DieManager von Morgen WiWi-TReFF.de - Zeitung & Forum für Wirtschaftsstudium & Karriere
Uni zu FH wechselnBWL

Wechsel von TU auf FH oder lieber nicht? Erfahrungen?

Autor
Beitrag
WiWi Gast

Wechsel von TU auf FH oder lieber nicht? Erfahrungen?

Hallo zusammen!

Derzeit befinde ich mich in einer sehr schwierigen Situation und ich kenne niemanden, der mir diesbezüglich weiterhelfen kann.

Erstmal zu mir: (Wer will kann direkt zu den Fragen scrollen)
Ich studiere derzeit Wirtschaftsingenieurwesen Maschinenbau an einer TU im ersten Semester. Wir nähern uns langsam der ersten Prüfungsphase und mir ist in den Vorbereitungen aufgefallen, dass ich mehr lerne als ich eigentlich brauche. Ich sehe keinen Sinn in der ganzen Theorie und wollte doch eher praxisbezogener studieren. Nach langem Überlegen, habe ich mich für das SS17 für ein Studium an einer FH (Hannover) beworben und deswegen stark mit dem Lernen nachgelassen.

Nun mache ich mir Sorgen, nach einem FH Abschluss schlechte Berufschancen zu haben, weil man an der FH (in Hannover zumindest) keine richtige Spezialisierung hat, dafür aber viel mehr Praxis.

An der Uni ist es zu viel Theorie, dafür aber spezialisierter und man lernt auch viel mehr.

Nun zu meiner Frage:
Soll ich mich durch das Studium an der TU durchbeißen und vielleicht auch Durchschnittsnoten in Kauf nehmen?
Oder lieber an eine FH wechseln und das Risiko von schlechten Berufschancen in Kauf nehmen, dafür aber mit besseren Noten und Praxiserfahrung?

Ich möchte nicht in die höchsten Führungspositionen aufsteigen oder ähnliches. Alles was ich möchte ist ein ganz normaler Job als Wirtschaftsingenieur, also überhaupt einen Job!

Hat jemand mit FH Abschluss diesbezüglich Erfahrungen gemacht, von denen er mir berichten kann? Auch Erfahrungen speziell an der FH Hannover?

Ich bin für jede einzelne Antwort sehr dankbar.

antworten
WiWi Gast

Re: Wechsel von TU auf FH oder lieber nicht? Erfahrungen?

Schaust du Fußball? Ist wie ein Wechsel von der Championsleague in die Kreisklasse. Du wirst in der Championsleague selbst auf der Bank mehr verdienen als als Kapitän in der Kreisklasse. Wenn Gehat für dich eine Rolle spielt, dann bleib auf der TU. Es macht auch nie einen guten Eindruck, ein Studium noch im ersten Semester zu wechseln um dann das selbe Studium an einer einfacheren Uni zu studieren, schreit nach "Kein Durchhaltevermögen". Lege dir diese Steine nicht in deinen Weg.

antworten
WiWi Gast

Re: Wechsel von TU auf FH oder lieber nicht? Erfahrungen?

Die Theorie ist die gleiche an der FH.
Der Unterschied ist nur der, dass es an der Uni ein paar mehr quantitative Module gibt.

Ich würde die TU durchziehen.

antworten
WiWi Gast

Re: Wechsel von TU auf FH oder lieber nicht? Erfahrungen?

Bleib auf der TU und beiß dich durch!! Noten sind nicht alles.

antworten
WiWi Gast

Re: Wechsel von TU auf FH oder lieber nicht? Erfahrungen?

Immer dieser Mythos, dass die FH Praxisbezogener ist. Die Ausbildung ist schlechter, die Theorie ist die gleich bzw. geht nicht in die selbe Tiefe wie es bei der TU der Fall ist.

Btw. Praxiserfahrung holt man sicher über Praktika!!!

antworten
WiWi Gast

Re: Wechsel von TU auf FH oder lieber nicht? Erfahrungen?

Praktikum ist nicht gleich Praxiserfahrung.
Sollte sich solangsam mal rumgesprochen haben.

antworten
WiWi Gast

Re: Wechsel von TU auf FH oder lieber nicht? Erfahrungen?

"dass ich mehr lerne als ich eigentlich brauche."

Was genau meinst du damit?
Falls du die BWL Fächer meinst: So wird das immer sein. Auch an der FH wirst du dir mehr an Theorie reinziehen müssen als du für die Klausuren benötigst.

antworten
WiWi Gast

Re: Wechsel von TU auf FH oder lieber nicht? Erfahrungen?

Die FHs sind "praktischer", da fast jede FH ein verpflichtendes Praktikum hat. Pforzheim, Karlsruhe, etc. haben alle 30 ECTS für Praktikas - an der Uni musst du das halt in den Semesterferien machen.

Im übrigen muss ich sagen, dass gerade WIING =/= WIING ist. WIING an FHs hat sehr sehr viel weniger Mathe als an den TUs. Gerade für technische Berufe würde ich auf jeden Fall an eine TU/ richtige Uni gehen.

antworten
WiWi Gast

Re: Wechsel von TU auf FH oder lieber nicht? Erfahrungen?

WiWi Gast schrieb am 08.01.2017:

Immer dieser Mythos, dass die FH Praxisbezogener ist. Die Ausbildung ist schlechter, die Theorie ist die gleich bzw. geht nicht in die selbe Tiefe wie es bei der TU der Fall ist.

Btw. Praxiserfahrung holt man sicher über Praktika!!!

Bester Beitrag in der Geschichte. Präzise auf den Punkt.

antworten
WiWi Gast

Re: Wechsel von TU auf FH oder lieber nicht? Erfahrungen?

Von TU auf FH wechseln ? Warum vom Olymp freiwillig in die Jauchegrube wechseln ? Diesen Gedankengang verstehe ich nicht.

antworten

Artikel zu BWL

Gehaltsatlas 2016: Berufseinsteiger mit BWL-Abschluss verdienen durchschnittlich 43.788 Euro

Ein aufgeschlagener Atlas, alte Bücher und eine Tasse.

Akademische Berufseinsteiger mit einem Abschluss in Betriebswirtschaftslehre verdienen aktuell rund 43.800 Euro im Jahr. Das ist knapp unter dem deutschen Durchschnittsgehalt junger Akademiker mit 45.397 Euro im Jahr. Am besten verdienen BWL-Absolventen in Bayern, Baden-Württemberg, Hessen und Nordrhein-Westfalen. In welchen Städten akademischen Berufseinsteigern am meisten gezahlt wird, zeigt der diesjährige Gehaltsatlas 2016 von der Frankfurter Allgemeinen Zeitung (F.A.Z.) und Gehalt.de.

Gehaltsstudie 2015: Das verdienen Diplom-Kaufleute und Diplom-Betriebswirte

Ein Lego-Männchen im Anzug mit vielen 50 Euro Scheinen symoblisiert das Thema Gehalt.

Diplom-Kaufleute verdienen in Deutschland im Durchschnitt 4.851 Euro im Monat. Das Einkommen der Diplom-Kaufleute steigt dabei mit der Dauer der Berufserfahrung von durchschnittlichen Einstiegsgehältern von gut 4.100 Euro bis hin zu etwa 6.000 Euro bei mehr als 20 Jahren Berufserfahrung. Auch Diplom-Kaufleute profitieren in tarifgebundenen Unternehmen von höheren Gehältern. Sie liegen 17,4 Prozent über dem Gehalt ihrer Kollegen in Betrieben ohne Tarifvertrag, so das aktuelle Ergebnis der LohnSpiegel Einkommensstudie für die Berufsgruppe „Diplom-Kaufmann/-frau, Diplom-Betriebswirt/in“.

Wissenschaftlicher BWL-Diskurs über den Weihnachtsmann

Lichtstrahlen fallen aus einem Fenster einer Hütte im verschneiten Wald.

Eine Abhandlung zum aktuellen Diskurs in der Bescherungswirtschaftslehre (BWL) über Substituierbarkeit, Komplementarität oder Indifferenz von Weihnachtsmann und Christkind.

Klausuren mit Lösungen: Uni Tübingen, BWL und VWL

Uni-Teil des Universal-Logos.

Die Homepage der Freien Fachschaft Wirtschaftswissenschaften an der Uni Tübingen bietet BWL und VWL-Klausuren mit Lösungen sowie eine Vielzahl von Materialien aus den Bereichen VWL und Wirtschaftsinformatik.

Beste Job-Aussichten für BWL-Absolventen

BWL-Jobaussichten: Eine Lupe vergrößert die Buchstaben BWL, der Abkürzung für Betriebswirtschaftslehre.

Die besten Job-Aussichten haben BWL-Absolventen in Deutschland. 31 Prozent der Unternehmen gaben an, dass betriebswirtschaftliche Abschlüsse in ihrem Unternehmen aktuell am stärksten nachgefragt werden. Nur 13 Prozent der Arbeitgeber glauben jedoch, dass Hochschulen die Studenten für die Arbeitswelt entsprechend vorbereiten.

BWL-Studie: Fit fürs Business mit dem Bachelor?

Frau, Sprung, Fitness,

Befragungen von Masterstudierenden, Professoren und Absolventen im Fach BWL zeigen: Die Chancen auf einen Berufseinstieg nach dem Bachelor sind besser als gedacht.

Formelsammlung Betriebswirtschaftliche von Vahlen

Ein E-Book von kindle mit polnischer Schrift.

Der Vahlen Fachverlag für wirtschaftswissenschaftliche Studienliteratur schenkt jedem Besucher zum Relaunch des Internetauftritts eine betriebswirtschaftliche Formelsammlung als E-Book.

Gehaltsstudie Diplom-Kaufleute 2010

Ein Lego-Männchen im Anzug mit vielen 50 Euro Scheinen symoblisiert das Thema Gehalt.

Das Bruttomonatseinkommen von Diplom-Kaufmännern/frauen bzw. Diplom-Betriebswirten/innen beträgt auf Basis einer 40-Stunden-Woche durchschnittlich 4.210 Euro.

Bachelor-Studiengang »Weinbetriebswirtschaft«

Der Blick über eine Weinanbaulandschaft mit Nebel im Hintergrund.

Der Bachelor-Studiengang Weinbetriebswirtschaft an der Hochschule Heilbronn schließt nach 7 Semestern mit dem Bachelor of Arts ab. Ein Ausbildungsschwerpunkt ist das Wein-Marketing. Die Bewerbungsfrist endet für das Wintersemester jeweils am 15. Juli und für das Sommersemester am 15. Januar.

BWL-Studenten starten Deutschlands verrücktesten Online-Shop

Ein Hahnkopf mit wild abstehenden Federn.

Seit dem 9. Mai 2007 ist urdeal.de online. Dahinter verbirgt sich ein Online-Shop mit einem völlig neuen Verkaufskonzept.

E-Learning: Betriebswirtschaft

Buchcover Grundlagen der Betriebswirtschaftslehre und Online-Lernumgebung

Das Lernsystem zum Selbststudium bietet die wesentlichen Inhalte der Betriebswirtschaftslehre auf dem aktuellen Stand. Das Lernsystem ist kostenpflichtig, zum Themenbereich »Vertragswesen« gibt es jedoch einen kostenlosen Zugang.

Marketing-Experte Professor Homburg führt BWL-Ranking an

Das Bild einer Erdkugel mit drei Zahnrädern und den Buchstaben BWL.

Der Mannheimer Marketing-Professor Dr. Christian Homburg erringt die Top-Platzierung im Handelsblatt-Wissenschaftlerranking für das Fach Betriebswirtschaftslehre. Auch der Drittplatzierte, Prof. Dr. Martin Weber, lehrt in Mannheim.

Klausuren mit Lösungen: Uni Bonn, BWL

Uni-Teil des Universal-Logos.

Die Homepage der Abteilung für Personal- und Organisationsökonomie von Prof. Dr. Matthias Kräkel bietet etwa 60 BWL-Klausuren mit Lösungen und zudem umfangreiche andere Materialien und Skripte.

Formelsammlung BWL

Ein großes plastisches X in grau an einer cremfarbenen Wand.

Diese übersichtliche Formelsammlung stammt von Jan Wichtmann und enthält Formeln aus den Bereichen Kalkulation, Maschinenkostenrechnung, betriebswirtschaftliche Kenngrößen u.a.

Lexikon der Betriebswirtschaftslehre

Screenshot vom Online-Lexikon der Betriebswirtschaftslehre.

Das Lexikon der Betriebswirtschaftslehre umfaßt etwa 150 Begriffe und Erklärungen.

Antworten auf Wechsel von TU auf FH oder lieber nicht? Erfahrungen?

Als WiWi Gast oder Login

Forenfunktionen

Kommentare 10 Beiträge

Diskussionen zu BWL

4 Kommentare

FH Koblenz vs. FH Kiel

WiWi Gast

Hallo Kareka, ich komme aus Koblenz und kann über die Stadt wirklich nur Positives berichten. Die FH sollte man jedoch möglichst m ...

Weitere Themen aus Uni zu FH wechseln