DieManager von Morgen WiWi-TReFF.de - Zeitung & Forum für Wirtschaftsstudium & Karriere
Jobwechsel & ExitIT-Jobs

IT Sales oder IT Projektmanagement

Autor
Beitrag
WiWi Gast

IT Sales oder IT Projektmanagement

Schreibt mal Pros und Contras von den beiden Funktionen die euch einfallen.

Punkte die mir einfallen wären:

  • Lernmöglichkeit/fachliche Weiterentwicklung
  • Verdienstmöglichkeit
  • inhaltliches Interesse
  • Jobsicherheit
  • etc.
antworten
WiWi Gast

IT Sales oder IT Projektmanagement

WiWi Gast schrieb am 27.03.2022:

Schreibt mal Pros und Contras von den beiden Funktionen die euch einfallen.

Punkte die mir einfallen wären:

  • Lernmöglichkeit/fachliche Weiterentwicklung
  • Verdienstmöglichkeit
  • inhaltliches Interesse

Push

  • Jobsicherheit
  • etc.
antworten
WiWi Gast

IT Sales oder IT Projektmanagement

push

antworten
WiWi Gast

IT Sales oder IT Projektmanagement

Die Frage ist so allgemein gestellt, dass quasi nicht zu beantworten. Gehalt & Jobsicherheit ganz klar Sales. Inhaltliches Interesse - wer soll das denn für dich beantworten?

antworten
WiWi Gast

IT Sales oder IT Projektmanagement

Sales ist mit die einzige Möglichkeit als Angestellter sehr gut zu verdienen, weil du am Ende nicht für deine Zeit sondern eher für deine Ergebnisse bzw. Abschlüsse bezahlt wirst. Als Projekt-Irgendwas arbeitest du deine 45h runter und egal wie stark du bist, du bekommst das selbe Gehalt wie jeder. Und wenn du nicht befördert wirst und genau mit diesem Anreiz spielen die Unternehmen, lohnt es sich nicht härter zu arbeiten. Alles anderen ist Geschmackssache. Sich als junger Mensch um Jobsicherheit zu sorgen ist mir ehrlich gesagt ziemlich weltfremd und natürlich ein deutsches Phänomen. Da der deutsche Michel nicht auf Sieg spielt sondern er nicht verlieren will. So wird das mit Karriere schon mal nichts. Und heutzutage gibt es die sowieso nirgends.

antworten
WiWi Gast

IT Sales oder IT Projektmanagement

Sales und Projektmanagement sind völlig unterschiedlich, es ist daher eine Typfrage. Sales heißt Rampensau sein und eine permanenten inneren Drive haben, Einzelkämpfertum und auch sich nicht unterkriegen zu lassen. Es gibt nämlich genug schwierige Kunden.

Momentan wird der Projekt Sales durch Personalmangel gebremst.

Ich kenne auch Leute, die es probiert haben und dann wieder ins Delivery gegangen sind.

Und klar ein guter Vertriebler verdient sehr gut, aber ein schlechter eben auch schlecht, aufgrund von Verhältnis fix zu variablem Gehalt.

antworten
WiWi Gast

IT Sales oder IT Projektmanagement

Für IT Sales sprechen auf jeden Fall die Verdienstmöglichkeiten

WiWi Gast schrieb am 27.03.2022:

Schreibt mal Pros und Contras von den beiden Funktionen die euch einfallen.

Punkte die mir einfallen wären:

  • Lernmöglichkeit/fachliche Weiterentwicklung
  • Verdienstmöglichkeit
  • inhaltliches Interesse
  • Jobsicherheit
  • etc.
antworten
WiWi Gast

IT Sales oder IT Projektmanagement

Es gibt auch introvertierte Vertriebler.
Das Klischee vom schmierigen Gebrauchtwagenhändler trifft auf B2B nicht zu.

WiWi Gast schrieb am 26.05.2022:

Sales und Projektmanagement sind völlig unterschiedlich, es ist daher eine Typfrage. Sales heißt Rampensau sein und eine permanenten inneren Drive haben, Einzelkämpfertum und auch sich nicht unterkriegen zu lassen. Es gibt nämlich genug schwierige Kunden.

Momentan wird der Projekt Sales durch Personalmangel gebremst.

Ich kenne auch Leute, die es probiert haben und dann wieder ins Delivery gegangen sind.

Und klar ein guter Vertriebler verdient sehr gut, aber ein schlechter eben auch schlecht, aufgrund von Verhältnis fix zu variablem Gehalt.

antworten

Artikel zu IT-Jobs

War for Talents: 96.000 offenen Jobs für IT-Fachkräfte

Eine Computermaus und ein Notebook symbolisieren IT-Jobs.

Die Nachfrage nach IT-Fachkräften bleibt laut Digitalverband Bitkom hoch, weil digitale Geschäftsmodelle, Technologien und Prozesse IT-Know-how erfordern. Bundesweit kommen auf 100.000 Beschäftigte bereits 2.600 IT-Spezialisten. Der Branchenverband meldet für das Jahr 2021 96.000 unbesetzten Stellen für IT-Experten in Deutschland. Besonders begehrt sind Software-Entwickler und Software-Architekten. 41 Prozent der Unternehmen mit offenen IT-Stellen sucht Programmierer.

Fachkräftemangel in 2020 bei IT-Berufen

Arbeiten am Notebook

Die Fachkräftesituation in IT-Berufen wird angespannter. Seit 2010 ist die Fachkräftelücke in IT-Berufen insgesamt gestiegen. Einen Beitrag zur Schließung dieser Lücke können ausländische Beschäftigte leisten. Die KOFA Studie 4/2020 analysiert die Fachkräftesituation in IT-Berufen und stellt Potentiale der Zuwanderung dar.

Rekordwert von 124.000 unbesetzte Stellen für IT-Experten

Hände schreiben auf der Tastatur eines Computers, eine Kaffeetasse steht daneben.

Die Nachfrage nach IT-Fachkräften wird laut Digitalverband Bitkom weiter steigen, weil digitale Geschäftsmodelle, Technologien und Prozesse IT-Know-how erfordern. Bundesweit kommen auf 100.000 Beschäftigte bereits 2.400 IT-Spezialisten. Der Branchenverband meldet für das Jahr 2019 einen Rekord von 124.000 unbesetzten Stellen für IT-Experten in Deutschland. Besonders begehrt sind Software-Entwickler. Jedes dritte Unternehmen mit offenen IT-Stelle sucht Programmierer.

IT-Vergütungsreport 2015: Gehälter von IT-Führungskräfte & IT-Spezialisten steigen

Buchstabenwürfel ergeben das Wort: Gehälter, welches sich auf einer roten, glatten Oberfläche wiederspiegelt.

Der Wettbewerb um die besten ITler lässt die Gehälter um gut 3 Prozent weiter steigen. Spitzenverdiener sind die IT-Leiter und die IT-Security-Manager. Die Chemiebranche zahlt ihren ITlern am meisten. Im Schnitt verdienen IT-Führungskräfte derzeit 112.00 Euro im Jahr und Spezialisten 61.000 Euro.

Gehälter von Führungskräften in IT-Funktionen steigen weiter

Geldscheine 100 Euro und 50 Euro

Die Grundvergütung der Führungskräfte und Spezialisten in IT-Jobs stieg zwischen 2013 und 2014 um durchschnittlich 2,9 Prozent. Bei den Führungskräften liegt die Gesamtdirektvergütung im Schnitt bei 115.000 Euro. Leiter der Anwendungsentwicklung erhalten mit 118.000 Euro das höchste Gehalt unter den Führungskräften.

IT-Gehaltsstudie 2011/2012: Gehälter von Führungskräften steigen nur moderat

Buchstabenwürfel ergeben das Wort: Gehälter, welches sich auf einer roten, glatten Oberfläche wiederspiegelt.

Die Gehaltssteigerungen im IT-Bereich haben sich im Vergleich zu 2010 in diesem Jahr deutlich verlangsamt. Während IT-Führungskräfte im vergangenen Jahr noch über fünf Prozent mehr Gehalt bezogen, beträgt das Plus in diesem Jahr im Durchschnitt nur noch 1,8 Prozent.

Jobwechsel ist häufigster Grund für Gehaltserhöhungen

Gehaltserhöhung: Ein Junger man im Sprung symolisiert einen Jobwechsel mit Gehaltssprung

Eine hohe Firmentreue sorgt nicht für ein Lohnplus. Bei jedem dritten Deutschen war der Grund für die letzte Gehaltssteigerung ein Jobwechsel. Das ist das Ergebnis einer aktuellen Studie mit 1.000 Arbeitnehmern des Personaldienstleisters Robert Half.

Abfindung für eigene Kündigung steigert Mitarbeiterzufriedenheit

Ein Schild mit der Aufschrift "Exit - Thank you for Visiting" symbolisiert das Thema der Abfindung für die Mitarbeiterzufriedenheit.

Der Ansatz klingt zunächst unlogisch: Amazon gibt seinen Mitarbeitern in den USA die Möglichkeit, zu kündigen und dabei noch bis zu 5.000 Dollar Abfindung zu kassieren. Die einzige Bedingung: Sie dürfen sich nicht noch einmal dort bewerben. Warum der Konzern das anbietet und wieso das sinnvoll sein kann, kommentiert Sven Hennige, Senior Managing Director Central Europe & France bei Robert Half.

Headhunter of the Year Award 2017 – Die Besten der Besten

Gewinner Foto Headhunter of the Year 2017

Der „Headhunter oft the Year“-Award 2017 ist vergeben. Der Preis wurde verliehen in den Kategorien Best Newcomer, Candidate Experience und Client Experience sowie im Executive Search für "Boutiques & Local Players" und "Large Players & Holdings". Die Headhunter des Jahres sind: Geneva Consulting & Management Group GmbH, SELECTEAM Deutschland GmbH, Sapplier GmbH, Pentagon AG; Passion for People GmbH.

Headhunter of the Year 2016 – die Gewinner sind gekürt

Bildmaterial zum Headhunter of the Year-Award 2016

Der „Headhunter oft the Year“-Award 2016 ist vergeben. Der Preis wurde verliehen in den Kategorien Best Newcomer, Recruiting Innovation, Best eBrand, Candidate Experience und Executive Search. Die Headhunter des Jahres sind: Pape Consulting Group AG, Dr. Terhalle & Nagel Personalberatung GmbH, MANNROTH GmbH & Co. KG, Dwight Cribb Personalberatung GmbH, Pentagon AG.

Headhunter of the Year 2016 – Nominierte stehen fest

Bildmaterial zum Headhunter of the Year-Award 2016

32 nominierte Unternehmen aus der Personalberatungsbranche haben es in die Endauswahl geschafft und hoffen am 2. Juni auf den Preis „Headhunter of the Year 2016“. Der Preis „Headhunter of the Year“ wird in den Kategorien Candidate Experience, Executive Search, Recruiting Innovation, Best eBrand und Best Newcomer vom Karrieredienst Experteer vergeben. Insgesamt haben sich 88 Unternehmen beworben.

Personalberatung in Deutschland 2014/2015 - Führungskräfte mit IT-Know-how heiß begehrt

Ein Arbeitsplatz mit Laptop, einer Kaffeetasse, zwei Stiften und zerknüllten Zetteln.

Der Branchenumsatz der Personalberatung stieg in Deutschland im Jahr 2014 um 5,7 Prozent auf 1,7 Milliarden Euro. Die Prognose für 2015 liegt bei 6,2 Prozent. Heiß begehrt sind Fach- und Führungskräfte mit Know-how in Digitaler Transformation. Jobsuchmaschinen, Expertenplattformen und Social-Media-Kanälen wie Xing oder Linkedin verändern die Branche.

Studie: Jeder zweite Deutsche unzufrieden im Job

Jobzufriedenheit Umfrage zum Arbeitsklima

Fast die Hälfte der Arbeitnehmer in Deutschland ist mit ihrem Job nicht zufrieden. 45 Prozent der Arbeitnehmer wollen in den nächsten zwölf Monaten den Job wechseln. Der Wunsch nach mehr Gehalt, Abwechslung und Anerkennung geben häufig den Ausschlag.

Consultingstudie: IT-Berater wechseln am häufigsten ihren Job

Jeder fünfte Mitarbeiter eines Consultingunternehmens mit dem Schwerpunkt Informationstechnologie (IT) verlässt im Jahresverlauf sein Unternehmen. Damit weisen IT-Beratungen die höchste Fluktuationsrate in der Unternehmensberatungsbranche auf.

Rivalität am Arbeitsplatz: Wenn Wettbewerb zu weit geht

Kämpfende Hirsche, die mit ihrern Geweihen aufeinander losgehen.

Eine internationale Monster Umfrage zeigt, dass jeder fünfte Befragte bereits den Job gewechselt hat, um Arbeitsplatzrivalitäten zu entfliehen. Weitere 26 Prozent haben schon eine Kündigung aus diesem Grund in Betracht gezogen.

Antworten auf IT Sales oder IT Projektmanagement

Als WiWi Gast oder Login

Forenfunktionen

Kommentare 8 Beiträge

Diskussionen zu IT-Jobs

40 Kommentare

Von IGM zu Big4

WiWi Gast

WiWi Gast schrieb am 31.12.2019: Und wie hast du das gemacht? Wenn du bspw. in der IT arbeitest, wo willste dann denn hin? ...

Weitere Themen aus Jobwechsel & Exit