DieManager von Morgen WiWi-TReFF.de - Zeitung & Forum für Wirtschaftsstudium & Karriere
Bewerbung & Co.Absage

Re: Absage, welcher Grund?

Autor
Beitrag
WiWi Gast

Absage, welcher Grund?

Hallo,

da ich mich derzeit um ein Praktikum bewerbe und auch mehrere Absagen bekommen habe, diese aber nicht immer entschlüsseln kann, würde ich euch Fragen, was diese zu bedeuten haben und ob es einfach nur Standardabsagen sind, weil ich keine passenden Qualifikationen habe oder woran es sonst gelegen hat.

"Sehr geehrter Herr xxx,

herzlichen Dank für Ihre Bewerbung.

Wir konnten die ausgeschriebene Position nun kurzfristig besetzen und können Ihre Bewerbung daher leider nicht mehr berücksichtigen.

Wir freuen uns, wenn Sie regelmäßig unseren Stellenmarkt unter www.xxx.de/karriere verfolgen. Vielleicht ist in Zukunft wieder eine Position dabei, die Ihren Wünschen und Qualifikationen entspricht.

Bis dahin wünschen wir Ihnen bei der Suche nach einer passenden Herausforderung viel Erfolg und alles Gute."

Ist dies eine Standardabsage? Sollte ich mich später wirklich nochmal bewerben oder habe ich keine Chancen?

antworten
WiWi Gast

Re: Absage, welcher Grund?

Das ist eine Standard Absage, viele Bewerbungen werden nach gewissen Schemata gefiltert und diese werden dann nicht mehr individuell geprüft. Von daher gibt es in vielen Unternehmen standardisierte Absagen.

antworten
WiWi Gast

Re: Absage, welcher Grund?

Also ich widerspreche dem Vorposter, denn wäre es eine Standardabsage, würde er nicht mehr darauf eingehen, dass du dich wieder auf der Karrierewebsite umschauen solltest.

Bei mir zumindest würde eine Standardabsage wie folgt lauten:

"Sehr geehrter Blabla,

vielen Dank für Ihr Interesse, leider gab es jemanden, der den Anforderungen besser entspricht als Sie. Weiterhin alles gute"

antworten
WiWi Gast

Re: Absage, welcher Grund?

Das ist keine Standardabsage. Es scheint als hätte die Praktikumsstelle auf die du dich beworben hast einen fixen Starttermin gehabt und du warst zu spät. Sie empfehlen dir dich auf etwas anderes zu bewerben.. scheinst ein guter Kandidat zu sein

antworten
bwlnothx

Re: Absage, welcher Grund?

WiWi Gast schrieb am 10.01.2018:

Also ich widerspreche dem Vorposter, denn wäre es eine Standardabsage, würde er nicht mehr darauf eingehen, dass du dich wieder auf der Karrierewebsite umschauen solltest.

Bei mir zumindest würde eine Standardabsage wie folgt lauten:

"Sehr geehrter Blabla,

vielen Dank für Ihr Interesse, leider gab es jemanden, der den Anforderungen besser entspricht als Sie. Weiterhin alles gute"

Doch, das ist (leider) eine Standard-Absage vieler Konzerne.

antworten
WiWi Gast

Re: Absage, welcher Grund?

Das ist definitiv eine Standardabsage, meistens von Großkonzernen, die jährlich dutzende neue Stellen im selben Bereich anbieten und ihren Bewerbern die Möglichkeit geben wollen, es erneut zu versuchen.

antworten
WiWi Gast

Re: Absage, welcher Grund?

Es ist ne Standard Absage. Das Ziel hierbei ist, dich aufzumuntern sich später bei denen zu bewerben, damit sich das Unternehmen aufgeilen kann wieviele Bewerbungen sie erhalten und die meisten Bewerbungen rausfiltern können.

antworten
WiWi Gast

Re: Absage, welcher Grund?

Natürlich ist es eine Standard-Absage. Soll ein Absage etwa lauten "Bitte bewerben Sie sich nie wieder bei uns. NIE. WIEDER."? ;)

antworten
WiWi Gast

Re: Absage, welcher Grund?

Das wäre doch mal geil. Und dann noch "Andernfalls hören Sie von unserem Anwalt, Sie mieser kleiner Versager." Ich glaube nach SO einer Absage müßte man wirklich erstmal wieder was fürs Selbstwertgefühl machen....

WiWi Gast schrieb am 10.01.2018:

Natürlich ist es eine Standard-Absage. Soll ein Absage etwa lauten "Bitte bewerben Sie sich nie wieder bei uns. NIE. WIEDER."? ;)

antworten
WiWi Gast

Re: Absage, welcher Grund?

Aus welchem Grund posten einige hier so einen Unsinn? Das ist natürlich eine Standardabsage, der Verweis auf die eigene Karrierrewebseite ist bei fast allen Unternehmen Standard.

antworten
WiWi Gast

Re: Absage, welcher Grund?

Und das verstehe ich zum Beispiel nicht. Als Student muss man doch eine gewisse Selbstreflexion haben, dass das eigene Profil für bestimmte Unternehmen bzw. Bereiche einfach abfällt.

Ich war während meines Studiums bei einigen renommierten Unternehmen als Praktikant tätig, für McKinsey hat es allerdings nicht gereicht. Wenn McK jetzt schreibt „sry dein Profil ist einfach schlechter als alles was bei uns so rumläuft bis auf den Hausmeister“, versteh ich das und bewerbe mich eine Stufe darunter.

WiWi Gast schrieb am 11.01.2018:

Das wäre doch mal geil. Und dann noch "Andernfalls hören Sie von unserem Anwalt, Sie mieser kleiner Versager." Ich glaube nach SO einer Absage müßte man wirklich erstmal wieder was fürs Selbstwertgefühl machen....

WiWi Gast schrieb am 10.01.2018:

Natürlich ist es eine Standard-Absage. Soll ein Absage etwa lauten "Bitte bewerben Sie sich nie wieder bei uns. NIE. WIEDER."? ;)

antworten
WiWi Gast

Re: Absage, welcher Grund?

Auch wenn es eine Standard-Absage ist, so kann ich den Hang zur Überinterpretation schon nachvollziehen, kommt wahrscheinlich von der Art wie Arbeitszeugnisse geschrieben werden. So oder so, dich sollte ein solcher Standardsatz oder das Fehlen eines solchen nicht davon abhalten, dich wirklich nochmals zu bewerben. Möglicherweise hast du zu einem späteren Zeitpunkt bessere Chancen, vielleicht auf eine andere Stellen. Sind wir mal ehrlich: Die ganzen HR-Abteilungen arbeiten schon sehr willkürlich ...

antworten
WiWi Gast

Re: Absage, welcher Grund?

Ist definitiv eine Standardabsage. Wie schon gesagt, reflektiere deinen Lebenslauf mit deiner akademischen Ausbildung und deiner Praxiserfahrung. Vermutlich gibt es ein K.O. Kriterium, welches du nicht für die Bewerbung erfüllt hast (Notenschnitt, Vertiefungsfach, Target-Uni/FH, Praxiserfahrung).

antworten
WiWi Gast

Re: Absage, welcher Grund?

Alles war KEINE Standardabsage ist kommt entweder telefonisch oder von richtig kleinen Bauernfirmen, wo man noch selbst schreibt ;)

antworten

Artikel zu Absage

Die individuelle Bewerbung 1: Bewerbung ist Selbstpräsentation

Ein Pfau, der ein Rad schlägt.

Eine stimmige Bewerbung überzeugt. Wir zeigen euch, wie ihr eine Bewerbung hinbekommt, die eure Fähigkeiten und Neigungen rüberbringt und mit Originalität punktet.

Bewerbung: Fachkräfte erwarten nach zwei Wochen eine Antwort

Bewerbung ohne Rückmeldung: Eine Lupe zeigt den leeren Posteingang der E-Mails.

Bei den Fachkräften erwarten drei Viertel der Bewerber nach spätestens 14 Tagen eine verbindliche Rückmeldung zu ihrer Bewerbung. Der gesamte Bewerbungsprozess bis zur Vertragsunterschrift sollte für 76 Prozent der Bewerber nach zwei Monaten abgeschlossen sein. Tatsächlich dauert die Jobsuche in Deutschland von der ersten Recherche bis zur Vertragsunterschrift jedoch im Schnitt sechs Monate, wie die Stepstone-Studie „Erfolgsfaktoren im Recruiting“ zeigt.

Bewerbungsabsage: Kein Auskunftsanspruch über Ablehnungsgründe für Bewerber

Ein Tisch mit zwei Stühlen.

Jeder, der sich bewirbt und eine Absage erhält, wüsste gern den Ablehnungsgrund. Das Bundesarbeitsgericht (BAG) sieht jedoch die Arbeitgeber nicht in der Auskunftspflicht. Der Anspruch auf eine Begründung, warum andere Bewerber vorgezogen werden, besteht nicht.

Bewerbungskostenerstattung und Reisekostenerstattung

Bewerbunsgfoto, Fotograf,

Bewerbungskostenerstattung und Reisekostenerstattung sollen den Berufseinsteiger finanziell entlasten. Wer sich im Examen rechtzeitig als arbeitssuchend meldet, kann sich einen Teil seiner Bewerbungskosten vom Arbeitsamt erstatten lassen.

Die individuelle Bewerbung 2: Selbstanalyse

Ein Pfau, der ein Rad schlägt.

Eine stimmige Bewerbung überzeugt. Wir zeigen euch, wie ihr eine Bewerbungsmappe hinbekommt, die eure Fähigkeiten und Neigungen rüberbringt und mit Originalität punktet.

Bewerbungen: Erfolgschancen sinken mit unseriösen E-Mailadressen

Ein Clonekrieger in seiner weißen Rüstung.

Personalchefs bilden sich innerhalb von Sekunden ein Urteil über eine Bewerbung. Ähnlich wie bei Rechtschreibfehlern leiden der erste Eindruck und die Erfolgsaussichten der Bewerbung bei weniger seriösen E-Mailadressen erheblich, wie erstmals eine Studie zur Cyberpsychologie der Universität Amsterdam zeigt.

Die individuelle Bewerbung 3: Bewerbungsanschreiben

Ein Pfau, der ein Rad schlägt.

Ein stimmiges Bewerbungsanschreiben überzeugt. Wir zeigen euch, wie ihr ein Bewerbungsanschreiben hinbekommt, das eure Fähigkeiten und Neigungen rüberbringt und mit Originalität punktet.

Die individuelle Bewerbung 4: Schlüsselsignale im Anschreiben

Ein Pfau, der ein Rad schlägt.

Eine stimmige Bewerbung überzeugt. Wir zeigen euch, wie ihr eine Bewerbungsmappe hinbekommt, die eure Fähigkeiten und Neigungen rüberbringt und mit Originalität punktet.

Freeware: Bewerbungssoftware »TURBO>job«

Ein Zug einer Achterbahn mit dem Namen Turbo steht auf dem Kopf.

Die als Freeware erhältliche Bewerbungssoftware erzeugt Bewerbungsunterlagen mit Deckblatt, individuellem Anschreiben und Lebenslauf und punktet zudem mit vielen Extras.

Die individuelle Bewerbung 5: Beispielanschreiben

Ein Pfau, der ein Rad schlägt.

Eine stimmige Bewerbung überzeugt. Wir zeigen euch, wie ihr eine Bewerbungsmappe hinbekommt, die eure Fähigkeiten und Neigungen rüberbringt und mit Originalität punktet.

Unternehmen recherchieren im Web über Bewerber

Internetseite von Facebook

Bei der Auswahl neuer Mitarbeiter informiert sich gut die Hälfte (52 Prozent) aller Unternehmen im Internet über Bewerber. Das hat eine repräsentative Umfrage im Auftrag des Hightech-Verbands BITKOM unter 1.500 Geschäftsführern und Personalverantwortlichen ergeben.

Die individuelle Bewerbung 6: Lebenslauf

Ein Pfau, der ein Rad schlägt.

Eine stimmige Bewerbung überzeugt. Wir zeigen euch, wie ihr eine Bewerbungsmappe hinbekommt, die eure Fähigkeiten und Neigungen rüberbringt und mit Originalität punktet.

Manager sind Bewerberlügen auf der Spur

Ein Großteil der Finance- und HR-Manager in Deutschland, Österreich und der Schweiz nehmen die Angaben im Lebenslauf nicht für bare Münze. Dies ist ein Ergebnis der Studie Workplace Survey des Personaldienstleister Robert Half.

Bewerber googeln lohnt für Personalchefs nicht

Ein Handy wird von einer Hand gehalten mit einem Bild von einem ovalen Gebilde, dass dahinter liegt.

Monster untersuchte in Zusammenarbeit mit der Universität Erfurt den Einfluss sozialer Netzwerkseiten auf den Bewerbungs- und Rekrutierungsprozess.

Porto-Kalkulator der Deutschen Post

Ein großer, gelber Postkasten steht auf dem Bürgersteig.

Die Portopreise der Deutschen Post AG richten sich nach Format, Gewicht und Größe einer Postsendung. Mit dem Porto-Kalkulator der Deutschen Post lassen sich Porto und Versandkosten für Briefe und Pakete online berechnen.

Antworten auf Re: Absage, welcher Grund?

Als WiWi Gast oder Login

Forenfunktionen

Kommentare 14 Beiträge

Diskussionen zu Absage

4 Kommentare

Absage im Audit

WiWi Gast

Zumindest bei uns war die Einstellungspolitik völlig saison-/personalstammabhängig, d.h. wurden Leute benötigt, wurde mal eben gef ...

Weitere Themen aus Bewerbung & Co.