DieManager von Morgen WiWi-TReFF.de - Zeitung & Forum für Wirtschaftsstudium & Karriere
MBA-StudiengängeTAX

Stipendium für berufsbegleitenden MBA »International Taxation«

Für den berufsbegleitenden MBA International Taxation der Universität Freiburg ist erstmals ein Stipendium ausgeschrieben. Die Bewerbungsfrist für Studiengang und Stipendium läuft bis zum 1. Februar.

Screenshot der Internetseite der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg zum MBA International Taxation.

Stipendium für berufsbegleitenden MBA »International Taxation«
Erstmals steht ein Stipendium für den berufsbegleitenden MBA-Studiengang International Taxation der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg zur Verfügung. Das Programm richtet sich an junge Wirtschaftswissenschaftler mit Berufserfahrung im internationalen Steuerrecht. Der Verein »Steuern in Forschung und Praxis e.V.« übernimmt zunächst 10.000 Euro der Studiengebühren von insgesamt 14.900 Euro. Davon werden 5.000 Euro als Stipendium vergeben und dem Stipendiaten 5.000 Euro als zinsloses Darlehen bis zum Ende des Studiums gewährt. Ziel des Vereins ist es, die steuerliche Ausbildung mit Schwerpunkt »Internationale Konzernstrukturen« zu fördern. Die Bewerbungsfrist für Studiengang und Stipendium läuft bis zum 1. Februar 2005.

Das Angebot eignet sich besonders für Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die in der anspruchsvollen internationalen Steuerberatung tätig sind, etwa in Konzernsteuerabteilungen und großen Beratungs- und Rechtsanwaltsgesellschaften. Der Studiengang ermöglicht durch ein internetbasiertes multimediales Lernkonzept ein individuelles Studium neben dem Beruf und den Einstieg in die internationale Steuerberatung. Gerade im Internationalen Steuerrecht besteht ein wachsender Ausbildungsbedarf.

Unabhängig von Ort und Zeit steht das Lernmaterial auf einer Lernplattform online zur Verfügung. Die Studierenden nehmen zudem über das Jahr verteilt an sechs einwöchigen Präsenzphasen teil, die an der Albert-Ludwigs-Universität in Freiburg stattfinden. In den Selbstlernphasen zwischen den Präsenzwochen werden die Studierenden in Kleingruppen von vier bis acht Personen durch je einen Teletutor unterstützt. Der Schwerpunkt des Studiums liegt auf dem Konzernsteuerrecht; insbesondere werden das deutsche Internationale Steuerrecht, EG-Steuerrecht und das Recht der Doppelbesteuerungsabkommen, verschiedene ausländische Steuerrechtsordnungen und die internationale Steuerplanung betrachtet.

Weitere Informationen
www.mba.uni-freiburg.de

Im Forum zu TAX

6 Kommentare

Big4 Tax - Druck durch Zeiterfassung?

WiWi Gast

WiWi Gast schrieb am 07.11.2019: This. Läuft überall gleich: der zuständige Partner/Senior Manager (whatever) streicht halt auf der Rechnung von deinen std die Hälfte raus. Lief bei mir im ...

17 Kommentare

Einstieg Steuern

WiWi Gast

WiWi Gast schrieb am 10.10.2019: Dazu kann dir der Wirtschaftsjurist nichts sagen, mach lieber Klassisches BWL. ...

10 Kommentare

Fernstudium steuerlicher Schwerpunkt

WiWi Gast

Ceterum censeo schrieb am 08.10.2019: Auf die Seite bin ich durch stöbern tatsächlich noch nicht gestoßen, besten Dank! Liebe Grüße zurück ...

9 Kommentare

Welchen Bereich für das erste Tax Praktikum

Tax_Ffm

Unternehmensbesteuerung und Steuererklärungen ausfüllen schließen sich nicht gegenseitig aus. Auch im Corporate Tax, also der Service-Line für Unternehmensbesteuerung, wirst du, insbesondere am Anfang ...

2 Kommentare

Was machen nach dualem Studium Steuern?

WiWi Gast

WiWi Gast schrieb am 11.09.2019: Push ...

4 Kommentare

Tätigkeit im ersten Tax-Praktikum

WiWi Gast

Recherchen: Hier wirst du viel auf Beck-online bzw. juris unterwegs sein um passende Artikel bzw. Kommentare zu finden, die für dein Problem wichtig sein können. Im Bereich Corporate Tax wirst du u.a ...

2 Kommentare

Big4 Tax - Fragen

WiWi Gast

1. Grundsätzlich arbeitet man nebeneinander her ohne das Gefühl zu haben, dass andere Service Lines mehr oder weniger "wert" sind. Kommt auch aufs Unternehmen an, EY ist zB Marktführer (in Bezug auf U ...

Artikel kommentieren

Als WiWi Gast oder Login

Zum Thema TAX

Duales Studium: Steuerlehre/Taxation in Frankfurt ab WS 2017/18 studieren

Ab dem Wintersemester 2017/18 wird an der Frankfurt University of Applied Sciences in Kooperation mit der Steuerberaterkammer Hessen der neue duale Studiengang Steuerlehre - Taxation angeboten. Das neue Bachelor-Studium in Steuerlehre bereitet gezielt auf Tätigkeiten in Unternehmen der Steuerberatungsbranche vor und soll den Weg zum Steuerberaterexamen vorbereiten. Studieninteressierte können sich ab sofort bei kooperierenden Unternehmen bewerben.

MCI-Rektor Andreas Altmann und Investment Punk Gerald Hörhan stellen die neuen Studiengänge „Digital Business MBA“ und „Master of Science Digital Economy & Leadership“ vor.

Digital Business MBA von MCI und IPA

Die MCI Unternehmerische Hochschule und die Investment Punk Academy von Gerald Hörhan stellen zwei gemeinsame internationale Masterstudiengänge zur Digitalisierung vor. Der „Digital Business MBA“ fokussiert auf Entwicklung und Management digitaler Geschäftsmodelle und wird zum Teil in Englisch unterrichtet. Im deutschsprachige Masterstudium „Digital Economy & Leadership MSc“ geht es dagegen stärker um Leadership, Führungspsychologie und digitale Transformation. Die beiden Masterstudiengänge sind in Innsbruck, Wien, Frankfurt, München und Berlin geplant und besitzen einen hohen Onlineanteil.

MBA-Programm-HFWU: Teilnehmer-Foto vom Harvard-Seminar der Hochschule für Wirtschaft und Umwelt Nürtingen-Geislingen (HfWU)

Ein Hauch von Harvard im HfWU-MBA

Internationale Referenten bringen einen Hauch von Harvard an die Hochschule für Wirtschaft und Umwelt (HfWU). Auch im Wintersemester 2018/2019 ist der Kurs „Mikroökonomik der Wettbewerbsfähigkeit“ eines der Highlights im MBA-Programm der HfWU. Seit mehr als zehn Jahren ist das Harvard-Seminar ein fester Bestandteil im berufsbegleitenden MBA-Programm „Management and Finance/Production/Real Estate“.

Drei Holzplanken bilden einen Weg durch eine hohe Wiese.

Fernstudium in MBA Sustainability Management

Der MBA-Studiengang Sustainability Management der Leuphana Universität verbindet Nachhaltigkeit und wirtschaftliches Handeln. Die Leuphana Uni in Lüneburg möchte Führungskräfte von Unternehmen dafür qualifizieren, nachhaltig unternehmerisch zu handeln. Das neugeschaffene MBA-Studium in Sustainability Management können interessierte Unternehmerinnen und Unternehmer sowohl im Fernstudium in Vollzeit oder in Teilzeit absolvieren. Bewerbungsfrist ist der 30. September 2016.

Weiteres zum Thema MBA-Studiengänge

MBA vs. MiM – was macht den Unterschied?

Die deutsche Management-Landschaft im Studium gleicht einem Dschungel: Master of Business Management, Master in Management, Master in Finance und Co., zwischendrin fällt der MBA auf. Was genau verbirgt sich hinter diesen Begriffen? Was unterscheidet den Master of Business Administration zum Master in Management?

Fliegende Absolventhüte von Wolkenkratzern

Ranking: Die besten Hochschulen für einen MBA

Der Master of Business Administration, kurz MBA, ist ein besonderer postgradualer Abschluss. Zielgruppe sind vor allem Berufstätige mit mehrjähriger Berufserfahrung, die in ihrem Job schon Verantwortung für Budgets oder Mitarbeiter tragen bzw. auf dem Weg sind, diese zu übernehmen. Bei der Suche nach dem richtigen MBA spielen auch verschiedene Hochschulrankings eine große Rolle. Allerdings gibt es zwar viele internationale Rankings, aber keines, das nur den für die meisten Studieninteressenten in Frage kommenden deutschen MBA Markt abdeckt. Der Studienführer MBA-Studium.de hat nun aus unterschiedlichsten Ranglisten ein MBA Ranking für Deutschland erstellt.

Staufenbiel Das MBA-Studium-2012

Staufenbiel Karriere-Ratgeber „Das MBA-Studium“ erschienen

Einen umfassenden Einblick in die Welt des MBA gibt die neue Ausgabe des Karriere-Handbuchs „Das MBA-Studium“ von Staufenbiel. Der meistgelesene Ratgeber zum MBA-Studium erscheint mittlerweile in der 13. Auflage.

Screenshot Homepage mba.de

MBA.DE - kritisches Infoportal rund um das Thema MBA

MBA-Programme gibt es mittlerweile wie Sand am Meer. Das derzeit noch in der Betaversion laufende Portal MBA.DE bietet objektive Daten zur Auswahl geeigneter MBA-Anbieter.

GMAT Online-Test auf dem Bildschirm eines Laptops

Deutsche beim MBA-Zulassungstest GMAT mit exzellenten Leistungen

Die deutschen Teilnehmer haben beim MBA-Zulassungstest GMAT im Jahre 2004 mit 543 Punkten überdurchschnittliche gute Leistungen gezeigt, so die Auswertung einer Studie des US-Testanbieters GMAC.

Buchcover Insiderwissen MBA

Literatur-Tipp: Insiderwissen MBA

Die Wahrheit über den Studienalltag an einer Top Business School

Absolvent, Student im MBA

Marktübersicht deutscher MBA-Programme

Der MBA-Markt in Deutschland wächst stetig. Gab es bis 1995 einen fast nur durch ausländische Anbieter dominierten MBA-Markt, bieten heute rund 100 Anbieter MBA-Programme an.

Beliebtes zum Thema Studienwahl

Screenshot Homepage freie-studienplaetze.de

freie-studienplaetze.de - Offizielle Studienplatzbörse ab August 2019 geöffnet

Die bundesweite Studienplatzbörse »freie-studienplaetze.de« geht am 1. August 2019 wieder online. Sie informiert Studieninteressierte tagesaktuell über noch verfügbare Studienplätze für ein Bachelorstudium oder Masterstudium in Deutschland für das Wintersemester 2019/2020. Das Angebot umfasst Studienplätze in zulassungsbeschränkten Fächern, die noch im Losverfahren vergeben werden und in zulassungsfreien Fächern, die einfach frei geblieben sind.

Eine Gruppe Studenten am Karlsruher Institut für Technologie symbolisiert das Studium im neuen Studiengang Wirtschaftsinformatik.

Neuer Studiengang Wirtschaftsinformatik am KIT

Wirtschaftsinformatiker sind aktuell begehrte Fachkräfte. Wer die Digitalisierung mitgestalten will, sollte sich den neuen Studiengang Wirtschaftsinformatik des Karlsruher Institut für Technologie (KIT) ansehen. Der Bachelor- und Masterstudiengang Wirtschaftsinformatik vermittelt Kompetenzen für die digitale Arbeitswelt. Der neue Studiengang Wirtschaftsinformatik wird ab dem Wintersemester 2019/2020 am KIT angeboten. Bewerbungsfrist ist der 15. Juli 2019.

Header Bilder der Wiwi-Studiengänge / Betriebswirtschaftslehre BWL

Wirtschaft studieren: Das Studium Betriebswirtschaftslehre (BWL)

Das Studium der Betriebswirtschaftslehre ist mit Abstand am beliebtesten in Deutschland. Nicht ohne Grund, denn BWL-Absolventen haben im Gesamtvergleich beste Job-Aussichten. Im Jahr 2013 haben 72.700 Studienanfänger und damit sechs Prozent mehr ein BWL-Studium begonnen. Dabei ist Betriebswirtschaftslehre bei Frauen und Männern gleichermaßen beliebt: Beinahe die Hälfte der Studienanfänger war weiblich. Insgesamt waren 222.600 Studierende in BWL eingeschrieben und rund 42.400 Abschlussprüfungen wurden in 2013 erfolgreich abgelegt. Mehr als zwei Drittel bestanden die Bachelor-Prüfung in BWL. Der Anteil der Masterabsolventen lag in BWL bei 21 Prozent.

Bulle, Boerse, Aktien, Frankfurt

Bestbezahlte Berufe 2018 sind Ärzte und WiWi-Berufe

Wirtschaftswissenschaftler dominieren in 2018 die Top 10 Liste der Berufe mit den höchsten Spitzengehälter. Die Topverdiener aus den WiWi-Berufen arbeiten dabei vor allem in der Finanzbranche. Das Einkommen im Bereich M&A beträgt etwa 100.000 Euro jährlich. Ein Fondsmanager ohne Personalverantwortung verdient knapp 84.000 Euro. Das Gehalt als Wertpapierhändler liegt bei 65.000 Euro, wie eine Auswertung der bestbezahlten Berufen 2018 von Gehalt.de zeigt.

Cover vom Ratgeber »Fernstudium an Fachhochschulen 2018«

Ratgeber »Fernstudium an Fachhochschulen 2018«

Die Zentralstelle für Fernstudien an Fachhochschulen (ZFH) hat unter dem Titel "Fernstudium - Einfach clever" einen aktualisierten Ratgeber herausgegeben. Der Ratgeber bietet Informationen rund um das Fernstudium. Tipps zu Bildungsurlaub, Fördermöglichkeiten und zur weiteren Recherche runden die Broschüre zum Fernstudium ab. Der Ratgeber zum Fernstudium kann kostenlos angefordert oder heruntergeladen werden.

WWU Universität Münster Schloss Hörsaal

WWU Münster mit 50 Business Schools weiter AACSB akkreditiert

Die Westfälische Wilhelms-Universität Münster hat sich im Fachbereich Wirtschaftswissenschaften erneut erfolgreich AACSB akkreditiert. Insgesamt fünfzig Business Schools weltweit konnten ihr US-Gütesiegel »AACSB« in den Bereichen Business, Business & Accounting oder Accounting verlängern. Das hat die amerikanische "Association to Advance Collegiate Schools of Business" (AACSB) bekannt gegeben.

Buchcover Studien- und Berufswahl 2018-2019

Broschüre Studienwahl und Berufswahl 2018/2019

Der offizielle Studienführer und grüne Klassiker »Studien- und Berufswahl«, herausgegeben von der Kultusministerkonferenz (KMK) und der Bundesagentur für Arbeit (BfA), informiert umfassend zur Studien- und Berufsplanung. Die aktuelle und 48. Auflage von Studien- und Berufswahl ist ab sofort erhältlich.