DieManager von Morgen WiWi-TReFF.de - Zeitung & Forum für Wirtschaftsstudium & Karriere
Jobsuche & JobbörsenJobsuche

Die 10 besten Strategien der Arbeitssuche

Korn/Ferry Institute veröffentlicht die zehn besten Strategien der Arbeitssuche in einem schwachen Marktumfeld.

Ein Fernglasobjektiv eines Flughafens mit zwei Pfeilen und den Zahlen 15x60 und 6362 eingraviert.

Die 10 besten Strategien der Arbeitssuche
Korn/Ferry International (NYSE: KFY), ein führender globaler Anbieter von Mitarbeiterentwicklungslösungen, veröffentlichte heute 10 Strategien für Arbeitssuchende im heutigen turbulenten wirtschaftlichen Umfeld. Die Top-10-Liste wurde auf Basis von Empfehlungen des globalen Netzwerks von Personalvermittlern für Führungskräfte Korn/Ferrys zusammengestellt, und die folgende Rangfolge wurde ermittelt:

10) Beginnen Sie die Suche sofort: legen Sie keine längere Arbeitspause ein. Der Suchprozess kann für Führungskräfte 6-12 Monate dauern.

9) Behandeln Sie den Suchprozess wie ein Arbeitsprojekt: richten Sie sich einen Zeitplan ein, und übernehmen Sie die Verantwortung für tägliche Fortschritte.

8) Seien Sie für vorläufige Positionen, selbständige Tätigkeiten oder Beratungsaufträge offen: Unternehmen reduzieren im heutigen wirtschaftlichen Umfeld Fixkosten, könnten jedoch Beratungsgelegenheiten für Projekte oder spezialisierte Nischenbereiche bieten, um die niedrigere Mitarbeiteranzahl auszugleichen. Diese Gelegenheiten bieten Ihnen die Möglichkeit, Einkommen zu generieren, Ihre Kompetenzen zu wahren und an erster Stelle zu stehen, wenn wieder eingestellt wird.

7) Seien Sie bereit, zu pendeln oder umzuziehen: während sich Branchen weiterentwickeln, verlagern sich Karrieremöglichkeiten. Informieren Sie sich darüber, wo sich in Ihrem Sektor Positionen auftun, und seien Sie bereit, für gute Gelegenheiten umzuziehen.

6) Keine Panik, bleiben Sie geduldig, aber seien Sie auch nicht zu wählerisch: wenn Sie einem möglichen Arbeitgeber gegenüber übermässig nervös wirken, senkt dies nur Ihren eigenen Wert. Und ganz sicher sollten Sie nicht von einer unsicheren Position in die nächste springen. Aber Traumjobs sind im heutigen Markt selten. Denken Sie daran, dass die Grenzen der meisten Positionen nicht in der Aufgabenbeschreibung liegen, sondern in dem, was Sie daraus machen.

5) Seien Sie flexibel: verbeissen Sie sich nicht in bestimmte Vergütungsstrukturen oder Titel. Wenn Sie in einer Lohngruppe oder einer Hierarchiestufe unter Ihrer Idealposition landen, kann dies für Sie von Vorteil sein. Wenn Sie die Erwartungen übertreffen, werden sich Titel und Gehalt mit der Zeit schon anpassen.

4) Bleiben Sie am Ball: bleiben Sie in Bezug auf die neusten Entwicklungen, Trends und Technologien, die in Ihrer Branche von Bedeutung sind, auf dem Laufenden.

3) Bleiben Sie gesund: vernachlässigen Sie nicht Ihre Gesundheit und Ernährung, die bei dem Stress der Arbeitssuche häufig auf der Strecke bleiben.

2) Setzen Sie Ihre Ressourcen ein: es gibt eine Vielzahl von Online-Tools und kostenlosen Ressourcen, die Arbeitssuchende unterstützen. Beginnen Sie mit Ihrer Universität, Ihren Fachverbänden, Ihrer Veteranengruppe oder anderen Organisationen, in denen Sie Mitglied sind, um Unterstützung zu erhalten.

1) Networking, Networking, Networking: wenn Sie nach neuen Karrieremöglichkeiten suchen, gibt es nichts Besseres als persönliche Beziehungen. Fachverbände, Ehemaligenvereinigungen Ihrer Universität und informative Interviews sind bewährte Methoden für die Jobsuche. Mit Networking-Websites wie LinkedIn, Classmates.com oder Facebook ist Networking heute leichter als jemals zuvor.

Im Forum zu Jobsuche

159 Kommentare

Dauer Arbeitsplatzsuche/Anzahl Bewerbung

WiWi Gast

Hallo! Wie lange habt ihr nach einem Arbeitsplatz nach dem Studium gesucht bzw. wie lange sucht ihr schon? Wie viele Bewerbungen habt ihr geschrieben bis ihr einen Arbeitsplatz ergattert habt bzw. w ...

11 Kommentare

suche nach dem ersten job?

WiWi Gast

wo sucht nach einstiegsstellen? in suchmaschinen, portalen oder auch direkt auf den hp´s von unternehmen, die euch ansprechen? in zeitungen? mit welchen stellenquellen habt ihr die besten erfa ...

15 Kommentare

Glück und Zufall bei der Jobsuche

WiWi Gast

Moin, in Unterhaltungen mit meinen ehemaligen Kommilitonen kriege ich eigentlich fast immer mit, dass die ihre Jobs durch Zufall bekommen haben. Also sprich zur richtigen Zeit am richtigen Ort. Entw ...

156 Kommentare

Nicht-BWL-Jobs für BWL-Absolventen

WiWi Gast

Da ich mich nun seit mehreren Monaten erfolglos nach meinem BWL-Abschluß beworben habe und angesichts der derzeitigen Lage auch nicht gerade optimistisch bin, dass es in den kommenden Wochen noch die ...

77 Kommentare

Jobsuche

WiWi Gast

Kann mir jemand erklären woran es liegt, dass ich nur absagen bekommen. Ich habe um die 70 Bewerbungen verschickt und nicht ein einziges Vorstellungsgespräch bekommen. Meine Bewerbungsmappe habe ich v ...

9 Kommentare

Wo sucht und findet ihr interessante Stellenangebote?

WiWi Gast

Mittlerweile dürfte das Internet auch in Sachen Jobsuche das dominierende Medium sein. Auf welchen Jobseiten findet ihr die besten Stellenangebote (Monster.de, Stepstone.de etc.)? Oder bevorzugt ihr a ...

4 Kommentare

Fortbildung o.ä. während Jobsuche

WiWi Gast

Hi! Ich habe vor 2 Monaten angefangen mich zu bewerben. Hat jemand einen guten Tipp bzw. Vorschlag für einen Fortbildungs-/Weiterbildungskurs oder Fernkurs, die man neben Jobsuche, Bewerbungsschreib ...

Artikel kommentieren

Als WiWi Gast oder Login

Zum Thema Jobsuche

Weiteres zum Thema Jobsuche & Jobbörsen

Die Flagge von NRW vor grauem Himmel.

Jobsuche: Bayern, NRW und BW sind für Absolventen attraktiv

Absolventen, Fachkräfte und Führungskräfte suchen bundesweit Jobs. Besonders beliebt sind jedoch Arbeitgeber in den Bundesländern Baden-Württemberg, Bayern und Nordrhein-Westfalen. Am unattraktivsten empfinden Fachkräfte und Führungskräfte Mecklenburg-Vorpommern und das Saarland. Zu diesen Ergebnissen kommt die Studie „Attraktive Arbeitgeber 2016“ der Jobbörse Berufsstart.de.

 Wortspinnennetz - An Fäden hängen mehrere kleine Würfel mit Buchstaben, die Hochschulabschlüsse: PHD, BA, DR, MA und DIPL vor grauem Hintergrund zeigen.

Akademiker-Jobs werden meist über Internet-Jobbörsen besetzt

Fast jede dritte Stelle wird in Deutschland über persönliche Kontakte besetzt. Bewerber mit höheren Qualifikationen werden jedoch häufig über das Internet gesucht und eingestellt. Am erfolgreichsten werden Stellen für Akademiker dabei über Internet-Jobbörsen besetzt. Über alle besetzten Stellen gesehen, war die persönliche Empfehlung über eigene Mitarbeiter im Jahr 2015 erneut der erfolgreichste Weg bei Stellenbesetzungen. Die Pflege persönlicher Netzwerke ist daher für Arbeitgeber bei der Personalsuche von großem Vorteil. Auch für Arbeitsuchende ist das Networking entsprechend wichtig.

Beliebtes zum Thema Berufseinstieg

Segelboote mit dem BMW-Symbol auf offener See mit Wind in den Segeln.

Unternehmensranking 2017: Die Top 100 Arbeitgeber für Wirtschaftswissenschaftler

Doppelsieg für BMW als beliebtester Arbeitgeber bei den Absolventen der Wirtschaftswissenschaften und dem Ingenieurwesen. Gefolgt von Audi, Daimler und Porsche ist die Automobilindustrie erneut die attraktivste Branche. PwC ist die einzige Wirtschaftsprüfungsgesellschaft und McKinsey die einzige Unternehmensberatung unter den Top 10 Arbeitgebern für Wirtschaftswissenschaftler. Die Beratungen gehören insgesamt zu den großen Gewinnern im Ranking. Die Deutsche Bank fällt in der Finanzbranche erstmals hinter EZB und Goldman Sachs von Platz 27 auf 43. Das zeigt die Business Edition des aktuellen trendence Graduate Barometer 2017.

Screenshot: Jobtrends-Studie 2017 von Kienbaum und Staufenbiel.

JobTrends 2017: Gute Jobaussichten für Wirtschaftswissenschaftler

Was Berufseinsteiger im Jahr 2017 wissen müssen, dem ist die JobTrends-Studie von Staufenbiel und Kienbaum nachgegangen. Personaler checken Bewerbungen oft nur in maximal fünf Minuten. In nur sechs Prozent der Fälle googlen Entscheider den Namen der Bewerber. Punkten können Absolventen beim Berufseinstieg eher mit Praxiserfahrung als mit einem guten Studienabschluss. Beim Gehalt können Berufseinsteiger aktuell fünf bis zehn Prozent mehr heraushandeln.

Ein spanischer Stier aus Metall steht für Konjunktur und den Ifo-Geschäftsklimaindex.

Unternehmensranking 2017: Top 25 WP-Gesellschaften und Steuerberatungen

Die Schere zwischen den Big Four und den übrigen Wirtschaftsprüfungsgesellschaften und Steuerberatungsgesellschaften in Deutschland geht weiter auseinander. PricewaterhouseCoopers (PwC) führt weiterhin die Spitze der Top 25 WP-Gesellschaften und Steuerberatungen an. Im Schnitt sind die 25 nach Inlandsumsatz führenden WP-Gesellschaften und Steuerberatungen um 7,2 Prozent gewachsen. Die Deutschlandumsätze der Big Four stiegen sogar um 11,8 Prozent. Dies sind Ergebnisse aus dem Unternehmensranking 2017 von Lünendonk.

HELP - Eine Bürotasse zeigt ein Männchen hinter einem Aktenberg, das um Hilfe ruf.

Deutschen ist Arbeitsumfeld wichtiger als hohe Bezahlung

Drei Viertel aller Berufstätigen in Deutschland macht ihr aktueller Job Spaß. Ein gutes Betriebsklima und flexible Arbeitszeiten locken Bewerber und Jobwechsler an. Lediglich acht Prozent arbeiten allein für das Gehalt. Das Meistern von Herausforderungen und Produzieren von guten Ergebnissen steht für 26 Prozent im Vordergrund, die Arbeit im Team und die Zeit mit den Kollegen für 15 Prozent. Eine sinnvolle Tätigkeit auszuüben, motiviert 12 Prozent der Berufstätigen in Deutschland. Das zeigt die Studie „Beruf und Karriere 2017" der CreditPlus Bank AG.

Schild mit der Aufschrift "Exit".

Jeder vierte Arbeitnehmer ist auf dem Absprung

Knapp 70 Prozent der Angestellten ist die Gesundheit wichtiger als Wohlstand. Neben der Vergütung ist Freizeit und Urlaub aktuell der wichtigste Faktor bei der Arbeitgeberwahl. Pluspunkte bei der Arbeitgeber sind Sabbaticals, zusätzliche Urlaubstagen oder weniger Arbeitsstunden für ein geringeres Gehalt. Nur jedem vierten Mitarbeiter werden derzeit flexible Arbeitsbedingungen genehmigt. Jeder zweite Mitarbeiter rechnet durch Teilzeit oder Home Office zudem mit geringeren Karrierechancen. Die Digitalisierung von HR-bezogenen Aufgaben ist noch kaum entwickelt. Das sind Ergebnisse der Mercer „Global Talent Trends Study“ 2017.

Unister Insolvenzverfahren Rip-Deal

Insolvenzverfahren der Unister Holding GmbH vom Amtsgericht Leipzig eröffnet

Nach dem Unfalltod von Mitbegründer Thomas Wagner und Gesellschafter Oliver Schilling hatte die Unister Holding GmbH den Insolvenzantrag gestellt. Laut dem Magazin Spiegel hat der Reiseportal-Anbieter rund 39 Millionen Euro Schulden. Durch den Insolvenzantrag konnte die Handlungsfähigkeit der Unister-Reiseportal gesichert werden, sodass Buchungen über Fluege.de und Ab-in-den-Urlaub.de weiterhin möglich sind. Aktuelle Berichte offenbaren, dass Thomas Wagner vor seinem Tod auf einen „Rip-Deal“ reingefallen ist.

Feedback +/-

Feedback