DieManager von Morgen WiWi-TReFF.de - Zeitung & Forum für Wirtschaftsstudium & Karriere
Management MasterWWU

Erfahrungen M.Sc. BWL mit Major Management an der Uni Münster

Autor
Beitrag
WiWi Gast

Erfahrungen M.Sc. BWL mit Major Management an der Uni Münster

Hi Leute,

ich überlege für den Master an die Uni Münster zu gehen und dort BWL mit dem Major Management zu studieren.
Die WWU hat ja grundsätzlich einen sehr guten Ruf - auch was BWL angeht, allerdings habe ich jetzt auch einige negative Sachen bzgl. des Majors Management gehört.
Finance und Marketing sollen in MS absolut top sein, Management hingegen ziemlich vernachlässigt.

Hat jemand zufällig Erfahrungen in Münster mit dem besagten Major gemacht oder Bekannte, die sich geäußert haben?
Würde mich über Antworten freuen.

Beste Grüße!

antworten
WiWi Gast

Re: Erfahrungen M.Sc. BWL mit Major Management an der Uni Münster

Accounting und Finance ist stark, zu Management kann ich dir leider nichts sagen. Aber grundsätzlich denke ich das du mit der WWU nichts falsch machen kannst.

antworten
WiWi Gast

Re: Erfahrungen M.Sc. BWL mit Major Management an der Uni Münster

Finance ist die Notenvergabe sehr hart. aber das ist in Münster ja sowieso in fast allen Modulen des Bachelor und Masters so

antworten
WiWi Gast

Re: Erfahrungen M.Sc. BWL mit Major Management an der Uni Münster

Nein. Der Bachelor ist der härteste in Deutschland (Und das sag ich als Kölner) und der Master ist eine ganze Note besser im Durchschnitt.

Münster ist eine der besten Unis und da sind auch echt vernünftige Leute die charakterlich auch ein bisschen was drauf haben.

antworten
WiWi Gast

Re: Erfahrungen M.Sc. BWL mit Major Management an der Uni Münster

Ja das stimmt, Mannheim, WHU und natürlich HSG etc sind wesentlich besser in dem Bereich. Würde dir basierend auf berichten von Freunden generell fast von MiM abraten, außer du willst in die UB. In Deutschland sind die klassischen Management Einstiegsstellen sehr rar, mach lieber einen "sinnvollen" Schwerpunkt.

antworten
WiWi Gast

Re: Erfahrungen M.Sc. BWL mit Major Management an der Uni Münster

ich studiere im master in münster in finance und kann dir sagen das die notenvergabe immer noch sehr hart ist, ja sie ist besser als im bachelor dagegen habe ich auch nichts gesagt. vergleichbar bekommt man in anderen masterstudiengängen dennoch bessere noten als in münster

antworten
WiWi Gast

Re: Erfahrungen M.Sc. BWL mit Major Management an der Uni Münster

Immer die gleiche Heulerei wie hart und krass Münster doch ist. Bringt euch auch nichts euer Selbstmitleid.

antworten
WiWi Gast

Re: Erfahrungen M.Sc. BWL mit Major Management an der Uni Münster

Kann dem Vorposter nur zustimmen. Wenn MiM dann an einer Tier 1 Uni, würde in Münster eher was mit Inhalt studieren. Sonst sieht es für danach eher schlecht aus. General Management ist total überlaufen. Sehr wenig Stellen und tausende Bewerber, insbesondere dax Trainee usw.

antworten
WiWi Gast

Re: Erfahrungen M.Sc. BWL mit Major Management an der Uni Münster

"Immer die gleiche Heulerei wie hart und krass Münster doch ist. Bringt euch auch nichts euer Selbstmitleid. "

Das habe ich auch immer gedacht und bin nach Münster gewechselt... Ein großer Fehler...

Durchschnitt gesamt 1.9 (wobei man beachten muss, dass sehr viele externe mit Bachelor besser 1,5 kommen)

allerdings muss dieser nach Major aufgeteilt werden. Dann sieht es nämlich so aus.

Marketing 1.4-1,5
Management 1.6-1.7
Accounting 2-2.3
Finance 2.3-2.7

Natürlich gibt es aber auch Ausreißer die trotz Finance/Accounting mit 1.0 oder 1.2 abschließen.
Diesen waren dann allerdings entweder schon in Münster super oder die besten aus München, Köln, Frankfurt, Mannheim.

Woher kommen die krassen Abweichungen? Marketing + Management halten SEHR viele Vorträge. Finance und Accounting hingegen hauptsächlich Klausuren.

antworten
WiWi Gast

Re: Erfahrungen M.Sc. BWL mit Major Management an der Uni Münster

Sorry, aber diese Durchschnitte sind völlig normal für ne vernünftige Uni?!

antworten
WiWi Gast

Re: Erfahrungen M.Sc. BWL mit Major Management an der Uni Münster

nicht im master...
im bachelor mag der durchschnitt noch so sein wie der master finance in münster, wobei tendenziell auch anderen unis bessere noten im bachelor gegeben werden. aber in anderen finance masterporgrammen ist der schnitt im schnitt doch deutlich besser

antworten
WiWi Gast

Re: Erfahrungen M.Sc. BWL mit Major Management an der Uni Münster

Meine Erfahrung ist, dass es überhaupt keinen Unterschied macht welche Major du hast. Klar etwas sehr spezielles wie TAX oder HR ist nicht gut aber ob jetzt finance oder management ist in der Regel egal.

antworten
WiWi Gast

Re: Erfahrungen M.Sc. BWL mit Major Management an der Uni Münster

Ich glaube Finance und Management unterscheiden sich schon deutlich. Management ist ja eher soft und böse Zungen behaupten ein solcher Schwerpunkt hat keinen Inhalt.
Und das sage ich, obwohl ich mich genau für diesen Major interessiere.

Inwiefern macht es nach deiner Erfahrung keinen Unterschied?

antworten
WiWi Gast

Re: Erfahrungen M.Sc. BWL mit Major Management an der Uni Münster

Es macht definitiv einen Unterschied! Kumpel, von mir hat cems in Köln gemacht, auf Nachfrage warum er abgelehnt wurde bei finance stellen u.a. Bayer wurde ihm gesagt, dass ein finance Master wesentlich mehr den Anforderungen gerecht wird!

antworten
WiWi Gast

Re: Erfahrungen M.Sc. BWL mit Major Management an der Uni Münster

Die Sache mit deinem Kumpel kann aber so nicht stimmen: CEMS ist erst seit diesem Jahr ein extra Studiengang - man hatte in den Jahren zuvor also trotz CEMS immer eine Spezialisierung.

Wenn die Spezialisierung natürlich CEMS+Marketing ist, dann erklärt es sich, dass er nicht für Finance-Stellen genommen wurde.

antworten
WiWi Gast

Re: Erfahrungen M.Sc. BWL mit Major Management an der Uni Münster

Ne hatte cems + Corporate Development (also wie gesagt ohne Inhalt ;-))

antworten
WiWi Gast

Re: Erfahrungen M.Sc. BWL mit Major Management an der Uni Münster

Aber wenn man in den Finance-Bereich möchte (er hat sich ja für Finance Stellen beworben), dann macht es mMn auch wenig Sinn einen Master in Management zu machen.
Warum dann nicht auch einen Finance Schwerpunkt legen?

Ich interessiere mich insb. für die UB und glaube (und hoffe:D), dass ich da mit einem eher generalistischen Master reinkomme.
Alternativ steht ein Master mit Schwerpunkt Innovation zur Debatte. Natürlich alles ohne Inhalt!

antworten

Artikel zu WWU

WWU Münster mit 50 Business Schools weiter AACSB akkreditiert

WWU Universität Münster Schloss Hörsaal

Die Westfälische Wilhelms-Universität Münster hat sich im Fachbereich Wirtschaftswissenschaften erneut erfolgreich AACSB akkreditiert. Insgesamt fünfzig Business Schools weltweit konnten ihr US-Gütesiegel »AACSB« in den Bereichen Business, Business & Accounting oder Accounting verlängern. Das hat die amerikanische "Association to Advance Collegiate Schools of Business" (AACSB) bekannt gegeben.

US-Gütesiegel »AACSB« für Wirtschaftswissenschaften in Münster

WWU Universität Münster Schloss Hörsaal

Die amerikanische "Association to Advance Collegiate Schools of Business" (AACSB) hat der Wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät der Universität Münster am 6. April 2011 als fünfte Hochschule in Deutschland das Gütesiegel der AACSB-Akkreditierung verliehen. Die AACSB ist die weltweit bedeutendste internationale Akkreditierungsorganisation im Bereich Wirtschaftswissenschaften.

»Circle of Excellence in Marketing« gegründet

WWU Universität Münster Schloss Hörsaal

Das Institut für Marketing der Wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät der Universität Münster fördert hervorragende Münsteraner Marketing-Studierende nach amerikanischem Vorbild.

City-Serie Münster: Studium – Teil 2

WWU Universität Münster Schloss Hörsaal

Die Westfälische Wilhelms-Universität: Über die Wirtschaftsinformatik - den jüngsten aller Studiengänge und alles Charakteristische eines Wirtschaftsstudiums in Münster.

City-Serie Münster: Studium - Teil 1: Die WWU

WWU Universität Münster Schloss Hörsaal

Münster - eine der größten WiWi-Fakultäten mit sehr gutem Lehrangebot

Fast jeder zweite DAX-Chef ist Wirtschaftswissenschaftler

Karriere zum DAX-CEO: Eine junger Manager im Anzug läuft eine lange Treppe hoch.

Die Wirtschaftswissenschaftler dominieren das Topmanagement der DAX-Unternehmen. 56 Prozent der Vorstände in MDAX-Unternehmen und 47 Prozent der Vorstände im DAX und SDAX sind Wirtschaftswissenschaftler. Von den CEOs der TecDAX-Unternehmen hat dagegen lediglich jeder dritte Wirtschaftswissenschaften studiert. Jeder fünfte Vorstandschef, der erstmals ein Unternehmen führte, war zuvor Finanzvorstand. Die CEOs waren vorher am häufigsten Unternehmensberater, wie die Lebensläufe von 170 DAX-Vorständen laut dem "Headhunter" Korn Ferry zeigen.

Jobzufriedenheit von Führungskräften am höchsten

Jobzufriedenheit: Eine weibliche Führungskraft lacht beim Telefonieren.

Führungskräfte sind häufig sehr glücklich in ihrem Job. 41,7 Prozent der Führungskräfte bezeichnen sich als "sehr zufrieden" mit ihrer Arbeit. Akademikerinnen und Akademiker sind mit 39,5 Prozent generell überdurchschnittlich zufrieden im Job. Jeder dritte Erwerbstätige ist laut Statistischem Bundesamt in Deutschland mit seiner Tätigkeit "sehr zufrieden".

Managerinnen-Barometer 2018: Erfolge mit Frauenquote

Die Frauenquote für Aufsichtsräte wirkt. Der Frauenanteil ist auf 30 Prozent gestiegen. Dennoch sind Frauen in Spitzengremien großer Unternehmen noch immer deutlich in der Minderheit. Die Vorstände sind weiterhin eine Männerdomäne. Besonderen Aufholbedarf haben Banken und Versicherungen. Das ergibt das aktuelle Managerinnen-Barometer 2018 des Deutschen Instituts für Wirtschaftsforschung (DIW Berlin).

Deutsche Führungskräfte schätzen bewährte Managementtechniken

Business: Bain-Studie zu Managementtechniken in Deutschland und weltweit.

Die aktuellen Managementtechniken sind meist langfristige Wachstumsstrategien. In Deutschland sind Benchmarking, strategische Planung und Change Management die meistgenutzten Managementinstrumente. Neue innovative Werkzeuge wie Agile Management und Advanced Analytics werden von deutschen Managern seltener als in anderen Ländern eingesetzt. Weltweit rücken Kundenmanagement und Kundenzufriedenheitsanalysen in den Fokus. Eine wachsende Komplexität und abnehmende Kundenloyalität sind die weltweit größen Herausforderungen.

Moderne Managementtechniken sichern Unternehmenserfolg

Ein schwarzer Kompass mit einem weißen Zifferblatt und grünen Richtungsanzeigern.

Die aktuellen Managementtechniken sind meist langfristige Wachstumsstrategien. In Deutschland sind Kundenmanagement, Outsourcing und Benchmarking die meistgenutzten Managementinstrumente. Neue Werkzeuge wie Big-Data-Analyse oder die digitale Transformation werden von deutschen Managern seltener als in anderen Ländern eingesetzt. Eine wachsende Komplexität, Cyber-Attacken und die abnehmende Kundenloyalität sind weltweit große Herausforderungen.

Führungskräfte-Monitor 2017: Mehr Managerinnen jedoch mit Gehaltsnachteil

Frau, Boss, Chefin, Führungskraft, Managerinnen,

Der Frauenanteil unter den Führungskräften ist in den Jahren von 1995 bis 2015 um rund zehn Prozentpunkte auf etwa 30 Prozent gestiegen. Aktuell nimmt der Frauenanteil bei den Führungskräften allerdings nur noch langsam zu. Der Gehaltsnachteil von Managerinnen beträgt durchschnittlich 23 Prozent, so der „Führungskräfte-Monitor 2017“ des Deutschen Instituts für Wirtschaftsforschung.

CEO Challenge 2017: Die Sorgen der Chefs

New-York, Freiheitsstatur,

Die unsichere politische Lage rund um den Globus ist aus Sicht deutscher Unternehmen derzeit die größte Herausforderung. Das geht aus einer gemeinsamen Umfrage von IW Consult und The Conference Board hervor. Sorgen vor einer globalen Rezession sind bei hiesigen Managern dagegen weniger verbreitet als in anderen Ländern.

Stühlerücken in Chefetagen - Viele neue Dax-Vorstände mit Digital-Erfahrung

Zwei Manager mit Koffern am Flughafen.

Die Chefetagen in den Dax-Konzernen von Dax30, MDax, TecDax und SDax sind in Bewegung. Rund 120 Vorstände haben zum Jahreswechsel das Unternehmen gewechselt, stiegen auf oder haben ihren Vertrag verlängert. Mit Angela Titzrath rückt dabei eine Frau neu in den Vorstand auf. Jeder zweite neue Dax-Vorstand besitzt bereits digitale Erfahrung.

Managerinnen-Barometer 2017: DAX-Vorstände bleiben weiter Männerdomäne

Die eingeführte Geschlechterquote zeigt ihre erste Wirkung: Der Frauenanteil in Aufsichtsräten, Vorständen und Gremien ist gestiegen. Dennoch sind Frauen nach wie vor unterrepräsentiert. Das ergibt das aktuelle Managerinnen-Barometer 2017 des Deutschen Instituts für Wirtschaftsforschung (DIW Berlin). Dafür hat das DIW Berlin mehr als 500 Unternehmen untersucht.

Literatur-Tipp: Lehrbuch »Allgemeine Managementlehre«

Cover vom Lehrbuch "Allgemeine Managementlehre".

Der Klassiker zur Managementlehre präsentiert neben bewährtem Management-Wissen aktuelle Trends. So widmet sich ein neues Kapitel dem Management von Industrie 4.0. Die komplett überarbeitete, aktualisierte und erweiterte Neuauflage 2016 überrascht zudem mit einem Kapitel zum Sinn als Motivationsfaktor in der modernen Personalführung. »Allgemeine Managementlehre« ist ein didaktisch perfektes, modernes Management-Lehrbuch.

Antworten auf Erfahrungen M.Sc. BWL mit Major Management an der Uni Münster

Als WiWi Gast oder Login

Forenfunktionen

Kommentare 17 Beiträge

Diskussionen zu WWU

34 Kommentare

Münster BWL

WiWi Gast

Meine Erfahrung ist da eine andere. Ich habe im Management Minor mit vergleichsweise geringem Aufwand immer Noten im Bereich von 1 ...

22 Kommentare

Münster Winfo

WiWi Gast

WiWi Gast schrieb am 08.04.2018: Als WIler hat man definitiv mehr Stochastik als in BWL. Die Inhalte der Statistik 1 und ...

10 Kommentare

Master Finance in Münster

WiWi Gast

Ich bin mit dem Master in Münster sehr zufrieden. Die Inhalte sind eigentlich ziemlicher Standard der Wissenschaft und unterscheid ...

7 Kommentare

VWL Studium - wo?

WiWi Gast

WiWi Gast schrieb am 13.08.2018: Danke. Zum Master kann man da ja von einer guten zu einer der Topunis (LMU, Goethe oder Mannh ...

Weitere Themen aus Management Master