DieManager von Morgen WiWi-TReFF.de - Zeitung & Forum für Wirtschaftsstudium & Karriere
Privathochschulen (D)MIM

HSG vs. WHU vs. HHL - Master Entscheidung

Autor
Beitrag
pau

HSG vs. WHU vs. HHL - Master Entscheidung

Hallo zusammen!

Ich habe für folgendes Programme eine Zusage bekommen:

  • HSG (MBI - Master in Business Innovation,
  • WHU (MIM)
  • und HHL (MIM)

Für welches Programm würdet ihr euch entscheiden? (Netzwerk, Employability, Gehalt, Spaß)

antworten
WiWi Gast

HSG vs. WHU vs. HHL - Master Entscheidung

pau schrieb am 29.04.2020:

Hallo zusammen!

Ich habe für folgendes Programme eine Zusage bekommen:

  • HSG (MBI - Master in Business Innovation,
  • WHU (MIM)
  • und HHL (MIM)

Für welches Programm würdet ihr euch entscheiden? (Netzwerk, Employability, Gehalt, Spaß)

HHL

antworten
WiWi Gast

HSG vs. WHU vs. HHL - Master Entscheidung

WHU

antworten
WiWi Gast

HSG vs. WHU vs. HHL - Master Entscheidung

pau schrieb am 29.04.2020:

Hallo zusammen!

Ich habe für folgendes Programme eine Zusage bekommen:

  • HSG (MBI - Master in Business Innovation,
  • WHU (MIM)
  • und HHL (MIM)

Für welches Programm würdet ihr euch entscheiden? (Netzwerk, Employability, Gehalt, Spaß)

Was willst du denn später machen?

antworten
WiWi Gast

HSG vs. WHU vs. HHL - Master Entscheidung

Cool!
Glückwunsch zu den drei Zusagen.

Ich finde die HSG ist da etwas besonderes - zwischen WHU und HHL entscheidet meistens der persönliche Geschmack, da die beiden Kohorten sehr unterschiedlich sind.

Also objektiv HSG ansonsten wenn es DE ist noch mal WHU/HHL persönlich anschauen bzw. telefonieren.

antworten
WiWi Gast

HSG vs. WHU vs. HHL - Master Entscheidung

HSG > WHU >>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>> HHL

antworten
WiWi Gast

HSG vs. WHU vs. HHL - Master Entscheidung

Qual der Wahl von 3 sehr gute Programmen.

HSG MBI finde ich interessant vom Innvation Schwerpunkt. Darf ich fragen, welche Note oder Profil du hast für Zusage?

antworten
WiWi Gast

HSG vs. WHU vs. HHL - Master Entscheidung

MBI an der HSG ist ein starkes Programm in das in den letzten Jahren viel Geld investiert wurde. Ruf der Uni auch noch deutlich stärker als WHU und v.a. HHL. Solltest dir aber eventuell noch die einzelnen Fächer anschauen, MBI hat einen etwas anderen Fokus als klassische Management Master wie MiM oder MUG.

antworten
WiWi Gast

HSG vs. WHU vs. HHL - Master Entscheidung

WiWi Gast schrieb am 29.04.2020:

Cool!
Glückwunsch zu den drei Zusagen.

Ich finde die HSG ist da etwas besonderes - zwischen WHU und HHL entscheidet meistens der persönliche Geschmack, da die beiden Kohorten sehr unterschiedlich sind.

Also objektiv HSG ansonsten wenn es DE ist noch mal WHU/HHL persönlich anschauen bzw. telefonieren.

Stimme zu, dass HSG eine klare Sache ist.
Ich würde die WHU bei Netzwerk vorne sehen. Employability und Gehalt wird sich wohl nicht viel geben (nur für UB und Industrie, für IB ist HHL keine Target). Spaß sicherlich die HHL vorne. Stadt schlägt zumindest für mich Vallendar.

antworten
WiWi Gast

HSG vs. WHU vs. HHL - Master Entscheidung

Employability:
Startups/Gründung -> WHU
Consulting -> egal
IB -> WHU/HSG, aber mit MIM/MBI, ja vermutlich eh nicht dein Ziel

Netzwerk -> WHU, anderen sind natürlich nicht schlecht, aber einfach zu klein (HHL) bzw. zu groß und anonym (HSG)
Spaß -> HHL > WHU > HSG; Leipzig als Großstadt schlägt die anderen. WHU hat spannendere Events als HSG und Köln/Frankfurt ist leicht erreichbar.
Gehalt kommt auf den Job und nicht die Uni an

HSG mag zwar den besten Ruf haben, steht aber abgesehen davon WHU und HHL in einigem nach. Ruf von HHL und WHU reicht aber auch für alles genauso gut aus.

antworten
WiWi Gast

HSG vs. WHU vs. HHL - Master Entscheidung

HSG >> WHU >>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>> HHL

Verstehe gar nicht wieso hier Leute die HHL so hoch pushen.

antworten
WiWi Gast

HSG vs. WHU vs. HHL - Master Entscheidung

Kann TE sein profil mitteilen?

antworten
WiWi Gast

HSG vs. WHU vs. HHL - Master Entscheidung

Würde auch berücksichtigen, dass du dir mit der HSG den Schweizer Arbeitsmarkt öffnest. Bei unserer wirtschaftlichen Entwicklung auch vor Corona sicher interessant

antworten
WiWi Gast

HSG vs. WHU vs. HHL - Master Entscheidung

Ganz klar HSG, durch die relativ hohen Studiengebühren an der WHU und HHL relativieren sich sogar die Lebenshaltungskosten in der Schweiz (Vermutlich nicht ganz, ist aber auch viel von dir abhängig und ob du Glück mit einer günstigen WG hast). Die HHL hat natürlich einen kleinen Studiengang, ist aber schon in Deutschland bei Arbeitgebern außerhalb der Beratung sehr unbekannt. Ich hatte die Entscheidung zwischen HHL und HSG (und ein paar anderen Unis, WHU hatte ich mich nicht beworben). WHU ist sicher vom Placing etc. nicht weit von der HSG weg, aber die HSG hat in Deutschland und Weltweit einen hervorragenden Ruf. Der Ruf besteht auch nicht erst die letzten 10-20 Jahre sondern ist historisch gewachsen. Da kann eine WHU und HHL nur schwer mit halten. Du wirst von keiner Uni Probleme mit soliden Ergebnissen haben, aber an der HSG werben sämtliche schweizer und internationale Unternehmen. Du kannst dir relativ sicher sein, dass die Uni auch noch in 10-20 Jahren von Bedeutung sein wird, da wäre ich mir bei einer privaten nie so ganz sicher, wenn plötzlich das Funding fehlt und nicht mehr langfristig gedacht werden kann. Du verbesserst auch stark die Möglichkeiten für den Arbeitsmarkt in der Schweiz und auch wenn du von der WHU sicher ins IB nach London, aber die HSG hat einen Ruf im deutschsprachigen Bankenmarkt an keine andere Uni rankommt (Alumni Martin Blessing, Josef Ackermann fallen mir spontan ein). Dazu kommt, dass die Uni breit aufgestellt ist du kannst dir nach dem Studium nicht nur Branchen sehr vielfältig aussuchen, sondern auch ob du akademisch oder eher "wirtschaftlich" weitermachen möchtest.

Wie gesagt, ich sehe die HSG aus Standortvorteilen, historisch und auch vom aktuellen Placement und Branding vor der WHU und weit vor der HHL. Der Spaßfaktor ist klar an der HHL gegeben und es ist schon eine enge Gruppe, wärst du zwischen der HHL und WHU am entscheiden, wäre das was anderes, aber die HSG können die beiden nicht schlagen.

antworten
pau

HSG vs. WHU vs. HHL - Master Entscheidung

Super, danke für euren Input!

antworten
swish41

HSG vs. WHU vs. HHL - Master Entscheidung

Ich denke auch gerade über die HHL nach, HSG und WHU habe ich mich absichtlich nicht beworben. Mir gehts darum, im Studium auch eine angenehme Atmosphäre zu haben, man lernt ja doch auch viel von und mit seinen Kommilitonen, und da erscheint mir die HHL deutlich sinnvoller. Habe von der WHU zb da (für mich persönlich) zu negative Eindrücke von den Kohorten dort (vermittelt) bekommen. Ich habe nichts gegen Ambitionierte Leute, aber mein Eindruck (noch mal, sehr subjektiv) ist durch Verwandte und Kollegen aus dem Bachelor, dass die Leute an der WHU mir wohl etwas zu anstrengend wären.

Kann aber sicherlich auch falsch liegen. Habe aber das Gefühl dass sich die HHL in dem Punkt auch klar von der WHU absetzen will.

antworten
WiWi Gast

HSG vs. WHU vs. HHL - Master Entscheidung

Ganz klar WHU, wenn du in Deutschland bleibst. HHL Absage ist ein No Brainer und HSG ist natürlich Top, aber vor allem im Management hast du bei der WHU einfach ein gewisses Netzwerk, welches dir die anderen Adressen so meiner Meinung nach nicht bieten können. Ich würde bei der HSG noch etwas abwarten, wie gut das Programm bei den Top-Adressen ankommt. Bewirb dich für dich für diverse Stipendien, stell einen Antrag auf Teilerlass und dann hast du ganz schnell mal die Studiengebühren bei der WHU um die Hälfte reduziert. Spätestens jetzt muss die Entscheidung für die WHU (auch unter den finanziellen Gesichtspunkten) fallen.

antworten
WiWi Gast

HSG vs. WHU vs. HHL - Master Entscheidung

WiWi Gast schrieb am 12.05.2020:

Ganz klar WHU, wenn du in Deutschland bleibst. HHL Absage ist ein No Brainer und HSG ist natürlich Top, aber vor allem im Management hast du bei der WHU einfach ein gewisses Netzwerk, welches dir die anderen Adressen so meiner Meinung nach nicht bieten können. Ich würde bei der HSG noch etwas abwarten, wie gut das Programm bei den Top-Adressen ankommt. Bewirb dich für dich für diverse Stipendien, stell einen Antrag auf Teilerlass und dann hast du ganz schnell mal die Studiengebühren bei der WHU um die Hälfte reduziert. Spätestens jetzt muss die Entscheidung für die WHU (auch unter den finanziellen Gesichtspunkten) fallen.

Also das Netzwerk an der WHU für Management besser als an der HSG? Würde ich so nicht sagen. Und wie das Programm der HSG bei Top-Adressen ankommt? Welche Top-Adresse fehlt denn bei den Consulting Days?

antworten
WiWi Gast

HSG vs. WHU vs. HHL - Master Entscheidung

WiWi Gast schrieb am 12.05.2020:

Ganz klar WHU, wenn du in Deutschland bleibst. HHL Absage ist ein No Brainer und HSG ist natürlich Top, aber vor allem im Management hast du bei der WHU einfach ein gewisses Netzwerk, welches dir die anderen Adressen so meiner Meinung nach nicht bieten können. Ich würde bei der HSG noch etwas abwarten, wie gut das Programm bei den Top-Adressen ankommt. Bewirb dich für dich für diverse Stipendien, stell einen Antrag auf Teilerlass und dann hast du ganz schnell mal die Studiengebühren bei der WHU um die Hälfte reduziert. Spätestens jetzt muss die Entscheidung für die WHU (auch unter den finanziellen Gesichtspunkten) fallen.

"Ganz klar", "No Brainer", "jetzt muss die Entscheidung [..] fallen"
Ich sehe da ein sehr stark ausgeprägtes Schwarz-Weiß-Denken.
Ich würde vermuten, dass der Poster entweder noch im 1. Semester steckt und Problemlösungs- und Argumentationsvorgehensweisen noch nicht gelernt hat. Oder er kommt einfach von der WHU.
Im Sinne des Forums bitte weniger Überzeugungsarbeit und dafür mehr (objektivere) Unterstützung für die TE

antworten
WiWi Gast

HSG vs. WHU vs. HHL - Master Entscheidung

Für Consulting und Industrie nehmen sich WHU und HHL nicht viel. Ich persönlich würde auch lieber an die HHL gehen. Ist aber eine Typsache.

WiWi Gast schrieb am 12.05.2020:

Ganz klar WHU, wenn du in Deutschland bleibst. HHL Absage ist ein No Brainer und HSG ist natürlich Top, aber vor allem im Management hast du bei der WHU einfach ein gewisses Netzwerk, welches dir die anderen Adressen so meiner Meinung nach nicht bieten können. Ich würde bei der HSG noch etwas abwarten, wie gut das Programm bei den Top-Adressen ankommt. Bewirb dich für dich für diverse Stipendien, stell einen Antrag auf Teilerlass und dann hast du ganz schnell mal die Studiengebühren bei der WHU um die Hälfte reduziert. Spätestens jetzt muss die Entscheidung für die WHU (auch unter den finanziellen Gesichtspunkten) fallen.

antworten
WiWi Gast

HSG vs. WHU vs. HHL - Master Entscheidung

Zwischen WHU und HHL würde ich vermutlich ähnlich entscheiden. Schon aufgrund der Bodenständigkeit der HHL und im Consulting ist die HHL wirklich sehr beliebt (WHU natürlich auch). In der Industrie hätte ich wiederum beide nicht als besonders stark angesehen. Da hat die HHL paar stärkere Partnerarbeitgeber, als die WHU. Auch im Gründen sind beide nicht stark voneinander entfernt. Ich glaube wenn die HHL einen renommierten Bachelor anbieten würde und stärkeres Funding hätte sie durchaus Potenzial gegenüber FS,WHU etc. Die WHU und FS kennt aber jeder und hat auch in der Forschung mehr, leider...

WiWi Gast schrieb am 12.05.2020:

Für Consulting und Industrie nehmen sich WHU und HHL nicht viel. Ich persönlich würde auch lieber an die HHL gehen. Ist aber eine Typsache.

WiWi Gast schrieb am 12.05.2020:

Ganz klar WHU, wenn du in Deutschland bleibst. HHL Absage ist ein No Brainer und HSG ist natürlich Top, aber vor allem im Management hast du bei der WHU einfach ein gewisses Netzwerk, welches dir die anderen Adressen so meiner Meinung nach nicht bieten können. Ich würde bei der HSG noch etwas abwarten, wie gut das Programm bei den Top-Adressen ankommt. Bewirb dich für dich für diverse Stipendien, stell einen Antrag auf Teilerlass und dann hast du ganz schnell mal die Studiengebühren bei der WHU um die Hälfte reduziert. Spätestens jetzt muss die Entscheidung für die WHU (auch unter den finanziellen Gesichtspunkten) fallen.

antworten
WiWi Gast

HSG vs. WHU vs. HHL - Master Entscheidung

HHL mit 40 im MiM Jahrgang ist doch sehr überschaubar. Stipendien und Funding sind bescheiden.

antworten
WiWi Gast

HSG vs. WHU vs. HHL - Master Entscheidung

Also zwischen der HSG und der WHU liegen Welten und zwischen der WHU und der HHL liegen erneut Welten.

HSG >> WHU >> HHL

antworten
WiWi Gast

HSG vs. WHU vs. HHL - Master Entscheidung

WiWi Gast schrieb am 15.05.2020:

Also zwischen der HSG und der WHU liegen Welten und zwischen der WHU und der HHL liegen erneut Welten.

HSG >> WHU >> HHL

Das betrifft wohl die Kohortengrössen. Die sind an der WHU in der Tat riesig (im Bachelor wohl im DACH-Raum nur noch von der WU Wien übertroffen). Was die Qualität der Peers angeht, ist es aber genau andersherum. Da liegt die HSG deutlich zurück (im Gegensatz zu WHU/HHL gibt es auch viele Low-Performer).

antworten
WiWi Gast

HSG vs. WHU vs. HHL - Master Entscheidung

Was sind das für Welten? In welcher Hinsicht? Könntest Du hier genauere
Informationen liefern?

WiWi Gast schrieb am 15.05.2020:

Also zwischen der HSG und der WHU liegen Welten und zwischen der WHU und der HHL liegen erneut Welten.

HSG >> WHU >> HHL

antworten
WiWi Gast

HSG vs. WHU vs. HHL - Master Entscheidung

Zwischen HSG und den anderen beiden aufjedenfall. Zwischen HHL und WHU eher weniger... Die WHU ist vorallem im Master, wo du beide ja überhaupt nur vergleichen kannst eher schwach. Insgesamt sind beide aber relativ ähnlich.

WiWi Gast schrieb am 15.05.2020:

Also zwischen der HSG und der WHU liegen Welten und zwischen der WHU und der HHL liegen erneut Welten.

HSG >> WHU >> HHL

antworten
WiWi Gast

HSG vs. WHU vs. HHL - Master Entscheidung

Allem in allem, ist die HSG vor der WHU und HHL.

Aber für einen MiM an der WHU vs. HHL? Es kommt immer darauf an, wo man hin möchte. Es gibt vorab einen fundamentalen Unterschied zwischen der WHU und HHL. Die WHU ist gemessen an der Anzahl der Studenten deutlich größer! Daher ist die WHU im allgemeinen (insbesondere in der BWL-Bubble ;)) Bekannter, aber das spielt bei den typischen Arbeitgebern ja auch eher weniger eine Rolle.

UB-Entry:
Wenn man mal ein bisschen Linkedin Recherche betreibt, ist es tatsächlich erstaunlich, wie viele HHLer in den absoluten Top-Beratungen platzieren, in an Betracht dessen, dass jedes Jahr nur ca. 40 Studenten dort im Vollzeitmaster graduieren. Ein Bekannter von der HHL erzählte mir, dass knapp die Hälfte seines Jahrganges alleine nur zu MBB und Berger gegangen ist. Die Uni ist sehr Consulting getrieben - da ist die WHU ausgeglichener und hat eben seine Vor- und Nachteile.

Startup-Entry:
Auch hier ist die geringe Anzahl von jährlich graduierenden HHLern hervorzuheben. In Anbetracht dessen ist es auffällig, wie viele und sehr bekannte Startups von HHLern (mit-)gegründet wurden (MisterSpex, Trivago, Auto 1, Delivery Hero...)

IB-Entry:
Wenn es Dir um einen Zugang zur Finance-Industrie geht, dann ist die WHU mit Sicherheit besser aufgestellt. Auch die Banken zeigen dort Präsenz, was an der HHL eher die Ausnahme ist.

Industrie-Entry:
Beide Unis nicht optimal. Da würde ich eine staatliche und vor allem auch in aller Munde bekanntere Uni empfehlen. HSG ist auch hier sehr gut aufgestellt.

antworten
WiWi Gast

HSG vs. WHU vs. HHL - Master Entscheidung

Ein HHL Graduate hier. Bei der Entscheidung kommt es darauf an, was für Dich besonders wichtig ist und wo Du hin willst. Im großen und ganzen stimme ich dem zitierten Beitrag zu.

Im UB tun sich die drei nicht sehr viel. Die HHL hat in der Branche einen sehr guten Ruf und Placement ist in einigen Jahrgängen, wie unten erwähnt, außergewöhnlich gut. Aus dem besagten Jahrgang sind aber außergewöhnlich viele Absolventen bei MBB untergekommen. Sonst landen etwa ~1/3 der Jahrgänge bei MBB und T2 Beratungen würde ich schätzen bei einer Jahrgangsgröße von ~40 Absolventen.

IB
HHL die letzte Wahl - wobei man bei guter Performance auch ins Top Tier IB oder ins PE kommt. Möglicherweise ändert sich die Positionierung mit dem neuen Finance Master. Ob WHU oder HSG für IB besser ist kann ich nicht beurteilen.

Industrie
HSG > WHU > HHL, sehe den Einstieg mit WHU/HHL weniger Kritisch als im zitierten Beitrag. In der Industrie kommt man auch mit WHU und HHL Master gut unter. Kommt aber auch auf die Industrie (z.B. Big Tech, Automotive u.ä. gut möglich) und Funktion an.

Startup
WHU oder HHL, beide sind hier sehr stark. HSG an der Stelle das Schlusslicht.

Insgesamt ist aus meiner Sich - auf die Karriere bezogen - die HSG insgesamt vorn. Gute Reputation, die Profs/Dozenten, die ich erlebt habe waren gut (an der HHL werden auch Kurse von HSG Dozenten/Profs gegeben) und Absolventen, die ich getroffen habe waren smart. Außerdem die größte der drei und damit entsprechend größeres Netzwerk.

HHL ist familiärer

Netzwerk
HSG > WHU > HHL

Employability
s.o.

Gehalt
Kann ich nicht ranken, kenne aber das Durchschnittsgehalt der HHL-Absolventen: 69.000,- p.a.; Lt. FT Ranking für Masterabsolventen HSG (~$111k) > WHU (~$111k) > HHL (~$105k), scheint also nicht weit auseinander zu liegen

Spaß
Hängt auch von den persönlichen Präferenzen ab. Als Stadt ist Leipzig wohl für die meisten mit Abstand der Sieger. Allerdings profitiert man als HHL-Student davon nicht allzu sehr, weil Freizeit eher die Ausnahme ist. Lebenshaltungskosten sind im Osten Deutschlands auch moderat.

WiWi Gast schrieb am 31.05.2020:

Allem in allem, ist die HSG vor der WHU und HHL.

Aber für einen MiM an der WHU vs. HHL? Es kommt immer darauf an, wo man hin möchte. Es gibt vorab einen fundamentalen Unterschied zwischen der WHU und HHL. Die WHU ist gemessen an der Anzahl der Studenten deutlich größer! Daher ist die WHU im allgemeinen (insbesondere in der BWL-Bubble ;)) Bekannter, aber das spielt bei den typischen Arbeitgebern ja auch eher weniger eine Rolle.

UB-Entry:
Wenn man mal ein bisschen Linkedin Recherche betreibt, ist es tatsächlich erstaunlich, wie viele HHLer in den absoluten Top-Beratungen platzieren, in an Betracht dessen, dass jedes Jahr nur ca. 40 Studenten dort im Vollzeitmaster graduieren. Ein Bekannter von der HHL erzählte mir, dass knapp die Hälfte seines Jahrganges alleine nur zu MBB und Berger gegangen ist. Die Uni ist sehr Consulting getrieben - da ist die WHU ausgeglichener und hat eben seine Vor- und Nachteile.

Startup-Entry:
Auch hier ist die geringe Anzahl von jährlich graduierenden HHLern hervorzuheben. In Anbetracht dessen ist es auffällig, wie viele und sehr bekannte Startups von HHLern (mit-)gegründet wurden (MisterSpex, Trivago, Auto 1, Delivery Hero...)

IB-Entry:
Wenn es Dir um einen Zugang zur Finance-Industrie geht, dann ist die WHU mit Sicherheit besser aufgestellt. Auch die Banken zeigen dort Präsenz, was an der HHL eher die Ausnahme ist.

Industrie-Entry:
Beide Unis nicht optimal. Da würde ich eine staatliche und vor allem auch in aller Munde bekanntere Uni empfehlen. HSG ist auch hier sehr gut aufgestellt.

antworten
WiWi Gast

HSG vs. WHU vs. HHL - Master Entscheidung

+1 kann ich nur so bestätigen. Auch wenn ich HHL Sympathisant bin wegen der familiären Atmosphäre muss ich zugeben, dass da noch viel Luft nach oben ist in Sachen Brand und Kontakt zu IB & Industrie.

WiWi Gast schrieb am 03.06.2020:

Ein HHL Graduate hier. Bei der Entscheidung kommt es darauf an, was für Dich besonders wichtig ist und wo Du hin willst. Im großen und ganzen stimme ich dem zitierten Beitrag zu.

Im UB tun sich die drei nicht sehr viel. Die HHL hat in der Branche einen sehr guten Ruf und Placement ist in einigen Jahrgängen, wie unten erwähnt, außergewöhnlich gut. Aus dem besagten Jahrgang sind aber außergewöhnlich viele Absolventen bei MBB untergekommen. Sonst landen etwa ~1/3 der Jahrgänge bei MBB und T2 Beratungen würde ich schätzen bei einer Jahrgangsgröße von ~40 Absolventen.

IB
HHL die letzte Wahl - wobei man bei guter Performance auch ins Top Tier IB oder ins PE kommt. Möglicherweise ändert sich die Positionierung mit dem neuen Finance Master. Ob WHU oder HSG für IB besser ist kann ich nicht beurteilen.

Industrie
HSG > WHU > HHL, sehe den Einstieg mit WHU/HHL weniger Kritisch als im zitierten Beitrag. In der Industrie kommt man auch mit WHU und HHL Master gut unter. Kommt aber auch auf die Industrie (z.B. Big Tech, Automotive u.ä. gut möglich) und Funktion an.

Startup
WHU oder HHL, beide sind hier sehr stark. HSG an der Stelle das Schlusslicht.

Insgesamt ist aus meiner Sich - auf die Karriere bezogen - die HSG insgesamt vorn. Gute Reputation, die Profs/Dozenten, die ich erlebt habe waren gut (an der HHL werden auch Kurse von HSG Dozenten/Profs gegeben) und Absolventen, die ich getroffen habe waren smart. Außerdem die größte der drei und damit entsprechend größeres Netzwerk.

HHL ist familiärer

Netzwerk
HSG > WHU > HHL

Employability
s.o.

Gehalt
Kann ich nicht ranken, kenne aber das Durchschnittsgehalt der HHL-Absolventen: 69.000,- p.a.; Lt. FT Ranking für Masterabsolventen HSG (~$111k) > WHU (~$111k) > HHL (~$105k), scheint also nicht weit auseinander zu liegen

Spaß
Hängt auch von den persönlichen Präferenzen ab. Als Stadt ist Leipzig wohl für die meisten mit Abstand der Sieger. Allerdings profitiert man als HHL-Student davon nicht allzu sehr, weil Freizeit eher die Ausnahme ist. Lebenshaltungskosten sind im Osten Deutschlands auch moderat.

WiWi Gast schrieb am 31.05.2020:

Allem in allem, ist die HSG vor der WHU und HHL.

Aber für einen MiM an der WHU vs. HHL? Es kommt immer darauf an, wo man hin möchte. Es gibt vorab einen fundamentalen Unterschied zwischen der WHU und HHL. Die WHU ist gemessen an der Anzahl der Studenten deutlich größer! Daher ist die WHU im allgemeinen (insbesondere in der BWL-Bubble ;)) Bekannter, aber das spielt bei den typischen Arbeitgebern ja auch eher weniger eine Rolle.

UB-Entry:
Wenn man mal ein bisschen Linkedin Recherche betreibt, ist es tatsächlich erstaunlich, wie viele HHLer in den absoluten Top-Beratungen platzieren, in an Betracht dessen, dass jedes Jahr nur ca. 40 Studenten dort im Vollzeitmaster graduieren. Ein Bekannter von der HHL erzählte mir, dass knapp die Hälfte seines Jahrganges alleine nur zu MBB und Berger gegangen ist. Die Uni ist sehr Consulting getrieben - da ist die WHU ausgeglichener und hat eben seine Vor- und Nachteile.

Startup-Entry:
Auch hier ist die geringe Anzahl von jährlich graduierenden HHLern hervorzuheben. In Anbetracht dessen ist es auffällig, wie viele und sehr bekannte Startups von HHLern (mit-)gegründet wurden (MisterSpex, Trivago, Auto 1, Delivery Hero...)

IB-Entry:
Wenn es Dir um einen Zugang zur Finance-Industrie geht, dann ist die WHU mit Sicherheit besser aufgestellt. Auch die Banken zeigen dort Präsenz, was an der HHL eher die Ausnahme ist.

Industrie-Entry:
Beide Unis nicht optimal. Da würde ich eine staatliche und vor allem auch in aller Munde bekanntere Uni empfehlen. HSG ist auch hier sehr gut aufgestellt.

antworten
WiWi Gast

HSG vs. WHU vs. HHL - Master Entscheidung

WiWi Gast schrieb am 30.04.2020:

HSG >> WHU >>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>> HHL

Verstehe gar nicht wieso hier Leute die HHL so hoch pushen.

Ich kann nicht nachvollziehen wieso hier so viele Leute die WHU so hoch pushen.
Ja, sie ist was Repuatation angeht vor allem im IB besser, aber mit der HHL hat man auch ein sehr gutes Standing.
Qualität der Lehre und vor allen die familiäre Atmosphäre kommen da zum tragen.
Und man muss beachten, dass die HHL nur Graduate Programme und Executive Education anbietet.

antworten

Artikel zu MIM

Financial Times Ranking 2016: Master in Management und Executive MBA

Ein Professor hält eine Vorlesung im Hörsaal an der WHU – Otto Beisheim School of Management.

Die besten internationalen Business Schools werden jedes Jahr von der britischen Financial Times bewertet. In das neue Ranking in „Master in Management“ und „Executive MBA“ schafften es erneut auch deutsche Hochschulen. Das beste Master-in-Management-Programm einer deutschen Hochschule hat die WHU Beisheim, die international auf Rang 9 liegt. Die Mannheim Business School erreicht mit ihrem "Mannheim Master in Management" (MMM) Platz 14.

MBA vs. MiM – was macht den Unterschied?

Die deutsche Management-Landschaft im Studium gleicht einem Dschungel: Master of Business Management, Master in Management, Master in Finance und Co., zwischendrin fällt der MBA auf. Was genau verbirgt sich hinter diesen Begriffen? Was unterscheidet den Master of Business Administration zum Master in Management?

Global Master in Management (MIM) Study 2012

Cover Global Master in Management (MIM) Study 2012

Masters in Management (MIM) sind weiterführende Studiengänge im Allgemeinen Management. Im Gegensatz zu MBA-Programmen setzen sie aber keine Berufserfahrung voraus. Die Global Master in Management (MIM) Study 2012 beantwortet weltweit Fragen dazu.

Hochschulranking: Top 40 europäische Management-Studiengänge

Die Flagge der Europäischen Union flattert vor blauem Himmel bei Sonnenschein im Wind.

Europäische Wirtschaftsstudiengänge im Hochschulranking 2007: Mannheimer BWL-Fakultät im Ranking der Financial Times mit ihrem Diplomstudiengang auf Platz 15 erstmals gelistet.

Wirtschaft studieren: Das BWL-Studium an privaten Hochschulen

HHL Leipzig Graduate School of Management

Private Hochschulen sind für ihren Innovationsgeist im deutschen Hochschulsystem bekannt. Als nichtstaatliche Hochschulen setzen private Hochschulen auf einen starken Praxisbezug und eine internationale Ausrichtung. In enger Zusammenarbeit mit Kooperationen aus Wirtschaft und Industrie wird Studenten der Berufseinstieg schon im Studium erleichtert. Damit wächst der Attraktivitäts-Index von privaten Hochschulen für Studieninteressierte, besonders für die Studiengänge Betriebswirtschaftslehre, Volkswirtschaftslehre und andere Management-Fächern. Mehr als 60 Prozent der privaten Hochschulen bieten aktuell Studiengänge in den Wirtschaftswissenschaften an.

Erneut erfolgreiche AACSB-Akkreditierung der HHL

Campus und Gebäude der HHL Leipzig Graduate School of Management im Sonnenlicht

Der HHL Leipzig Graduate School of Management ist im Jahr 2019 die erfolgreiche Re-Akkreditierung des AACSB gelungen. Die Akkreditierung durch die amerikanische "Association to Advance Collegiate Schools of Business" gilt weltweit als eines der renomiertesten Gütesiegel für Business Schools.

Triple Crown: Frankfurt School erhält AMBA-Akkreditierung

FSFM-Campus Frankfurt School of Finance & Management

Die Association of MBAs hat die Frankfurt School of Finance & Management akkreditiert. Zusammen mit den AACSB und EQUIS Akkreditierungen erhält die Frankfurt School mit AMBA die dritte Akkreditierung. Die Frankfurt School wird damit in die Gruppe der sogenannten „Triple Crown“ akkreditierten Business Schools aufgenommen. In Deutschland ist die Frankfurt School erst die vierte "Triple Crown" akkreditierte Wirtschaftsuniversität, neben der ESMT in Berlin, der TUM School of Management in München und der Mannheim Business School.

Das Geheimnis der privaten Hochschulen

HHL Leipzig Graduate School of Management

Die privaten Hochschulen boomen, immer mehr Studierende entscheiden sich für sie. Wie erklärt sich dieser Erfolg? Sind die privaten Hochschulen Vorbild und Zukunftsmodell für die deutsche Hochschullandschaft? Diesen Fragen geht das Deutsche Studentenwerk (DSW) in der neuen Ausgabe seines DSW-Journals auf den Grund.

Private Hochschule: EBS wird von SRH-Konzern übernommen

Hauptgebäude der EBS Hochschule

Die European Business School (EBS) Universität für Wirtschaft und Recht wechselt den Eigentümer: Neuer Besitzer ist die SRH Holding (SdbR). Es wurde Stillschweigen darüber vereinbart, zu welchem Preis die EBS übernommen wurde. Gerüchte kursieren, dass der SRH Konzern 18 Millionen Euro investiert hat.

Private Hochschulen: Zahl der Studenten hat sich seit 2005 in Deutschland verdoppelt

Studenten führen eine Konversation während eines Seminars an der Universität Witten/Herdecke (UWH)

Das Studium an einer Privaten Hochschule ist gefragter denn je: Die Zahl der Studenten hat sich in zehn Jahren verdoppelt. In Deutschland ist das fast jeder zwölfte Studienanfänger, der sich für ein Studium an der Privathochschule entscheidet. Finanziell betrachtet gewinnen vor allem die öffentlichen Hochschulen, die durch den Hochschulpakt von den steigenden Zahlen der Studenten an privaten Hochschulen profitieren. Zu diesen Ergebnissen kommt eine aktuelle Studie des Insitituts der deutsche Wirtschaft Köln (IW).

CHE-Studie 2017: Die fünf Erfolgsfaktoren privater Hochschulen

Drei Studentinnen lassen zum bestandenen Examen die Sektkorken knallen.

Die Publikation „Erfolgsgeheimnisse privater Hochschulen“ liefert einen Überblick über die Entwicklung, Typen und Konzepte privater Hochschulen sowie die Zusammensetzung ihrer Studierendenschaft. Eine CHE-Studie zeigt, dass die fünf Erfolgsfaktoren führender Privathochschulen die Marktorientierung, Praxisorientierung, Zielorientierung, Studierendenorientierung und Bedarfsorientierung sind.

HHL für Wirtschaftsstudenten die beliebteste private Wirtschaftshochschule in Deutschland

HHL Leipzig Graduate School of Management

Die HHL Leipzig Graduate School of Management ist bei Wirtschaftsstudierenden erneut am beliebtesten. Bei der "Business Edition" des trendence Graduate Barometer wählten die befragten 14.850 Studierenden an wirtschaftswissenschaftlichen Fakultäten die HHL in acht von zehn Kategorien auf Platz 1.

Wissenschaftsrat akkreditiert ISM - International School of Management für weitere fünf Jahre

Akkreditiertung International-School-of-Management

Der Wissenschaftsrat in Köln hat die Akkreditierung der International School of Management (ISM) für weitere fünf Jahre beschlossen. Damit ist die private Hochschule mit Standorten in Dortmund, Hamburg, München, Frankfurt/Main und Köln bis 2020 staatlich anerkannt. In seinem Bericht hebt der Wissenschaftsrat die qualitativ hochwertige Lehre, die praxisnahe Ausbildung und das internationale Netzwerk der ISM hervor.

Verband der Privaten Hochschulen e.V.

Das Gesicht einer Frau, die durch ein Rollo schaut.

Der Verband der Privaten Hochschulen e.V. (VPH) vertritt die Interessen der privaten Hochschulen in Deutschland. Er wurde 2004 gegründet und setzt sich für ein pluralistisches Hochschulsystem zum Wohle der Studierenden und der Gesellschaft ein. Er stellt die einzige Interessenvertretung der privaten Hochschulen in Deutschland dar.

Neuer HHL Lehrstuhl für Wirtschaftspsychologie und Leadership von Prof. Meynhardt besetzt

HHL Leipzig Graduate School of Management

Prof. Dr. Timo Meynhardt ist ab dem 1. Oktober 2015 Inhaber des neuen Dr. Arend Oetker Chair of Business Psychology and Leadership an der HHL Leipzig Graduate School of Management. Der Diplom-Psychologen studierte in Jena, Oxford und Peking. Er promovierte und habilitierte an der Universität St. Gallen in Betriebswirtschaftslehre und war acht Jahre bei der Unternehmensberatung McKinsey.

Antworten auf HSG vs. WHU vs. HHL - Master Entscheidung

Als WiWi Gast oder Login

Forenfunktionen

Kommentare 30 Beiträge

Diskussionen zu MIM

32 Kommentare

MiM HHL vs WHU

WiWi Gast

Ich habe die Posts oben nicht gelesen aber würde gerne Folgendes loswerden. Ich habe an der HHL studiert und bin nun in einer T1 U ...

51 Kommentare

HHL oder FSFM

WiWi Gast

Paradex schrieb am 25.06.2020: Es geht hier um die Uni, nicht um die Studenten. Die WHU bietet vom Curricul ...

Weitere Themen aus Privathochschulen (D)