DieManager von Morgen WiWi-TReFF.de - Zeitung & Forum für Wirtschaftsstudium & Karriere
Studienfach wechselnPoWi

Poltikwissenschaften Bachelor, Master BWL

Autor
Beitrag
WiWi Gast

Poltikwissenschaften Bachelor, Master BWL

Hallo,

wo soll ich anfangen, ich habe mit entschieden IBWL zu studieren (WU), wegen der Jobaussichten, bin aber auch für Politikiwissenschaften eingeschrieben (Interesse), merke aber die Wu ist nicht so meins bzw. BWL, wäre jetzt lieber Lehramtsstudent für Deutsch, würde da aber ein Jahr zumindest ein Semester verlieren, sollte ich wechseln.

Es gibt die Möglichkeit aber, einen Bachelor in Politikwissenschaften auf der uni Wien zu machen, im zuge eines Erweiterungscurriculum kann man aber 30 Ects aus BWL machen, somit könnte ich einen Master in BWL an der Uni Wien abschließen, wie sind sich Jobaussichten mit Bach. Powi und einem Master in BWL Uni Wien, wie gesagt das WU-Studium gefällt mir nicht so, könnte ich mich nochmal entscheiden würde ich Lehramt nehmen.

antworten
WiWi Gast

Re: Poltikwissenschaften Bachelor, Master BWL

Du wirst noch knapp 40 Jahre arbeiten. Wenn du jetzt schon merkst, dass BWL nichts für dich ist, dann zieh die Reißleine und wechsel zu Lehramt.

antworten
WiWi Gast

Re: Poltikwissenschaften Bachelor, Master BWL

Politikwissenschaften/BWL ist eher ne schlechte Idee - auch wenn es geht.

Wenn du Lehramt machen willst, dann mach das doch. Ob du jetzt n Semester verlierst oder später wenn du die 30 ECTS für den BWL-Master nachholst ist doch egal

antworten
WiWi Gast

Re: Poltikwissenschaften Bachelor, Master BWL

Mach Lehramt. Hat bessere Berufsaussichten.

antworten
WiWi Gast

Re: Poltikwissenschaften Bachelor, Master BWL

Warum wechselst du nicht zur VWL? Für jemanden, der sich für Wirtschaft und Politik interessiert, ist es doch die perfekte Kombination.

antworten
WiWi Gast

Re: Poltikwissenschaften Bachelor, Master BWL

Mit Lehramt kann man glaube ich keinen Master in BWL drauf setzten, dass ist aber neu in Wien, dass man mit einem fachfremden Bach. was ganz anders studieren.

Bei Lehramt gibt es nur 10 ECTS erweiterungscurriculum, mit nur Germanistik würde es gehen.

antworten
WiWi Gast

Re: Poltikwissenschaften Bachelor, Master BWL

Ich habe es nicht so mit Mahte, war auch ein Grund, warum ich die Wu gewählt habe, nur 8 ECTS Mathe und Statistik, Uni Wien, deutlich mehr.

VWL geht nicht, da habe ich noch mehr Mathe, gibts das in Deutschland auch? Man macht einen Bachelor in Powi und einen Master in BWL? Ich machen Ländern ist das kein Problem, das ist eben NEU an der Uni Wien.

Wie ist die Kombi Powi Bach. und Master in BWL, geht jedenfalls schneller als ei Wu Bach. und nach eventuell noch ein Wu Master.

Mfg

antworten
WiWi Gast

Re: Poltikwissenschaften Bachelor, Master BWL

Ich verstehe deine Beweggründe bzw. dein Anliegen nicht.

Du merkst, dass dir BWL nicht liegt. Warum willst du dann überhaupt einen Master in BWL machen? Wenn du schon im Bachelor kein BWL, sondern liebe PoWi machen willst, sehe ich keine große Motivation für einen BWL-Master. Bedenke auch, dass du in PoWi auch weniger BWL-Kurse belegst. Das Wissen wird jedoch teilweise im BWL-Master vorausgesetzt. Wenn es fehlt, musst du dieses nacharbeiten. Und dafür braucht man eine gewisse Begeisterung für das Fach.

Für mich gibt es folgende konsequente Schlussfolgerungen:

Du willst einen BWL-Job machen. Dann Bachelor und Master in BWL. Augen zu und durch.

BWL ist nichts für dich. Dann PoWi-Bachelor und PoWi-Master (oder VWL- bzw. Public Policy-Master)

Du willst lieber Lehrer werden. Dann Reißleine ziehen und Lehramt studieren.

Und du solltest an deiner Ausdrucksweise arbeiten. Deine Texte sind sehr schwer zu verstehen. UB wird damit nicht.

antworten
WiWi Gast

Re: Poltikwissenschaften Bachelor, Master BWL

gibts das in Deutschland auch? Man macht einen Bachelor in Powi und einen Master in BWL?

Mannheim! Du brauchst nur irgendwie 36 ECTS in BWL.

antworten
WiWi Gast

Re: Poltikwissenschaften Bachelor, Master BWL

Ja, Politikwissenschaften ist halt brotlos, deswegen studiere ich auch BWL, teilweise ist BWL schon interessant, das meiste werde ich vom Studium hoffentlich nicht mehr brauchen.

antworten
WiWi Gast

Re: Poltikwissenschaften Bachelor, Master BWL

Mach doch beides. Einen Bachelor in PoWi sowie in BWL. Wenn man sich reinhängt, ist das möglich. Habe ich auch gemacht.

antworten
WiWi Gast

Re: Poltikwissenschaften Bachelor, Master BWL

Beides ist zu viel, dass traue ich mir nicht zu. Vor allem bin ich schon ein wenig älter, mein Studium wird vom Staat bezahlt, ich bekomme ein eltern einkommensunabhängies Stipendium, hätte ich 20 studiert, hätte ich die Eltern klagen müssen, da die nicht zahlen wollen, obwohl sie mehr als genug haben, bin jetzt 29. für Powi und BWL muss man mit mindestens vier Jahren rechnen realistisch sind aber fünf.

Das Stipendium gibts aber nur für 7 semester, auf der Wu schafft kaum jemand das Studium in weniger als 8 Semester, weil die Wu einfach überlaufen ist, ob man in die SBWls rein kommt hängt teilweise auch mit den Noten zusammen.

Der schnellste weg zu einem Master in BWl wäre bach. in Polik und master in BWL, wegen meines Alters und Interesse habe ich Lehramt in erwägung gezogen.

antworten
WiWi Gast

Re: Poltikwissenschaften Bachelor, Master BWL

Puh, mit 29 studieren und du weißt nicht was du willst O.O Ich hätte dich auf 18/19 geschätzt.

Dass das WU Studium nicht in 6 Semestern schaffbar ist, weiß man, aber der Durchschnitt liegt bei 7 Semestern Studienzeit. Wobei ich persönlich sogar viele kenne, die jetzt im 11. 12. & 13. Semester Bachelor sind. Das hat aber nix mit der WU zu tun, sondern mit den Leuten, die halt einfach lieber am Donaukanal abhängen & über die WU schimpfen.

Mach Lehramt. Als BWLer mit Mitte 30 wirst du es sehr sehr schwer haben. Vor allem mit PoWI-Hintergrund.

antworten
WiWi Gast

Re: Poltikwissenschaften Bachelor, Master BWL

Dein Fall kommt mir bekannt vor. Hast du nicht letztens gefragt, ob du nicht besser Lehramt machen sollst. Also hast du immer noch keine Entscheidung getroffen. Ich weiß jetzt nicht, wie es mit Lehramt in Österreich aussieht, aber in Deutschland schlägt momentan der Schweinezyklus durch. Wer jetzt Lehramt studiert, der wird es schwer haben, eine Stelle zu finden.

Aber letztendlich sollte man das machen, was einem Spaß macht. Mit guten Noten, Praktika etc. wirst du überall was finden. Ob du damit nun ein gutes Einkommen hast, sei jetzt mal dahingestellt. Aber du hast bislang einfach zu viel Zeit vertrödelt. Jetzt kommt halt die Quittung. Du musst jetzt Gas geben und retten, was zu retten ist.

antworten
WiWi Gast

Re: Poltikwissenschaften Bachelor, Master BWL

Bei sieben semestern? Na, ja Powi hintergrund habe ich ja keinen im Moment.

Mfg

antworten
WiWi Gast

Re: Poltikwissenschaften Bachelor, Master BWL

Na, ja 20 war ich besser mit dem Entscheiden als jetzt. Mit 20 hätte ich meiner Interesse gefolgt, also wahrscheinlich Jus oder Psychologie, jedenfalls hätte ich Lehramt ausgeschlossen, mit 20.

antworten
WiWi Gast

Re: Poltikwissenschaften Bachelor, Master BWL

Ich weiß nicht, ob es daran liegt, dass du aus Österreich bist, oder vielleicht bist du ja auch kein Deutsch-Muttersprachler. Aber deine Posts lesen sich sprachlich einfach nur schlecht.

Warum hast du dich dann mit 20 nicht für das richtige Studienfach entschieden?
Wenn du mit 20 Lehramt ausgeschlossen hast, weil es dich nicht interessiert, warum willst du dann nun Lehrer werden? Du musst diesen Job noch 30 Jahre machen. Ohne Interesse an dem Job wird es die Hölle werden.

In PoWi sind die Job-Chancen schlecht. Zumindest in Deutschland. Warum wechselst du nicht ju Jura oder Psychologie? Wenn es das ist, was dich interessiert. Den BWL-Bachelor würde ich aber nebenbei noch zu Ende machen. Wenn du noch vier Jahre für Jus oder Psychologie brauchst, dann kannst du nebenbei jedes Semester ein oder zwei BWL-Klausuren schreiben. Und zum Schluss hast du dann eine Doppelqualifikation.

antworten
WiWi Gast

Re: Poltikwissenschaften Bachelor, Master BWL

Niemand macht ein Jus Studium in vier Jahren, wenn man zwei Studien studiert braucht man noch länger. Wie sollen zwei Prüfungen in BWL und Jus zu einem Doppelstudium führen?

Noch dazu kommt mein Alter, es gibt viele die mit 26 mit jus fertig sind, ich werde bis 35 brauchen, noch dazu kommt mein Lebenslauf, ich habe viele Jahre offiziell nicht gearbeitet sondern nur Inoffiziell.

Einige Jahre war ich Indien, was ich dort gemacht habe oder nicht, kann niemand prüfen. Jedenfalls kann ich mir auch nicht vorstellen bis ans Ende meines Lebens in Österreich zu bleiben, mit Jus kann nicht einmal nach Deutschland gehen.

Der Arbeitgeber wird fragen was ich 18 bis 29 gemacht habe, klar Weltreise kommt bei manchen gut an aber nicht bei allen, aber sechs Jahre reisen ist nochmal was anders als, ein Jahr nach der Schule.

antworten
WiWi Gast

Re: Poltikwissenschaften Bachelor, Master BWL

Kannst du denn als Lehrer nach Deutschland? Ist das nicht immer aufs Bundesland beschränkt in D?

antworten
WiWi Gast

Re: Poltikwissenschaften Bachelor, Master BWL

Mach einen BWL-Bachelor und danach einen BWL-Master.

Du hast schon ein schlechtes Profil und jetzt willst du es durch einen PoWi-Bachelor noch weiter verschlechtern? Das ist karrieremäßig Selbstmord. Augen zu und zieh jetzt BWL gnadenlos durch. Dann wirst du schon irgendwo unterkommen.

antworten
WiWi Gast

Re: Poltikwissenschaften Bachelor, Master BWL

Ein Bachelor auf der WU dauert ca. vier bis fünf Jahre, manche brauchen länger als sechs Jahre, ein Bachelor in Powi dauer 5 bis 7 Semester. Ein Master in BWL auf der Uni Wien dauert vier bis fünf Semester.

Vor allem zahlt bei mir der Staat das Studium für sieben Semester, nicht länger, in sieben Semestern schafft kaum jemand den Abschluss.

Für den Powi Bachelor und Master in BWL auf der Uni Wien werde ich wahrscheinlich genauso lange brauchen, wie für den Bachelor auf der WU. In fünf Jahren haben ich so zwei Abschlüsse. Außerdem finde ich Powi viel interessanter als BWL.

Ich glaube bei mir wäre es am Besten Lehrer zu werden. Leider geht das erst ab nächsten Jahr wieder.

Es gibt mehrere Gründe dafür, dass unterrichten macht Spaß, ist ein sicherer Arbeitsplatz, nach meinen Lebenslauf wird auch keiner fragen, das Studium ist leichter und interessanter als BWL.

antworten
WiWi Gast

Re: Poltikwissenschaften Bachelor, Master BWL

Ok, fangen wir mal beim größten Problem an:

Du hast eine elfjährige Lücke im Lebenslauf. Selbst eine Weltreise erklärt das nicht. Was hast du also überhaupt von 18 bis 29 gemacht? Klar will ich jetzt keine Details, aber eine grobe Info würde hier schon sehr helfen. "Inoffiziell" gearbeitet, d.h. schwarz und in BWL- und PoWi-irrelevanten Berufen (Bau, ...)? Krankheit?

Nehmen wir mal an, du hast in den elf Jahren nichts beruflich relevantes gemacht. Mit so einer Lücke ohne irgendeine Erklärung für den Arbeitgeber, und damit auch komplett fehlender Berufserfahrung, und dazu das alles mit frühestens 32 (Bachelor) nach Studienende kannst du es in BWL eigentlich vergessen.
Ich weiß, dass das brutal klingt, aber um dir das mal wirklich in Perspektive zu setzen: selbst z.B. ein unterdurchschnittlicher Student der in der Schule einmal sitzen geblieben ist, sein Erststudium spät nach drei Semestern abgebrochen hat und dann auf BWL gewechselt ist, da nochmal zwei Semester überzogen hat, und dann im Master nochmal zwei Semester zusätzlich brauchte ist gerade mal 28-30 Jahre alt. Damit wäre er dir immer noch, Master eingerechnet, vier bis sieben Jahre voraus. Und solche Leute sind am weit unteren Ende deiner Konkurrenz selbst für sehr simple Sachbearbeiter-Berufe, geschweige denn die Berufe die dir wahrscheinlich bezüglich Jobaussichten attraktiv erscheinen. 99% deiner Konkurrenz in deinem Alter hat zu der Zeit Berufserfahrung, einen höheren Abschluss, und in vielen Fällen sogar beides. Außer du füllst eine Nische im Vertrieb z.B. durch bestimmte Sprachen oder kulturelles Wissen seh ich sehr wenig Mehrwert in einem marktorientiertem Studium wie BWL.

Ich verteidige normal ein Studium wehement gegen Leute die kaufmännische Ausbildungen vorschlagen, aber in deinem Fall würde ich das dementsprechend dringend in Betracht ziehen wenn es BWL sein soll. Eine Ausbildung mit Übernahmechancen bietet dir mehr Perspektive als ein fertiger Bachelor mit 32 und elfjähriger Lebenslauflücke. Den Bachelor kannst du dann immer noch dranhängen, aber was du jetzt erstmal brauchst ist relevante Praxiserfahrung um in BWL-Berufen irgendeine Chance zu haben.

antworten
WiWi Gast

Re: Politikwissenschaften Bachelor, Master BWL

Ausbildung und dann den Bachelor - hör doch auf.

Mein Tipp: komm nach Deutschland & studier Dual & wenn es auf der FOM sein muss und der Betrieb 0815 ist.
Vorteil 1: Du kannst übernommen werden
Vorteil 2: Du hast Berufserfahrung
Vorteil 3: Du bist garantiert nach 6 Semestern fertig

Nach den 6 Semestern gehste nach Mannheim & die Geschichte läuft. Ich würde mich jetzt bewerben und mal an der FOM nachfragen ob sie Kurse aus wien anerkennen, um das Studium vielleicht sogar zu verkürzen.

antworten
WiWi Gast

Re: Poltikwissenschaften Bachelor, Master BWL

Den Bachelor muss er nicht danach machen und das hab ich doch garnicht gemeint. Der Junge braucht aber Praxis, wo dual natürlich auch eine gute Idee ist.

antworten
WiWi Gast

Re: Politikwissenschaften Bachelor, Master BWL

Was soll ich in Deutschland tun? Mit BWL wird man zum Sekretär ausgebildet. Wie gesagt, war lange Zeit auf Reisen und konnte mich auf den Reisen mit dem Beschäftigen was mich interessiert, Hochkulturen und Meditation.

Vor zwei Wochen habe ich angefangen zu arbeiten, war glaube ich ein Fehler, wollte nur 10 h, aber der Chef hat mich in 20h Position gedrängt. Im Moment ist es wichtiger die Prüfungen zu schaffen.

Lehrer ist mit Sicherheit nicht schlecht, vor allem wenn einem das Unterrichten Spaß macht, was eine Fom ist weiß ich nicht.

Was soll ich in Mannheim tun? ich finde das ist nicht so eine schlechte Idee. Bach. Powi und Master in BWL.

In Österreich gibt es FH die man berufsbegleitend machen kann, aber da vergeht wieder ein Jahr bis ich an eine FH gehe, ja FH ist nicht so meins, da werde ich lieber Lehrer.

Vor allem wenn man während des Studium arbeitet, muss man mindestens mit einem Jahr länger rechnen, für BWL Bach. an der Wu würde das heißen vier bis fünf Jahre.

Vor allem finde ich Powi viel interessanter als BWL.

antworten
WiWi Gast

Re: Politikwissenschaften Bachelor, Master BWL

Lebenslauflücke, ich war auf Reisen, ist glaube ich schlimmer wenn man in seien vier Wänden sitzt.

antworten
WiWi Gast

Re: Poltikwissenschaften Bachelor, Master BWL

Na, ja es gibt einige die nicht einen normalen Lebenslauf haben. Ich habe ja in den letzten Jahren was gemacht, war halt out of the system, aber wenn ich mir so eure Kommentare anhöre, überlege ich echt zu Lehramt zu wechseln. Bei Lehramt ist der Lebenslauf komplett egal, ja beim Reisen tut man ja was, aber stimmt ein oder zwei Jahre reisen mit 20 kommen bei vielen gut.

6 Jahre und längere Arbeitslosigkeit wahrscheinlich nicht, aber es kann eh keiner überprüfen was ich außerhalb von Europa gemacht, würde halt was machen, wo man viel Reisen kann, wenn mich die Frima in ein anderes Land sendet.

Jünger werde ich nimmer, habe auch die Eltern geklagt, ist aber nichts raus gekommen.

antworten
WiWi Gast

Re: Poltikwissenschaften Bachelor, Master BWL

Mathe ist nicht so meines, dass muss ich auch noch sagen. Am meisten würde mich Marketing interessieren.

Ich bin kein Fan von Mateschitz, aber ich glaube Mateschitz hat zehn Jahre studiert, beim Reisen hat er einen Substanz gefunden, für die Energy Drinks.

antworten
WiWi Gast

Re: Poltikwissenschaften Bachelor, Master BWL

Jo klar, elf Jahre Reisen ist geil. Aber dass dein Lebenslauf jetzt ziemlich am Arsch ist sollte ja klar sein. Man kann halt leider nicht beides haben, die meisten Leute machen ja ihre Karriere um dann diese Reisefreiheit zu haben.

Werd Lehrer und gib deine Erfahrungen weiter.

antworten
WiWi Gast

Re: Poltikwissenschaften Bachelor, Master BWL

Es waren nur 6 Jahre reisen, beim Reisen tut man ja was.

antworten
WiWi Gast

Re: Poltikwissenschaften Bachelor, Master BWL

Du tust so gesehen IMMER was, aber natürlich ist das eine Lücke...

Und was hast du dann in den anderen fünf Jahren gemacht? Ich check deinen Lebenslauf immer noch nicht.

antworten
WiWi Gast

Re: Poltikwissenschaften Bachelor, Master BWL

Das kann ich mir vorstellen

antworten
WiWi Gast

Re: Poltikwissenschaften Bachelor, Master BWL

Ein Vorredner hat gemeint, ich soll nach Deutschland gehen und dort an einer Fom studieren, was auch immer das ist, halte ich für eine schlechte Idee. Vor allem kann ich mich in Deutschland nicht einmal an einer Uni einschreiben, weil ich die Zugangsreichte am zweiten Bildungsweg erworben habe und nur in Österreich gültig sind bzw. mit einem NC von 4 gleich zu setzten ist, je nach Bundesland, also Bayern würde nicht gehen.

Ich habe eine Wohnung in Wien, einen Job und alles würde mit einem Umzug sehr kompliziert werden. Es gibt bei und FHs die man Berufsbegleitend machen kann, würde aber wieder ein Jahr verlieren.

Im Moment bin Sportartikelverkäufer (20h) wollte nur 10h weil ich ja jetzt ein Stipendium bekomme oder bald bekommen werde, ist noch in der Bearbeitung.

Der Chef war von meinen Reisen, als Reiseführer in Nepal/Indien begeistert, der Chef und die Kollegen sind super nett. Der Chef war so begeistert, dass mein Lebenslauf für PR zwecke in der Zeitung veröffentlicht wurden, (Mitarbeitervorstellung), es wurde über meine reisen berichtet.

antworten
WiWi Gast

Re: Poltikwissenschaften Bachelor, Master BWL

Alter, suche dir professionelle Hilfe. Seit über einem Monat suchst du nach Antworten in diesem Thread. Davor hast du ein anderes Thread aufgemacht. Wenn es so weiter geht, dann bist du in einem halben Jahr noch auf der Suche und bist keinen Schritt weitergekommen.

Mein Tipp: Such dir eine halbwegs gute Halbtagsstelle und studiere berufsbegleitend an der FH. Aber mindestens 20 Stunden solltest du schon pro Woche arbeiten. Jetzt sage bitte nicht, dass das mit dem Studium nicht geht. Dann muss man sich halt abends oder am WE hinsetzen und lernen. Du hast jetzt jahrzehntelang den faulen Larry gemacht. Dadurch ist dein Lebenslauf jetzt so mies. Von daher musst du jetzt mal drei Jahre was investieren und die Zeit aufholen. Wenn du dazu nicht bereit bist, dann kann man dir auch nicht helfen.

antworten
WiWi Gast

Re: Poltikwissenschaften Bachelor, Master BWL

Und du hast immer noch nicht erklärt, wie zur Hölle dein Lebenslauf jetzt genau ausschaut. Ist es so schwer, sowas selbst in einem Forum mal von oben nach unten aufzuschreiben damit Leute mal klar deine Situation verstehen? Du hast seit deinem Matura/Abitur sechs Jahre gereist, das erklärt aber nicht die restlichen fünf Jahre.

Ich gebs auf! Wenn du es nicht hinbekommst einfach mal klar Informationen weiterzugeben wenn Leute gut begründet danach fragen, dann weiß ich nicht inwiefern du hier Hilfe erwartest.

antworten
WiWi Gast

Re: Poltikwissenschaften Bachelor, Master BWL

Ich kann mich dem Vorredner nur anschließen. Schreibe einfach mal strukturier und chronologisch deinen Lebenslauf hier runter. Nur so kann man gezielt Ratschläge geben. Ansonsten ist es ein Stochern im Nebel.

antworten
WiWi Gast

Re: Poltikwissenschaften Bachelor, Master BWL

Und, wozu hast du dich nun entschieden? So langsam laufen doch auch die Bewerbungsfristen für das nächste Semester abn.

antworten
WiWi Gast

Re: Poltikwissenschaften Bachelor, Master BWL

Für gar nichts, habe Politikwissenschaften bei der Stipendienstelle angegeben als Hauptstudium, mal schauen. Ich arbeite auch 20h vielleicht keine so gute Idee. Mit Powi kann ich ein EC in Germanistik machen und dann wechseln, oder ein EC in BWl und dann einen Master in BWL.

Mein Abschlussshalter wird nicht sonderlich gut sein für die BWL-Welt.

Jedenfalls dauert dauert der Politikwissenschaften Bachelor. und Master in BWL genauso lange wie nur der BWL Bach. von der Wu. Ich bin mir sicher das zwei Abschlüsse mehr wert sind, als nur einer.

Ich bin jetzt Sportartikelverkäufer, der Chef war sehr begeistert von meinen Reisen, die Firma hat sogar einen Artikel für PR Zwecke in der Zeitung drucken lassen.

antworten
WiWi Gast

Re: Poltikwissenschaften Bachelor, Master BWL

Was ich so, von den schreibern gehört habe, wurde mir überwiegend zu Lehramt geraten.

antworten
Wiesenlooser

Re: Poltikwissenschaften Bachelor, Master BWL

So unstrukturiert, wie du hier antwortest, kann ich dir eigentlich nur von BWL abraten. Kann mir kein Berufsfeld im BWL Bereich vorstellen, der dir liegen würde. Naja, Marketing vielleicht.

Bleib bei Lehramt oder mach BWL, aber sei dir klar, dass du unter Umständen trotzdem schwer an Jobs kommen wirst.

antworten
WiWi Gast

Re: Poltikwissenschaften Bachelor, Master BWL

Ich glaube, du hast ein größeres Problem als nur die Studienwahl. Es wurde ja schon des öfteren hier angesprochen. Deine Texte lesen sich einfach total schlecht. Deine Gedankengänge sind total wir. Kriegst du es nicht hin, auf wenigen Zeilen deine Gedanken logisch und strukturiert niederzuschreiben? Ich will nicht wissen, wie deine Klausuren, Seminar- oder Bachelorarbeit aussieht. Auch deine geschäftlichen E-Mails möchte ich nicht lesen müssen. Daran würde ich als erstes arbeiten.

antworten

Artikel zu PoWi

Rote Karte für Seehofer und Söder

STOP am Brandenburger Tor: Appell deutscher Wirtschaftsverbände zur Regierungskrise an Horst Seehofer und CSU.

Die deutschen Wirtschaftsbosse fordern in einem gemeinsamen Appell "europäische Lösungen" für die großen globalen Herausforderungen. Die vier größten deutschen Wirtschaftsverbände stärken damit Bundeskanzlerin Merkel im Asylstreit mit den CSU-Spitzen Seehofer und Söder den Rücken.

Witz der Woche: Merkel und Steinmeier im TV-Duell

Wahlplakat der CDU von Angela Merkel zur Bundestagswahl 2017.

Angela Merkel und Frank-Walter Steinmeier langweilen sich in einem TV-Duell gegenseitig zu Tode und kommen direkt in den Himmel. Dort werden sie schon vom Erzengel Gabriel erwartet.

Die Wahlprogramme in Kurzform

Bundestagswahl Wahlprogramm: Das Reichstagsgebäude des Bundestags in Berlin.

Das auf Kurzfassungen von Wirtschaftsbüchern spezialisierte Unternehmen getAbstract stellt Kurzversionen der Wahlprogramme von Bündnis90/Grünen, CDU/CSU, FDP, Linkspartei und SPD kostenlos zum Download zur Verfügung.

Sozialversicherungen - Reformvorschläge kaum hilfreich

Der Kopf eines Plastikfrosches, der ein Schild mit der Aufschrift Hilfe hält.

Vor der Bundestagswahl haben Ideen, wie die Finanzierung des Sozialversicherungssystems neu geordnet werden sollte, wieder Konjunktur. So wollen manche Politiker die Beitragsbemessungsgrenze auf ein einheitliches Niveau anheben oder die Sozialversicherung zu einer Erwerbstätigenversicherung ausbauen.

Bachelor-Studiengang »Politische Ökonomik« an der Uni Heidelberg

Ein Bild voll mit blauer Heidelbeeren.

Der neue Bachelor-Studiengang »Politische Ökonomik« an der Uni Heidelberg befähigt zu einer theoriegeleiteten und empirisch fundierten Analyse von Lenkungs- und Leitungsstrukturen in Wirtschaft und Gesellschaft.

Perspektive Deutschland - Online-Stimmungsbericht

Perspektive-Deutschland Stimmung: Eine Deutschlandfahne mit dem schwarzen Adler flattert vor grauem Himmel.

Wie zufrieden sind wir? Welche Sorgen treiben uns um? Was erwarten wir von der Zukunft? Diese und viele andere Fragen beantwortet »Perspektive Deutschland«, die weltweit größte gesellschaftspolitische Online-Umfrage.

»Merkelmeter« misst ökonomische Fortschritte der Großen Koalition

Wahlplakat der CDU von Angela Merkel zur Bundestagswahl 2017.

Eine neue wissenschaftliche Untersuchung im Auftrag der Initiative Neue Soziale Marktwirtschaft und der »Wirtschaftswoche« begleitet ab sofort kritisch die Arbeit der Großen Koalition in Berlin.

Mittelstand fordert pragmatische Regierungsbildung

Ein Sitzungssaal einer Regierung in England.

Zur Beendigung der unklaren Machtverhältnisse drängt der Präsident des Bundesverbandes mittelständische Wirtschaft (BVMW), Mario Ohoven, auf eine schnelle und pragmatische Regierungsbildung.

BDU-Umfrage: »Schwarze Ampel« gut für die Wirtschaft

Eine rote Ampel mit einem grünen Pfeil nach rechts.

In einer Blitzumfrage bei Vorständen, Geschäftsführern und leitenden Angestellten aus Mitgliedsfirmen des Bundesverbandes Deutscher Unternehmensberater BDU e.V. spricht sich eine deutliche Mehrheit für eine Koalition von CDU/CSU, FDP und Grünen aus.

Masterstudium Politikwissenschaft: Demokratisches Regieren und Zivilgesellschaft

Politik: Der CDU.de Schriftzug hinter einer Fensterscheibe der Partei.

Ein neues Masterstudium »Politikwissenschaft: Demokratisches Regieren und Zivilgesellschaft« (DRZ) der Universität Osnabrück qualifiziert für Berufe in der Politikberatung, bei Verbänden, Kammern, Parteien und Nichtregierungsorganisationen.

Bachelor-Studiengang Politik und Wirtschaft

Der Reichstag mit dem Bundestag in Berlin.

Das Studium vermittelt sowohl Grundlagen und Forschungsergebnisse in den Hauptfächern Politikwissenschaft und Ökonomik als auch Grundkenntnisse in empirischen Methoden und Fremdsprachen.

Bundesbankchef tadelt Haushaltspolitik der Bundesregierung

Das Reichstagsgebäude des Bundestags in Berlin.

Weber widerspricht der Auffassung der Bundesregierung, dass wegen der gegenwärtigen Konjunkturentwicklung nicht stärker gespart werden dürfe.

Deutsche Welle Dossier zum G8-Gipfel

Eine vereiste Seebrücke an einem Ostseestrand.

Wer mehr über Heiligendamm, die Ostsee und alles Wissenswerte rund um den G8-Gipfel erfahren möchte, findet dies jetzt im Angebot des deutschen Auslandsrundfunks.

Witz der Woche: Kanzlerwitze

Ein weiteres Bündel humoristischer Schelte für Schrödi & Edi - Die Pfahlschildkröte, die First Lady, die neue Brücke in Bayern und ein Schulrat in Bayern.

Kanzlerwitze: Entschuldigen Sie, ich habe mich verwählt.

Ein kleines Bündel humoristischer Kanzlerschelte.

Antworten auf Poltikwissenschaften Bachelor, Master BWL

Als WiWi Gast oder Login

Forenfunktionen

Kommentare 42 Beiträge

Diskussionen zu PoWi

Weitere Themen aus Studienfach wechseln