DieManager von Morgen WiWi-TReFF.de - Zeitung & Forum für Wirtschaftsstudium & Karriere
WiWi-Jobs & BerufeBWL-Berufe

Beruf ohne große PC-Arbeit?

Autor
Beitrag
WiWi Gast

Beruf ohne große PC-Arbeit?

tag,

bei welchem bwler beruf - falls man das generalisieren kann - sitzt man eher weniger am pc und arbeitet weniger mit irgendwelchen programmen ?
muss jetzt kein reiseberuf oder starker kundenkontakt sein, sondern z.b. einfach nur die arbeit mit stift und papier und materiellen unterlagen.
also controller soll man ja anscheinend sehr viel excel benutzen.

ich suche berufe, bei denen das eben weniger der fall ist.

antworten
Ein KPMGler

Re: Beruf ohne große PC-Arbeit?

Naja, nu... halt mal kreativ werden...
Bürotätigkeiten ohne PC wird es kaum geben.

Also: raus gehen!
Bus-/Taxifahrer, Lehrer, handwerkliche Jobs, ...

Zusätzlich natürlich die typischen (Aussen-)Vertriebsjobs... aber da du weder PC noch Kundenkontakt willst, wird es solangsam eng

antworten
WiWi Gast

Re: Beruf ohne große PC-Arbeit?

Nach einem Büro-Job ohne PC kannst du lange suchen, probiers mal in der Vergangenheit ;-)

antworten
WiWi Gast

Re: Beruf ohne große PC-Arbeit?

Probier es mal in Behörden als Archivar.

antworten
WiWi Gast

Re: Beruf ohne große PC-Arbeit?

Interner Unternehmensdienstbote/Kurierdienst. Da kannst du Briefen/Dokumenten/Magazinen pro Stunde einsammeln oder verteilen ...

antworten
WiWi Gast

Re: Beruf ohne große PC-Arbeit?

promovieren, Dozent werden. Ersetzt blöde PCs durch eine Menge fragender Gesichter..

antworten
DAX Einkäufer

Re: Beruf ohne große PC-Arbeit?

"bei welchem bwler beruf - falls man das generalisieren kann - sitzt man eher weniger am pc und arbeitet weniger mit irgendwelchen programmen ?"

Mir fällt partout niemand ein, der vor dem PC sitzt, aber nicht mit irgendwelchen Programmen arbeitet. Die Frage enthält also eine Doppelung.

Oder sind Spiele keine Programme?

Wenn Du mit Stift und Papier so gut und schnell bist wie mit Excel, kommst Du da vielleicht drum herum. Wenn Dir jemand eine Exceldatei zusendet, musst Du sie halt ausdrucken und die Bezüge der Formeln mit einem farbigen Stift nachziehen. Vielleicht findest Du auch einen netten Kollegen, der Deine auf diese Weise erstellten Tabellen wieder ins Excel zurücküberträgt.

Ich glaube, das SAP kann man auch ausdrucken. Musst mal im Nachbarthread fragen (SAP-Berater).

antworten
WiWi Gast

Re: Beruf ohne große PC-Arbeit?

Wie hat man das eigentlich früher in der Wirtschaftsprüfung / Controlling ohne Excel gemacht? Da fehlt doch Summewenn...

antworten
DAX Einkäufer

Re: Beruf ohne große PC-Arbeit?

"Wie hat man das eigentlich früher in der Wirtschaftsprüfung / Controlling ohne Excel gemacht? Da fehlt doch Summewenn..."

Excel war damals aus Holz und hatte eine Mine aus Blei. Updates hat man mit einem Anspitzer installiert.

antworten
WiWi Gast

Re: Beruf ohne große PC-Arbeit?

Nein.

Lounge Gast schrieb:

tag,

bei welchem bwler beruf - falls man das generalisieren kann -
sitzt man eher weniger am pc und arbeitet weniger mit
irgendwelchen programmen ?
muss jetzt kein reiseberuf oder starker kundenkontakt sein,
sondern z.b. einfach nur die arbeit mit stift und papier und
materiellen unterlagen.
also controller soll man ja anscheinend sehr viel excel
benutzen.

ich suche berufe, bei denen das eben weniger der fall ist.

antworten
WiWi Gast

Re: Beruf ohne große PC-Arbeit?

Um mal eine ernsthafte Antwort zu geben:
Öffentlicher Dienst!

Lehrer kommen komplett ohne PC aus, wenn sie es wollen.

Alternativ:
Bundesverwaltung! Hier ist es noch häufig so, dass die Chefs die Vorlagen und Briefe ihrer Mitarbeiter mit dem Stift korrigieren und die Mitarbeiter die Änderungen selbst eintippen. Auch sonst: Bescheide, Vorlagen, Briefe etc. können zur Not alles auch die Bürosachbearbeiter machen. Viele meiner Kollegen hier schreiben gar nichts selbst am PC. Und rechnen tun sie schon gleich gar nicht selbst.

antworten
WiWi Gast

Re: Beruf ohne große PC-Arbeit?

dass man ohne pc nicht auskommt, ist klar. es geht eher darum, ob es bereiche gibt, in denen man sich nicht in ein eventuell komplexes computerprogramm einarbeiten muss, bzw. wo man auch genommen wird, wenn man keine ahnung von excel, sap usw. hat.

antworten
WiWi Gast

Re: Beruf ohne große PC-Arbeit?

Maurer, Fertigungsarbeiter, Lagerist, Florist. In den Richtungen kann man gut ohne PC zurechtkommen.

antworten
WiWi Gast

Re: Beruf ohne große PC-Arbeit?

Was für eine Bundesverwaltung soll das sein? Ich kenne das ja auch, und da haben die Referatsleiter schon Mitte der 90er Jahre alle ihren PC gehabt. Mail-Systeme gab es auch schon. Schreiben der Sachbearbeiter wurden am PC editiert und dem SB zurückgeschickt. Einige Jahre später waren alle auf Laptops, dann Notebooks umgestellt, damit das auch auf Reisen möglich war.

Lounge Gast schrieb:

Um mal eine ernsthafte Antwort zu geben:
Öffentlicher Dienst!

Lehrer kommen komplett ohne PC aus, wenn sie es wollen.

Alternativ:
Bundesverwaltung! Hier ist es noch häufig so, dass die Chefs
die Vorlagen und Briefe ihrer Mitarbeiter mit dem Stift
korrigieren und die Mitarbeiter die Änderungen selbst
eintippen. Auch sonst: Bescheide, Vorlagen, Briefe etc.
können zur Not alles auch die Bürosachbearbeiter machen.
Viele meiner Kollegen hier schreiben gar nichts selbst am PC.
Und rechnen tun sie schon gleich gar nicht selbst.

antworten
WiWi Gast

Re: Beruf ohne große PC-Arbeit?

Wenn du keine Sekräterin hast, musst du deine Emails und den anderen Kram selber machen.

Wenns bei dir in deinem Studium da gehapert hat, schreib dich an der Volkshochschule für einen Office-Kurs ein.

antworten
WiWi Gast

Re: Beruf ohne große PC-Arbeit?

@Threadstarter Bist du studierter BWLer? Wenn ja, dann ist deine Frage wirklich etwas peinlich. Du solltest deine Ängste überwinden, dich auf den Allerwertesten setzen und Excel und Co lernen. Ansonsten ganz klar: Augen auf bei der Berufswahl. Selbst im Außendienst wirst du mit dem Laptop arbeiten müssen. Gleiches gilt für Callcenter. Da bleibt nicht viel. Dafür hätte man jedenfalls nicht studieren müssen.

antworten
WiWi Gast

Re: Beruf ohne große PC-Arbeit?

zugegeben, die frage war nicht konkret genug gestellt, aber etwas lesekompetenz darf doch zu erwarten sein, also braucht ihr hier keine berufe wie maurer etc. nennen, oder davon ausgehen, es ginge hier um das lesen von email oder benutzen von wordprogrammen.
es geht um programme wie excel, sap, weiß der geier wat.

ein steuerberater wird doch wohl auch eher mit gesetzestexten, statt mit excel arbeiten, oder ?

antworten
WiWi Gast

Re: Beruf ohne große PC-Arbeit?

Bei nicht konkreten Fragen verbündet sich die Lesekompetenz mit der Interpretationskompetenz und trägt dann die schönsten Blüten. Ergo: an der Fragekompetenz arbeiten.

Word ist ok, Excel dafür nicht? Beide Programme sind absoluter Standard im betriebswirtschaftlichen Umfeld. Ein Controller wird dabei sicherlich Excel in einem anderen Umfang benutzen, als ein Außendienstler. Beide müssen aber damit umgehen können.

Stift und Papier ist out! Kann zu wenig, ist zu langsam und widerspricht auch dem immer weiter verbreiteten Anspruch auf Nachhaltigkeit der Unternehmen.

Lounge Gast schrieb:

zugegeben, die frage war nicht konkret genug gestellt, aber
etwas lesekompetenz darf doch zu erwarten sein, also braucht
ihr hier keine berufe wie maurer etc. nennen, oder davon
ausgehen, es ginge hier um das lesen von email oder benutzen
von wordprogrammen.
es geht um programme wie excel, sap, weiß der geier wat.

ein steuerberater wird doch wohl auch eher mit
gesetzestexten, statt mit excel arbeiten, oder ?

antworten
WiWi Gast

Re: Beruf ohne große PC-Arbeit?

ich hab halt bisher eigentlich gar keinen kontakt mit excel und weiß auch nicht, ob das bei uns in der controllingschiene z.b. in übungen angeboten wird, deswegen kann ich auch nicht sagen, ob das nun schwierig oder einfach bzw. aushaltbar oder nervig ist, damit den ganzen tag zu arbeiten.

wenn ich 8 stunden nur vor einem programm sitzen und dort dinge in kästchen eintragen müsste, weiß ich nicht, ob ich dat so spannend fände.
ich hab natürlich keine antipathie gegen pc-arbeit und komme als teil der heutigen generation natürlich auch einfach damit zurecht, nur wäre ein tägliches, stundenlanges sitzen vor einem kalkulationsprogramm wohl nicht etwas, worauf ich mir einen abfeiern würde, denke ich jetzt, am anfang meines studiums, zumindest.

antworten
WiWi Gast

Re: Beruf ohne große PC-Arbeit?

Da gibts doch eine Menge Berufe. Überall wo man mit dem Körper arbeiten muss ;) Also Sportler / Physiotherapeuten / Krankenschwester usw... Oder eben verkäfer / promotion/ usw. Ahja und Ärzte können auch ohne PC auskommen. OldStyle eben

antworten
WiWi Gast

Re: Beruf ohne große PC-Arbeit?

Du bist wohl schon lange nicht mehr beim Arzt gewesen?

Lounge Gast schrieb:

Da gibts doch eine Menge Berufe. Überall wo man mit dem
Körper arbeiten muss ;) Also Sportler / Physiotherapeuten /
Krankenschwester usw... Oder eben verkäfer / promotion/ usw.
Ahja und Ärzte können auch ohne PC auskommen. OldStyle eben

antworten
WiWi Gast

Re: Beruf ohne große PC-Arbeit?

es geht doch um berufe nach dem bwl studium... aber ist auch egal, lassen wir das.

antworten
WiWi Gast

Beruf ohne große PC-Arbeit?

WiWi Gast schrieb am 01.04.2015:

tag,

bei welchem bwler beruf - falls man das generalisieren kann - sitzt man eher weniger am pc und arbeitet weniger mit irgendwelchen programmen ?
muss jetzt kein reiseberuf oder starker kundenkontakt sein, sondern z.b. einfach nur die arbeit mit stift und papier und materiellen unterlagen.
also controller soll man ja anscheinend sehr viel excel benutzen.

ich suche berufe, bei denen das eben weniger der fall ist.

Push

antworten
WiWi Gast

Re: Beruf ohne große PC-Arbeit?

WiWi Gast schrieb am 01.04.2015:

Probier es mal in Behörden als Archivar.

Als Archivar muss man heutzutage ein halber Informatiker sein ...

antworten
WiWi Gast

Re: Beruf ohne große PC-Arbeit?

Evtl. Eventmanagement, Messen... gehört PC Arbeit zwar dazu, auch Excel zur Planung etc., ist aber auch viel Hands-on dabei, z.B.Kisten schleppen, Namensschilder sortieren, Exponate versenden / verpacken / aufstellen, dekorieren...

antworten

Artikel zu BWL-Berufe

Bestbezahlte Berufe sind Ärzte und WiWi-Berufe

Bulle, Boerse, Aktien, Frankfurt

Wirtschaftswissenschaftler dominieren die Top 10 Liste der Berufe mit den höchsten Spitzengehälter. Die Topverdiener aus den WiWi-Berufen arbeiten dabei vor allem in der Finanzbranche. Das Einkommen im Bereich M&A beträgt etwa 100.000 Euro jährlich. Ein Fondsmanager ohne Personalverantwortung verdient knapp 84.000 Euro. Das Gehalt als Wertpapierhändler liegt bei 65.000 Euro, wie eine Auswertung der bestbezahlten Berufen 2018 von Gehalt.de zeigt.

Wichtige Branchen für Wirtschaftswissenschaftler

Betriebswirtschaftslehre, Volkswirtschaftslehre, Wirtschaftsinformatik und Wirtschaftsingenieurwesen: Absolventen mit Abschlüssen in einem wirtschaftswissenschaftlichen Studienfach stehen fast alle Branche in Deutschland offen, um den Berufseinstieg zu schaffen. Einige Branchen in Deutschland sind dabei umsatzstärker als andere oder haben bessere Renditen. Es bieten sich zahlreiche Berufsfelder und Jobs an, die es zu entdecken gilt.

Trend-Berufe 2017: Diese Jobs bieten beste Karrierechancen

Das Gesicht einer Frau, die durch ein Rollo schaut.

Der Lehrermangel greift weiter um sich: Nach wie vor werden Lehrer in den Naturwissenschaften gesucht. Aber auch die Digitalisierung und Automatisierung schafft neue Berufe, wie eSports-Manager und Robotik-Ingenieure. Das Karriereportal Gehalt.de hat die neuen Trend-Berufe 2017 benannt und aus knapp 2.500 Vergütungsangaben die entsprechenden Gehälter dazu ermittelt.

Berufe für Wirtschaftswissenschaftler 1: Marketing, Vertrieb, Personal, IT

Eine Frau mit einem Lapptop sitzt an einem großen Tisch mit mehreren Stühlen in einem Büro.

Studienberufe sind in der Marketingbranche beliebter denn je. Wer außergewöhnlich gut ist, kann vielfältige Aufgaben übernehmen und das Unternehmen oder seine Marken positiv aufladen. Der beste Einstieg gelingt oft über Trainee-Stellen. Dagegen werden junge Akademiker im Bereich Vertrieb und Verkauf häufig für den Direkteinstieg gesucht. Im Zuge des demografischen Wandels und der Digitalisierung ist gleichermaßen das Personalwesen gefragt. Um die richtigen Antworten auf den kommenden Fachkräftemangel zu finden, sind Human Resource Manager erwünscht, die das Unternehmen kurz-, mittel- und langfristig strategisch unterstützen.

Berufe für Wirtschaftswissenschaftler 3: Steuerberatung, Wirtschaftsprüfung, Öffentlicher Dienst, Kammern, Verbände

Ein blaues Schild mit der Aufschrift Steuerberatung und einem Muster mit grünen und weißen Punkten.

Der Weg zum Steuerberater (StB) ist schwer aber die Berufsaussichten sind glänzend. Steuerberater sind in Deutschland gefragt und werden mit einem entsprechend guten Gehalt entlohnt. Noch exklusiver ist die Berufsgruppe der Wirtschaftsprüfer (WP), von denen es nur rund 14.000 Personen in Deutschland gibt. Vor allem im Bereich der Unternehmensberatung gibt es aktuell einige Wirtschaftsprüfungsgesellschaften, die Ausschau nach jungen Talenten halten und mit attraktiven Gehältern locken. Im Gegensatz zum Beruf der Steuerberater und Wirtschaftsprüfer finden Absolventen im Öffentlichen Dienst, in Kammern und Verbänden geregelte Arbeitszeiten und eine ausgezeichnete Work-Life-Balance.

Berufe für Wirtschaftswissenschaftler 2: Finance, Controlling, Einkauf, Banken, Logistik, Versicherungen

Die Finanzmetropole Frankfurt.

Als Fach- und Führungskräfte im Finanz- und Rechnungswesen sowie Controlling können Absolventen der Wirtschaftswissenschaften in viele Branchen eintauchen. In so ziemlich jedem Unternehmen werden Finanzexperten benötigt. Bei Banken und Versicherungen ist der Einstieg als Trainee für Hochschulabsolventen gängig. Auch im Einkauf, in der Logistik und in der Materialwirtschaft sind Wirtschaftswissenschaftler gefragt, die analytisches und logisches Denken mit sich bringen. In allen Branchen ist eins sicher: attraktive Gehälter und gute Aufstiegschancen.

Aktuare: Digitalisierung verändert Berufsbild

Aktuar: DAV-Gehaltsbarometer 2017

Die Internationalisierung des Versicherungswesens sowie die Digitalisierung und Automatisierung der gesamten Wirtschaft verändern das Berufsbild der Aktuare in Deutschland. Diese beiden Mega-Trends eröffnen den Versicherungs- und Finanzmathematikern jedoch auch ein immer breiteres Betätigungsspektrum. Das sind einige zentrale Ergebnisse des „DAV-Gehaltsbarometer 2017“ der Deutschen Aktuarvereinigung e.V. (DAV) und der Deloitte Consulting GmbH.

Digitalisierung bedroht die meisten Berufe nur bedingt

Auf einem Computerbildschirm ist ein Hirschkopfsymbol zu sehen.

Computer können die Menschen nicht vom Arbeitsmarkt verdrängen. Gerade einmal 0,4 Prozent der Arbeitnehmer arbeiten in Jobs, die von der fortschreitenden Digitalisierung bedroht sind. Dazu gehören vor allem Berufe im Bereich der industriellen Produktion. Soziale und kulturelle Jobs sind dagegen selten durch Computer ersetzbar, wie eine Studie des Instituts für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung (IAB) zeigt.

»Das Job-Lexikon« - Wegweiser für Berufswahl und Berufseinstieg

Job-Lexikon für die Berufswahl und den Berufseinstieg

Das kostenlose Job-Lexikon vom Bundesministerium für Arbeit und Soziales informiert zu Jobsuche und Berufswahl. Es umfasst vom Arbeitsvertrag bis zum Vorstellungsgespräch knapp 200 Themen und bietet zudem einen Überblick weiterer Publikationen zu Ausbildung, Job und Berufswahl.

Ausbildungsberufe: Kauffrau für Bürokommunikation bei Frauen auf Rang 1

Eine Asiatin sitzt lächelnd am Computer.

Kaufmann/Kauffrau für Bürokommunikation war im Jahr 2014 nach Kaufmann/Kauffrau im Einzelhandel der zweithäufigste Ausbildungsberuf von Jugendlichen, die einen Ausbildungsvertrag abgeschlossen. Bei den Frauen lag die Ausbildung zur Kauffrau für Büromanagement mit einem Anteil von 10,3 Prozent sogar auf Rang eins.

Hoch bezahlte Karrieren in Deutschland

Ein Mann schaut an einem Hochhaus hoch, was eine erfolgreiche Karriere mit hohen Gehältern symbolisiert.

Auf der Suche nach einer beruflichen Veränderung, versuchen viele, in einer der hoch bezahlten Karrieren in Deutschland Fuß zu fassen. Dabei locken nicht nur hohe Gehälter, sondern auch hervorragende Sozialleistungen. Doch welches sind die höchstbezahlten Berufe?

Berufliches Spektrum von Frauen und Männern wenig verändert

Eine junge Frau auf der Mitte einer Treppe blickt in die Ferne.

Die Mehrzahl aller Berufe wird entweder überwiegend von Frauen oder von Männern ausgeübt. Rund 60 Prozent aller in Westdeutschland beschäftigten Frauen arbeiten in Frauenberufen, Männer sogar zu zwei Dritteln in Männerberufen. Das geht aus einer Studie des Instituts für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung hervor.

Statistik: BIBB-Datenreport zum Berufsbildungsbericht 2015

Ein Werbeschild zum Thema Bildung.

Der Datenreport zum Berufsbildungsbericht 2015 wird zum siebten Mal vom Bundesinstitut für Berufsbildung herausgegeben. Er enthält Informationen und Analysen zur beruflichen Aus- und Weiterbildung, gibt einen Überblick über Programme des Bundes und der Länder zur Förderung der Berufsausbildung und informiert über internationale Indikatoren und Benchmarks.

Insolvenzverwalter werden: Diese Qualifikationen und Voraussetzungen sind notwendig

Insolvenz-Schriftzug aus kleinen Bausteinen auf grauem Untergrund.

Der Beruf des Insolvenzverwalters ist sehr vielschichtig und erfordert weit mehr, als ein gutes Abitur und Studium. Um Insolvenzverwalter zu werden, ist ein Studium z.B. im Bereich Jura oder Insolvenzrecht aber die Basis.

Das Berufsbild des Interim-Managers

Ein Interim-Manager schließt seinen Anzug um zum nächsten zeitlich befristeten Einsatz aufzubrechen.

Die beruflichen Perspektiven für Absolventen eines Wirtschaftsstudiums sind vielfältig. Schließlich werden Wirtschaftswissenschaftler in jedem Bereich benötigt - von der Pharmabranche bis zum Kulturbetrieb. Auch die Entwicklungsmöglichkeiten sind nicht zu verachten, denn mit einem Wirtschaftsstudium lässt sich, sobald genug Berufserfahrung gesammelt ist, auch die Unternehmensführung anstreben. Ein relativ neues und attraktives Berufsbild ist das des Interim-Managers: eine Führungskraft auf Zeit.

Antworten auf Beruf ohne große PC-Arbeit?

Als WiWi Gast oder Login

Forenfunktionen

Kommentare 25 Beiträge

Diskussionen zu BWL-Berufe

2 Kommentare

BWL und dann?

WiWi Gast

Schau Dir die Nasdaq 100 - Unternehmen und deren Tätigkeitsfelder an. Ich würde versuchen, im Rahmen der eigenen Neigungen und ...

Weitere Themen aus WiWi-Jobs & Berufe