DieManager von Morgen WiWi-TReFF.de - Zeitung & Forum für Wirtschaftsstudium & Karriere
WiWi-Fach- & LehrbücherVWL

Neuauflage des Klassikers: Grundzüge der Volkswirtschaftslehre

Ein Standardwerk der VWL vom Harvard-Professor für Volkswirtschaftslehre N. Gregory Mankiw. Mit Sicherheit eines der besten Lehrbücher für VWL, das zur Grundausstattung jedes Wirtschaftsstudenten gehören sollte.

Grundzüge Volkswirtschaftslehre VWL
Kurzbeschreibung
In der Übersetzung an die Besonderheiten in Deutschland und Europa angepasst, avancierte das Lehrbuch zum Klassiker an deutschen Hochschulen. Seit den ersten Auflagen dieses Lehrbuch-Bestsellers hat der Einfluss des Internets weiter zugenommen, der Aktienmarkt ist von starken Turbulenzen betroffen, die Japankrise fand lange Zeit kein Ende und der Euro ist mittlerweile in 22 europäischen Staaten die offizielle Währung. In der Neuauflage geht der amerikanische Top-Autor ausführlich auf diese und weitere wichtige wirtschaftspolitische Entwicklungen ein. Er zeigt anhand prägnanter, lebendiger Beispiele, dass die Volkswirtschaftslehre sehr viel mit unserem täglichen Leben zu tun hat und ihr Instrumentarium faszinierende Anwendungsmöglichkeiten bietet.

Mankiw beginnt jedes Kapitel mit einer Übersicht der zentralen Fragen, mit denen sich das Kapitel beschäftigt, und weckt so die Neugierde der Leser. Am Schluss jedes Kapitels stehen eine Zusammenfassung der wichtigsten Aspekte sowie einige Wiederholungsfragen und Übungsaufgaben. Den Schluss bildet ein Glossar der wichtigsten verwendeten Begriffe mit jeweils deutscher und englischer Fachbezeichnung, das beim Studium der zahlreichen englischsprachigen Quellen in der Ökonomie unterstützt.

Für die Neuauflage wurde das Lehrbuch umfassend überarbeitet, aktualisiert und um ein Kapitel zur Europäischen Währungsunion erweitert.

  1. Seite 1: Kurzbeschreibung
  2. Seite 2: Inhaltsverzeichnis
  3. Seite 3: Fazit

Im Forum zu VWL

2 Kommentare

Peer review

WiWi Gast

:)) Nein, die gibt es nicht :D

2 Kommentare

Bald fertig mit dem Bachelor, was soll ich danach tun?

WiWi Gast

Einfach weiter bewerben und zusehen, dass du eine ordentliche Praxiserfahrung vorweisen kannst. Würde nicht noch einmal studieren, es sei denn, du bist in Informatik schon recht fit, denn dort wird e ...

4 Kommentare

Master- Uni -Wechsel

WiWi Gast

Warte ruhig auf deinen Master an der Goethe. Es wird sich auszahlen. :)

4 Kommentare

Re: gute uni für financial Economics (Master)?

WiWi Gast

WiWi Gast schrieb am 30.10.2017: danke für die antwort; das studienangebot an der Goehte Uni ist gut, allerdings habe ich die uni schon aussortiert weil ich Frankfurt ...

7 Kommentare

VWL Praktikum UB und Banken

WiWi Gast

Münster ist doch schonmal eine gute Adresse, gerade für UB. Bin selber ebenfalls VWLer und war bei einer Big4 im Praktikum, hatte nie das Gefühl, dass das irgendjemand als Problem wahrnimmt. Im Audit ...

7 Kommentare

Master BWL Aachen vs. Master Economics RUB vs. Master Economics Wuppertal

WiWi Gast

RUB ist Top-Target! Die Nummer 2 in D nach der TUM :) WiWi Gast schrieb am 29.09.2017:

6 Kommentare

BWL-Master nach VWL-Bachelor sinnvoll?

WiWi Gast

Bei mir im Finance-Master sind etwa 20% VWL-Bachelor. Geht also schon und macht Sinn

Artikel kommentieren

Als WiWi Gast oder Login

Zum Thema VWL

Buchcover Grundlagen der Betriebswirtschaftslehre und Online-Lernumgebung

Literatur-Tipp: Lehrbuch »Volkswirtschaftslehre: Grundlagen und Mikroökonomie«

Das Lehrbuch »Volkswirtschaftslehre: Grundlagen und Mikroökonomie« aus der neuen Reihe „Kiehl Wirtschaftsstudium“ vermittelt die Grundlagen der Volkswirtschaftslehre und Mikroökonomie im Bachelor-Studium BWL. Ein Online-Training mit Übungsaufgaben und Muster-Lösungen erleichtert zudem die Prüfungsvorbereitung auf VWL-Klausuren und Klausuren in Mikroökonomie.

Buchcover Grundlagen der Betriebswirtschaftslehre und Online-Lernumgebung

Literatur-Tipp: Lehrbuch »Volkswirtschaftslehre: Makroökonomie«

Das Lehrbuch »Volkswirtschaftslehre: Makroökonomie« aus der Reihe „Kiehl Wirtschaftsstudium“ vermittelt die Grundlagen der Makroökonomie im Bachelor-Studium BWL. Das neue Lehrbuch zeigt, wie die Märkte für Arbeit und Kapital funktionieren und wie die Politik Wachstum und Konjunktur beeinflusst. Ein Online-Training mit Übungsaufgaben und Muster-Lösungen unterstützt bei den Prüfungsvorbereitung für die Klausuren.

Header Bilder der Wiwi-Studiengänge / Volkswirtschaftslehre

Wirtschaft studieren: Das Studium Volkswirtschaftslehre (VWL)

Das Studium der Volkswirtschaftslehre ist verglichen zum populären Studiengang Betriebswirtschaftslehre weniger überlaufen. Im Wintersemester 2014/15 waren in Deutschland insgesamt 20.400 Studierende im Fach Volkswirtschaftslehre eingeschrieben. Das sind sechs Prozent der Wirtschaftsstudenten. Auf die Studenten der BWL entfallen dagegen 53 Prozent. In das Fach Volkswirtschaftslehre (VWL) hatten sich 2014/15 rund 6.300 Studienanfänger eingeschrieben und knapp 3.400 Bachelorstudenten und Masterstudenten absolvierten ihren VWL-Abschluss.

Weiteres zum Thema WiWi-Fach- & Lehrbücher

Ein Buch mit goldenen Seiten.

Literatur-Tipp: Lehrbuch »Grundzüge der Konzernrechnungslegung«

Die 13. Neuauflage von »Grundzüge der Konzernrechnungslegung« liefert Studierenden und Praktikern alles zum Studium der Konzernrechnungslegung aus einer Hand. Im Textteil des Lehrbuchs vermittelt das Autoren-Duo Gräfer und Scheld auf etwa 500 Seiten die Grundlagen der Konzernrechnungslegung. Der 360 Seiten umfassende Service-Teil bietet von Übungsaufgaben mit Lösungen bis hin zu einem Englisch-Deutsch Fachlexikon und Online-Skripten zudem alles, was in der Regel ein separates Übungsbuch enthält.

Buchcover Grundlagen der Betriebswirtschaftslehre und Online-Lernumgebung

Literatur-Tipp: Lehrbuch »Volkswirtschaftslehre: Grundlagen und Mikroökonomie«

Das Lehrbuch »Volkswirtschaftslehre: Grundlagen und Mikroökonomie« aus der neuen Reihe „Kiehl Wirtschaftsstudium“ vermittelt die Grundlagen der Volkswirtschaftslehre und Mikroökonomie im Bachelor-Studium BWL. Ein Online-Training mit Übungsaufgaben und Muster-Lösungen erleichtert zudem die Prüfungsvorbereitung auf VWL-Klausuren und Klausuren in Mikroökonomie.

Ein Lehrbuch über Informationsmanagement.

Literatur-Tipp: Lehrbuch »Informationsmanagement«

Das neue Lehrbuch "Informationsmanagement" ist ein Theorie- und Praxisleitfaden für den Aufbau und Ausbau von betriebswirtschaftlich ausgerichteten Informationssystemen. Es vermittelt dazu klassische Management-Tools und Denkweisen. In fünf Fallstudien präsentieren die Autoren Rainer Paffrath und Joachim Reese die Umsetzung in der Unternehmenspraxis. Der extrem kompakte Leitfaden zum Informationsmanagement richtet sich an Studierende höherer Fachsemester oder Praktiker.

Die neue Reihe Kiehl Wirtschaftsstudium

Literatur-Tipp: Lehrbuch »Wirtschaftsrecht: Bürgerliches Recht«

Das Lehrbuch »Wirtschaftsrecht: Bürgerliches Recht« aus der neuen Reihe „Kiehl Wirtschaftsstudium“ vermittelt die Grundlagen zum Bürgerlichen Recht für das Bachelor-Studium. Es zeigt zudem anhand des Rechtsgebiets die Fall-Technik für juristische Klausuren. Das Online-Training »Wirtschaftsrecht: Bürgerliches Recht« mit Übungsaufgaben, Fallstudien und Muster-Lösungen erleichtert die Prüfungsvorbereitung auf Rechtsklausuren.

Deutscher-Wirtschaftsbuchpreis 2016 Shortlist

Deutscher Wirtschaftsbuchpreis 2015 für »The Second Machine Age«

Der mit 10.000 Euro dotiert Deutsche Wirtschaftsbuchpreis geht an Erik Brynjolfsson und Andrew McAfee. Für ihr Buch „The Second Machine Age – Wie die nächste digitale Revolution unser aller Leben verändern wird“ wurden sie mit dem Deutschen Wirtschaftsbuchpreis 2015 ausgezeichnet. Die Jury wählte das Buch aus einer Shortlist von zehn Titeln zum besten Wirtschaftsbuch des Jahres.

Beliebtes zum Thema Wissen

Regal mit Lehrbücher und Lexika der Wirtschaftswissenschaften.

Die professionelle WiWi-Literaturrecherche - Teil 1: Datenbank finden

WiWi-TReFF liefert in Zusammenarbeit mit der Deutschen Zentralbibliothek für Wirtschaftswissenschaften (ZBW) exklusive Profi-Tipps für die erfolgreiche Literaturrecherche in den Wirtschaftswissenschaften. Der erste Teil der Serie zeigt die wissenschaftliche Recherche in Datenbanken und Katalogen. Eine Liste der wichtigsten WiWi-Datenbanken liefert bewährte Recherche-Quellen.

Statistik: Datenkarte Deutschland 2016

Das Wichtigste im Taschenformat: Die Hans Böckler Stiftung hat wieder eine kostenlose Datenkarte mit einer Reihe wichtiger Daten zu Wirtschaft und Arbeitsmarkt der Bundesrepublik Deutschland im Jahr 2016 herausgegeben. Darüber hinaus stehen auch für alle Bundesländer entsprechende Datenblätter und eine englische Datenkarte für Deutschland zum Download bereit.

Feedback +/-

Feedback