DieManager von Morgen WiWi-TReFF.de - Zeitung & Forum für Wirtschaftsstudium & Karriere
Study in GermanyPoWi

PoWi Master aus Tschechien nach Deutschland

Autor
Beitrag
WiWi Gast

PoWi Master aus Tschechien nach Deutschland

Ich ende jetzt mein Bachelor in Tschechien in internationalen Beziehungen und würde gerne versuchen, in Deutschland einen Master zu studieren.
Ich bin gerade bei der Suche nach passenden Studiengängen im Bereich PoWi. Nachdem ich viele Bewertungen von verschieden Unis gelesen habe, habe ich ein Hauptproblem mit den PoWi Studiengängen gefunden - sie sind meistens stark auf Theorie und Forschung ausgerichtet. Ich habe es nicht vor zu promovieren und würde nach dem Master gerne arbeiten. Natürlich am liebsten im Bereich Politik, Public Affairs, Policy usw. Wonach ich also auch schaue, ist eine breite Auswahl von Praktika, die man während des Studiums machen kann.
Ich werde für jeden Tipp dankbar sein und wenn es darauf ankommt, bin ich auch neuen Vorschlägen, was den Studiengang betrifft offen. Am liebsten würde ich einen praxisorientierten Master machen, der was mit Politik zutun hat und der einen auch für die zukünftige Jobsuche interessant macht und nicht nur einen auf die Promotion vorbereitet.

antworten
WiWi Gast

PoWi Master aus Tschechien nach Deutschland

Was sind deine Interessen? Governance, Verwaltung, Int/EU Beziehungen, Öffentliche Wirtschaft, Sicherheitspolitik?

antworten
WiWi Gast

PoWi Master aus Tschechien nach Deutschland

WiWi Gast schrieb am 20.04.2021:

Was sind deine Interessen? Governance, Verwaltung, Int/EU Beziehungen, Öffentliche Wirtschaft, Sicherheitspolitik?
Bin eigentlich am meisten an Int/EU Beziehungen und Sicherheit interessiert, wie gesagt es soll auch in die Praxis gehen, damit ich mich 4 Semester nicht nur mit Theorien beschäftige, sondern das man es auch Später wirklich beim Berufseinstieg Nutzen kann.

antworten
WiWi Gast

PoWi Master aus Tschechien nach Deutschland

Int. Beziehung:
TU Dresden
Joint MA FU,HU,Potsdam
Uni Bremen

European Studies:
Bonn
FU

Public Policy
Hertie (praktisch & teuer)
Münster

antworten

Artikel zu PoWi

Rote Karte für Seehofer und Söder

STOP am Brandenburger Tor: Appell deutscher Wirtschaftsverbände zur Regierungskrise an Horst Seehofer und CSU.

Die deutschen Wirtschaftsbosse fordern in einem gemeinsamen Appell "europäische Lösungen" für die großen globalen Herausforderungen. Die vier größten deutschen Wirtschaftsverbände stärken damit Bundeskanzlerin Merkel im Asylstreit mit den CSU-Spitzen Seehofer und Söder den Rücken.

Witz der Woche: Merkel und Steinmeier im TV-Duell

Wahlplakat der CDU von Angela Merkel zur Bundestagswahl 2017.

Angela Merkel und Frank-Walter Steinmeier langweilen sich in einem TV-Duell gegenseitig zu Tode und kommen direkt in den Himmel. Dort werden sie schon vom Erzengel Gabriel erwartet.

Die Wahlprogramme in Kurzform

Bundestagswahl Wahlprogramm: Das Reichstagsgebäude des Bundestags in Berlin.

Das auf Kurzfassungen von Wirtschaftsbüchern spezialisierte Unternehmen getAbstract stellt Kurzversionen der Wahlprogramme von Bündnis90/Grünen, CDU/CSU, FDP, Linkspartei und SPD kostenlos zum Download zur Verfügung.

Bachelor-Studiengang »Politische Ökonomik« an der Uni Heidelberg

Ein Bild voll mit blauer Heidelbeeren.

Der neue Bachelor-Studiengang »Politische Ökonomik« an der Uni Heidelberg befähigt zu einer theoriegeleiteten und empirisch fundierten Analyse von Lenkungs- und Leitungsstrukturen in Wirtschaft und Gesellschaft.

Perspektive Deutschland - Online-Stimmungsbericht

Perspektive-Deutschland Stimmung: Eine Deutschlandfahne mit dem schwarzen Adler flattert vor grauem Himmel.

Wie zufrieden sind wir? Welche Sorgen treiben uns um? Was erwarten wir von der Zukunft? Diese und viele andere Fragen beantwortet »Perspektive Deutschland«, die weltweit größte gesellschaftspolitische Online-Umfrage.

Mittelstand fordert pragmatische Regierungsbildung

Ein Sitzungssaal einer Regierung in England.

Zur Beendigung der unklaren Machtverhältnisse drängt der Präsident des Bundesverbandes mittelständische Wirtschaft (BVMW), Mario Ohoven, auf eine schnelle und pragmatische Regierungsbildung.

BDU-Umfrage: »Schwarze Ampel« gut für die Wirtschaft

Eine rote Ampel mit einem grünen Pfeil nach rechts.

In einer Blitzumfrage bei Vorständen, Geschäftsführern und leitenden Angestellten aus Mitgliedsfirmen des Bundesverbandes Deutscher Unternehmensberater BDU e.V. spricht sich eine deutliche Mehrheit für eine Koalition von CDU/CSU, FDP und Grünen aus.

Masterstudium Politikwissenschaft: Demokratisches Regieren und Zivilgesellschaft

Politik: Der CDU.de Schriftzug hinter einer Fensterscheibe der Partei.

Ein neues Masterstudium »Politikwissenschaft: Demokratisches Regieren und Zivilgesellschaft« (DRZ) der Universität Osnabrück qualifiziert für Berufe in der Politikberatung, bei Verbänden, Kammern, Parteien und Nichtregierungsorganisationen.

Bachelor-Studiengang Politik und Wirtschaft

Der Reichstag mit dem Bundestag in Berlin.

Das Studium vermittelt sowohl Grundlagen und Forschungsergebnisse in den Hauptfächern Politikwissenschaft und Ökonomik als auch Grundkenntnisse in empirischen Methoden und Fremdsprachen.

Bundesbankchef tadelt Haushaltspolitik der Bundesregierung

Das Reichstagsgebäude des Bundestags in Berlin.

Weber widerspricht der Auffassung der Bundesregierung, dass wegen der gegenwärtigen Konjunkturentwicklung nicht stärker gespart werden dürfe.

Deutsche Welle Dossier zum G8-Gipfel

Eine vereiste Seebrücke an einem Ostseestrand.

Wer mehr über Heiligendamm, die Ostsee und alles Wissenswerte rund um den G8-Gipfel erfahren möchte, findet dies jetzt im Angebot des deutschen Auslandsrundfunks.

Witz der Woche: Kanzlerwitze

Ein weiteres Bündel humoristischer Schelte für Schrödi & Edi - Die Pfahlschildkröte, die First Lady, die neue Brücke in Bayern und ein Schulrat in Bayern.

Kanzlerwitze: Entschuldigen Sie, ich habe mich verwählt.

Ein kleines Bündel humoristischer Kanzlerschelte.

freie-studienplaetze.de - Offizielle Studienplatzbörse bis April 2020 geöffnet

Screenshot Homepage freie-studienplaetze.de

Die bundesweite Studienplatzbörse »freie-studienplaetze.de« geht vom 1. Februar bis 30. April 2020 wieder online. Sie informiert Studieninteressierte tagesaktuell über noch verfügbare Studienplätze für ein Bachelorstudium oder Masterstudium in Deutschland für das Sommersemester 2020. Das Angebot umfasst Studienplätze in zulassungsbeschränkten Fächern, die noch im Losverfahren vergeben werden und in zulassungsfreien Fächern, die einfach frei geblieben sind.

Wirtschaft studieren: Das Studium Betriebswirtschaftslehre (BWL)

Header Bilder der Wiwi-Studiengänge / Betriebswirtschaftslehre BWL

Das Studium der Betriebswirtschaftslehre ist mit Abstand am beliebtesten in Deutschland. Nicht ohne Grund, denn BWL-Absolventen haben im Gesamtvergleich beste Job-Aussichten. Im Jahr 2013 haben 72.700 Studienanfänger und damit sechs Prozent mehr ein BWL-Studium begonnen. Dabei ist Betriebswirtschaftslehre bei Frauen und Männern gleichermaßen beliebt: Beinahe die Hälfte der Studienanfänger war weiblich. Insgesamt waren 222.600 Studierende in BWL eingeschrieben und rund 42.400 Abschlussprüfungen wurden in 2013 erfolgreich abgelegt. Mehr als zwei Drittel bestanden die Bachelor-Prüfung in BWL. Der Anteil der Masterabsolventen lag in BWL bei 21 Prozent.

Antworten auf PoWi Master aus Tschechien nach Deutschland

Als WiWi Gast oder Login

Forenfunktionen

Kommentare 4 Beiträge

Diskussionen zu PoWi

1 Kommentare

Uni Mannheim

WiWi Gast

Ich interessiere mich sehr für den Bachelor in Politikwissenschaften mit BWL im Beifach. Was ist der NC? Welche Erfahrungen habt i ...

Weitere Themen aus Study in Germany