DieManager von Morgen WiWi-TReFF.de - Zeitung & Forum für Wirtschaftsstudium & Karriere
Probleme mit BerufseinstiegKIT

Master W.Ing. vom KIT und finde seit einem Jahr keinen Job -.-

Autor
Beitrag
WiWi Gast

Master W.Ing. vom KIT und finde seit einem Jahr keinen Job -.-

Hallo,
ich bin verzweifelt, weil ich nach über einem Jahr nach meines Abschlusses (Master W.Ing am KIT) noch keinen Job bekommen habe.

  • Mein Schnitt liegt bei 2,2,
  • Praktikum und Masterarbeit bei Bosch absolviert,
  • ein Auslandssemester,
  • Vertiefungen in Fahrzeugtechnik, industrielle Produktion und Innovationsmanagement.

Ich würde gerne in der Automobilindustrie arbeiten, bin aber relativ offen für andere Branchen. Raum Stuttgart, Frankfurt, Karlsruhe, Mannheim oder Freiburg fände ich optimal, aber langsam bin ich so weit verzweifelt, dass ich sogar nach Buxtehude ziehen würde.

Ich habe schon um die 100 Bewerbungen verschickt, an alle namhaften Unternehmen, aber immer Absagen. Sogar diese vermeintlich billigen Ingenieursdienstleister à la Ferchau, Bertrandt, etc. haben mir abgesagt.
Meine Bewerbungsunterlagen wurden schon von vielen als gut bewertet, daran dürfte es nicht liegen.

Hat jemand ein Tipp, was ich noch machen kann?
Vielen Dank im Voraus

antworten
WiWi Gast

Re: Master W.Ing. vom KIT und finde seit einem Jahr keinen Job -.-

Sehr merkwürdig..
KIT, einer der Top-Unis und dann sowas.
Wie ist denn dein restliches Profil?
Bachelor-Note? Wo hast du da studiert?

Ansonsten liegt es nicht an deinem Profil, sondern eher an deiner Bewerbung..

WiWi Gast schrieb am 23.01.2018:

Hallo,
ich bin verzweifelt, weil ich nach über einem Jahr nach meines Abschlusses (Master W.Ing am KIT) noch keinen Job bekommen habe.

  • Mein Schnitt liegt bei 2,2,
  • Praktikum und Masterarbeit bei Bosch absolviert,
  • ein Auslandssemester,
  • Vertiefungen in Fahrzeugtechnik, industrielle Produktion und Innovationsmanagement.

Ich würde gerne in der Automobilindustrie arbeiten, bin aber relativ offen für andere Branchen. Raum Stuttgart, Frankfurt, Karlsruhe, Mannheim oder Freiburg fände ich optimal, aber langsam bin ich so weit verzweifelt, dass ich sogar nach Buxtehude ziehen würde.

Ich habe schon um die 100 Bewerbungen verschickt, an alle namhaften Unternehmen, aber immer Absagen. Sogar diese vermeintlich billigen Ingenieursdienstleister à la Ferchau, Bertrandt, etc. haben mir abgesagt.
Meine Bewerbungsunterlagen wurden schon von vielen als gut bewertet, daran dürfte es nicht liegen.

Hat jemand ein Tipp, was ich noch machen kann?
Vielen Dank im Voraus

antworten
WiWi Gast

Re: Master W.Ing. vom KIT und finde seit einem Jahr keinen Job -.-

WiWi Gast schrieb am 23.01.2018:

Sehr merkwürdig..
KIT, einer der Top-Unis und dann sowas.
Wie ist denn dein restliches Profil?
Bachelor-Note? Wo hast du da studiert?

Ansonsten liegt es nicht an deinem Profil, sondern eher an deiner Bewerbung..

WiWi Gast schrieb am 23.01.2018:

Hallo,
ich bin verzweifelt, weil ich nach über einem Jahr nach meines Abschlusses (Master W.Ing am KIT) noch keinen Job bekommen habe.

  • Mein Schnitt liegt bei 2,2,
  • Praktikum und Masterarbeit bei Bosch absolviert,
  • ein Auslandssemester,
  • Vertiefungen in Fahrzeugtechnik, industrielle Produktion und Innovationsmanagement.

Ich würde gerne in der Automobilindustrie arbeiten, bin aber relativ offen für andere Branchen. Raum Stuttgart, Frankfurt, Karlsruhe, Mannheim oder Freiburg fände ich optimal, aber langsam bin ich so weit verzweifelt, dass ich sogar nach Buxtehude ziehen würde.

Ich habe schon um die 100 Bewerbungen verschickt, an alle namhaften Unternehmen, aber immer Absagen. Sogar diese vermeintlich billigen Ingenieursdienstleister à la Ferchau, Bertrandt, etc. haben mir abgesagt.
Meine Bewerbungsunterlagen wurden schon von vielen als gut bewertet, daran dürfte es nicht liegen.

Hat jemand ein Tipp, was ich noch machen kann?
Vielen Dank im Voraus

Das kann nur ein Fake sein, es sei denn du bekommst in Bewerbungsgesprächen den Mund nicht auf

antworten
WiWi Gast

Re: Master W.Ing. vom KIT und finde seit einem Jahr keinen Job -.-

Das kann eigentlich gar nicht sein. Irgendwas an deiner Bewerbung muss fundamental falsch sein.

Hast du während des Master gar nicht genetzwerkt? Hast du nur das eine Praktikum gemacht? Warst du niemals HiWi/ Werkstudent? Wo hast du Bachelor gemacht. Hast du es mal bei den Big4/Bearing Point versucht? Hast du dich mal bei ne lokalen Firma in Karlsruhe beworben? Die IT Firmen im Technologepark oder in Durlach haben doch schon ganz andere Profile angestellt.

Interessiert mich alles schon sehr, weil bei mir im KIT-Freundeskreis die Frage eher ist welches UB Tier es wird oder ob es doch Inhouse sein soll oder ob es zum Automotive Trainee-Programm reicht oder es doch ein Zulieferer/Anlagenbau wird.

Verzage nicht! Ich kann mir vorstellen, dass das sehr frustrierend ist und es schwierig ist das mit ehemaligen Komilitonen zu besprechen.

WiWi Gast schrieb am 23.01.2018:

Hallo,
ich bin verzweifelt, weil ich nach über einem Jahr nach meines Abschlusses (Master W.Ing am KIT) noch keinen Job bekommen habe.

  • Mein Schnitt liegt bei 2,2,
  • Praktikum und Masterarbeit bei Bosch absolviert,
  • ein Auslandssemester,
  • Vertiefungen in Fahrzeugtechnik, industrielle Produktion und Innovationsmanagement.

Ich würde gerne in der Automobilindustrie arbeiten, bin aber relativ offen für andere Branchen. Raum Stuttgart, Frankfurt, Karlsruhe, Mannheim oder Freiburg fände ich optimal, aber langsam bin ich so weit verzweifelt, dass ich sogar nach Buxtehude ziehen würde.

Ich habe schon um die 100 Bewerbungen verschickt, an alle namhaften Unternehmen, aber immer Absagen. Sogar diese vermeintlich billigen Ingenieursdienstleister à la Ferchau, Bertrandt, etc. haben mir abgesagt.
Meine Bewerbungsunterlagen wurden schon von vielen als gut bewertet, daran dürfte es nicht liegen.

Hat jemand ein Tipp, was ich noch machen kann?
Vielen Dank im Voraus

antworten
WiWi Gast

Re: Master W.Ing. vom KIT und finde seit einem Jahr keinen Job -.-

Hatte im bachelor ne 2,9 und im Master ne 2,4 und bin locker beim daimler reingekommen. Habe aber auch vier Praktika (inkl auslandspraktika) gemacht und nicht nur eins.. connections für meinen Job musste ich nicht einmal nutzen.

antworten
WiWi Gast

Re: Master W.Ing. vom KIT und finde seit einem Jahr keinen Job -.-

So wenig hilfreich das auch ist aber bei Bewerbungen ist immer auch viel Glück mit dabei. Und rein statistisch ist es logisch, dass auch einzelne Leute ohne grobe Schnitzer in Profil oder Bewerbung leer ausgehen.

Natürlich hilft dir das kein bisschen weiter und du solltest versuchen weiter an deinen Unterlagen zu arbeiten und besser zu werden aber dennoch kann es halt auch einfach nur Pech sein.

antworten
WiWi Gast

Re: Master W.Ing. vom KIT und finde seit einem Jahr keinen Job -.-

Die Aussagen, ala bei meinen Freunden sieht es so und so aus, oder geh doch zu Bearing point helfen nicht wirklch weiter. Ebenso, ob du nu 1 Praktikum gemacht hast. Bei Ings/WiINgs ist es ganz normal, dass man nicht jedes Jahr ein Praktikum macht, wie ein BWLer, der das aber auch braucht.

Lass deine Bewerbung mal wirklich von einem Bewerbungscoach checken (bekannte/Freunde) loben mMn zu oft und sind nicht kritisch genug. Außerdem besprich mit diesem Bewerbercoach dein Auftreten/Vorstellungsgespräch verhalten. Normalerweise ist es ja recht leicht, bei dem Unternehmen zu bleiben, bei dem man seine Masterarbeit gemacht hat. Und Bosch ist ja auch groß und hat dich auch gür gut genug befunden für die Arbeit. Versuch mal kritisch zu analysieren, warum da nichts ging (wieder am besten mit einem Unbefangenen) oder obwohl es jetzt über ein Jahr her ist, und damit etwas lang, frag nach Feedback, zu deiner tätigkeit bei Bosch, bzw. geh kritisch dein Arbeitszeugnis durch.

Mich als Personaler (bin keiner) würde immer stutzig machen, warum du zur Automobilbranche willst, aber nichts bei Bosch geschafft hast, obwohl sie dich ja schonmal zu einer Art der "Probearbeit" genommen haben.

antworten
WiWi Gast

Re: Master W.Ing. vom KIT und finde seit einem Jahr keinen Job -.-

WiWi Gast schrieb am 23.01.2018:

Ich würde gerne in der Automobilindustrie arbeiten...

Was willst du da genau machen? Für Fahrzeugtechnik & Co. werden reine Ingenieure natürlich bevorzugt und auch die gibt es massenweise.

Ich habe schon um die 100 Bewerbungen verschickt, an alle namhaften Unternehmen, aber immer Absagen. Sogar diese vermeintlich billigen Ingenieursdienstleister à la Ferchau, Bertrandt, etc. haben mir abgesagt.

Erstens sind 100 Bewerbungen für ein Jahr erschreckend wenig, zweitens zeigt deine Einstellung zu "billigen Ingenieursdienstleistern" mangelnde Branchen- und Sozialkompetenz.

antworten
WiWi Gast

Re: Master W.Ing. vom KIT und finde seit einem Jahr keinen Job -.-

Ich hab in meinem ganzen Leben noch keine 50 Bewerbungen geschrieben und hab eine Quote von ca. 30-40%, dass ich ein Jobangebot bekommen habe.
Und ich hab meinen Master an der FH in Offenburg gemacht, sollte dir ja evtl etwas sagen, ist von Karlsruhe vll. 35 Minuten entfernt. Das ist eine Wald und Wiesen FH und nicht vergleichbar mit dem KIT, hab zwar eine 1,5 aber am KIT wäre das wohl eher eine 2,5 geworden...

Also irgwas muss da komisch sein, dass du noch nirgends eine Zusage hattest.

  • Wurdest wenigstens mal zu einem Vorstellungsgespräch eingeladen?
  • Suchst du dir auch Einstiegspositionen aus?
  • Oder so Stellen wo Sie verlangen, das du mir 30 bereits 15 Jahre Berufserfahrung vorweisen kannst?

Versuche es doch mal mit Unternehmen wie BBS (Herbolzheim), ebm-papst (St. Georgen) oder Maxon (Sexau).

Das sind alles namhafte Unternehmen in der Automobilzulieferer Branche im Raum Freiburg...

antworten
WiWi Gast

Re: Master W.Ing. vom KIT und finde seit einem Jahr keinen Job -.-

WiWi Gast schrieb am 24.01.2018:

Maxon (Sexau).

Mein Heimatdorf im Wiwi Forum. Damit war nun auch nicht zu rechnen :-)

antworten
WiWi Gast

Re: Master W.Ing. vom KIT und finde seit einem Jahr keinen Job -.-

Bei mir ähnlich, nur dass ich bessere Noten im Master hatte, beim OEM war und Maschbauer bin. Es ist echt schwer für Absolventen. Ich habe das Gefühl, dass es erst nach dem ersten Job einfacher wird. Aber man muss halt erstmal rein kommen. Der Markt ist im ....

Suche auch seit August, habe oft das Gefühl, dass das Glück mega wichtig ist (richtier Ort & Zeit).

antworten
WiWi Gast

Re: Master W.Ing. vom KIT und finde seit einem Jahr keinen Job -.-

Ich finde das schon ziemlich heftig..
Ich dachte von der KIT wird doch reihenweise abgeworben und man bekommt überall Platz.

WiWi Gast schrieb am 24.01.2018:

Bei mir ähnlich, nur dass ich bessere Noten im Master hatte, beim OEM war und Maschbauer bin. Es ist echt schwer für Absolventen. Ich habe das Gefühl, dass es erst nach dem ersten Job einfacher wird. Aber man muss halt erstmal rein kommen. Der Markt ist im ....

Suche auch seit August, habe oft das Gefühl, dass das Glück mega wichtig ist (richtier Ort & Zeit).

antworten
WiWi Gast

Re: Master W.Ing. vom KIT und finde seit einem Jahr keinen Job -.-

Das KIT ist eben auch nicht mehr das, was es mal war. Go for Aachen, Darmstadt.

antworten
WiWi Gast

Re: Master W.Ing. vom KIT und finde seit einem Jahr keinen Job -.-

Also erstmal vielen Dank für die vielen Antworten und Kommentare.

Eins kann ich ganz klar sagen: Ich bin kein Fake und meine Situation ist "real".

Ich habe leider nur ein Praktikum gemacht, war auch eine Zeit lang HiWI, aber großartig genetzwerkt habe ich nicht. Meinen Bachelor habe ich auch am KIT gemacht (Note leider nur 3,0).
Meine Bewerbungsunterlagen haben schon Mitarbeiter der Agentur für Arbeit als auch befreundete Personaler für gut begutachtet. Ich habe auch schon Trainings für das Bewerbungsgespräch und AC gemacht, also so falsch kann ich mich anstellen.

Zu Bosch konnte ich damals nicht, weil sie in der Abteilung angeblich kein Budget für Neuanstellungen hatten.

Bewerbungsgespräche hatte ich auch schon um die 7-8. Im Anschluss bekam ich immer ohne näheres Feedback eine Absage ("bla bla leider gegen Sie entschieden bla bla".
Ich bewerbe mich zu 80% auf Einstiegspositionen, ab und zu auf höhere Stellen (wenn mein Selbstwertbewusstsein an dem Tag hoch ist :-D)

Im Vergleich zu mir haben alle meine ehemaligen Kommilotonen Anstellungen in namhaften Unternehmen (Berger, Mahle, Porsche, etc.).

antworten
WiWi Gast

Re: Master W.Ing. vom KIT und finde seit einem Jahr keinen Job -.-

Dann würde ich vielleicht Praktikum machen und dann in ein Fulltime-Offer umwandeln.
Nicht verzagen. Es wird schon klappen.

WiWi Gast schrieb am 24.01.2018:

Also erstmal vielen Dank für die vielen Antworten und Kommentare.

Eins kann ich ganz klar sagen: Ich bin kein Fake und meine Situation ist "real".

Ich habe leider nur ein Praktikum gemacht, war auch eine Zeit lang HiWI, aber großartig genetzwerkt habe ich nicht. Meinen Bachelor habe ich auch am KIT gemacht (Note leider nur 3,0).
Meine Bewerbungsunterlagen haben schon Mitarbeiter der Agentur für Arbeit als auch befreundete Personaler für gut begutachtet. Ich habe auch schon Trainings für das Bewerbungsgespräch und AC gemacht, also so falsch kann ich mich anstellen.

Zu Bosch konnte ich damals nicht, weil sie in der Abteilung angeblich kein Budget für Neuanstellungen hatten.

Bewerbungsgespräche hatte ich auch schon um die 7-8. Im Anschluss bekam ich immer ohne näheres Feedback eine Absage ("bla bla leider gegen Sie entschieden bla bla".
Ich bewerbe mich zu 80% auf Einstiegspositionen, ab und zu auf höhere Stellen (wenn mein Selbstwertbewusstsein an dem Tag hoch ist :-D)

Im Vergleich zu mir haben alle meine ehemaligen Kommilotonen Anstellungen in namhaften Unternehmen (Berger, Mahle, Porsche, etc.).

antworten
WiWi Gast

Re: Master W.Ing. vom KIT und finde seit einem Jahr keinen Job -.-

Ja weil 2 KITler mal nicht sofort nen Job finden, kommen die Trolle hervorgekrochen ;)

WiWi Gast schrieb am 24.01.2018:

Das KIT ist eben auch nicht mehr das, was es mal war. Go for Aachen, Darmstadt.

antworten
WiWi Gast

Re: Master W.Ing. vom KIT und finde seit einem Jahr keinen Job -.-

hört sich tatsächlich komisch an. Es wundert mich fast, dass du überhaupt suchen musstest, all mit mir befreundeten Kommilitonen (KIT Wing) haben quasi schon vor Abschluss etwas gehabt.
Habe dieses Problem aber schon von einigen Maschinenbauern gehört, die alle nicht in den DAX rein kamen und dann zum KMU sind.

  • Schon anderswo bei Bosch probiert?
  • Dürr, Trumpf, Siemens, Festo, Hilti, Dräxelmaier, JohnDeere, Stihl schon abgeklappert?

KIT Karrieremesse vom letzten mal angucken und konsequent an alle halbwegs interessanten was rausschicken! Jetzt kann es für dich nur noch heißen so schnell wie möglich was zu kriegen! Automobilbauer direkt ist meines Erachtens ohne vorheriges Praktikum aktuell unmöglich.

antworten
WiWi Gast

Re: Master W.Ing. vom KIT und finde seit einem Jahr keinen Job -.-

Ich hole das hier mal hoch, ggf. schaut der Ersteller ja nochmal vorbei. Habe ebenfalls den M.Sc. Wing vom KIT.

Meine Einschätzung: notenmäßig ist 3,0 und 2,2 echt nicht super. Ich habe selbst 2,5 und 1,3, letzteren habe ich im Studienbüro ranken lassen - erstaunlicherweise war es "nur" das 30% Quantil. 3,0 im Bachelor ist genau wie meine 2,5 klar unterdurchschnittlich, so hart das klingt.

Ich habe in meinem unmittelbaren Umfeld zwei Kommilitonen erlebt, die >1 Jahr gesucht haben. Ähnliches Profil wie du, Konzernerfahrung im Lebenslauf, aber Noten nicht so super. Ich würde mich dem Tipp anschließen, deine Unterlagen professionell checken zu lassen und ansonsten die Bewerbungen nur so rauszuhauen. Die Unternehmensliste der Karrieremesse ist sicher ein guter Startpunkt, da bei diesen Unternehmen das KIT einen entsprechenden Ruf haben muss.

Für dich geht es jetzt erstmal nur darum, irgendwo den Einstieg zu schaffen. Mit zwei, drei Jahren Berufserfahrung sieht der Rücklauf auf Bewerbungen ganz anders aus. Ich erlebe das gerade selbst, hab nach dem Studium massig Absagen kassiert, mittlerweile habe ich bei Bewerbungen aber eine 100% Einladungsquote. Viel Erfolg!

antworten
WiWi Gast

Re: Master W.Ing. vom KIT und finde seit einem Jahr keinen Job -.-

An den erfolglos Jobsuchenden: Wie hoch ist denn deine Gehaltsvorstellung?

Vielleicht scheitert's ja an Gier...

Hatte auch so einen Kommilitonen (ebenfalls WING), der hatte unterdurchschnittliche Noten und fand keinen Job. Als wir seine Unterlagen screenten kam raus, dass er im norddeutschen Raum für ca. 54.000 € einsteigen wollte (ist aber schon ca. 4 Jahre her). Und na klar das gibt's üblicherweise nicht für Einsteiger im Raum Hamburg, Niedersachsen und MeckPom :-)

antworten
WiWi Gast

Re: Master W.Ing. vom KIT und finde seit einem Jahr keinen Job -.-

1,3 und nur 30% Quantil? Kriegt bei euch jeder Depp eine 1,0 oder wie kommt sowas zustande?

WiWi Gast schrieb am 22.02.2018:

Ich hole das hier mal hoch, ggf. schaut der Ersteller ja nochmal vorbei. Habe ebenfalls den M.Sc. Wing vom KIT.

Meine Einschätzung: notenmäßig ist 3,0 und 2,2 echt nicht super. Ich habe selbst 2,5 und 1,3, letzteren habe ich im Studienbüro ranken lassen - erstaunlicherweise war es "nur" das 30% Quantil. 3,0 im Bachelor ist genau wie meine 2,5 klar unterdurchschnittlich, so hart das klingt.

Ich habe in meinem unmittelbaren Umfeld zwei Kommilitonen erlebt, die >1 Jahr gesucht haben. Ähnliches Profil wie du, Konzernerfahrung im Lebenslauf, aber Noten nicht so super. Ich würde mich dem Tipp anschließen, deine Unterlagen professionell checken zu lassen und ansonsten die Bewerbungen nur so rauszuhauen. Die Unternehmensliste der Karrieremesse ist sicher ein guter Startpunkt, da bei diesen Unternehmen das KIT einen entsprechenden Ruf haben muss.

Für dich geht es jetzt erstmal nur darum, irgendwo den Einstieg zu schaffen. Mit zwei, drei Jahren Berufserfahrung sieht der Rücklauf auf Bewerbungen ganz anders aus. Ich erlebe das gerade selbst, hab nach dem Studium massig Absagen kassiert, mittlerweile habe ich bei Bewerbungen aber eine 100% Einladungsquote. Viel Erfolg!

antworten
WiWi Gast

Re: Master W.Ing. vom KIT und finde seit einem Jahr keinen Job -.-

Die Statistik ist öffentlich
https://www.sle.kit.edu/nachstudium/ects-einstufungstabellen_ma_s-z.php

Ich war damals einer der ersten M.Sc. Absolventen, d.h. begrenzte Stichprobe, aber viel hat sich nicht geändert. Hier der Auszug für einen Abschluss im aktuellen Wintersemester:

Gesamtnote Prozent
1,0 1,47
1,1 5,49
1,2 9,64
1,3 12,45
1,4 9,91
1,5 12,32
1,6 11,91
1,7 8,97
1,8 5,76
1,9 5,49

WiWi Gast schrieb am 22.02.2018:

1,3 und nur 30% Quantil? Kriegt bei euch jeder Depp eine 1,0 oder wie kommt sowas zustande?

WiWi Gast schrieb am 22.02.2018:

Ich hole das hier mal hoch, ggf. schaut der Ersteller ja nochmal vorbei. Habe ebenfalls den M.Sc. Wing vom KIT.

Meine Einschätzung: notenmäßig ist 3,0 und 2,2 echt nicht super. Ich habe selbst 2,5 und 1,3, letzteren habe ich im Studienbüro ranken lassen - erstaunlicherweise war es "nur" das 30% Quantil. 3,0 im Bachelor ist genau wie meine 2,5 klar unterdurchschnittlich, so hart das klingt.

Ich habe in meinem unmittelbaren Umfeld zwei Kommilitonen erlebt, die >1 Jahr gesucht haben. Ähnliches Profil wie du, Konzernerfahrung im Lebenslauf, aber Noten nicht so super. Ich würde mich dem Tipp anschließen, deine Unterlagen professionell checken zu lassen und ansonsten die Bewerbungen nur so rauszuhauen. Die Unternehmensliste der Karrieremesse ist sicher ein guter Startpunkt, da bei diesen Unternehmen das KIT einen entsprechenden Ruf haben muss.

Für dich geht es jetzt erstmal nur darum, irgendwo den Einstieg zu schaffen. Mit zwei, drei Jahren Berufserfahrung sieht der Rücklauf auf Bewerbungen ganz anders aus. Ich erlebe das gerade selbst, hab nach dem Studium massig Absagen kassiert, mittlerweile habe ich bei Bewerbungen aber eine 100% Einladungsquote. Viel Erfolg!

antworten
WiWi Gast

Re: Master W.Ing. vom KIT und finde seit einem Jahr keinen Job -.-

Dann bist du sozial anscheinend nicht gut angekommen. Habe mein Bachelor und Master an einer Dorf FH absolviert, meine Praktika und Masterarbeit bei Bosch gemacht, im Anschluss habe eine Traineestelle erhalten.

Irgendwas machst du falsch..

antworten
WiWi Gast

Re: Master W.Ing. vom KIT und finde seit einem Jahr keinen Job -.-

Wirtschaftsmathe mal solide 50% mit 1,4 oder besser. Das ist doch in BWL an keiner Dorf FH so?

WiWi Gast schrieb am 22.02.2018:

Die Statistik ist öffentlich
...

Ich war damals einer der ersten M.Sc. Absolventen, d.h. begrenzte Stichprobe, aber viel hat sich nicht geändert. Hier der Auszug für einen Abschluss im aktuellen Wintersemester:

Gesamtnote Prozent
1,0 1,47
1,1 5,49
1,2 9,64
1,3 12,45
1,4 9,91
1,5 12,32
1,6 11,91
1,7 8,97
1,8 5,76
1,9 5,49

WiWi Gast schrieb am 22.02.2018:

1,3 und nur 30% Quantil? Kriegt bei euch jeder Depp eine 1,0 oder wie kommt sowas zustande?

WiWi Gast schrieb am 22.02.2018:

Ich hole das hier mal hoch, ggf. schaut der Ersteller ja nochmal vorbei. Habe ebenfalls den M.Sc. Wing vom KIT.

Meine Einschätzung: notenmäßig ist 3,0 und 2,2 echt nicht super. Ich habe selbst 2,5 und 1,3, letzteren habe ich im Studienbüro ranken lassen - erstaunlicherweise war es "nur" das 30% Quantil. 3,0 im Bachelor ist genau wie meine 2,5 klar unterdurchschnittlich, so hart das klingt.

Ich habe in meinem unmittelbaren Umfeld zwei Kommilitonen erlebt, die >1 Jahr gesucht haben. Ähnliches Profil wie du, Konzernerfahrung im Lebenslauf, aber Noten nicht so super. Ich würde mich dem Tipp anschließen, deine Unterlagen professionell checken zu lassen und ansonsten die Bewerbungen nur so rauszuhauen. Die Unternehmensliste der Karrieremesse ist sicher ein guter Startpunkt, da bei diesen Unternehmen das KIT einen entsprechenden Ruf haben muss.

Für dich geht es jetzt erstmal nur darum, irgendwo den Einstieg zu schaffen. Mit zwei, drei Jahren Berufserfahrung sieht der Rücklauf auf Bewerbungen ganz anders aus. Ich erlebe das gerade selbst, hab nach dem Studium massig Absagen kassiert, mittlerweile habe ich bei Bewerbungen aber eine 100% Einladungsquote. Viel Erfolg!

antworten
WiWi Gast

Re: Master W.Ing. vom KIT und finde seit einem Jahr keinen Job -.-

WiWi Gast schrieb am 22.02.2018:

Wirtschaftsmathe mal solide 50% mit 1,4 oder besser. Das ist doch in BWL an keiner Dorf FH so?

Ich hab auch nie einen Mathematiker mit einem 2er Schnitt erlebt. Heißt das, dass jeder der Mathe anfängt eine 1 vor dem Komma haben wird? Nein, nur die harten bleiben und die haben es meistens so drauf, dass eben eine 1 vor dem Komma rauskommt, während viele nicht mal die Prüfungen bestehen würden. Aber das ist meistens so bei den naturwiss. Studiengängen

antworten
WiWi Gast

Re: Master W.Ing. vom KIT und finde seit einem Jahr keinen Job -.-

Ich habe mir mal 8 Studiengänge angesehen und tatsächlich hatten LOCKER 50% 1,5 oder besser. Krass.

antworten
WiWi Gast

Re: Master W.Ing. vom KIT und finde seit einem Jahr keinen Job -.-

Komischerweise lag der Schnitt bei den einzelnen Klausuren bei 2,5.

Irgendwas stimmt da nicht.

WiWi Gast schrieb am 22.02.2018:

Ich habe mir mal 8 Studiengänge angesehen und tatsächlich hatten LOCKER 50% 1,5 oder besser. Krass.

antworten
WiWi Gast

Re: Master W.Ing. vom KIT und finde seit einem Jahr keinen Job -.-

Liegt an mehreren Punkten:

  • Am KIT herrscht häufig noch der Glaube: "Hauptsache irgendwie durch den Bachelor und dann im Master performen, da vor allem der Masterabschluss bei den Arbeitgebern zählt."
  • Wer den Bachelor geschafft hat, hat schon diverse Hürden genommen und das Lernen gelernt.
  • Die Masterarbeit zählt in den meisten Studiengängen zu 1/4 in die Note und dort wird sich eben richtig reingehängt.

Kann hier in erster Linie für W.Ing. sprechen, aber in anderen Studiengängen bisher ähnliches gehört. Die Kursauswahl überschneidet sich teilweise mit dem Bachelor, also liegt es nicht an leichteren Klausuren per se, allerdings hat man als W.Ing. Mathe und wenn man möchte Statistik nicht mehr im Master, da das im Bachelor schon abgefrühstückt wurde.

antworten
WiWi Gast

Re: Master W.Ing. vom KIT und finde seit einem Jahr keinen Job -.-

Es gibt einfach sehr viel Konkurrenz mit ähnlichen oder besseren Profilen, bewirb dich einfach weiter.

antworten
WiWi Gast

Master W.Ing. vom KIT und finde seit einem Jahr keinen Job -.-

WiWi Gast schrieb am 23.01.2018:

Hallo,
ich bin verzweifelt, weil ich nach über einem Jahr nach meines Abschlusses (Master W.Ing am KIT) noch keinen Job bekommen habe.

  • Mein Schnitt liegt bei 2,2,
  • Praktikum und Masterarbeit bei Bosch absolviert,
  • ein Auslandssemester,
  • Vertiefungen in Fahrzeugtechnik, industrielle Produktion und Innovationsmanagement.

Ich würde gerne in der Automobilindustrie arbeiten, bin aber relativ offen für andere Branchen. Raum Stuttgart, Frankfurt, Karlsruhe, Mannheim oder Freiburg fände ich optimal, aber langsam bin ich so weit verzweifelt, dass ich sogar nach Buxtehude ziehen würde.

Ich habe schon um die 100 Bewerbungen verschickt, an alle namhaften Unternehmen, aber immer Absagen. Sogar diese vermeintlich billigen Ingenieursdienstleister à la Ferchau, Bertrandt, etc. haben mir abgesagt.
Meine Bewerbungsunterlagen wurden schon von vielen als gut bewertet, daran dürfte es nicht liegen.

Hat jemand ein Tipp, was ich noch machen kann?
Vielen Dank im Voraus

Hallo,
ich hoffe, dass du mittlweile etwas gefunden hast?
Ich weiss wie schwierig der Einstieg sein kann :/

antworten
WiWi Gast

Master W.Ing. vom KIT und finde seit einem Jahr keinen Job -.-

PhD CIW - bei mir hat es 200+ Bewerbungen und einem Jahr gekostet ein Angebot zu bekommen. Komillitionen haben auch 2 Jahren suchen muss.

Je nach Markt kann es unterschiedlich kommen. Entweder sucht jeder Firma dringend und nimmt jeder oder es gibt überhaupt gar keine Öffnungen.

Geduld und Ausdauer. Coach hat auch schnell zum Erfolg geführt. Arbeitsamt hat sogar dafür bezahlt und jemand empfohlen.

antworten
WiWi Gast

Master W.Ing. vom KIT und finde seit einem Jahr keinen Job -.-

WiWi Gast schrieb am 30.05.2018:

PhD CIW - bei mir hat es 200+ Bewerbungen und einem Jahr gekostet ein Angebot zu bekommen. Komillitionen haben auch 2 Jahren suchen muss.

Je nach Markt kann es unterschiedlich kommen. Entweder sucht jeder Firma dringend und nimmt jeder oder es gibt überhaupt gar keine Öffnungen.

Geduld und Ausdauer. Coach hat auch schnell zum Erfolg geführt. Arbeitsamt hat sogar dafür bezahlt und jemand empfohlen.

Dabei erzählen die Ing´s doch immer wie krass sie sind...

antworten
WiWi Gast

Master W.Ing. vom KIT und finde seit einem Jahr keinen Job -.-

WiWi Gast schrieb am 31.05.2018:

WiWi Gast schrieb am 30.05.2018:

PhD CIW - bei mir hat es 200+ Bewerbungen und einem Jahr gekostet ein Angebot zu bekommen. Komillitionen haben auch 2 Jahren suchen muss.

Je nach Markt kann es unterschiedlich kommen. Entweder sucht jeder Firma dringend und nimmt jeder oder es gibt überhaupt gar keine Öffnungen.

Geduld und Ausdauer. Coach hat auch schnell zum Erfolg geführt. Arbeitsamt hat sogar dafür bezahlt und jemand empfohlen.

Dabei erzählen die Ing´s doch immer wie krass sie sind...

Das glaubt aber nur jemand, der noch nie deren Vorlesungsinhalte gesehen hat ;)

antworten
WiWi Gast

Master W.Ing. vom KIT und finde seit einem Jahr keinen Job -.-

Mir geht es genauso wie dem TR, suche also auch schon knapp über 1 Jahr.
Ich bin 29 Jahre, Abi auf dem zweiten Bildungsweg gemacht mit 2.7, danach BWL studiert und nach einem Jahr abgebrochen, dann Wing (Bachelor in 7 Semester) an der TU Berlin studiert (Schnitt:1.8), danach zum Master ans KIT (Schnitt 1.7 in 5 Semester) Schwerpunkt liegt mehr in Richtung Supply Chain Management, Produktionsplanung, Virtual Engineering.

Praxiserfahrungen:
7 Monate Werkstudent Siemens (IT)
6 Monate Praktikum Bosch (Projektmanagement)
6 Monate Praktikum Daimler (Projektmanagement - Industrie 4.0)
3 Monate KPMG (Audit)
3 Monate EY (Valuation/Strategie)

Auslandserfahrung:

  1. Auslandssemester in Kanada

Momentaner Stand an Bewerbungen:
167 Bewerbungen | 67 direkte Absagen |14 Einladungen

Bin im Moment ziemlich am Verzweifeln, wohne wieder bei Mutti:) und arbeite komplett fachfremd mit im eigenen Laden.
Bewerbungscoaching hatte ich auch schon (teuer der Spaß) => meine Bewerbungsunterlagen sind top.
Ich denke es liegt an meinem Alter, sonst habe ich keine Erklärung dafür.
Habe mich in komplett Deutschland beworben und sogar in der Schweiz (dort hatte ich ein AC).
Bewerbe mich diese Woche noch bei ein paar Banken (habe einen leichten Finance Schwerpunkt) und UB's, aber dort wird es wohl auch kaum funktionieren.

Wollte nun einfach mal meine Situation darstellen und erhoffe mir ein paar Tipps von euch, denn so kann es nicht mehr weiter gehen.

antworten
WiWi Gast

Master W.Ing. vom KIT und finde seit einem Jahr keinen Job -.-

Hast du denn keine Kontake mehr bei Siemens, Bosch oder Daimler die du reaktivieren kannst? Selbst wenn in den eigenen Abteilungen keine Stellen frei sind, können die dich oft an eine andere Abteilung weiterempfehlen.

Ansonsten ist deine Quote mit fast 10% Einladungen doch gar nicht mal so schlecht. Wieso hat's dann vort Ort nicht geklappt?

antworten
WiWi Gast

Master W.Ing. vom KIT und finde seit einem Jahr keinen Job -.-

WiWi Gast schrieb am 28.07.2018:

Hast du denn keine Kontake mehr bei Siemens, Bosch oder Daimler die du reaktivieren kannst? Selbst wenn in den eigenen Abteilungen keine Stellen frei sind, können die dich oft an eine andere Abteilung weiterempfehlen.

Ansonsten ist deine Quote mit fast 10% Einladungen doch gar nicht mal so schlecht. Wieso hat's dann vort Ort nicht geklappt?

Ich habe kontakte, aber es wird kaum etwas gesucht.

Bei den Vorstellungsgespräche bin ich auch gut angekommen, aber es gab halt viele bessere Kandidaten. So wie ich mitbekommen habe

antworten
WiWi Gast

Re: Master W.Ing. vom KIT und finde seit einem Jahr keinen Job -.-

Darmstadt gute TU?

WiWi Gast schrieb am 24.01.2018:

Das KIT ist eben auch nicht mehr das, was es mal war. Go for Aachen, Darmstadt.

antworten
WiWi Gast

Re: Master W.Ing. vom KIT und finde seit einem Jahr keinen Job -.-

Könnt ihr euch vielleicht selbstständig machen? Ich hatte nach meinem Informatikabschluss dasselbe Problem und arbeite jetzt als Freelancer. Ist zwar auch nicht das wahre aber besser als garnichts, könnte allerdings problematisch werden wenn Wirtschaft schlechter läuft...

antworten
WiWi Gast

Master W.Ing. vom KIT und finde seit einem Jahr keinen Job -.-

Du hast doch 14 Einladungen? Gibt schlimmere Quoten...

WiWi Gast schrieb am 28.07.2018:

Mir geht es genauso wie dem TR, suche also auch schon knapp über 1 Jahr.
Ich bin 29 Jahre, Abi auf dem zweiten Bildungsweg gemacht mit 2.7, danach BWL studiert und nach einem Jahr abgebrochen, dann Wing (Bachelor in 7 Semester) an der TU Berlin studiert (Schnitt:1.8), danach zum Master ans KIT (Schnitt 1.7 in 5 Semester) Schwerpunkt liegt mehr in Richtung Supply Chain Management, Produktionsplanung, Virtual Engineering.

Praxiserfahrungen:
7 Monate Werkstudent Siemens (IT)
6 Monate Praktikum Bosch (Projektmanagement)
6 Monate Praktikum Daimler (Projektmanagement - Industrie 4.0)
3 Monate KPMG (Audit)
3 Monate EY (Valuation/Strategie)

Auslandserfahrung:

  1. Auslandssemester in Kanada

Momentaner Stand an Bewerbungen:
167 Bewerbungen | 67 direkte Absagen |14 Einladungen

Bin im Moment ziemlich am Verzweifeln, wohne wieder bei Mutti:) und arbeite komplett fachfremd mit im eigenen Laden.
Bewerbungscoaching hatte ich auch schon (teuer der Spaß) => meine Bewerbungsunterlagen sind top.
Ich denke es liegt an meinem Alter, sonst habe ich keine Erklärung dafür.
Habe mich in komplett Deutschland beworben und sogar in der Schweiz (dort hatte ich ein AC).
Bewerbe mich diese Woche noch bei ein paar Banken (habe einen leichten Finance Schwerpunkt) und UB's, aber dort wird es wohl auch kaum funktionieren.

Wollte nun einfach mal meine Situation darstellen und erhoffe mir ein paar Tipps von euch, denn so kann es nicht mehr weiter gehen.

antworten
WiWi Gast

Re: Master W.Ing. vom KIT und finde seit einem Jahr keinen Job -.-

WiWi Gast schrieb am 28.07.2018:

Darmstadt gute TU?

WiWi Gast schrieb am 24.01.2018:

Das KIT ist eben auch nicht mehr das, was es mal war. Go for Aachen, Darmstadt.

Ja (bin Darmstädter Wing.). In Darmstadt geht man im Ing.-Teil gefühlt mehr in die Tiefe als am KIT, da man von Anfang an (ab dem 3./4. Semester) sehr spezifisch vertieft, während das KIT eher sehr breit abdeckt (sowohl ET als auch MB und davon jeweils viele Themen habe ich mir sagen lassen). Meine Hypothese: Im KIT wird man besser generalistisch ausgebildet und es gibt ein besseres Netzwerk bei Unternehmen. In Darmstadt hingegen hält man es den Wings daher (mehr) offen hinterher als Ingenieur zu arbeiten, was eine Minderheit mit einem Wechsel zum reinen Ing.-Master auch tut (bzw. Promotion als Ing. ist soweit ich weiß auch möglich als Wing hier).
Was das Netzwerk angeht: Es ist auch sehr gut und die Personaler vieler großer Unternehmen (Industrie und UB) rekrutieren auch sehr gezielt in Darmstadt. Man verschenkt sich also wenig, bekommt eine mMn bessere Ingenieursausbildung und ist örtlich nicht so abgelegen durch die Nähe zu Frankfurt/Flughafen usw.
Die Stadt ist vermutlich egal ob in Karlsruhe, Darmstadt oder Aachen nicht der entscheidende Faktor. Wenn einem eine größere Stadt sehr wichtig ist, sollte man an die TUM. Schenkt sich an Möglichkeiten hinterher vermutlich quasi nix und ist ja ebenfalls eine sehr renommierte technische Uni.

Alles in allem - ich kanns nur empfehlen in Darmstadt Wing. zu studieren.

antworten
WiWi Gast

Re: Master W.Ing. vom KIT und finde seit einem Jahr keinen Job -.-

Super, danke für die Auskunft. Überlege meinen Master dort zu machen.
Wie ist der BWL teil? Frage, da ich nicht Wing, sondern Wima/Winfo machen möchte im Master.

WiWi Gast schrieb am 28.07.2018:

WiWi Gast schrieb am 28.07.2018:

Darmstadt gute TU?

WiWi Gast schrieb am 24.01.2018:

Das KIT ist eben auch nicht mehr das, was es mal war. Go for Aachen, Darmstadt.

Ja (bin Darmstädter Wing.). In Darmstadt geht man im Ing.-Teil gefühlt mehr in die Tiefe als am KIT, da man von Anfang an (ab dem 3./4. Semester) sehr spezifisch vertieft, während das KIT eher sehr breit abdeckt (sowohl ET als auch MB und davon jeweils viele Themen habe ich mir sagen lassen). Meine Hypothese: Im KIT wird man besser generalistisch ausgebildet und es gibt ein besseres Netzwerk bei Unternehmen. In Darmstadt hingegen hält man es den Wings daher (mehr) offen hinterher als Ingenieur zu arbeiten, was eine Minderheit mit einem Wechsel zum reinen Ing.-Master auch tut (bzw. Promotion als Ing. ist soweit ich weiß auch möglich als Wing hier).
Was das Netzwerk angeht: Es ist auch sehr gut und die Personaler vieler großer Unternehmen (Industrie und UB) rekrutieren auch sehr gezielt in Darmstadt. Man verschenkt sich also wenig, bekommt eine mMn bessere Ingenieursausbildung und ist örtlich nicht so abgelegen durch die Nähe zu Frankfurt/Flughafen usw.
Die Stadt ist vermutlich egal ob in Karlsruhe, Darmstadt oder Aachen nicht der entscheidende Faktor. Wenn einem eine größere Stadt sehr wichtig ist, sollte man an die TUM. Schenkt sich an Möglichkeiten hinterher vermutlich quasi nix und ist ja ebenfalls eine sehr renommierte technische Uni.

Alles in allem - ich kanns nur empfehlen in Darmstadt Wing. zu studieren.

antworten
WiWi Gast

Master W.Ing. vom KIT und finde seit einem Jahr keinen Job -.-

WiWi Gast schrieb am 28.07.2018:

Du hast doch 14 Einladungen? Gibt schlimmere Quoten...

Ja, aber seit ca 2 Monaten keine mehr bekommen, also im Moment regnet es absagen.

antworten
WiWi Gast

Re: Master W.Ing. vom KIT und finde seit einem Jahr keinen Job -.-

An den Wing mit 14 Einladungen.
Du bist leider viel zu alt für den Einstieg, daran wird es 100%ig liegen!

antworten
WiWi Gast

Re: Master W.Ing. vom KIT und finde seit einem Jahr keinen Job -.-

WiWi Gast schrieb am 28.07.2018:

An den Wing mit 14 Einladungen.
Du bist leider viel zu alt für den Einstieg, daran wird es 100%ig liegen!

An den TE:
Hast du es bei Big 4 Advisory versucht?
Notfalls über Dienstleister und dann Performer sein (FERCHAU, Bertrand, Hays, etc)

antworten
WiWi Gast

Re: Master W.Ing. vom KIT und finde seit einem Jahr keinen Job -.-

Bin ich mir nicht sicher, am Besten in die Prüfungsordnung schauen/anrufen. Bei uns wurde immer gesagt 2/3 Technik, 2/3 Recht/Wiwi (jaja, ich weiß). Aber in der Tat haben wir im Technikbereich teilweise weniger CP für die selben Fächer bekommen als die reinen Ingenieure. Bzw. meine Freundin, die reines BWL (an anderer Uni) studiert, bekommt für gefühlt sehr ähnliche Module deutlich mehr CP als wir.

WiWi Gast schrieb am 28.07.2018:

Super, danke für die Auskunft. Überlege meinen Master dort zu machen.
Wie ist der BWL teil? Frage, da ich nicht Wing, sondern Wima/Winfo machen möchte im Master.

WiWi Gast schrieb am 28.07.2018:

WiWi Gast schrieb am 28.07.2018:

Darmstadt gute TU?

WiWi Gast schrieb am 24.01.2018:

Das KIT ist eben auch nicht mehr das, was es mal war. Go for Aachen, Darmstadt.

Ja (bin Darmstädter Wing.). In Darmstadt geht ...

antworten
WiWi Gast

Re: Master W.Ing. vom KIT und finde seit einem Jahr keinen Job -.-

An die Darmstadt Schreiber, schaut euch bitte den Namen des Themas an, schreibt entweder privat oder eröffnet einen neuen Thread. Hier geht es um die Probleme von Studenten und nicht um Uni Präferenzen.

An den mit den 14 Einladungen:
Liegt es vlt an deinem Auftreten?

antworten
WiWi Gast

Re: Master W.Ing. vom KIT und finde seit einem Jahr keinen Job -.-

Sorry, so meinte ich das gar nicht.
Meinte viel mehr wie die Qualität der Lehre in BWL ist! :)

WiWi Gast schrieb am 28.07.2018:

Bin ich mir nicht sicher, am Besten in die Prüfungsordnung schauen/anrufen. Bei uns wurde immer gesagt 2/3 Technik, 2/3 Recht/Wiwi (jaja, ich weiß). Aber in der Tat haben wir im Technikbereich teilweise weniger CP für die selben Fächer bekommen als die reinen Ingenieure. Bzw. meine Freundin, die reines BWL (an anderer Uni) studiert, bekommt für gefühlt sehr ähnliche Module deutlich mehr CP als wir.

WiWi Gast schrieb am 28.07.2018:

Super, danke für die Auskunft. Überlege meinen Master dort zu machen.
Wie ist der BWL teil? Frage, da ich nicht Wing, sondern Wima/Winfo machen möchte im Master.

WiWi Gast schrieb am 28.07.2018:

WiWi Gast schrieb am 28.07.2018:

Darmstadt gute TU?

WiWi Gast schrieb am 24.01.2018:

Das KIT ist eben auch nicht mehr das, was es mal war. Go for Aachen, Darmstadt.

Ja (bin Darmstädter Wing.). In Darmstadt geht ...

antworten
WiWi Gast

Re: Master W.Ing. vom KIT und finde seit einem Jahr keinen Job -.-

Achso :) Mir fehlt schlicht der Vergleich. Aber was ich im Master gehört habe im Bereich Projektportfolio-, Innovations-, Technologiemanagement und Corporate Finance fand ich alles ganz gut. Kommt sicher auch darauf an, wieviel BWL du schon im Bachelor gemacht hattest. Da fand ich die meisten Kurse dann doch sehr basic.

antworten
WiWi Gast

Re: Master W.Ing. vom KIT und finde seit einem Jahr keinen Job -.-

Ich hab irgendwie das Gefühl ihr bewerbt euch auf die falschen Stellen - das ist hier denke ich das Kernproblem

Bin selbst Wirtschaftsinformatiker (Abi 2,3 - Bachelor 1,8(FH) - Master 1,2-1,5 (Uni) und hatte schon vor Abschluss 4 Verträge vorliegen... alles durch Bewerbung ohne VitB oder Netzwerk.

Bereits an der FH hatten viele mit wirklich mäßigen Abschlüssen (2,2 - 2,7) Angebote - und zwar vor der Abgabe der Bachelorarbeit. Teilweise waren die Kandidaten auch noch an die 30 (abgebrochen Ausbildung, Studium etc.).

Wenn es nicht im reinen Ing. Bereich klappt (vmtl. wegen dem Wirtschaft davor), müsst ihr eben euer Themenbereich ausweiten. Bei Accenture/Capgemini/BearningPoint/Big4 Advisory und wie sie alle heißen, kommt ihr ohne Probleme rein. Dort laufen teils wirklich grottige Profile (gute Freunde von mir :D) rum, die auch keine speziellen Skills oder Fachkenntnisse beim Einstieg hatten.

Ich selbst habe mal als Werkstudent bei einem Maschinenbauer gearbeitet - auch dort ein Haufen Dorf und Wiesen FHler (Wing) die anscheinend alle kein Problem hatten was zu finden. Sind auch alle in dem Bereich 45-50k eingestiegen mit Bachelor.

Falls ihre Bewerbungsunterlagen wirklich passen, müsst ihr euren Horizont erweitern und auch mal in anderen Regionen nach geeigneten Mittelständlern suchen! Nicht jeder kann zu Daimler/Porsche/Audi/VW und Co.

Ihr mit 100+ Bewerbungen seid die absolute Ausnahme (besonders als Wiingler) und ihr müsst mal reflektieren, wieso das so ist. Unsympathische Einstellung? Schlechte Unterlagen? Zu hohe Ambitionen, die v. a. nicht zu eurem Profil passen? Zu hohe Gehaltsvorstellungen?

Überall mal einen Gang runterschalten und auch mal auf Stellen bewerben, die ggf. nicht so interessant klingen.

antworten
WiWi Gast

Re: Master W.Ing. vom KIT und finde seit einem Jahr keinen Job -.-

Wirtschaftsinformatiker sind ja auch weitaus beliebter auf dem Arbeitsmarkt.

antworten
WiWi Gast

Re: Master W.Ing. vom KIT und finde seit einem Jahr keinen Job -.-

WiWi Gast schrieb am 28.07.2018:

An den Wing mit 14 Einladungen.
Du bist leider viel zu alt für den Einstieg, daran wird es 100%ig liegen!

Er ist 29, nicht 49 - wie lächerlich ist denn bitte diese Behauptung. Hier auch mal direkt ein Gegenbeispiel: ich bin selbst 29 und im Oktober mit dem MSc BWL fertig. Insgesamt eher ein durchschnittliches Profil - keine IB/UB/Finance-Praktika, dafür viele Studijobs, Bachelor und Master +1 Semester über Regelstudienzeit, Noten meist im 2er-Bereich - also weit entfernt von High Performer. Ich habe kürzlich 4 Bewerbungen geschrieben, 3x Big4 (auf unterschiedliche Stellen) und 1x Industrie (Trainee Finance im Pharmakonzern). Bei den Big4 gab es bei 2 von 3 eine Einladung zum VG, für die Trainee-Stelle eine Einladung zum Telefoninterview. Also auf den Lebenslauf erstmal 75% positive Resonanz, auch wenn die Stichprobe natürlich nicht sonderlich groß ist. Aber die Absage wird es auch eher gegeben haben, weil ich mich bei einer Big4 auf eine Trainee-Stelle beworben habe, die es so eigentlich gar nicht gibt. Stattdessen habe mir da nach meinen Vorlieben die Bereiche aus verschiedenen Trainee-Programmen rausgesucht, die ich gern durchlaufen hätte. Daher ist die Absage auch keine Überraschung.

Nach den VG dann bei Big4 eine Absage und ein Vertragsangebot. Für Industrie-Trainee nach der ersten Runde eine Einladung zum AC, aber von mir abgesagt weil ich das Big4-Angebot angenommen habe.

Wenn das Renteneintrittsalter noch minimal angehoben wird, kann er noch volle 40 Jahre arbeiten. Also kann mir keiner erzählen, dass man mit 29 als Absolvent für den Arbeitsmarkt zu alt ist. Ich behaupte sogar, dass vielen Unternehmen ein 29-Jähriger lieber ist als ein 23-Jähriger, der in Regelstudienzeit durch Bachelor und Master geflogen ist und dafür aber keinen Plan vom Leben außerhalb von Lehreinrichtungen hat. Und wenn ich mir das fragliche Profil ansehe mit Praxiserfahrung als Werkstudent bei Siemens, Praktika bei Bosch, Daimler, KPMG und EY sowie besseren Noten, würde ich sagen, das ist mindestens zwei Ligen besser als mein Profil - bei gleichem Alter. Die Gründe für das Scheitern auf dem Arbeitsmarkt würde ich also woanders suchen.

antworten
WiWi Gast

Master W.Ing. vom KIT und finde seit einem Jahr keinen Job -.-

WiWi Gast schrieb am 23.01.2018:

Hallo,
ich bin verzweifelt, weil ich nach über einem Jahr nach meines Abschlusses (Master W.Ing am KIT) noch keinen Job bekommen habe.

  • Mein Schnitt liegt bei 2,2,
  • Praktikum und Masterarbeit bei Bosch absolviert,
  • ein Auslandssemester,
  • Vertiefungen in Fahrzeugtechnik, industrielle Produktion und Innovationsmanagement.

Ich würde gerne in der Automobilindustrie arbeiten, bin aber relativ offen für andere Branchen. Raum Stuttgart, Frankfurt, Karlsruhe, Mannheim oder Freiburg fände ich optimal, aber langsam bin ich so weit verzweifelt, dass ich sogar nach Buxtehude ziehen würde.

Ich habe schon um die 100 Bewerbungen verschickt, an alle namhaften Unternehmen, aber immer Absagen. Sogar diese vermeintlich billigen Ingenieursdienstleister à la Ferchau, Bertrandt, etc. haben mir abgesagt.
Meine Bewerbungsunterlagen wurden schon von vielen als gut bewertet, daran dürfte es nicht liegen.

Hat jemand ein Tipp, was ich noch machen kann?
Vielen Dank im Voraus

Hatte ein ähnliches Profil, nur 1,... im Master und bei einem OEM. Habe auch lange nichts gefunden. Du stehst nicht allein da, lass den Kopf nicht hängen. Ich weiß es ist hart, war es für mich auch. Besonders die ganzen Fragen von den Mitmenschen nerven.

Es lag meistens daran, dass die Unternehmen Absolventen nicht das Vertrauen schenken, da angeblich die Erfahrung fehlt. Außerdem gibt es keinen Mangel an Absolventen. Man holt sich junge Leute meist auch nur über Sklavenhändler rein.

Hab Geduld und gib nicht auf! Ich hab es auch zu einem DAX30 IGM Unternehmen geschafft und verdiene ganz gut jetzt. Auch hier haben viele meiner Kollegen nach der Uni lange gesucht. Es ist nicht selbstverständlich direkt etwas zu finden.

Nicht aufgeben, man braucht Glück, zum richtigen Zeitpunkt am richtigen Ort sein!

antworten
WiWi Gast

Re: Master W.Ing. vom KIT und finde seit einem Jahr keinen Job -.-

WiWi Gast schrieb am 29.07.2018:

WiWi Gast schrieb am 28.07.2018:

An den Wing mit 14 Einladungen.
Du bist leider viel zu alt für den Einstieg, daran wird es 100%ig liegen!

Er ist 29, nicht 49 - wie lächerlich ist denn bitte diese Behauptung. Hier auch mal direkt ein Gegenbeispiel: ich bin selbst 29 und im Oktober mit dem MSc BWL fertig. Insgesamt eher ein durchschnittliches Profil - keine IB/UB/Finance-Praktika, dafür viele Studijobs, Bachelor und Master +1 Semester über Regelstudienzeit, Noten meist im 2er-Bereich - also weit entfernt von High Performer. Ich habe kürzlich 4 Bewerbungen geschrieben, 3x Big4 (auf unterschiedliche Stellen) und 1x Industrie (Trainee Finance im Pharmakonzern). Bei den Big4 gab es bei 2 von 3 eine Einladung zum VG, für die Trainee-Stelle eine Einladung zum Telefoninterview. Also auf den Lebenslauf erstmal 75% positive Resonanz, auch wenn die Stichprobe natürlich nicht sonderlich groß ist. Aber die Absage wird es auch eher gegeben haben, weil ich mich bei einer Big4 auf eine Trainee-Stelle beworben habe, die es so eigentlich gar nicht gibt. Stattdessen habe mir da nach meinen Vorlieben die Bereiche aus verschiedenen Trainee-Programmen rausgesucht, die ich gern durchlaufen hätte. Daher ist die Absage auch keine Überraschung.

Nach den VG dann bei Big4 eine Absage und ein Vertragsangebot. Für Industrie-Trainee nach der ersten Runde eine Einladung zum AC, aber von mir abgesagt weil ich das Big4-Angebot angenommen habe.

Wenn das Renteneintrittsalter noch minimal angehoben wird, kann er noch volle 40 Jahre arbeiten. Also kann mir keiner erzählen, dass man mit 29 als Absolvent für den Arbeitsmarkt zu alt ist. Ich behaupte sogar, dass vielen Unternehmen ein 29-Jähriger lieber ist als ein 23-Jähriger, der in Regelstudienzeit durch Bachelor und Master geflogen ist und dafür aber keinen Plan vom Leben außerhalb von Lehreinrichtungen hat. Und wenn ich mir das fragliche Profil ansehe mit Praxiserfahrung als Werkstudent bei Siemens, Praktika bei Bosch, Daimler, KPMG und EY sowie besseren Noten, würde ich sagen, das ist mindestens zwei Ligen besser als mein Profil - bei gleichem Alter. Die Gründe für das Scheitern auf dem Arbeitsmarkt würde ich also woanders suchen.

Hier der Wing!

Ich wüsste aber echt nicht woran es dann liegen könnte.

Vlt sollte ich tatsächlich mit dem Wünschen etwas nach unten gehen und mich für unter 40k anbieten. Habe sonst immer 45-50 verlangt.

antworten
WiWi Gast

Re: Master W.Ing. vom KIT und finde seit einem Jahr keinen Job -.-

WiWi Gast schrieb am 29.07.2018:

WiWi Gast schrieb am 29.07.2018:

WiWi Gast schrieb am 28.07.2018:

An den Wing mit 14 Einladungen.
Du bist leider viel zu alt für den Einstieg, daran wird es 100%ig liegen!

Er ist 29, nicht 49 - wie lächerlich ist denn bitte diese Behauptung. Hier auch mal direkt ein Gegenbeispiel: ich bin selbst 29 und im Oktober mit dem MSc BWL fertig. Insgesamt eher ein durchschnittliches Profil - keine IB/UB/Finance-Praktika, dafür viele Studijobs, Bachelor und Master +1 Semester über Regelstudienzeit, Noten meist im 2er-Bereich - also weit entfernt von High Performer. Ich habe kürzlich 4 Bewerbungen geschrieben, 3x Big4 (auf unterschiedliche Stellen) und 1x Industrie (Trainee Finance im Pharmakonzern). Bei den Big4 gab es bei 2 von 3 eine Einladung zum VG, für die Trainee-Stelle eine Einladung zum Telefoninterview. Also auf den Lebenslauf erstmal 75% positive Resonanz, auch wenn die Stichprobe natürlich nicht sonderlich groß ist. Aber die Absage wird es auch eher gegeben haben, weil ich mich bei einer Big4 auf eine Trainee-Stelle beworben habe, die es so eigentlich gar nicht gibt. Stattdessen habe mir da nach meinen Vorlieben die Bereiche aus verschiedenen Trainee-Programmen rausgesucht, die ich gern durchlaufen hätte. Daher ist die Absage auch keine Überraschung.

Nach den VG dann bei Big4 eine Absage und ein Vertragsangebot. Für Industrie-Trainee nach der ersten Runde eine Einladung zum AC, aber von mir abgesagt weil ich das Big4-Angebot angenommen habe.

Wenn das Renteneintrittsalter noch minimal angehoben wird, kann er noch volle 40 Jahre arbeiten. Also kann mir keiner erzählen, dass man mit 29 als Absolvent für den Arbeitsmarkt zu alt ist. Ich behaupte sogar, dass vielen Unternehmen ein 29-Jähriger lieber ist als ein 23-Jähriger, der in Regelstudienzeit durch Bachelor und Master geflogen ist und dafür aber keinen Plan vom Leben außerhalb von Lehreinrichtungen hat. Und wenn ich mir das fragliche Profil ansehe mit Praxiserfahrung als Werkstudent bei Siemens, Praktika bei Bosch, Daimler, KPMG und EY sowie besseren Noten, würde ich sagen, das ist mindestens zwei Ligen besser als mein Profil - bei gleichem Alter. Die Gründe für das Scheitern auf dem Arbeitsmarkt würde ich also woanders suchen.

Hier der Wing!

Ich wüsste aber echt nicht woran es dann liegen könnte.

Vlt sollte ich tatsächlich mit dem Wünschen etwas nach unten gehen und mich für unter 40k anbieten. Habe sonst immer 45-50 verlangt.

Ganz ehrlich, mit MSc als Wing darfst du niemals was unter 40k annehmen. Selbst im Bereich 40-45k verkaufst du dich unter wert, von weniger als 40k brauchen wir da gar nicht erst reden. Ziel meinetwegen mal auf 45k ab. Aber auch nur, weil es bisher nicht geklappt hat. Ansonsten ist 45-50k als Verhandlungsbasis ein guter Korridor. Bei Big4 hatte ich aufgrund der quasi-fixen Einstiegsgehälter auf Basis der Infos u.a. aus dem Forum hier 48-50k angegeben und bei Pharma 51k.

Wie lesen sich denn deine Arbeitszeugnisse aus den Praktika und der Werkstudententätigkeit? Wie stehts mit Englisch?

antworten
WiWi Gast

Re: Master W.Ing. vom KIT und finde seit einem Jahr keinen Job -.-

45k sind natürlich auch viel zu viel.
Versuch es zwischen 35 und 40, dann sollte es mir deinem Profil locker klappen.

antworten
WiWi Gast

Re: Master W.Ing. vom KIT und finde seit einem Jahr keinen Job -.-

WiWi Gast schrieb am 29.07.2018:

Ganz ehrlich, mit MSc als Wing darfst du niemals >was unter 40k annehmen. Selbst im Bereich 40->45k verkaufst du dich unter wert, von weniger >als 40k brauchen wir da gar nicht erst reden. Ziel >meinetwegen mal auf 45k ab. Aber auch nur, weil >es bisher nicht geklappt hat. Ansonsten ist 45->50k als Verhandlungsbasis ein guter Korridor. Bei >Big4 hatte ich aufgrund der quasi-fixen
Einstiegsgehalt auf Basis der Infos u.a. aus dem >Forum hier 48-50k angegeben und bei Pharma >51k.

Wie lesen sich denn deine Arbeitszeugnisse aus >den Praktika und der Werkstudententätigkeit? >Wie stehts mit Englisch?

Hier der Wing:
Ja, unter 40 wäre schrecklich, aber man wird langsam verzweifelt...

Also meine Arbeitszeugnisse sind laut Bewerbungscouch eher sehr gut, bis auf das Audit Praktikum, dort ist es eher bei gut einzuordnen.
Die Englischkenntnisse richtig einzuordnen ist schwer:) Ich würde sagen zwischen gut und sehr gut.
Ich versteh alles und kann ohne Probleme kommunizieren, aber fließend ist es nicht ganz.
Ich gebe aber generell immer sehr gut an...

antworten
WiWi Gast

Re: Master W.Ing. vom KIT und finde seit einem Jahr keinen Job -.-

Ihr seid (w)Ings und verkauft euch für den Preis? Da kriegen meine Leute von der Dorf FH BWL in einem KMU ja mehr..

antworten
WiWi Gast

Re: Master W.Ing. vom KIT und finde seit einem Jahr keinen Job -.-

WiWi Gast schrieb am 30.07.2018:

Ihr seid (w)Ings und verkauft euch für den Preis? Da kriegen meine Leute von der Dorf FH BWL in einem KMU ja mehr..

Hier der Wing:
Wenn man nach mehr als einem Jahr keine adäquate Stelle findet, nimmt man alles an.
Denn irgendwann muss man mal Geld verdienen, ich persönlich Lebe im Moment beschiedener, als in meiner Studentenzeit und das mit 29.

antworten
WiWi Gast

Re: Master W.Ing. vom KIT und finde seit einem Jahr keinen Job -.-

Irgendwie glaub ich die Story nicht so ganz.

antworten
WiWi Gast

Re: Master W.Ing. vom KIT und finde seit einem Jahr keinen Job -.-

Ich meine, ich habe jetzt das gleiche Problem, bin aber BWLerin und nicht vom KIT. Von daher macht es bei mir mehr Sinn als bei dir

antworten
WiWi Gast

Re: Master W.Ing. vom KIT und finde seit einem Jahr keinen Job -.-

Ob du mir die Story glaubst oder nicht, ist mir relativ egal... Ich habe jedenfalls im Moment ein Problem und dies lässt mich verzweifeln

antworten
WiWi Gast

Re: Master W.Ing. vom KIT und finde seit einem Jahr keinen Job -.-

Hier sieht man wieder schön, dass “Target” Unis bei schlechtem Profil nichts bringen. Habe selbst am KIT WiWi studiert (BSc + MSc) und hatte von M und B ein Offer nach dem Abschluss - es liegt folglich definitiv nicht am KIT, dass es nicht läuft bei dir.

Wie hast du deinen Schnitt überhaupt erreicht? Ich kenn aus meinem Freundeskreis niemanden, der schlechter als 1,7 war im MSc und wir waren alle relativ stark am FBV unterwegs ...

antworten
WiWi Gast

Re: Master W.Ing. vom KIT und finde seit einem Jahr keinen Job -.-

Kit hin oder her, wenn das Profil nur Durchschnitt ist, wie bei dem Wing oben, dann ist Polen offen.

Deshalb empfehle ich die Gehaltswünsche bei <40k anzusetzen, mit dem Alter wird es auch nicht leichter.

antworten
WiWi Gast

Re: Master W.Ing. vom KIT und finde seit einem Jahr keinen Job -.-

wieso denkt man, dass es fake ist? Am KIT haben alle Masterstudenten einen guten Schnitt, weil sie durch harte Bachelorstudium gehen und im Master dann alles draufhaben:D Aber gibt es denn für alle einen Jobs? Ich bin auch im Master am KIT und finde nicht mal eine Studentenstelle.

antworten
WiWi Gast

Re: Master W.Ing. vom KIT und finde seit einem Jahr keinen Job -.-

Naja für <40k müsste man schon Bottom 5% sein.

WiWi Gast schrieb am 31.07.2018:

Kit hin oder her, wenn das Profil nur Durchschnitt ist, wie bei dem Wing oben, dann ist Polen offen.

Deshalb empfehle ich die Gehaltswünsche bei <40k anzusetzen, mit dem Alter wird es auch nicht leichter.

antworten
Hase

Re: Master W.Ing. vom KIT und finde seit einem Jahr keinen Job -.-

WiWi Gast schrieb am 31.07.2018:

Wie hast du deinen Schnitt überhaupt erreicht? Ich kenn aus meinem Freundeskreis niemanden, der schlechter als 1,7 war im MSc und wir waren alle relativ stark am FBV unterwegs ...

Jetzt mal Butter bei die Fische: wie sehen denn die ECTS Grades im MSc WIng am KIT aus? Ich konnte leider keine Absolventenstatistiken finden. Das liest sich hier fast so als wäre man mit 1,7 ein richtier Low Performer. Für mich klingt 1,7 eigentlich sehr gut, allerdings sehen die ECTS Grades an meiner Uni im MSc BWL auch so aus:
ECTS A <= 1,4
ECTS B <= 1,8
ECTS C <= 2,2

Ich dürfte mit meinem Notenschnitt von 2,0 also ziemlich genau beim Median liegen und habe auch ansonsten ein durchschnittliches Profil. Mit BWL würde ich meine Jobaussichten auch nicht grundsätzlich besser einschätzen als die eines WIng. Allerdings musste ich nichtmal eine Handvoll Bewerbungen schreiben um ein annehmbares Angebot zu erhalten - und das trotz desselben Alters. Also ich kann ebenfalls nicht so ganz nachvollziehen wo das Problem liegt.

antworten
WiWi Gast

Re: Master W.Ing. vom KIT und finde seit einem Jahr keinen Job -.-

Hase schrieb am 01.08.2018:

WiWi Gast schrieb am 31.07.2018:

Wie hast du deinen Schnitt überhaupt erreicht? Ich kenn aus meinem Freundeskreis niemanden, der schlechter als 1,7 war im MSc und wir waren alle relativ stark am FBV unterwegs ...

Jetzt mal Butter bei die Fische: wie sehen denn die ECTS Grades im MSc WIng am KIT aus? Ich konnte leider keine Absolventenstatistiken finden. Das liest sich hier fast so als wäre man mit 1,7 ein richtier Low Performer. Für mich klingt 1,7 eigentlich sehr gut, allerdings sehen die ECTS Grades an meiner Uni im MSc BWL auch so aus:
ECTS A <= 1,4
ECTS B <= 1,8
ECTS C <= 2,2

Ich dürfte mit meinem Notenschnitt von 2,0 also ziemlich genau beim Median liegen und habe auch ansonsten ein durchschnittliches Profil. Mit BWL würde ich meine Jobaussichten auch nicht grundsätzlich besser einschätzen als die eines WIng. Allerdings musste ich nichtmal eine Handvoll Bewerbungen schreiben um ein annehmbares Angebot zu erhalten - und das trotz desselben Alters. Also ich kann ebenfalls nicht so ganz nachvollziehen wo das Problem liegt.

Hier der WIng:

Hi, also laut Prüfungsamt war ich unter den besten 30%.
Ich muss dazu aber sagen, dass viele hier am KIT die leichten Vorlesung bevorzugen um eben die guten Noten zu ergattern.
Ich habe dort ein paar Bomben (mathematische Modellierung etc) gehört, die meine Note auch etwas nach unten gezogen haben. Bin allerdings nie nach den Noten gegangen, sonder nach dem was mich interessiert hat.

Also mein Profil ist ja eigentlich sehr gut, meiner Meinung nach, dennoch scheint der Markt mich nicht zu wollen.
Vlt liegt es an meiner zu infromatiklastigen Ausbildung oder an meinem Alter oder an meinen Gehaltsvorstellungen. Einen anderen Grund, sehe ich gerade echt nicht, deswegen erhoffe ich mir hier vlt noch 1-2 Tipps

LG

antworten
WiWi Gast

Re: Master W.Ing. vom KIT und finde seit einem Jahr keinen Job -.-

Das kann gefühlt nicht stimmen, wenn ich mir die Einstufungstabelle der Noten auf des KIT anschaue. Da ist 1,7 eher Richtung untere 30% ;).

Zu den Fächern: Jaja, alles super schwer. Mathematische Modellierung (ich nehme an GO und NLO?) ist ein Fach, dass von vielen am KIT bereits im BSc belegt wird. Schwierigkeitsgrad ist hier nicht sonderlich hoch für einen MSc Studenten. Auch der Punkt zu den Info-lastigen Ausbildung ist spannend. Die ganze Welt sucht Info affine Absolventen und du sollst deswegen nicht eingestellt werden? Dein Problem ist einfach dein 0815 Profil und vermutlich schlechte Unterlagen ;). Wenn du dich im AC bzw. deinen Unterlagen so präsentierst wie hier, würde ich dich auch nicht einstellen bzw einladen.

Sorry, für die harten Worte, aber mir geht dieses ständige Gejammer mittlerweile ziemlich auf den Keks am KIT. Wer Leistung bringt findet mit den Abschlüssen sehr gute Jobs...

WiWi Gast schrieb am 01.08.2018:

Hase schrieb am 01.08.2018:

WiWi Gast schrieb am 31.07.2018:

Wie hast du deinen Schnitt überhaupt erreicht? Ich kenn aus meinem Freundeskreis niemanden, der schlechter als 1,7 war im MSc und wir waren alle relativ stark am FBV unterwegs ...

Jetzt mal Butter bei die Fische: wie sehen denn die ECTS Grades im MSc WIng am KIT aus? Ich konnte leider keine Absolventenstatistiken finden. Das liest sich hier fast so als wäre man mit 1,7 ein richtier Low Performer. Für mich klingt 1,7 eigentlich sehr gut, allerdings sehen die ECTS Grades an meiner Uni im MSc BWL auch so aus:
ECTS A <= 1,4
ECTS B <= 1,8
ECTS C <= 2,2

Ich dürfte mit meinem Notenschnitt von 2,0 also ziemlich genau beim Median liegen und habe auch ansonsten ein durchschnittliches Profil. Mit BWL würde ich meine Jobaussichten auch nicht grundsätzlich besser einschätzen als die eines WIng. Allerdings musste ich nichtmal eine Handvoll Bewerbungen schreiben um ein annehmbares Angebot zu erhalten - und das trotz desselben Alters. Also ich kann ebenfalls nicht so ganz nachvollziehen wo das Problem liegt.

Hier der WIng:

Hi, also laut Prüfungsamt war ich unter den besten 30%.
Ich muss dazu aber sagen, dass viele hier am KIT die leichten Vorlesung bevorzugen um eben die guten Noten zu ergattern.
Ich habe dort ein paar Bomben (mathematische Modellierung etc) gehört, die meine Note auch etwas nach unten gezogen haben. Bin allerdings nie nach den Noten gegangen, sonder nach dem was mich interessiert hat.

Also mein Profil ist ja eigentlich sehr gut, meiner Meinung nach, dennoch scheint der Markt mich nicht zu wollen.
Vlt liegt es an meiner zu infromatiklastigen Ausbildung oder an meinem Alter oder an meinen Gehaltsvorstellungen. Einen anderen Grund, sehe ich gerade echt nicht, deswegen erhoffe ich mir hier vlt noch 1-2 Tipps

LG

antworten
WiWi Gast

Re: Master W.Ing. vom KIT und finde seit einem Jahr keinen Job -.-

WiWi Gast schrieb am 01.08.2018:

Das kann gefühlt nicht stimmen, wenn ich mir die Einstufungstabelle der Noten auf des KIT anschaue. Da ist 1,7 eher Richtung untere 30% ;).

Zu den Fächern: Jaja, alles super schwer. Mathematische Modellierung (ich nehme an GO und NLO?) ist ein Fach, dass von vielen am KIT bereits im BSc belegt wird. Schwierigkeitsgrad ist hier nicht sonderlich hoch für einen MSc Studenten. Auch der Punkt zu den Info-lastigen Ausbildung ist spannend. Die ganze Welt sucht Info affine Absolventen und du sollst deswegen nicht eingestellt werden? Dein Problem ist einfach dein 0815 Profil und vermutlich schlechte Unterlagen ;). Wenn du dich im AC bzw. deinen Unterlagen so präsentierst wie hier, würde ich dich auch nicht einstellen bzw einladen.

Sorry, für die harten Worte, aber mir geht dieses ständige Gejammer mittlerweile ziemlich auf den Keks am KIT. Wer Leistung bringt findet mit den Abschlüssen sehr gute Jobs...

Sehe ich zu 80% genauso, wer mit so einen 0815 Profil bei einem Konzern auftaucht, der wird eher ausgelacht. Weiter gehören die Optimierungsmodule mit zu denn, wo die Studenten die besten Noten erzielen. Jeder Hans bekommt am KIT die 1.3 ohne Probleme, 1.7 ist eher das unter Quartal und das wissen auch die Firmen.

Du solltest also aufjedenfall bei den Gehaltswünschen unter 40k bleiben und dich auf alles bewerben, was nur halbwegs passt. Damit sollte man auch mit deinem Profil irgendwo etwas finden.

Nun aber der Punkt den ich nicht so sehe , wie der Vorposter.
Und zwar der Info-Schwerpunkt ist ein riesen Problem, denn du bist ein Wing und kein WInf oder Inf.
Vielleicht solltest du versuchen noch einen Winf Master zu machen, um dein Profil etwas zu verbessern.
Aber dort müsstest du dann mindestens die 1.3 knacken.

viel glück

antworten
WiWi Gast

Re: Master W.Ing. vom KIT und finde seit einem Jahr keinen Job -.-

WiWi Gast schrieb am 01.08.2018:

Das kann gefühlt nicht stimmen, wenn ich mir die Einstufungstabelle der Noten auf des KIT anschaue. Da ist 1,7 eher Richtung untere 30% ;).

Zu den Fächern: Jaja, alles super schwer. Mathematische Modellierung (ich nehme an GO und NLO?) ist ein Fach, dass von vielen am KIT bereits im BSc belegt wird. Schwierigkeitsgrad ist hier nicht sonderlich hoch für einen MSc Studenten. Auch der Punkt zu den Info-lastigen Ausbildung ist spannend. Die ganze Welt sucht Info affine Absolventen und du sollst deswegen nicht eingestellt werden? Dein Problem ist einfach dein 0815 Profil und vermutlich schlechte Unterlagen ;). Wenn du dich im AC bzw. deinen Unterlagen so präsentierst wie hier, würde ich dich auch nicht einstellen bzw einladen.

Sorry, für die harten Worte, aber mir geht dieses ständige Gejammer mittlerweile ziemlich auf den Keks am KIT. Wer Leistung bringt findet mit den Abschlüssen sehr gute Jobs...

Hier der Wing:

Hi:)
Nein, ehrliche Worte sind willkommen!

Also bei mir steht tatsächlich top 30% und ja ich kenne diese Statistiken, aber ich habe es hier schwarz auf weiß.

Ich habe mich etwas auf stochastische Optimierung bezüglich der KI (also VE) spezialisiert, dazu habe ich auch Markovsche Entscheidungsprozesse bei den Mathematikern gehört.
Sowas sind aber tatsächlich nur Ausreden, ist ja immerhin mein Problem, dass ich den Mist gehört habe. Aber es fühlt sich halt gut an, wenigstens ein kleinen Grund für das Versagen zu haben.

Mein Profil ist tatsächlich 0815, obwohl ich es sehr gute fand, dies hat sich natürlich mittlerweile gewandelt.

Das Problem ist aber nun, dass ich mich bewerbe und bewerbe und es kommt einfach nichts bei rum.
Ist mein Profil den wirklich so 0815, dass man keinen Job damit bekomme kann?

" Wer Leistung bringt findet mit den Abschlüssen sehr gute Jobs... "
Ich habe ja Leistung gebracht, nur ist es nun zu spät um mein Profi zu verbessern.

Sollte ich vlt noch einen zweiten Master machen?
Vlt wäre auch eine Ausbildung als Fachinformatiker eine Möglichkeit?

antworten
WiWi Gast

Re: Master W.Ing. vom KIT und finde seit einem Jahr keinen Job -.-

Kit Master und 1.7 ist wirklich unterer Durchschnitt!
Ausreden von „schwierigen „ Modulen zählen auch nicht.
Praktika sind auch nicht wirklich gut, da hätte mehr kommen müssen.
Also du hast ein eher schlechtes Profil für eine. WIng, aber dennoch solltest du gute Chanceb haben.
Denke liegt es wirklich an deinem Alter oder an der inf Spezialisierung.

antworten
WiWi Gast

Re: Master W.Ing. vom KIT und finde seit einem Jahr keinen Job -.-

Denke, ihr seht die Info-Vertiefung bisschen im falschen Licht. Das hat in 99% der Fälle nichts mit richtiger Informatik zu tun ;). Es gibt da relativ viel, was optimal auf Schnittstellen zwischen Info und WiWi vorbereitet. Es gibt ja auch genug WiWis die in diesen Bereichen bei OEMs arbeiten etc.

@TE: Versuch es mal über eine der vielen WiWi interne FB Gruppen, in denen viele Angebote gepostet werden. Kannst es ja zB mal bei IBM probieren, das sollte mit deinem Profil relativ easy machbar sein...

WiWi Gast schrieb am 01.08.2018:

Kit Master und 1.7 ist wirklich unterer Durchschnitt!
Ausreden von „schwierigen „ Modulen zählen auch nicht.
Praktika sind auch nicht wirklich gut, da hätte mehr kommen müssen.
Also du hast ein eher schlechtes Profil für eine. WIng, aber dennoch solltest du gute Chanceb haben.
Denke liegt es wirklich an deinem Alter oder an der inf Spezialisierung.

antworten
WiWi Gast

Re: Master W.Ing. vom KIT und finde seit einem Jahr keinen Job -.-

Unteres 0815 Profil + zu Alt + 1 Jahr Arbeitslos + Informatikvertiefung als Wing (hallooo sowas ist das schlechteste was man machen kann, dafür gibt es Winfs)

Also du wirst wirklich alles nehmen müssen was kommt, sei einfach nicht wählerisch, sammle Erfahrungen und vlt wird es dann in ein paar Jahren was mit einem guten Unternehmen.
Von der großen Karriere würde ich mich aber verabschieden.
Setzte deine Gehaltsforderung bei 35-38 an, dann sollte es in der Industrie etwas werden.

Fachinformatiker Ausbildung finde ich sehr gut, vlt ist dies ja wirklich eher was für dich, dort spielt dein Profil nicht die große Rolle und du könntest die bestimmt etwas anrechnen lassen, also die Ausbildung verkürzen.

antworten
WiWi Gast

Re: Master W.Ing. vom KIT und finde seit einem Jahr keinen Job -.-

Hier der Wing:

WiWi Gast schrieb am 31.07.2018:

Hier sieht man wieder schön, dass “Target” Unis bei schlechtem Profil nichts bringen. Habe selbst am KIT WiWi studiert (BSc + MSc) und hatte von M und B ein Offer nach dem Abschluss - es liegt folglich definitiv nicht am KIT, dass es nicht läuft bei dir.

Wie hast du deinen Schnitt überhaupt erreicht? Ich kenn aus meinem Freundeskreis niemanden, der schlechter als 1,7 war im MSc und wir waren alle relativ stark am FBV unterwegs ...

Ich habe ja auch nie gesagt, dass das KIT daran Schuld ist!
Klar ist mein Profil schlechter als der Durchschnitt, aber was soll ich daran jetzt ändern?

Ich fand es hart auf 1.7 zu kommen, obwohl ich nun WIWI nicht mit WING vergleichen möchte.

WiWi Gast schrieb am 01.08.2018:

Denke, ihr seht die Info-Vertiefung bisschen im falschen Licht. Das hat in 99% der Fälle nichts mit richtiger Informatik zu tun ;). Es gibt da relativ viel, was optimal auf Schnittstellen zwischen Info und WiWi vorbereitet. Es gibt ja auch genug WiWis die in diesen Bereichen bei OEMs arbeiten etc.

Also ich bin nicht der TE, sondern der andere Wing mit dem Problem, allerdings sprichst du mich ja an:)

Naja ich hatte im Bachelor 65LP in Informatik/technischer Informatik. Vertiefung lag bei Algorithmen und Big Data/Analytics, sowie etwas SWE bei eingebeteten Systemen.
Also ist schon etwas richtige Informatik. ETWAS

antworten
WiWi Gast

Re: Master W.Ing. vom KIT und finde seit einem Jahr keinen Job -.-

Geiler Typ! ;)

WiWi Gast schrieb am 02.08.2018:

Unteres 0815 Profil + zu Alt + 1 Jahr Arbeitslos + Informatikvertiefung als Wing (hallooo sowas ist das schlechteste was man machen kann, dafür gibt es Winfs)

Also du wirst wirklich alles nehmen müssen was kommt, sei einfach nicht wählerisch, sammle Erfahrungen und vlt wird es dann in ein paar Jahren was mit einem guten Unternehmen.
Von der großen Karriere würde ich mich aber verabschieden.
Setzte deine Gehaltsforderung bei 35-38 an, dann sollte es in der Industrie etwas werden.

Fachinformatiker Ausbildung finde ich sehr gut, vlt ist dies ja wirklich eher was für dich, dort spielt dein Profil nicht die große Rolle und du könntest die bestimmt etwas anrechnen lassen, also die Ausbildung verkürzen.

antworten
WiWi Gast

Master W.Ing. vom KIT und finde seit einem Jahr keinen Job -.-

Irgendwas stimmmt bei dir nicht. Kollege von mir hat sich mit schlechterem Profil (Master-Note 2,0) bei Trainees BMW/ Daimler/Bosch beworben. Ergebnis:
3 Einladungen, 1 Zusage. Wenn du sozialkompetent und interessant bist bekommst du mit KIT WING jeden Job!

WiWi Gast schrieb am 23.01.2018:

Hallo,
ich bin verzweifelt, weil ich nach über einem Jahr nach meines Abschlusses (Master W.Ing am KIT) noch keinen Job bekommen habe.

  • Mein Schnitt liegt bei 2,2,
  • Praktikum und Masterarbeit bei Bosch absolviert,
  • ein Auslandssemester,
  • Vertiefungen in Fahrzeugtechnik, industrielle Produktion und Innovationsmanagement.

Ich würde gerne in der Automobilindustrie arbeiten, bin aber relativ offen für andere Branchen. Raum Stuttgart, Frankfurt, Karlsruhe, Mannheim oder Freiburg fände ich optimal, aber langsam bin ich so weit verzweifelt, dass ich sogar nach Buxtehude ziehen würde.

Ich habe schon um die 100 Bewerbungen verschickt, an alle namhaften Unternehmen, aber immer Absagen. Sogar diese vermeintlich billigen Ingenieursdienstleister à la Ferchau, Bertrandt, etc. haben mir abgesagt.
Meine Bewerbungsunterlagen wurden schon von vielen als gut bewertet, daran dürfte es nicht liegen.

Hat jemand ein Tipp, was ich noch machen kann?
Vielen Dank im Voraus

antworten
WiWi Gast

Master W.Ing. vom KIT und finde seit einem Jahr keinen Job -.-

WiWi Gast schrieb am 02.08.2018:

Irgendwas stimmmt bei dir nicht. Kollege von mir hat sich mit schlechterem Profil (Master-Note 2,0) bei Trainees BMW/ Daimler/Bosch beworben. Ergebnis:
3 Einladungen, 1 Zusage. Wenn du sozialkompetent und interessant bist bekommst du mit KIT WING jeden Job!

WiWi Gast schrieb am 23.01.2018:

Hallo,
ich bin verzweifelt, weil ich nach über einem Jahr nach meines Abschlusses (Master W.Ing am KIT) noch keinen Job bekommen habe.

  • Mein Schnitt liegt bei 2,2,
  • Praktikum und Masterarbeit bei Bosch absolviert,
  • ein Auslandssemester,
  • Vertiefungen in Fahrzeugtechnik, industrielle Produktion und Innovationsmanagement.

Ich würde gerne in der Automobilindustrie arbeiten, bin aber relativ offen für andere Branchen. Raum Stuttgart, Frankfurt, Karlsruhe, Mannheim oder Freiburg fände ich optimal, aber langsam bin ich so weit verzweifelt, dass ich sogar nach Buxtehude ziehen würde.

Ich habe schon um die 100 Bewerbungen verschickt, an alle namhaften Unternehmen, aber immer Absagen. Sogar diese vermeintlich billigen Ingenieursdienstleister à la Ferchau, Bertrandt, etc. haben mir abgesagt.
Meine Bewerbungsunterlagen wurden schon von vielen als gut bewertet, daran dürfte es nicht liegen.

Hat jemand ein Tipp, was ich noch machen kann?
Vielen Dank im Voraus

Schreiben hier nicht vom TE, sondern von den anderen Wing vom KIT mit dem 1.7 Schnitt.

Also ich denke, dass es ganz klar an der Informatik Vertiefung liegt, da bekommt er als Wing keinen vernünftigen job.
Fachinformatiker Ausbildung wäre sinnvoll, denn dort kann er sich vile anrechnen lassen.

antworten
WiWi Gast

Re: Master W.Ing. vom KIT und finde seit einem Jahr keinen Job -.-

Die WiIngs bezeichnen sich am KIT selbst als WiWis, da der Studiengang mit sehr wenig Technik studiert werden kann. Aber klar, dein WiIng war schwerer als meiner ;).

Sorry, aber mit 65 ECTS in Info und dem Schwerpunkt innerhalb von Info liegt es sicher nicht an der Vertiefung. Die ganzen IT-Buden wie Accenture, Capgemini, IBM und Bearing Point sollten dir eine realistische Chance geben. Sonst sind die Big 4 auch immer einen Versuch wert. Beim Deloitte Analytics Institute in Berlin rennt zB auch ein Haufen reiner Infos rum. Hier musst du dich einfach gut verkaufen - deine Story muss in die Richtung gehen, dass du mit beiden Welten kommunizieren kannst und deswegen perfekt als Berater beim Klienten vor Ort agieren kannst ;). Wenn du das gut darstellst ist der Info Schwerpunkt ein unglaubliches Asset und da wird sich am Ende keiner dran aufhängen ob da jetzt WiIng, WiInf, Inf oder Mathe auf dem Zeugnis steht ;).

WiWi Gast schrieb am 02.08.2018:

Hier der Wing:

WiWi Gast schrieb am 31.07.2018:

Hier sieht man wieder schön, dass “Target” Unis bei schlechtem Profil nichts bringen. Habe selbst am KIT WiWi studiert (BSc + MSc) und hatte von M und B ein Offer nach dem Abschluss - es liegt folglich definitiv nicht am KIT, dass es nicht läuft bei dir.

Wie hast du deinen Schnitt überhaupt erreicht? Ich kenn aus meinem Freundeskreis niemanden, der schlechter als 1,7 war im MSc und wir waren alle relativ stark am FBV unterwegs ...

Ich habe ja auch nie gesagt, dass das KIT daran Schuld ist!
Klar ist mein Profil schlechter als der Durchschnitt, aber was soll ich daran jetzt ändern?

Ich fand es hart auf 1.7 zu kommen, obwohl ich nun WIWI nicht mit WING vergleichen möchte.

WiWi Gast schrieb am 01.08.2018:

Denke, ihr seht die Info-Vertiefung bisschen im falschen Licht. Das hat in 99% der Fälle nichts mit richtiger Informatik zu tun ;). Es gibt da relativ viel, was optimal auf Schnittstellen zwischen Info und WiWi vorbereitet. Es gibt ja auch genug WiWis die in diesen Bereichen bei OEMs arbeiten etc.

Also ich bin nicht der TE, sondern der andere Wing mit dem Problem, allerdings sprichst du mich ja an:)

Naja ich hatte im Bachelor 65LP in Informatik/technischer Informatik. Vertiefung lag bei Algorithmen und Big Data/Analytics, sowie etwas SWE bei eingebeteten Systemen.
Also ist schon etwas richtige Informatik. ETWAS

antworten
WiWi Gast

Re: Master W.Ing. vom KIT und finde seit einem Jahr keinen Job -.-

Kann halt nicht jeder einen Job haben. Keine Angst, die Arge bringt dich schon in einer Behindertenwerkstatt unter, weil die das als fachverwandt sehen. Habe dir gerne geholfen.

antworten
WiWi Gast

Re: Master W.Ing. vom KIT und finde seit einem Jahr keinen Job -.-

Das KIT ist eben nicht mehr nichts mehr Wert, wenn jeder Hans dort <2.0 bekommt traurig.

Also wie gesagt, Fachinformatiker wäre eine sehr gute Lösung

antworten
WiWi Gast

Re: Master W.Ing. vom KIT und finde seit einem Jahr keinen Job -.-

Hier der Wing!

Erst einmal ein Dankeschön, an alle die nette und sinnvolle Antworten gegeben haben. Ich schau nun einmal, wie es die nächsten Monate wird und sollte ich nichts finden, dann denke ich über eine Ausbildung im nächsten Jahr nach.

An den Rest:
Es bringt nichts hier Jemanden sinnlos fertig zu machen, der eh schon verzweifelt ist, man kann sich so ein Mist auch sparen!

antworten
WiWi Gast

Re: Master W.Ing. vom KIT und finde seit einem Jahr keinen Job -.-

WiWi Gast schrieb am 02.08.2018:

An den Rest:
Es bringt nichts hier Jemanden sinnlos fertig zu machen, der eh schon verzweifelt ist, man kann sich so ein Mist auch sparen!

Wunder dich nicht, hier sind einfach ein paar verbitterte Kinder unterwegs, die scheinbar nichts besseres zu tun haben oder sich daran aufgeilen, wenn sie auf jemanden eintreten, wenn jemand am Boden liegt. Sehr armselig sowas. Trotzdem wünsche ich es niemanden. Dir weiterhin viel Glück bei der Suche.

antworten
WiWi Gast

Re: Master W.Ing. vom KIT und finde seit einem Jahr keinen Job -.-

Was ist mit Promotion? Oder vll. ein Research Gap Year im Ausland?

WiWi Gast schrieb am 02.08.2018:

Hier der Wing!

Erst einmal ein Dankeschön, an alle die nette und sinnvolle Antworten gegeben haben. Ich schau nun einmal, wie es die nächsten Monate wird und sollte ich nichts finden, dann denke ich über eine Ausbildung im nächsten Jahr nach.

An den Rest:
Es bringt nichts hier Jemanden sinnlos fertig zu machen, der eh schon verzweifelt ist, man kann sich so ein Mist auch sparen!

antworten
WiWi Gast

Re: Master W.Ing. vom KIT und finde seit einem Jahr keinen Job -.-

WiWi Gast schrieb am 02.08.2018:

Was ist mit Promotion? Oder vll. ein Research Gap Year im Ausland?

WiWi Gast schrieb am 02.08.2018:

Hier der Wing!

Erst einmal ein Dankeschön, an alle die nette und sinnvolle Antworten gegeben haben. Ich schau nun einmal, wie es die nächsten Monate wird und sollte ich nichts finden, dann denke ich über eine Ausbildung im nächsten Jahr nach.

An den Rest:
Es bringt nichts hier Jemanden sinnlos fertig zu machen, der eh schon verzweifelt ist, man kann sich so ein Mist auch sparen!

Da entfernt er sich noch viel weiter vom Arbeitsmarkt, sehr schlechte Idee

antworten
WiWi Gast

Re: Master W.Ing. vom KIT und finde seit einem Jahr keinen Job -.-

Das mit der Werkstatt war nicht als Witz oder als fertig machen gemeint. Es ist nun mal so, dass es traurige Realität in Deutschland ist.

antworten
WiWi Gast

Re: Master W.Ing. vom KIT und finde seit einem Jahr keinen Job -.-

Hier der Wing:

WiWi Gast schrieb am 02.08.2018:

WiWi Gast schrieb am 02.08.2018:

An den Rest:
Es bringt nichts hier Jemanden sinnlos fertig zu machen, der eh schon verzweifelt ist, man kann sich so ein Mist auch sparen!

Wunder dich nicht, hier sind einfach ein paar verbitterte Kinder unterwegs, die scheinbar nichts besseres zu tun haben oder sich daran aufgeilen, wenn sie auf jemanden eintreten, wenn jemand am Boden liegt. Sehr armselig sowas. Trotzdem wünsche ich es niemanden. Dir weiterhin viel Glück bei der Suche.

Danke

WiWi Gast schrieb am 02.08.2018:

Das mit der Werkstatt war nicht als Witz oder als fertig machen gemeint. Es ist nun mal so, dass es traurige Realität in Deutschland ist.

Ja, aber was soll ich denn in einer Werkstatt?
Also ich bin mir nicht zu fein dafür, nur wäre dies der komplett falsche Arbeitsplatz.
Ich habe gelernt zu ein Projekt zu "managen", technische Simulationen zu modellieren und zu optimieren, aber nicht handwerklich zu arbeiten.

Ich habe mich nun bei den Big4 beworben, war ja immerhin dort im Valuation/Tas und bei ein paar Softwareunternehmen, immerhin habe ich dort auch etwas Erfahrung, Java, Python und C++ kann ich sehr gut, mal schauen was sich so ergibt.
Regt einen einfach auf, dass man keine Job bekommt, obwohl man etwas kann, naja Glück muss man halt haben:)

antworten
WiWi Gast

Re: Master W.Ing. vom KIT und finde seit einem Jahr keinen Job -.-

Lass Dich nicht unterkriegen. Finde Dein Profil zwar nicht überragend, aber alle, die hier meinen, es wäre schlecht, haben halt überhaupt keine Ahnung.
Einfach nochmal professionell Bewerbungsunterlagen checken lassen (außer es scheitert nicht an den Einladungen zum VG, falls dort das Problem ist: solche Gespräche üben) und dann nochmal einen Neustart machen. Taktik überdenken, Suchradius erweitern (örtlich wie auch branchenbezogen), dann wird das schon. Gabz sicher wird sich ein Mittelständler finden, der Deine durchaus gute Ausbildung schätzt.

Habe nicht den ganzen Thread mitverfolgt, entschuldige wenn das vielleicht schon besprochen wurde.

antworten
WiWi Gast

Master W.Ing. vom KIT und finde seit einem Jahr keinen Job -.-

So hier nun einmal eine fachmännische Meinung.
Arbeite seit Jahren bei Porsche im Projektmanagement/Strategie und bin selbst Wing im Informatik Schwerpunkt.

Der über mir schreibt:
"Finde Dein Profil zwar nicht überragend" Klar es ist nicht die Top1%, aber es ist ein sehr gutes Profil, solange du der hier bist:

WiWi Gast schrieb am 28.07.2018:

Mir geht es genauso wie dem TR, suche also auch schon knapp über 1 Jahr.
Ich bin 29 Jahre, Abi auf dem zweiten Bildungsweg gemacht mit 2.7, danach BWL studiert und nach einem Jahr abgebrochen, dann Wing (Bachelor in 7 Semester) an der TU Berlin studiert (Schnitt:1.8), danach zum Master ans KIT (Schnitt 1.7 in 5 Semester) Schwerpunkt liegt mehr in Richtung Supply Chain Management, Produktionsplanung, Virtual Engineering.

Praxiserfahrungen:
7 Monate Werkstudent Siemens (IT)
6 Monate Praktikum Bosch (Projektmanagement)
6 Monate Praktikum Daimler (Projektmanagement - Industrie 4.0)
3 Monate KPMG (Audit)
3 Monate EY (Valuation/Strategie)

Auslandserfahrung:

  1. Auslandssemester in Kanada

An deiner Informatikvertiefung und am Alter, sowie am Rest kann es nicht liegen, das Profil ist top!
Und wehe du verkaufst dich unter 50k, dann wärst du der dümmste hier im Forum, wenn selbst der HansWurst von der FH mehr bekommt.

Dein Ziel sollte es sein, dich immer wieder auf alle Stellen zu bewerben, du kannst so viele Bewerbungen bei Daimler etc. abgeben wie du willst und irgendwann klappt es mal.
Ich habe mich früher bei 60 Stellen alleine bei Porsche beworben, nur mal so am Rande

Jedenfalls denk bloß nicht über einen Fachrichtungwechsel oder einer Ausbildung nach, bloß weil manche der Kopfgesteuerten hier dazu raten.

antworten
WiWi Gast

Master W.Ing. vom KIT und finde seit einem Jahr keinen Job -.-

WiWi Gast schrieb am 02.08.2018:

So hier nun einmal eine fachmännische Meinung.
Arbeite seit Jahren bei Porsche im Projektmanagement/Strategie und bin selbst Wing im Informatik Schwerpunkt.

Der über mir schreibt:
"Finde Dein Profil zwar nicht überragend" Klar es ist nicht die Top1%, aber es ist ein sehr gutes Profil, solange du der hier bist:

WiWi Gast schrieb am 28.07.2018:

Mir geht es genauso wie dem TR, suche also auch schon knapp über 1 Jahr.
Ich bin 29 Jahre, Abi auf dem zweiten Bildungsweg gemacht mit 2.7, danach BWL studiert und nach einem Jahr abgebrochen, dann Wing (Bachelor in 7 Semester) an der TU Berlin studiert (Schnitt:1.8), danach zum Master ans KIT (Schnitt 1.7 in 5 Semester) Schwerpunkt liegt mehr in Richtung Supply Chain Management, Produktionsplanung, Virtual Engineering.

Praxiserfahrungen:
7 Monate Werkstudent Siemens (IT)
6 Monate Praktikum Bosch (Projektmanagement)
6 Monate Praktikum Daimler (Projektmanagement - Industrie 4.0)
3 Monate KPMG (Audit)
3 Monate EY (Valuation/Strategie)

Auslandserfahrung:

  1. Auslandssemester in Kanada

An deiner Informatikvertiefung und am Alter, sowie am Rest kann es nicht liegen, das Profil ist top!
Und wehe du verkaufst dich unter 50k, dann wärst du der dümmste hier im Forum, wenn selbst der HansWurst von der FH mehr bekommt.

Dein Ziel sollte es sein, dich immer wieder auf alle Stellen zu bewerben, du kannst so viele Bewerbungen bei Daimler etc. abgeben wie du willst und irgendwann klappt es mal.
Ich habe mich früher bei 60 Stellen alleine bei Porsche beworben, nur mal so am Rande

Jedenfalls denk bloß nicht über einen Fachrichtungwechsel oder einer Ausbildung nach, bloß weil manche der Kopfgesteuerten hier dazu raten.

Off-Topic: Warum werde ich bei euch im Bewerbungsportal trotz ECTS A (Kein Wing) immer sofort abgelehnt?

Habe praktisch "alles" außer Auslandssemester. Ich kann mich ja auch nicht jeden Monat neu bewerben, wenn ich abgelehnt wurde, habt ihr da keine Software etc. die einen dann sofort rausschmeißt?

Danke für jeden Tipp.

antworten
WiWi Gast

Master W.Ing. vom KIT und finde seit einem Jahr keinen Job -.-

Du hast aber schon weitergelesen, oder? Wollte damit sein Profil überhaupt nicht weiter runtermachen. Im Gegenteil. Ich finde es doch auch gut.

WiWi Gast schrieb am 02.08.2018:

So hier nun einmal eine fachmännische Meinung.
Arbeite seit Jahren bei Porsche im Projektmanagement/Strategie und bin selbst Wing im Informatik Schwerpunkt.

Der über mir schreibt:
"Finde Dein Profil zwar nicht überragend" Klar es ist nicht die Top1%, aber es ist ein sehr gutes Profil, solange du der hier bist: ...

antworten
WiWi Gast

Master W.Ing. vom KIT und finde seit einem Jahr keinen Job -.-

WiWi Gast schrieb am 02.08.2018:

Du hast aber schon weitergelesen, oder? Wollte damit sein Profil überhaupt nicht weiter runtermachen. Im Gegenteil. Ich finde es doch auch gut.

WiWi Gast schrieb am 02.08.2018:

So hier nun einmal eine fachmännische Meinung.
Arbeite seit Jahren bei Porsche im Projektmanagement/Strategie und bin selbst Wing im Informatik Schwerpunkt.

Der über mir schreibt:
"Finde Dein Profil zwar nicht überragend" Klar es ist nicht die Top1%, aber es ist ein sehr gutes Profil, solange du der hier bist: ...

Habe nichts der gleichen gesagt:)
Wollte nur den Punkt einmal zitieren, den den anderen Schrott der hier von den möchtegern Performern geschrieben wird, kann man nicht zitieren.

antworten
WiWi Gast

Master W.Ing. vom KIT und finde seit einem Jahr keinen Job -.-

Klar, bei Porsche sitzen natürlich die wirklichen Performer ;).

Das Profil ist, bei KIT Standards, einfach durchschnittlich und das wird vom Markt eben auch widergespiegelt ;). Es bringt hier nix den Leuten das Blaue vom Himmel vorzulügen und ihnen zu sagen, dass Profil sei top. Allerdings stimme ich dir zu, dass es kein schlechtes Profil ist. Ein Jahr auf Jobsuche ist jedoch ein klares Indiz für Fehler im Auftreten und den Unterlagen ;).

WiWi Gast schrieb am 02.08.2018:

WiWi Gast schrieb am 02.08.2018:

Du hast aber schon weitergelesen, oder? Wollte damit sein Profil überhaupt nicht weiter runtermachen. Im Gegenteil. Ich finde es doch auch gut.

WiWi Gast schrieb am 02.08.2018:

So hier nun einmal eine fachmännische Meinung.
Arbeite seit Jahren bei Porsche im Projektmanagement/Strategie und bin selbst Wing im Informatik Schwerpunkt.

Der über mir schreibt:
"Finde Dein Profil zwar nicht überragend" Klar es ist nicht die Top1%, aber es ist ein sehr gutes Profil, solange du der hier bist: ...

Habe nichts der gleichen gesagt:)
Wollte nur den Punkt einmal zitieren, den den anderen Schrott der hier von den möchtegern Performern geschrieben wird, kann man nicht zitieren.

antworten
WiWi Gast

Master W.Ing. vom KIT und finde seit einem Jahr keinen Job -.-

WiWi Gast schrieb am 02.08.2018:

WiWi Gast schrieb am 02.08.2018:

So hier nun einmal eine fachmännische Meinung.
Arbeite seit Jahren bei Porsche im Projektmanagement/Strategie und bin selbst Wing im Informatik Schwerpunkt.

Der über mir schreibt:
"Finde Dein Profil zwar nicht überragend" Klar es ist nicht die Top1%, aber es ist ein sehr gutes Profil, solange du der hier bist:

WiWi Gast schrieb am 28.07.2018:

Mir geht es genauso wie dem TR, suche also auch schon knapp über 1 Jahr.
Ich bin 29 Jahre, Abi auf dem zweiten Bildungsweg gemacht mit 2.7, danach BWL studiert und nach einem Jahr abgebrochen, dann Wing (Bachelor in 7 Semester) an der TU Berlin studiert (Schnitt:1.8), danach zum Master ans KIT (Schnitt 1.7 in 5 Semester) Schwerpunkt liegt mehr in Richtung Supply Chain Management, Produktionsplanung, Virtual Engineering.

Praxiserfahrungen:
7 Monate Werkstudent Siemens (IT)
6 Monate Praktikum Bosch (Projektmanagement)
6 Monate Praktikum Daimler (Projektmanagement - Industrie 4.0)
3 Monate KPMG (Audit)
3 Monate EY (Valuation/Strategie)

Auslandserfahrung:

  1. Auslandssemester in Kanada

An deiner Informatikvertiefung und am Alter, sowie am Rest kann es nicht liegen, das Profil ist top!
Und wehe du verkaufst dich unter 50k, dann wärst du der dümmste hier im Forum, wenn selbst der HansWurst von der FH mehr bekommt.

Dein Ziel sollte es sein, dich immer wieder auf alle Stellen zu bewerben, du kannst so viele Bewerbungen bei Daimler etc. abgeben wie du willst und irgendwann klappt es mal.
Ich habe mich früher bei 60 Stellen alleine bei Porsche beworben, nur mal so am Rande

Jedenfalls denk bloß nicht über einen Fachrichtungwechsel oder einer Ausbildung nach, bloß weil manche der Kopfgesteuerten hier dazu raten.

Off-Topic: Warum werde ich bei euch im Bewerbungsportal trotz ECTS A (Kein Wing) immer sofort abgelehnt?

Habe praktisch "alles" außer Auslandssemester. Ich kann mich ja auch nicht jeden Monat neu bewerben, wenn ich abgelehnt wurde, habt ihr da keine Software etc. die einen dann sofort rausschmeißt?

Danke für jeden Tipp.

Was bist du dann? BWLler?
Auf welche Stellen bewirbst du dich?
In der Industrie geht nichts über Berufserfahrung.

antworten
WiWi Gast

Master W.Ing. vom KIT und finde seit einem Jahr keinen Job -.-

WiWi Gast schrieb am 02.08.2018:

Off-Topic: Warum werde ich bei euch im Bewerbungsportal trotz ECTS A (Kein Wing) immer sofort abgelehnt?

Habe praktisch "alles" außer Auslandssemester. Ich kann mich ja auch nicht jeden Monat neu bewerben, wenn ich abgelehnt wurde, habt ihr da keine Software etc. die einen dann sofort rausschmeißt?

Danke für jeden Tipp.

Und ja wir haben geeignete SW.
Normalerweise bleibt eine Stellenanzeige ca 3-6 Monate online und darauf kann man sich nur einmal bewerben. Mehrfachbewerbungen fliegen in eine Art Spam Ordner.
Bedeutet, du kannst dich auf alle 200+offenen Stellen bewerben, aber nur einmal.
Wenn eine Stelle nach 6 Monaten erneut ausgeschrieben wird (siehe Datum unten), dann darfst du dich natürlich erneut bewerben.

antworten
WiWi Gast

Master W.Ing. vom KIT und finde seit einem Jahr keinen Job -.-

Was du in der Werkstatt sollst? Aus den Statistiken verschwinden. Einen Kollegen haben die nach 3 Monaten auch dahin verfrachtet, der hat nach 8 Wochen gefühlt sämtliche Intelligenz verloren und ist jetzt wirklich geisitig behindert. Das Gutachten hat er gleich am ersten Tag bekommen.

antworten
WiWi Gast

Master W.Ing. vom KIT und finde seit einem Jahr keinen Job -.-

WiWi Gast schrieb am 02.08.2018:

Klar, bei Porsche sitzen natürlich die wirklichen Performer ;).

Das Profil ist, bei KIT Standards, einfach durchschnittlich und das wird vom Markt eben auch widergespiegelt ;). Es bringt hier nix den Leuten das Blaue vom Himmel vorzulügen und ihnen zu sagen, dass Profil sei top. Allerdings stimme ich dir zu, dass es kein schlechtes Profil ist. Ein Jahr auf Jobsuche ist jedoch ein klares Indiz für Fehler im Auftreten und den Unterlagen ;).

Wo ist dies denn bitte kein schlechtes Profil?
Schau dir die Noten an, besonders die im Master am KIT, dazu gehört er zu den schlechtesten. Selbst ich hatte die 1.3...
Allerdings sind seine Praktika sehr gut, sowas haben nur die wenigstens, auch am KIT.
Ändert aber nicht, dass er mit der Informatikvertiefung gegen den Baum gefahren ist im Bachelor

antworten
WiWi Gast

Master W.Ing. vom KIT und finde seit einem Jahr keinen Job -.-

Ich hab in keiner Silbe erwähnt, dass Profil sei nicht schlecht. Es ist einfach durchschnittlich, wenn man die Kombination aus Praktika und Noten betrachtet. Für ein gutes Profil fehlt ehrenamtliches Engagement und natürlich bessere Noten.

Am Ende spiegeln die beiden einiges wider, was man am KIT übers letzte Jahr beobachten konnte. Kommilitonen ohne klare und stimmige Story durchs Studium haben es extrem schwer überhaupt den Einstieg zu finden und landen häufig bei Dienstleistern etc. Kommilitonen mit einer stimmigen Storyline landen, auch mit Noten zwischen 1,5-1,7 sehr gut in der Industrie oder bei MBB. Hier sind dann aber entsprechende Praktika, Ausland und Ehrenamt vorhanden ;).

Abschließend stimme ich euch mit dem Info Schwerpunkt nicht zu. Die ganze Welt sucht IT implementieren für die Beratung und dort wird er mit diesem Profil sicher einen Job landen. Klar, es wird nicht für T1-T3 reichen, aber BP, Accenture, Capgemini, CBS und die Big 4 sollten eine gute Perspektive bieten ...

WiWi Gast schrieb am 03.08.2018:

WiWi Gast schrieb am 02.08.2018:

Klar, bei Porsche sitzen natürlich die wirklichen Performer ;).

Das Profil ist, bei KIT Standards, einfach durchschnittlich und das wird vom Markt eben auch widergespiegelt ;). Es bringt hier nix den Leuten das Blaue vom Himmel vorzulügen und ihnen zu sagen, dass Profil sei top. Allerdings stimme ich dir zu, dass es kein schlechtes Profil ist. Ein Jahr auf Jobsuche ist jedoch ein klares Indiz für Fehler im Auftreten und den Unterlagen ;).

Wo ist dies denn bitte kein schlechtes Profil?
Schau dir die Noten an, besonders die im Master am KIT, dazu gehört er zu den schlechtesten. Selbst ich hatte die 1.3...
Allerdings sind seine Praktika sehr gut, sowas haben nur die wenigstens, auch am KIT.
Ändert aber nicht, dass er mit der Informatikvertiefung gegen den Baum gefahren ist im Bachelor

antworten
WiWi Gast

Master W.Ing. vom KIT und finde seit einem Jahr keinen Job -.-

Was ist denn eine Klare und stimmige Story?
T1-T3, da würden sie ihn auslachen:)

antworten
WiWi Gast

Master W.Ing. vom KIT und finde seit einem Jahr keinen Job -.-

Also das Profil ist schlecht!
Wegen der Info Kombi, den Noten und den Praktika, da hätte er mindestens non 2 machen müssen. Weiter fehlt, wie schon erwähnt, das Ehrenamt.

Ja er könnte in eine Beratung, aber mit dem Profil wir es selbst bei den Big4 richtig eng.

Also ich sehe keine Chance bei einem OEM zu landen um bei einem Dienstleister muss er auch stark performen, wenn er jemals gut verdienen möchte.

Wie gesagt, die Info Vertiefung kostet ihm alles!

antworten
WiWi Gast

Master W.Ing. vom KIT und finde seit einem Jahr keinen Job -.-

Verstehe gerade die Welt nicht mehr!
Wo ist denn bitte 1,7 in Bachelor und Master schlecht oder Durchschnitt?
Er hat Praktika bei Daimler, Bosch, Siemens und den Big4.
Dazu vertiefte Kenntnisse in Informatik und eine Auslandssemester.

Was sollte er denn noch haben?
1.0 in BA und MA? Noch 4 Praktika bei namhaften Konzernen?

Sry, aber entweder ihr trollt hier alle nur, oder 80% aller Absolventen werden bald arbeitslos sein.

antworten
WiWi Gast

Master W.Ing. vom KIT und finde seit einem Jahr keinen Job -.-

Off-Topic: Warum werde ich bei euch im Bewerbungsportal trotz ECTS A (Kein Wing) immer sofort abgelehnt?

Habe praktisch "alles" außer Auslandssemester. Ich kann mich ja auch nicht jeden Monat neu bewerben, wenn ich abgelehnt wurde, habt ihr da keine Software etc. die einen dann sofort rausschmeißt?

Danke für jeden Tipp.

Was bist du dann? BWLler?
Auf welche Stellen bewirbst du dich?
In der Industrie geht nichts über Berufserfahrung.

Fachfremd aber im weitesten Sinne BWLer.

Praktikum in den Bereichen Organisationsberatung, Strategie etc.

Praktika auch vorhanden nur kein Auslandssemester. Jedoch kein Industriepraktikum.

antworten

Artikel zu KIT

Neuer Studiengang Wirtschaftsinformatik am KIT

Eine Gruppe Studenten am Karlsruher Institut für Technologie symbolisiert das Studium im neuen Studiengang Wirtschaftsinformatik.

Wirtschaftsinformatiker sind aktuell begehrte Fachkräfte. Wer die Digitalisierung mitgestalten will, sollte sich den neuen Studiengang Wirtschaftsinformatik des Karlsruher Institut für Technologie (KIT) ansehen. Der Bachelor- und Masterstudiengang Wirtschaftsinformatik vermittelt Kompetenzen für die digitale Arbeitswelt. Der neue Studiengang Wirtschaftsinformatik wird ab dem Wintersemester 2019/2020 am KIT angeboten. Bewerbungsfrist ist der 15. Juli 2019.

Bewerbungsfrist für 10. Multimedia Transfer Wettbewerb 2005

Das Rechenzentrum der Universität Karlsruhe (TH) veranstaltet Deutschlands großen Multimedia-Wettbewerb zum zehnten Mal. Einsendeschluss ist der 15. Oktober 2004.

Bain-Karriereprogramm »Red Carpet« für Berufseinsteiger

Bain-Karriereprogramm "Red Carpet": Von oben aufgenommen betritt eine Business-Frau gerade einen roten Teppich.

Das neue Karriereprogramm „Red Carpet“ der Strategieberatung Bain & Company unterstützt Studenten beim Berufseinstieg. Ob Wirtschaftswissenschaftlerin oder Wirtschaftswissenschaftler im ersten Semester, Jurist im Staatsexamen oder Psychologiestudentin im Master: Das Karriereprogramm „Red Carpet“ richtet sich an Studierende aller Fachrichtungen und Semester.

Studie: Hochschulabsolventen starten erfolgreich ins Berufsleben

Berufsstart: Ein Vogel landet im Getümmel.

Die Arbeitslosenquote liegt sowohl für Fachhochschul- als auch für Universitätsabsolventen mit traditionellen Abschlüssen – Diplom, Magister, Staatsexamen - nach einem Jahr bei 4 Prozent. Bachelors sind sogar noch seltener arbeitslos (3 Prozent, FH bzw. 2 Prozent Uni). Das zeigt die aktuelle Absolventenstudie des HIS-Instituts für Hochschulforschung (HIS-HF).

Broschüre: Startklar - Tipps und Infos für Uni-Absolventen

Berufseinstieg: Ein Lego-Männchen steht am Start in einem Labyrint.

Wie gelingt der Start in den Beruf am besten? Hilfestellung leistet die Broschüre »Startklar«, die vom Informationszentrum der deutschen Versicherer ZUKUNFT klipp + klar neu aufgelegt wurde. Uni-Absolventen finden dort nützliche Tipps, wie sie ihrem Traumjob näher kommen.

Millenials mit Angst um Arbeitsplatz durch holprigen Berufsstart

Eine Frau klettert - wie nach dem Berufseinstieg - in einer Halle nach oben.

Die Generation Y, der zwischen 1980 und 1999 Geborenen, ist durch Probleme beim Berufseinstieg geprägt. Die Konsequenzen sind ein Gefühl der Unsicherheit und Angst um den Arbeitsplatz. Die unter 35-Jährigen Millenials denken zudem überwiegend individualistisch, zeigt eine von der Hans-Böckler-Stiftung geförderte Studie.

Bildung auf einen Blick 2016: Start ins Berufsleben funktioniert

Blick auf Berufseinstieg: Der Gesichtsausschnitt einer Frau mit Auge und Augenbraue.

Die aktuelle OECD-Studie „Bildung auf einen Blick 2016“ bestätigt: Die deutsche Erwerbslosenquote liegt in allen Bildungsbereichen unter dem OECD-Durchschnitt. Das berufliche Bildungssystem in Deutschland beweist seine Stärke durch den reibungslosen Übergang von der Ausbildung in den Beruf. Der Bericht zeigt, wer einen Studienabschluss ergreift, hat einen Gehaltsvorteil von mehr als 50 Prozent. Im Ländervergleich sind in Deutschland besonders MINT-Studiengänge beliebt.

Vitamin-B beim Berufseinstieg der Königsweg

Eine goldene selbstgebastelte Krone symbolisiert die kostbaren Beziehungen beim Berufseinstieg.

Hochschulabsolventen, die über persönliche Kontakte ihre erste Stelle finden, erzielen höhere Gehälter, haben bessere Aufstiegschancen und bleiben diesem Arbeitgeber länger treu, so lautet das Ergebnis einer Absolventenbefragung vom Bayerischen Staatsinstitut für Hochschulforschung.

JobTrends 2017: Gute Jobaussichten für Wirtschaftswissenschaftler

Screenshot: Jobtrends-Studie 2017 von Kienbaum und Staufenbiel.

Was Berufseinsteiger im Jahr 2017 wissen müssen, dem ist die JobTrends-Studie von Staufenbiel und Kienbaum nachgegangen. Personaler checken Bewerbungen oft nur in maximal fünf Minuten. In nur sechs Prozent der Fälle googlen Entscheider den Namen der Bewerber. Punkten können Absolventen beim Berufseinstieg eher mit Praxiserfahrung als mit einem guten Studienabschluss. Beim Gehalt können Berufseinsteiger aktuell fünf bis zehn Prozent mehr heraushandeln.

Junge Menschen starten immer später ins Berufsleben

Ein Gemälde an einer geschlossenen Garage von Menschen, die in einer Kneipe sitzen und der Schrift:...what else?!

Anteil der Erwerbstätigen unter den jungen Menschen im Alter von 15 bis 29 Jahren von April 1991 bis Mai 2003 deutlich von 63% auf 48% gesunken.

McKinsey-Fellowship: Einstiegsprogramm Marketing & Sales für Studenten

Ein Mann geht mit großen Schritten an einem Graffiti mit dem Inhalt: Good vorbei.

Hochschulabsolventen mit ersten Berufserfahrungen und Interesse an Marketing und Vertrieb können sich ab sofort für das Marketing & Sales Fellowship von der Unternehmensberatung McKinsey & Company bewerben. Der neue Jahrgang des Programms startet zum 1. Oktober 2017 in Düsseldorf, München oder Köln. Die Bewerbung ist bis zum 23. April 2017 möglich.

Berufseinstieg: Stipendiaten fordern bessere Digitalausbildung im Studium

Einstieg, Enter, Berufseinstieg,

Die Digitalisierung ist längst nicht mehr aufzuhalten. Um auf dem zukünftigen Arbeitsmarkt bestehen zu können, sollten junge Talente während des Studiums darauf vorbereitet werden. Fähigkeiten in der Analyse großer Datenmengen, Webanalysen und Programmierung zu besitzen, sehen Toptalente für den Berufseinstieg als zentral an. Das ergeben die neuen Ergebnisse der Umfrage „Most Wanted“ des Karrierenetzwerks e-fellows.net und der Unternehmensberatung McKinsey & Company.

Literatur-Tipp: Top-Karriere mit Staufenbiel Wirtschaftswissenschaftler

Handbuch-Staufenbiel Wirtschaftswissenschaftler 2010

Der erste Job soll top sein: Wer als Wirtschaftswissenschaftler nach der Uni durchstarten will, sollte auch Experte in Sachen Karriere, Bewerbung, Arbeitgeber und Einstiegsgehälter sein. Wie es mit Karriere und Jobeinstieg klappt, das zeigt zweimal im Jahr jeweils die aktuelle Ausgabe von »Staufenbiel Wirtschaftswissenschaftler«.

Unternehmen legen bei Absolventen am meisten Wert auf Praxiserfahrung

Eine blaue Mappe mit der weißen Aufschrift Bewerbung rechts oben in der Ecke, auf einem Hocker im Garten.

Die Hochschul-Recruiting-Studie 2014 der Jobbörse Jobware und der Hochschule Koblenz deckt die wichtigsten Einstellungskriterien auf. Die Unternehmen legen bei Absolventen am meisten Wert auf die Praxiserfahrung, den passenden Studiengang und Studienschwerpunkt.

So gelingt ein erfolgreicher Berufseinstieg

Berufseinstieg: Tipps zum Berufsstart

Der erste Arbeitstag steht bald an und die Nervosität steigt. Nach dem Studium beginnt nun ein weiterer Lebensabschnitt. Es ist eine völlig neue Welt mit anderen Spielregeln: Wie freundlich sind die Kollegen? Ist der Chef auch während der Arbeit nett? Was tun, wenn man eine Aufgabe nicht erledigen kann? Die besten Tipps für einen gelungenen Berufseinstieg!

Antworten auf Master W.Ing. vom KIT und finde seit einem Jahr keinen Job -.-

Als WiWi Gast oder Login

Forenfunktionen

Kommentare 179 Beiträge

Diskussionen zu KIT

Weitere Themen aus Probleme mit Berufseinstieg