DieManager von Morgen WiWi-TReFF.de - Zeitung & Forum für Wirtschaftsstudium & Karriere
Promotion, PHD & DBAHHL

Promotion an der HHL

Autor
Beitrag
WiWi Gast

Promotion an der HHL

hat jemand Ahnung wie schwer es ist hier reinzukommen ? Wir man mit einem guten Themenvorschlag genommen (wenn man die Gebühren bezahlt ?) auch wenn man nicht an der HHL studiert hat ? Danke für Eure Antworten, vielleicht gibt es sogar (belegbare) Meinungen zur Qualität des Promotionstudiums ???

antworten
WiWi Gast

Re: Promotion an der HHL

Ist einfach, quasi eine legale Titelschmiede. Ich glaube, eine einfache empirische Arbeit dürfte ausreichen, da muss nichts hochtrabendes kommen. Wissenschaftliche Qualität unterscheidet sich nicht zur ebs oder whu.

antworten
WiWi Gast

Re: Promotion an der HHL

Oh da hat wieder jemand Minderwertigkeitskomplexe, weil er seinen Betreuer nie zu Gesicht bekommt und es mit der Veröffentlichung im guten Journal nicht klappt

antworten
WiWi Gast

Re: Promotion an der HHL

Danke für die ersten Antworten, die ja inhaltlich weit auseinander gehen ? Stutzig macht mich tatsächlich, dass man sogar mit der WHL in Lahr kooperiert, die ja nicht gerade eine Eliteuni ist.....danke für mehr Input, bitte sachlich.....

antworten
WiWi Gast

Re: Promotion an der HHL

Natürlich musst du immer noch eine Promotion schreiben, legale Titelschmiede ist pointiert, um die Relationen zu genuinen wissenschaftlichen Hochschulen zu unterstreichen.

Aber die Promotion muss nicht gut, du musst nicht gut sein und die Promotion dient lediglich dem Titel und wird vornehmlich von Unternehmensberatern und Wirtschaftsprüfern angesteuert, welche ihre Visitenkarten verschönern wollen.

Niemand wird Versuchen, eine wissenschaftliche Karriere mit einer Promotion an der HHL zu starten. Dass es tatsächlich Leute gibt, welche nach ihrer WHU-Promotion und WHU-Habilitation einen Lehrstuhl übernehmen (und zwar wo? an der WHU? Das ist dann der letzte Nagel im Sarg der Wissenschaftlichkeit dieser Hochschule) ist umso peinlicher. HHLer wissen zum Glück, wofür ihre Promotion ausreicht und wofür nicht.

Für den Titel und eine Karriere in der freien Wirtschaft: Machen! Für eine wissenschaftliche Karriere: Lassen!

antworten
WiWi Gast

Re: Promotion an der HHL

was nichtmal im anstatz eine antwort auf die frage ist....

antworten
WiWi Gast

Re: Promotion an der HHL

Die Qualität einer Ausbildung weißt im Allgemeinen eine hohe Korrelation zur Schwierigkeit der Aufnahme in diese Ausbildung auf. Für alle, welche die quasi Beantwortung der Anfangsfrage in den vorhergehenden Posts nicht gesehen haben: Eine schulische Ausbildung auf der Hauptschule ist schlechter im Sinne des allgemeinen Ziels der schulischen Ausbildung als ein Gymnasium. Ein Aufnahme in ein Gymnasium erfordert im Allgemeinen eine 2,0 oder 2,5 in der Klasse 4 (weiß es gerade nicht), während die Aufnahme in eine Hauptschule nur das Bestehen der Klasse 4 erfordert. Ich hoffe, jetzt hat es auch der letzte verstanden.

antworten
WiWi Gast

Re: Promotion an der HHL

Hallo, ich bin gerade dank google auf diesen Thread gestossen und er beackert genau das ich mich auch heute gefragt habe. Mir geht es so wie demjenigen, der diese Frage gestellt hat, auch um die Aufnahme für das Programm. Dass die Arbeit etc dann letztenendes nicht exzellent sein muss und man damit keinen Blumentopf in der Wissenschaft gewinnen kann, ist klar. Aber darum geht es mir auch gar nicht. Für mich ist es auch eher die Frage, wie schwer es ist, in das Programm aufgenommen zu werden wenn man die Gebühren zahlt. Und wenn da nochmal jemand eine etwas differenziertere Sicht äussern könnte, dann wäre das toll.

antworten
WiWi Gast

Re: Promotion an der HHL

keiner...?

antworten
WiWi Gast

Re: Promotion an der HHL

keiner?

antworten
WiWi Gast

Re: Promotion an der HHL

weiß einer ob auch FH-Studenten genommen werden?

antworten
WiWi Gast

Re: Promotion an der HHL

wie würdet ihr den wöchentlichen aufwand für eine nebenberufliche promotion an der hhl einschätzen?

antworten
WiWi Gast

Re: Promotion an der HHL

gut

Lounge Gast schrieb:

hat jemand Ahnung wie schwer es ist hier reinzukommen ? Wir man mit einem guten Themenvorschlag genommen (wenn man die Gebühren bezahlt ?) auch wenn man nicht an der HHL studiert hat ? Danke für Eure Antworten, vielleicht gibt es sogar (belegbare) Meinungen zur Qualität des Promotionstudiums ???

antworten
WiWi Gast

Re: Promotion an der HHL

Übrigens... ich keine eine Professorin, die an der WHU studiert, promoviert und habilitiert hat und nun den Lehrstuhl für Controlling an der Uni Giessen inne hat...

also gaaaanz so schwachsinnig sind die Leute da nich...

antworten
WiWi Gast

Re: Promotion an der HHL

Hallo, kann jemand bitte von seinen Erfahrungen aus dem Promotionsstudiengang berichten? Wäre wirklich nett, da ich mich auch für ein solches interessiere. Vielen Dank

antworten
WiWi Gast

Re: Promotion an der HHL

Meine Erfahrung: Es ist nicht so einfach in das Programm reinzukommen, da sich sehr viele dort bewerben. Viele von guten Firmen wie WP, Beratung usw bzw einige wirklich gute Absolventen. Ich habe von Profs gehört, die abgelehnt haben, weil sie schon 10 externe Doktoranden haben und schlicht keine Kapazität mehr. Vielleicht sind die formalen Aufnahmekriterien nicht so krass, aber es wird eher nachfrageseitig gesiebt. Versuchs trotzdem

antworten
WiWi Gast

Re: Promotion an der HHL

hallo, ich interessiere mich auch sehr für die hhl, vorallem, weil ich meine, dass dort wissenschaftlich einiges geleistet wird (zülch..). hat jemand erfahrungen mit dem promotionsstudium?

antworten
WiWi Gast

Re: Promotion an der HHL

Zum Thema wissenschaftliche Leistung und unabhängig von der HHL: Die Menge der Veröffentlichungen sagt erstmal nichts über die akademische Leistung aus. Eine herausragende Forschungsleistung zeigt sich vielmehr durch Publikationen in hochgerankten Journals (A+, A und B). Daher einfach mal einen Blick auf das VHB-Ranking zu wissenschafltichen Zeitschriften werfen und mit den Publikationen eines Profs vergleichen. Je höher das Ranking umso schwerer wird es und umso länger dauern so Artikel ...

antworten
WiWi Gast

Re: Promotion an der HHL

naja woll mer mal nicht übertreiben

antworten
WiWi Gast

Re: Promotion an der HHL

Und warum wird ein Großteil der Diss von der HHL im renommierten Gabler-Verlag veröffentlicht?

antworten
WiWi Gast

Re: Promotion an der HHL

... und was hat der Verlag für die Veröffentlichung einer Dissertation mit wissenschaftlichen Journals zu tun? Ausschlaggebend für die Bewertung der Forschungsleistung werden immer mehr die Publikationen in hochgerankten Journals (A+, A, B). Das sollte jeder bedenken, der für sich eine Karriere in der Wissenschaft sieht.

Sicher ist Gabler ein renommierter Verlag. Mit Nomos kann man das bspw. sogar noch toppen. Die Veröffentlichung dauert dann entsprechend länger (bis zu 1 Jahr), ist teurer und an Gutachten (will sagen das "Reinkommen") gebunden. Will man in der Wissenschaft bleiben, sollte man über Gabler oder sogar Nomos nachdenken. Aber Monografien werden bei Lehrstuhlbesetzungen zunehmend vernachlässigt. Es wird rein auf Fachartikel (welche Zeitschrift, Rating) abgestellt.

Fazit: Zielt man auf eine Karriere in der Wirtschaft ab reicht m.E. auch ein klassischer Promotionsverlag wie Dr. Kovac.

antworten
WiWi Gast

Re: Promotion an der HHL

Also HHL und WHU/EBS bei der wissenschaftlichen Arbeit gleichzustellen ist eine Schande. Schaut euch doch mal bitte das Ranking vom Handelsblatt an, da findet sich ganz oft der Name WHU.

antworten
WiWi Gast

Re: Promotion an der HHL

Kein Wunder da wird ja von einigen Lehrstühlen ja auch in bedeutenden internationalen Journals publiziert.

antworten
WiWi Gast

Re: Promotion an der HHL

Lounge Gast schrieb:

Natürlich musst du immer noch eine Promotion schreiben, legale Titelschmiede ist pointiert, um die Relationen zu genuinen wissenschaftlichen Hochschulen zu unterstreichen.

Aber die Promotion muss nicht gut, du musst nicht gut sein und die Promotion dient lediglich dem Titel und wird vornehmlich von Unternehmensberatern und Wirtschaftsprüfern angesteuert, welche ihre Visitenkarten verschönern wollen.

Niemand wird Versuchen, eine wissenschaftliche Karriere mit einer Promotion an der HHL zu starten. Dass es tatsächlich Leute gibt, welche nach ihrer WHU-Promotion und WHU-Habilitation einen Lehrstuhl übernehmen (und zwar wo? an der WHU? Das ist dann der letzte Nagel im Sarg der Wissenschaftlichkeit dieser Hochschule) ist umso peinlicher. HHLer wissen zum Glück, wofür ihre Promotion ausreicht und wofür nicht.

Ohne Worte! Mannheim ist ja sicher ein Haufen Müll!

Prof. Dr. Nick Lin-Hi ist seit August 2009 Inhaber der Juniorprofessur für Corporate Social Responsibility (CSR) an der Universität Mannheim. Er studierte Betriebswirtschaftslehre an der Katholischen Universität Eichstätt-Ingolstadt und promovierte an der Handelshochschule Leipzig (HHL) an der Forschungsprofessur für Nachhaltigkeit und Globale Ethik, wo er auch als wissenschaftlicher Mitarbeiter bzw. Assistent tätig war. Er ist Lehrbeauftragter an verschiedenen Hochschulen im Bereich Wirtschafts- und Unternehmensethik sowie Referent in Wissenschaft und Praxis. Durch die Leitung und Durchführung verschiedener CSR-Beratungsprojekte ist er zudem eng mit der Praxis verbunden. Im Mittelpunkt seiner Forschung und Arbeit im Bereich Wirtschafts- und Unternehmensethik stehen die Themen ?Corporate Social Responsibility? sowie ?moralische Qualität der Marktwirtschaft?.

antworten
WiWi Gast

Re: Promotion an der HHL

Hallo,

ich selber habe ein sehr gutes Studium hingelegt, war 2 x im Ausland und habe schon am Ende meiner Studienzeit mit meinem Prof. eine Veröffentlichung gehabt. Im Anschluss habe ich mich an der HHL für eine Promotion beworben, hatte auch eine Gespräch mit einem Prof., wurde aber letztendlich abgelehnt!

Seine Arguemnte waren, dass es einfach zu viele gute Bewerber gibt und ich gehöre angeblich zu einer der besseren, aber nicht zu den besten!

Ich halte immer noch sehr viel von der HHL. Mittlerweile bin ich aber in das Promotionsprogramm an der HSG reingekommen und auch hier ganz zufrieden.

BG aus dem Schwitzderland!

antworten
WiWi Gast

Re: Promotion an der HHL

Hallo,

es ist schon sehr komisch, was manche schreiben, die von der HHL keine Ahnung haben. Es gibt an der HHL viele Wiss.Ma. die B-Journalen veröffentlicht haben. Dies ist nicht so einfach wie man es sich vorstellt.

Gruß

antworten
WiWi Gast

Re: Promotion an der HHL

Ist es leichter in das Programm reinzukommen, wenn man es als Projektstelle bzw. interner Doktorand macht?

antworten
WiWi Gast

Re: Promotion an der HHL

Nein, eher nicht. Denn ein externer Doktorand bezahlt! 15K haben oder nicht haben für die HHL.

Lounge Gast schrieb:

Ist es leichter in das Programm reinzukommen, wenn man es als Projektstelle bzw. interner Doktorand macht?

antworten
WiWi Gast

Re: Promotion an der HHL

Ist es immer noch so schwierig da reinzukommen? Werden Absolventen von Target-Schools bevorzugt?

antworten
WiWi Gast

Re: Promotion an der HHL

Genau das ist ja das Problem der HHL. Der großteil der akademischen Welt weiß gar nicht, dass sie existiert.

Lounge Gast schrieb:

Hallo,

es ist schon sehr komisch, was manche schreiben, die von der HHL keine Ahnung haben. Es gibt an der HHL viele Wiss.Ma. die B-Journalen veröffentlicht haben. Dies ist nicht so einfach wie man es sich vorstellt.

Gruß

antworten
WiWi Gast

Re: Promotion an der HHL - Reputation der Lehrstühle

meines wissens nach ist das gefaelle zwischen den reputationen der lehrstuehle an der hhl sehr stark. sowohl in wissenschaft als auch in praxis. wie schwer ist es, bei prof schwetzler am lehrstuhl (finance) zu promovieren (teilzeit) bzw. einen platz zu bekommen? kann mir da jmd was zu berichten?

antworten
WiWi Gast

Re: Promotion an der HHL

Da ich dieses Forum schon des öfteren frequentiert habe, möchte ich als derzeitiger wissenschaftlicher Mitarbeiter an der HHL mal etwas beitragen:

Sicher ist es so, dass es ein gewisses Leistungsgefälle an der Lehrstühlen der HHL gibt. Das ist an einer staatlichen Uni jedoch nicht anders.

Es gibt einige Lehrstühle, an denen viele externe Promotionen geschrieben werden. Wenn ein Professor sehr viele Doktoranden hat leidet dann mitunter die Qualität. Dies liegt jedoch am Doktoranden selbst!

Auf der anderen Seite gibt es aber auch Lehrstühle, die keine externen Doktoranden annehmen. Ich kann daher jedem nur raten, sich den Lehrstuhl genau anzuschauen: Wie viele Doktoranden gibt es? In welchen Journals hat der Lehrstuhlinhaber publiziert? Was machen ehemalige Doktoranden inzwischen?

Zur Frage, wie schwer es ist, in das Promotionsprogramm aufgenommen zu werden: Ich kann jedem nur raten, sich direkt an den Professor der Wahl zu wenden. Wenn dieser die Promotion unterstützt, ist das alles kein Problem. Das Programm selbst bietet überwiegend methodische Kurse an, die dem einen oder anderen sicher helfen.

Und noch ein letzter Hinweis: An der HHL tut sich was! Die HHL verbessert sich in vielen Bereichen und ist (im Gegensatz zu vielen anderen privaten Hochschulen) auf einem guten Weg!

antworten
WiWi Gast

Re: Promotion an der HHL

Interessiert doch am Ende KEINE SAU wie die Qualität der Promotion war. Zumindest in der freien Wirtschaft zählt doch echt nur der Titel vor dem Namen. Nach Inhalt oder Titel kräht doch später kein Hahn mehr...

antworten
WiWi Gast

Re: Promotion an der HHL

WHU ist ganz in Ordnung in der Wissenschaft, seitdem die das auf die Agenda geschrieben haben. HHL/EBS eher weniger.

Würde eher an eine staatliche gehen, da sind die Ressourcen meist besser, und du sparst dir die Kohle. Außerdem hast du dann noch immer die Möglichkeit in die Wissenschaft zu gehen, von der HHL aus eher schwer.

antworten
WiWi Gast

Re: Promotion an der HHL

Aber seien wir doch mal ehrlich: die allermeisten Doktorarbeiten sind doch irgendwo unnützes Wissen und bringen die Wissenschaft nicht wirklich voran. Egal ob man diese jetzt an einer "richtigen" Uni oder an solchen Business Schools schreibt. Es sind immer nur wenige Arbeiten, die die Wissenschaft oder die Menschheit voran bringen. Warum sollte es nicht auch mal vorkommen, dass eine tolle Arbeit an einer solchen Schule wie HHL zustande kommt?

antworten
WiWi Gast

Re: Promotion an der HHL

Dann nenne mir doch bitte EINE wirtschaftswissenschaftliche Doktorarbeit, die "die Menschheit vorangebracht" hat. Und mit Menschheit voranbringen meine ich nicht die Entwicklung der Balanced Scorecoard.

Lounge Gast schrieb:

Aber seien wir doch mal ehrlich: die allermeisten Doktorarbeiten sind doch irgendwo unnützes Wissen und bringen die Wissenschaft nicht wirklich voran. Egal ob man diese jetzt an einer "richtigen" Uni oder an solchen Business Schools schreibt. Es sind immer nur wenige Arbeiten, die die Wissenschaft oder die Menschheit voran bringen. Warum sollte es nicht auch mal vorkommen, dass eine tolle Arbeit an einer solchen Schule wie HHL zustande kommt?

antworten
WiWi Gast

Re: Promotion an der HHL

"Die Menschheit voranbringen" war vielleicht überspitzt formuliert, es gibt aber zweifellos Doktoarbeiten, die auf Ihrem Gebiet wirklich was vorangebracht haben und damit den eigentlich Anspruch einer Doktoarbeite gerecht werden. Das kann man allerding nur von den wenigsten Arbeiten behaupten, auch nicht von den altehrwürdigen Universitäten.

antworten
WiWi Gast

Re: Promotion an der HHL

"Die Menschheit voranbringen" war vielleicht überspitzt formuliert, es gibt aber zweifellos Doktoarbeiten, die auf Ihrem Gebiet wirklich was vorangebracht haben und damit den eigentlich Anspruch einer Doktoarbeite gerecht werden."

Kann ich nachvollziehen...trotzdem bewegt man sich (heute) eben in relativ kleinen Forschungslücken - gerade im WiWi-Bereich. Ich würde da nicht so einen hohen Maßstab anlegen. Selbstverständlich muss eine Doktorarbeit eine ordentliche Qualität bieten und neuartig sein. Natürlich darf/soll/muss man den Anspruch haben etwas "großes" zu veröffentlichen....wenn man dennoch "nur" 2, 3 Forschungslücken schließen kann oder eine neue Sichtweise einbringt, die den nachfolgenden Forschern einen neuen Ansatzpunkt bringt - dann finde ich das in jedem Fall ausreichend.

Aber grundsätzlich gehe ich mit der Kritik konform...ich habe meine Arbeit über 4 Jahre an einem Lehrstuhl angefertigt und wirklich viel "Schrott" in meinem Themengebiet gelesen. Ein Großteil (nicht alle) waren dabei typische Beraterpromotionen...soll natürlich nicht heißen, dass WiMis immer das gelbe vom Ein produzieren. Grundsätzlich liegt aber die Qualität einer WiMi-Diss schon eine Stufe über den ganzen externen Promotionen...

Trotzdem: Geschenkt bekommt man eben nichts...auch nicht an der HHL oder sonstigen privaten Einrichtungen.

antworten
WiWi Gast

Re: Promotion an der HHL - Bewerbungsverfahren

Hat jemand aktuelle Erfahrungen in Bezug auf das Bewerbungsverfahren ? Habe leider nur einen 2,3er Master (BWL), chancenlos oder probieren ?

VG

antworten
WiWi Gast

Re: Promotion an der HHL - Bewerbungsverfahren

Mit 2,3 ist man definitiv chancenlos.

antworten
WiWi Gast

Re: Promotion an der HHL - Bewerbungsverfahren

danke für das Feedback, werde es trotzdem versuchen und Bescheid geben ;)

antworten
WiWi Gast

Re: Promotion an der HHL - Arbeitgeber-Zuschuss?

Und? Bekommt man eigentlich vom Arbeitgeber einfach einen Zuschuss (oder zumindest etwas Zeit im Jahr) dafür (speziell DAX30).

antworten
WiWi Gast

Re: Promotion an der HHL - Arbeitgeber-Zuschuss?

Das kommt ja wohl mal ganz auf deinen Arbeitgeber an oder deinen Vorgesetzten an, der das entscheidet. In der Regel aber nicht! Promotion bedeutet Doppelbelastung und weniger Zeit und Energie für den eigentlichen Job.

Lounge Gast schrieb:

Und? Bekommt man eigentlich vom Arbeitgeber einfach einen Zuschuss (oder zumindest etwas Zeit im Jahr) dafür (speziell DAX30).

antworten
WiWi Gast

Re: Promotion an der HHL

Lohnt es sich denn dann wenigstens finanziell? Oder sonst irgendwie? Ich hab schon einen DAX Trainee absolviert, aber weiß nicht ob nicht noch aufsatteln sollte...

antworten
WiWi Gast

Re: Promotion an der HHL

sorry für offtopic, aber was für ein profil hattest du und deine mitbewerber, um im DAX Unternehmen als Trainee ins AC zu kommen und chancen zu haben?

antworten
WiWi Gast

Re: Promotion an der HHL

Master, mehrere Auslandssemester, mehrere Praktika in der entsprechenden Branche, gute bis sehr gute Noten, ein Quäntchen Glück ;)

antworten
WiWi Gast

Re: Promotion an der HHL

Ich denke eine Promotion kann sich lohnen, muss aber nicht. Kann dir davor niemand sagen. Das Geld ist da eher zweitrangig. Das Problem ist der enorme Zeitaufwand. Du kannst dich für 3 - 4 Jahre von jeglicher Freizeit verabschieden.

Ich würde eher über einen MBA in deinem Fall nachdenken. Da ist der Aufwand überschaubarer und da hast auch mehr anzubieten als der Durchschnitt. Da haben die DAX Unternehmen eher Programme und Support für.

antworten
WiWi Gast

Re: Promotion an der HHL

MBA lohnt sich doch nicht wirklich wenn er schon einen Master hat

antworten
WiWi Gast

Re: Promotion an der HHL

Ein Top-MBA lohnt sich wegen dem Netzwerk. Ansonsten lohnt sich ein MBA mMn nur für Nicht-Wiwis.

Lounge Gast schrieb:

MBA lohnt sich doch nicht wirklich wenn er schon einen Master hat

antworten
WiWi Gast

Re: Promotion an der HHL

Hat das jemand von euch gemacht? Wieviel Zeit in der Woche muss man da einkalkulieren?

antworten
WiWi Gast

Re: Promotion an der HHL

Am besten mind. 1 Jahr Vollzeit 40-50 Stunden die Woche für Literaturrecherche und Schreiben des Theorieteils. Danach für empirische Teile kann man sicher bisschen weniger Zeit einplanen. Kommt aber auch auf die eigene Zielstellung und Ehrgeiz an.

antworten
WiWi Gast

Re: Promotion an der HHL

Da stimme ich zu!

antworten
WiWi Gast

Re: Promotion an der HHL

ja korrekt

antworten
WiWi Gast

Re: Promotion an der HHL

Push

antworten
WiWi Gast

Re: Promotion an der HHL - Bewerbungsverfahren

Und hat es geklappt?

antworten

Artikel zu HHL

HHL für Wirtschaftsstudenten die beliebteste private Wirtschaftshochschule in Deutschland

HHL Leipzig Graduate School of Management

Die HHL Leipzig Graduate School of Management ist bei Wirtschaftsstudierenden erneut am beliebtesten. Bei der "Business Edition" des trendence Graduate Barometer wählten die befragten 14.850 Studierenden an wirtschaftswissenschaftlichen Fakultäten die HHL in acht von zehn Kategorien auf Platz 1.

Zufriedenste Studenten studieren an der Handelshochschule Leipzig

HHL Leipzig Graduate School of Management

Die Handelshochschule Leipzig belegt in einer Umfrage unter Studierenden bundesweit den ersten Platz. Das zeigen die Ergebnisse der Universum Studentenstudie, die 8.500 Wirtschaftsstudenten an 86 Hochschulen befragt hat.

HHL verstärkt internationale Ausrichtung

Studierende im Hörsaal der HHL Leipzig Graduate School of Management

Die HHL - Leipzig Graduate School of Management erhöht im BWL-Diplomprogramm den Anteil der englischsprachigen Lehrveranstaltungen auf 70 Prozent.

Promotionsrecht: FH Fulda darf als erste Fachhochschule den Doktortitel vergeben

Hochschule Fulda erhält Promotionsrecht: Wissenschaftsminister Boris Rhein (l.) und Hochschulpräsident Prof. Dr. Karim Khakzar

Der Durchbruch im Hochschulsystem ist gelungen: Die erste deutsche Fachhochschule erhält das Promotionsrecht. Die Hochschule Fulda darf zukünftig ihre Studenten in den Sozialwissenschaften zum Doktor führen. Weitere Promotionsrechte für Wirtschaftswissenschaften und Informatik sind geplant.

Forschungsstudium - Master of Business Research

Die Graduation Cap mit Weltkarte im Hintergrund

Der Studiengang “Betriebswirtschaftliche Forschung” (MBR - Master of Business Research) ist ein postgraduales Studium an der Fakultät für Betriebswirtschaft der Ludwig-Maximilans-Universität München (LMU). Es ist kein MBA Programm. Dieses viersemestrige Studium zielt darauf ab, Studierende mit der methodologischen Basis für hochqualitative betriebswirtschaftliche Forschung auszustatten. Das »Business Research« Postgraduiertenstudium soll dazu befähigen, in der betriebswirtschaftlich orientierten Forschung innerhalb und außerhalb der Hochschulen tätig zu sein. Der Master of Business Research (MBR) dient Doktoranden an der LMU zur Vorbereitung von Dissertationen.

EMAC McKinsey Marketing Dissertation Award 2016

Zahlreiche Lastwagen stehen mit dem Führerhaus nach vorne in einer Reihe.

EMAC und McKinsey schreiben bereits zum achten Mal erneut den Marketing Dissertation Award aus. Bewerbungen für den mit 7.000 Euro dotierten Marketing Dissertation Award 2016 sind bis zum 31. Januar 2016 möglich. Die Zweit- und der Drittplatzierte erhalten Geldpreise von 3.000 und 1.000 Euro.

BME Wissenschaftspreis 2015 - Dissertation Einkauf & Logistik

Wissenschaftspreis-Dissertation 2015 Einkauf-Logistik

Für den »BME Wissenschaftspreis« können noch Dissertationen, Habilitationen und andere herausragende wissenschaftliche Arbeiten auf dem Gebiet von Materialwirtschaft, Beschaffung, Einkauf und Logistik eingereicht werden. Einsendeschluss ist der 31. August 2015.

Deutscher Studienpreis 2016 für Dissertationen

Deutscher Studienpreis 2016

Mit dem Deutschen Studienpreis zeichnet die Körber-Stiftung exzellente junge Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aller Fachrichtungen aus, deren Forschung sich durch einen hohen gesellschaftlichen Nutzen auszeichnet. Der Deutsche Studienpreis ist eine der höchstdotierten Auszeichnungen für Nachwuchswissenschaftler in Deutschland. Vergeben werden Preise im Gesamtwert von über 100.000 Euro, darunter drei Spitzenpreise mit jeweils 25.000 Euro. Einsendeschluss ist der 1. März 2016.

Deutscher Studienpreis 2014: Volkswirtin Rippin für Armutsmessung ausgezeichnet

Deutscher-Studienpreis-2014 Volkswirtin-Rippin Armutsmessung

Die Preisträger des Deutschen Studienpreises 2014 für die wichtigsten Dissertationen des Jahresn stehen fest. Die Volkswirtin Nicole Isabell Rippin von der Universität Göttingen wurde für ihren neuen Index zur Armutsmessung ausgezeichnet. Die Historikerin Sabine Donauer untersuchte, wie sich der »Spaß an der Arbeit« entwickelt hat.

Klaus Tschira Dissertationspreis für verständliche Wissenschaft 2015

Klaus-Tschira Dissertationspreis 2015

Die Klaus Tschira Stiftung ehrt mit dem Dissertationspreis »KlarText!« junge Nachwuchswissenschaftler, die exzellent forschen und anschaulich schreiben. Die besten Artikel werden in sechs Fachgebieten mit je 5.000 Euro ausgezeichnet und in einer Sonderbeilage der Zeitschrift bild der wissenschaft veröffentlicht. Einsendeschluss ist der 28. Februar 2015.

Immer mehr Frauen promovieren

Silberne Damenschuhe.

Die enormen bildungs- und forschungspolitischen Anstrengungen von Bund und Ländern zahlen sich aus. Der Anteil der Hochqualifizierten an der deutschen Bevölkerung ist seit 2001 deutlich angestiegen: von 10,5 Prozent auf 13,2 Prozent in 2011. Insbesondere Frauen nutzen vermehrt ihre Bildungschancen. Dies zeigt sich auch auf der Ebene der Promotionen.

Starker Anstieg der Promotionen von FH-Absolventen

Gebäuder der FH / Hochschule Bochum

Immer mehr Fachhochschulabsolventinnen und Fachhochabsolventen werden promoviert. Dies zeigt die jüngste Befragung der Hochschulrektorenkonferenz. In den Prüfungsjahren 2009 bis 2011 verliehen sie rund 47 Prozent mehr Inhabern von Fachhochschuldiplomen einen Doktorgrad als im Vergleichszeitraum 2006 bis 2008.

Studie: Promotions- und Arbeitsbedingungen Promovierender in Deutschland

Eine Deutschlandflagge weht vor einem blauen Himmel.

Die Zahl der abgeschlossenen Promotionen liegt in Deutschland seit vielen Jahren auf einem hohen Niveau. Im Jahr 2011 haben hierzulande rund 27.000 Promovierte die Universitäten verlassen. Die neue Studie »Promotionen im Fokus« wirft einen detaillierten Blick auf die Situation von Promovierenden in unterschiedlichen Promotionskontexten.

Beste Marketing-Doktorarbeit in Europa gekürt

Ein Glas Sekt vor schwarzem Hintergrund.

Die European Marketing Academy und McKinsey & Company haben den "EMAC McKinsey Marketing Dissertation Award" vergeben. Gewinner des mit 7.000 EUR dotierten Preises ist Néomie Raassens, die für ihre Doktorarbeit zum Thema Performance-Implikationen von Outsourcing-Strategien ausgezeichnet wurde.

"Friedrich-Edding-Preis" für Berufsbildungsforschung ausgeschrieben

Friedrich-Edding-Preis Berufsbildungsforschung Dissertation

Erstmals verleiht die Arbeitsgemeinschaft Berufsbildungsforschungsnetz den "Friedrich-Edding-Preis" für Berufsbildungsforschung. Mit dem Preis werden künftig herausragende Dissertationen ausgezeichnet, die sich mit Fragen der Berufsbildung beschäftigen. Bewerbungsschluss ist der 30. Juni 2012.

Antworten auf Promotion an der HHL

Als WiWi Gast oder Login

Forenfunktionen

Kommentare 55 Beiträge

Diskussionen zu HHL

1 Kommentare

Zulassung

WiWi Gast

Hey, ich studiere momentan im 5. Semester an einer soliden deutschen Uni Bwl. Momentan habe ich einen Schnitt von 2,2-2,4. Da di ...

Weitere Themen aus Promotion, PHD & DBA

Feedback +/-

Feedback