DieManager von Morgen WiWi-TReFF.de - Zeitung & Forum für Wirtschaftsstudium & Karriere
Spar-TippsFachzeitschriften

InfoRapid - Online-Zeitungen offline lesen

Der InfoRapid Zeitungsleser spart Verbindungskosten. Mit seiner Hilfe bekommt man die Artikel der Online-Presse als Download auf den eigenen Rechner - und kann sie anschließend in Ruhe lesen.

Auf dem Gepäckträger eines abgestellten Fahrrads hängen zwei rote Taschen mit Zeitungen.


Mehr Muße - weniger Kosten
Der InfoRapid Zeitungsleser von Ingo Straub nimmt einem zwar nicht das Zeitunglesen ab, aber er macht die Lektüre von Online-Artikeln entspannter.

Mit seiner Hilfe lassen sich aktuelle Nachrichten zu ausgewählten Themengebieten herunterladen und hiernach bei getrennter Verbindung in Ruhe durchlesen. Das spart nicht nur Kosten, es ist auch schneller und komfortabler als der direkte Aufruf der Internetseiten. Dafür beansprucht das Tool Speicherplatz für die Downloads, der sich allerdings in Grenzen hält.
 

  1. Seite 1: Mehr Muße - weniger Kosten
  2. Seite 2: Schnell installiert

Im Forum zu Fachzeitschriften

1 Kommentare

KPMG Audit - Grades & Gehalt

WiWi Gast

Servus, ich steige ab Oktober im Audit als Associate bei KPMG ein. Mein Gehalt ist 3400,- als E2 Bachelor. Meine Frage: - Werde ich nach einem Jahr bei entsprechender Leistung zum Senior Associ ...

4 Kommentare

Investitionen

WiWi Gast

- Wertpapier-forum.de - finanzwesir.de - etf-blog.com - etc. Dort wird Dir umfangreich geholfen

9 Kommentare

Nach Ausbildung bei Bayer 48k Jahresgehalt

WiWi Gast

Na der Unterschied ist halt, dass Bayer kein KMU ist. WiWi Gast schrieb am 16.07.2018: ...

9 Kommentare

Kollege mit Berufsausbildung wird befördert auf "Master"-Position

WiWi Gast

Ich möchte dir nicht zu Nahe treten, aber du erfüllst mit deinem Thread absolut das Klische des noch total grünen Berufseinsteigers, mit weltfremden Ansichten, der glaubt, das er, nur weil er von der ...

27 Kommentare

Wirtschaftsrecht, der richtige Studiengang?

WiWi Gast schrieb am 16.07.2018: Würde an einer Uni studieren, nicht an einer FH und wenn, dann auch einen Master in WiRe machen wollen. Ich will nebenbei gesagt kein Karrierehengst werden. ...

2 Kommentare

IGM Einstieg, wann nächste Stufe?

WiWi Gast

Bewerben kannst du dich praktisch immer. Ansonsten ist dir nach Rahmentarifvertrag IGM aber klar das EG10 teils andere Anforderungen an dich hat als EG9 oder? Ob du die erfüllst oder nicht müsstest d ...

12 Kommentare

Verdienstprognose??

WiWi Gast

WiWi Gast schrieb am 15.07.2018: Begründung? Er schreibt er hat alles in derselben Branche gemacht. Besser geht es meiner Meinung nach nicht. @TE: Wenn du wirklich in deine bisheriege ...

Artikel kommentieren

Als WiWi Gast oder Login

Zum Thema Fachzeitschriften

Ein weißer Drucker von der Firma Samsung.

Spar-Tipp: druckerzubehoer.de

Der Onlineshop »druckerzubehoer.de« bietet als einer der großen Anbieter der Branche viele Produkt zu ähnlichen Preisen wie der Großhandel an. Mit seinen eigenen Marken InkSwiss (Made in Switzerland) und Digital Revolution (Markentinte aus den USA) ist er zudem in etlichen Print und TV-Medien getestet und ausgezeichnet worden.

Weiteres zum Thema Spar-Tipps

Beliebtes zum Thema Gehalt

Stepstone Gehaltsreport 2018: Das Bild zeigt zwei Lego-Männchen Frau und Mann im Anzug (Wirtschaftsingenieurin und Wirtschaftsinformatiker) vor einem Computer.

StepStone Gehaltsreport 2018: Wirtschaftsingenieure und Wirtschaftsinformatiker sind Topverdiener

Fachkräfte und Führungskräfte mit einem Studienabschluss in Wirtschaftsingenieurwesen und Wirtschaftsinformatik verdienen ausgezeichnet. Mit einem durchschnittlichen Jahresgehalt von 70.231 Euro liegen die Wirtschaftsingenieur hinter Medizin und Jura auf Platz drei der zurzeit lukrativsten Studiengänge. Die Wirtschaftsinformatiker verdienen mit 69.482 Euro ähnlich gut und sind hinter den Ingenieuren auf Rang fünf im StepStone Gehaltsreport 2018. Mit einem Abschluss in BWL, VWL oder Wirtschaftswissenschaften sind die Gehälter als Key Account Manager mit 75.730 Euro und als Consultant mit 67.592 Euro am höchsten.

Zwei Bitcoin-Münzen auf einer beleuteten Computer-Tastatur.

Bitcoin-Gewinne: Nach Höhenflug droht Ärger mit Finanzamt

Für viele Anleger in Kryptowährungen wie den Bitcoin oder Ethereum sprudelten im vergangenen Jahr die Gewinne. Wer die Bitcoin-Gewinne aus dem Jahr 2017 bei der Einkommensteuer nicht ordnungsgemäß versteuert, dem droht Ärger mit dem Finanzamt. Erst nach einer Haltedauer von einem Jahr unterliegen Gewinne aus dem Handel mit Kryptowährungen nicht mehr der Steuerpflicht. Gewinne aus dem Bitcoin-Mining sind ebenfalls steuerpflichtig,

Das Bild zeigt als Symbol für Reichtum und eine ungleiche Vermögensverteilung die riesen Luxus-Yacht eines Milliardärs.

Reichtum ungleich verteilt: Rekordhoch von 2043 Milliardären

Die Anzahl der Milliardäre stieg auf ein Rekordhoch von 2043 Milliardären. 82 Prozent des 2017 erwirtschafteten Vermögens floss in die Taschen des reichsten Prozents der Weltbevölkerung. Jeden zweiten Tage kam ein neuer Milliardär hinzu. Die 3,7 Milliarden Menschen, die die ärmere Hälfte der Weltbevölkerung ausmachen, profitieren dagegen nicht vom aktuellen Vermögenswachstum. Das geht aus dem Bericht „Reward Work, not Wealth 2018“ hervor, den die Nothilfe- und Entwicklungsorganisation Oxfam veröffentlicht hat.

Einstiegsgehalt Wirtschaftswissenschaftler

IG Metall Gehaltsstudie 2016/2017 - Einstiegsgehälter Wirtschaftswissenschaftler

Was verdienen Wirtschaftswissenschaftler beim Berufseinstieg? In Unternehmen mit einem Tarifvertrag verdienten junge Wirtschaftswissenschaftler mit bis zu drei Jahren Berufserfahrung in 2016 durchschnittlich 49.938 Euro im Jahr. In nicht tarifgebundenen Betrieben lagen die Einstiegsgehälter von Wirtschaftswissenschaftlern mit 42.445 Euro etwa 17,7 Prozent darunter. Im Vorjahr hatte dieser Gehaltsvorteil bei den Wirtschaftswissenschaftlern noch 33 Prozent betragen.

Titelblatt StepStone Gehaltsreport 2017

StepStone Gehaltsreport 2017: Was Fach- und Führungskräfte mit Wirtschaftsstudium verdienen

In Deutschland verdienen Fachkräfte und Führungskräfte durchschnittlich 57.100 Euro. Akademiker verdienen im Schnitt 37 Prozent mehr. Mit einem Wirtschaftsstudium beträgt das Brutto-Jahresgehalt inklusive variablem Anteil in "BWL, VWL und Wirtschaftswissenschaften" im Schnitt 65.404 Euro, in Wirtschaftsinformatik 68.133 Euro und in Wirtschaftsingenieurwesen sogar 70.288 Euro.

Titelblatt StepStone Gehaltsreport 2017

Absolventen-Gehaltsreport 2017: Wirtschaftsingenieure mit 48.200 Euro die Spitzenverdiener

Die Wirtschaftsingenieure verdienen unter den Absolventen der Wirtschaftswissenschaften mit durchschnittlich 48.238 Euro am meisten. Auch bei den Einstiegsgehältern aller Studiengänge liegen die Wirtschaftsingenieure hinter den Medizinern auf Rang zwei im StepStone Gehaltsreport für Absolventen 2017. Wirtschaftsinformatiker erhalten 45.449 Euro, Absolventen der BWL, VWL und Wirtschaftswissenschaften steigen mit 42.265 Euro ein.