieten. Rechnet sich oft mehr als verkaufen. Käufer mit höheren Ansprüchen versuchen nur Preis zu drücken, da renovierungsbedürftig usw. Klingt mies. Ist aber so.

Leute denkt doch mal bisschen nach. Das kann er mit 25k Eigenkapital vergessen. Das Ding ist ein Rohbau...das muss komplett neu saniert werden. Nicht einmal streichen und fertig...

Ein Rohbau ist ein im Rohzustand befindlicher Bau. Du meinst sicherlich Ruine. Das wir es hier tatsächlich mit einer Ruine zu tun haben, kann ich den Angaben zum Zustand des Gebäudes nicht entnehmen. Der TE schreibt, man kann (aktuell) nicht drin wohnen - aus welchen Gründen auch immer.

Vermieter, die Flüchtlingen Wohnungen zur Verfügung stellen wollen, können Fördermittel erhalten. NRW fördert aktuell 60% der Bau- und Baunebenkosten bis zu einer Höhe von maximal 850 Euro pro Quadratmeter bei einer Mietpreis- und Belegungsbindung von 5 Jahren. Einfach mal das Programm ansehen bei der NRW.Bank (Stichwort: Herrichtung von Wohnungen für die Aufnahme und Unterbringung von Schutzsuchenden).

antworten
mren

Immobilie in Kölner Stadtteil geerbt - was tun?

Wo kann man die genauen Kriterien nachlesen, die erfüllt sein müssen?

WiWi Gast schrieb am 03.02.2024:

Muss mich revidieren. Schmalspurrenovierungen kommen in deinem Fall nicht in Betracht, weil du als Erbe umfangreichere Sanierungspflichten energetischer Natur / Heizung hast. Das wiederum überfordert dich. Du wirst sinnvollerweise also verkaufen müssen.

antworten
mren

Immobilie in Kölner Stadtteil geerbt - was tun?

Nächste Station ist Königforst - von dort brauchst du genau 19min mit der Linie 9 zum Heumarkt.

Was ist denn für dich zentral? Direkt am Neumarkt oder was - das hätte ich auch keine Lust zu wohnen... :D

Rath-Heumar ist die perfekte Mischung aus ruhiger Gegend und schnell in der Innenstadt.

WiWi Gast schrieb am 04.02.2024:

Und mit Stadt meinst du Bergisch Gladbach oder was? Selbst unter günstigsten Bedingungen und wenn du direkt an der Haltestelle wohnst, brauchst du mit der 9 >20min zum Heumarkt

antworten
mren

Immobilie in Kölner Stadtteil geerbt - was tun?

Hm, mein Vater hat immer gesagt Grund und Boden verkauft man nicht, gerade aus Generationen Familienbesitz.

Angenommen ich krieg es an die Stadt vermietet, würde ich im gleichen Zeitraum mehr verdienen als du mit deinen ETFs.

WiWi Gast schrieb am 04.02.2024:

Also ich hatte die gleiche Situation vor 3 Jahren. Hab ich verkauft für 250k. Habe jetzt schon daraus 350k gemacht mit etf innerhalb von 3 Jahren. Du weist doch garnicht ob in 10 Jahren deine Freundin oder Frau überhaupt dort hinziehen möchte. Dazu kommt der Abriss der dich dann ein Vermögen kosten wird. Verkauf das Ding und Steck das Geld in etf oder woanders und du kannst dir in 10 Jahren nicht nur ein Haus kaufen sondern auch dein traumauto.
Ich bin auch erst 25 und führe mit der Sicherheit dieser 350k auf der hohen Kante ein richtig entspanntes leben. Vor Mädels konnte ich mich auch kaum retten da die meisten in meinem Umfeld wissen das ich einiges auf der hohen Kante habe und somit eine gute Partie bin mit der man eine Familie gründen kann. Hab mir jetzt die charakterlich vernünftigste und auch noch hübscheste rausgepickt.
Hätte ich das Haus einfach da vergammelt liegen lassen oder auch noch Geld reingesteckt wäre ich jetzt wahrscheinlich pleite ohne Freundin und depressiv.
Fang an dein Geld zu vermehren sonst verlierst du die jetzigen Superzinsen.

antworten

Artikel zu Erbe

Logikrätsel: Das Erbe des Beduinen

Mehrere Kamele mit Reitern in der Wüste.

Ein reicher Beduine hatte 4 Söhne. Als er verstarb, vermachte er ihnen 39 Kamele, die aufgeteilt werden sollten.

Erbschaftsteuer: DIW-Studie kalkuliert Reformvorschlag bei Firmenprivilegien

Langes grauer Industrie-Bürogebäude mit Blechverkleidung und vielen Fenster.

Nach dem Urteil des Bundesverfassungsgerichts zur Erbschaftsteuer präsentiert das Deutsche Instituts für Wirtschaftsforschung (DIW) einen Reformvorschlag. Danach würden Steuervergünstigungen in der Höhe begrenzt und Steuerzahlungen über längere Zeiträume gestreckt werden. Die Erbschaftsteuereinnahmen könnten sich so von derzeit 5 auf bis zu 13 Milliarden Euro pro Jahr erhöhen.

Als Student ein geerbtes Haus verkaufen - Infos zu Verkehrswert, Nachlassgericht und Finanzamt

Das richtige Vorgehen ermöglicht einen reibungslosen Verkauf der geerbten Immobilie.

Nicht jeder möchte eine ihm vermachte Immobilie behalten. Viele junge Menschen, etwa Studenten, wollen ein geerbtes Haus verkaufen und mit dem Erlös eigene Träume verwirklichen. Wer als Student ein geerbtes Haus verkaufen möchte, der muss sich nach dem Antritt des Erbes mit dem Nachlassgericht und dem Finanzamt auseinandersetzen. Welche Rolle spielt dabei die Wertermittlung einer Immobilie?

Immobilienpreise sinken in Großstädten flächendeckend

Die Stadt Köln mit dem Dom im Vordergrund und der Rheinbrücke im Hintergrund.

Trendwende bei Immobilienpreisen - Die gestiegenen Zinsen bedeuten für Familien mehr als 100.000 Euro weniger Budget beim Immobilienkauf. In 12 von 14 Großstädten sinken die Immobilienpreise von Bestandswohnungen gegenüber dem Vorquartal. Bereits den zweiten Rückgang von je 2 Prozent gibt es in München und Köln. Erstmals sind auch in Hamburg, Frankfurt und Stuttgart Rückgänge von 2-3 Prozent zu beobachten. Während die Preise in Berlin stagnieren, verzeichnet Hannover mit 4 Prozent den stärksten Preisrückgang der Großstädte. So lauten die Ergebnisse der siebten Ausgabe des immowelt Preiskompass für das dritte Quartal 2022.

OECD-Datenbank zu Wohnkosten in Deutschland

Die Deutschen geben rund 20 Prozent ihres Einkommens für die Miete oder Hypotheken aus. Damit liegen die Wohnkosten in Deutschland im OECD-Schnitt. Schwerer belastet sind einkommensschwache Haushalte, die rund 27 Prozent ihres Einkommens für Mieten aufwenden müssen. Die interaktive OECD-Datenbank zu Wohnkosten veranschaulicht im Ländervergleich die Unterschiede in Eigentum vs. Miete, Wohnverhältnisse, Wohngeld und sozialer Wohnungsbau.

BWP-Wärmepumpen Förderratgeber 2023

Das Bild zeigt ein Wohnhaus mit vielen grünen Pflanzen, das das Thema der umweltfreundlichen Wärmepumpen symbolisiert.

Der Förderratgeber 2023 vom Bundesverband Wärmepumpe (BWP) e.V. informiert zu allen gängigen Bundesförderprogrammen im Ein- und Zweifamilienhausbereich. Der Förderratgeber umfasst 16 Seiten und lässt sich kostenlos als PDF-Datei herunterladen.

Nachlassendes Immobilienfinanzierungsgeschäft in 2022

Immobilien: Eine Baustelle mit Baugerüst und Werbeplakat.

Die Mitgliedsinstitute im Verband deutscher Pfandbriefbanken (vdp) vergaben im Jahr 2022 Immobiliendarlehen über 158,5 Milliarden Euro. Das bedeutet ein Minus von 11 Prozent gegenüber dem Vorjahr mit Immobiliendarlehen von 178 Mrd. Milliarden Euro. Die Finanzierungen von Eigentumswohnungen sank um fast 30 Prozent, die von Ein- und Zweifamilienhäusern um 18 Prozent. Die Gewerbeimmobilienfinanzierung lag mit einem Volumen von 60,3 Milliarden Euro am Jahresende dagegen mit 1,2 Prozent leicht im Plus. „Die Zurückhaltung der Marktakteure, vor allem der privaten Darlehnsnehmer, ist eine Folge der hohen Inflation“, erklärte vdp-Hauptgeschäftsführer Jens Tolckmitt.

Jahresarbeitszahl-Rechner für Wärmepumpen

Das Bild zeigt eine Wärmepumpe im Keller von einem Wohnhaus.

Mit dem kostenlosen JAZ-Rechner vom Bundesverband Wärmepumpe (BWP) e.V. lässt sich die Jahrearbeitszahl (JAZ) für Wärmepumpen online berechnen. Die Jahresarbeitszahl einer Wärmepumpe ist ein Indikator dafür, wie effizient eine Anlage arbeitet. Das relativ komplizierte Rechenverfahren wird mit dem JAZ-Berechnungstool für Wärmepumpen des BWP deutlich vereinfacht.

Gewerbesteuerpflicht erst ab Erwerb der ersten Immobilie

Ein Schild mit der Aufschrift: Privatgrundstück - Parken verboten!

Der Bundesfinanzhof (BFH) hat entschieden, dass die Gewerbesteuerpflicht eines Grundstückshändlers frühestens mit dem Abschluss eines Kaufvertrages über eine erste Immobilie beginnt.

BBSR-Studie 2020: Keine Blase bei Immobilienpreisen für Wohnimmobilien

Das Foto zeigt eine im Bau befindliche Wohnimmobilie.

Derzeit gibt es keine Blase bei den Immobilienpreisen auf dem deutschen Markt für Wohnimmobilien. Zu diesem Ergebnis kommt das Forschungsprojekt "Immobilienpreisentwicklungen – Übertreibungen oder Normalität?" vom Bundesinstitut für Bau-, Stadt- und Raumforschung (BBSR). Untersucht wurde, ob der Anstieg der Preise für Wohnimmobilien in Deutschland seit 2009, auf eine Preisblase hindeutet. Die Studie umfasst 115 Seiten und ist kostenlos verfügbar.

Due Diligence: Künstliche Intelligenz in der Immobilienwirtschaft

KI und Due-Diligence: Ein Hand richtet sich in einem bunten Datenraum nach oben in Richtung Licht.

Laut einer aktuellen Studie unter Immobilienexperten wird Künstliche Intelligenz einen starken Einfluss auf die Effizienz von Immobilientransaktionen haben. Künstliche Intelligenz wird demnach zukünftig einen entscheidenden Wettbewerbsvorteil im Transaktionsbusiness liefern wird. Drooms, Europas führender Anbieter virtueller Datenräume, automatisiert den Due Diligence-Prozess. Für eine gesteigerte Prozessautomatisierung liegt ein Fokus auf der Weiterentwicklung des virtuellen Datenraums durch künstliche Intelligenz und Machine Learning.

LBS-Immobilienpreisspiegel 2017: Preise bei Wohnimmobilien steigen

Ein spitzer Hausgiebel.

Insbesondere in Großstädten ist am Immobilienmarkt weiterhin keine Entspannung für Wohnimmobilien in Deutschland in Sicht. Am teuersten sind frei stehende Einfamilienhäuser laut LBS-Immobilienpreisspiegel 2017 in München. Hier kosten Einfamilienhäuser mit 1,2 Millionen Euro mehr als zehnmal so viel wie in einzelnen ostdeutschen Mittelstädten. Der LBS-Immobilienpreisspiegel ist eine Datenbank zum Wohnungsmarkt mit Preisen von Eigenheimen, Eigentumswohnungen und Bauland in 960 Städten und in über 100 Stadtteilen der 14 größten Städte Deutschland.

Wohnimmobilien: In deutschen Großstädten fehlen Wohnungen

Eine Hausfront eines Altbaues in rosa mit vielen Fenstern.

Nach einer aktuellen Studie des Instituts der deutschen Wirtschaft Köln (IW) fehlt es an vielen Tausenden Wohnungen in den deutschen Großstädten. Jedes Jahr müssten mehr als 88.000 neue Wohnungen bis 2020 entstehen, um den Bedarf zu decken.

Wohneigentümer bauen sechsmal so viel Vermögen auf wie Mieter

Ein Wohnhaus mit verglaster Veranda in gelb gestrichen mit grünen Holzlatten am Dachstuhl und blauen Fensterrahmen.

Eine Studie der LBS Research und dem Forschungsinstitut empirica zeigt, dass Wohneigentümer erfolgreicher im Vermögensaufbau sind. Menschen, die kurz vor dem Ruhestand stehen, wiesen durch das Wohneigentum eine Wertimmobile von durchschnittlich 152.000 Euro auf und verfügen zusätzlich über ein Nettogeldvermögen von 45.000 Euro. Mieterhaushalte kamen auf durchschnittlich 24.000 Euro und 6.000 Euro Immobilienvermögen aus Vermietung.

Zukunft des Bauwesens: Wie innovative Methoden die Branche transformieren

Das Bild zeigt ein Hausdach auf einer Baustelle.

Moderne Fertigungsmethoden, nachhaltige Baustoffe und moderne Raumnutzungskonzepte – was von außen betrachtet reibungslos läuft, ist auf dem Bau das Ergebnis vieler Prozesse, die ineinandergreifen. Inzwischen sitzen Architekten und Bauplaner nicht mehr am Reißbrett. Ohne digitale Tools sind Projektmanagement und Lebenszyklus-Monitoring nicht mehr denkbar. Doch was prägt das Bauwesen sonst noch und wie schlägt sich die Digitalisierung in diesem Bereich nieder?

Antworten auf Immobilie in Kölner Stadtteil geerbt - was tun?

Als WiWi Gast oder Login

Forenfunktionen

Kommentare 24 Beiträge

Diskussionen zu Erbe

10 Kommentare

Geerbte Immobilie

WiWi Gast

know-it-all schrieb am 28.03.2024: Ich kann wiederum berichten, dass in einem ähnlichen Fall (es gin ...

95 Kommentare

Erbe wird zurückgehalten

WiWi Gast

Ja, aber zeitlicher Versatz macht einen Unterschied, auch wenn mans nicht anlegt. Das ganze wird zum Beispiel real in meiner Famil ...

Weitere Themen aus Immobilien