DieManager von Morgen WiWi-TReFF.de - Zeitung & Forum für Wirtschaftsstudium & Karriere
Audit, Tax & Big4 EY

Frauenquote bei Ernst & Young

Autor
Beitrag
WiWi Gast

Frauenquote bei Ernst & Young

Ich würde gerne Wissen, wie hoch in etwa die Frauenquote bei EY ist. Gibt es Unterschiede zwischen den Bereichen? Ist die Fluktuation zB nach 5 Jahren zwischen Männern und Frauen gleich und wenn nein, warum nicht?

antworten
WiWi Gast

Re: Frauenquote bei Ernst & Young

bei einsteigern je nach service line 50/50 bis 60/40 (männer/frauen).

je höher die hierarchiestufe, desto weniger mädels. auf partnerebene würde ich so 85/15 schätzen. oder eher noch drunter.

bei den assistenten dagegen 90/10.

frauen fehlen da oben, weil sie irgendwann kinder bekommen und sich lieber um die familie kümmern. das ist mit einer e&y-partnerschaft oder einer 70h/w stelle als senior managerin eben schwierig...

antworten
WiWi Gast

Re: Frauenquote bei Ernst & Young

Hier der KPMGler...

auch wenn die Frage explizit nach EY gestellt war, glaube ich nicht, dass es zwischen den Big4 (or any WP/UB for that matter) Unterschiede gibt.

Frauen haben es schwer mit der Vereinigung von Karriere und Familie.
Das ist de facto so. Auch egal, wie sehr man sich Diversity auf das Banner schreibt, es gibt einfach gewisse Themen die man den Frauen aus biologischen Gründen nicht abnehmen kann. :)

Ich würde für unseren Bereich behaupten, dass sich bei den Graduates Männer und Frauen annähernd die Waage halten.

Das ändert sich mit steigender Seniorität aus dem o.g. Grund aber drastisch.
Da ist auch kaum ein Unterschied.

Allesfalls der Audit ist minimal anders, da dort Kollegen vergleichsweise problemlos in Teilzeit arbeiten können.
Da hat man einen 50% Vertrag, arbeitet in der Busy Season voll und die andere Hälfte des Jahres gar nicht.

In der Beratung ist es leider anders.

Wie gesagt, hat biologische Notwendigkeiten als Grund.

antworten
WiWi Gast

Re: Frauenquote bei Ernst & Young

Stimme zu. Eine 50% oder 60% Stelle gibts nicht in der Audit oder Beratung.

Frauen steigen in der Regel nach 1,5 bis 3 Jahren aus.

Ok Teilzeit und nur in der busy season arbeiten.. Ja als Freelancer, sofern Du WP bist, aber kümmerst du dich dann im Sommer 100% um die Kinder und im Winter nur am Wochenende?

antworten
WiWi Gast

Re: Frauenquote bei Ernst & Young

Hmm, in meiner Gruppe bei E&Y (Transaction) gibt es 2 Senior Manager, ein Mann und eine Frau. Die Frau hat ein Baby und arbeitet momentan Teilzeit. Bei den Senior/innen (4-5 Jahre dabei) gibt es 4 Frauen und 1 Mann. Bei den Assistenten gibt es eher 80% Männer zZt. Ich habe nicht die erfahrung gemacht, dass die Frauen nach 1-3 Jahren gehen, eher die Männer. In der Tat wollen einige Frauen nicht Big4 + Kind. Ich denke, EY insgesamt wird sich dem Thema noch weiter annehmen müssen, denn in der Tat gibt es wenige Partnerinnen (in TAS Hamburg zB 2 bei 4 Männern) aber die besten Mitarbeiter im Manager / Seniorenbereich sind eher die Frauen.

Um der Frage aber auf den Grund zu gehen: Es gibt bei EY keine offiziellen Frauenquoten und auch keinen Grund dafür. Die Gehälter sind gleich, die Karrierchacen auch, die Arbeitsatmosphäre ist offen und kollegial und von den meisten unserer Frauen als sehr sehr angenehm empfunden. Die Arbeits-/Reisezeiten und insbesondere die Tätigkeit in der Audit, sind alelrdings im Verglich zum Großkonzern nicht gerade Familienfreundlich.

antworten

Artikel zu EY

Leichter starten in der Steuerberatung mit „Get ready for Tax“

Werbe-Plane mit der Aufschrift "Are you ready for this?".

Berufseinsteiger in der Steuerberatung erwartet bei Ernst & Young ein besonderer Karriere-Kick: „Get ready for Tax“ – ein zweiwöchiges Intensivtraining, das Hochschulabsolventen fit für die Praxis macht.

Recruiting Event „Master Your Tax Career“

Bachelor-Studiengang Wirtschaftsmathematik

„Master Your Tax Career“ ist eine Recruiting-Veranstaltung, die Ernst & Young außergewöhnlich talentierten Newcomern in der Steuerberatung anbieten. Das Event trägt in diesem Jahr den Untertitel „Transaction Tax“. Bewerbungsschluss ist der 31.7.2011.

Ernst & Young Win-Win-Award "Think social!"

Netzwerk, Schwarm, Vögel, Social Media, Networking,

Wertvolle Praxiserfahrung sammeln, strategische Konzepte entwickeln und eine gemeinnützige Organisation weiter nach vorn bringen: Dies bietet der Ernst & Young Win-Win-Award "Think social!". Interessierte Studierende und Absolventen (m/w) können sich noch bis zum 26. September bewerben.

Fallstudienwettbewerb AuditChallenge 2008

Firmengebäude der Wirtschaftsprüfungsgesellschaft Ernst & Young (EY) in Berlin.

Beim Fallstudienwettbewerb AuditChallenge 2008 von Ernst & Young lösen Studierende im Team eine Accounting-Fallstudie. Anschließend wird jeweils ein Sieger-Team gekürt, das die nächste Etappe bestreitet.

Fallstudienwettbewerb »Advisory Cup 2008«

Firmengebäude der Wirtschaftsprüfungsgesellschaft Ernst & Young (EY) in Berlin.

Die Aufgabenstellung beim Fallstudienwettbewerb »Advisory Cup 2008« von Ernst & Young basiert auf einem typischen Auftrag aus der Unternehmensberatung. Anmeldeschluss: 11. April 2008.

Recruiting Event »Qualify High 2007« von Ernst & Young

Firmengebäude der Wirtschaftsprüfungsgesellschaft Ernst & Young (EY) in Berlin.

Qualify High ist ein zweitägiges Recruiting Event der Wirtschaftsprüfungsgesellschaft Ernst & Young in fünf deutschen Städten.

Traineeprogramm Wirtschaftsprüfung von Ernst & Young

Firmengebäude der Wirtschaftsprüfungsgesellschaft Ernst & Young (EY) in Berlin.

Das Traineeprogramm für Hochschulabsolventen »Audit PLUS« von Ernst & Young mit Schwerpunkt Wirtschaftsprüfung und prüfungsnahe Beratung startet am 1. Oktober 2005.

Unternehmensranking 2020: Top 15 Managementberatungen in Deutschland

Unternehmensranking 2017 der Top 10 Managementberatungen in Deutschland

Die Top 15 Managementberatungen erzielen 2019 mit 12.600 Mitarbeitern gemeinsam rund 2,8 Milliarden Euro Umsatz. Ihre Umsätze in Deutschland stiegen im Schnitt um 6,2 Prozent. Roland Berger ist mit weltweit 650 Millionen Euro Umsatz erneut die klare Nummer eins. Es folgt Simon-Kucher & Partners mit fast 360 Millionen Euro. Q_Perior aus München zählt mit 214 Millionen Euro Umsatz erstmals zu den Top 3. Die Top-Themen der deutschen Managementberatungen sind Effizienzsteigerung und Kostensenkung.

Unternehmensranking 2020: Die Top 25 IT-Beratungen

Papier und Stifte liegen auf einem Schreibtisch.

Die Umsätze der Top 25 IT-Beratungen stiegen 2019 im Schnitt um 10 Prozent. Das Spitzentrio aus Accenture, T-Systems und IBM führt Accenture mit einem Umsatz von 2,4 Milliarden Euro in Deutschland an. Capgemini kann kann den Abstand auf die Top 3 mit 1,2 Milliarden Euro deutlich verkürzen. Neu im Ranking ist Valantic mit einem Umsatzplus von 11,4 Prozent und Übernahmen der Digitalagenturen Netz98 und Nexus United.

Unternehmensranking 2020: Top 20 mittelständische IT-Beratungen

IT-Branche: Jemand programmiert an einem Notebook.

Die Umsätze der Top 20 mittelständischen IT-Beratungen sind 2019 im Schnitt um 8,4 Prozent und 250 Millionen Euro gewachsen. Die Liste wird erstmals durch die Adesso SE angeführt. Durch ein Umsatzplus von 19,7 Prozent konnte das Dortmunder Unternehmen zwei Plätze im Vergleich zum Vorjahr gutmachen. Eine hohe Nachfrage erwarten die mittelständischen IT-Beratungen in den Bereichen Big Data Analytics und Prozessautomatisierung mittels Künstlicher Intelligenz.

Unternehmensranking: Die Top 10 Managementberatungen in Deutschland 2018

Unternehmensranking 2017 der Top 10 Managementberatungen in Deutschland

Die Top 10 der Managementberatungen erzielen 2018 mit knapp 10.000 Mitarbeitern gemeinsam rund 2,3 Milliarden Euro Umsatz, von 9,1 Milliarden Euro insgesamt. Die Umsätze der Top 10 in Deutschland sind im Jahr 2018 im Schnitt um 9,5 Prozent gewachsen. Die Branche rechnet 2019 mit Umsatzsteigerungen von 10,3 Prozent sowie für 2020 und 2021 mit 10,4 Prozent. Roland Berger ist mit weltweit 600 Millionen Euro Umsatz die klare Nummer eins. Besonders stark gewachsen sind Simon-Kucher mit 22,6, Porsche Consulting mit 24,5 und Horváth mit 18,1 Prozent.

Unternehmensranking: Die Top 10 Managementberatungen in Deutschland

Unternehmensranking 2017 der Top 10 Managementberatungen in Deutschland

Lünendonk hat erneut die 10 größten deutschen Managementberatungs-Unternehmen mit ihren Gesamtumsatz- und Mitarbeiterzahlen ermittelt. Die Top 10 der Managementberatungen erzielen rund 2 Milliarden Euro Gesamtumsatz. Die führenden Beratungen wachsen 2017 zum vierten Mal in Folge deutlich zweistellig. Die Umsätze der Top 10 sind im Jahr 2017 im Schnitt um 12,5 Prozent gewachsen. Die Branche rechnet für das laufende Jahr 2018 und 2019 mit Umsatzsteigerungen in ähnlicher Höhe. Porsche Consulting wuchs organisch mit 19,3 Prozent noch stärker.

Unternehmensranking: Top 25 WP-Gesellschaften und Steuerberatungen

Ein spanischer Stier aus Metall steht für Konjunktur und den Ifo-Geschäftsklimaindex.

Die Schere zwischen den Big Four und den übrigen Wirtschaftsprüfungsgesellschaften und Steuerberatungsgesellschaften in Deutschland geht weiter auseinander. PricewaterhouseCoopers (PwC) führt weiterhin die Spitze der Top 25 WP-Gesellschaften und Steuerberatungen an. Im Schnitt sind die 25 nach Inlandsumsatz führenden WP-Gesellschaften und Steuerberatungen um 7,2 Prozent gewachsen. Die Deutschlandumsätze der Big Four stiegen sogar um 11,8 Prozent. Dies sind Ergebnisse aus dem Unternehmensranking 2017 von Lünendonk.

Unternehmensranking 2016: Die Top 25 IT-Beratungen

Ein Mann arbeitet an einem Laptop, den er auf dem Schoß hält.

Die Top 25 IT-Beratungen befinden sich weiterhin im Aufschwung. Im Schnitt stiegen die Umsätze der untersuchten IT-Dienstleistungsunternehmen um 7,5 Prozent und damit um 1,1 Milliarden Euro mehr als im Vorjahr. Acht der IT-Beratungs- und Systemintegrations-Unternehmen sind sogar um mehr als 10 Prozent gewachsen. Die Top-Unternehmen stellten mehr als 2.400 neue Mitarbeiter ein.

Unternehmensranking 2016: Consulting Impact Study - Deutschlands wirkungsvollste Berater

Die drei großen Strategieberatungen McKinsey, BCG und Bain führen das aktuelle WGMB-Consulting-Ranking 2016 an. Auf Platz 4 folgt die Unternehmensberatung Berylls Strategy Advisors, die zudem den Spitzenplatz unter den „Spezialisten“ der Beratungen erreicht. Welche Berater den größten Einfluss besitzen, hat die Wissenschaftlichen Gesellschaft für Management und Beratung (WGMB) von Wirtschaftsprofessor Dietmar Fink im „Consulting Impact Study 2016“ unter über 1.000 Führungskräften exklusiv für das manager magazin erhoben.

Antworten auf Frauenquote bei Ernst & Young

Als WiWi Gast oder Login

Forenfunktionen

Kommentare 5 Beiträge

Diskussionen zu EY

2 Kommentare

EY Köln Kantine.

WiWi Gast

Im selben Gebäude ist auch die Bezirksregierung und die haben eine Kantine. Als ey Mitarbeiter darf man diese auch besuchen allerd ...

Weitere Themen aus Audit, Tax & Big4