DieManager von Morgen WiWi-TReFF.de - Zeitung & Forum für Wirtschaftsstudium & Karriere
Studienfach wechselnWiWi

Mit Mitte 20 noch Wiwi?

Autor
Beitrag
WiWi Gast

Mit Mitte 20 noch Wiwi?

Hallo,
ich bin neu hier und würde gerne um eine Einschätzung meiner Lage bitten.

Ich bin Mitte 20, habe bislang, aus völlig falschen und verblendeten Gründen Gymnasiallehramt studiert, und das auch noch mit wenig Erfolg. Ich bin von der ganzen Bildungsbranche frustriert und hätte von Anfang an auf mein Gefühl hören sollen und etwas studieren, was mehr Alternativen bietet.

Meine Idee ist nun, das LA-Studium an den Nagel zu hängen, da es weder Perspektive noch Aussicht auf ein zufriedenstellendes Leben bietet, und stattdessen ein Wiwistudium zu beginnen.
Jedoch hört man ja immer, dass besonders in den Wirtschaftswissenschaften der sog. Jugendwahn stark ausgeprägt ist. Hat man trotz spätem Studienbeginn und schiefem Lebenslauf noch die Möglichkeit, etwas in der freien Wirtschaft zu reißen?

Bis zum Abi sah bei mir eigentlich alles gut aus, ich war einer der Jahrgangsbesten und spreche vier Sprachen fließend.

Für jede Einschätzung wäre ich sehr dankbar!

antworten
WiWi Gast

Mit Mitte 20 noch Wiwi?

Puh, keine einfache Sache. Ich denke es kommt auf deine Ansprüche im Wiwi-Bereich an:
Wenn du dort unbedingt bei den begehrtesten Firmen einsteigen willst, wirst du es sehr sehr schwer haben. Damit meine ich zum Beispiel die Top-Beratungen. Hier steigen in der Regel Leute in deinem Alter mit Top-Praktika, Auslandssemester, Stipendien und Engagemenent in Massen ein.
Wenn du einen guten und auskömmlichen Job anstrebst, kannst du mit einem sehr guten Wiwi-Abschluss und zwei passenden Praktika gut unterkommen.

antworten
WiWi Gast

Mit Mitte 20 noch Wiwi?

Niemand muss strikt nach Lebenslauf leben um später beruflich Erfolg zu haben. Auch will nicht jeder unbedingt zu BCG der ein BWL-Studium absolviert. Leider erregt man in sozialen Foren kaum mehr Aufmerksamkeit, verdient man nicht schon mit 25 100k im Jahr und ist Berater bei McKinsey.
Die 20er sind dafür da sich zu finden und sei es, erst mit 25 ein Studium zu beginnen. Mit 50 wirst du drüber lachen. Mach was dir Spaß macht und hör nicht auf die Lebenslauf-Spießer.

antworten
WiWi Gast

Mit Mitte 20 noch Wiwi?

Ich würde es nicht als Jugendwahn bezeichnen, viel mehr haben die Unternehmen erkannt, dass die Unis und FHs völlig am Bedarf vorbei eine Heeresschar an jungen, gut ausgebildeten, motivierten und rückratlosen Arbeitersklaven herangezüchtet haben, die allein auf das Versprechen hin irgendwann aufzusteigen und gutes Geld zu verdienen bereit sind ans andere Ende Deutschlands zu ziehen, unbezahlte Überstunden zu leisten, für 30-40.000€ 50h zu arbeiten, etc. etc.

Demgegenüber stehen irgendwelche IG-Metall Sachbearbeiter, die seit dem Studium vor 20 Jahen keine Wirkliche Leistung mehr gezeigt haben, denen selbst 35h zuviel sind, alle 2 Jahre auf Kommando streiken und trotz sämtlicher Brückentage, Überstundenausgleich & Co. seit Jahren knallhart ihre 15 Krankentage im Jahr durchziehen und alles für schlappe 70 Minimum im Jahr, alles andere wäre Ausbeutung.

Achja, die "Erfahrung". Gut 90% der Sachbearbeiter schieben Tabellen von A nach B, was jeder Praktikant nach 6 Monaten halbwegs drauf hat. Alles was das übersteigt ist ein Fall für externe Berater....

antworten
WiWi Gast

Mit Mitte 20 noch Wiwi?

Der schiefe Lebenslauf wird dir vermutlich keine Probleme bereiten, zumindest wenn du aus dem LA-Studium was mitgenommen hast und deinen Wechsel im Vorstellungsgespräch ordentlich begründest.
Mit den vier Sprachen hast du auch einen Pluspunkt, den vermutlich 99% der restlichen Studenten nicht haben. Ich gehe davon aus, dass du LA für zwei moderne Fremdsprachen studiert hast?

antworten
WiWi Gast

Mit Mitte 20 noch Wiwi?

Kurz zu meiner Situation: mit 24 begonnen WiWi an absoluter non-target Uni zu studieren (davor unter anderem auch Lehramt ausprobiert), erstes richtiges Praktikum im 7. Semester, Master komplett im Ausland, danach Praktikum im TAS, aktuell Praktikum bei einer Bank in der Origination, Berufseinstieg folgt nun entweder bei Big 4 oder lower Tier M&A Boutique (ich bin nun 30).

Natürlich hätte man da noch wesentlich mehr reissen können, aber es zeigt auch, dass man grundsätzlich durch Engagement und ein wenig Glück auch im höheren Alter noch immer die Kurve kriegen kann und nicht in der Buchhaltung beim 5 Mio Umsatz Unternehmen im Gewerbegebiet des 5.000 Einwohner Dorfes im Landkreis der Eltern landen muss.

Grundsätzlich würde ich dir aber mit dem Informationsstand, den ich heute habe, folgende Ratschläge geben: mach dir im Vorfeld schon ein wenig klar, welcher Bereich interessant für dich wäre. Schaue, dass du an eine solide staatliche Uni kommst. Fang früh genug an mit Praktika und versuche auch früh möglichst einen roten Faden in diese reinzubekommen. Mache ein Auslandssemester an einer bekannten Partneruni. Mach dich schlau über Master im Ausland, gerade diejenigen, die nur ein Jahr gehen (deswegen solltest du schon im Bachelor über Praktika den Großteil deiner Profilschärfung abgedeckt haben), oder diejenigen guten Privatunis in DE, bei denen du auf ein gutes Netzwerk zurückgreifen kannst.

Viele Grüße

antworten
Wolfram

Mit Mitte 20 noch Wiwi?

Da du kurz vor dem Abschluss zu stehen scheinst, würde ich das Lehramts-Examen mitnehmen, dann Wiwi studieren (geht auch nebenberuflich an der Fernuni Hagen) und dich später im Bereich Personalentwicklung/E-Learning umsehen... das passt dann thematisch wieder.

antworten
WiWi Gast

Mit Mitte 20 noch Wiwi?

Wolfram schrieb am 30.04.2018:

Da du kurz vor dem Abschluss zu stehen scheinst, würde ich das Lehramts-Examen mitnehmen, dann Wiwi studieren (geht auch nebenberuflich an der Fernuni Hagen) und dich später im Bereich Personalentwicklung/E-Learning umsehen... das passt dann thematisch wieder.

Würde das Examen aus CV gründen ebenfalls mitnehmen. Bei der Fernuni solltest du jedoch keinesfalls anfangen, ebenfalls aus CV technischen Gründen. Würde an deiner Stelle bei Mannheim, WHU, FSFM, Goethe in dieser Reihenfolge der Präferenzen bewerben. Bei allen Programmen solltest du gute Kontakte in die Wirtschaft knüpfen können, insbesondere, wenn du wieder unter den Jahrgangsbesten gehörst. Zum Master dann an die LSE, HEC etc. Jetzt mit einer mittelmäßigen oder Fernuni zu starten, halte ich für eine überhaupt nicht gute Idee.

antworten
WiWi Gast

Mit Mitte 20 noch Wiwi?

Wenn du in Wiwi eh einen Master machen willst ist die Bacheloruni zweitrangig. Bei abgeschlossenem Examen kann es mit der Zulassung an einer Präsenzuni Probleme geben weil es sich da um ein Zweistudium (in einem NC Studiengang) handelt. An der Fernuni wirste garantiert angenommen und du kannst an jeder Uni einen Master machen. Bewerben würde ich mich dort deshalb auf jedenfall (oder alternativ an einer NC-freien Präsenzuni, da wird man in der Regel direkt zugelassen).

antworten
Wolfram

Mit Mitte 20 noch Wiwi?

WiWi Gast schrieb am 30.04.2018:

An der Fernuni wirste garantiert angenommen und du kannst an jeder Uni einen Master machen. Bewerben würde ich mich dort deshalb auf jedenfall (oder alternativ an einer NC-freien Präsenzuni, da wird man in der Regel direkt zugelassen).

Richtig, zudem kann der TE nebenbei schon mal Berufserfahrung als Werkstudent sammeln und Geld verdienen.

antworten

Artikel zu WiWi

Institut für Weltwirtschaft baut wirtschaftswissenschaftliche Forschungskooperationen aus

Das Institut für Weltwirtschaft (IfW) und die Universität Kiel erforschen in den kommenden vier Jahren gemeinsam die Globalisierung. Dazu wurde ein WissenschaftsCampus zur Globalisierung mit acht Professoren, einem PostDoc, acht Doktoranden und Forschungsgeldern von 2,2 Millionen Euro eingerichtet. Untersucht werden neben weltwirtschaftlichen und betriebswirtschaftlichen Fragestelllungen auch ethische Aspekte der Globalisierung. Auch mit der Universität Hamburg wird das IfW über eine Gemeinschaftsprofessur in der wirtschaftswissenschaftlichen Forschung zukünftig enger zusammenarbeiten, wie IfW-Präsident Snower mitteilt.

Studienführer Wirtschaftswissenschaften

Buchcover Studienführer Wirtschaftswissenschaften

Ein wirklich sehr gelungener und umfassender FAZ-Ratgeber für alle die mit dem Gedanken spielen, sich für ein Wirtschaftsstudium zu entscheiden.

Arbeitgeberranking 2015 - Die Top 100 der Wirtschaftswissenschaften

Segelboote mit dem BMW-Symbol auf offener See.

Für Studierende der Wirtschaftswissenschaften ist erstmals BMW der attraktivste Arbeitgeber, wie das Universum Arbeitgeberranking 2015 zeigt. Auf den weiteren Plätzen folgen Audi, Porsche, Google und Volkswagen. Jeder Dritte Studierende der Wirtschaftswissenschaften will bei einem Automobilhersteller arbeiten.

Massenprüfungen in Wirtschaftswissenschaften am Computer

Zwei Hände tippen auf die Tastatur eines Laptops mit Grafiken auf dem Bildschirm.

Klausuren am Computer schreiben - Der Fachbereich Wirtschaftswissenschaft der Universität Bremen sucht nach neuen Wegen für Massenprüfungen.

Studium Wirtschaftswissenschaften – Wie stehen die Chancen auf dem Arbeitsmarkt?

Das Studium der Wirtschaftswissenschaften ist eines der beliebtesten in ganz Deutschland. Die Konkurrenz ist groß – nicht nur um die begehrten Studienplätze, sondern auch post-universitär um Arbeitsplätze. Wie hoch stehen also die Chancen eines Absolventen, sich einen zufriedenstellenden Job zu sichern?

Student Development Programme für Wirtschaftswissenschaften

Haniel Student-Development Programme

Studierende der Wirtschaftswissenschaften können sich bis zum 26. Mai 2013 für das studienbegleitende »Student Development Programme« von Haniel bewerben. Das Förderprogramm beinhaltet Praktika im In- und Ausland, einen Studienaufenthalt in Shanghai, Mentoring, Seminare und eine finanzielle Förderung.

E-Learning: Lecturio Wirtschaft

Lecturio ist ein Online-Portal, das Vorlesungen und Tutorien aufzeichnet und online verfügbar macht. Um dem hohen Anspruch akademischer Bildungsinhalte gerecht zu werden, verfügt Lecturio über fachübergreifende Tutorien und Repetitorien renommierter Dozenten und Professoren.

»Economists online« - Weltweit größtes Recherche-Portal für Wirtschaftswissenschaften

Eine blaue Weltkugel vor einer Scheibe.

Das europäische Recherche-Portal für Wirtschaftswissenschaften NEEO - Network of European Economists Online geht mit dem weltweit umfassendsten Open-Access-Portal für wirtschaftswissenschaftliche Forschungsartikel online.

E-Learning: bpb-Dossier »Wirtschaft«

Screenshot Homepage bpb.de

Wirtschaftliche Grundkenntnisse sind so wichtig wie das kleine 1x1. Das E-Learning Dossier Wirtschaft der Bundeszentrale für politische Bildung (bpb) liefert Informationen und Diskussionsbeiträge zu den wichtigsten Wirtschaftsdebatten.

E-Learning: Oeconomix - Wirtschaft verstehen

Screenshot

Wie funktioniert die Wirtschaft und wie gehe ich mit Geld richtig um? Diese Fragen beantwortet Oeconomix, das interaktive E-Learning-Programm für Lehrer und Schüler in einer aktualisierten Fassung auf mittlerweile über 550 Seiten.

WiSo-Studienführer »Die wissenschaftliche Präsentation« in den Wirtschaftswissenschaften

Die wissenschaftliche Präsentation

Die Präsentation von Seminar- und Diplomarbeiten, aber auch von Doktorarbeiten wird in den Wirtschaftswissenschaften an den Hochschulen immer wichtiger. Die Broschüre zeigt Wirtschaftsstudenten, wie es geht, und lässt sich kostenlos herunterladen.

E-Book: Dissertationen aus den Wirtschaftswissenschaften

Ein E-Book, ein Heft mit Brille und eine Tasse.

Das »Münstersche Informations- und Archivsystem multimedialer Inhalte« miami.uni-muenster.de enthält Dissertationen aus den Wirtschaftswissenschaften als E-Book.

Bewerber-Rekord für Wirtschaftswissenschaften in Frankfurt

Die Zahl der Bewerber um die Bachelor-Studienplätze am Fachbereich Wirtschaftswissenschaften der Universität Frankfurt ist erneut stark angestiegen - entgegen aller Befürchtung, die neu eingeführten Studienbeiträge könnten zu einer Reduktion neuer Studierender führen.

Bachelor- und Master-Fernstudium Wirtschaftswissenschaft der Fernuni Hagen sehr gefragt

Bis 2010 erhebt die Fern-Universität Hagen keine Studienbeiträge: Mit Wirtschaftswissenschaft und Wirtschaftsinformatik sind alle Studiengänge der Fernuni auf Bachelor-Studiengänge und Master-Studiengänge umgestellt. Das Fernstudium richtet sich vor allem an berufstätige Studierende.

Wirtschaftswissenschaften auf Bali studieren

Weisheit, Bubbha, Philosophie, P&E,

Die Universität Flensburg betreibt auf Bali eine Außenstelle, den European Overseas Campus, kurz EOC. Sowohl Studierende der Universität Flensburg als auch Studierende und Graduierte aus allen Kontinenten können dort ein Semester lang studieren.

Antworten auf Mit Mitte 20 noch Wiwi?

Als WiWi Gast oder Login

Forenfunktionen

Kommentare 10 Beiträge

Diskussionen zu WiWi

2 Kommentare

Science Slam

WiWi Gast

Hallo, ich bin auf der Suche nach Science Slamern und Slamerinnen aus den Wirtschaftswissenschaften. Könnt ihr mir Empfehlungen ge ...

Weitere Themen aus Studienfach wechseln