DieManager von Morgen WiWi-TReFF.de - Zeitung & Forum für Wirtschaftsstudium & Karriere
Jobwechsel & KündigungHH

Headhunter of the Year Award 2017 – Die Besten der Besten

Der „Headhunter oft the Year“-Award 2017 ist vergeben. Der Preis wurde verliehen in den Kategorien Best Newcomer, Candidate Experience und Client Experience sowie im Executive Search für "Boutiques & Local Players" und "Large Players & Holdings". Die Headhunter des Jahres sind: Geneva Consulting & Management Group GmbH, SELECTEAM Deutschland GmbH, Sapplier GmbH, Pentagon AG; Passion for People GmbH.

Gewinner Foto Headhunter of the Year 2017

Headhunter of the Year Award 2017 – Die Besten der Besten
Erneut wurden die besten Unternehmen der Personalberatungsbranche mit dem „Headhunter of the Year“- Award geehrt. 30 nominierte Unternehmen aus der Personalberatungsbranche hatten es in die Endauswahl geschafft. Der „Headhunter of the Year“-Award wird vom Karrieredienst Experteer ausgeschrieben in den fünf Kategorien Best Newcomer, Candidate Experience und Client Experience sowie im Executive Search für "Boutiques & Local Players" und "Large Players & Holdings". Bereits zum zweiten Mal hat der Karrieredienst für Führungskräfte Experteer im Rahmen einer festlichen Gala im Hotel Bayerischer Hof die besten Personalberater im deutschsprachigen Raum mit dem begehrten Award „Headhunter of the Year“ ausgezeichnet.

„Es war eine großartige Veranstaltung, die den Wandel der Branche nicht nur widerspiegelt, sondern ihn auch mitgestaltet“, sagt Klaus Mantel, Geschäftsführer Experteer und Initiator des Events. Höchste Qualität würdigen, Innovation belohnen und Vordenker bestärken – das waren die Leitlinien für die Preisvergabe in den Kategorien Executive Search, Client Experience, Candidate Experience und Best Newcomer.
 

Gewinner „Headhunter of the Year“ Award 2017

Executive Search
Im Bereich Executive Search werden Personalberatungen für herausragende Leistungen ausgezeichnet, denen es gelungen ist, sich im sehr intransparenten Markt für Executive Search Beratung zu etablieren.

Executive Search – Boutiques & Local Players
Firmen unter einer intern definierten Umsatzgrenze, klassische Boutiquen und lokale Niederlassungen von größeren Netzwerken.

  1. Platz: Geneva Consulting & Management Group GmbH
  2. Platz: Selaestus Personal Management GmbH
  3. Platz: oprandi & partner management GmbH

Nominiert waren zudem Norecu Executive Search GmbH, division one GmbH und Glasford International Deutschland GmbH.

Die Geneva Consulting und Management Group in München hat die Jury in der Kategorie Executive Search - Boutiques & Local Players durch ihre hohen Standards im Bereich Executive Search beeindruckt. Dazu gehören nicht nur ein fünfjähriger Klientenschutz und die klare Einverständniserklärung bei der Kandidatenansprache. Auch die Berücksichtigung von Anforderungen, die sich aus dem Allgemeinen Gleichbehandlungsgesetz (AGG) ergeben, ist vorbildlich. Die Mandatsstruktur und der sehr hohe Umsatz pro Mandat spricht für die qualitativ hochwertige Arbeit der Personalberatung.

Unternehmensvorstellung: Das Unternehmen wurde 1997 gegründet und hat seitdem Bestand, während aller Höhen und Tiefen in der Personalberatung. Im letzten Jahr konzentrierten wir uns auf die Besetzung von Top-Positionen mit Frauen und auf mittelständische Unternehmen, die noch keine eigenen HR-Services vorhalten.

Executive Search – Large Players & Holdings
Firmen über einer intern definierten Umsatzgrenze, Partnerverbunde, Netzwerke und Holdings.

  1. Platz: Selecteam Deutschland GmbH
  2. Platz: Signium International GmbH
  3. Platz: Baumann Unternehmensberatung

Nominiert waren zudem Futurestep (Korn/Ferry), QRC Group und SearchConsult GmbH.

Die Selecteam Deutschland GmbH beeindruckt durch innovative Services und hohe Standards und sicherte sich somit Platz1 in der Kategorie Executive Search - Large Players & Holdings. Das zeigt sich nicht nur in der 99-prozentigen Besetzungsquote mit Nachbesetzungsgarantie. Auch schwierig zu besetzende Positionen auf C-Level, wie auch Beiräte oder Aufsichtsräte meistert Selecteam vorbildlich. Die moderne und intensive Entwicklung und Schulung von Mitarbeitern, zum Beispiel mit Blick auf Compliance, setzt Maßstäbe. Selecteam bietet Kandidaten ein Employee Lifecycle Konzept mit 100-tägiger Betreuungsgarantie. Dass die Einreichung in punkto inhaltlicher Qualität und Präzision am besten war, bedeutete das Tüpfelchen auf dem „i“.

Unternehmensvorstellung: Die Besetzung von Schlüsselpositionen in der deutschen Wirtschaft ist unsere Kernkompetenz. Wir suchen Top Führungskräfte, die für exzellente Ergebnisse sorgen – denn nur die Besten sind der Garant dafür, dass ein Unternehmen überlebt und in der digitalen Welt von morgen erfolgreich sein wird.


Best Newcomer
Ausgezeichnet werden junge Personalberatungsunternehmen (für Fach- und Führungspositionen in Vollzeit), die es geschafft haben, über Innovation und durch besonderen Einsatz einen nachhaltigen wirtschaftlichen Erfolg zu realisieren. D.h. sie haben zum Beispiel durch neue Ansätze im Bereich Digitalisierung, Produkt, Marketing, Organisation oder Prozesse Marktanteile gewinnen können und sich gegenüber direkten Mitbewerbern etabliert.

  1. Platz: SAPplier GmbH
  2. Platz: Talentschuppen
  3. Platz: Etzel Consulting

Nominiert waren zudem C-JIS, next STEP Consulting GmbH und Profilers GmbH.

Wie klingt das, wenn Kollegen sich über einen neuen Dienstleister unterhalten? In einem Dialog inszenierten die beiden Sapplier-Gründer Dennis Grundentaler und Alex Gorr ihren Pitch. So arbeiteten sie auf unterhaltsame Weise die Stärken von Sapplier heraus. Die wichtigste ist zweifelsohne die Konzentration auf SAP-Experten. Aber auch der Einsatz von Persönlichkeitsanalysen schon auf der ersten Qualifizierungsstufe und die Begleitung und langfristige Beratung über das Onboarding hinaus, zeichnen diesen neuen Stern am Personalberaterhimmel aus. Um weiteres Wachstum zu generieren – schließlich will man bei Sapplier bis 2020 auf 15 Mitarbeiter wachsen – erschließt die Beratung ein Geschäftsfeld, dem Experten Potenzial für die Zukunft bescheinigen: Das Coaching von Kandidaten auf ihrem Karriereweg.

Unternehmensvorstellung: Durch unseren Fokus auf den Bereich SAP und die SAP Zertifizierung der Mitarbeiter gehen wir neue Wege, verstehen den Kunden und Kandidaten noch besser und können mit wenigen Profilen eine offene Vakanz besetzen! Innerhalb von nur zwei Jahren haben wir es geschafft am Markt wahrgenommen zu werden.


Candidate Experience
In der Kategorie Candidate Experience werden Personalberatungen für herausragende Leistungen bei der Betreuung von Kandidaten für ihre Mandate ausgezeichnet.

  1. Platz: Pentagon AG
  2. Platz: Dr. Terhalle & Nagel Personalberatung GmbH
  3. Platz: rhc consulting & management GmbH

Nominiert waren zudem Dr. Schannath Executive Search, Executive Services Group und Personal Excellence.

Die Auswahl der Personalberatungen basiert auf einer Befragung von Kandidaten zu ihren persönlichen Erfahrungen mit dem Beratungsunternehmen. Über 2.500 Kandidaten bewerteten die Beratungsunternehmen in fünf verschiedenen Bereichen:

Pentagon liefert nach einem Persönlichkeitsbriefing perfekte Jobangebote. Außerdem überzeugt ein Kurzvideo, in dem die ausgeschriebene Stelle exakt beschrieben wird. Von Anfang an bis zum Abschluss und darüber hinaus, schätzen Kandidaten die langfristigen Beziehungen der Beratung zu Unternehmen, den hohen persönlichen Einsatz der Berater, die gute Erreichbarkeit, Schnelligkeit und die rundum hervorragende Betreuung.  

Unternehmensvorstellung: Der Anspruch der Pentagon AG ist es beide Risiken, Besetzungsrisiko des Unternehmens sowie das Wechselrisiko des Kandidaten nachhaltig zu minimieren. Hierzu haben wir innovative und in der Praxis bewährte Tools entwickelt und bereits erfolgreich umgesetzt. Wir bringen passende Menschen zusammen.


Client Experience
Bei der Kategorie Client Experience wurden die Kundenbeziehungen und -erfahrungen im gesamten Prozess zwischen Personalberatungsunternehmen und den Mandanten bewertet. Also jenen Firmen, die die Personalberatung mit einer Suche beauftragen. Eine gute Client Experience resultiert in hoher Kundenzufriedenheit, Kundenloyalität und der Bereitschaft des Kunden sich als begeisterter Botschafter für die Marke und die Produkte der Personalberatung einzusetzen. In Verbindung mit positiver Mundpropaganda und Weiterempfehlung mündet Exzellenz bei Client Experience in mehr Umsatz, höherer Nutzungsintensität und erhöhter Kaufbereitschaft.

  1. Platz: Passion for People GmbH
  2. Platz: heiden associates
  3. Platz: PENTAGON AG

Nominiert waren zudem 3p Personalmanagement GmbH, Deltacon Executive Search & Recruiting GmbH und HRM Consulting GmbH.

Passion for People in Stuttgart hat die konkretesten Strategien und Taktiken zum Thema Client Experience entwickelt. Dazu gehört zum Beispiel ein eigenes Life Experience Tracking Modell, das alle Touchpoints mit dem Kunden erfasst und misst. Darüber hinaus setzt Passion for People viele Tools und Lösungen ein, um die Client Experience zu messen und zu verbessern – von einem Zufriedenheits-Index über die Customer Power bis hin zu einem Index für Kunden-Loyalität.

Unternehmensvorstellung: Der Name „Passion for People“ verrät unsere Leidenschaft für Menschen! Ein Faible für die Verbindung von Menschen, bestimmt unsere Arbeit. Client Experience verstehen wir bei Passion for People als Unternehmenswert. Ein gute Client Experience werten wir als Wettbewerbsvorteil von morgen.


Die Jury vom Headhunter of the Year Award 2017
Angesichts des extrem starken Teilnehmerfelds fielen der Jury die Entscheidungen nicht leicht. Deshalb hat die achtköpfige Jury sich ausführlich beraten und die Einreichungen anonymisiert ausgewertet.


Mit dem „Headhunter of the Year“-Award hat Experteer nicht nur eine Auszeichnung, sondern eine Plattform für die ganze Branche geschaffen. Die hohe Professionalität der Branche würdigen, Vordenker herausstellen, Trends und Entwicklungen aufzeigen, Innovationen anstoßen und den Dialog mit Kunden, aber auch zwischen den Personalberatern fördern, waren die Intentionen hinter dem Award.

Das Rahmenprogramm der Preisverleihung wurde dieses Jahr gleich doppelt erweitert: Neben dem geselligen „Personalberater-Brunch“ war es vor allem die hochkarätig besetzte „Leaders Lounge“, die Personalberater mit hochrangigen Wirtschaftsvertretern zu einem engagiert inspirativen Austausch zusammengebracht hat. Digitalisierung, Künstliche Intelligenz, Transparenz, Markttrends, die stetig steigende Emanzipation der Kandidaten – auf dem neuen Branchentreff kamen genau die Themen auf den Tisch, die für die Zukunft von Bedeutung sind.

„Wir möchten den „Headhunter of the Year“ zu einer zukunftsweisenden Institution für Austausch und Networking in der Personalberaterbranche machen“, sagt Christian Göttsch, Gründer und CEO von Experteer.

Weitere Informationen
http://www.headhunter-of-the-year.com/



Über den „Headhunter of the Year“-Award
Der „Headhunter of the Year“-Award kürt die besten Personalberatungen in Deutschland für herausragende Leistungen in fünf verschiedenen Kategorien:  Best Newcomer, Candidate Experience und Client Experience sowie im Executive Search für "Boutiques & Local Players" und "Large Players & Holdings". Ziel des Awards ist es, hohe Qualität und Professionalität von Personalberatungen zu würdigen, die Vordenker herauszustellen und Innovationen in der Personalberatungsbranche zu fördern. Mit der Gala Veranstaltung zur Verleihung der Awards hat sich Experteer zum Ziel gesetzt, eine Plattform für die Personalberaterbranche zu etablieren, die den intensiven Austausch und den Bau neuer Netzwerke ermöglicht.

Im Forum zu HH

9 Kommentare

IGM und Chemie-Tarif Unternehmen in HH

WiWi Gast

EADS.....Alter...Airbus ist das Zauberwort WiWi Gast schrieb am 24.11.2018:

1 Kommentare

Werkstudent Executive Research

WiWi Gast

Hallo, ich studiere momentan BWL und möchte später gerne ins Consulting. Für mich hat sich jetzt die Möglichkeit ergeben bei einer Personalberatungsagentur als Werkstudent anzufangen. Denkt ihr, ...

7 Kommentare

Vertragsfrage

WiWi Gast

Und genau so soll es auch sein! Gast08152 schrieb am 06.05.2018: ...

4 Kommentare

Bewerbung zusaetzlich zum Headhunter?

Mariett4

Hier ist die TE. Ich hab die Bewerbung versendet. Dann nach 2 Tagen die Rueckmeldung: Die Stelle ist bereits besetzt Der Headhunter meldet sich weiterhin nicht. Draus gelernt dass ich keinem He ...

2 Kommentare

Jemand Erfahrung mit DCO Consulting ?

WiWi Gast

die Website ist mega aussagekräftig oder sieht das für dich nach Executive Search aus???

6 Kommentare

Headhunter-Anfrage - zu gut um wahr zu sein

WiWi Gast

"seit 4 Monaten bei einer Bank beschäftigt" Weder ein ernstzunehmender Headhunter noch eine Bank mit Format würde grosse Hoffnungen in Dich setzen, wenn Du Dich nach gerade mal 4 Monaten ab ...

17 Kommentare

Einstieg in der Personalberatung?

WiWi Gast

Nochmal der TE: Generell gibt es im Leben mehr als nur Geld. Das abgelehnte Angebot war damit verbunden, dass ich für speziellen IT Zubehör den Export aufbauen sollte in das deutschsprachige Ausland. ...

Artikel kommentieren

Als WiWi Gast oder Login

Zum Thema HH

Bildmaterial zum Headhunter of the Year-Award 2016

Headhunter of the Year 2016 – Nominierte stehen fest

32 nominierte Unternehmen aus der Personalberatungsbranche haben es in die Endauswahl geschafft und hoffen am 2. Juni auf den Preis „Headhunter of the Year 2016“. Der Preis „Headhunter of the Year“ wird in den Kategorien Candidate Experience, Executive Search, Recruiting Innovation, Best eBrand und Best Newcomer vom Karrieredienst Experteer vergeben. Insgesamt haben sich 88 Unternehmen beworben.

Weiteres zum Thema Jobwechsel & Kündigung

Bildmaterial zum Headhunter of the Year-Award 2016

Headhunter of the Year 2016 – die Gewinner sind gekürt

Der „Headhunter oft the Year“-Award 2016 ist vergeben. Der Preis wurde verliehen in den Kategorien Best Newcomer, Recruiting Innovation, Best eBrand, Candidate Experience und Executive Search. Die Headhunter des Jahres sind: Pape Consulting Group AG, Dr. Terhalle & Nagel Personalberatung GmbH, MANNROTH GmbH & Co. KG, Dwight Cribb Personalberatung GmbH, Pentagon AG.

Bildmaterial zum Headhunter of the Year-Award 2016

Headhunter of the Year 2016 – Nominierte stehen fest

32 nominierte Unternehmen aus der Personalberatungsbranche haben es in die Endauswahl geschafft und hoffen am 2. Juni auf den Preis „Headhunter of the Year 2016“. Der Preis „Headhunter of the Year“ wird in den Kategorien Candidate Experience, Executive Search, Recruiting Innovation, Best eBrand und Best Newcomer vom Karrieredienst Experteer vergeben. Insgesamt haben sich 88 Unternehmen beworben.

Ein Arbeitsplatz mit Laptop, einer Kaffeetasse, zwei Stiften und zerknüllten Zetteln.

Personalberatung in Deutschland 2014/2015 - Führungskräfte mit IT-Know-how heiß begehrt

Der Branchenumsatz der Personalberatung stieg in Deutschland im Jahr 2014 um 5,7 Prozent auf 1,7 Milliarden Euro. Die Prognose für 2015 liegt bei 6,2 Prozent. Heiß begehrt sind Fach- und Führungskräfte mit Know-how in Digitaler Transformation. Jobsuchmaschinen, Expertenplattformen und Social-Media-Kanälen wie Xing oder Linkedin verändern die Branche.

Ein Anschluß für Starkstrom mit einer roten Abdeckung sowie 3 blau abgedeckte Stromdosen.

BDU-Marktstudie: Personalberatung in Deutschland 2013/2014 - Starker Stellenmarkt

Der Branchenumsatz der Personalberatung in Deutschland stieg 2013 verhalten um 3,2 Prozent auf 1,6 Milliarden Euro. Die Top-Manager identifizieren sich immer weniger mit ihren Unternehmen. Dies sind Ergebnisse der Marktstudie „Personalberatung in Deutschland 2012/2013“ vom Bundesverband Deutscher Unternehmensberater.

Ein grünes Schild mit sechs weißen Männchen.

Führungskräfte bringt der Headhunter, nicht das Arbeitsamt

Bei der Rekrutierung von Führungskräften in mittelgroßen Unternehmen unterscheiden sich Ost- und Westdeutschland immer noch deutlich. Das ergab eine vom Land Thüringen geförderte Studie der Friedrich-Schiller-Universität Jena zur Personalpolitik.

Ein Briefkasten an einer Hauswand mit einem symbolische Brief im Milchglas und einer Zeitungsröhre.

Personalverantwortliche mit Headhuntern häufig unzufrieden

IT-Manager und Personalverantwortliche in Unternehmen stellen Headhuntern kein gutes Zeugnis aus. Zu diesem Ergebnis kommt eine aktuelle Studie der IT-Wochenzeitung COMPUTERWOCHE.

Der Blick in ein Treppenhaus durch eine Fensterwand.

Entscheidungskriterien beim Jobwechsel

Die Personalberatung Neumann International hat im Rahmen einer Studie in Deutschland und Osteuropa untersucht, worauf Kandidaten bei ihrer beruflichen Neuorientierung tatsächlich Wert legen.

Beliebtes zum Thema Karriere

Drei Absolventenhüte symbolisieren die geplanten neuen Berufsabschlüsse Berufsspezialist, Berufsbachelor und Berufsmaster.

BBiG-Novelle 2020: Berufsbachelor und Berufsmaster gepant

Das Bundesbildungsministerium plant das Berufsbildungsgesetz (BBiG) mit Wirkung zum Jahr 2020 anzupassen. Ziel ist es, dadurch die Berufsausbildung zu stärken. Kern der BBiG-Novelle sind die drei neuen Berufsabschlüsse "Berufsspezialist", "Berufsbachelor" und "Berufsmaster". Die Hochschulrektorenkonferenz warnt vor einer Verwechslungsgefahr mit Hochschulabschlüssen.

Karriere zum DAX-CEO: Eine junger Manager im Anzug läuft eine lange Treppe hoch.

Fast jeder zweite DAX-Chef ist Wirtschaftswissenschaftler

Die Wirtschaftswissenschaftler dominieren das Topmanagement der DAX-Unternehmen. 56 Prozent der Vorstände in MDAX-Unternehmen und 47 Prozent der Vorstände im DAX und SDAX sind Wirtschaftswissenschaftler. Von den CEOs der TecDAX-Unternehmen hat dagegen lediglich jeder dritte Wirtschaftswissenschaften studiert. Jeder fünfte Vorstandschef, der erstmals ein Unternehmen führte, war zuvor Finanzvorstand. Die CEOs waren vorher am häufigsten Unternehmensberater, wie die Lebensläufe von 170 DAX-Vorständen laut dem "Headhunter" Korn Ferry zeigen.

Jobzufriedenheit: Eine weibliche Führungskraft lacht beim Telefonieren.

Jobzufriedenheit von Führungskräften am höchsten

Führungskräfte sind häufig sehr glücklich in ihrem Job. 41,7 Prozent der Führungskräfte bezeichnen sich als "sehr zufrieden" mit ihrer Arbeit. Akademikerinnen und Akademiker sind mit 39,5 Prozent generell überdurchschnittlich zufrieden im Job. Jeder dritte Erwerbstätige ist laut Statistischem Bundesamt in Deutschland mit seiner Tätigkeit "sehr zufrieden".

Das Bild zeigt passend zur Manpower-Studie "Karriereziele" einen Kompass und das Wort "Karriere"

Karriereziele 2018: Jeder Zweite wünscht sich mehr Gehalt

Aktuell machen die Deutschen ihren Job vorwiegend wegen des Geldes. Mehr Gehalt ist entsprechend der zentrale Karrierewunsch von jedem Zweiten für 2018. Wie wichtig es ist, Kenntnisse rund um die Digitalisierung aufzubauen, haben nur wenige Arbeitnehmer erkannt. 18 Prozent der Deutschen sind karrieremüde und möchten weniger arbeiten. Zu diesen Ergebnissen kommt die Manpower-Studie „Karriereziele 2018“.

Lernstress: Buchcover "Kein Stress mit dem Stress"

Broschüre: Kein Stress mit dem Stress

Das Bundesministerium für Arbeit und Soziales unterstützt Betriebe im Rahmen des Projekts „Psychische Gesundheit in der Arbeitswelt“ mit Informationen und Handlungshilfen. Neu im Angebot ist der Sammelordner „Kein Stress mit dem Stress – Lösungen und Tipps für Führungskräfte und Unternehmen“.

Managerinnen-Barometer 2018: Erfolge mit Frauenquote

Die Frauenquote für Aufsichtsräte wirkt. Der Frauenanteil ist auf 30 Prozent gestiegen. Dennoch sind Frauen in Spitzengremien großer Unternehmen noch immer deutlich in der Minderheit. Die Vorstände sind weiterhin eine Männerdomäne. Besonderen Aufholbedarf haben Banken und Versicherungen. Das ergibt das aktuelle Managerinnen-Barometer 2018 des Deutschen Instituts für Wirtschaftsforschung (DIW Berlin).

Die gesunde Karriere: Portraitbild vom Autor Günter F. Gross

Die gesunde Karriere: Teil 5 - Bestimmen Sie Ihre Stimmung selbst!

In dieser neuen Serie liefert der Erfolgstratege und Bestsellerautor Günter F. Gross zusammen mit WiWi-TReFF Tipps und Sofortprogramme für eine gesunde Karriere und den Erfolg von Anfang an. Gross rät: »Bestimmen Sie Ihre Stimmung selbst! Überlassen Sie das nicht den Verhältnissen.«