DieManager von Morgen WiWi-TReFF.de - Zeitung & Forum für Wirtschaftsstudium & Karriere
SelbstständigkeitEDEKA

Der Weg in die Selbstständigkeit EDEKA

Autor
Beitrag
WiWi Gast

Der Weg in die Selbstständigkeit EDEKA

Hallo kann jemand zu diesem thema etwas sagen will mich selbstständig machen, will ein EDEKA unternehmer werden und mir denn Traum von eigenem Markt erfüllen, ich habe gehört dass edeka sowas anbietet in dem man einen dernen Märkte abkauft bzw Finanziert und unter deren namen betreibt kann mir einer von euch sagen natürlich nur die sich auskennen bitte wie das so abläuft was man für vorausetzungen bringen muss , wieviel kapital man bringen muss oder kann man es komplett über die EDEKA bank machen das die dir nen vorschuss geben und du nachhin ein abbezahlst des wäre toll wenn jemand zu diesem thema sagen könnte der sich schon damit befasst hat oder vielleicht selber Einen eigenen EDEKA markt führt bzw. besitzt bitte nur leute aus erster hand . hab auch gehört rewe bietet auch sowas an wie edeka schreibt auch über rewe rein würde mich einfach alles interessieren Danke !!

antworten
WiWi Gast

Re: Der Weg in die Selbstständigkeit EDEKA

geh bitte zu EDEKA, geh bitte zu REAL und frag dort nach.

Danke!

antworten
WiWi Gast

Re: Der Weg in die Selbstständigkeit EDEKA

haha spaßvogel ich meine vielleicht gibts leute die sich damit befasst haben du bauer steht doch drin nur leute die es wissen und nicht diese komentare von solchen leuten wie dir

antworten
WiWi Gast

Re: Der Weg in die Selbstständigkeit EDEKA

es hat sich niemanden mit so etwas befasst!

antworten
WiWi Gast

Re: Der Weg in die Selbstständigkeit EDEKA

Die wenigsten schaffen den Weg heute noch. Die guten Lagen sind schon lange weg und man bekommt i.d.R. nur 2b Lagen, die sich nicht rechnen. In meinem Berufsleben habe ich schon viele ehemalige ML gesehen, die froh waren, wenn sie mit nicht hochverschuldet aus der Sache rausgegangen sind. Lieber selber einen Laden "kreieren".

antworten
WiWi Gast

Re: Der Weg in die Selbstständigkeit EDEKA

danke für denn tipp

antworten
WiWi Gast

Re: Der Weg in die Selbstständigkeit EDEKA

Ich würde dir Raten zu Rewe zu gehen bin dort und sehr erfolgreich

antworten
WiWi Gast

Re: Der Weg in die Selbstständigkeit EDE

ist das nicht sowieso so, dass edeka / real den standort untersuchung bzw. prüfen? die geben doch keinem die lizenz ein edeka zu eröffnen, ohne vorher zu wissen, ob es sich für die lohnt...

antworten
WiWi Gast

Re: Der Weg in die Selbstständigkeit EDEKA

Hi,
also ich habe einen freien Lebensmittelmarkt in Hannover Laatzen, da es immer schwieriger wird als freier Unternehmer Ware zu bekommen, habe ich mich der Lüning Gruppe angeschlossen. Die Lüning Gruppe arbeitet mit der EDEKA zusammen, ich verkaufe EDEKA Ware in meinem Markt. Melde dich bei der Lüning Gruppe in Rietberg und sprech dort mit Herrn Gehrmann. Die Lüning Gruppe hilft bei allem, die gestaltung des Marktes das gesamte Einrichten Werbeaktionen usw.

Die Immobilie solltest du dir immer selber suchen weil auch die EDEKA ist froh wenn Sie ihre Schrott Immobilien los ist.... am besten du schaust im netz bei netto oder plus immobilien das sind immer A-Lagen oder sehr gut Frequentierte B-Lagen die teilweise günstig zu schießen sind.

antworten
WiWi Gast

Re: Der Weg in die Selbstständigkeit EDEKA

Sehr innovative Idee ... einen Lebensmittelmarkt zu betreiben... gegen die Discounter anzutreten ...

Was denkst du von welchen Märkten sich EDEKA trennen wird?

antworten
WiWi Gast

Re: Der Weg in die Selbstständigkeit EDEKA

Und die Netto-Märkte sind von EDEKA!
Und jetzt rate mal, welche da zugemacht werden ;-)

antworten
WiWi Gast

Re: Der Weg in die Selbstständigkeit EDEKA

konkrete Angaben bitte ist ja langweilig dieses drum herum.

antworten
WiWi Gast

Re: Der Weg in die Selbstständigkeit EDEKA

Vorteile bringt es immer wenn du aus dem eigenen Haus kommst.
Sprich schon bei der EDEKA gearbeitet hast das JAP ( Juniorenaufstiegsprogramm ) hinter dir hast. Selbst danach musst du noch an dutzenden Seminaren teilnehmen und und und. Die EDEKA macht es einem in diesem Fall nicht wirklich einfach...zu Recht mit Sicherheit. Man möchte ja nicht irgendjemanden einfach einen Markt leiten lassen der absolut keine Ahnung von dem Unternehmen hat und sich nicht damit indentifiziert. Der Weg bei dieser Art des Franchisesystems denn nichts anderes ist das hier im Endeffeckt ist ziemlich hart. Es gibt nie eine Garantie das du du bei der EDEKA einen eigenen Laden eröffnen wirst, es sei denn du hast wie mein Chef schon 7 Stück davon.
Hinzu kommt das die "weißen Flecken" auf der Landkarte insbesondere auf der deutschen immer weniger werden. Wie bereits erwähnt gibt es immer weniger potentiele Lagen in denen du deinen Lebensunterhalt verdienen kannst. Es ist nichts neues das Selbständige mal einen Monat leer ausgehen um die laufenenden Kosten zu bezahlen. Dafür sich den A.... aufreißen, naja....
Solltest du es mitlerweile geschaft haben melde dich...ich würde gerne die Story hören.

antworten
WiWi Gast

Re: Der Weg in die Selbstständigkeit EDEKA

wer sich in Foren nach der Möglichkeit der Selbstständigkeit erkundigen muss, sollte lieber die Finger vom Abenteuer der Existensgründung lassen

antworten
WiWi Gast

Re: Der Weg in die Selbstständigkeit EDEKA

ich möchte mich auch selbstständig machen einen kleinen edeka laden eröffnen, wer kann mir da helfen

antworten
WiWi Gast

Beitrag v. 06.02.11

manch foreneintrag man getrost kann überlesen!

antworten
WiWi Gast

Re: Der Weg in die Selbstständigkeit EDEKA

Richtig, besonders die Negativen, sind wohl alles gescheiterte Selbständige, hi

antworten
WiWi Gast

Re: Der Weg in die Selbstständigkeit EDEKA

du hast als einzelhändler keine zukunft da die discounter zu stark sind
und die verkaufsflachen pro einwohner zu hoch ist
es herscht ei verdränguns webbewerb, preis kampf ich war 10 jahre erfolgreicher edeka kaufmann

antworten
WiWi Gast

Re: Der Weg in die Selbstständigkeit EDEKA

Komisch, dass laut letzten Nielsen und GfK-Zahlen, die Discounter an Marktanteil verlieren, die VOllsortimenter gewinnen und EDEKA zum beliebtesten Händler erkoren wurde.

antworten
WiWi Gast

Re: Der Weg in die Selbstständigkeit EDEKA

habe eine frage an sie bitte um kontakt!!!!

antworten
WiWi Gast

Re: Der Weg in die Selbstständigkeit EDEKA

Bevor hier jemand über eine Selbstständigkeit nachdenkt, sollte er sich evtl. erst einmal den aktuellen Bericht über den Edeka Kfm.
Grimmann in Wolfsburg ansehen.

Er ist unter www.neulich-bei-netto.de eingestellt.

Einen weiteren, ähnlichen Fall hat es vor Monaten auch schon in Rodenberg gegeben. Beides sind echt heftige " Klatschen" für die Verselbstständigungsambitionen der EDEKA Minden - Hannover.

Und dann noch die extreme Konkurrenzschaffung im eigenen Konzern. Immer mehr NETTO`S werden bundesweit zu Lasten der Edekamärkte eröffnet. Wie soll man sich denn da auch nur ansatzweise seines Standortes sicher sein ?

Und was ist mit dem zunehmenden Imageverlust aufgrund der schlechten Presse ?
Keine Tarifgehälter, Nichteinhaltung der Arbeitszeitordnung, Druck und Einschüchterung, Bekämpfung von Arbeitnehmervertretungen etc. etc.

antworten
WiWi Gast

Re: Der Weg in die Selbstständigkeit EDEKA

Mal ne kurze Frage
Muss man bei der Edeka um sich selbständig zu machen unbedingt das JAP haben. Reichen da nicht 20 Jahre Berufserfahrung?

antworten
WiWi Gast

Re: Der Weg in die Selbstständigkeit EDEKA

Habe nach der Wende im ländlichen Raum im Erzgebirge einen
EDEKA markt neu gebaut, und hier zur Zufriedenheit vieler Kunden,
meißt Stammkundschaft, bis heute Spass an meiner Arbeit gehabt.
Natürlich gibt es nicht nur Sonnenschein.
Nun Gehe ich bald in Rente, würde den Markt gerne an junge, angagierte Leute abgeben oder vermieten.

Meldet Euch

antworten
WiWi Gast

Re: Der Weg in die Selbstständigkeit EDEKA

An den Inhaber im Erzgebirge wie kann man denn Kontakt aufnehmen ?

antworten
WiWi Gast

Re: Der Weg in die Selbstständigkeit EDEKA

Ganz fies, wie hier mit Rechtschreibung und Grammatik umgegangen wird - speziell in diesem Thread. Eine Zumutung, solche Beiträge zu lesen!

antworten
WiWi Gast

Re: Der Weg in die Selbstständigkeit EDEKA

Diese Zahlen sind mittlerweile schon wieder überholt. Aktuell haben die Discounter wieder die Nase vorn !

Re: Der Weg in die Selbstständigkeit EDEKA
Komisch, dass laut letzten Nielsen und GfK-Zahlen, die Discounter an Marktanteil verlieren, die VOllsortimenter gewinnen und EDEKA zum beliebtesten Händler erkoren wurde.

antworten
WiWi Gast

Re: Der Weg in die Selbstständigkeit EDEKA

Also nach dem massiven Imageverlust der EDEKA- Selbstständigen ( siehe Bericht unten ), und der Konkurrenz im eigenen Haus durch den NETTO Wildwuchs, würde ich mir drei mal überlegen mich dort zu verselbstständigen. Informiert euch lieber erst über die "Knebelverträge" die Jahrzehnte laufen und entscheidet erst dann.

Zitat :
Experten führen die bedenkliche Entwicklung auf den anhaltenden Verdrängungswettbewerb im Einzelhandel zurück. Schätzungen zufolge gibt es 20 bis 30 Prozent zu viel Verkaufsfläche in Deutschland, der Spardruck steigt. Und während etwa die Edeka-Gruppe ihre Marktmacht ausnutzt, um die Preise im Einkauf zu drücken, bleibt den einzelnen Händlern meist nur, die Gehälter zu senken.

Hier der gesamte Bericht:
http://www.spiegel.de/wirtschaft/unternehmen/edeka-lebensmittelkonzern-privatisiert-und-zahlt-dumpingloehne-a-926544.html

antworten
WiWi Gast

Re: Der Weg in die Selbstständigkeit EDEKA

Wie ich aus Ihrem Beitrag heraus lese, haben Sie diesen Laden auch mit vollem Herzen geführt. Ich denke, dass es nach so langer Zeit auch schwierig sein dürfte, sich zu lösen. Ich bin selber Marktleiter und ich denke, dass man mitfühlen kann, wenn man Jahrelang immer mit vollem herzen dabei ist. Ich habe nun selber auch vor, mich Selbstständig zu machen, komme zwar von der Edeka aber mir wurde von der Rewe ein Objekt angeboten. Ich wünsche Ihnen, dass Sie jemanden finden, den Sie beruhigt Ihren Laden übergeben können und der genauso auf die Wünsche der Kunden eingeht, wie Sie es sicherlich taten. Freundliche Grüße.

antworten
WiWi Gast

Re: Der Weg in die Selbstständigkeit EDEKA

Oh Mann, wenn ich so etwas shon höre "mit vollem Herzen geführt" / "schwierig sich zu lösen". Das hört sich verdächtig nach einer festangestellten, nicht-akademischen "Führungskraft" an, die hiergute Stimmung zu verbreiten gedenkt. Bevor jemand nachdenkt sich innerhalb eines Konzerns wie die Edeka selbständig zu machen, sollte er oder sie sich intensiv informieren, mit aktuellen und ehemaligen Mitarbeitern und im Netz informieren. Lasst euch nicht verheizen!

Lounge Gast schrieb:

Wie ich aus Ihrem Beitrag heraus lese, haben Sie diesen Laden
auch mit vollem Herzen geführt. Ich denke, dass es nach so
langer Zeit auch schwierig sein dürfte, sich zu lösen. Ich
bin selber Marktleiter und ich denke, dass man mitfühlen
kann, wenn man Jahrelang immer mit vollem herzen dabei ist.
Ich habe nun selber auch vor, mich Selbstständig zu machen,
komme zwar von der Edeka aber mir wurde von der Rewe ein
Objekt angeboten. Ich wünsche Ihnen, dass Sie jemanden
finden, den Sie beruhigt Ihren Laden übergeben können und der
genauso auf die Wünsche der Kunden eingeht, wie Sie es
sicherlich taten. Freundliche Grüße.

antworten
WiWi Gast

Re: Der Weg in die Selbstständigkeit EDEKA

Hallo,

ist Ihr Angebot noch aktuell? Über ein Feedback würde ich mich sehr freuen...

MfG

antworten
WiWi Gast

Re: Der Weg in die Selbstständigkeit EDEKA

also wenn ich schon "du bauer" und das alles lese........ sagt alles über dich aus und du wirst NICHTS schaffen.... einfach mal so schnell an geld kommen :D wird wohl nix

antworten
WiWi Gast

Re: Der Weg in die Selbstständigkeit EDEKA

Also ich denke auch über eine Selbstständigkeit nach. Natürlich spielt der Standort eine mehr als große Rolle , jedoch verstehe ich einige hier nicht, die den guten Mann keine ordentlichen Vorschläge oder Lösungen anbieten. Hier wird auch nur alles schlecht gemacht. Es War eine einfache Frage und es kommen nur dumme Kommentare! Schade ...

Ich suche jedenfalls im Ruhrgebiet nach einem Objekt .. vielleicht hat da jemand was gesehen oder gehört und kann mir einen Tipp geben. Danke im voraus.

antworten
WiWi Gast

Re: Der Weg in die Selbstständigkeit EDEKA, Eigentappital

Ich habe da wo ich wohne , eine super infrostruktior für einen Edeka Markt . Aber wie viel Eigentappital brauche ich .

antworten
WiWi Gast

Re: Der Weg in die Selbstständigkeit EDEKA, Eigentappital

Also bei Edeka ist es so das mann kein Eigenkapital braucht und auch kein kaufmännischen Abschluss aber vorab solltes du dich bei Edeka bewerben weil die nehmen sich das alles unter die Lupe das heißt den Standort des Marktes wieviel Einwohner es dort gibt und das Einkommen der Einwohner das heißt die gucken sich mit dir zusammen alles genau an und planen dies Edeka übernimmt den rohstand des Marktes zuständig für das Innenleben des Marktes ist Mann selbst zuständig dies kannst du aber auf der Webseite von Edeka Verbund entnehmen. Viel Glück :)

antworten
WiWi Gast

Re: Der Weg in die Selbstständigkeit EDEKA, Eigentappital

Hallo,suchst du noch Informationen? Habe mir gerade die Beiträge so mal durchgelesen aber irgendwie kommt keiner zum Punkt und lagern Sachen die man im Kindergarten schon lernt.

Also du brauchst ein startkapital von ca 100000 Euro woher du die nimmst ist egal aber Edeka hat auch eine Hausbank da kannst du selbst dir eine Information einholen und dich informieren ob du Kredit würdig bist. Zum andern arbeitest du immer noch für das Unternehmen und deswegen werden die dir schon eine Stelle suchen die sich auch lohnt da die ja auch profitieren wollen. Also ich hoffe ich konnte dir helfen,wenn du fragen hast dann einfach fragen,grins.

antworten
WiWi Gast

Re: Der Weg in die Selbstständigkeit EDEKA

Schön guten tag ich würde mich freuen, wenn Sie mich kontaktieren würden bitte schreiben Sie mir bitte ein E-mail. Vielen dank und ein schön abend noch.

Mit freundlichen Grüßen

antworten
WiWi Gast

Re: Der Weg in die Selbstständigkeit EDEKA

Hallo,
ich würde mich gerne mit Ihnen in Verbindung setzen bezüglich der Selbständigkeit bei EDEKA.
Vielen Dank
Gruss Marco

antworten
WiWi Gast

Re: Der Weg in die Selbstständigkeit EDEKA

Oh BITTE lasst den Scheiß.

  1. hat niemand etwas zu verschenken, auch kein Handelskonzern
  2. gilt in jeder Branche: Amateure gehen sofort pleite (und selbst schon Kunde gewesen sein ist KEINE Branchenkenntnis)
antworten
WiWi Gast

Re: Der Weg in die Selbstständigkeit EDEKA

Leider scheinen die meisten hier keine Ahnung zu haben.
Der einfachste Weg an einen eigenen Markt zu kommen ist es Marktleiter in einem neu eröffneten Regie Markt zu werden. In der Regel wird dieser nach zwei Jahren privatisiert, vorrausgesetzt der Markt läuft, schlecht laufende werden NIE in private Hände gegeben. Der Marktleiter hat in diesem Fall das Vorkaufrecht des Marktes, danach kommen Leute die sich für einen Markt beworben haben und dann die die bereits einen haben.
Auch kann man mit der Hilfe der Edeka selbst einen Markt eröffnen oder einen von einem anderen Kaufmann übernehmen.

Wer sich selbstständig machen will sollte genau wissen worauf er sich einlässt.
Man braucht ein Startkapital von Ca. 1.000.000,00? welches man sich "günstig" von der Edekabank leihen kann, macht aber in den ersten zwei bis drei Jahren KEINEN Gewinn, heißt man verdient kein Geld...
Wer sich dennoch selbstständig machen will, ist bei der Edeka richtig, da es sich nicht um eine Kette sondern um einen Zusammenschluss von Kaufläuten handelt. Um genau zu sein um die "Einkaufsgenossenschaft der Kolonialwarenhändler".

antworten
WiWi Gast

Re: Der Weg in die Selbstständigkeit EDEKA

Mit "du bauer" hast du dir eh schon jegliche Sympathie hier verspielt.

antworten
WiWi Gast

Re: Der Weg in die Selbstständigkeit EDEKA

WiWi Gast schrieb am 12.02.2019:

Mit "du bauer" hast du dir eh schon jegliche Sympathie hier verspielt.

Also bei mir nicht!

antworten
WiWi Gast

Re: Der Weg in die Selbstständigkeit EDEKA

WiWi Gast schrieb am 18.04.2019:

Mit "du bauer" hast du dir eh schon jegliche Sympathie hier verspielt.

Also bei mir nicht!

Bei mir auch nicht!
Ich habe nichts gegen Landwirtschaft, solange diese ökologisch sinnvoll geführt wird.

antworten

Artikel zu EDEKA

Virales Marketing Video: Edeka-Spot mit Kiffern im Kaufhaus

Ein Kaufhausinneres mit verschwommenen Menschen und Rolltreppen.

Für seinen Werbespot mit zwei vermeindlichen Kiffern im Kaufhaus kassierte Lebensmittelhändler Edeka nicht nur Applaus. Die beiden Langhaarigen schlendern kichernd durch den Supermarkt und entdecken eine Köstlichkeit nach der anderen. Das Konzept ging aber auf. Weit über eine Million Aurufe erreichte das Video auf youtube bereits.

Gründungsradar 2018: TU München, Oldenburg und HHL Leipzig sind "Gründerunis"

Gründungsradar 2018: Eine keimende grüne Pflanze symbolisert die Gründung eines Startup-Unternehmens.

Studenten, die eine Zukunft als Gründer oder Gründerin einschlagen wollen, sollten hier studieren: An der Technischen Universität München, Carl von Ossietzky Universität Oldenburg und HHL Leipzig Graduate School of Management wird am besten für eine Unternehmensgründung ausgebildet. Das zeigt der aktuelle vierte Gründungsradar 2018 des Stifterverbandes zur Gründungskultur an Hochschulen in Deutschland.

EXIST-Gründerstipendium

EXIST-Gründerstipendium: Eine Möwe fliegt über dem blauen Meer und symolisiert die Freiheit eines selbstständigen Unternehmers.

Das EXIST Gründerstipendium fördert innovative Unternehmensgründungen aus Hochschulen und außeruniversitären Forschungseinrichtungen. Maximal für die Dauer eines Jahres werden die Lebenshaltungskosten mit bis zu 2.500 Euro monatlich finanziert. Das Stipendium richtet sich an Wissenschaftler, Hochschulabsolventen und Studierende.

E-Book: Steuer-Tipps für die Existenzgründung

Cover Steuer-Tipps für die Existenzgründung

Schon bei der Gründung eines Unternehmens sind steuerliche Aspekte wichtig. Der Steuerwegweiser "Steuer-Tipps für die Existenzgründung" für junge Unternehmerinnen und Unternehmer beantwortet steuerliche Fragen auf dem Weg in die Selbstständigkeit. Die Broschüre ist im März 2018 erschienen und kann im Internet auf den Seiten des Finanzministeriums NRW kostenlos heruntergeladen werden.

16. startsocial Wettbewerb 2019

startsocial Businessplan-Wettbewerb 2018

Vom 6. Mai bis zum 7. Juli 2019 kann sich beim bundesweiten Startsocial Wettbewerb jedes Projekt bewerben, das an der nachhaltigen Lösung eines sozialen Problems arbeitet. startsocial ist ein bundesweiter Wettbewerb zur Förderung des ehrenamtlichen sozialen Engagements. Im Vordergrund steht der Wissenstransfer zwischen Wirtschaft und sozialer Projektarbeit. Unter dem Motto „Hilfe für Helfer“ unterstützt startsocial regelmäßig 100 soziale Initiativen durch viermonatige Beratungsstipendien.

Broschüre: Vorbereitung auf das Bankgespräch

Vorbereitung auf das Bankgespräch: Lloyds Bank Filiale von außen.

Die Bank gehört für beinahe jedes Unternehmen zu den wichtigsten Geschäftspartnern. Schließlich sind eine ausreichende Finanzausstattung sowie eine Reihe weiterer Finanzdienstleistungen aus dem Geschäftsalltag nicht wegzudenken. Dennoch fühlen sich gerade bei Finanzierungsfragen viele Unternehmen im Umgang mit der Bank unsicher. Die Broschüren "Vorbereitung auf das Bankgespräch" vom Bundesverband deutscher Banken e.V. liefert wichtige Tipps und Informationen, um Finanzierungsvorhaben im Bankgespräch erfolgreich zu präsentieren.

Unternehmensbörse »nexxt-change«

Unternehmensnachfolge: Unternehmensbörse nexxt-change

Unternehmensnachfolge leicht gemacht: Aus mehr als 10.000 stets aktuell gehaltenen Inseraten können sowohl Existenzgründer als auch Unternehmer auf der Suche nach einem Nachfolger passende Profile auswählen. Ab dem 1. Mai ist die Plattform auch für ausländische Partner geöffnet.

Broschüre: Unternehmensnachfolge - Die optimale Planung

Broschüre Unternehmensnachfolge Planung

Die Broschüre »Unternehmensnachfolge« vom Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie bietet zahlreiche Informationen und praktische Tipps für Unternehmer und ihre Nachfolger sowie einen Schritt für Schritt Plan zur erfolgreichen Unternehmensnachfolge.

Gründungsradar: Spitzenunis für Gründer sind TU und HS München, Uni Lüneburg und HHL Leipzig

Studenten, die eine Zukunft als Gründer oder Gründerin einschlagen wollen, sollten hier studieren: An der Technischen Universität München, Hochschule München, Leuphana Universität Lüneburg und HHL Leipzig Graduate School of Management wird am besten für eine Unternehmensgründung ausgebildet. Das zeigt der aktuelle Gründungsradar des Stifterverbandes zur Gründungskultur an Hochschulen in Deutschland.

E-Learning: Existenzgründung für Gründerinnen

Eine junge Frau auf der Mitte einer Treppe blickt in die Ferne.

Die sehr umfassenden E-Learning-Kurse zur Existenzgründung der Hochschule Karlsruhe bieten nützliches Wissen für den Start in die Existenzgründung. Das E-Learning-Angebot ist kostenlos.

BMWi-Förderdatenbank im Internet

BMWI-Förderdatenbank: Screenshot Homepage foerderdatenbank.de

In der Datenbank stehen detaillierte Informationen über mehr als 1.000 Förderprogramme von Bund, Ländern und Europäischer Union zum Abruf bereit.

E-Learning: Rechtsformen

Pfeile auf einem gelben Schild in einsamen Gegend zeigen nach rechts und links.

Das eTraining "Rechtsformen" des Bundesministeriums für Wirtschaft und Technologie verschaffen einen Überblick über die Rechtsformen, die für eine Existenzgründung in Frage kommen.

E-Learning: Vorbereitung auf das Bankgespräch

Eine Hausecke mit dem zweifachem, grünen Schriftzug Bank mit untereinander angebrachten Buchstaben.

Der eTrainer Bankgespräch des Bundesministeriums für Wirtschaft und Technologie umfasst insgesamt sechs Lektionen. Neben Basiswissen zu Bankgespräch und Finanzierung lernen die Nutzer, welche Unterlagen beim Bankgespräch erforderlich sind.

Mittelstand: 620.000 Unternehmensnachfolger bis 2018 gesucht

Zahlreiche Lastwagen stehen mit dem Führerhaus nach vorne in einer Reihe.

Den mittelständischen Unternehmen in Deutschland fehlen die Unternehmensnachfolger. Jeder sechste Mittelständler plant bis zum Jahr 2018 die Firma zu übergeben oder zu verkaufen. Das sind etwa 620.000 kleine oder mittlere Unternehmen (KMU) mit vier Millionen Beschäftigten. Für die Unternehmensübergabe mangelt es jedoch an Nachfolgern, die ein mittelständisches Unternehmen weiterführen wollen. Es gibt dreimal so viele übergabebereite Unternehmen wie Übergabegründer, so das Ergebnis des KfW-Mittelstandspanels 2016.

Gründerreport 2016: Deutschland gehen die Gründer aus

Ein grünes Schild mit sechs weißen Männchen.

Vierter Negativrekord bei deutschen Startup-Gründungen in Folge: Aus den Ergebnissen des aktuellen Gründerreports 2016 des Deutschen Industrie- und Handelskammertages (DIHK) geht ein Minus von zehn Prozent gegenüber 2015 hervor. Trotz guter Konjunktur befindet sich das Gründungsinteresse auf dem Tiefpunkt.

Antworten auf Der Weg in die Selbstständigkeit EDEKA

Als WiWi Gast oder Login

Forenfunktionen

Kommentare 42 Beiträge

Diskussionen zu EDEKA

95 Kommentare

Re: EDEKA JAP

WiWi Gast

Hallo Zusammen, ich fange am 17.09.2018 auch mit dem JAP an. ;) falls sich jemand für das JAP angemeldet hat und das Aufbause ...

Weitere Themen aus Selbstständigkeit