DieManager von Morgen WiWi-TReFF.de - Zeitung & Forum für Wirtschaftsstudium & Karriere
SelbstmanagementOrganizer

Aufgabenverwaltung »Wunderlist 3«

Freeware Aufgabenverwaltung mit Echtzeit-Synchronisation - Um unerledigte Aufgaben und Termine zu verwalten, hat die Software-Schmiede 6Wunderkinder eine digitale Aufgabenverwaltung entwickelt. Mit der kostenlosen Software lassen sich To-Do-Listen anlegen, mit Aufgaben füllen und in der neuen Version 3 auch mit mobilen Geräten syncronisieren.

Screenshot_wunderlist

Aufgabenverwaltung »Wunderlist 3«
Um der alltäglichen Flut von unerledigten Aufgaben Herr zu werden, hat die junge Berliner Software-Schmiede 6Wunderkinder eine einfache digitale Aufgabenverwaltung entwickelt. Mit der Freeware lassen sich Listen anlegen und diese mit den Aufgaben füllen, die noch zu erledigen sind. Es können nun auch Aufgaben erstellt und verwaltet werden, die immer wiederkehrend sind. Ob Einkaufszettel, Wunschliste oder Projektlisten im Büro: die kostenlose Aufgabenverwaltung erfreut sich dank der einfachen Handhabung und des schicken Designs einer wachsenden Beliebheit. Der Clou an der Aufgabenverwaltung ist, dass jede Liste mit Freunden oder Kollegen geteilt und gemeinsam an bevorstehenden Aufgaben gearbeitet werden kann. Hat jemand eine Aufgabe von der Liste erledigt, hakt er diese einfach ab.

Die Aufgabenverwaltung Wunderlist gibt es als Freeware gratis für PC, Mac, iPhone, iPod Touch, iPad, Android und Web. Über die Wunderlist-Webseite können die Benutzer ihre Aufgaben und Listen auch online verwalten. In der neuen Version Wunderlist 3 lassen sich jetzt die Termine und Aufgaben auf Computern und auch per App auf mobilen Geräte wie iPhone und Android-Smartphones in Echtzeit syncronisieren.

In der Rubrik "Öffentliche Listen" steht eine Sammlung von To-Do-Listen anderer Nutzer zur Verfügung. Die Listen sind aktuell fast alle in Englisch und zu den verscheidensten Themen wie:

Tipp
In Deutschland und vielen Ländern Europas erhalten Mobilfunk-Kunden der Deutschen Telekom seit dem 11. Februar 2015 die Pro-Version der Wunderlist Aufgabenverwaltung für 12 Monate kostenlos. In der Pro Version entfallen einige Limitierungen für den Einsatz im Team. Der reguläre Preis beträgt für die Aufgabenverwaltung in der Wunderlist Pro Version 4,49 Euro im Monat oder 44,99 Euro im Jahr.

Vergleich der Aufgabenverwaltung von Freeware und Pro Version
Wunderlist Pro erlaubt:

https://www.wunderlist.com/de/

Im Forum zu Organizer

2 Kommentare

Organisation von Datenbank

WiWi Gast

MS Access wäre wohl die nächst größere Option.

6 Kommentare

Re: Wie behaltet ihr Überblick über eure Termine?

WiWi Gast

Ich nutze schon seit Jahren den Google Kalender. Ich bin absolut kein digitaler Mensch und will eigentlich privat so wenig wie möglich mit Technikkram und PCs zu tun haben. Aber der Kalender auf dem S ...

1 Kommentare

Freeware: Terminplanung mit dem Organizer »Orga-Nicer«

WiWi Gast

eine gute alternative ist auch der SlimOrganizer (www.slimorganizer.com/de/)

4 Kommentare

Perks MBB

WiWi Gast

wie viel Zeit hast du nochmal dafür? WiWi Gast schrieb am 18.06.2018:

4 Kommentare

Wechsel von größeren UN zu Startup

Ein Startupler

Überleg dir ob du Startup flair magst oder nicht. Im Gegensatz zu einem Konzern sollte man super mit den Menschen dort klarkommen, sonst mach das keinen Spaß. Fragen die du Stellen solltest sind ...

1 Kommentare

Exit mittelständische WPG

WiWi Gast

Hallo zusammen, ich arbeite seit 9 Monaten in einer mittelständischen WPG in den Bereichen Steuern und Corporate Finance (Außensteuer, TP, Unternehmensbewertung, DD, ...) Würde aber gerne nach g ...

7 Kommentare

Islamic Finance

WiWi Gast

WiWi Gast schrieb am 18.06.2018: Dieser ganze Halal Kram ist in UK aufgrund der langjährigen, weit diverseren Gesellschaft viel ausgeprägter als in Deutschland. Neben den ganzen arabischen Bank ...

Artikel kommentieren

Als WiWi Gast oder Login

Zum Thema Organizer

Weiteres zum Thema Selbstmanagement

Online Dateienverwaltung Dropbox

Online-Dateienverwaltung »Dropbox«

Dropbox ist ein Internetdienst zur Verwalten von Photos, Dokumenten, Videos und anderen Daten. Dropbox bietet 2 GB kostenlosen Speicherplatz und Synchronisation der Dateien mit allen eigenen Rechnern und Smartphones. In der neuesten Version lassen sich Bilder, PDFs und Ordner besonders schnell mittels Link mit Personen ohne Dropbox teilen.

Beliebtes zum Thema Berufseinstieg

Jobbörsen-Kompass 2018: Das Foto zeigt einen Wirtschaftswissenschaftler im Anzug der die Jobbörse für WiWis von Staufenbiel.de auf dem Smarthone aufruft.

Jobbörsen-Kompass 2018: StepStone beste Jobbörse für WiWis

Jobbörsen-Kompass hat die besten deutschen Jobbörsen 2018 gekürt. Bei den Jobbörsen mit der Zielgruppe Wirtschaftswissenschaften gewann StepStone, gefolgt von Staufenbiel und Xing. Bei den Generalisten-Jobbörsen liegt StepStone ebenfalls auf Platz eins vor den Business-Netzwerken Indeed und Xing. Bei den Spezialisten-Jobbörsen stehen Staufenbiel und Unicum für die Jobsuche zum Berufseinstieg an der Spitze. Shooting Star mobileJob.com erzielt Platz drei. Die führenden Jobsuchmaschinen sind Kimeta.de, Jobbörse.de und Jobrapido.

Studien-Cover »Recruiting Trends 2018«

Recruiting Trends 2018: Jobbörsen sind Shooting Star

Online-Jobbörsen profitieren bei den Recruiting-Budgets in 2018 mit einem Anstieg von 28 auf 45 Prozent am meisten. Durch den Fachkräftemangel wird das Recruiting von Berufserfahrenen zum wichtigsten Thema im Recruiting. Es verdrängt damit das Arbeitgeberimage von Rang eins. Für fast 80 Prozent der Unternehmen gehörten Social Media Recruiting und Active Sourcing zudem zu den Top Themen. Shooting Stars der Recruiting Technologie sind Mitarbeiterempfehlungsplattformen, Videointerviewlösungen und Talentsuchmaschinen. Dies sind Ergebnisse der Studie "Recruiting Trends 2018" vom Institute for Competitive Recruiting.

Ein Pfeiler mit der roten Aufschrift: Hot Spot - Der WLAN Zugang ins Internet.

Jobrekord: ITK-Branche mit 40.000 neuen Arbeitsplätzen

Die ITK-Branche wächst weiterhin stark. Mit einem prognostizierten Umsatzplus von 1,7 Prozent auf 164 Milliarden Euro werden im laufenden Jahr etwa 42.000 neue Arbeitsplätze entstehen. Wachstumstreiber ist vor allem die Informationstechnologie, die ein Umsatzplus von 3,1 Prozent und 88 Milliarden Euro verbucht. Software und IT-Services legen mit 6,3 Prozent am stärksten zu. So lauten die Prognosen des Digitalverbandes Bitkom für die ITK-Branche im Jahr 2018.

Segelboote mit dem BMW-Symbol auf offener See mit Wind in den Segeln.

Unternehmensranking 2017: Die Top 100 Arbeitgeber für Wirtschaftswissenschaftler

Doppelsieg für BMW als beliebtester Arbeitgeber bei den Absolventen der Wirtschaftswissenschaften und dem Ingenieurwesen. Gefolgt von Audi, Daimler und Porsche ist die Automobilindustrie erneut die attraktivste Branche. PwC ist die einzige Wirtschaftsprüfungsgesellschaft und McKinsey die einzige Unternehmensberatung unter den Top 10 Arbeitgebern für Wirtschaftswissenschaftler. Die Beratungen gehören insgesamt zu den großen Gewinnern im Ranking. Die Deutsche Bank fällt in der Finanzbranche erstmals hinter EZB und Goldman Sachs von Platz 27 auf 43. Das zeigt die Business Edition des aktuellen trendence Graduate Barometer 2017.