DieManager von Morgen WiWi-TReFF.de - Zeitung & Forum für Wirtschaftsstudium & Karriere

Tipp der Woche von WiWi-TReFF

Wiwi-Stipendium von e-fellows.net

Das neue WiWi-Stipendium von e-fellows.net bietet eine finanzielle Unterstützung von 600 Euro für ein Semester.

e-fellows.net bietet in Zusammenarbeit mit Unternehmen und WiWi-TReFF.de ein Stipendium für Studierende der Wirtschaftswissenschaften an. Das Wiwi-Stipendium beinhaltet Geldstipendien über 600 Euro für ein Semester. Im Sommersemester können sich Wirtschaftsstudierende bis zum 17. Mai 2020 bewerben und für das Wintersemester 2020/21 voraussichtlich ab Anfang Juli.

Neue Beiträge bei WiWi-TReFF

Das Foto zeigt eine Labor-Maschine vom deutschen Impfstoff-Hersteller CureVac AG in Tübingen.

Keine US-Übernahme von deutschem Impfstoff-Hersteller

Nach Medienberichten der "Welt am Sonntag" hat die US-Regierung unter Donald Trump versucht, den deutschen Impfstoff-Hersteller CureVac AG zu übernehmen. Mit einer Rekordsumme im Milliardenbereich war laut Gerüchten geplant, sich Medikamente und Impfstoffe gegen das Coronavirus exklusiv für die USA zu sichern. Die CureVac AG weist die Spekulationen über einen Verkauf zurück und betont, den Impfstoff gegen das Coronavirus (COVID-19) für Menschen und Patienten in der ganzen Welt zu entwickeln.

Impfstoff-Coronavirus: Eine Spritze symbolisiert die Impfung für das Coronavirus (COVID-19)

Impfstoff gegen Coronavirus vor Durchbruch?

Bei der Entwicklung von einem Impfstoff gegen das Coronavirus (COVID-19) gibt es erste Erfolge. Das israelische Forschungsinstitut MIGAL hat eigenen Angaben zufolge einen wirksamen Impfstoff gegen das Vogel-Coronavirus entwickelt. Laut der Forscher lasse sich dieser Impfstoff zeitnah an einen Impfstoff für das COVID-19 Coronavirus für den Menschen angepassen.

Wirtschaftsweisen - Der Sachverständigenrat für Wirtschaft zur wissenschaftlichen Politikberatung.

Coronavirus: Sondergutachten der Wirtschaftsweisen

Die Ausbreitung des neuartigen Corona-Virus (SARS-CoV-2) stellt die Welt vor große und bislang nicht gekannte Herausforderungen. Die gesundheitspolitischen Maßnahmen gehen mit starken ökonomischen Auswirkungen weltweit einher. Der Sachverständigenrat zur Begutachtung der gesamtwirtschaftlichen Entwicklung analysiert die Lage in einem Sondergutachten und diskutiert geeignete wirtschaftspolitische Maßnahmen zur Bewältigung der Krise.

Aktuell im Forum

4 Kommentare

IE Master in Big Data, Programmiererfahrungen notwendig?

WiWi Gast

Nein, wird alles von 0 beigebracht. WiWi Gast schrieb am 30.06.2020: ...

21 Kommentare

Frankfurt School mit Stipendium ?

WiWi Gast

WiWi Gast schrieb am 07.07.2020: Wie steht ihr denn nun zum englischen bzw. deutschen Core-Track ? ...

15 Kommentare

Kapitalerträge der Eltern als Einkommen angeben zwecks Bafög?

WiWi Gast

Zayzo schrieb am 08.07.2020: Er erschleicht sich also staatliche Leistungen. Na mal sehen ob und wann das rauskommt. Die Chancen stehen übrigens nicht gut für ihn. ...

109 Kommentare

Gehälter Versicherung

WiWi Gast

WiWi Gast schrieb am 08.07.2020: Wir (kleinerer Versicherer ~ 5.500 MA) zahlen auch 14-14,5 Gehälter. Auch in Coronazeiten :-) ...

3 Kommentare

Was macht man im FS Risk Management (Big 4)

WiWi Gast

Ich bin zwar nicht der TE aber interessiere mich auch für diesen Bereich. Die von dir genannten Punkte klingen sehr interessant. Vor Allem Punkt 1-3 interessieren mich stark. Aber du hast auch den ...

47 Kommentare

Startup gründen - Bocconi/HSG/LSE

WiWi Gast

WiWi Gast schrieb am 08.07.2020: Die Studiengebühren sind halt ab dem nächsten Jahr astronomisch und ich will später in Berlin leben (aus familiären Gründen) ...

19 Kommentare

Bester Bachelor-Uni in Europa

WiWi Gast

pushhh

173 Kommentare

Erasmus Frauen, Party

WiWi Gast

Email? WiWi Gast schrieb am 08.07.2020: Absoluter Geheimtipp (oder mittlerweile nicht mehr?): Taiwan. Wer mehr wissen will kann gerne fragen, ich kann problemlos Stunden über di ...

12 Kommentare

Strategieberatung Bedenkzeit nach Vertragsangebot

WiWi Gast

hier mal die Recruiterperspektive: oft wird anderen guten Kandidaten nicht abgesagt, bevor der Vertrag unterschrieben zurück ist. Die Welt dreht sich also nicht nur um dich alleine WiWi Gast schri ...

293 Kommentare

Eure Aktienpicks

WiWi Gast

Fiverr, DocuSign, Teva, TLG Immobilien

16 Kommentare

Lustige Filme / Serien

WiWi Gast

WiWi Gast schrieb am 03.07.2020: +1 - Gibt es nur in US/UK auf Netflix, aber absoluter Geheimtipp und hat zurecht hervorragende Kritiken eingesammelt. Hätte sonst auch noch Silicon Valley gesa ...

96 Kommentare

Master International Business (Asien) - UNI TÜBINGEN

WiWi Gast

Habe auch eine Zusage erhalten :) Für die Zukunft, diese Fragen wurde ich gefragt: 1. Was ist meine Motivation für den Studiengang und insbesondere Südkorea? 2. Was würde ich als thematische Spez ...

240 Kommentare

Warum immer nur TUM?

WiWi Gast

WiWi Gast schrieb am 08.07.2020: Willkommen im Business, das ist genau das, was die WHU so erfolgreich macht. Das gleiche Prinzip wie in den USA. Starker Alumnizusammenhalt, mitunter wie Vetternwi ...

1 Kommentare

Winfo FH NRW wo studieren

vitas7

Ich wechsel mein Studium, und suche grade die richtige FH für ein Winfo Studium, wenn das stimmt was ich bisher gelesen habe, ist es wichtig, einen größeren Info anteil zu haben so 70% INFO 30% BWL. ...

7 Kommentare

Studienbeginn Bachelor dieses WS trotz Corona?

juiccy

WiWi Gast schrieb am 07.07.2020: Habe mein Bachelor dieses Sommersemester genau zu Corona angefangen und gerade als Ersti ist das eine Vollkatastrophe. Null Studiumsfeeling, null Kontakte...kurzu ...

Zur Foren-Übersicht

Special:

Ein Mann, der einen Mundschutz trägt mit einem Schild der Universitätsklinik im Hintergrund.

Krisenmanagement im Gesundheitswesen - Bürokratie-STOP wichtig

Die Welt erlebt durch die vom Coronavirus (COVID-19) ausgelöste Pandemie zurzeit eine einmalige Krisensituation. Das RWI Essen, eines der führenden deutschen Wirtschaftsforschungsinstitute, hat eine Strategie zum Umgang mit der Coronakrise im Gesundheitswesen vorgelegt. Sie konzentriert sich auf Bedarfsdämpfung, Kapazitätsausweitung und Kapazitätsauslastung. Zwei der sieben Empfehlungen lauten "Bürokratie aussetzen" und "Keine Vollbremsung der Volkswirtschaft provozieren".

Neue Link-Tipps von WiWi-TReFF

OECD-Datenbank zu Wohnkosten in Deutschland

Die Deutschen geben rund 20 Prozent ihres Einkommens für die Miete oder Hypotheken aus. Damit liegen die Wohnkosten in Deutschland im OECD-Schnitt. Schwerer belastet sind einkommensschwache Haushalte, die rund 27 Prozent ihres Einkommens für Mieten aufwenden müssen. Die interaktive OECD-Datenbank zu Wohnkosten veranschaulicht im Ländervergleich die Unterschiede in Eigentum vs. Miete, Wohnverhältnisse, Wohngeld und sozialer Wohnungsbau.

Neue Literatur-Tipps von WiWi-TReFF

Die rote Golden Gate Brücke in San Fransisco.

IEC Study Guide 2019: Kostenloser Studienführer Auslandsstudium

Für ein Auslandssemester oder für ein Studium ins Ausland zu gehen, dabei hilft der aktuelle IEC Study Guide 2019. Im kostenlosen Studienführer für das Auslandsstudium finden Studieninteressierte hilfreiche Tipps zu 120 Universitäten in mehr als 20 Ländern. Fragen zu Themen der Finanzierung, Bewerbung, Notenanerkennung, Hochschulrankings, Studienländern und Partneruniversitäten werden ausführlich beantwortet.

Über der Tür einer französischen Eliteschule steht "Grande Ecole".

Eliten aus Elitehochschulen auch in Deutschland?

Elitenforscher Michael Hartmann vergleicht soziale Rekrutierung von Eliten in den USA, Frankreich und Deutschland. In den USA und Frankreich sind Elitehochschulen die Schlüssel-Institutionen für Karrieren in Wirtschaft und Politik. Auch in Deutschland zeigt sich ein Trend zu einer höheren sozialen Exklusivität, schreibt Hartmann in seinem aktuellen Beitrag „Von Chancengleichheit keine Rede“ im DSW-Journal des Deutschen Studentenwerks.

WiWi-TReFF Termine

< Juli >
Mo Di Mi Do Fr Sa So
29 30 01 02 03 04 05
06 07 08 09 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30 31 01 02

keine Veranstaltungen gefunden

WiWi-TReFF Newsletter

letzter Newsletter Beispiel-Newsletter ansehen.
Der WiWi-TReFF Newsletter wird alle 4 Wochen verschickt und enthält News, Tipps und aktuelle Beiträge zu Wirtschaftsstudium und Karriere.

** Datenschutzerklärung

Marketing Lexikon

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z