DieManager von Morgen WiWi-TReFF.de - Zeitung & Forum für Wirtschaftsstudium & Karriere
ManagergehälterKPMG

KPMG Senior Manager Gehalt

Autor
Beitrag
Voice of Reason

KPMG Senior Manager Gehalt

9 von 10 Directors haben diesen Pfad nicht aktiv gewählt - ihnen wurde gesagt, dass es "zum Partner nicht reicht" - man sie aber auch nicht auf B-Managerlevel versauern lassen will.

Der 1 von 10 hat sich angeblich "bewußt" gegen den zusätzlichen Akquisedruck entschieden und all die anderen internen Aufgaben, die eher mit Partnern assoziiert werden...
Tatsächlich würde ich aber auch bei dem "1 von 10" klar sagen, dass die angeblich bewußte Wahl keine war sondern eine nachträgliche Schönfärbung.

Niemand.Will.Director.Sein. (gilt nur für KPMG, nicht für die Big 4, bei denen Director eine Pflichtstufe zwischen B-Manager und P ist)

WiWi Gast schrieb am 04.11.2023:

WiWi Gast schrieb am 04.11.2023:

Fragen schrieb am 25.06.2023:

Was ist eigentlich der Unterschied zwischen SM und Director bei KPMG?
Ist Director eine Alternative zum Partner, oder eine Vorstufe zum Partner?

Director ist die Alternative zum Partner (also entweder oder).
Eine Beförderung vom D zum P ist in der Regel nicht vorgesehen.

Ist ein Director dann einem Partner untergeordnet?

Ja.

In wiefern ist es dann eine Alternative zum Partner, wenn man dem Partner disziplinarisch untergeordnet ist?

antworten
WiWi Gast

KPMG Senior Manager Gehalt

WiWi Gast schrieb am 04.11.2023:

Voice of Reason schrieb am 04.11.2023:

WiWi Gast schrieb am 04.11.2023:

Fragen schrieb am 25.06.2023:

Was ist eigentlich der Unterschied zwischen SM und Director bei KPMG?
Ist Director eine Alternative zum Partner, oder eine Vorstufe zum Partner?

Director ist die Alternative zum Partner (also entweder oder).
Eine Beförderung vom D zum P ist in der Regel nicht vorgesehen.

Ist ein Director dann einem Partner untergeordnet?

Ja

Dann könnten man als Senior Manager für den Weg zum Director entscheiden, müsste doch einfacher und mit wenig Umsatzdruck verbunden sein?

Das ist es, aber dafür weniger Gehalt und Ende der Karriereleiter bei der Big 4.

antworten
WiWi Gast

KPMG Senior Manager Gehalt

WiWi Gast schrieb am 04.11.2023:

Fragen schrieb am 25.06.2023:

Was ist eigentlich der Unterschied zwischen SM und Director bei KPMG?
Ist Director eine Alternative zum Partner, oder eine Vorstufe zum Partner?

Director ist die Alternative zum Partner (also entweder oder).
Eine Beförderung vom D zum P ist in der Regel nicht vorgesehen.

Ist ein Director dann einem Partner untergeordnet?

Ja.

In wiefern ist es dann eine Alternative zum Partner, wenn man dem Partner disziplinarisch untergeordnet ist?

Es ist keine Alternative (keine Ahnung, wer das behauptet hat). Es kann ein Zwischenschritt zum Partner oder die Endstation sein. Das kommt auf die Situation an.

antworten
WiWi Gast

KPMG Senior Manager Gehalt

WiWi Gast schrieb am 04.11.2023:

Fragen schrieb am 25.06.2023:

Was ist eigentlich der Unterschied zwischen SM und Director bei KPMG?
Ist Director eine Alternative zum Partner, oder eine Vorstufe zum Partner?

Director ist die Alternative zum Partner (also entweder oder).
Eine Beförderung vom D zum P ist in der Regel nicht vorgesehen.

Ist ein Director dann einem Partner untergeordnet?

Ja.

In wiefern ist es dann eine Alternative zum Partner, wenn man dem Partner disziplinarisch untergeordnet ist?

Es ist keine Alternative (keine Ahnung, wer das behauptet hat). Es kann ein Zwischenschritt zum Partner oder die Endstation sein. Das kommt auf die Situation an.

Nein bei KPMG ist das immer die Endstation! Bei den anderen Big4 ist das Director Level ein Zwischenschritt zum Partner.

antworten
WiWi Gast

KPMG Senior Manager Gehalt

WiWi Gast schrieb am 04.11.2023:

Fragen schrieb am 25.06.2023:

Was ist eigentlich der Unterschied zwischen SM und Director bei KPMG?
Ist Director eine Alternative zum Partner, oder eine Vorstufe zum Partner?

Director ist die Alternative zum Partner (also entweder oder).
Eine Beförderung vom D zum P ist in der Regel nicht vorgesehen.

Ist ein Director dann einem Partner untergeordnet?

Ja.

In wiefern ist es dann eine Alternative zum Partner, wenn man dem Partner disziplinarisch untergeordnet ist?

Es ist keine Alternative (keine Ahnung, wer das behauptet hat). Es kann ein Zwischenschritt zum Partner oder die Endstation sein. Das kommt auf die Situation an.

Nein bei KPMG ist das immer die Endstation! Bei den anderen Big4 ist das Director Level ein Zwischenschritt zum Partner.

Stimmt nicht, es gibt einige Fälle, wo Direktoren bei uns (KPMG) noch zum Partner befördert wurden. Beispielsweise bei Audit - APA.

Ist ja auch klar, wenn ein Direktor 5 Mio. EUR Umsatz macht und man macht ihn nicht zum Partner macht, geht er ja zur Konkurrenz... warum sollte man das zulassen? Da mach ich ihn doch lieber zum Partner.

Genauso gibt es aber natürlich auch Direktoren, die nur ihre 1,5 Mio. - 2 Mio. EUR Umsatz machen, die bleiben halt dann Direktor. Ist ja auch in Ordnung.

antworten
WiWi Gast

KPMG Senior Manager Gehalt

Gehaltstechsch müssen die Direktoren im Fixum deutlich über den 130k liegen, warum ist dann die Position so unbeliebt?

Voice of Reason schrieb am 04.11.2023:> 9 von 10 Directors haben diesen Pfad nicht aktiv gewählt - ihnen wurde gesagt, dass es "zum Partner nicht reicht" - man sie aber auch nicht auf B-Managerlevel versauern lassen will.

Der 1 von 10 hat sich angeblich "bewußt" gegen den zusätzlichen Akquisedruck entschieden und all die anderen internen Aufgaben, die eher mit Partnern assoziiert werden...
Tatsächlich würde ich aber auch bei dem "1 von 10" klar sagen, dass die angeblich bewußte Wahl keine war sondern eine nachträgliche Schönfärbung.

Niemand.Will.Director.Sein. (gilt nur für KPMG, nicht für die Big 4, bei denen Director eine Pflichtstufe zwischen B-Manager und P ist)

WiWi Gast schrieb am 04.11.2023:

WiWi Gast schrieb am 04.11.2023:

Fragen schrieb am 25.06.2023:

Was ist eigentlich der Unterschied zwischen SM und Director bei KPMG?
Ist Director eine Alternative zum Partner, oder eine Vorstufe zum Partner?

Director ist die Alternative zum Partner (also entweder oder).
Eine Beförderung vom D zum P ist in der Regel nicht vorgesehen.

Ist ein Director dann einem Partner untergeordnet?

Ja.

In wiefern ist es dann eine Alternative zum Partner, wenn man dem Partner disziplinarisch untergeordnet ist?

antworten
WiWi Gast

KPMG Senior Manager Gehalt

WiWi Gast schrieb am 04.11.2023:

Fragen schrieb am 25.06.2023:

Was ist eigentlich der Unterschied zwischen SM und Director bei KPMG?
Ist Director eine Alternative zum Partner, oder eine Vorstufe zum Partner?

Director ist die Alternative zum Partner (also entweder oder).
Eine Beförderung vom D zum P ist in der Regel nicht vorgesehen.

Ist ein Director dann einem Partner untergeordnet?

Ja.

In wiefern ist es dann eine Alternative zum Partner, wenn man dem Partner disziplinarisch untergeordnet ist?

Es ist keine Alternative (keine Ahnung, wer das behauptet hat). Es kann ein Zwischenschritt zum Partner oder die Endstation sein. Das kommt auf die Situation an.

Nein bei KPMG ist das immer die Endstation! Bei den anderen Big4 ist das Director Level ein Zwischenschritt zum Partner.

Es ist nicht immer die Endstationen.

antworten
WiWi Gast

KPMG Senior Manager Gehalt

Also ich kenne auch bei EY einige Directoren die kein Partner mehr geworden sind. Teilweise wurden die zwar immer in die Partnerbeförderungsrunden rein geworden aber am Ende war es immer "hat dieses Jahr leider nicht ganz gereicht". Und bei denen, wo die Moral bereits gebrochen war, hat man nicht mal mehr das gemacht. Da war mein einfach Director und blieb das auch.

antworten
WiWi Gast

KPMG Senior Manager Gehalt

WiWi Gast schrieb am 04.11.2023:

Fragen schrieb am 25.06.2023:

Was ist eigentlich der Unterschied zwischen SM und Director bei KPMG?
Ist Director eine Alternative zum Partner, oder eine Vorstufe zum Partner?

Director ist die Alternative zum Partner (also entweder oder).
Eine Beförderung vom D zum P ist in der Regel nicht vorgesehen.

Ist ein Director dann einem Partner untergeordnet?

Ja.

In wiefern ist es dann eine Alternative zum Partner, wenn man dem Partner disziplinarisch untergeordnet ist?

Es ist keine Alternative (keine Ahnung, wer das behauptet hat). Es kann ein Zwischenschritt zum Partner oder die Endstation sein. Das kommt auf die Situation an.

Nein bei KPMG ist das immer die Endstation! Bei den anderen Big4 ist das Director Level ein Zwischenschritt zum Partner.

In der Regel ist es die Endstation, gibt aber schon Fälle in denen ein Director noch Partner wird, und zwar nicht nur once in a blue moon. Immer Endstation stimmt so halt einfach nicht.

antworten
WiWi Gast

KPMG Senior Manager Gehalt

WiWi Gast schrieb am 04.11.2023:

Fragen schrieb am 25.06.2023:

Was ist eigentlich der Unterschied zwischen SM und Director bei KPMG?
Ist Director eine Alternative zum Partner, oder eine Vorstufe zum Partner?

Director ist die Alternative zum Partner (also entweder oder).
Eine Beförderung vom D zum P ist in der Regel nicht vorgesehen.

Ist ein Director dann einem Partner untergeordnet?

Ja.

In wiefern ist es dann eine Alternative zum Partner, wenn man dem Partner disziplinarisch untergeordnet ist?

Es ist keine Alternative (keine Ahnung, wer das behauptet hat). Es kann ein Zwischenschritt zum Partner oder die Endstation sein. Das kommt auf die Situation an.

Nein bei KPMG ist das immer die Endstation! Bei den anderen Big4 ist das Director Level ein Zwischenschritt zum Partner.

Stimmt nicht, es gibt einige Fälle, wo Direktoren bei uns (KPMG) noch zum Partner befördert wurden. Beispielsweise bei Audit - APA.

Ist ja auch klar, wenn ein Direktor 5 Mio. EUR Umsatz macht und man macht ihn nicht zum Partner macht, geht er ja zur Konkurrenz... warum sollte man das zulassen? Da mach ich ihn doch lieber zum Partner.

Genauso gibt es aber natürlich auch Direktoren, die nur ihre 1,5 Mio. - 2 Mio. EUR Umsatz machen, die bleiben halt dann Direktor. Ist ja auch in Ordnung.

Natürlich gibt es diese krassen Ausnahmefälle, trotzdem sieht das Level Director bei KPMG keine Beförderung zum Partner vor und 98 Prozent aller Director bei KPMG werden auch nie Partner. Das ist bei EY, Deloitte und PwC anders, weil hier das Level Director ein ganz normales Level im Karrierepfad zum Partner ist, welches jeder durchlaufen muss. Trotzdem schafft dort natürlich auch nicht jeder den Sprung vom Director zum Partner.

antworten
WiWi Gast

KPMG Senior Manager Gehalt

Bitte hört endlich mal auf für ganz KPMG zu sprechen. Insbesondere VoR sollte ja wissen, dass es unterschiedliche Handhabungen innerhalb der Firma gibt.
In meiner Service-Line innerhalb von FS kenne ich einige Personen, die kürzlich den Sprung vom Director zum Partner geschafft haben.

Auch kenne ich welche, die bewusst den Director als Zwischenstufe ansteuern.

antworten
Voice of Reason

KPMG Senior Manager Gehalt

Natürlich gibt es diese Ausnahmen.
Aber sie sind genau das - Ausnahmen.
Und so selten, dass man sie alle beim Namen nennen kann.

In meinem Partner-Panel wurde sogar von den HR-Partnern/CHROs explizit gesagt, dass es auch überhaupt keinen HR-Prozess gibt, um Directors auf einen Pfad in Richtung Partner zu bringen.
Es gibt nur Eskalation - alternativ Glück, weil der Partner im eigenen Themenfeld die Firma verlässt oder in Rente geht...

WiWi Gast schrieb am 05.11.2023:

Bitte hört endlich mal auf für ganz KPMG zu sprechen. Insbesondere VoR sollte ja wissen, dass es unterschiedliche Handhabungen innerhalb der Firma gibt.
In meiner Service-Line innerhalb von FS kenne ich einige Personen, die kürzlich den Sprung vom Director zum Partner geschafft haben.

Auch kenne ich welche, die bewusst den Director als Zwischenstufe ansteuern.

antworten
WiWi Gast

KPMG Senior Manager Gehalt

Voice of Reason schrieb am 05.11.2023:

Natürlich gibt es diese Ausnahmen.
Aber sie sind genau das - Ausnahmen.
Und so selten, dass man sie alle beim Namen nennen kann.

In meinem Partner-Panel wurde sogar von den HR-Partnern/CHROs explizit gesagt, dass es auch überhaupt keinen HR-Prozess gibt, um Directors auf einen Pfad in Richtung Partner zu bringen.
Es gibt nur Eskalation - alternativ Glück, weil der Partner im eigenen Themenfeld die Firma verlässt oder in Rente geht...

WiWi Gast schrieb am 05.11.2023:

Bitte hört endlich mal auf für ganz KPMG zu sprechen. Insbesondere VoR sollte ja wissen, dass es unterschiedliche Handhabungen innerhalb der Firma gibt.
In meiner Service-Line innerhalb von FS kenne ich einige Personen, die kürzlich den Sprung vom Director zum Partner geschafft haben.

Auch kenne ich welche, die bewusst den Director als Zwischenstufe ansteuern.

Wenn ich mich recht erinnere, dann warst Du, Voice of Reason, mehrere Jahre Senior Manager bei KPMG. Du bist dann ausgeschieden, weil Du zwar alle Zwischenschritte erfolgreich hinter Dich gebracht hast, Dir aber der letzte Schritt zum Partner dann nicht zugestanden wurde, sondern Dir ein External Hire "vor die Nase gesetzt" wurde.
Hatte man Dir den "Director" angeboten?

antworten
Voice of Reason

KPMG Senior Manager Gehalt

Den Director hatte man mir schon direkt zu Beginn des Prozesses angeboten und quasi als "no-brainer" verkauft.
Der Partner-Case würde eine Uphill-Battle werden - das war allen immer klar. Du musst halt belastbar 3-4mio p.a. im Case begründen können. Unser Geschäft in der "Strategie- und Managementberatung" war nie so stabil, wie in den klassischen B4-Themenfeldern.

Ich hab dann gesagt, dass für mich Director keine Wahl ist, bin dann in den Partner-Track gekommen und hab dort auch alles erfolgreich durchlaufen.

Und dann - wie Du geschrieben hast - wurde doch erneut zu einem externen Kandidaten gewechselt und ich sollte es "nächstes oder übernächstes Jahr" dann schaffen.
Wie es der Senior-Partner so schön sagte: es ist keine Frage mehr, OB Du Partner wirst, sondern nur noch WANN.
Liest sich jetzt wahrscheinlich ziemlich frustriert, damals (Ende 2019) war ich das auch... mittlerweile bin ich glücklich darüber, wie sich alles gefügt hat.

Heute rufen die ganze Zeit Partner bei mir an und wollen Jobs bei Google... ziemlich faszinierend, wie sich Zeiten ändern.

WiWi Gast schrieb am 05.11.2023:

Voice of Reason schrieb am 05.11.2023:

Natürlich gibt es diese Ausnahmen.
Aber sie sind genau das - Ausnahmen.
Und so selten, dass man sie alle beim Namen nennen kann.

In meinem Partner-Panel wurde sogar von den HR-Partnern/CHROs explizit gesagt, dass es auch überhaupt keinen HR-Prozess gibt, um Directors auf einen Pfad in Richtung Partner zu bringen.
Es gibt nur Eskalation - alternativ Glück, weil der Partner im eigenen Themenfeld die Firma verlässt oder in Rente geht...

WiWi Gast schrieb am 05.11.2023:

Bitte hört endlich mal auf für ganz KPMG zu sprechen. Insbesondere VoR sollte ja wissen, dass es unterschiedliche Handhabungen innerhalb der Firma gibt.
In meiner Service-Line innerhalb von FS kenne ich einige Personen, die kürzlich den Sprung vom Director zum Partner geschafft haben.

Auch kenne ich welche, die bewusst den Director als Zwischenstufe ansteuern.

Wenn ich mich recht erinnere, dann warst Du, Voice of Reason, mehrere Jahre Senior Manager bei KPMG. Du bist dann ausgeschieden, weil Du zwar alle Zwischenschritte erfolgreich hinter Dich gebracht hast, Dir aber der letzte Schritt zum Partner dann nicht zugestanden wurde, sondern Dir ein External Hire "vor die Nase gesetzt" wurde.
Hatte man Dir den "Director" angeboten?

antworten
WiWi Gast

KPMG Senior Manager Gehalt

Wie hoch muss der Case für einen Director sein? Konntest du den damals bereits sicher nachweisen, oder hättest du für auch erst mehrere Runden drehen müssen, um dann zum Director befördert zu werden?
Warum glaubst rufen die Partner bei dir an und wollen zu Google? Ist es bei Google alles viel besser, oder sind die Zeiten für die Berater härter geworden?

Voice of Reason schrieb am 05.11.2023:

Den Director hatte man mir schon direkt zu Beginn des Prozesses angeboten und quasi als "no-brainer" verkauft.
Der Partner-Case würde eine Uphill-Battle werden - das war allen immer klar. Du musst halt belastbar 3-4mio p.a. im Case begründen können. Unser Geschäft in der "Strategie- und Managementberatung" war nie so stabil, wie in den klassischen B4-Themenfeldern.

Ich hab dann gesagt, dass für mich Director keine Wahl ist, bin dann in den Partner-Track gekommen und hab dort auch alles erfolgreich durchlaufen.

Und dann - wie Du geschrieben hast - wurde doch erneut zu einem externen Kandidaten gewechselt und ich sollte es "nächstes oder übernächstes Jahr" dann schaffen.
Wie es der Senior-Partner so schön sagte: es ist keine Frage mehr, OB Du Partner wirst, sondern nur noch WANN.
Liest sich jetzt wahrscheinlich ziemlich frustriert, damals (Ende 2019) war ich das auch... mittlerweile bin ich glücklich darüber, wie sich alles gefügt hat.

Heute rufen die ganze Zeit Partner bei mir an und wollen Jobs bei Google... ziemlich faszinierend, wie sich Zeiten ändern.

WiWi Gast schrieb am 05.11.2023:

Voice of Reason schrieb am 05.11.2023:

Natürlich gibt es diese Ausnahmen.
Aber sie sind genau das - Ausnahmen.
Und so selten, dass man sie alle beim Namen nennen kann.

In meinem Partner-Panel wurde sogar von den HR-Partnern/CHROs explizit gesagt, dass es auch überhaupt keinen HR-Prozess gibt, um Directors auf einen Pfad in Richtung Partner zu bringen.
Es gibt nur Eskalation - alternativ Glück, weil der Partner im eigenen Themenfeld die Firma verlässt oder in Rente geht...

WiWi Gast schrieb am 05.11.2023:

Bitte hört endlich mal auf für ganz KPMG zu sprechen. Insbesondere VoR sollte ja wissen, dass es unterschiedliche Handhabungen innerhalb der Firma gibt.
In meiner Service-Line innerhalb von FS kenne ich einige Personen, die kürzlich den Sprung vom Director zum Partner geschafft haben.

Auch kenne ich welche, die bewusst den Director als Zwischenstufe ansteuern.

Wenn ich mich recht erinnere, dann warst Du, Voice of Reason, mehrere Jahre Senior Manager bei KPMG. Du bist dann ausgeschieden, weil Du zwar alle Zwischenschritte erfolgreich hinter Dich gebracht hast, Dir aber der letzte Schritt zum Partner dann nicht zugestanden wurde, sondern Dir ein External Hire "vor die Nase gesetzt" wurde.
Hatte man Dir den "Director" angeboten?

antworten
WiWi Gast

KPMG Senior Manager Gehalt

WiWi Gast schrieb am 19.10.2023:

Könnte jemand der neuen Tax Senior Manager/innen etwas über das Fixgehalt verraten?

Würde mich für den Bereich Consulting ebenfalls interessieren. Laut Flurfunk sind die neuen Senior Manager im letzten Jahr auf ein Fixum von 90.000€ angehoben worden.

Mittlerweile habe ich indirekt erfahren, dass das Fixum für die neuen Senior Manager im Consulting, welche zum 1. Oktober befördert wurden, tatsächlich "nur" 90.000€ beträgt.

Ich bin damit ziemlich unzufrieden, da es in meinem Team einen Manager gibt, der die Promotion zum Senior Manager nicht geschafft hat, aber durch die "soziale Ausgleichskomponente" automatisch auf ein Fixum von >90.000€ kommen wird.

Bin sehr auf die Art und Weise der Kommunikation gespannt...

antworten
WiWi Gast

KPMG Senior Manager Gehalt

Kann die 90 TEUR bestätigen. Habe nur wenig Verständnis dafür, v.a. in Anbetracht des Aufrisses, der intern um diese Beförderung gemacht wird.

antworten
WiWi Gast

KPMG Senior Manager Gehalt

WiWi Gast schrieb am 09.11.2023:

Kann die 90 TEUR bestätigen. Habe nur wenig Verständnis dafür, v.a. in Anbetracht des Aufrisses, der intern um diese Beförderung gemacht wird.

Liegt der C3 Manager nicht auch in etwa dem gleichen Bereich?

antworten
WiWi Gast

KPMG Senior Manager Gehalt

Wie viel variabel kommt dann dazu? Bei dem zu erwartenden Arbeitspensum sind um die 100k echt nicht der Knaller.

antworten
WiWi Gast

KPMG Senior Manager Gehalt

WiWi Gast schrieb am 09.11.2023:

Wie viel variabel kommt dann dazu? Bei dem zu erwartenden Arbeitspensum sind um die 100k echt nicht der Knaller.

Wie hoch ist das Arbeitspensum eines SM?
Ist mehr als 50 Stunden die Regel, oder die Ausnahme?

antworten
WiWi Gast

KPMG Senior Manager Gehalt

WiWi Gast schrieb am 10.11.2023:

Wie viel variabel kommt dann dazu? Bei dem zu erwartenden Arbeitspensum sind um die 100k echt nicht der Knaller.

Wie hoch ist das Arbeitspensum eines SM?
Ist mehr als 50 Stunden die Regel, oder die Ausnahme?

Im Consulting im Durchschnitt definitiv über 50h.

antworten
WiWi Gast

KPMG Senior Manager Gehalt

WiWi Gast schrieb am 09.11.2023:

Kann die 90 TEUR bestätigen. Habe nur wenig Verständnis dafür, v.a. in Anbetracht des Aufrisses, der intern um diese Beförderung gemacht wird.

Liegt der C3 Manager nicht auch in etwa dem gleichen Bereich?

Die Mitarbeiter, welche intern die Manager-Promotion geschafft haben und einige Jahre auf dem Grade sind, liegen im dritten Manager-Jahr üblicherweise deutlich unter 90.000€.

Das „Problem“ sind die von extern eingestellten Manager, da diese auf dem Gehaltsband deutlich weiter oben eingestuft werden und ab dem dritten Manager-Jahr bereits auf ~90.000€ kommen.

antworten
WiWi Gast

KPMG Senior Manager Gehalt

WiWi Gast schrieb am 09.11.2023:

Wie viel variabel kommt dann dazu? Bei dem zu erwartenden Arbeitspensum sind um die 100k echt nicht der Knaller.

Als Zielkorridor wurden mir für das erste SM-Jahr 130-150 TEUR in Aussicht gestellt (Bereich: Consulting). Durch das vermutliche Fixum von 90.000€ beträgt der variable Gehaltsanteil somit >30%.

Im zweiten Manager-Jahr bin ich all-in auf ~115 TEUR gekommen, die Tantieme aus dem dritten Manager-Jahr wurden noch nicht kommuniziert, ich rechne aber mit mindestens all-in mit ~120 TEUR.

antworten
WiWi Gast

KPMG Senior Manager Gehalt

WiWi Gast schrieb am 10.11.2023:

Wie viel variabel kommt dann dazu? Bei dem zu erwartenden Arbeitspensum sind um die 100k echt nicht der Knaller.

Wie hoch ist das Arbeitspensum eines SM?
Ist mehr als 50 Stunden die Regel, oder die Ausnahme?

Im dritten Manager-Jahr lag das wöchentliche Arbeitspensum selten unter 50 Stunden (Bereich: Consulting)

Als Senior Manager wird es vermutlich nicht besser…

antworten
WiWi Gast

KPMG Senior Manager Gehalt

variabel kann man schon mit minimum 30K rechnen... im mittel eher 40

WiWi Gast schrieb am 09.11.2023:

Wie viel variabel kommt dann dazu? Bei dem zu erwartenden Arbeitspensum sind um die 100k echt nicht der Knaller.

antworten
WiWi Gast

KPMG Senior Manager Gehalt

WiWi Gast schrieb am 10.11.2023:

Wie viel variabel kommt dann dazu? Bei dem zu erwartenden Arbeitspensum sind um die 100k echt nicht der Knaller.

Als Zielkorridor wurden mir für das erste SM-Jahr 130-150 TEUR in Aussicht gestellt (Bereich: Consulting). Durch das vermutliche Fixum von 90.000€ beträgt der variable Gehaltsanteil somit >30%.

Im zweiten Manager-Jahr bin ich all-in auf ~115 TEUR gekommen, die Tantieme aus dem dritten Manager-Jahr wurden noch nicht kommuniziert, ich rechne aber mit mindestens all-in mit ~120 TEUR.

Ja etwas optimistische Aussage, realistisch werden es nach meiner Erfahrung eher 130/135k Allin in 1st Year Senior Manager werden.

antworten
Voice of Reason

KPMG Senior Manager Gehalt

Ich hab das schon mal irgendwo geschrieben - es dürfte kaum irgendwo so individuell sein wie auf dem Level.
Es hängt von deinem Skill-Set ab, von deiner Rolle, von deinem Kundennetzwerk.

Ich hatte als Senior Manager Zeiten, in denen ich einfach "nur" ein einziges Projekt hatte ohne parallele Akquiseaktivitäten oder sonst irgendwelche Zusatzbelastungen. Da kann es gut in unter 50 (+Reisetätigkeit) gehen.

Ich hatte aber auch Zeiten, wo ich als Berliner 3 Projekte parallel in München, Frankfurt und Hamburg hatte, zur gleichen Zeit Akquisen vorwärtsgetrieben habe UND in dem Partner-Entrepreneurship Programm / Partner-Panel Prozess war.
Da reichen dann auch 80hrs inkl. Reisetätigkeit nicht aus.
Zu dem Zeitpunkt hast Du aber auch nicht "um die 100 fix" sondern ich war bereits bei knapp 130k und hatte jährliche Boni zwischen 40 und 50k

WiWi Gast schrieb am 10.11.2023:

Wie viel variabel kommt dann dazu? Bei dem zu erwartenden Arbeitspensum sind um die 100k echt nicht der Knaller.

Wie hoch ist das Arbeitspensum eines SM?
Ist mehr als 50 Stunden die Regel, oder die Ausnahme?

antworten
WiWi Gast

KPMG Senior Manager Gehalt

WiWi Gast schrieb am 09.11.2023:

Kann die 90 TEUR bestätigen. Habe nur wenig Verständnis dafür, v.a. in Anbetracht des Aufrisses, der intern um diese Beförderung gemacht wird.

90k als Senior Manager? Soviel bekommen bei uns die Juniors fix. KPMG und die Big 4 :D Immer wieder spannend, dass sich da echt noch genug Mitarbeiter finden.

antworten
WiWi Gast

KPMG Senior Manager Gehalt

Wieso gibt es immer solche blöde Aussage... 90 TEUR ist natürlich nur der fixer Anteil. Es gibt noch mind. 40 TEUR Tantieme für einen durchschnittlichen Senior Manager.

WiWi Gast schrieb am 10.11.2023:

Kann die 90 TEUR bestätigen. Habe nur wenig Verständnis dafür, v.a. in Anbetracht des Aufrisses, der intern um diese Beförderung gemacht wird.

90k als Senior Manager? Soviel bekommen bei uns die Juniors fix. KPMG und die Big 4 :D Immer wieder spannend, dass sich da echt noch genug Mitarbeiter finden.

antworten
WiWi Gast

KPMG Senior Manager Gehalt

90k Fixum für einen Senior Manager ist aber dennoch ziemlich mau. Das sind Leute mit wie viel Berufserfahrung? 6-8 Jahre?

Wenn man bedenkt, dass man als Masterabsolvent bei einer Strategieberatung schon 80-85k Fixum hat, ist das schon sehr mies finanziell gesehen. Bonus / Tantieme hin oder her landet man dann maximal auf dem Level einer Strategieberatung mit der ersten Beförderung nach 1.5-2 Jahren und das bei 5-6 Jahre mehr BE

WiWi Gast schrieb am 10.11.2023:

Wieso gibt es immer solche blöde Aussage... 90 TEUR ist natürlich nur der fixer Anteil. Es gibt noch mind. 40 TEUR Tantieme für einen durchschnittlichen Senior Manager.

Kann die 90 TEUR bestätigen. Habe nur wenig Verständnis dafür, v.a. in Anbetracht des Aufrisses, der intern um diese Beförderung gemacht wird.

90k als Senior Manager? Soviel bekommen bei uns die Juniors fix. KPMG und die Big 4 :D Immer wieder spannend, dass sich da echt noch genug Mitarbeiter finden.

antworten
WiWi Gast

KPMG Senior Manager Gehalt

Trotzdem sind das „nur“ 130/135K Allin als SM. Das ist weit von T3 (EYP, SKP, Horvath, Accenture Talentsegment: Strategy etc.) entfernt.

WiWi Gast schrieb am 10.11.2023:

Wieso gibt es immer solche blöde Aussage... 90 TEUR ist natürlich nur der fixer Anteil. Es gibt noch mind. 40 TEUR Tantieme für einen durchschnittlichen Senior Manager.

Kann die 90 TEUR bestätigen. Habe nur wenig Verständnis dafür, v.a. in Anbetracht des Aufrisses, der intern um diese Beförderung gemacht wird.

90k als Senior Manager? Soviel bekommen bei uns die Juniors fix. KPMG und die Big 4 :D Immer wieder spannend, dass sich da echt noch genug Mitarbeiter finden.

antworten
WiWi Gast

KPMG Senior Manager Gehalt

WiWi Gast schrieb am 10.11.2023:

Kann die 90 TEUR bestätigen. Habe nur wenig Verständnis dafür, v.a. in Anbetracht des Aufrisses, der intern um diese Beförderung gemacht wird.

90k als Senior Manager? Soviel bekommen bei uns die Juniors fix. KPMG und die Big 4 :D Immer wieder spannend, dass sich da echt noch genug Mitarbeiter finden.

Zur Verteidigung: Es ging hier um den Bereich Tax. 90k fix als Senior Manager im Consulting ist definitiv für den Durchschnitt viel zu wenig. Da zahlt KPMG definitiv mehr.

antworten
WiWi Gast

KPMG Senior Manager Gehalt

WiWi Gast schrieb am 10.11.2023:

Kann die 90 TEUR bestätigen. Habe nur wenig Verständnis dafür, v.a. in Anbetracht des Aufrisses, der intern um diese Beförderung gemacht wird.

90k als Senior Manager? Soviel bekommen bei uns die Juniors fix. KPMG und die Big 4 :D Immer wieder spannend, dass sich da echt noch genug Mitarbeiter finden.

Zur Verteidigung: Es ging hier um den Bereich Tax. 90k fix als Senior Manager im Consulting ist definitiv für den Durchschnitt viel zu wenig. Da zahlt KPMG definitiv mehr.

Im Durchschnitt schon, aber nicht im 1st Year SM. Da zahlt KPMG auch im Consulting (nicht Deal) nur 90k Fix.

antworten
WiWi Gast

KPMG Senior Manager Gehalt

WiWi Gast schrieb am 10.11.2023:

Kann die 90 TEUR bestätigen. Habe nur wenig Verständnis dafür, v.a. in Anbetracht des Aufrisses, der intern um diese Beförderung gemacht wird.

90k als Senior Manager? Soviel bekommen bei uns die Juniors fix. KPMG und die Big 4 :D Immer wieder spannend, dass sich da echt noch genug Mitarbeiter finden.

Zur Verteidigung: Es ging hier um den Bereich Tax. 90k fix als Senior Manager im Consulting ist definitiv für den Durchschnitt viel zu wenig. Da zahlt KPMG definitiv mehr.

Im Durchschnitt schon, aber nicht im 1st Year SM. Da zahlt KPMG auch im Consulting (nicht Deal) nur 90k Fix.

Nach ca. 8 Jahren 90k fix das kann doch nicht euer Ernst sein :D

antworten
WiWi Gast

KPMG Senior Manager Gehalt

WiWi Gast schrieb am 09.11.2023:

Könnte jemand der neuen Tax Senior Manager/innen etwas über das Fixgehalt verraten?

Würde mich für den Bereich Consulting ebenfalls interessieren. Laut Flurfunk sind die neuen Senior Manager im letzten Jahr auf ein Fixum von 90.000€ angehoben worden.

Mittlerweile habe ich indirekt erfahren, dass das Fixum für die neuen Senior Manager im Consulting, welche zum 1. Oktober befördert wurden, tatsächlich "nur" 90.000€ beträgt.

Ich bin damit ziemlich unzufrieden, da es in meinem Team einen Manager gibt, der die Promotion zum Senior Manager nicht geschafft hat, aber durch die "soziale Ausgleichskomponente" automatisch auf ein Fixum von >90.000€ kommen wird.

Bin sehr auf die Art und Weise der Kommunikation gespannt...

Darüber kann man auch wirklich nur dann unzufrieden sein, wenn man noch nicht weiß wie substanziell viel mehr Tantieme Senior Manager bekommen.

antworten
WiWi Gast

KPMG Senior Manager Gehalt

WiWi Gast schrieb am 10.11.2023:

Kann die 90 TEUR bestätigen. Habe nur wenig Verständnis dafür, v.a. in Anbetracht des Aufrisses, der intern um diese Beförderung gemacht wird.

90k als Senior Manager? Soviel bekommen bei uns die Juniors fix. KPMG und die Big 4 :D Immer wieder spannend, dass sich da echt noch genug Mitarbeiter finden.

Zur Verteidigung: Es ging hier um den Bereich Tax. 90k fix als Senior Manager im Consulting ist definitiv für den Durchschnitt viel zu wenig. Da zahlt KPMG definitiv mehr.

Im Durchschnitt schon, aber nicht im 1st Year SM. Da zahlt KPMG auch im Consulting (nicht Deal) nur 90k Fix.

Bekomme bei meiner Big4 (nicht KPMG) im zweiten Jahr als Manager jetzt 86,5k fix (nicht Advisory). Finde ich schon recht fair zum First Year Senior Manager bei KPMG, sofern es denn stimmt…

antworten
WiWi Gast

KPMG Senior Manager Gehalt

Mal ne Frage weil ich ausm IT Consulting komme aber nicht Big4 oder so. Sind die variablen Anteile da echt so hoch? Wird das von den Leuten akzeptiert? Wir arbeiten gerade an der Überarbeitung unseres Bonusmodells und zielen da eher auf ca. 10% var - auch weil wir bei Bewerbern feststellen, dass viele keinen oder kaum einen variablen Anteil haben.

Ich selbst würde meine Position etwa auf SM Level sehen (5 Team Manager und 40 Consultants unter mir und 1 Director über mir) und habe auch nur 10% var. Bekommt man dann wirklich 30-40k als Einmalzahlung? Mein Eindruck ist, dass so ein hoher var Anteil antiquiert ist... 90k fix für einen SM bei der Arbeitsbelastung/Stress finde ich schon irgendwie wenig.

antworten
WiWi Gast

KPMG Senior Manager Gehalt

WiWi Gast schrieb am 11.11.2023:

Mal ne Frage weil ich ausm IT Consulting komme aber nicht Big4 oder so. Sind die variablen Anteile da echt so hoch? Wird das von den Leuten akzeptiert? Wir arbeiten gerade an der Überarbeitung unseres Bonusmodells und zielen da eher auf ca. 10% var - auch weil wir bei Bewerbern feststellen, dass viele keinen oder kaum einen variablen Anteil haben.

Ich selbst würde meine Position etwa auf SM Level sehen (5 Team Manager und 40 Consultants unter mir und 1 Director über mir) und habe auch nur 10% var. Bekommt man dann wirklich 30-40k als Einmalzahlung? Mein Eindruck ist, dass so ein hoher var Anteil antiquiert ist... 90k fix für einen SM bei der Arbeitsbelastung/Stress finde ich schon irgendwie wenig.

Ja der Anteil ist so hoch, eher 40-50.

antworten
WiWi Gast

KPMG Senior Manager Gehalt

WiWi Gast schrieb am 11.11.2023:

WiWi Gast schrieb am 11.11.2023:

Mal ne Frage weil ich ausm IT Consulting komme aber nicht Big4 oder so. Sind die variablen Anteile da echt so hoch? Wird das von den Leuten akzeptiert? Wir arbeiten gerade an der Überarbeitung unseres Bonusmodells und zielen da eher auf ca. 10% var - auch weil wir bei Bewerbern feststellen, dass viele keinen oder kaum einen variablen Anteil haben.

Ich selbst würde meine Position etwa auf SM Level sehen (5 Team Manager und 40 Consultants unter mir und 1 Director über mir) und habe auch nur 10% var. Bekommt man dann wirklich 30-40k als Einmalzahlung? Mein Eindruck ist, dass so ein hoher var Anteil antiquiert ist... 90k fix für einen SM bei der Arbeitsbelastung/Stress finde ich schon irgendwie wenig.

Ja der Anteil ist so hoch, eher 40-50.

Bin SM bei KPMG im dritten Jahr (Eigengewächs):

    1. Jahr: Fix 85 TEUR; variabel 38 TEUR
    1. Jahr Fix 90 TEUR; variabel 48 TEUR
  • 3 Jahr: Fix 96 TEUR; variabel noch unklar, wird erst Ende November kommuniziert. Rechne mit ca. 50 TEUR

Die 85 TEUR fix aus dem 1. Jahr dürften mittlerweile bei ca. 90 TEUR sein, weil ja alle Gehälter nach oben geschoben wurden.

antworten
WiWi Gast

KPMG Senior Manager Gehalt

WiWi Gast schrieb am 11.11.2023:

Mal ne Frage weil ich ausm IT Consulting komme aber nicht Big4 oder so. Sind die variablen Anteile da echt so hoch? Wird das von den Leuten akzeptiert? Wir arbeiten gerade an der Überarbeitung unseres Bonusmodells und zielen da eher auf ca. 10% var - auch weil wir bei Bewerbern feststellen, dass viele keinen oder kaum einen variablen Anteil haben.

Ich selbst würde meine Position etwa auf SM Level sehen (5 Team Manager und 40 Consultants unter mir und 1 Director über mir) und habe auch nur 10% var. Bekommt man dann wirklich 30-40k als Einmalzahlung? Mein Eindruck ist, dass so ein hoher var Anteil antiquiert ist... 90k fix für einen SM bei der Arbeitsbelastung/Stress finde ich schon irgendwie wenig.

Ja der Anteil ist so hoch, eher 40-50.

Bin SM bei KPMG im dritten Jahr (Eigengewächs):

    1. Jahr: Fix 85 TEUR; variabel 38 TEUR
    1. Jahr Fix 90 TEUR; variabel 48 TEUR
  • 3 Jahr: Fix 96 TEUR; variabel noch unklar, wird erst Ende November kommuniziert. Rechne mit ca. 50 TEUR

Die 85 TEUR fix aus dem 1. Jahr dürften mittlerweile bei ca. 90 TEUR sein, weil ja alle Gehälter nach oben geschoben wurden.

Welche Service Line?
Würde bedeuten, die Zahlen, die hier zu Beginn mit fix 120 TEUR + Bonus für einen SM im dritten Jahr genannt wurden, sind „etwas“ übertrieben?
Nach wie vielen Jahren könnte man dann die max. Vergütung von fix 130 TEUR als SM erreichen?

antworten
WiWi Gast

KPMG Senior Manager Gehalt

WiWi Gast schrieb am 11.11.2023:

Mal ne Frage weil ich ausm IT Consulting komme aber nicht Big4 oder so. Sind die variablen Anteile da echt so hoch? Wird das von den Leuten akzeptiert? Wir arbeiten gerade an der Überarbeitung unseres Bonusmodells und zielen da eher auf ca. 10% var - auch weil wir bei Bewerbern feststellen, dass viele keinen oder kaum einen variablen Anteil haben.

Ich selbst würde meine Position etwa auf SM Level sehen (5 Team Manager und 40 Consultants unter mir und 1 Director über mir) und habe auch nur 10% var. Bekommt man dann wirklich 30-40k als Einmalzahlung? Mein Eindruck ist, dass so ein hoher var Anteil antiquiert ist... 90k fix für einen SM bei der Arbeitsbelastung/Stress finde ich schon irgendwie wenig.

Ja der Anteil ist so hoch, eher 40-50.

Bin SM bei KPMG im dritten Jahr (Eigengewächs):

    1. Jahr: Fix 85 TEUR; variabel 38 TEUR
    1. Jahr Fix 90 TEUR; variabel 48 TEUR
  • 3 Jahr: Fix 96 TEUR; variabel noch unklar, wird erst Ende November kommuniziert. Rechne mit ca. 50 TEUR

Die 85 TEUR fix aus dem 1. Jahr dürften mittlerweile bei ca. 90 TEUR sein, weil ja alle Gehälter nach oben geschoben wurden.

Welche Service Line?
Würde bedeuten, die Zahlen, die hier zu Beginn mit fix 120 TEUR + Bonus für einen SM im dritten Jahr genannt wurden, sind „etwas“ übertrieben?
Nach wie vielen Jahren könnte man dann die max. Vergütung von fix 130 TEUR als SM erreichen?

Als Interner ist eher das 5. Year SM realistisch, aber viele erreichen das auch noch später. Als externer ist das auch mit nem Wechsel möglich, wenn du bereits 3 Jahre Senior Manager bei einer anderen Big4 warst.

antworten
Voice of Reason

KPMG Senior Manager Gehalt

Das halte ich für eine extrem unterdurchschnittliche Entwicklung um ganz ehrlich zu sein.
Ich war im 3. Jahr SM bei 120k, dann im 4. auf 128k - dann bin ich raus.

WiWi Gast schrieb am 11.11.2023:

Mal ne Frage weil ich ausm IT Consulting komme aber nicht Big4 oder so. Sind die variablen Anteile da echt so hoch? Wird das von den Leuten akzeptiert? Wir arbeiten gerade an der Überarbeitung unseres Bonusmodells und zielen da eher auf ca. 10% var - auch weil wir bei Bewerbern feststellen, dass viele keinen oder kaum einen variablen Anteil haben.

Ich selbst würde meine Position etwa auf SM Level sehen (5 Team Manager und 40 Consultants unter mir und 1 Director über mir) und habe auch nur 10% var. Bekommt man dann wirklich 30-40k als Einmalzahlung? Mein Eindruck ist, dass so ein hoher var Anteil antiquiert ist... 90k fix für einen SM bei der Arbeitsbelastung/Stress finde ich schon irgendwie wenig.

Ja der Anteil ist so hoch, eher 40-50.

Bin SM bei KPMG im dritten Jahr (Eigengewächs):

    1. Jahr: Fix 85 TEUR; variabel 38 TEUR
    1. Jahr Fix 90 TEUR; variabel 48 TEUR
  • 3 Jahr: Fix 96 TEUR; variabel noch unklar, wird erst Ende November kommuniziert. Rechne mit ca. 50 TEUR

Die 85 TEUR fix aus dem 1. Jahr dürften mittlerweile bei ca. 90 TEUR sein, weil ja alle Gehälter nach oben geschoben wurden.

Welche Service Line?
Würde bedeuten, die Zahlen, die hier zu Beginn mit fix 120 TEUR + Bonus für einen SM im dritten Jahr genannt wurden, sind „etwas“ übertrieben?
Nach wie vielen Jahren könnte man dann die max. Vergütung von fix 130 TEUR als SM erreichen?

Als Interner ist eher das 5. Year SM realistisch, aber viele erreichen das auch noch später. Als externer ist das auch mit nem Wechsel möglich, wenn du bereits 3 Jahre Senior Manager bei einer anderen Big4 warst.

antworten
WiWi Gast

KPMG Senior Manager Gehalt

Voice of Reason schrieb am 11.11.2023:

Das halte ich für eine extrem unterdurchschnittliche Entwicklung um ganz ehrlich zu sein.
Ich war im 3. Jahr SM bei 120k, dann im 4. auf 128k - dann bin ich raus.

Mal ne Frage weil ich ausm IT Consulting komme aber nicht Big4 oder so. Sind die variablen Anteile da echt so hoch? Wird das von den Leuten akzeptiert? Wir arbeiten gerade an der Überarbeitung unseres Bonusmodells und zielen da eher auf ca. 10% var - auch weil wir bei Bewerbern feststellen, dass viele keinen oder kaum einen variablen Anteil haben.

Ich selbst würde meine Position etwa auf SM Level sehen (5 Team Manager und 40 Consultants unter mir und 1 Director über mir) und habe auch nur 10% var. Bekommt man dann wirklich 30-40k als Einmalzahlung? Mein Eindruck ist, dass so ein hoher var Anteil antiquiert ist... 90k fix für einen SM bei der Arbeitsbelastung/Stress finde ich schon irgendwie wenig.

Ja der Anteil ist so hoch, eher 40-50.

Bin SM bei KPMG im dritten Jahr (Eigengewächs):

    1. Jahr: Fix 85 TEUR; variabel 38 TEUR
    1. Jahr Fix 90 TEUR; variabel 48 TEUR
  • 3 Jahr: Fix 96 TEUR; variabel noch unklar, wird erst Ende November kommuniziert. Rechne mit ca. 50 TEUR

Die 85 TEUR fix aus dem 1. Jahr dürften mittlerweile bei ca. 90 TEUR sein, weil ja alle Gehälter nach oben geschoben wurden.

Welche Service Line?
Würde bedeuten, die Zahlen, die hier zu Beginn mit fix 120 TEUR + Bonus für einen SM im dritten Jahr genannt wurden, sind „etwas“ übertrieben?
Nach wie vielen Jahren könnte man dann die max. Vergütung von fix 130 TEUR als SM erreichen?

Als Interner ist eher das 5. Year SM realistisch, aber viele erreichen das auch noch später. Als externer ist das auch mit nem Wechsel möglich, wenn du bereits 3 Jahre Senior Manager bei einer anderen Big4 warst.

  1. Service Line war / ist Audit (aber non attestation)
  2. Nein, ist weder unterdurchschnittlich noch überdurchschnittlich. Woher ich das weiß? Erstens durch das jährliche Transparenz-Blatt und zweitens durch Gespräche mit meinen Kollegen (auch Eigengewächse), bei denen das damalige SM Gehalt im ersten Jahr auch bei 85 TEUR war. Und die Gehaltssteigerung bei SM ist ja auch keine 13-18 % mehr - wie es z.B. aktuell bei den Dlern der Fall ist - sondern eher im Bereich 6 % bis 8 %.
  3. Bezieht sich natürlich alles auf Eigengewächse, als extern eingekaufte professional hires wird man sicher ein Stück mehr verdienen.
antworten
WiWi Gast

KPMG Senior Manager Gehalt

Hat man dich vielleicht als Highperformer identifiziert und deswegen schneller und höher eingestuft, oder ist eine jährliche Gehaltssteigerung von ca. 7% die Regel?

Voice of Reason schrieb am 11.11.2023:

Das halte ich für eine extrem unterdurchschnittliche Entwicklung um ganz ehrlich zu sein.
Ich war im 3. Jahr SM bei 120k, dann im 4. auf 128k - dann bin ich raus.

WiWi Gast schrieb am 11.11.2023:

Mal ne Frage weil ich ausm IT Consulting komme aber nicht Big4 oder so. Sind die variablen Anteile da echt so hoch? Wird das von den Leuten akzeptiert? Wir arbeiten gerade an der Überarbeitung unseres Bonusmodells und zielen da eher auf ca. 10% var - auch weil wir bei Bewerbern feststellen, dass viele keinen oder kaum einen variablen Anteil haben.

Ich selbst würde meine Position etwa auf SM Level sehen (5 Team Manager und 40 Consultants unter mir und 1 Director über mir) und habe auch nur 10% var. Bekommt man dann wirklich 30-40k als Einmalzahlung? Mein Eindruck ist, dass so ein hoher var Anteil antiquiert ist... 90k fix für einen SM bei der Arbeitsbelastung/Stress finde ich schon irgendwie wenig.

Ja der Anteil ist so hoch, eher 40-50.

Bin SM bei KPMG im dritten Jahr (Eigengewächs):

    1. Jahr: Fix 85 TEUR; variabel 38 TEUR
    1. Jahr Fix 90 TEUR; variabel 48 TEUR
  • 3 Jahr: Fix 96 TEUR; variabel noch unklar, wird erst Ende November kommuniziert. Rechne mit ca. 50 TEUR

Die 85 TEUR fix aus dem 1. Jahr dürften mittlerweile bei ca. 90 TEUR sein, weil ja alle Gehälter nach oben geschoben wurden.

Welche Service Line?
Würde bedeuten, die Zahlen, die hier zu Beginn mit fix 120 TEUR + Bonus für einen SM im dritten Jahr genannt wurden, sind „etwas“ übertrieben?
Nach wie vielen Jahren könnte man dann die max. Vergütung von fix 130 TEUR als SM erreichen?

Als Interner ist eher das 5. Year SM realistisch, aber viele erreichen das auch noch später. Als externer ist das auch mit nem Wechsel möglich, wenn du bereits 3 Jahre Senior Manager bei einer anderen Big4 warst.

antworten
WiWi Gast

KPMG Senior Manager Gehalt

Voice of Reason schrieb am 05.11.2023:

Den Director hatte man mir schon direkt zu Beginn des Prozesses angeboten und quasi als "no-brainer" verkauft.
Der Partner-Case würde eine Uphill-Battle werden - das war allen immer klar. Du musst halt belastbar 3-4mio p.a. im Case begründen können. Unser Geschäft in der "Strategie- und Managementberatung" war nie so stabil, wie in den klassischen B4-Themenfeldern.

Ich hab dann gesagt, dass für mich Director keine Wahl ist, bin dann in den Partner-Track gekommen und hab dort auch alles erfolgreich durchlaufen.

Und dann - wie Du geschrieben hast - wurde doch erneut zu einem externen Kandidaten gewechselt und ich sollte es "nächstes oder übernächstes Jahr" dann schaffen.
Wie es der Senior-Partner so schön sagte: es ist keine Frage mehr, OB Du Partner wirst, sondern nur noch WANN.
Liest sich jetzt wahrscheinlich ziemlich frustriert, damals (Ende 2019) war ich das auch... mittlerweile bin ich glücklich darüber, wie sich alles gefügt hat.

Heute rufen die ganze Zeit Partner bei mir an und wollen Jobs bei Google... ziemlich faszinierend, wie sich Zeiten ändern.

Voice of Reason schrieb am 05.11.2023:

Natürlich gibt es diese Ausnahmen.
Aber sie sind genau das - Ausnahmen.
Und so selten, dass man sie alle beim Namen nennen kann.

In meinem Partner-Panel wurde sogar von den HR-Partnern/CHROs explizit gesagt, dass es auch überhaupt keinen HR-Prozess gibt, um Directors auf einen Pfad in Richtung Partner zu bringen.
Es gibt nur Eskalation - alternativ Glück, weil der Partner im eigenen Themenfeld die Firma verlässt oder in Rente geht...

WiWi Gast schrieb am 05.11.2023:

Bitte hört endlich mal auf für ganz KPMG zu sprechen. Insbesondere VoR sollte ja wissen, dass es unterschiedliche Handhabungen innerhalb der Firma gibt.
In meiner Service-Line innerhalb von FS kenne ich einige Personen, die kürzlich den Sprung vom Director zum Partner geschafft haben.

Auch kenne ich welche, die bewusst den Director als Zwischenstufe ansteuern.

Wenn ich mich recht erinnere, dann warst Du, Voice of Reason, mehrere Jahre Senior Manager bei KPMG. Du bist dann ausgeschieden, weil Du zwar alle Zwischenschritte erfolgreich hinter Dich gebracht hast, Dir aber der letzte Schritt zum Partner dann nicht zugestanden wurde, sondern Dir ein External Hire "vor die Nase gesetzt" wurde.
Hatte man Dir den "Director" angeboten?

Brudi für einen Job bei Google würde ich dich auch Tag und Nacht anrufen tbh

antworten
WiWi Gast

KPMG Senior Manager Gehalt

Wie hoch sind die „üblichen“ jährlichen Gehaltsanpassungen bei einem Senior Manager. Wie lange benötigt man, bis zum cut von 130k?

antworten
WiWi Gast

KPMG Senior Manager Gehalt

WiWi Gast schrieb am 05.12.2023:

Wie hoch sind die „üblichen“ jährlichen Gehaltsanpassungen bei einem Senior Manager. Wie lange benötigt man, bis zum cut von 130k?

Etwa 5-7 Jahren auf dem SM Level…

antworten
WiWi Gast

KPMG Senior Manager Gehalt

WiWi Gast schrieb am 06.12.2023:

Wie hoch sind die „üblichen“ jährlichen Gehaltsanpassungen bei einem Senior Manager. Wie lange benötigt man, bis zum cut von 130k?

Etwa 5-7 Jahren auf dem SM Level…

würde ca. +5% jährlich bedeuten?

antworten
Voice of Reason

KPMG Senior Manager Gehalt

Ich war 4 Jahre auf SM Level und war am Ende bei (ich glaube 127k) und ich glaube ich war am "Cap" in Jahr 3.

WiWi Gast schrieb am 06.12.2023:

Wie hoch sind die „üblichen“ jährlichen Gehaltsanpassungen bei einem Senior Manager. Wie lange benötigt man, bis zum cut von 130k?

Etwa 5-7 Jahren auf dem SM Level…

würde ca. +5% jährlich bedeuten?

antworten
WiWi Gast

KPMG Senior Manager Gehalt

Das ist schon das Fixum, oder?

Voice of Reason schrieb am 06.12.2023:

Ich war 4 Jahre auf SM Level und war am Ende bei (ich glaube 127k) und ich glaube ich war am "Cap" in Jahr 3.

WiWi Gast schrieb am 06.12.2023:

WiWi Gast schrieb am 06.12.2023:

Wie hoch sind die „üblichen“ jährlichen Gehaltsanpassungen bei einem Senior Manager. Wie lange benötigt man, bis zum cut von 130k?

Etwa 5-7 Jahren auf dem SM Level…

würde ca. +5% jährlich bedeuten?

antworten
WiWi Gast

KPMG Senior Manager Gehalt

Wo lag dein Fixum als du zum Senior Manager befördert wurdest?

Voice of Reason schrieb am 06.12.2023:

Ich war 4 Jahre auf SM Level und war am Ende bei (ich glaube 127k) und ich glaube ich war am "Cap" in Jahr 3.

Wie hoch sind die „üblichen“ jährlichen Gehaltsanpassungen bei einem Senior Manager. Wie lange benötigt man, bis zum cut von 130k?

Etwa 5-7 Jahren auf dem SM Level…

würde ca. +5% jährlich bedeuten?

antworten
WiWi Gast

KPMG Senior Manager Gehalt

ja, pro Monat

WiWi Gast schrieb am 06.12.2023:

Das ist schon das Fixum, oder?

Voice of Reason schrieb am 06.12.2023:

Ich war 4 Jahre auf SM Level und war am Ende bei (ich glaube 127k) und ich glaube ich war am "Cap" in Jahr 3.

WiWi Gast schrieb am 06.12.2023:

WiWi Gast schrieb am 06.12.2023:

Wie hoch sind die „üblichen“ jährlichen Gehaltsanpassungen bei einem Senior Manager. Wie lange benötigt man, bis zum cut von 130k?

Etwa 5-7 Jahren auf dem SM Level…

würde ca. +5% jährlich bedeuten?

antworten
WiWi Gast

KPMG Senior Manager Gehalt

Fragen schrieb am 23.06.2023:

Wie hoch wäre der Gehalt bei KPMG Deal Advisory als Senior Manager mit 12 Jahren BE?

Würde mir die Frage stellen ob man als Senior Manager zu KPMG wechseln sollte. Bist man intern einen ein Netzewerk aufgebauen kann vergehen locker 4-5 Jahre und dann ist es immer noch nicht sicher dass du weiterkommst. Auf dem Level wirds politisch, oder willst du für immer Senior Manager bleiben?

antworten
WiWi Gast

KPMG Senior Manager Gehalt

Schon jemand was zur One KPMG Tantieme für Manager / Senior Manager dieses Jahr gehört? Oder zur generellen Tantieme Höhe?

antworten
Voice of Reason

KPMG Senior Manager Gehalt

Puh... war noch knapp 5-stellig, ich glaube 96 oder so.
Zum 2. SM Jahr ging es dann einen großen Schritt nach oben direkt auf 115k oder so ähnlich... ist schon ein paar Jahre her, weiß es nicht mehr genau.

WiWi Gast schrieb am 06.12.2023:

Wo lag dein Fixum als du zum Senior Manager befördert wurdest?

Voice of Reason schrieb am 06.12.2023:

Ich war 4 Jahre auf SM Level und war am Ende bei (ich glaube 127k) und ich glaube ich war am "Cap" in Jahr 3.

Wie hoch sind die „üblichen“ jährlichen Gehaltsanpassungen bei einem Senior Manager. Wie lange benötigt man, bis zum cut von 130k?

Etwa 5-7 Jahren auf dem SM Level…

würde ca. +5% jährlich bedeuten?

antworten
WiWi Gast

KPMG Senior Manager Gehalt

WiWi Gast schrieb am 06.12.2023:

Schon jemand was zur One KPMG Tantieme für Manager / Senior Manager dieses Jahr gehört? Oder zur generellen Tantieme Höhe?

Push

antworten
WiWi Gast

KPMG Senior Manager Gehalt

WiWi Gast schrieb am 10.12.2023:

Schon jemand was zur One KPMG Tantieme für Manager / Senior Manager dieses Jahr gehört? Oder zur generellen Tantieme Höhe?

Push

Push

antworten
WiWi Gast

KPMG Senior Manager Gehalt

WiWi Gast schrieb am 06.12.2023:

Fragen schrieb am 23.06.2023:

Wie hoch wäre der Gehalt bei KPMG Deal Advisory als Senior Manager mit 12 Jahren BE?

Würde mir die Frage stellen ob man als Senior Manager zu KPMG wechseln sollte. Bist man intern einen ein Netzewerk aufgebauen kann vergehen locker 4-5 Jahre und dann ist es immer noch nicht sicher dass du weiterkommst. Auf dem Level wirds politisch, oder willst du für immer Senior Manager bleiben?

Wenns dann zum Partner nicht reicht hat er noch die Alternative sich zum Director zu entwickeln, oder der goldener Senior Manager Käfig
bis zur Rente, oder der Exit.
Wenn man in eine recht hohe Position in der Industrie wechselt hat man auch keine Garantie weiterzukommen. Verstehe deshalb dein Einwand nicht.

antworten
WiWi Gast

KPMG Senior Manager Gehalt

Wie sieht das Gehaltsband eines Senior Managers aus?

antworten
WiWi Gast

KPMG Senior Manager Gehalt

WiWi Gast schrieb am 02.01.2024:

Fragen schrieb am 23.06.2023:

Wie hoch wäre der Gehalt bei KPMG Deal Advisory als Senior Manager mit 12 Jahren BE?

Würde mir die Frage stellen ob man als Senior Manager zu KPMG wechseln sollte. Bist man intern einen ein Netzewerk aufgebauen kann vergehen locker 4-5 Jahre und dann ist es immer noch nicht sicher dass du weiterkommst. Auf dem Level wirds politisch, oder willst du für immer Senior Manager bleiben?

Wenns dann zum Partner nicht reicht hat er noch die Alternative sich zum Director zu entwickeln, oder der goldener Senior Manager Käfig
bis zur Rente, oder der Exit.
Wenn man in eine recht hohe Position in der Industrie wechselt hat man auch keine Garantie weiterzukommen. Verstehe deshalb dein Einwand nicht.

Ca. 5% der Gesamtbelegschaft sind P+D. Man soll sich von dem Ziel nicht allzu viel versprechen.
Wenn die Gehälter für Senior Manager nicht angehoben werden, wird es schwer gute Leute zu halten und zu finden.

antworten
WiWi Gast

KPMG Senior Manager Gehalt

5% der Gesamtbelegschaft die aber 1/3 des Umsatzes mit nach Hause nehmen. Was heißt also “nicht zu viel versprechen”? Partner sind unverändert absolute Spitzenverdiener.

antworten
WiWi Gast

KPMG Senior Manager Gehalt

WiWi Gast schrieb am 14.01.2024:

5% der Gesamtbelegschaft die aber 1/3 des Umsatzes mit nach Hause nehmen. Was heißt also “nicht zu viel versprechen”? Partner sind unverändert absolute Spitzenverdiener.

Nicht zu viel Hoffnung mache das Ziel zu erreichen.

antworten

Artikel zu KPMG

KPMG Österreich erhöht Gehälter um 3.000 Euro

Das Foto zeigt den Senior Partner Michael-Schlenk der Wirtschaftsprüfungsgesellschaft KPMG in Österreich.

Alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von KPMG Österreich erhalten zum 1. Juli 2022 eine Gehaltserhöhung von 3.000 Euro. Es handelt sich dabei um eine Gehaltserhöhung ergänzend zum regulären Gehalts- und Prämienprozess. „Mit dieser Gehaltserhöhung würdigen wir das Engagement und die Leistung aller Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter“, hält Senior Partner Michael Schlenk fest.

KPMG übernimmt Strategieberatung Stratley AG

Ein Messbecher mit einer roten Flüssigkeit.

Die Wirtschaftsprüfungs- und Beratungsgesellschaft KPMG übernimmt die Stratley AG, eine auf die Chemieindustrie spezialisierte Strategieberatung mit Sitz in Köln. Das im Jahr 2005 gegründete Unternehmen hat 35 Mitarbeiter.

KPMG Recruiting Event für Audit Financial Services »Focus on your Future«

M&A-Markt 2005

Studierende und Absolventen der Wirtschaftswissenschaften können beim »Focus on your Future« Recuiting Event vom 06. bis 07. Juni 2005 in Frankfurt am Main die spannende Welt der Wirtschaftsprüfung hautnah erleben.

DAX-Chefs verdienen im Schnitt 6,2 Millionen Euro

Das Bild zeigt das Mercedes-Logo den Stern auf einem Steuerknüppel.

Die Vergütung der DAX30 Vorstände ist im Durchschnitt um 7,7 Prozent auf 6,2 Millionen Euro gestiegen. Die Vergütung der ordentlichen Vorstandsmitglieder stieg um 4,9 Prozent auf etwa 2,7 Millionen Euro. Die Werte sind durch Ausreißer und eine hohe Zielerreichung bei der variablen Vergütung geprägt. So lag die Vergütung des SAP-Vorstandsvorsitzenden Bill McDermott bei 19,8 Millionen Euro und die von Daimler-Chef Dieter Zetsche bei 12,9 Millionen Euro. Das sind Ergebnisse der Kienbaum-Studie 2018 zur DAX30-Vorstandsvergütung.

Kadersalär-Studie 2017: Bonus im Topmanagement von 85.000 CHF

Ein kleiner, roter Reisewecker mit einem Kreuz und der Innschrift Switzerland.

Die Managersaläre in der Schweiz stagnieren. Vorsitzende der Geschäftsführung verdienen durchschnittlich 398.000 Schweizer Franken. Die Topverdiener unter den Schweizer Führungskräften sind dabei die Vorsitzenden von Unternehmen mit mehr als 1.000 Mitarbeitenden. Ihr Salär beträgt im Schnitt 552.000 Schweizer Franken. Das Topmanagement erhält 2017 einen Bonus von durchschnittlich 85.000 Schweizer Franken.

Gehaltsreport 2016: Digital-Firmen zahlen Innovationsmanagern am meisten

Mobiles Arbeiten zuhause am macbook mit Kaffee.

Innovationsmanager mit mindestens fünf Jahren Berufserfahrung sind mit einem durchschnittlichen Jahresgehalt von 100.000 Euro die Top-Verdiener unter den Fachkräften in der digitalen Wirtschaft. Ihnen folgen die Business Development Manager und die Sales Manager mit je 80.000 Euro Jahresgehalt. Das zeigen die aktuellen Ergebnisse einer Studie des Bundesverbands Digitale Wirtschaft (BVDW) e.V. und der Beratungsgesellschaft Kienbaum.

Vergütungsstudie 2016: Gehälter von Führungskräften steigen um 3,2 Prozent

Die Führungskräfte-Gehälter sind in Deutschland um 3,2 Prozent gestiegen und liegen im Jahr 2016 durchschnittlich bei 122.000 Euro. Vor allem das Managementlevel einer Führungskraft ist dabei für das Gehalt entscheidend. Während Führungskräfte im mittleren Management 105.000 Euro verdienen, erhalten Top-Manager mit 166.000 Euro rund die Hälfte mehr. Die operative Führungsebene verdient mit 76.000 Euro hingegen im Schnitt etwa 30 Prozent weniger.

Gehälter 2016: Kaufmännische Führungskräfte verdienen 3,5 Prozent mehr und am besten bei Versicherungen

Ein Werbeplakat der Allianz mit einem Mann auf einem Roller auf einem Feldweg, der Aufschrift: Lösungen für jede Lebenslage, steht im Grünen von Gräsern und Büschen umgeben.

Der aktuelle Vergütungsreport „Führungskräfte und Spezialisten in kaufmännischen Funktionen 2016“ der Personalberatung Kienbaum zeigt, dass insbesondere kaufmännische Führungskräfte bei Versicherungen am besten verdienen. Das durchschnittliche Jahresgehalt liegt dort bei 173.000 Euro. Es folgen pharmazeutische Führungskräfte mit 167.000 Euro. Insgesamt betrachtet sind die Gehälter im kaufmännischen Bereich um 3,3 Prozent gestiegen.

Managergehälter: Top-Manager in 2015 stärker aktienkursbasiert vergütet

Der Berliner Fernsehturm spiegelt sich in den Fenstern eines Hochhauses.

Die Gehälter der Top-Manager und Vorstände der DAX- und MDAX-Unternehmen orientierten sich im Jahr 2015 stärker an der Entwicklung des Aktienkurses. Den Top-Verdiener stellt erstmals der MDAX. Mit 9,6 Millionen Euro erhielt Axel-Springer-Vorstandschef Mathias Döpfner das höchste Gehalt unter den deutschen Top-Managern. Während die Gehälter der Dax-Vorstände leicht fielen, legten die Vorstandsgehälter im MDAX um 10 Prozent zu, so das Ergebnis der Vorstandsvergütungsstudie 2016 der Deutschen Schutzvereinigung Wertpapierbesitz (DSW) und der Technischen Universität München (TUM).

Spitzengehälter: Hohe Einkommenskonzentration durch Top-Verdiener in Deutschland

Buchstabenwürfel ergeben das Wort: Gehälter, welches sich auf einer roten, glatten Oberfläche wiederspiegelt.

Der Einkommensanteil der Spitzenverdiener in Deutschland ist im Jahr 2011 Jahren auf 13 Prozent angestiegen. Zu diesem Top-Ein-Prozent der Gesamteinkommen zählen Verdiener mit einem Bruttojahreseinkommen ab 150.000 Euro. Die Einkommenskonzentration liegt damit auf einem historisch hohen Niveau, so lautet das Ergebnis einer Studie des Deutschen Institut für Wirtschaftsforschung in Berlin.

Gehälterstudie Verbände & Organisationen 2015 - Verbandsgeschäftsführer verdienen 200.000 Euro

Ein Container vom Roten Kreuz in dem Spenden gesammelt werden und einem seitlich Bild von zwei Männern vom Sanitätsdienst.

Die Geschäftsführer verdienen in Verbänden im Schnitt knapp 200.000 Euro. Der Frauenanteil ist in Verbänden höher als in der Privatwirtschaft. Auch in Verbänden werden die Mitarbeiter immer häufiger nach Leistung und Erfolg bezahlt. Das zeigt die aktuelle Gehälterstudie 2015 zu Verbänden und Organisationen der Beratungsgesellschaft Kienbaum.

Vergütungsstudien 2015: Geschäftsführer, Führungskräfte und Spezialisten in Deutschland

Die deutschen Unternehmen erhöhen die Gehälter ihrer Spezialisten stärker als die Vergütung ihrer Führungskräfte: Spezialisten verdienen im Schnitt 3,8 Prozent mehr als im Vorjahr, bei den Führungskräften sind es rund 3,6 Prozent. Die Gehälter der Geschäftsführer steigen mit durchschnittlich drei Prozent etwas langsamer. Unternehmen vergüten ihre Mitarbeiter dabei je nach Branche sehr unterschiedlich. Je höher die Hierarchieebene, desto höher ist jedoch der Bonus.

Personaler-Vergütung: Personalleiter verdienen im Schnitt 125.000 Euro

Personalleiter verdienen mehr als doppelt so viel wie Referenten im Personalbereich. Die Höhe des Gehalts von Personalleitern ist dabei abhängig von der Größe des Unternehmens. Fast alle Führungskräfte im Personalbereich erhalten zudem einen Bonus, wie der Vergütungsreport 2015 „Führungskräfte & Spezialisten in kaufmännischen Positionen“ von Kienbaum zeigt.

Gehälter: Kaufmännische Fach- und Führungskräfte verdienen 3,5 Prozent mehr

Geldscheine 100 Euro und 50 Euro

Die Firmen haben die Gehälter ihrer kaufmännischen Führungskräfte im Schnitt um 3,5 Prozent erhöht. Im Schnitt beträgt die Gesamtvergütung der kaufmännischen Führungskräfte 123.000 Euro im Jahr, während Spezialisten 62.000 Euro und Sachbearbeiter 47.000 Euro verdienen. Das ergibt der aktuelle Kienbaum-Vergütungsreport „Führungskräfte & Spezialisten in kaufmännischen Funktionen“.

IT-Vergütungsreport 2015: Gehälter von IT-Führungskräfte & IT-Spezialisten steigen

Buchstabenwürfel ergeben das Wort: Gehälter, welches sich auf einer roten, glatten Oberfläche wiederspiegelt.

Der Wettbewerb um die besten ITler lässt die Gehälter um gut 3 Prozent weiter steigen. Spitzenverdiener sind die IT-Leiter und die IT-Security-Manager. Die Chemiebranche zahlt ihren ITlern am meisten. Im Schnitt verdienen IT-Führungskräfte derzeit 112.00 Euro im Jahr und Spezialisten 61.000 Euro.

Antworten auf KPMG Senior Manager Gehalt

Als WiWi Gast oder Login

Forenfunktionen

Kommentare 162 Beiträge

Diskussionen zu KPMG

Weitere Themen aus Managergehälter