DieManager von Morgen WiWi-TReFF.de - Zeitung & Forum für Wirtschaftsstudium & Karriere
StudentenwettbewerbeMasterarbeit

WiWi-Hochschulpreis »David-Kopf« für die beste Diplomarbeit oder Masterarbeit 2015

In diesem Jahr wird zum neuten Mal der Hochschulpreis »David-Kopf« für die beste wirtschaftswissenschaftliche Abschlussarbeit des Jahres ausgeschrieben. Der mit 10.000 Euro dotierte Hochschulpreis zeichnet die Diplomarbeit oder Masterarbeit aus, die Theorie und Praxis am besten miteinander verknüpft. Anmeldungen sind bis zum 19. Oktober 2015 möglich.

Hochschulpreis

WiWi-Hochschulpreis »David-Kopf« für die beste Diplomarbeit oder Masterarbeit 2015
Auch in diesem Jahr wird mit dem „David-Kopf Hochschulpreis 2015“ wieder eine der bedeutendsten Auszeichnungen für wirtschaftswissenschaftliche Diplomarbeiten und Masterarbeiten in Deutschland, Österreich, Niederlande und der Schweiz verliehen. Um die gemeinsame Betrachtung von Theorie und Praxis und die Zusammenarbeit zwischen Wirtschaft und Wissenschaft zu fördern, prämiert der David-Kopf Hochschulpreis herausragende, praxisrelevante Abschlussarbeit. Der Preis ist mit 10.000 Euro dotierte und soll jungen Akademikern den Einstieg in die berufliche Karriere erleichtern.

Im vergangenen Jahr wurden 75 Abschlussarbeiten von über 30 Hochschulen eingereicht. Aufgrund der hohen Qualität der eingereichten Arbeiten schafften es 14 statt der üblichen zehn Teilnehmer in die Endauswahl. Den mit 10.000 Euro dotiert Hauptpreis gewann Mario Winkelhaus von der Fachhochschule Münster mit der Abschlussarbeit über die „Entwicklung eines Tourenplanungsmodells zur Optimierung der Transportabwicklung am Beispiel eines kooperativen Distributionsnetzwerkes Märkte“.

Teilnahmevoraussetzungen
Wer als Absolvent oder betreuender Professor am Hochschulwettbewerb um den „David-Kopf” teilnimmt, befindet sich buchstäblich in bester Gesellschaft: Zugelassen sind nur herausragende Diplomarbeiten und Masterarbeiten des Jahres. Die Arbeiten müssen aus den Fachbereichen Wirtschaftswissenschaften, Wirtschaftsinformatik und Wirtschaftsingenieurwesen stammen. Sofern ein betriebswirtschaftliches Thema im Vordergrund steht, sind andere Fachbereiche ebenfalls teilnahmeberechtigt.

Neben der fachlichen Einordnung, gelten folgende Voraussetzungen für die Teilnahme:

Die Anmeldung zur Teilnahme muss bis zum dem19. Oktober 2015 mit Angabe des Repräsentanten der Hochschule erfolgen.

Auf der Internetseite zum Wettbewerb sind schon zahlreiche, eingereichte Themen aufgelistet und einige Abstracts dazu verfügbar. Ein Besucher der Webseite lohnt also auch für alle, die noch vor der Diplomarbeit oder Masterarbeit stehen oder auch bereits den Berufseinstieg geschafft haben.

Weitere Informationen zum Hochschulpreis
http://www.david-kopf.com


Der mit 10.000 Euro dotierte Preis wurde im Jahre 2005 von Dr. Peter Schimitzek initiiert, dem Gründer und Vorstandsvorsitzenden des weltweit aktiven IT-Unternehmens CSB-System AG mit Sitz in Geilenkirchen.

Im Forum zu Masterarbeit

4 Kommentare

Thema der Abschlussarbeit - wie wichtig für den Berufseinstieg?

WiWi Gast

Hallo zusammen, ich bin gerade dabei das Thema für meine Masterarbeit auszusuchen. Wie wichtig war bei euch das Thema der Abschlussarbeit für die Bewerbung auf eine Stelle bzw. den Berufseinstie ...

3 Kommentare

Nochmal Praktikum vor Masterarbeit

KingofB

Hallo Leute, während meines Bachelor & Masters habe ich jeweils ein 6 monatiges Praktikum bei unterschiedlichen DAX30-Unternehmen absolviert. Jetzt habe ich ein Angebot von einem anderen DAX30 U ...

3 Kommentare

Umfrage Masterarbeit: Verhalten in Entscheidungssituationen // Amazon Gutscheine zu gewinnen!

QBE

Hallo zusammen, im Rahmen meiner Masterarbeit an der FOM Hochschule führe ich eine Umfrage zum Thema "Verhalten in Entscheidungssituationen" durch und würde mich freuen, wenn ihr mich mit e ...

6 Kommentare

Thema der noch nicht abgeschlossenen Masterarbeit in den CV?

drtg

Hallo zusammen, ich sitze gerade an der Bewerbung für eine Trainerstelle (1.10.) bei einem großen DAX-Konzerns. Mein Anschreiben und mein Lebenslauf stehen soweit. Nur eine Frage beschäftigt mich noc ...

13 Kommentare

Kurz vor Berufseinstieg: Schwierige Entscheidung

WiWi Gast

Hallo Freunde, ich bin momentan kurz vor meinem Masterabschluss in Winfo und stehe vor einer schwierigen Entscheidung: Da ich noch relativ jung bin und wenig Praxiserfahrung bis dato gesammelt hatte ...

9 Kommentare

Masterarbeit Bewerbung beifügen?

WiWi Gast

Hi, macht es Sinn, seine Masterarbeit bei einer Bewerbung beizufügen als pdf um zu zeigen, dass man sich mit dem Gebiet besonders auseinandergesetzt hat oder kommt dies eher negativ rüber?

4 Kommentare

Praktikum nach Masterarbeit

WiWi Gast

Hallo zusammen, werde am 01.07. meine Masterarbeit abgeben und überlege nun wie ich die Zeit danach am besten nutze. EIne Idee war, nochmal ein kurzes Praktikum einzuschieben, da 1. ich ja eh erst ...

Artikel kommentieren

Als WiWi Gast oder Login

Zum Thema Masterarbeit

Weisser Schriftzug mit Kapitalismus in riesen Buchstaben an einer alten, verfallenen Häuserwand in Ost-Berlin mit grünen Kastanienästen im Vordergrund..

Georg von Holtzbrinck-Preise für Wirtschaftspublizistik 2016 verliehen

Preisträger des diesjährigen Georg von Holtzbrinck Preis für Wirtschaftspublizistik 2016 sind Angela Andersen und Claus Kleber in der Kategorie Audiovisuell sowie Lars-Marten Nagel und Marcel Pauly in der Kategorie Interaktive Multimedia-Speziale. In der Kategorie Text gewinnen die Süddeutsche Zeitung-Redakteure Frederik Obermaier, Bastian Obermayer und Vanessa Wormer. Der mit 5.000 Euro dotierte Ferdinand Simoneit-Nachwuchspreis für Wirtschafts- und Finanzjournalismus ging an die Zeit-Redakteure Björn Stephan und Fritz Zimmermann.

Georg von Holtzbrinck-Preise für Wirtschaftspublizistik 2014 verliehen

Preisträger des Georg von Holtzbrinck Preis für Wirtschaftspublizistik 2014 sind Lorenz Wagner in der Kategorie Print, Karsten Polke-Majewski und Team in der Kategorie Online sowie Kersten Sebastian Schüßler in der Kategorie Elektronische Medien. Der mit 10.000 Euro dotierte Ferdinand Simoneit-Nachwuchspreis für Wirtschafts- und Finanzjournalismus ging an Dominik Stawski.

Weiteres zum Thema Studentenwettbewerbe

ZEW Heinz-König-Young-Scholar-Award 2017: ZEW-Forschungsgruppenleiter Kai Hüschelrath (l.) und Vitali Gretschko (r.) mit Preisträgerin Jiekai Zhang und Preisträger Bernhard Kasberger.

Wiener Ökonom mit Heinz-König-Young-Scholar-Award 2017 geehrt

Gleich zwei Nachwuchsökonomen wurden mit dem Heinz König Young Scholar Award 2017 ausgezeichnet. Jiekai Zhang hat die Auswirkungen von regulierter TV-Werbung untersucht. Bernhard Kasberger von der Universität Wien ist für seine Analyse zur Effizienz von Mobilfunkmärkten nach Frequenzauktionen geehrt worden. Der jährlich vom Zentrum für Europäische Wirtschaftsforschung (ZEW) verliehene Heinz König Young Scholar Award ist mit 5.000 Euro dotiert und beinhaltet einen Forschungsaufenthalt am ZEW.

Gerhard-Fürst-Preis 2017 für Dissertationen, Masterarbeiten und Bachelorarbeiten

Der Gerhard-Fürst-Preis ist für Dissertationen, Masterarbeiten, Bachelorarbeiten, Diplomarbeiten und Magisterarbeiten mit engem Bezug zur amtlichen Statistik ausgeschrieben. Er ist in der Kategorie Dissertationen mit 5.000 Euro, für Kategorie Bachelorarbeiten und Masterarbeiten mit 2.500 Euro dotiert. Die Ausschreibungsfrist läuft jährlich bis zum 31. März 2017.

Screenshot Homepage karriere-preis.de/

Karriere-Preis der DZ BANK Gruppe 2017

Die besten Diplom-, Magister- und Bachelorarbeiten zum Thema »Banking and Finance« werden mit dem Karriere-Preis der DZ BANK Gruppe prämiert. Der DZ Karriere-Preis ist zur Zeit der höchstdotierte Hochschulpreis der deutschen Wirtschaft für akademische Abschlussarbeiten im Bereich Banking & Finance. Einsendeschluss für den mit insgesamt 24.000 Euro dotierten Wettbewerb ist der 31. Dezember 2016.

Economy: 11. Europäischer Studentenwettbewerb "Future Award 2016"

Der Future Award 2016 sucht zum elften Mal zukunftsweisende Ideen für die Gesellschaft. Alle Studenten sind angesprochen. Wirtschaftsstudierende sind in der Kategorie Economy gefragt. Die 100 kreativsten Ideen werden auf der Future Convention am 28. November 2016 vorgestellt und in 16 Kategorien winken Sach- und Geld-Preise in Wert von 10.000 Euro. Die Bewerbungsfrist ist der 18. September 2016.

Gerhard-Fürst-Preis 2016 für Dissertationen, Bachelor- und Masterarbeiten verliehen

Im Jahr 2016 wird zum 18. Mal der Gerhard-Fürst-Preis des Statistischen Bundesamtes verliehen. Für ihre Masterarbeit zu Messmethoden von Armut hat Natalia Rojas-Perilla den Gerhard-Fürst-Preis erhalten. Ebenfalls ausgezeichnet wurde Guido Schulz für seine Masterarbeit zur Messung von Gentrifizierung. Das Preisgeld beträgt in der Kategorie Dissertationen 5 000 Euro und in der Kategorie Masterarbeiten/Bachelorarbeiten 2 500 Euro.

Beliebtes zum Thema Studium

ZEW Heinz-König-Young-Scholar-Award 2017: ZEW-Forschungsgruppenleiter Kai Hüschelrath (l.) und Vitali Gretschko (r.) mit Preisträgerin Jiekai Zhang und Preisträger Bernhard Kasberger.

Wiener Ökonom mit Heinz-König-Young-Scholar-Award 2017 geehrt

Gleich zwei Nachwuchsökonomen wurden mit dem Heinz König Young Scholar Award 2017 ausgezeichnet. Jiekai Zhang hat die Auswirkungen von regulierter TV-Werbung untersucht. Bernhard Kasberger von der Universität Wien ist für seine Analyse zur Effizienz von Mobilfunkmärkten nach Frequenzauktionen geehrt worden. Der jährlich vom Zentrum für Europäische Wirtschaftsforschung (ZEW) verliehene Heinz König Young Scholar Award ist mit 5.000 Euro dotiert und beinhaltet einen Forschungsaufenthalt am ZEW.

Eine Frau oder Studentin ohne Kopf sitzt mit einer kaputten Jeans und einem weißen Pullover auf dem Fußboden.

Studienfinanzierung: Finanzieller Druck für Studierende steigt

Mittlerweile jobben gut zwei Drittel der Studierenden neben dem Studium, wie die 21. Sozialerhebung zeigt. Der größte Ausgabeposten ist mit durchschnittlich 323 Euro im Monat die Miete. In Hochschulstädten wie München, Köln, Frankfurt, Hamburg oder Berlin ist es deutlich mehr. Die Einnahmen der Studierenden betragen im Schnitt 918 Euro im Monat, von denen die Eltern 309 Euro beisteuern. Das zeigt auch den Handlungsbedarf beim BAföG-Höchstsatz von 735 Euro.

Die Gradiation Cap mit einigen Münzen vor der Weltkarte

Studienfinanzierung im Ausland

Ein Auslandsstudium oder Auslandssemester kann teuer werden. Dafür das nötige Kleingeld zu sparen, geht über Nebenjobs oder den elterlichen Zuschuss. Das Ersparte reicht jedoch häufig bei Weitem nicht aus. Dafür gibt es in Deutschland zahlreiche Möglichkeiten, sich das Auslandsstudium finanzieren zu lassen. Auslandsbafög, Bildungskredite, Stipendien, Erasmus & Co – WiWi-TReFF zeigt, welche Unterstützung es gibt.

Feedback +/-

Feedback