DieManager von Morgen WiWi-TReFF.de - Zeitung & Forum für Wirtschaftsstudium & Karriere
ArbeitszeugnisTEILZEIT

Teilzeit Big 4 - Erwähnung im Arbeitszeugnis?

Autor
Beitrag
WiWi Gast

Teilzeit Big 4 - Erwähnung im Arbeitszeugnis?

Moin zusammen,

ich beabsichtige auf Teilzeit (24-Studen) bei einer Big 4 einzusteigen (als Junior Consultant). Findet dies Erwähnung im späteren Arbeitszeugnis?
Danke!

antworten
WiWi Gast

Teilzeit Big 4 - Erwähnung im Arbeitszeugnis?

Ist ne gute und berechtigte Frage:
Habe mal in meine Unterlagen geschaut. War bei 2 Big, einmal Praktikant einmal Werkstudent. Da stand jeweils im Arbeitszeugnis nur die Stellenbezeichnung.
Kannst also "Glück" haben und da steht: War als Junior Consultant ... oder eben "war in Teilzeit als Junior Consultant..."

Verstehe allerdings nicht ganz, weshalb das ein Problem sein sollte.
Du wirst ja einen Grund haben, dass du vorerst nur in Teilzeit anfängst.

antworten
WiWi Gast

Teilzeit Big 4 - Erwähnung im Arbeitszeugnis?

Ich Frage mich nur, ob man später auf dem Arbeitsmarkt dann als "vollwertige" Arbeitskraft gesehen wird oder nicht ;) wäre schade, wenn man dann Nachteile beim Exit in die Industrie hat..

WiWi Gast schrieb am 07.11.2018:

Ist ne gute und berechtigte Frage:
Habe mal in meine Unterlagen geschaut. War bei 2 Big, einmal Praktikant einmal Werkstudent. Da stand jeweils im Arbeitszeugnis nur die Stellenbezeichnung.
Kannst also "Glück" haben und da steht: War als Junior Consultant ... oder eben "war in Teilzeit als Junior Consultant..."

Verstehe allerdings nicht ganz, weshalb das ein Problem sein sollte.
Du wirst ja einen Grund haben, dass du vorerst nur in Teilzeit anfängst.

antworten
WiWi Gast

Teilzeit Big 4 - Erwähnung im Arbeitszeugnis?

wieso wäre das schade? das wäre einfach nur gerecht

WiWi Gast schrieb am 08.11.2018:

Ich Frage mich nur, ob man später auf dem Arbeitsmarkt dann als "vollwertige" Arbeitskraft gesehen wird oder nicht ;) wäre schade, wenn man dann Nachteile beim Exit in die Industrie hat..

WiWi Gast schrieb am 07.11.2018:

Ist ne gute und berechtigte Frage:
Habe mal in meine Unterlagen geschaut. War bei 2 Big, einmal Praktikant einmal Werkstudent. Da stand jeweils im Arbeitszeugnis nur die Stellenbezeichnung.
Kannst also "Glück" haben und da steht: War als Junior Consultant ... oder eben "war in Teilzeit als Junior Consultant..."

Verstehe allerdings nicht ganz, weshalb das ein Problem sein sollte.
Du wirst ja einen Grund haben, dass du vorerst nur in Teilzeit anfängst.

antworten
WiWi Gast

Teilzeit Big 4 - Erwähnung im Arbeitszeugnis?

WiWi Gast schrieb am 08.11.2018:

Ich Frage mich nur, ob man später auf dem Arbeitsmarkt dann als "vollwertige" Arbeitskraft gesehen wird oder nicht ;) wäre schade, wenn man dann Nachteile beim Exit in die Industrie hat..

WiWi Gast schrieb am 07.11.2018:

Ist ne gute und berechtigte Frage:
Habe mal in meine Unterlagen geschaut. War bei 2 Big, einmal Praktikant einmal Werkstudent. Da stand jeweils im Arbeitszeugnis nur die Stellenbezeichnung.
Kannst also "Glück" haben und da steht: War als Junior Consultant ... oder eben "war in Teilzeit als Junior Consultant..."

Verstehe allerdings nicht ganz, weshalb das ein Problem sein sollte.
Du wirst ja einen Grund haben, dass du vorerst nur in Teilzeit anfängst.

Welchen Grund hat es denn, dass du nur auf 24h Basis einsteigst?
Und ja das wird auch vor dem Exit schon einige Nachteile mit sich bringen.
Angenommen ein Consultant arbeitet 50h die Woche, dann würdest du nur die Hälfte arbeiten, also auch nur halb so viel "lernen".
In welchem Bereich überhaupt? Weil im Advisory wäre so etwas ja nicht möglich, weil die 24 Wochenstunden ja schon mal 2 Tagen beim Mandanten voll wären

antworten

Artikel zu TEILZEIT

Teilzeit-Netto-Gehaltsrechner 2019

Screenshot vom Teilzeit-Netto-Gehaltsrechner vom Bundesministerium für Arbeit und Soziales (BMAS).

Mit dem Teilzeit-Netto-Gehaltsrechner des Bundesministeriums für Arbeit und Soziales lässt sich das Teilzeitgehalt online berechnen. Steuerklasse, Kirchensteuer, Krankenkassenbeitrag und Soli fließen in die Kalkulation ein.

Immer mehr Frauen arbeiten Teilzeit

Ein graues Schild mit einem Symbol für eine Damentoilette.

Im Jahr 2014 waren elf Millionen Frauen teilzeitbeschäftigt, das sind doppelt so viele wie 1991. Auch der Anteil der Frauen an den Beschäftigten ist seit 1991 gestiegen und zwar um fünf Prozentpunkte. Damit war 2014 fast die Hälfte aller Beschäftigten weiblich. Das geht aus einer Studie des Instituts für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung (IAB) zur Entwicklung der Erwerbs- und Arbeitszeitmuster seit der Wiedervereinigung hervor.

Ungenutztes Arbeitskräftepotenzial: 6,7 Millionen Menschen wollen mehr Arbeit

Ein verschnörkeltes Schild mit der Aufschrift: Arbeit ist des Bürgers Zierde.

Im Jahr 2012 wünschten sich rund 6,7 Millionen Menschen im Alter von 15 bis 74 Jahren Arbeit oder mehr Arbeitsstunden. Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) auf der Grundlage der Arbeitskräfteerhebung weiter mitteilt, setzt sich dieses ungenutzte Arbeitskräftepotenzial aus 2,3 Millionen Erwerbslosen, 1,1 Millionen Personen in Stiller Reserve und insgesamt 3,3 Millionen Unterbeschäftigten zusammen.

Vier von fünf Frauen im mittleren Management fordern flexiblere Arbeitszeiten

Um Familie und Karriere besser in Einklang zu bringen, wünschen sich Frauen im mittleren Management in erster Linie flexiblere Arbeitszeiten. 81 Prozent der Mittelmanagerinnen sehen in beweglichen Arbeitszeitmodellen die größte konkrete Hilfe noch vor mehr Führungspositionen in Teilzeit und verbesserten Betreuungsangeboten für Kinder.

Ungenutztes Arbeitskräftepotenzial im Jahr 2011 bei 7,4 Millionen Menschen

Im Jahr 2011 wünschten sich nach Ergebnissen der Arbeitskräfteerhebung rund 7,4 Millionen Menschen im Alter von 15 bis 74 Jahren Arbeit oder mehr Arbeitsstunden.

Teilzeitquote von Frauen in Deutschland deutlich über EU-Durchschnitt

Erwerbstätige Frauen in Deutschland arbeiten im Vergleich zu Frauen in anderen EU-Ländern überdurchschnittlich häufig in Teilzeit. Wie das Statistische Bundesamt mitteilt, waren 2010 in Deutschland insgesamt 69,6 Prozent der 20- bis 64-jährigen Frauen erwerbstätig.

Immer mehr Menschen arbeiten in Teilzeit

Auf dem Gepäckträger eines abgestellten Fahrrads hängen zwei rote Taschen mit Zeitungen.

In Deutschland ist im letzten Jahrzehnt zwar die Zahl der Erwerbstätigen deutlich gewachsen, doch die Arbeitsstunden sind nicht mehr geworden. Das Beschäftigungswachstum kam allein durch einen Zuwachs bei den Teilzeitarbeitsplätzen zustande. Deren Zahl ist um etwa 40 Prozent gestiegen.

Statistik: Atypische Beschäftigung

Was beschreibt der Indikator "Atypische Beschäftigung"?

Arbeitsmarktstudie - Immer weniger traditionelle Beschäftigungsverhältnisse

Ausbildung, Handwerk,

Die Zahl der traditionellen Beschäftigungsverhältnisse ist in Deutsch­land seit 2001 im internationalen Vergleich stark zurückgegangen. Dagegen nahm der Umfang von Teilzeitjobs und befristeter Beschäftigung deutlich zu. Dies zeigt eine Studie der Bertelsmann Stif­tung, die gemeinsam mit dem Forschungsinstitut zur Zukunft der Arbeit (IZA) erstellt wurde.

Immer mehr Vollzeit-Jobs werden abgebaut

Ein Glas Sekt vor schwarzem Hintergrund.

Bei den Vollzeitbeschäftigten war im dritten Quartal 2009 ein Rückgang von 1,3 Prozent gegenüber dem Vorjahr zu verzeichnen, berichtet das Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung (IAB). Im zweiten Quartal lag der Rückgang gegenüber dem Vorjahr erst bei 0,8 Prozent.

Teilzeitarbeit fördert Flexibilität und Produktivität

Studie des Instituts für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung: Unter Ertragsgesichtspunkten wird Teilzeitarbeit von Unternehmen als vorteilhaft eingeschätzt. Unter reinen Kostengesichtspunkten beurteilen sie Teilzeit dagegen sehr unterschiedlich.

Informationsportal zur Teilzeitarbeit

Teilzeitarbeit

Das Portal »Teilzeit-Info« des Bundesministeriums für Wirtschaft und Arbeit (BMWA) informiert rund um die Teilzeitarbeit und bietet darüber hinaus einen Teilzeitgehalts-Rechner.

Arbeitszeugnis – versteckte Formulierungen

Arbeitszeugnis mit Checkliste und Lupe

Es gibt eine Menge von Formulierungen und Redewendungen, die in Arbeitszeugnissen immer wieder vorkommen. Offensichtlich ist der wohlwollende Klang, dennoch verbergen sich dahinter verschiedene Beurteilungen, die in Schulnoten übersetzbar sind. Diese Zeugnissprache ist für viele nicht einfach entschlüsselbar. Die Wahrheits- und Wohlwollenspflicht hat dazu geführt, dass eine geheime Zeugnissprache entstanden ist. Im Teil 2 zeigt der WiWi-Treff, hinter welchen Arbeitszeugnis-Formulierungen sich welche Noten verstecken.

Arbeitszeugnis: Verschlüsselte Formulierung im Zeugnis

Der Kopf einer Frau mit kurzen Haaren und pinkem Lippenstift hinter einer verregneten Scheibe.

Was Formulierungen im Arbeitszeugnis wirklich bedeuten, ist vielen unklar. Der „geheime“ Code führt immer wieder zu Diskussionen und Klagen rund ums Thema Arbeitszeugnis. Was darf der Arbeitgeber, was nicht? Negative Formulierungen haben im Arbeitszeugnis nichts zu suchen. Das Bundesarbeitsgericht (BAG) hat die Formulierung „kennengelernt“ bewertet und nicht als negativ eingestuft.

Gesamtnote im Arbeitszeugnis: "befriedigend" als Leistungsbeurteilung im Zeugnis gut genug

Eine Null und eine Drei aus schwarzen Punkten geschrieben.

Jeder hat nach der Beendigung eines Arbeitsverhältnis Anspruch auf ein Arbeitszeugnis. Die Formulierungen drücken in der Regel die Einstufung in ein Schulnotensystem aus. „Zur vollen Zufriedenheit“ ist mit der Note befriedigend gleichzusetzen. Das Bundesarbeitsgericht hat dies bestätigt. Entspricht das der Ansicht des Arbeitnehmers nicht, muss er darlegen, dass die Beurteilung unzutreffend ist.

Antworten auf Teilzeit Big 4 - Erwähnung im Arbeitszeugnis?

Als WiWi Gast oder Login

Forenfunktionen

Kommentare 5 Beiträge

Diskussionen zu TEILZEIT

Weitere Themen aus Arbeitszeugnis