DieManager von Morgen WiWi-TReFF.de - Zeitung & Forum für Wirtschaftsstudium & Karriere
SelbstmanagementTerminplanung

Surf-Tipp: Abstimmungs- und Terminabsprache-Tool »Doodle«

»Doodle« ist ein kostenfreies webbasiertes Umfragetool um beispielsweise gemeinsame Termine für Sitzungen und Workshops zu vereinbaren.

Screenshot Doodle-Terminplanung

Surf-Tipp: Abstimmungs- und Terminabsprache-Tool »Doodle«
»Doodle« ist ein kostenfreies webbasiertes Umfragetool um beispielsweise gemeinsame Termine für Sitzungen und Workshops zu vereinbaren. Abstimmungen für private Termine wie Abendessen oder Kinobesuche lassen sich mit Doodle natürlich ebenfalls koordinieren. Mit Doodle lassen sich aber nicht nur Termine, sondern auch andere Angelegenheiten koordinieren - zum Beispiel, in welchem Restaurant das nächste Geschäftsessen stattfinden soll oder wer mit welchem Reisemittel zum Firmenausflug kommt. Die Handhabung ist sehr einfach. Es werden der Titel der Umfrage und die notwendigen Informationen eingetragen. Der Link zu der Umfrage wird dann dem vorgesehenen Personenkreis per E-Mail geschickt. Die Umfragen lassen sich auch nachträglich bearbeiten oder löschen und die Ergebnisse können als Excel-Datei exportiert werden.

 

http://www.doodle.de

Im Forum zu Terminplanung

1 Kommentare

Freeware: Terminplanung mit dem Organizer »Orga-Nicer«

WiWi Gast

eine gute alternative ist auch der SlimOrganizer (www.slimorganizer.com/de/)

2 Kommentare

Größere M&A-Boutique mit besserer Brand (nicht in FFM) vs. kleinere Boutiquen mit besserem Dealflow

WiWi Gast

Da du sowieso nicht für ein Praktikum mit Conversion in ein FT interessierst, nimm das mit der besseren Brand, also nicht FFM

2 Kommentare

Welches ist die "einfachste" Karriere

WiWi Gast

WiWi Gast schrieb am 26.11.2020: Was bedeutet Karriere für dich? Geld Titel Oder Geld und Titel? Es gibt Menschen die brauchen einen Titel. Bei denen merkt man die Freude, wenn sie ihre ...

1 Kommentare

Kann man bei Deloitte Advisory Überstunden aufschreiben?

WiWi Gast

Kann man bei Deloitte Advisory Überstunden aufschreiben oder arbeitet man eher 10-12 Stunden und bekommt davon nur 8 Stunden vergütet? Wieviele Stunden sind bei Deloitte Advisory pro Woche üblich? ...

5 Kommentare

Aktuellen Job während Corona aufgeben

WiWi Gast

WiWi Gast schrieb am 26.11.2020: Für die Behauptung hätte ich gerne mal ein paar Belege....

1 Kommentare

LG Chem - Erfahrung

WiWi Gast

Hat jmd Erfahrung mit LG Chem in Deutschland? Zum Beispiel zu Entwicklungsmöglichkeiten, Aufgaben, Stimmung und Benefits?

11 Kommentare

Eure Meinung - Kommen wieder Einstellungsstopps bei den Big4?

WiWi Gast

Definitiv nicht für TAS. Bei und werden Leute erst ab Q2 eingestellt. Hatzen seit dem ersten Lockdown auch keine Neueinstellungen mehr. Alle Zusagen für FT wurden auf q2 21 verschoben WiWi Gast s ...

Artikel kommentieren

Als WiWi Gast oder Login

Zum Thema Terminplanung

Online Dateienverwaltung Dropbox

Online-Dateienverwaltung »Dropbox«

Dropbox ist ein Internetdienst zur Verwalten von Photos, Dokumenten, Videos und anderen Daten. Dropbox bietet 2 GB kostenlosen Speicherplatz und Synchronisation der Dateien mit allen eigenen Rechnern und Smartphones. In der neuesten Version lassen sich Bilder, PDFs und Ordner besonders schnell mittels Link mit Personen ohne Dropbox teilen.

Weiteres zum Thema Selbstmanagement

Selbstmanagement

E-Book: Selbstmanagement »Zen To Done«

»Zen To Done« ist eine Anleitung zum Selbstmanagement-System in Form eines E-Book, für das der Blogger Leo Babauta das Beste aus dem berühmten »Getting Things Done« und anderen Methoden gemixt hat.

Screenshot_wunderlist

Aufgabenverwaltung »Wunderlist 3«

Freeware Aufgabenverwaltung mit Echtzeit-Synchronisation - Um unerledigte Aufgaben und Termine zu verwalten, hat die Software-Schmiede 6Wunderkinder eine digitale Aufgabenverwaltung entwickelt. Mit der kostenlosen Software lassen sich To-Do-Listen anlegen, mit Aufgaben füllen und in der neuen Version 3 auch mit mobilen Geräten syncronisieren.

Screenshot_orga-nicer

Freeware: Terminplanung mit dem Organizer »Orga-Nicer«

Das als Freeware erhältliche Tool für Terminplanung und Organizer kümmert sich um die Verwaltung von Terminen, Vorhaben, Notizen, Ideen, Adressen und Passwörtern. Dabei lassen sich alle Funktionen unter einer einheitlichen Oberfläche verwalten.

Teamwork: Screenshot ASSENTE Netzwerkfähiger Terminplaner für Arbeitsgruppen

Freeware: Terminplanung für Arbeitsgruppen im Netzwerk

Das Freeware-Tool »Assente« von Eberhard Pfister ist ein netzwerkfähiger Terminplaner für Arbeitsgruppen. Es lässt sich vielseitig einsetzen und eignet sich auch zur Verwaltung von Geräten, Fahrzeugen und Räumen.

Screenshot_MemoMaster

Freeware: MemoMaster Organisationssoftware

MemoMaster ist eine Wissensdatenbank die mit dem Durcheinander Schluss macht und Texte aller Art in einer hierarchisch gegliederten Datenbank organisiert. MemoMaster kann als Freeware von Privatanwendern kostenlos genutzt werden.

Screenshot onepoint-projects Projektmanagement

Freeware: Projektmanagement-Software »Onepoint Project«

Die Freeware und Projektmanagement-Software »Onepoint Project« ist eine Multi-Projektmanagement-Lösung, die den gesamten Projektlebenszyklus integriert. Die Open Edition ist zu 100 Prozent webbasiert und richtet sich an Startups und kleine Projektteams mit bis zu 4 Mitarbeitern.

Führung, Manager, Chef,

Überstunden und Zeitdruck betreffen eher Akademiker

Termin- und Zeitdruck, Überstunden sowie kurzfristige Änderungen des Arbeitsinhalts und der Arbeitszeit sind bei schwierig zu besetzenden Stellen häufiger und betreffen eher Stellen für Akademiker. Stellen, die mit Hitze, Schmutz und Lärm verknüpft sind, weisen dagegen keine erhöhten Rekrutierungsprobleme auf.

Beliebtes zum Thema Berufseinstieg

Unternehmensranking 2017 der Top 10 Managementberatungen in Deutschland

Unternehmensranking 2020: Top 15 Managementberatungen in Deutschland

Die Top 15 Managementberatungen erzielen 2019 mit 12.600 Mitarbeitern gemeinsam rund 2,8 Milliarden Euro Umsatz. Ihre Umsätze in Deutschland stiegen im Schnitt um 6,2 Prozent. Roland Berger ist mit weltweit 650 Millionen Euro Umsatz erneut die klare Nummer eins. Es folgt Simon-Kucher & Partners mit fast 360 Millionen Euro. Q_Perior aus München zählt mit 214 Millionen Euro Umsatz erstmals zu den Top 3. Die Top-Themen der deutschen Managementberatungen sind Effizienzsteigerung und Kostensenkung.

Papier und Stifte liegen auf einem Schreibtisch.

Unternehmensranking 2020: Die Top 25 IT-Beratungen

Die Umsätze der Top 25 IT-Beratungen stiegen 2019 im Schnitt um 10 Prozent. Das Spitzentrio aus Accenture, T-Systems und IBM führt Accenture mit einem Umsatz von 2,4 Milliarden Euro in Deutschland an. Capgemini kann kann den Abstand auf die Top 3 mit 1,2 Milliarden Euro deutlich verkürzen. Neu im Ranking ist Valantic mit einem Umsatzplus von 11,4 Prozent und Übernahmen der Digitalagenturen Netz98 und Nexus United.

IT-Branche: Jemand programmiert an einem Notebook.

Unternehmensranking 2020: Top 20 mittelständische IT-Beratungen

Die Umsätze der Top 20 mittelständischen IT-Beratungen sind 2019 im Schnitt um 8,4 Prozent und 250 Millionen Euro gewachsen. Die Liste wird erstmals durch die Adesso SE angeführt. Durch ein Umsatzplus von 19,7 Prozent konnte das Dortmunder Unternehmen zwei Plätze im Vergleich zum Vorjahr gutmachen. Eine hohe Nachfrage erwarten die mittelständischen IT-Beratungen in den Bereichen Big Data Analytics und Prozessautomatisierung mittels Künstlicher Intelligenz.

Unternehmensranking 2017 der Top 10 Managementberatungen in Deutschland

Unternehmensranking: Die Top 10 Managementberatungen in Deutschland 2018

Die Top 10 der Managementberatungen erzielen 2018 mit knapp 10.000 Mitarbeitern gemeinsam rund 2,3 Milliarden Euro Umsatz, von 9,1 Milliarden Euro insgesamt. Die Umsätze der Top 10 in Deutschland sind im Jahr 2018 im Schnitt um 9,5 Prozent gewachsen. Die Branche rechnet 2019 mit Umsatzsteigerungen von 10,3 Prozent sowie für 2020 und 2021 mit 10,4 Prozent. Roland Berger ist mit weltweit 600 Millionen Euro Umsatz die klare Nummer eins. Besonders stark gewachsen sind Simon-Kucher mit 22,6, Porsche Consulting mit 24,5 und Horváth mit 18,1 Prozent.

Gründungsradar 2018: Eine keimende grüne Pflanze symbolisert die Gründung eines Startup-Unternehmens.

Gründungsradar 2018: TU München, Oldenburg und HHL Leipzig sind "Gründerunis"

Studenten, die eine Zukunft als Gründer oder Gründerin einschlagen wollen, sollten hier studieren: An der Technischen Universität München, Carl von Ossietzky Universität Oldenburg und HHL Leipzig Graduate School of Management wird am besten für eine Unternehmensgründung ausgebildet. Das zeigt der aktuelle vierte Gründungsradar 2018 des Stifterverbandes zur Gründungskultur an Hochschulen in Deutschland.

Jobbörsen-Kompass 2018: Das Foto zeigt einen Wirtschaftswissenschaftler im Anzug der die Jobbörse für WiWis von Staufenbiel.de auf dem Smarthone aufruft.

Jobbörsen-Kompass 2018: StepStone beste Jobbörse für WiWis

Jobbörsen-Kompass hat die besten deutschen Jobbörsen 2018 gekürt. Bei den Jobbörsen mit der Zielgruppe Wirtschaftswissenschaften gewann StepStone, gefolgt von Staufenbiel und Xing. Bei den Generalisten-Jobbörsen liegt StepStone ebenfalls auf Platz eins vor den Business-Netzwerken Indeed und Xing. Bei den Spezialisten-Jobbörsen stehen Staufenbiel und Unicum für die Jobsuche zum Berufseinstieg an der Spitze. Shooting Star mobileJob.com erzielt Platz drei. Die führenden Jobsuchmaschinen sind Kimeta.de, Jobbörse.de und Jobrapido.

Studien-Cover »Recruiting Trends 2018«

Recruiting Trends 2018: Jobbörsen sind Shooting Star

Online-Jobbörsen profitieren bei den Recruiting-Budgets in 2018 mit einem Anstieg von 28 auf 45 Prozent am meisten. Durch den Fachkräftemangel wird das Recruiting von Berufserfahrenen zum wichtigsten Thema im Recruiting. Es verdrängt damit das Arbeitgeberimage von Rang eins. Für fast 80 Prozent der Unternehmen gehörten Social Media Recruiting und Active Sourcing zudem zu den Top Themen. Shooting Stars der Recruiting Technologie sind Mitarbeiterempfehlungsplattformen, Videointerviewlösungen und Talentsuchmaschinen. Dies sind Ergebnisse der Studie "Recruiting Trends 2018" vom Institute for Competitive Recruiting.